logo

Newsauswahl:

Alle News aus Österreich:

25.01.2022, Dienstag
Salzburg
SBG
Lenker ohne Lenkberechtigung
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 25.01.2022 - 12:50

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Morgen des 25. Jänner kontrollierten Polizisten in St. Michael einen 29-jährigen Lenker aus dem Lungau. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Die Lenkberechtigung wurde dem 29-Jährigen bereits 2019 von der BH Spittal entzogen. Seither wurde der Mann insgesamt neun Mal wegen Lenken eines Fahrzeuges ohne Lenkberechtigung angezeigt. Im wurde die Weiterfahrt untersagt und er wird da zehnte Mal angezeigt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Kärnten
KTN
Internetbetrug im Bezirk Wolfsberg
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 25.01.2022 - 12:40

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 45-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg stieß im September 2021 im Internet auf eine Geldanlagemöglichkeit. Dabei sollte durch das Subunternehmen einer Firma, die in der Türkei zahlreiche Tankstellen betreibt, das Vertriebsnetz weiter ausgebaut werden.
Weil in weiterer Folge ein Börsengang versprochen wurde, überwies der 45-Jährige für den Kauf von Aktienoptionen einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag auf ein litauisches Konto.
Da vom Unternehmen bisher noch kein Börsengang erfolgte, der 45-Jährige bei Rückfragen keine Auskünfte erhielt und mit weiteren Nachkaufangeboten geködert wurde, erstattete der Mann die Anzeige.
Weitere Ermittlungen werden geführt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Bmi
BMI
Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
authorsymbol Aktuelles aus dem BM.I, 25.01.2022 - 12:29

VorschaubildBisher 1.650.597 Fälle, 14.019 verstorben und 1.410.808 genesen. 1.284 hospitalisiert, davon 189 intensiv. 24.946 Neuinfektionen österreichweit.

Bmi
BMI
Polizistin als Guide gewinnt drei WM-Medaillen
authorsymbol Aktuelles aus dem BM.I, 25.01.2022 - 11:09

VorschaubildDie Polizistin Celine Arthofer holte als Guide mit der 15-jährigen Para-Sportlerin Eline Stary bei der Para-Weltmeisterschaft in Lillehammer drei Medaillen: eine Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Salzburg
SBG
Arbeitsunfall auf Baustelle
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 25.01.2022 - 10:58

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Auf einer Baustelle im Pinzgau kam es am 24. Jänner gegen 22:30 Uhr zu einem Arbeitsunfall. Ein 44-jähriger Bauarbeiter aus Kärnten wurde durch ein rückwärtsfahrendes Baustellenfahrzeug erfasst und dadurch schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte die Rettung den Mann ins Krankenhaus Zell am See.

Newsquelle: LPD Salzburg
Oberösterreich
Abgängiger tot aufgefunden
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 25.01.2022 - 10:20

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach kam am 24. Jänner 2022 gegen 19:30 Uhr nicht von seinem Spaziergang zurück. Aufgrund dessen wurde eine Suchaktion gestartet. Dabei fand die Suchmannschaft den Mann gegen 2:45 Uhr leblos in einem Bach liegend auf. Der beigezogene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Niederösterreich
Gewerbsmäßiger Betrug im Bezirk Korneuburg geklärt ? Beschuldigter in Haft
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 25.01.2022 - 10:04

Bezirk Korneuburg
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bei den Bediensteten der Polizeiinspektion Linz wurde am 2. Oktober 2021 Anzeige bezüglich Bestellbetrugs erstattet. Nach den ersten Erhebungen wurde die Amtshandlung durch die Bediensteten der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Korneuburg zuständigkeitshalber übernommen. Bei den weiteren akribisch geführten Ermittlungen konnte ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg ausgeforscht werden. Der Mann soll im Zeitraum von Jänner 2009 bis November 2021, unter der Verwendung von mindestens 66 falschen Identitäten, eine große Menge an Büchern, Fernlehrkursen, Fernsehabonnements und sonstigen Waren online bestellt haben, ohne diese zu bezahlen. Insgesamt konnten 75 Opfer ausgeforscht und dem Mann 909 Tathandlungen zugeordnet werden. Bei diesen 909 Tathandlungen seien in 546 Fällen Lieferungen durchgeführt worden, bei 363 Bestellungen sei es beim versuchten Betrug geblieben, da die Waren nicht mehr versandt wurden. Durch die bestellten und versandten Waren entstand ein Schaden von rund 140.000 Euro. Weiters konnte dem Mann ein Diebstahl in einer Buchhandlung im Stadtgebiet von St. Pölten im Jahr 2021 zugeordnet werden. Bei einer durch die Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Hausdurchsuchung konnten 2284 Bücher und 128 sonstige Waren sichergestellt werden. Der 44-Jährige zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig. Er wurde am 18. November 2021 auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg festgenommen und befindet sich in der Justizanstalt Korneuburg in Untersuchungshaft.

Wien
WIEN
Verkehrsschwerpunkt
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:14

Allgemeines
Verkehrsschwerpunkt der Landesverkehrsabteilung Wien

Vorfallszeit: 24.01. ? 25.01.2022
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien (LVA) führten im Wiener Stadtgebiet sowie auf den Stadtautobahnen koordinierte Schwerpunktkontrollen zur Ahndung von Geschwindigkeitsübertretungen und Verstößen gegen Alkohol- und Suchtmittelbestimmungen durch. Die Bilanz der Aktion mit insgesamt 21 Beamten beläuft sich auf:
? 301 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen
? 62 Organmandate
? 48 Anzeigen wegen technischen Mängeln bzw. Umbauten
? 42 Anzeigen wegen sonstiger Verwaltungsübertretungen
? 3 Führerscheinabnahmen
? 2 Kennzeichenabnahmen
Die höchste gemessene Geschwindigkeitsübertretung belief sich auf 164km/h statt erlaubter 70km/h. Dem Lenker droht neben einer empfindlichen Geldstrafe auch der Entzug des Führerscheins.
Die polizeiliche Überwachung des Straßenverkehrs und die Ahndung von Verstößen sind wesentliche Bestandteile der Unfallprävention. Im Jahr 2021 gab es 15 Verkehrstote in Wien. Eine nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit gilt als Hauptunfallursache (26,9%), gefolgt von Unachtsamkeit und Ablenkungen (24,5%).

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Diebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:13

Allgemeines
Mutmaßlicher Seriendieb gefasst

Vorfallszeit: November 2021 bis Jänner 2022
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Den Ermittlern des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle West, gelang es nach umfangreichen Ermittlungen und Auswertungen von Videomaterial einen 19-jährigen polnischen Staatsangehörigen auszuforschen und festzunehmen. Der Mann steht im Verdacht, in mindestens 11 Fällen in verschiedenen Lebensmittelmärkten in Wien, Bargeld in Höhe von ca. ? 7.000,- aus den Kassen gestohlen zu haben. Zusätzlich soll der Tatverdächtige durch Flaschenleergutbetrug in den jeweiligen Märkten ca. ? 300,- erbeutet haben. Der 19-Jährige zeigte sich in einer ersten Befragung geständig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Haftbefehl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:13

Allgemeines
Europäischer Haftbefehl

Vorfallszeit: 24.01.2022, 23:00 Uhr
Vorfallsort: 15., Tannengasse

Sachverhalt: Beamte der Bereitschaftseinheit führten Schwerpunktkontrollen im öffentlichen Raum durch. Dabei wurde ein Mann angehalten, der sich vorerst nicht ausweisen konnte. Der Mann wurde in eine Polizeiinspektion gebracht, dort konnte die Identität des 36-jährigen polnischen Staatsangehörigen geklärt werden. Es stellte sich heraus, dass dieser unter anderem wegen Straftaten gegen die sexuelle Integrität seit Juni 2021 per europäischem Haftbefehl in Polen gesucht werde. Der 36-Jährige wurde festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Suchtmittelhandel
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:12

Allgemeines
Verdacht des Suchtmittelhandels

Vorfallszeit: 23.01.2022, 17:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Donaustadt

Sachverhalt: Ermittlern des Landeskriminalamtes Wien, Gruppe Lochmahr, gelang es nach umfangreichen Ermittlungen einen 36-jährigen Staatsbürger festzunehmen. Der Mann steht im Verdacht, seit längerer Zeit über drei Kilogramm Suchtmittel (Amphetamine) verkauft zu haben. Im Wohnhaus des Tatverdächtigen stellten die Beamten ca. 723 Gramm Speed, 32 Ecstasy-Tabletten und eine geringe Menge Kokain sicher. In einer ersten Vernehmung zeigte sich der 36-Jährige geständig und wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gewalt in der Privatsphäre
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:12

Allgemeines
Gewalt in der Privatsphäre

Vorfallszeit: 24.01.2022, 19:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Liesing

Sachverhalt: Eine 23-jährige Frau meldete sich in einer Polizeiinspektion in Wien-Favoriten, um einen Fall von Gewalt in der Privatsphäre anzuzeigen. Die Frau gab an, dass sie tags zuvor die Beziehung mit ihrem 33-jährigen Lebensgefährten beenden wollte. Der Mann soll sie bereits kurz nach Beginn der 2-jährigen Beziehung körperlich misshandelt haben und sexuell übergriffig geworden sein. Als sie ihn am Vortag damit konfrontiert habe, soll er sie neuerlich körperlich misshandelt haben und sexuell übergriffig geworden sein. Der 33-Jährige wurde für eine erste Befragung in die Dienststelle geladen, dabei zeigte er sich zu den Vorwürfen nicht geständig. Die Polizisten sprachen gegen ihn ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt.
Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

Newsquelle: LPD Wien
Steiermark
STMK
Einbruch in Lokal
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 25.01.2022 - 08:30

Graz |
Bezirk Eggenberg. ? Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Dienstag, 25. Jänner 2022, in ein Lokal ein. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Bislang unbekannte Täter schlugen mit einer Pkw-Bremsscheibe eine Fensterscheibe des Lokals ein. Bisherigen Ermittlungen zufolge stahlen sie mehrere Handys, einen Tabletcomputer sowie einen Laptop. Weitere Ermittlungen laufen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Salzburg
SBG
Überfall auf Lebensmittelmarkt
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 25.01.2022 - 08:14

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Zu einem Raubüberfall durch einen bislang unbekannten Täter auf eine Kassiererin eines Lebensmittelmarkts kam es am 24. Jänner kurz nach 19:00 Uhr, in der Stadt Salzburg. Der Täter bedrohte die 21-Jährige mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Die Kassiererin händigte dem Unbekannten das Geld aus der Kassa aus, worauf der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung flüchtete. Eine Sofortfahndung verlief bisher ergebnislos. Die Höhe der Beute ist derzeit noch unbekannt. Die Amtshandlung wurde vom Landeskriminalamt Salzburg übernommen.

Newsquelle: LPD Salzburg
Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Baden
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 25.01.2022 - 06:53

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha lenkte am 24. Jänner 2022, gegen 07.20 Uhr, einen Pkw auf der L 161 im Marktgemeindegebiet von Reisenberg, aus Richtung Reisenberg kommend in Fahrtrichtung Gramatneusiedl. Zur selben Zeit lenkte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha einen Pkw in der entgegengesetzten Richtung. Bei ihm im Fahrzeug befand sich ein 18-jähriger Beifahrer aus dem Bezirk Bruck an der Leitha. Der vom 20-Jährigen gelenkte Pkw dürfte aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern und in weiterer Folge in den Gegenverkehrsbereich gekommen sein. Anschließend sei der von dem 58-Jährigen gelenkte Pkw frontal gegen die rechte Seite des schleudernden Pkws geprallt. Der 58-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort in das AUVA-Trauma Zentrum Meidling verbracht. Der 20-Jährige erlitt Verletzungen schweren Grades und wurde in das Landesklinikum Wiener Neustadt verbracht. Der 18-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 in das AUVA-Trauma Zentrum Meidling geflogen.

Oberösterreich
Alko-Lenker krachte in den Gegenverkehr
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 25.01.2022 - 05:58

Allgemeines
Stadt Linz

Am 24. Jänner 2022 gegen 19:20 Uhr ereignete sich auf der Wiener Straße B 1 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 32-Jähriger, welcher stadteinwärts fuhr, kam aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen, die von einem 30-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land sowie einer 36-jährigen Linzerin gelenkt wurden. Zwei der beteiligten Pkw-Lenker wurden mit leichten Verletzungen in das Unfallkrankenhaus eingeliefert. Beim 32-Jährigen ergab die Alkoholuntersuchung 1,1 Promille. Den Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben und er wird angezeigt. Für die Aufräumarbeiten und Unfallaufnahme war die B 1 für etwa eine Stunde totalgesperrt, weshalb eine Umleitung eingerichtet wurde.

Oberösterreich
Drei Verletzte nach Unfall
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 25.01.2022 - 05:39

Allgemeines
Bezirk Schärding

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Schärding lenkte am 24. Jänner 2022 kurz nach 18 Uhr seinen Pkw auf der Innviertler Bundesstraße von Zell kommend Richtung Andorf. Im Ortschaftsbereich von Linden der Gemeinde Andorf wollte er einen vor ihm fahrenden Pkw sowie einen Lkw-Sattelzug überholen. Während des Überholvorganges fuhr ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Schärding von links kommend mit seinem Pkw auf die B 137 Richtung Zell auf. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß, wobei der Pkw des 65-Jährigen gegen den Sattelanhänger prallte, die beteiligten Pkw in weiterer Folge von der Fahrbahn geschleudert wurden und in den angrenzenden Böschungen zum Stillstand kamen. Der 50-jährige Lkw-Lenker hielt seinen Sattelzug auf der Fahrbahn an. Der 65-Jährige sowie seine 68-jährige Gattin wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Ried eingeliefert. Der 35-Jährige musste mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus eingeliefert werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab beim 65-Jährigen einen Wert von 0,52 Promille. Für die Aufräumarbeiten war die B 137 für den Fahrzeugverkehr etwa eine Stunde gesperrt.

Steiermark
STMK
Suchaktion in alpinem Gelände
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 25.01.2022 - 05:00

Bruck-Mürzzuschlag |
Mariazell.- Am Montagnachmittag, 24. Jänner 2022, verirrte sich ein Skitourengeher in alpinem Gelände. Bei einer Suchaktion konnte er unterkühlt und erschöpft aufgefunden wurden.

Eine 69-Jähriger aus dem Bezirk Baden unternahm am 24.01.2022 alleine eine Skitour vom Niederalpl in Richtung Hohe Veitsch. Durch die einbrechende Dunkelheit verlor der Alpinist die Orientierung und verirrte sich im dortigen alpinen Gelände. Über sein Mobiltelefon verständigte er die Einsatzkräfte. Aufgrund der schwachen Netzabdeckung konnte vorerst seine Position jedoch nicht lokalisiert werden und es wurde eine planmäßige Suchaktion durch die Alpinpolizei Hochsteiermark und Bergrettungskräfte der Ortsstelle Mariazell gestartet.
Da der 69-jährige in einer SMS-Nachricht bereits über Erfrierungserscheinungen klagte, wurde der nachtsichttaugliche Notarzthubschrauber Christophorus 17 alarmiert. In weiterer Folge konnte die Position mittels GPS-Verortung doch noch festgestellt werden. Schließlich wurde der verletzte Alpinist, er erlitt eine Unterkühlung und Erschöpfungserscheinungen, vom Rettungshubschrauber aufgefunden und in das LKH Leoben geflogen.

Newsquelle: LPD Steiermark
24.01.2022, Montag
Steiermark
STMK
Fußgänger tödlich verletzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.01.2022 - 21:46

Liezen |
Stainach-Pürgg.- Montagabend, 24. Jänner 2022, wurde ein 71-jähriger Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von einem PKW erfasst und tödlich verletzt.

Gegen 19:20 Uhr lenkte eine 54-jährige PKW-Lenkerin, eine Ärztin aus dem Bezirk Liezen, ihr Fahrzeug auf der B 145 aus Richtung Trautenfels kommend in Richtung Norden. Bei Straßenkilometer 111,1, im Bereich der Kreuzung bzw. Abzweigung Pürgg, überquerte von links kommend ein 71-jähriger Fußgänger aus dem Bezirk Liezen die Fahrbahn. Dies geschah für die Fahrzeuglenkerin so überraschend, dass sie nicht mehr ausweichen oder anhalten konnte. Der Mann wurde vom PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Der 71-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er, trotz sofortiger Erste Hilfe-Maßnahmen durch die anwesende Ärztin und durch die eintreffenden Kräfte des Roten Kreuzes, noch an der Unfallstelle verstarb.
Der mit der PKW-Lenkerin durchgeführt Alkotest verlief negativ. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme für die Dauer von einer Stunde zur Gänze gesperrt. Am Einsatz waren noch die Freiwillige Feuerwehr Stainach und der Rettungshubschrauber Christophorus 14 beteiligt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Tirol
TIROL
Betrug in Reutte - falscher Polizist
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 19:55

Reutte
Presseaussendung der Polizei Tirol

In Reutte wurde am 24.01.2022 um 10.36 Uhr eine Frau (29) von einem "Officer" angerufen, der auf Englisch erklärt habe, dass er in einem internationalen Betrugsfall ermittle. Ihre Daten seien bei einem Wienaufenthalt gestohlen worden und von einem Drogenbaron seien in der Folge illegale Konten auf ihren Namen eröffnet worden. Um ihre Daten zu schützen, wie der Betrüger mitteilte, überwies die Frau insgesamt einen hohen vierstelligen Eurobetrag auf ein von dem Anrufer genanntes Konto.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Betrug in Innsbruck - falscher Polizist
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 19:54

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein bisher unbekannter Täter gab sich am 24.01.2022 um 13.45 Uhr in Innsbruck per Telefon einer 71-jährigen Österreicherin gegenüber als Polizist aus und teilte mit, dass die Polizei gegen eine Bank ermittle. Er veranlasste die Frau in der Folge bei ihrer Bank von Sparbüchern Geld abzuheben, das sie später in ihrer Wohnung einem Mann, der sich als ziviler Polizist ausgegeben hat, aushändigte. Gegen 16.00 Uhr begab sie sich in eine Polizeiinspektion in Innsbruck, weil den Angaben des falschen Polizisten zu Folge ein Staatsanwalt auf sie warten würde. Durch die Tat entstand der Frau ein Schaden in der Höhe eines unteren fünfstelligen Eurobetrages.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Verkehrsunfall in Innsbruck
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 19:49

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 24.01.2022 um 16.20 Uhr fuhren eine 22-jähriger türkische Staatsbürgerin und ein österreichischer Staatsbürger (58) mit ihren PKWs nebeneinander in Innsbruck in einen Kreisverkehr ein. Im Kreisverkehr stießen die beiden Fahrzeuge aus bisher unbekannter Ursache zusammen, wobei sich der PKW der 22-jährigen Fahrzeuglenkerin drehte und anschließend auf der Grünfläche in der Mitte des Kreisverkehrs zum Stillstand kam. Die Frau zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde von der Rettung in die Klinik in Innsbruck eingeliefert.

Newsquelle: LPD Tirol
Steiermark
STMK
Mit PKW gegen Betonzaun geprallt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.01.2022 - 19:45

Bruck-Mürzzuschlag |
Langenwang.- Samstagabend, 22. Jänner 2022, verlor ein PKW-Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Betonzaun. Drei Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Ein 18-jähriger PKW-Lenker aus Kapfenberg fuhr gegen 21:40 Uhr mit seinem PKW im Ortsgebiet von Langenwang auf der Lindenstraße in Richtung Süd-Westen. Beim Einbiegen in die Hohenwangstraße verlor der Lenker auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW, rutschte geradeaus über die querverlaufende Fahrbahn und prallte frontal gegen eine betonierte Grundstückseinzäunung auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite.
Die 15-jährige Beifahrerin aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wurde schwer, der Lenker sowie eine auf der Rücksitzbank mitfahrende 15-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, wurden leicht verletzt.
Alle Beteiligten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Eine Alkoholisierung lag nicht vor.
Am PKW entstand vermutlich Totalschaden, die Bergung des Fahrzeuges wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Langenwang durchgeführt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Oberösterreich
Anruf von Fake-Polizisten - WARNUNG
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 24.01.2022 - 17:27

Allgemeines
Stadt Linz

Ein 30-jähriger Syrer aus Linz bekam am 24. Jänner 2022 einen Anruf von einer ihm unbekannten Nummer. Eine Frau mit indischem Akzent sagte ihm auf Englisch sie sei von der Federal Police und gab mehrmals an, dass seine Identität missbraucht worden ist. Der Grund des Anrufes sei jedoch die Geldwäsche und der Drogenhandel. Dazu benötige sie die Daten des 30-Jährigen, um die nötigen Schritte einzuleiten. Nach anfänglichem Zögern gab er seine Daten bekannt und fragte die Frau nach Namen und Dienstnummer. Sie nannte ihren Namen, ihre Dienstnummer und die gegenständliche Aktenzahl. Anschließend wurde er mit einer männlichen Person verbunden. Nach einem kurzen Gespräch hegte er Zweifel und legte auf.

Da sich derartige Fälle zurzeit häufen, wird seitens der Polizei dringend geraten, solche Gespräche bzw. Anrufe sofort zu beenden!

Tirol
TIROL
Klärung von Opferstockeinbrüchen in Landeck
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 16:32

Landeck
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 24. Jänner 2022, gegen 12:30 Uhr wurde die Polizei in Landeck verständigt, dass sich ein Mann aus dem Opferstock der Stadtpfarrkirche in Landeck Geld gefischt habe. Eine Polizeistreife der PI Landeck traf kurze Zeit später am Einsatzort ein und konnte den verdächtigen Mann anhalten. Im Zuge der Erhebungen stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen 63-jährigen Italiener handelt. Aufgrund weiterführender Ermittlungen und im Rahmen einer ersten Befragung gestand der Verdächtige 21 Zugriffe in den Opferstöcken der Stadtpfarrkirche Landeck und der Kirche von Bruggen. Der 63-Jährige leistete eine Schadenswiedergutmachung im unteren 3-stelligen Eurobereich und wird auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

Bearbeitende Dienststelle: PI Telfs
Tel. 059133/7126

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Brand in Pfaffenhofen
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 16:31

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 24. Jänner 2022, gegen 13:00 Uhr kam es in Pfaffenhofen, vermutlich aufgrund eines plötzlich brennenden Akkus, zu einem Brand in einer Elektroschrott-Zerkleinerungsanlage. Laut dem Betriebsleiter passiere dies regelmäßig, die Zerkleinerungsanlage verfüge über eine automatische Löscheinrichtung. Der Brand trat jedoch auf das materialeinführende Förderband über, welches vom Schrotthaufen im Freien durch die Halle bis zum Schredder führt. Die Freiwilligen Feuerwehren Telfs und Pfaffenhofen konnten den Brand unter Einsatz von Atemschutztrupps löschen und schließlich gegen 14:20 Uhr Brand aus geben. Es wurden keine Personen verletzt. Am Gebäude entstand ein Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Die Freiwillige Feuerwehr Telfs stand mit 4 Fahrzeuge und 15 Einsatzkräften, die Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhofen mit 3 Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften sowie die Rettung Telfs mit 4 Einsatzkräften im Einsatz.

Bearbeitende Dienststelle: PI Telfs
Tel. 059133/7126

Newsquelle: LPD Tirol
Kärnten
KTN
Schikollisonsunfall auf dem Nassfeld
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 24.01.2022 - 16:01

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 24.11., gegen 11.00 Uhr, kollidierten ein 28-jähriger Deutscher und ein 45-jähriger Mann aus Wien mit ihren Schiern auf der Piste Nr. 51 im Schigebiet Nassfeld, in einer Seehöhe von 1669 Metern. Dabei kamen beide Schifahrer zu Sturz. Der 28-jährige wurde dabei schwer verletzt und musste vom Rettungshubschrauber ARA3 in das LKH Villach gebracht werden. Der Zweitbeteiligte begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Newsquelle: LPD Kärnten
Bmi
BMI
Fast 90 Prozent Durchimpfungsrate bei Polizei
authorsymbol Aktuelles aus dem BM.I, 24.01.2022 - 15:44

VorschaubildDie aktualisierten Zahlen der Statistik Austria zur Impfquote im Innenressort zeigen einen erneuten Anstieg von Geimpften. Die Impfquote bei Polizei und Sicherheitsverwaltung liegt mit Stand Jänner 2022 bereits bei 89,24 Prozent.

Salzburg
SBG
Kleinkind beim Schifahren verletzt
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 24.01.2022 - 15:18

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein vierjähriges einheimisches Kind bei einem Skiunfall am Vormittag des 24. Jänner. Die Fahranfängerin war mit einer 19-jährigen einheimischen Begleitperson auf der Übungspiste der Fanningbergbahnen in Weißpriach talwärts unterwegs. Als das Kind zu Sturz kam und einen Handschuh verlor, konnte die Begleitperson nicht mehr ausweichen und fuhr mit einem Ski über den Handrücken des Mädchens. Es wurde mit Schnittverletzungen ins Kardinal Schwarzenberg Klinikum geflogen.

Newsquelle: LPD Salzburg
Tirol
TIROL
Hahnenkammrennen 2022 ? EINSATZBILANZ der Polizei
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 15:05

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

In der Zeit vom 21. bis 23. Jänner 2022 wurden in Kitzbühel die 82. Internationalen Hahnenkammrennen durchgeführt. Aufgrund von Programmänderungen fand am Freitag eine Abfahrt, am Samstag der Slalom und am Sonntag die Hahnenkammabfahrt statt. Wegen der COVID-19-Bestimmungen wurden pro Renntag 1000 Zuseher zugelassen. Für den Zutritt war 2 G plus erforderlich.
Während des gesamten Wochenendes kam es in Kitzbühel zu keinen relevanten sicherheits- oder verkehrspolizeilichen Vorfällen. Es mussten lediglich 2 Diebstähle in Kitzbüheler Hotels aufgenommen werden. Zusätzlich gab es noch einige Verkehrsdelikte wie z.B. 2 Verkehrsunfälle bei denen die Lenker stark alkoholisiert waren.

Insgesamt waren am Hahnenkammrenn Polizeikräfte im Verkehrsdienst, im Sicherheitsdienst und im Ordnungsdienst eingeteilt. Zur Verstärkung stand die Einsatzeinheit und die neue Bereitschaftseinheit der LPD Tirol im Einsatz. An den Renntagen befanden sich täglich mit den Reservekräften an die 90 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.

Rennverlauf ? Sicherheitspolizeilicher Einsatz bei der Abfahrt am 23.01.2022:
Während der Veranstaltung kam es zu keinerlei nennenswerten Vorfällen. Im Stadtgebiet war ein geringes Personenaufkommen zu verzeichnen. Bei den CORONA Kontrollen im Stadtgebiet von Kitzbühel wurden am 23.01.2022 8 Gastronomiebetriebe überprüft, wobei keine Übertretungen festgestellt wurden.

Gesamtstatistik Corona-Kontrollen (Freitag bis Sonntag):
Kontrollierte Betriebe: 111
Kontrollierte Personen: ca. 1.000
Anzeigen: 42

Rückfragehinweis: Polizeipressestelle
Tel.: 059133/70-1133

Newsquelle: LPD Tirol
Oberösterreich
Seriendiebstähle geklärt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 24.01.2022 - 14:29

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Seit Oktober 2021 häuften sich Anzeigen bei der PI Bad Ischl über versuchte sowie vollendete Diebstähle von Bargeld, Bankkarten und Ausweisdokumenten aus vorwiegend unversperrten Kraftfahrzeugen, die über Nacht in Siedlungsgebieten von Bad Ischl vor Wohnhäusern abgestellt waren. Aufgrund einer neuerlichen Diebstahlsanzeige am 13. Jänner 2022 und den dazu geführten Ermittlungen konnte ein unsteter 42-Jähriger ausgeforscht und festgenommen werden, nachdem er mit einer kurz zuvor gestohlenen Brieftasche betreten worden ist. Nach Abschluss der Ermittlungen steht der Festgenommene nun im Verdacht, in der Zeit zwischen 12. Oktober 2021 und 13. Jänner 2022 bei zumindest acht Tathandlungen Bargeldbestände sowie Brieftaschen samt Ausweisdokumenten und Zahlungskarten aus unversperrten Fahrzeugen entwendet bzw. dies versucht zu haben, sowie in Einzelfällen mittels entfremdeter Bankomatkarten Waren an Snack-Automaten und Bahnfahrtickets erworben zu haben. Der Beschuldigte zeigte sich bei der Einvernahme teilgeständig und wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels überstellt.

Vorarlberg
VBG
Arbeitsunfall in Götzis
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 24.01.2022 - 13:59

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 24.01.2022 um 12.05 Uhr war ein 55-jähriger Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma bei einem Einfamilienhaus in Götzis mit Arbeiten auf einem Flachdach beschäftigt. Dabei beugte er sich über die Dachkante hinaus um ein Holzbrett zu befestigen. In der Folge verlor er das Gleichgewicht und stürzte sich 6 m tief vom Dach auf unbefestigten Untergrund (Kies und Erdreich). Der Mann zog sich vermutlich schwere Verletzungen zu und wurde mit der Rettung ins LKH Feldkirch eingeliefert. Fremdverschulden liegt nicht vor. Einsatzkräfte: Rettung und Notarzt mit zwei Fahrzeugen und fünf Personen, zwei Streifen der Polizei mit drei Personen.
Polizeiinspektion Götzis, Tel. +43 (0) 59 133 8157

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Tirol
TIROL
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung im Gemeindegebiet von Sölden
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 13:35

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 27-jähriger Österreicher fuhr am 24. Jänner 2022 gegen 08:00 Uhr mit seinem Pkw auf der B186 in Sölden taleinwärts . Bei StrKm 34,4 kam der Lenker in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte mit dem Fahrzeug gegen eine Felswand, ehe er am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand kam. Durch den Unfall wurde der 27-Jährige leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Die B186 war im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig nur einspurig befahrbar.

Bearbeitende Dienststelle: PI Sölden
Tel. 059133 / 7108

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Suchaktion im Gemeindegebiet von Anras
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 13:34

Lienz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Suchaktion im Gemeindegebiet von Anras
Am 24. Jänner 2022 gegen 05:40 Uhr ging bei der Polizei Lienz die Meldung ein, dass ein 52-jähriger Österreicher von seiner Wohnadresse abgängig sei. Der Mann sei zuletzt am 23. Jänner 2022 gegen 20:00 Uhr im Bereich des Wohnhauses gesehen worden. Da der 52-Jährige kein Handy mit sich führte, wurden aufgrund der Angaben der Angehörigen die Routen von diversen Spaziergängen/Wanderungen von mehreren Suchtrupps der Bergrettung Sillian, Alpinpolizei und Freiwilligen Feuerwehr Anras abgesucht. Im Zuge der Suchaktion konnte der Mann gegen 07:50 Uhr im Freien im Bereich einer Sportstätte ca. 1,5 km Entfernung von seiner Wohnadresse unverletzt aufgefunden werden. Der 52-Jährige war leicht unterkühlt und wurde in Folge von den Rettungssanitätern versorgt und betreut. Im Einsatz standen die Bergrettung Sillian mit 23 Mann, die Hundestaffel der Bergrettung mit 4 Hunden, die Freiwillige Feuerwehr Anras mit 10 Einsatzkräften sowie die Alpinpolizisten der Polizei Sillian mit 3 Mann.

Bearbeitende Dienststelle: PI Sillian
Tel. 059133 / 7238

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Nachtrag
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 24.01.2022 - 13:33

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Verkehrsunfall mit schwerer Eigenverletzung in Innsbruck ? NACHTRAG zur PA vom 20.01.2022, Teil 1, Punkt 1
Das Unfallopfer ist am 21. Jänner 2022 in der Klinik Innsbruck seinen schweren Verletzungen erlegen.

Bearbeitende Dienststelle: Verkehrsinspektion Innsbruck
Tel. 059133 / 7591

Newsquelle: LPD Tirol
Steiermark
STMK
Gefälschte Impfpässe sichergestellt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.01.2022 - 13:26

Liezen |
Schladming. ? Wie berichtet, führen Polizisten des Bezirkspolizeikommandos Liezen regelmäßig "Covid-Kontrollen" in Skigebieten und einschlägigen Party-Lokalen durch. Nun konnten bei Hausdurchsuchungen gleich mehrere gefälschte Impfpässe sichergestellt werden. Polizisten forschten bislang neun Tatverdächtige aus. Die Ermittlungen laufen.

Ausgang der Ermittlungen war ein anonymer Hinweis in Salzburg, wonach in einer Après-Ski-Bar in Schladming gefälschte Impfpässe in Verwendung seien. Polizisten aus Schladming nahmen daraufhin die Ermittlungen gegen den Bar-Betreiber auf. Dabei erhärtete sich der geäußerte Verdacht. Die Staatsanwaltschaft Leoben ordnete daraufhin mehrere Hausdurchsuchungen an. Diese führten Polizisten des Bezirkes Liezen mit Unterstützung von IT-Experten des Landeskriminalamtes (LKA) Steiermark sowie Dokumenten-Experten des Bundeskriminalamtes (BK) Anfang vergangener Woche an mehreren Örtlichkeiten durch. Dabei stellten Ermittler mehrere gefälschte Impfpässe sicher.

Bei der Einvernahme zeigte sich der Bar-Betreiber letztlich geständig, insgesamt sieben gefälschte Impfpässe erworben zu haben und diese ? bis auf einen ? auch weitergegeben zu haben. Ermittlungen ergaben, dass der Mann bei der Bestellung der Fälschungen offenbar von einem weiteren Lokal-Besitzer aus Schladming unterstützt worden war. Auch bei ihm sowie in dessen Betrieb führten Polizisten in der Folge über Anordnung der Staatsanwaltschaft Leoben Hausdurchsuchungen durch. Dabei stellten Ermittler weitere fünf gefälschte Impfpässe sicher. Der Mann zeigte sich lediglich zu den vorgefundenen Fälschungen geständig.


Bundeskriminalamt ermittelt ? weitere Kontrollen folgen

Insgesamt stellten Polizisten im Rahmen dieser Ermittlungen bislang knapp ein Dutzend gefälschte Impfpässe sowie diverse Datenträger sicher. Diese werden einer kriminaltechnischen Auswertung durch Experten im Bereich IT und Dokumentenfälschung zugeführt. Zudem wurden bisher neun Tatverdächtige ermittelt. Sie werden der Staatsanwaltschaft Leoben wegen des Verdachts der Urkundenfälschung angezeigt. Die Ermittlungen des Bundeskriminalamtes (BK) hinsichtlich der Hintermänner laufen.


Auch beim morgen Dienstag, 25. Jänner 2022, stattfindenden "Nightrace" in Schladming stehen wieder zahlreiche Polizistinnen und Polizisten im Einsatz. Sie werden am Rande des Rennens die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen schwerpunktmäßig kontrollieren.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Lawinenabgang: Keine Verletzten
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.01.2022 - 13:11

Bruck-Mürzzuschlag |
Neuberg an der Mürz. ? Bei einem Lawinenabgang Sonntagmittag, 23. Jänner 2022, wurden keine Personen verletzt.

Gegen 13:10 Uhr erstatteten unbeteiligte Schitourengeher über Notruf einen Lawinenabgang vom sogenannten Kleinen Königskogel im Bereich Mürzsteg. Laut ersten Angaben sollte eine große Lawine einen Schitourengeher mitgerissen haben.

Sogleich wurde ein planmäßiger Lawineneinsatz gestartet. Da aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse keine Hubschrauber in das Einsatzgebiet fliegen konnten, stiegen Einsatzkräfte der Bergrettung sowie Alpinpolizei zum Lawinenkegel auf. Die Suchaktion sowie die geführten Erhebungen ergaben keine Hinweise auf eine verletze bzw. vermisste Person.

Im Einsatz waren die Alpinpolizei Hochsteiermark (sechs Personen), die Bergrettung Gebiet Mürztal (30 Personen), zwei Notarzthubschrauber, ein Polizeihubschrauber sowie drei Lawinenhundeführer samt Einsatzhund der Bergrettung Steiermark.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Weitere Fälle angezeigt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.01.2022 - 13:02

Südoststeiermark |
Gnas. ? Wie bereits berichtet, steht ein unbekannter Täter im Verdacht, Ende Dezember 2021 Giftköder im Bereich des Gnasbaches ausgelegt zu haben. Nun wurden zwei weitere Fälle angezeigt.

Aufgrund der Presseaussendung vom 20. Jänner 2022 wurden zwei weitere Fälle zur Anzeige gebracht.
Der erste Fall ereignete sich am 28. Dezember 2021 in Fischa bei Gnas im Bereich des "Fischa-Baches".
Der zweite Fall ereignete sich am 11. Jänner 2022 zwischen Katzendorfberg und Trautmannsdorf in einem eingezäunten Grundstück.
In beiden Fällen wurden die Hunde (ein fünfjähriger Border Collie sowie ein achtjähriger Retriever-Mischling) mit Vergiftungserscheinungen zu einem Tierarzt gebracht. Beide Hunde überlebten.

Ob es sich bei den Fällen um ein und denselben Täter handelt, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Die Polizeiinspektion Gnas ersucht um sachdienliche Hinweise unter der Tel. Nr.: 059 133/6123.

Newsquelle: LPD Steiermark
Vorarlberg
VBG
Brand in Hard
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 24.01.2022 - 11:45

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 24.01.2022 um 08.34 Uhr kam es in einem Produktionsbetrieb in Hard vermutlich aufgrund eines technischen Heizungsdefekts zu einem Brand in einem Silo. Dieser war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs etwa zur Hälfte mit Brennmaterial (Holz/Sägespäne) gefüllt. Durch den Brand entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand. Anzeichen für Fremdverschulden liegen nicht vor. Einsatzkräfte: Feuerwehr Hard mit vier Fahrzeugen und 20 Personen, Rotes Kreuz Hard mit drei Personen, Bundespolizei mit drei Streifen und sechs Personen.
Polizeiinspektion Hard, Tel. +43 (0) 59 133 8125

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Oberösterreich
Frau fiel auf Lotteriebetrüger herein
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 24.01.2022 - 11:41

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck erhielt im Oktober 2021 per Mail eine Mitteilung, dass sie bei einer vermeintlichen Lotterie auserwählt worden ist und 1 Million Euro gewonnen hat. Damit ihr dieser Gewinn ausbezahlt werden könne, musste sie sich an eine bestimmte Bank wenden und dort ein Konto eröffnen. Sie überwies schließlich für die Kontoaktivierung einen niedrigen vierstelligen Betrag auf ein deutsches Konto, einen mittleren vierstelligen Betrag für "Steuerbefreiung für Nicht-Gebietsansässige" und weitere vierstellige Beträge wegen Geldwäsche und damit ihr der Gewinn schließlich ausbezahlt werden könne. Auf weitere Forderungen ging die 44-Jährige nicht mehr ein, brach den Kontakt ab und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen