logo

Newsauswahl:

Alle News aus Österreich:

17.02.2020, Montag
Oberösterreich
Ladendiebin wiedererkannt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 16:41

Allgemeines
Stadt Linz

Nach einem zurückliegenden Diebstahl vom 29. August 2019 in einer Kaufhaus-Filiale, bei dem die Täterin entkommen konnte, erkannte der Filialleiter die Verdächtige wieder, als sie am 17. Februar 2020 in das Geschäft kam. Bei der Befragung konnte sich die 73-jährige Linzerin nicht mehr an die Tat erinnern, erkannte sich jedoch selbst eindeutig auf den Lichtbildern der Überwachungskameras wieder. Auch über das gestohlene Gut konnte sie keine Angaben machen. Bei einer freiwilligen Nachschau an ihrer Wohnadresse konnte ein Teil der gestohlenen Waren gefunden und sichergestellt werden.

Oberösterreich
Alkolenker prallte gegen Baum
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 16:34

Allgemeines
Bezirk Steyr-Land

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land kam am 16. Februar 2020 gegen 3:15 Uhr im Gemeindegebiet von Maria Neustift mit einem Pkw rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde die 18-jährige Beifahrerin aus dem Bezirk Steyr-Land unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Steyr gebracht. Ein beim Lenker durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.

Oberösterreich
Gasaustritt bei Baustelle
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 16:19

Allgemeines
Stadt Wels

Bei Grabungsarbeiten am 17. Februar 2020 in Wels wurde gegen 12:30 Uhr von einem Bagger eine Gasleitung beschädigt und es kam dadurch zu einem Gasaustritt. Die Gaszufuhr wurde vom Gaswerk Wels sofort unterbrochen und die Leitung gekappt. Durchgeführte Messungen ergaben in einem Raum des abzureißenden Gebäudes vorübergehend Explosionsgefahr. Die Feuerwehr belüftete daraufhin das Objekt. Anschließend bestand keine Gefahr mehr. Der Baubetrieb konnte anschließend wieder ohne Einschränkungen fortgesetzt werden. Verletzt wurde niemand.

Salzburg
SBG
Schiunfall in Obertauern
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 17.02.2020 - 15:23

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Gegen 10:10 Uhr kam es im Pistenbereich unter der Kringsalmbahn zu einem Schiunfall mit schwerer Verletzung. Ein unbekanntes Kind überfuhr die Schi einer 68-jährigen Steirerin, woraufhin diese stürzte. Das Kind blieb kurz stehen, gab an, kein Deutsch zu sprechen und fuhr weiter. Die Verletzte wurde mit dem Skidoo ins Tal und von dessen Sohn in ärztliche Behandlung gebracht.

Newsquelle: LPD Salzburg
Niederösterreich
Forstunfall im Gemeindegebiet von Hollenstein/Ybbs ? Bezirk Amstetten
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 15:12

Arbeitsunfall
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 41-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten führte am 17. Februar 2020, gegen 11.15 Uhr, im Gemeindegebiet von Hollenstein an der Ybbs, im Bereich des Forstweges Gugerlug, Forstarbeiten durch. Dabei hat er wahrscheinlich einen umgestürzten Baum durchgeschnitten, wobei dieser weggeschnellt sein und den 41-Jährigen unter sich begraben haben dürfte. Er verständigte mit dem Mobiltelefon Angehörige und Bekannte, welche die Einsatzkräfte verständigten.
Der 41-jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 15 in das Landesklinikum Amstetten verbracht.
Die zuständige Land- und Forstwirtschaftsinspektion wurde in Kenntnis gesetzt.

Kärnten
KTN
Schiunfall in Bad Kleinkirchheim
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 17.02.2020 - 15:01

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 12-jähriger britischer StAng und Schikursmitglied fuhr am 17.02.2020 gegen 11.00 Uhr mit seinen Alpinski in den Snowpark auf der Sonnenhangabfahrt, Piste 9 im Schigebiet Bad Kleinkirchheim ein. Er kam bei einer Schanze selbstständig zu Sturz und zog sich Verletzungen im Bereich des unteren Rückens zu. Nach der Erstversorgung durch den Pistendienst der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen und der Alpinpolizei wurde er vom Notarzthubschrauber Alpin 1 in das LKH Villach geflogen.
Bearbeitende Dienststelle:
PI Radenthein
059133 2233-0

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
VU in Weitensfeld
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 17.02.2020 - 15:00

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Eine 54jährige Frau aus Albeck lenkte am 17.2. gegen 11:25 Uhr einen Pkw
auf der Gurktal Str (B93) aus Richtung Feldkirchen in Richtung Weitensfeld.
Bei einer Tankstelle hielt sie ihr Kfz an, um nach links einzubiegen. Ein dahinter fahrender 73jähriger Mann aus Feldkirchen wurde vermutlich von der Sonne geblendet, übersah den stehenden Pkw, prallte dagegen und stürzte nach rechts in den Straßengraben. Der PKW überschlug sich und blieb in der angrenzenden Wiese liegen. Der Lenker erlitt beim VU eine Kopfverletzung und wurde von der Rettung ins KH Friesach verbracht. An seinem Pkw entstand Totalschaden.
Der Pkw der Frau wurde erheblich beschädigt.

Bearbeitende Dienststelle:
PI Weitensfeld
059133 2131-0

Newsquelle: LPD Kärnten
Vorarlberg
VBG
Schwere Sachbeschädigung in Gaschurn
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 17.02.2020 - 14:29

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Eine unbekannte Täterschaft begab sich in der Zeit vom 16.02.2020, 15.00 Uhr, bis zum 17.02.2020, 05.50 Uhr, auf den Friedhof der Kirche St. Michael in Gaschurn und warf dort einen Grabstein um. Dadurch wurde nicht nur der Grabstein, sondern auch noch das dahinter befindliche Grab beschädigt. Zeugen werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Gaschurn in Verbindung zu setzen.
Polizeiinspektion Gaschurn, Tel. +43 (0) 59 133 8103

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Burgenland
BGLD
Wochenendeinbrüche
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 17.02.2020 - 14:23

Einbruchsdiebstahl
In Neusiedl am See und in Neufeld an der Leitha wurden am vergangenen Wochenende Einbrüche verübt.

Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in Neufeld an der Leitha, Bezirk Eisenstadt Umgebung, unbemerkt zwei Baustellencontainer auf. Mit einem Brecheisen gelangten sie durch Aufbrechen der Eingangstüre in die Container und stahlen daraus diverse Bauwerkzeuge. Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelligen Eurobereich und ist durch eine Versicherung gedeckt.
Ebenfalls unbekannte Täter drangen zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen gewaltsam in einen Imbissstand in Neusiedl am See ein. Eine Blechtüre, die ins Innere des Standes führte hielt der Gewalt nicht Stand. Ein angrenzender als Lagerraum umgebauter Wohnwagen wurde ebenfalls aufgebrochen. Aus diesem wurde ein Werkzeugkoffer mit Werkzeugsortiment gestohlen. Die Schadenssumme, die auch in diesem Fall durch eine Versicherung gedeckt sein dürfte, steht derzeit noch nicht fest.


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 5308637
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Steiermark
STMK
Versuchter schwerer Raub
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 17.02.2020 - 14:11

Leoben
Leoben. ? Ein 18-Jähriger und ein 23-Jähriger stehen im Verdacht, Samstagabend, 15. Februar 2020, versucht zu haben, einen 24-Jährigen zu berauben. Der 24-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Gegen 19:30 Uhr läuteten ein 18-Jähriger und ein 23-Jähriger, beide aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, an der Wohnungstür eines 24-Jährigen. Danach drangen sie in die Wohnung ein und forderten die Begleichung offener Schulden und die Herausgabe von Bargeld. Da der 24-Jährige die beiden Männer kannte, dachte er zuerst an einen Scherz. In der Folge zückte der 18-Jährige eine Faustfeuerwaffe und schlug dem 24-Jährigen damit auf den Hinterkopf. Danach durchsuchten die beiden Männer die Wohnung und flüchteten ohne Beute.

Nach der Erstversorgung wurde der 24-Jährigen mit leichten Verletzungen ins LKH Hochsteiermark, Standort Leoben, eingeliefert.

Der 18-Jährige wurde von Beamten der Polizeiinspektion Kapfenberg an seiner Wohnadresse festgenommen. Bei ihm konnte eine geringe Menge Marihuana vorgefunden werden. Der 23-Jährige konnte von Beamten des Einsatzkommandos Cobra und Beamten der Polizeiinspektion Bruck an der Mur festgenommen werden. Die Faustfeuerwaffe (Gaspistole) wurde sichergestellt.

Ein weiterer Tatverdächtiger, ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, wurde ebenfalls festgenommen. Er steht im Verdacht, das Fluchtfahrzeug gelenkt zu haben.

Die Tatverdächtigen werden erst einvernommen. Die Ermittlungen laufen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Kärnten
KTN
Diebstahl in Ruden
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 17.02.2020 - 14:10

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Bisher unbekannte Täter gelangten am 17.2. zwischen 09:15 und 10:00 Uhr durch eine zum Lüften offenstehende Haustür in das Einfamilienhaus eines 77jährigen Pensionisten aus Ruden und stahlen mehrere tausend Euro Bargeld. Eine örtliche Fahndung verlief negativ.
Bearbeitende Dienststelle:
PI Griffen
059133 2149-0

Newsquelle: LPD Kärnten
Salzburg
SBG
Sachbeschädigung
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 17.02.2020 - 14:03

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In der Nacht zum 16. Februar 2020 verunstalteten unbekannte Täter eine Gedenktafel nächst dem Rosenhügel beim Mirabellgarten. Die Unbekannten besprühten die Tafel mit einem Graffiti Schriftzug. Der Schaden ist unbekannt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Tirol
TIROL
Sachbeschädigung in Imst - Klärung
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 17.02.2020 - 13:48

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am Abend des 21.06.2019 wurden am so genannten "Sonnenparkplatz" in Imst bei insgesamt 13 abgestellten Fahrzeugen zumindest ein Reifen aufgeschlitzt. Eine der Geschädigten konnte zwei Jugendliche in der Nähe ihres Fahrzeuges wahrnehmen, welche mit der Tat in Zusammenhang gebracht werden können, zumal bei dem Reifen ihres Fahrzeuges noch Luft entwich, als sie zu ihrem Fahrzeug kam.
Zum oa Sachverhalt wird mitgeteilt, dass nach intensiven Ermittlungstätigkeiten durch die PI Imst zwei österreichische Staatsbürger aus dem Bezirk Imst (16 u. 17 Jahre alt) ausgeforscht und zur Anzeige gebracht werden konnten.

Newsquelle: LPD Tirol
Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden ? Bezirk Scheibbs
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 13:47

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 35-jähriger ungarischer Staatsbürger aus dem Bezirk Scheibbs lenkte am 14. Februar 2020, gegen 15:35 Uhr, einen Pkw auf der L6145, im Gemeindegebiet von Wieselburg, aus Richtung Krügling kommend in Fahrtrichtung Wieselburg. Er befand sich alleine im Fahrzeug und kam aus bislang unbekannter Ursache bei StrKm. 0,950 auf das rechte Bankett, schleuderte links über die Fahrbahn und überschlug sich auf die Straßenböschung. Das Fahrzeug kam im angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen.

Der 35-Jährige dürfte lediglich eine Platzwunde erlitten haben und wurde im Landesklinikum Scheibbs behandelt. Der Alkotest erbrachte einen Wert von 2,7 Promille. Dem 35-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Er wird der Bezirkshauptmannschaft Scheibbs angezeigt.

Salzburg
SBG
Verdacht auf Untreue
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 17.02.2020 - 13:14

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 56-Jähriger Deutscher ist verdächtig, von einem Konto, über das ihm gerichtlich die Sachwalterschaft anvertraut wurde, Geld abgehoben und sich selbst überwiesen zu haben. Der im Tennengau wohnhafte Mann bereicherte sich dadurch im Zeitraum von Juli 2018 bis August 2019 unrechtmäßig. Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Der Deutsche wird angezeigt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Niederösterreich
Nachtrag zum Raubüberfall auf eine Trafik in Ternitz ? Bezirk Neunkirchen
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 12:45

Raub
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung ? Hinweise erbeten

Zur Presseaussendung vom 1. Februar 2020 wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt um Veröffentlichung eines Lichtbildes des unbekannten Täters ersucht.
Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub unter der Tel.: 059133- 30-3333 erbeten.

Presseaussendung der Landespolizeidirektikon NÖ vom 1. Februar 2020:
Raubüberfall auf eine Trafik in 2630 Ternitz, Bez. Neunkirchen
Ein bisher unbekannter Täter betrat maskiert eine Trafik in Ternitz (Bezirk Neunkirchen), bedrohte den dortigen Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte ihn zur Herausgabe von Bargeld auf. Danach verließ er mit dem erbeuteten Bargeld die Trafik und flüchtete zu Fuß. Die unmittelbar darauf ausgelöste Alarmfahndung verlief negativ. Die gesicherten Tatortspuren werden ausgewertet. Verletzt wurde niemand.
Beschreibung der unbekannten Täters: ca 180 cm groß, sprach inländischen Dialekt, hat mittlere Statur und war mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet.

Das Lichtbild des maskierten unbekannten Täter kann bei der Landespolizeidirektion NÖ, Büro Öffentlichkeitsarbeit unter Tel.: 059133-30-1119 oder 0664-264-03-54 angefordert werden.

Steiermark
STMK
Mutmaßliche Einbrecher festgenommen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 17.02.2020 - 12:29

Leoben
Bezirke Leoben, Bruck-Mürzzuschlag, Hartberg-Fürstenfeld. ? Zwei rumänische Staatsbürger stehen im Verdacht, seit Oktober 2019 zahlreiche Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Die beiden Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Bereits am 29. November 2019 nahmen Beamte des Landeskriminalamtes, Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), zwei Männer aus Rumänien, 40 und 45 Jahre alt, fest, nachdem sie diese bei einem Einbruchsdiebstahl in Kapfenberg auf frischer Tat betreten hatten. Den Beamten war zuvor ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen. Wie sich herausstellte, waren die Verdächtigen in ein Einfamilienhaus eingestiegen und hatten Schmuckgegenstände und Uhren entwendet.
Die weiteren umfangreichen Erhebungen wurden vom Landeskriminalamt, Außenstelle Niklasdorf, geführt. Schlussendlich konnten den Tatverdächtigen weitere drei Einbruchsdiebstähle in den Bezirken Leoben und Hartberg-Fürstenfeld nachgewiesen werden. Durch die Einbruchsdiebstähle dürfte ein Gesamtschaden (Diebesgut und Sachschaden) von über 15.000 Euro entstanden sein. Die beiden Verdächtigen zeigten sich zu den Taten geständig. Sie gaben an, die Beute, vorwiegend Schmuck und Uhren, an unbekannte Abnehmer verkauft zu haben. Die Männer wurden in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Körperverletzung
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 17.02.2020 - 11:59

Leoben
Eisenerz, Bezirk Leoben. ? Drei Personen im Alter zwischen 21 und 30 Jahren stehen im Verdacht, Sonntagfrüh, 16. Februar 2020, auf einen 46-Jährigen eingetreten und diesen schwer verletzt zu haben.

Gegen 03:00 Uhr kam es in einem Lokal zu einem Handgemenge zwischen einer 21-Jährigen, deren 30-jährigen Freund und einem 46-Jährigen, alle aus dem Bezirk Leoben sowie einem 29-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems (OÖ). Dieses Handgemenge konnte vorerst von Gästen des Lokals geschlichtet werden. Kurz darauf gingen die 21-Jährige und die beiden Männer nochmals auf den 46-Jährigen los, wodurch dieser zu Sturz kam. Danach traten sie auf den am Boden liegenden 46-Jährigen ein und flüchteten. Aufgrund von Zeugenaussagen konnten die Tatverdächtigen ausgeforscht werden.

Der Schwerverletzte wurde von seiner Freundin ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, eingeliefert. Von dort wurde er weiter ins LKH Hochsteiermark, Standort Leoben, überstellt.

Die Tatverdächtigen sowie das Opfer konnten noch nicht einvernommen werden. Die Ermittlungen laufen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Oberösterreich
Sachbeschädigungen geklärt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 11:47

Allgemeines
Bezirk Perg

Polizisten aus Perg forschten zwei Jugendliche, einen 17-Jährigen und einen 16-Jährigen, beide aus dem Bezirk Perg, aus, die am 8. Februar 2020 beim Bahnhof in Schwertberg mehrere Müllcontainer, einen Zeitungsständer sowie mehrere dort abgestellte Fahrräder durch Fußtritte beschädigten. Zudem versuchten die beiden Jugendlichen eine beim Bahnhof angebrachte Zeitungskassa aufzubrechen; dies gelang ihnen jedoch nicht. Die beiden Jugendlichen zeigten sich geständig. Als Motiv führten die beiden Langeweile an.

Tirol
TIROL
Suchtmittelfund im Zillertal
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 17.02.2020 - 11:23

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 14.02.2020 konnte im Zillertal durch Beamte der PI Mayrhofen, nach umfangreichen Ermittlungen, in der Wohnung eines 40jährigen Deutschen, eine professionelle Indoor Cannabisplantage mit insgesamt 25 in der Blüte stehenden Cannabispflanzen, sowie ca. 500 Gramm bereits geerntetes Cannabiskraut aufgefunden und sichergestellt werden.
Der Beschuldigte wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Brand eines Geräteschuppens in Weer
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 17.02.2020 - 11:22

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 16. Februar 2020, gegen 20:00 Uhr geriet in Weer aus bisher unbekannter Ursache ein Schuppen in Brand. Die Feuerwehren Weer, Kolsass und Schwaz standen mit insgesamt ca. 70 Mann im Einsatz, konnten jedoch nicht verhindern, dass der Stadl vollständig ausbrannte. Es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Personen wurden nicht verletzt. Ermittlungen zur Brandursache folgen.

Newsquelle: LPD Tirol
Steiermark
STMK
Lkw-Reifen gestohlen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 17.02.2020 - 10:28

Graz-Umgebung
Unterpremstätten, Bezirk Graz-Umgebung. ? Unbekannte Täter stahlen vergangenes Wochenende, 14. bis 17. Feber 2020, zahlreiche Lkw-Reifen.

Die unbekannten Täter drangen in der Zeit zwischen Freitag 14. Feber 2020, 17:00 Uhr, und Montag 17. Feber 2020, 07:00 Uhr, in ein Firmengelände ein, brachen zwei dort abgestellte Reifencontainer auf und stahlen daraus rund 70 neue Lkw-Reifen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Newsquelle: LPD Steiermark
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 17.02.2020 - 10:05

Allgemeines
Festnahme einer geflüchteten Strafgefangenen

Vorfallszeit: 16.02.2020, 11:10 Uhr

Vorfallsort: 10., Bahnhof Matzleinsdorfer Platz


Sachverhalt: Im Zuge eines Schwerpunktes gegen die Suchtmittelkriminalität wurde bei einer Personenkontrolle eine Frau angehalten, die als flüchtige Strafgefangene einer Justizanstalt zur Fahndung ausgeschrieben war. Die 29-Jährige wurde festgenommen und der Justizbehörde zur weiteren Administration übergeben.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Brandereignisse
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 17.02.2020 - 10:05

Allgemeines
Mehrere Verletzte bei Brandereignissen

Vorfallszeit: 16.02.2020, 19:15 Uhr
16.02.2020, 22:20 Uhr

Vorfallsort: 10., Puchsbaumgasse
06., Strohmayergasse


Sachverhalt: Gestern Abend kam es zu zwei Brandereignissen. In der Puchsbaumgasse stand eine Wohnung in Vollbrand, Ursache dürfte ein defekter Akku gewesen sein. Bei dem Brand erlitt ein Betroffener (36) leichte Verletzungen und wurde hospitalisiert.
In der Strohmayergasse fingen vermutlich aufgrund einer brennenden Kerze die Vorhänge einer Wohnung Feuer. Durch die Rauchentwicklung wurden 12 Personen, darunter vier Kinder, verletzt und von der Wiener Berufsrettung erstversorgt. Sechs Verletzte mussten in Folge in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Brandbekämpfung erfolgte in allen Fällen durch die Wiener Berufsfeuerwehr.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Widerstand gegen die Staatsgewalt
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 17.02.2020 - 10:03

Allgemeines
Minderjähriger PKW-Lenker entzieht sich Anhaltung, gefährdet Beamte

Vorfallszeit: 16.02.2020, 22:55 Uhr

Vorfallsort: 02., Praterstern u.a.


Sachverhalt: Gestern kam es zu einem größeren Polizeieinsatz, nachdem sich ein PKW-Lenker der Anhaltung durch eine Polizeistreife entzogen hatte. Der Lenker überfuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit mehrere Kreuzungen bei rotem Licht der Verkehrsampel und befuhr auch tw. Gehsteige. Darüber hinaus versuchte der Lenker mehrmals, ein verfolgendes Streifenkraftfahrzeug durch abruptes Ablenken abzudrängen bzw. zu rammen. Der PKW-Lenker bog schließlich in die Walcherstraße ein, wo mehrere Polizeibeamte durch Hand- und Lichtzeichen den neuerlichen Befehl zum Anhalten gaben. Laut Bericht verringerte der Lenker des Autos jedoch die Geschwindigkeit nicht und nötigte dadurch die Polizisten schließlich, die Anhalteversuche abzubrechen und hastig die Fahrbahn zu verlassen.
Zwei Polizisten gaben in Folge mehrere Schüsse aus den Dienstpistolen in Richtung des unteren Fahrzeugbereichs ab, der PKW blieb jedoch vorerst funktionstüchtig und setzte die Fahrt fort. In der Eßlinger Hauptstraße brachte der Lenker das stark beschädigte und fahruntüchtige Auto schließlich zum Stehen. Er wurde vor Ort festgenommen und befindet sich in polizeilicher Anhaltung. Bei dem Lenker handelt es sich um einen 15-jährigen Österreicher. Er wird wegen etlicher verkehrspolizeilicher Verwaltungsübertretungen sowie wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und des Verdachts des versuchten Mordes an zwei Polizeibeamten angezeigt. Durch den Schusswaffengebrauch wurden keine Personen verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Recruiting-Day
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 17.02.2020 - 10:01

Allgemeines
Recruiting-Day der Wiener Polizei: Restplätze für Interessierte

Datum/Ort: 20.02.2020, 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Polizeidirektion am Schottenring
Sachverhalt: Die LPD Wien veranstaltet regelmäßig den Recruiting-Day für Personen, die am Polizeiberuf interessiert sind. Hier können Interessierte im direkten Austausch mit Polizistinnen und Polizisten aus verschiedenen Bereichen ihre Fragen und Anliegen erörtern. Für den Aufnahmetag am 20.02.2020 sind noch Anmeldungen möglich.
Neben der individuellen Beratung werden auch mehrere Kurzvorträge angeboten, wo die wichtigsten Themen für Bewerber angesprochen werden: Dienst auf einer Polizeiinspektion, Sporttest, Voraussetzungen etc.
Neu: Da auch die Wiener Parkraumüberwachungsgruppe (PÜG) Personal aufnimmt, werden auch Beamte von dieser Dienststelle anwesend sein und Fragen beantworten.
Um den qualitativ hohen Anspruch für die Bewerber erhalten zu können, sind die Teilnahmeplätze beschränkt. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung und Erhalt einer Bestätigung möglich.

Anmeldung möglich unter:
E-Mail: LPD-W-Recruiting@polizei.gv.at
WhatsApp: 0664 850 55 55

Nähere Informationen zum Stichwort Recruiting-Day finden sich auf der Homepage der LPD Wien, unserer Facebook-Seite und unserem YouTube-Kanal "Polizei Österreich Bewegt".

Newsquelle: LPD Wien
Kärnten
KTN
Schwerpunkt Alkoholkontrolle in Kärnten
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 17.02.2020 - 09:34

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Unter Leitung der Landesverkehrsabteilung der LPD Kärnten fand vom 14. auf den 15. Februar 2020 ein kärntenweiter Schwerpunkt gegen Alkohol am Steuer statt.
Dabei wurden insgesamt

? 21 Führerscheine wegen Lenken eines KFZ unter Alkoholeinfluss abgenommen
? 2 Anzeigen wegen Lenken eines KFZ unter Drogeneinfluss
? 10 Minderalkoholisierungen beim Lenken eines KFZ festgestellt,
? Insgesamt 111 Übertretungen nach der StVO und dem KFG angezeigt,
? und rund 135 Organmandate wegen Übertretungen nach der StVO und dem KFG eingehoben.

Bearbeitende Dienststelle:
Landesverkehrsabteilung Kärnten
059133/204444

Newsquelle: LPD Kärnten
Oberösterreich
Gasaustritt bei defekter Therme
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 08:54

Allgemeines
Bezirk Braunau

Der Gesundheitszustand einer 73-Jährigen aus dem Bezirk Braunau verschlechterte sich im Laufe des 16. Februar 2020, wodurch sie mehrmals versuchte telefonisch Kontakt zu einer 37-jährigen Freundin aufzunehmen. Am Telefon erklärte sie, dass es ihr nicht gut gehe und es immer schlechter werde. Daraufhin fuhr 37-Jährige zu ihrer Freundin und drückte aufgrund des schlechten Gesundheitszustandes den Ruf Hilfe Knopf des Roten Kreuzes. Als die Sanitäter an der Adresse eintrafen und sich nach dem Gesundheitszustand der 73-Jährigen erkundigten, löste plötzlich der mitgeführte CO Warner der Sanitäter aus. Dieser stellte eine hohe Konzentration des Gases fest. Geistesgegenwärtig reagierten die Sanitäter, die sofort die Fenster öffneten und im gleichen Moment die anwesenden Personen aus dem Haus evakuierten. Die Feuerwehr überprüfte mehrmals mit ihren CO Messgeräten das Haus, jedoch konnte nur noch eine geringe Menge des Gases festgestellt werden. Als Ursache ist vermutlicher ein technischer Defekt der Gasheizung anzunehmen. Die 73-Jährige wurde mit Verdacht auf CO Vergiftung ins Krankenhaus Braunau am Inn gebracht.

Oberösterreich
Sprengung eines Hochstandes geklärt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 08:40

Allgemeines
Bezirk Ried

In der Nacht zum 23. Dezember 2019 wurde in Eberschwang ein Jäger-Hochstand durch Entzünden eines oder mehrerer pyrotechnischer Gegenstände schwer beschädigt.
Nach umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der Polizeiinspektion Eberschwang konnten nun drei tatverdächtige Jugendliche, zwei 19-Jährige aus dem Bezirk Ried und ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Braunau, ausgeforscht werden. Die drei haben sich gemeinsam dazu verabredet mit Böllern, die eigentlich für die Silvesternacht gedacht waren, etwas in die Luft zu sprengen. Sie fuhren mit einem Pkw im Raum Eberschwang herum. Die Auswahl fiel zufällig auf einen Jagdhochstand. Sie warfen mehrere Böller in den Hochstand, der dadurch völlig zerstört wurde. Als Motiv für die Tat gaben die Jugendlichen an, dass sie einfach gerade Lust dazu hatten, etwas mit Böllern zu sprengen.

Burgenland
BGLD
Fahrraddiebstähle geklärt
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 17.02.2020 - 08:31

Einbruchsdiebstahl
Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Neusiedl am See klärte Fahrrad-diebstähle in den Bundesländern Burgenland, Wien und Niederösterreich.

Der 32-jährige Haupttäter richtete sein Augenmerk bei seinen Touren hauptsächlich auf hochwertige Fahrräder und E-Bikes. Er reiste fast ausschließlich mit dem Zug nach Österreich ein. Durch die intensiven Ermittlungen konnten ihm 10 Einbrüche in Fahrradgeschäfte, zwei Einbrüche in Kellerabteile und 8 Fahrraddiebstähle, bei denen die Schlösser aufgezwickt wurden, nachgewiesen werden. Die Tatorte befanden sich in den Bezirken Eisenstadt Umgebung, Neusiedl am See, Gänserndorf und mehreren Bezirken in Wien. Mit den erbeuteten Fahrrädern ging es meist mit Muskelkraft wieder zurück in die Slowakei wo diese weiter verkauft wurden. Der Täter war meist alleine unterwegs, bei zwei Geschäftseinbrüchen wurde er jedoch durch jeweils einen weiteren Täter in Alter von 27 und 38 Jahren begleitet.
Die Gesamtschadenssumme bewegt sich im hohen fünfstelligen Eurobereich. Der geständige Haupttäter wurde in der Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.
Rückfragehinweis:
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 5308637
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Niederösterreich
Überfüllter Tiertransporter in St. Valentin gestoppt ? Bezirk Amstetten
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 08:25

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion St. Valentin wurden am 16.02.2020, gegen 11:30 Uhr, im Stadtgebiet von St. Valentin auf einen scheinbar überladenen Kraftwagenzug aufmerksam.
Bei der Kontrolle des Lkws mit niederländischer Zulassung und dem gezogenen Anhängers mit ungarischer Zulassung stellten die Polizisten fest, dass am Anhänger des Tiertransporters 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen auf einer gesamten Ladefläche von etwa 8,9 m2 transportiert wurden. Die dafür erforderliche Mindestfläche würde 12,15 m2 betragen.

Bei der weiteren Überprüfung konnte der 45-jährige ungarische Lenker keinen Nachweis zu Pausen, Fütterung und Tränkung der Tiere nachweisen. Drei Tiere wurden ohne erforderliche Pferdepässe transportiert. Der Tiertransport war von den Niederlanden über Deutschland in Richtung Ungarn unterwegs. Der ungarische Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft Amstetten angezeigt. Eine Sicherheitsleistung von 1.000 Euro wurde eingehoben.

Nach Beurteilung der Amtstierärztin wurden die Tiere über Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Amstetten vorläufig in Enns untergebracht.

Kärnten
KTN
ED in Wolfsberg
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 17.02.2020 - 08:05

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Zumindest zwei unbekannte Täter brachen am 17.02.2020, gegen 01.00 Uhr in einen Beherbergungsbetrieb in der Gemeinde Wolfsberg ein stahlen Bargeld aus einer Kassenlade sowie einen Möbeltresor mit Bargeld in dzt noch unbekannter Höhe. Dieser wurde gewaltsam aus der Verankerung gerissen und mitgenommen. Eine Fahndung verlief negativ.
Bearbeitende Dienststelle:
PI Wolfsberg
059133- 2160-0

Newsquelle: LPD Kärnten
Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Krems-Land
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:44

Bezirk Krems/Land
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya lenkte am 16. Februar 2020, gegen 12.05 Uhr, einen Pkw auf der LB 38 im Gemeindegebiet von Peygarten-Ottenschlag, aus Peygarten-Ottenstein kommend in Fahrtrichtung Horn. Aus bislang unbekannter Ursache kam die Lenkerin von der Fahrbahn ab, woraufhin sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach liegend neben einem Bachbett zum Stillstand kam. Zwei Passanten retteten die 44-Jährige aus dem Fahrzeug und setzten die Rettungskette in Gang. Die Frau erlitt bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum Krems geflogen.

Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Baden
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:43

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Baden lenkte am 16. Februar 2020, gegen 14.00 Uhr, einen Pkw auf der Leesdorferstraße im Ortsgebiet von Tribuswinkel, in Fahrtrichtung Oeynhausnerstraße. Bei ihr im Fahrzeug befand sich ihr 51-jähriger Ehemann. Zur selben Zeit fuhren eine 61-Jährige aus dem Bezirk Baden und ein 63-Jähriger aus dem 11. Wiener Gemeindebezirk mit Fahrrädern auf der Oeynhausnerstraße in Fahrtrichtung Norden. Nachdem die 44-Jährige bei der Kreuzung mit der Oeynhausnerstraße anhielt, bevor sie nach links in diese abbiegen wollte, erfasste sie aus bislang unbekannter Ursache die 61-Jährige Radfahrerin mit ihrem Fahrzeug. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung vor Ort durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Baden verbracht.

Niederösterreich
Alkoholisierter Lkw-Lenker angehalten ? Bezirk Bruck an der Leitha
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:41

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich, Fachbereich Gefahrengut, hielten am 16. Februar 2020, gegen 23.25 Uhr, ein Sattelfahrzeug mit slowakischer Zulassung am Verkehrskontrollpunkt der A 4 Ostautobahn Bruck an der Leitha an. Ein bei dem 27-jährigen slowakischen Lkw-Lenker durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Das mit knapp 12,5 Tonnen Autoteilen beladene Fahrzeug wurde von einem Ersatzfahrer abgeholt. Der 27-Jährige wird bei der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha zur Anzeige gebracht.

Oberösterreich
Lichtbildveröffentlichung nach abgängigem Volljährigen - Nachtrag
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:21

Allgemeines
Stadt Wels

Der Aufenthaltsort des 57-jährigen Sauerstoffpatienten konnte am 17. Februar 2020 erhoben werden. Der Welser ist wohlauf.


Ursprüngliche Presseaussendung vom 16. Februar 2020
Lichtbildveröffentlichung nach abgängigem Volljährigen
Stadt Wels

Ein 57-Jähriger aus Wels ist seit 1. Februar 2020 aus seiner Wohnung abgängig. Er leidet an einer chronischen Lungenerkrankung und Diabetes. Als Sauerstoffpatient benötigt er regelmäßig Sauerstoff und auch seine Medikamente. Am 10. Februar 2020 wurde das unversperrte Kfz des Mannes in der Linzer Lustenauerstraße aufgefunden. Ein Unfall wird befürchtet. Hinweise zu seinem Aufenthalt bitte an das Stadtpolizeikommando Wels unter 059 133 473333.

Oberösterreich
Festnahme bei Drogenkontrolle
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:11

Allgemeines
Bezirk Linz-Land

Eine 20-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 16. Februar 2020 mit ihrem Pkw zum Parkplatz am Rutzinger See in Hörsching. Eine Polizeistreife bemerkte den Pkw und führte eine routinemäßige Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Bei der Durchsuchung des 25-jährigen Beifahrers wurde Marihuana gefunden und sichergestellt. Die 20-Jährige und ihr Beifahrer wurden anschließend zur PI Hörsching gebracht, wo ein freiwilliger Drogentest bei der 20-Jährigen ein positives Ergebnis auf THC ergab. Bei der klinischen Untersuchung wurde schließlich die Fahruntauglichkeit festgestellt. Ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 25-Jährigen bestand eine Festnahmeanordnung, woraufhin er festgenommen und in die Justizanstalt Linz gebracht wurde.

Salzburg
SBG
Einbruch in Geschäft
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 17.02.2020 - 07:04

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Um 4:40 Uhr des 17. Februar 2020 schlug ein unbekannter Mann die Scheibe einer Eingangstür eines Geschäfts in Salzburg-Mülln ein und gelangte in das Innere des Objekts. Der Unbekannte wurde von einer Zeugin beobachtet, die sofort die Polizei alarmierte. Der Mann hielt sich nicht lange im Geschäft auf, beim Eintreffen der Beamten war dieser bereits Richtung Mönchsberg geflüchtet. Der Unbekannte stahl Tabakwaren in unbekannter Höhe. Der Mann wird als kräftig beschrieben, ist zirka 175 cm groß, trug eine Sturmhaube und dunkle Oberbekleidung.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Verkehrskontrollen
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 17.02.2020 - 06:48

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 15. Februar 2020 führten Beamte der Landesverkehrsabteilung im Bezirk Zell am See Radarmessungen durch. Dabei überschritten zwei Pkw Lenker in Neukirchen am Großvenediger die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die beiden fuhren mit 94 bzw. 95 km/h und werden angezeigt. Insgesamt wurden 1350 Fahrzeuge gemessen, 135 Lenker werden wegen Geschwindigkeitsübertretungen angezeigt, darunter 21 mit mehr als 30 km/h Überschreitung im Ortsgebiet.

Am 16. Februar 2020 führten Beamte aus Oberdorf und Lamprechtshausen Schwerpunktkontrollen hinsichtlich Geschwindigkeit in Lamprechtshausen durch. Insgesamt wurden 22 Organmandate eingehoben, 27 Anzeigen wegen Übertretungen im Ortgebiet vorgelegt, und sechs Anträge auf Überprüfung der Fahrzeuge gestellt. Zudem wurde einem Lenker der Führerschein abgenommen, da dieser alkoholisiert war. Die restlichen 30 Alkovortests waren negativ.

Newsquelle: LPD Salzburg
Oberösterreich
Rettungshubschrauber holten verletzte Schifahrer vom Krippenstein
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 17.02.2020 - 06:18

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Zu zwei Schiunfällen, bei denen der Notarzthubschrauber im Einsatz war, kam es am 15. Februar 2020 am Krippenstein.
Eine 26-jährige Wienerin fuhr mit ihren Schi gegen 15:45 Uhr in Begleitung eines Bekannten in Obertraun, Schigebiet Krippenstein, von der Bergstation Richtung Variante Angeralm. Sie rutschte dabei aus eigenem Verschulden aus und stürzte etwa 70 Meter über Fels durchsetztes Gelände ab. Sie blieb verletzt in der Wand oberhalb des sogenannten Mistplatztl liegen. Ihr Begleiter verständigte per Notruf die Bergrettung. Die Bergrettung Obertraun und der Pistendienst rückten zum Einsatzort aus. Zeitgleich wurde der Notarzthubschrauber C 99 alarmiert. Die verletzte Schifahrerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Schladming geflogen.Ein
Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung fuhr gegen 11:50 Uhr von der Krippenstein Bergstation mit seinen Schi talwärts. Er bog dann von der Piste in den freien Schiraum ab. Unmittelbar nach der Einfahrt kam er aus eigenem Verschulden zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Per Handy alarmierte er die Einsatzkräfte. Die Pistenrettung und der Notarzthubschrauber C 14 gingen zum Einsatzort ab. Nach der Erstversorgung wurde der verletzte Schifahrer ins Klinikum Salzkammergut Bad Ischl geflogen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen