logo

Newsauswahl:

Alle News aus Österreich:

13.07.2020, Montag
Oberösterreich
Brandereignis in Perg ? Nachtrag
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 14:23

Allgemeines
Bezirk Perg

Wie bereits heute berichtet, brach am 12. Juli 2020 in Perg im Garten einer 58-Jährigen bei einem offenen Abstellraum ein Brand aus.
Die Brandstelle wurde am 13. Juli 2020 von einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ in Beisein eines Beamten des LKA OÖ - Brand untersucht.
Dabei konnte festgestellt werden, dass der Brand in dem an Garage und Wohnhaus angebauten Abstellraum, welcher offen ausgeführt war, seinen Ausgang genommen hat. Konkret konnte die Brandausbruchsstelle auf den mittleren Bereich des Raumes, in welchem unter anderem ein E-Bike eingestellt war, eingegrenzt werden. Die Brandursache konnte noch nicht gänzlich geklärt werden. Weitere technische Untersuchungen werden geführt. Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich nicht.
Der Schaden an Gebäude und Inventar kann mit rund Hunderttausend Euro beziffert werden. Die Erhebungen wurden durch das LKA OÖ Brandgruppe übernommen.

Oberösterreich
Schwerer Sturz mit E-Bike
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 13:41

Allgemeines
Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 13. Juli 2020 um 9:35 Uhr in Engerwitzdorf mit einem E-Bike auf der abschüssigen Fahrbahn des Güterweges Haidberg in Richtung Schweinbach. Er war ohne Fahrradhelm unterwegs und habe eine Kappe auf dem Kopf getragen. Durch einen Windstoß habe es ihm die Kappe vom Kopf geweht. Nachdem er versuchte, nach der Kappe zu greifen und bremste, ist er auf der
Fahrbahn zu Sturz gekommen. Er wurde von der Rettung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Linz eingeliefert.

Oberösterreich
Vorrangverletzung ? 15-Jährige schwer verletzt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 13:15

Allgemeines
Bezirk Grieskirchen

Eine 15-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 13. Juli 2020 um 7:50 Uhr mit ihrem Mofa in Michaelnbach auf der Pollhamerwald Gemeinde-Straße Richtung Pollhamer Wald.
An der Kreuzung mit der bevorrangten L 525 beabsichtigte sie diese zu überqueren und übersah dabei den von links kommenden Pkw, gelenkt von einer 38-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Grieskirchen, wodurch es zum Zusammenstoß kam.
Die 15-Jährige wurde vom Pkw erfasst und über die Motorhaube und Windschutzeibe in die angrenzende Wiese geschleudert. Sie wurde schwer verletzt und nach Erstversorgung durch den Notarzt in das Klinikum Wels-Grieskirchen verbracht.
Die 38-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und ebenfalls mit der Rettung in das Klinikum Wels-Grieskirchen überstellt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Kärnten
KTN
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Klagenfurt
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 13.07.2020 - 12:27

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 13.07.2020 gegen 11:35 Uhr lenkte ein 61-jähriger Mann aus Klagenfurt seinen PKW die Pischeldorfer Straße stadteinwärts. Zur gleichen Zeit wollte ein 39-jähriger Mann aus Klagenfurt einen Schutzweg benützen um die Pischeldorfer Straße zu queren.
Als er sich etwa in der Mitte des ersten Fahrstreifens befand, kam es zur Kollision mit dem PKW. Der 39-jährige Klagenfurter wurde durch den Aufprall unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Arbeitsunfall im Bezirk Spittal/Drau
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 13.07.2020 - 12:26

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 13.07.2020 gegen 10:40 Uhr befand sich ein 64-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau bei Holzschnittarbeiten auf seinem Hof. Dabei verletzte er sich bei Schnittarbeiten mit der Tischkreissäge schwer an seiner linken Hand. Der 64-jährige wurde nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst der Johanniter mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins UKH Klagenfurt geflogen.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Versuchter Einbruchsdiebstahl im Bezirk Villach
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 13.07.2020 - 12:26

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 17.07.2020 in der Zeit von 23:00 ? oo:oo Uhr versuchten bisher unbekannte Täter in ein Haus im Bezirk Villach einzubrechen.
Dabei wurde bei einem gekippten Fenster zuerst das außen montierte Fliegengitter heruntergerissen dann wurde versucht hineinzugreifen und den dort befindlichen Vorhang zur Seite zu schieben.
Dies bemerkte der 94-jährige Hausbesitzer, welcher laut zu schreien begann und so die vermeintlichen Einbrecher vertrieb.
Am Fenster bzw. Fliegengitter entstand ein Schaden in der Höhe von mehr als hundert Euro.

Newsquelle: LPD Kärnten
Vorarlberg
VBG
Klärung eines Einschleichdiebstahles in Dornbirn
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.07.2020 - 12:16

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 18-jähriger Mann begab sich am 09.07.2020 zwischen 10 und 12 Uhr zu einem Einfamilienhaus in Dornbirn. Dort sprach er unter einem Vorwand den Hausbesitzer an, welcher sich in seinem Garten befand, an. Kurz danach schlich er sich ins Haus und stahl daraus Wertgegenstände im Werte von ca. 5.000.- Euro. Die Ermittlungen der Polizei Dornbirn führten zu dem 18-Jährigen. Bei einer Hausdurchsuchung konnten die Beamten das Diebesgut auffinden und sicherstellen. Des Weiteren konnten die Polizisten ein gestohlenes Mountainbike auffinden und somit einen weiteren Einbruchsdiebstahl klären. Zudem wurde eine geringe Menge Cannabiskraut und (trotz aufrechtem Waffenverbot) ein Messer sichergestellt. Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.
Polizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8140

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Tirol
TIROL
Warnmitteilung falsche Banknoten im Umlauf
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 13.07.2020 - 12:01

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Tirol

Seit einigen Wochen werden im Einzelhandel und in der Gastronomie vermehrt gefälschte EURO Banknoten ? vorwiegend EUR 10, EUR 20, EUR 50, vereinzelt EUR 100 ? in Umlauf gebracht. Die Fälschungen sind dadurch erkennbar, dass sich die Smaragdzahl im linken, unteren Bereich der Vorderseite farblich nicht verändert und das Bild im Sicherheitsfolienelement gleichbleibend ist.
Darüber hinaus sind in den aktuellsten Fällen auf den Banknoten (unterschiedlich) die Aufschriften
? "Movie Money" od.
? "Prop Copy" od.
? "Copy"
deutlich sichtbar vorhanden. Weiters fühlt sich das Papier anders als echtes Banknotenpapier an.
Auf die übrigen Sicherheitsmerkmale und die Prüfschritte FÜHLEN ? SEHEN ? KIPPEN wird hingewiesen. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage der ÖNB abrufbar.
Bei Feststellen von Falschgeld bitte verständigen Sie unverzüglich die Polizei (Tel: 059133 oder Notruf 133).

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 13.07.2020 - 12:01

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 66-jähriger Österreicher war am 13.7.20 gegen 10:50 Uhr mit seinem Pkw in Ramsau unterwegs. Er fuhr aus der Ausfahrt einer Tankstelle heraus und über sah offenbar dabei einen 61-jährigen Motorradlenker der in Richtung Zell fuhr. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge wobei der Motorradfahrer über die Motorhaube des Pkw schleuderte und schließlich auf der Fahrbahn zu liegen kam. Er musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Schwaz gebracht werden, der Pkw Lenker blieb unverletzt. Die Zillertalstraße war für rund eine Stunde nur erschwert passierbar.

Newsquelle: LPD Tirol
Salzburg
SBG
Einbruchsversuch in der Stadt Salzburg
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 13.07.2020 - 11:22

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Unbekannte Täter versuchten in der Zeit vom 11. bis zum 13. Juli 2020 in ein Geschäftslokal in der Stadt Salzburg einzubrechen.
Die Täter scheiterten jedoch an der Eingangstür. Somit entstand lediglich Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Ermittlungen sind im Gange.

Newsquelle: LPD Salzburg
Vorarlberg
VBG
Bodensee ? Großkontrolle "Schwan II"
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.07.2020 - 11:20

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 11.07.2020 fand in der Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr die jährliche Internationale Großkontrolle "Schwan II" auf dem Bodensee statt. An der Kontrolle beteiligten sich die See- und Wasserschutzpolizeikräfte aus allen drei Bodenseeanrainerstaaten. Im Zuge dieser Kontrollaktion wurden insgesamt 116 Wasserfahrzeuge kontrolliert (65 Motorboote, 26 Segelboote sowie 25 sonstige Boote). Im österreichischen Teil des Sees wurden von der Seepolizei Hard 15 Übertretungen gegen die Schifffahrtsordnung festgestellt. Hauptgrund der Beanstandungen waren Mängel bei der Mindestausrüstung.
Polizeiinspektion Hard - Seedienst, Tel. +43 (0) 59 133 8134

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Oberösterreich
Räuberischer Diebstahl ? Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 10:47

Allgemeines
Bezirk Linz-Land

Am 13. Juli 2020 um 9:45 Uhr wurde die Polizei über einen flüchtenden Ladendieb bei einem Baumarkt in Leonding in Kenntnis gesetzt.
Der Verkäufer gab an, dass er bemerkte, wie sich der unbekannte Täter die gestohlenen schwarzen Arbeitsschuhe bereits im Verkaufsraum anzog und dieser dann in Richtung Kassenbereich ging. Dem Verkäufer kam dieses Verhalten komisch vor und verständigte daraufhin telefonisch seine Kollegin, welche sich zu diesem Zeitpunkt im Kassenbereich befand.
Die Frau machte den Täter darauf aufmerksam, dass er diese Schuhe zu bezahlen habe. Dieser reagierte jedoch nicht, sondern ergriff die Flucht. Die Kassiererin schrie dem Täter nach, woraufhin zwei unbekannte Personen den Täter anhalten wollten. Dies gelang ihnen kurz, der Täter befreite sich jedoch vom Griff der beiden unbekannten Personen, welche sich daraufhin vom Tatort entfernten
Eine Fahndung im Nahbereich nach dem Täter verlief negativ.

Täterbeschreibung:
ca. 170 cm groß, ca. 30 Jahre alt, ungepflegtes Aussehen, ursprünglich mit alten Sandalen bekleidet osteuropäisches Aussehen, sprach Englisch, hatte einen roten Rucksack bei sich, trug eine beige Jacke, orangene Kappe, olivgrüne MNS ? Maske
.
Die beiden unbekannten Personen, welche den Täter festhielten, mögen sich bitte dringend bei der Polizeiinspektion Leonding unter der TelNr 059133 4136 melden. Sie werden für weitere Ermittlungen benötigt.

Niederösterreich
Täter nach mehrfachen Einbrüchen festgenommen
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 13.07.2020 - 09:44

Kriminalitätsbekämpfung
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Festnahme eines mehrmals in Europa wegen Wohnhauseinbruchsdiebstahls rechtskräftig verurteilten rumänischen Staatsbürgers

Täter brach zur Nachtzeit in Wohnhäuser in Niederösterreich ein, in denen die Opfer schlafend anwesend waren.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich (LKA), Ermittlungsbereich Diebstahl, ermittelte seit Mitte März 2020 gemeinsam mit den Polizeiinspektionen Leopoldsdorf, Himberg (beide Bezirk Bruck/Leitha) und Vösendorf (Bezirk Mödling) gegen einen vorerst unbekannten Täter, der in den Nachtstunden in Einfamilienhäuser einbrach, in denen die Geschädigten schlafend anwesend waren.


Der Modus bestand darin, dass dieser Täter bei Kellerfenstern über den Lichtschacht die Fensterverglasung einschlug oder eindrückte bzw. auch bei Terrassentüren die Verglasung einschlug, oder Fenster oder Terrassentüren aufzwängte, um anschließend in die Wohnhäuser zu gelangen. Dort durchsuchte er dann sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Die Räume in denen die Geschädigten/Opfer schliefen, betrat er nicht. Diebesgut waren immer Bargeld, Schmuck, Kosmetikartikel, Alkoholika, usw.


Durch den Ermittlungsbereich Diebstahl des LKA NÖ wurden in den darauffolgenden Wochen verstärkte Erhebungs- und Intensivmaßnahmen eingeleitet und durchgeführt. Konkrete Hinweise zu dem unbekannten Täter gab es vorerst keine. Erst bei Tatorten im Juni konnten Videoaufnahmen des vermummten Einzeltäters gesichert werden.


Aufgrund der veranlassten Sensibilisierung der Bevölkerung wurden Hinweise und Aufnahmen aus Überwachungskameras einer unbekannten vermummten Person zur tatkritischen Zeit gesichert und den Einsatzkräften übergeben.


Im Zuge des letzten zur Serie zählenden Einbruchsdiebstahls in der Nacht auf 10. Juli 2020 wurden durch das LKA NÖ zu Fahndungsmaßnahmen auch Polizeidiensthunde eingesetzt. Diese konnten eine Fährte vom Tatort in Richtung eines Waldstückes im Ortsgebiet von Leopoldsdorf feststellen.


Bei der darauffolgenden Durchsuchung dieses stark bewachsenen Waldstückes durch Bedienstete des LKA NÖ mit Unterstützung von Polizeidiensthunden und Polizeischülern zweier Lehrgänge des Bildungszentrums Traiskirchen, wurde ein kleiner Holzunterschlupf (umgestürzte Hochstandkanzel) vorgefunden. Aufgrund der Auffindungssituation vor Ort war es augenscheinlich, dass dieser Unterschlupf von einer Person bewohnt wurde bzw. auch noch bewohnt sein könnte. Zum Zeitpunkt wurde jedoch keine Person wahrgenommen.
Aus kriminaltaktischen Gründen wurden bei dem Unterschlupf vorerst keine Durchsuchungsmaßnahmen oder sonstige kriminalistische Maßnahmen eingeleitet.


An den darauffolgenden Tagen wurde dieses Waldstück intensiv überwacht. Das Einsatzkommando Cobra und die Flugeinsatzstelle Meidling unterstützten den Einsatz in technischer Hinsicht. Dabei konnte eine männliche Person wahrgenommen werden, die sich in den Abendstunden des 10. Juli 2020 in das Waldgebiet zu diesem Unterschlupf begab und die äußerlichen Übereinstimmungen mit den gesicherten Lichtbildern aus den privaten Videoüberwachungen mehrerer Tatorte aufwies.

Am 11. Juli 2020 verließ diese Person, vermutlich wetterbedingt (starker Regen), den Unterschlupf jedoch nicht, eine nochmalige Durchsuchung war aus Gründen der nicht zu garantierenden Eigensicherung nicht möglich.
Am 12. Juli 2020, gegen 09:40 Uhr konnte diese verdächtige Person von Beamten des LKA NÖ mit einem Fahrrad beim Verlassen des Waldes wahrgenommen werden.

Aufgrund des Tatverdachtes, dass es sich um den Täter der Wohnhauseinbruchsdiebstahlsserie handeln könnte, wurde am 12. Juli 2020, um 09:41Uhr eine Anhaltung in Leopoldsdorf durchgeführt. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass es sich um einen 48-jährigen rumänischen Staatsbürger handelt. Bei der darauffolgenden Überprüfung der angehaltenen Person stellte sich heraus, dass gegen den Genannten auch eine aufrechte Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Leoben wegen Verdacht des Wohnhauseinbruchsdiebstahls im Jahr 2019 besteht.
Dieser Umstand führte schließlich zur Festnahme des Beschuldigten. Bei der anschließenden Durchsuchung des Beschuldigten wurden in seinem Rucksack diverses Einbruchswerkzeug, Einweghandschuhe, ein Fernglas, ein Halsschlauchtuch und Diebesgut vorgefunden.
Der Beschuldigte, der ein langjähriger Fremdenlegionär war, lebte während der Zeit seines Österreichaufenthaltes im Gemeindegebiet von Leopoldsdorf in dem beschriebenen Waldstück in diversen Holzunterschlüpfen. Von dort aus marschierte er nachts zu Fuß über die Felder zu den Siedlungsrandgebieten, wo er geeignete Einfamilienhäuser auswählte und die Einbruchsdiebstähle beging.

Der Verdächtige verbüßte schon mehrere Jahre Haftstrafen im Ausland wegen Wohnhauseinbruchsdiebstählen. Bei seiner niederschriftlichen Einvernahme war er umfassend zu den vorgehaltenen Wohnhauseinbruchsdiebstählen geständig. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.


Folgende Einbruchsdiebstähle wurden bis dato, ergänzend zu dem Wohnhauseinbruchsdiebstahl in der Steiermark, geklärt:


1) Wohnhaus-ED in Lanzendorf, Tatzeit 26.02.2020
2) Wohnhaus-ED in Leopoldsdorf in 2 Fällen, Tatzeit 29.03.2020 ? 01.04.2020
3) Wohnhaus-ED in Leopoldsdorf, Tatzeit 05.04.2020
4) Wohnhaus-ED in Leopoldsdorf, Tatzeit 19.04.2020
5) Wohnhaus-ED in Leopoldsdorf, Tatzeit 30.05.2020
6) Wohnhaus-ED in Leopoldsdorf, Tatzeit 07.06.2020
7) Wohnhaus-ED in Hennersdorf, Tatzeit 12.06.2020
8) Wohnhaus-ED in Leopoldsdorf, Tatzeit 18.06.2020
9) Wohnhaus-ED-Versuch in Himberg, Tatzeit 03.07.2020
10) Wohnhaus-ED in Himberg, Tatzeit 05.07.2020
11) Wohnhaus-ED in Leopoldsdorf, Tatzeit 10.07.2020.


Die Erhebungen zu etwaigen weiteren Straftaten werden fortgeführt.


Rückfragehinweis:
Leiter des LKA NÖ, Bgdr Omar Haijawi-Pirchner, BA MA
TelNr. 059133 30 - 3333

Oberösterreich
Diebstähle aus unversperrt abgestellten Klein-LKW geklärt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 09:11

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Im Zuge umfangreicher Erhebungen der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Bad Ischl konnte ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden zu mehreren Diebstählen ausgeforscht werden.
Der Mann ist verdächtig, zumindest im Zeitraum 22. Oktober 2019 bis zum 12. Juni 2020 in mehreren Angriffen Geldbörsen mit darin befindlichen Dokumenten, bzw. Bargeld, aus verschiedenen Klein-LKW, die im Innenhof eines Lokales im Stadtzentrum von Bad Ischl zum Be- und Entladen geparkt waren, entwendet zu haben. Der 70-Jährige versuchte auch mit einer gestohlenen Bankomatkarte Bargeld bei einem Bankomaten zu beheben und Zigaretten zu kaufen.
Der Pensionist, der sich nicht geständig zeigte, wurde der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Oberösterreich
Unbekannter zündete PKW an
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 08:30

Allgemeines
Bezirk Kirchdorf

Am 11. Juli 2020 in der Zeit zwischen 16:15 Uhr und 22:58 setzte ein unbekannter Täter einen geparkten PKW, welcher am Kirchenplatz in Micheldorf abgestellt war, in Brand.
Der Täter schlug dabei die rechte Seitenscheibe ein. Wie der Brand entfacht wurde ist derzeit nicht bekannt.
Die Untersuchung der Brandstelle durch den Bezirksbrandermittler sowie durch den Brandsachverständigen des Landes OÖ erfolgte. Weitere Erhebungen werden durchgeführt. Die FFW Micheldorf stand mit 20 Mann im Einsatz und konnte den Fahrzeugbrand zügig löschen. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:29

Allgemeines
Verkehrsunfall: Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

Vorfallszeit: 12.07.2020, 16:45 Uhr
Vorfallsort: 18., Gersthofer Straße

Sachverhalt: In den gestrigen Nachmittagsstunden kam es in Wien-Währung zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Fußgängerin. Die Fußgängerin, eine 96-jährige Frau, wurde bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. Sie wurde von der Berufsrettung Wien und einem Notarzt noch an der Unfallstelle notfallmedizinisch erstversorgt und anschließend in ein Spital gebracht.
Laut ersten Erkenntnissen dürfte die Frau im Bereich einer Haltestelle die Fahrbahn betreten haben und dabei von dem PKW des 50-jährigen (Stbg.: Österreich) Lenkers erfasst und zu Boden gestoßen worden sein.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Kellerbrand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:28

Allgemeines
Kellerbrand ? mehrere Leichtverletzte

Vorfallszeit: 12.07.2020, 12:25 Uhr
Vorfallsort: Wien-Ottakring

Sachverhalt: In den gestrigen Mittagsstunden kam es in Wien-Ottakring aus bislang unbekannter Ursache zu einem lokalen Brand in einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses.
Durch einen Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr Wien konnte der Brand abgelöscht werden. Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurden mehrere Personen leicht verletzt. Drei Personen mussten durch die Feuerwehr mit Fluchtfiltermasken aus verrauchten Bereichen gerettet werden. Fünf der Verletzten wurden von der Berufsrettung Wien, die mit mehreren Rettungsteams sowie Teilen des Katastrophenzugs vor Ort war, betreut und zur weiteren Versorgung in Krankenhäuser gebracht.
Die Brandgruppe des Landeskriminalamtes Wien hat die Ermittlungen bereits aufgenommen, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:27

Allgemeines
Mann schießt mit Luftdruckgewehr auf der Donauinsel - Festnahme

Vorfallszeit: 12.07.2020, 15:45 Uhr
Vorfallsort: 22., Donauinsel, Bereich Brigittenauer Brücke

Sachverhalt: Zeugen verständigten den Polizeinotruf und schilderten übereinstimmend, dass ein Mann mit einer Maschinenpistole mehrmals in die Luft geschossen und sie bedroht habe.
Eine Fahrradstreife konnte den Mann rasch wahrnehmen, wie dieser herumschrie und mehrere Schüsse aus dem Gewehr in die Luft schoss. Auf Grund der unklaren Lage hielten die Beamten den Mann mit gezogener Dienstwaffe an und forderten ihn auf, das Gewehr fallen zu lassen. Dieser Aufforderung kam der Verdächtige nach, der Aufforderung sich auf den Boden zu legen jedoch nicht, sodass Körperkraft angewendet werden musste. Im Zuge der Personsdurchsuchung fanden die Beamten ein Klappmesser und eine aus einem Kugelschreiber ausfahrbare dicke Nadel (verbotene Waffe). Der junge Mann, ein 17-jähriger serbischer Staatsangehöriger wurde vorläufig festgenommen. Ein Alkovortest ergab rund 1,5 Promille. Außerdem bestand gegen den 17-Jährigen bereits ein aufrechtes Waffenverbot.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:26

Allgemeines
Festnahme nach Bedrohung mit Messer im Zuge eines Familienstreits

Vorfallszeit: 12.07.2020, 20:15 Uhr
Vorfallsort: 21., Stammersdorfer Kellergasse

Sachverhalt: Nachdem mehrere Polizeibeamte wegen einer Bedrohung mit einem Messer an der Einsatzörtlichkeit eintrafen, gab das mutmaßliche Opfer an, der Bruder seiner Freundin habe ihn und andere Gäste bei einer Familienfeier mit einem Messer bedroht. Zuvor sei es zu einem Streit im Lokal gekommen, der sich dann nach draußen verlagert habe. Anschließend habe der mutmaßliche Täter mit einem PKW die Flucht ergriffen.
Im Zuge der Sachverhaltsklärung kam der Beschuldigte, ein 21-jähriger österreichischer Staatsbürger, mit dem PKW zurück. Nur widerwillig verließ der 21-Jährige das Fahrzeug und verhielt sich unkooperativ. Bei dem Mann wurde ein Klappmesser sichergestellt. Ein Alkotest ergab einen Blutalkoholgehalt von rund 1,4 ?. Er wurde festgenommen, der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. Nach polizeilicher Einvernahme verfügte die Staatsanwaltschaft Wien Anzeige auf freiem Fuß.

Newsquelle: LPD Wien
Oberösterreich
Einbrecher in Haft
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 08:19

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein amtsbekannter 29-jähriger Bosnier aus dem Bezirk Vöcklabruck ist verdächtig, am 12. Juli 2020 um 9 Uhr in Attnang-Puchheim durch Einschlagen eines Fensters in ein Firmengebäude eingestiegen zu sein und mehrere Rollen Schweißdraht (Kupfer) und weiteres Diebesgut auf einer Palette gesammelt zu haben. Gegen 11:15 Uhr verließ er das Gebäude. Nach Alarmauslösung konnten die Polizisten bei der Anfahrt den Verdächtigen, der eine Schweißbrille und Handschuhe trug, vor dem Gebäude antreffen. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten Diebesgut (zwei Handys, ein Butterflymesser, Fotoapparat ua.) vor und nahmen den Mann fest.
Der Gesamtwert des sichergestellten Diebesguts beträgt etwa 5.000 Euro.
Der 29-Jährige war geständig und nannte als Motiv Schulden bei einem bisher unbekannten Mann und Anstiftung durch diesen. Diesbezüglich sind noch weitere Erhebungen erforderlich.
Der Verdächtige wird weiters nach dem Waffengesetz angezeigt, da er trotz Waffenverbot ein Butterfly-Messer bei sich hatte. Über Auftrag der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 29-Jährige in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Tirol
TIROL
Schwerer Betrug in Schwaz
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 13.07.2020 - 08:19

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 56-jähriger türkischer Staatsbürger wird beschuldigt, sich seit 2015 laufend Arbeitslosengeld bzw. Notstandshilfe erschlichen zu haben. Der Mann trat als Geschäftsführer einer bereits seit 2016 nicht mehr existenten Baufirma auf und verschaffte sich auf diese Weise somit Aufträge für Verputzarbeiten die er in "Schwarzarbeit" erledigte und dafür Rechnungen stellte. Die Bezahlung dafür ließ sich der Beschuldigte auf sein privates Konto überweisen. Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag.

Newsquelle: LPD Tirol
Kärnten
KTN
Suchtmittelgesetz, Sicherstellung und Festnahme in Klagenfurt
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 13.07.2020 - 07:42

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Im Zuge einer kooperativen Fallbearbeitung operativer Kriminaldienst des SPK Klagenfurt gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Kärnten konnte am 03.07.2020 ein 28-jähriger nigerianischer Staatsbürger unmittelbar nach dem Verkauf eines "Balls" Kokain festgenommen werden. In Folge wurde an der Wohnadresse eine gerichtlich bewilligte Durchsuchungsanordnung vollzogen. Dabei konnten 30 "Finger" Heroin (ca. 300 Gramm) sowie mehrere tausend Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung vorgefunden und sichergestellt werden. Der Beschuldigte wurde in die JA Klagenfurt eingeliefert.

Newsquelle: LPD Kärnten
Niederösterreich
Exzessive Geschwindigkeitsübertretung
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 13.07.2020 - 07:39

Bezirk Lilienfeld
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Am 12. Juli 2020 führten Bedienstete der Polizeiinspektion St. Veit an der Gölsen im Gemeindegebiet von Kleinzell, Bezirk Lilienfeld, auf der Landesstraße 133 Geschwindigkeitsüberwachungen durch.

Dabei kam es zu zwei exzessiven Geschwindigkeitsübertretungen durch Motorradfahrer.
Ein 42-jähriger Wiener wurde mit einem Motorrad bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mittels Lasermessgerät mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h gemessen.

Folglich lenkte ein 27-jähriger Niederösterreicher sein Motorrad im gleichen Bereich und wurde mit einer Geschwindigkeit von 164 km/h gemessen.

Die Fahrzeuglenker wurden bei der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld zur Anzeige gebracht.

Weiters wurden weitere 13 Lenker innerhalb kurzer Zeit mittels Organstrafverfügungen beanstandet.

Niederösterreich
Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Rasdorf ? Bezirk Gänserndorf
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 13.07.2020 - 07:35

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 27-jähriger Mann aus 1100 Wien lenkte am 13. Juli 2020, gegen 06.30 Uhr, einen Pkw auf der L 3018 aus Richtung Glinzendorf kommend in Richtung Wien durch das Gemeindegebiet von Rasdorf. Bei der Kreuzung mit der L 11 hielt er sein Fahrzeug laut eigenen Angaben bei dem Vorschriftszeichen "Stopp" an. Nachdem er kein anderes Fahrzeug wahrgenommen hatte wollte er die Kreuzung mit der L 11 in gerader Richtung überqueren. Zur gleichen Zeit lenkte ein 36-jähriger Mann aus 1210 Wien ein Motorrad auf der L 11 aus Richtung Gänserndorf kommend in Richtung Groß-Enzersdorf. In der Folge kam es im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Der 36-jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 in das Unfallkrankenhaus Wien-Meidling verbracht.

Bmi
BMI
Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
authorsymbol Aktuelles aus dem BM.I, 13.07.2020 - 07:30

VorschaubildBisher 18.948 Erkrankte, 708 verstorben und 17.000 genesen. 82 hospitalisiert, davon 8 intensiv. 51 Neuinfektionen österreichweit

Niederösterreich
Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Spillern ? Bezirk Korneuburg
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 13.07.2020 - 07:13

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Korneuburg lenkte am 9. Juli 2020, gegen 17.25 Uhr, einen Pkw auf der Bahnstraße in Richtung B 3 durch das Ortsgebiet von Spillern. Bei der Kreuzung mit der B 3 ordnetet er sich zum Linksabbiegen auf die B 3 in Fahrtrichtung Stockerau ein und musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt, aufgrund des Rotlichtes der Ampelanlage anhalten. Nachdem die Ampelanlage auf Grünlicht umgeschaltet hatte fuhr der 26-Jährige in die Kreuzung ein. Zur gleichen Zeit lenkte eine 70-jährige Frau aus dem Bezirk Mistelbach ein vierrädriges Leichtfahrzeug auf der B 3 aus Richtung Stockerau kommend in Richtung Korneuburg. Dabei dürfte sie das Rotlicht der Ampelanlage übersehen haben und fuhr, ohne zu bremsen in den Kreuzungsbereich ein. In der Folge kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Die 70-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere und der 26-Jährige leichte Verletzungen. Die beiden Verletzten wurden vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Korneuburg verbracht.

Niederösterreich
Verkehrsunfall in Hadres - Bezirk Hollabrunn
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 13.07.2020 - 07:09

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Hollabrunn lenkte am 8. Juli 2020, gegen 06:30 Uhr, einen PKW auf der B45 von Untermarkersdorf kommend in Fahrrichtung Obritz. Im Ortsgebiet von Hadres, auf Höhe der Hausnummer 166, überquerte ein 85-Jähriger aus dem Bezirk Hollabrunn zu Fuß die Fahrbahn. Der 54-Jährige Fahrzeuglenker wurde auf Grund der zu diesem Zeitpunkt tiefstehenden Sonne geblendet, so dass er den 85-Jährigen Fußgänger übersah. Trotz der eingeleiteten Vollbremsung kam es zur Kollision zwischen dem PKW und dem Fußgänger. Der 85-Jährige wurde bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt und mit dem Hubschrauber Christophorus 2 in das Landesklinikum Horn verbracht. Der PKW-Lenker blieb unverletzt.

Kärnten
KTN
Fahrradsturz im Bezirk Hermagor
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 13.07.2020 - 07:07

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.07.2020 gegen 17:30 Uhr fuhr ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor mit seinem Mountainbike den Forstweg von der Jadersdorfer Alm, Gemeinde Gitschtal, Bezirk Hermagor, talwärts. In einer Rechtskurve kam er aus unbekannter Ursache zu Sturz. Dabei wurde er ca. 30 Meter in einen angrenzenden Wald geschleudert. Das Fahrrad blieb auf dem Forstweg liegen. Seine hinter ihm nachkommende Frau sah das Fahrrad und fand ihren Mann im Wald liegend. Sie leistete Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Der 52-jährige wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins LKH Villach eingeliefert.
Im Einsatz standen der BRD Hermagor, und Mitglieder der AEG Hermagor

Newsquelle: LPD Kärnten
Vorarlberg
VBG
Paragleiterunfall mit Todesfolge in Andelsbuch
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.07.2020 - 07:02

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 12.7.2020 gegen 15:30 kam es im Gebiet Vordere Niedere in Andelsbuch zu einem Paragleiterabsturz. Dabei kam ein 60-jähriger Mann aus Meckenbeuren (D) ums Leben. Der Mann flog im Bereich des sogenannten "Ostloches", als es zum Absturz kam. Die Absturzursache ist nicht bekannt und konnte auch nicht erhoben werden. Der Gleitschirmpilot stürzte in Folge ca. 100 Meter entlang der dortigen Felswand ab. Das Rettungsteam des Rettungshubschraubers C8 konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Leichnam wurde vom Polizeihubschrauber Libelle geborgen und ins Tal geflogen.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Oberösterreich
Brandereignis in Perg
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 06:22

Allgemeines
Bezirk Perg

Am 12. Juli 2020 um 21:15 Uhr entdeckte ein 29-Jähriger in Perg eine Rauchentwicklung im Garten seiner 58-jährigen Nachbarin, lief sofort zu ihr in den Garten und verständige die Frau, die sich im Haus aufhielt.
Der Brandherd befand sich in einem offenen Abstellraum mit Vordach, in dem sich unter anderem ein Rasenmäher, ein Kühlschrank, ein Gefrierschrank und ein E-Bike befanden. Die 58-Jährige versuchte vergeblich mit einem Gartenschlauch den Brand zu löschen.
Die FF Perg, welche mit 25 Mann im Einsatz war, konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Zur Unterstützung war auch die FF Pergkirchen mit 19 Mann im Einsatz. Bei dem Brand wurde auch ein Nachbargebäude in Mittleidenschaft gezogen.
Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Durch den Band entstand erheblicher Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Die Erhebungen zur Brandursache laufen.

Oberösterreich
Segelflugzeug stürzte in Donau
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 13.07.2020 - 04:21

Allgemeines
LKA OÖ

Am 12. Juli 2020 um 14:26 Uhr stürzte in Linz ein Motosegelflugzeug in die Donau.
Daraufhin wurde der Hergang des Flugunfalles und das Wrack des abgestürzten Motorsegelflugzeuges durch Ermittler des LKA OÖ sowie Beamten der Fluguntersuchungsstelle Wien sowie der Tatortgruppe des LKA OÖ untersucht.
Nach erfolgreicher Bergung des Wracks durch die Berufsfeuerwehr Linz wurde dieses in Augenschein genommen.
Laut derzeitigem Ermittlungstand und Aussagen von Augenzeugen sowie des Piloten, einem 51-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land, welcher das Schlepperflugzeug geflogen hatte, ist nicht von einer technischen Absturzursache auszugehen. Auch Fremdverschulden ist auszuschließen.
Laut Zeugenaussagen kam der Pilot unmittelbar nach dem Start ins Trudeln und schaffte es nicht das Flugzeug unter Kontrolle zu bringen. Schließlich riss das Schleppseil an einer Sollbruchstelle, welches ihn mit dem Schleppflieger verband. Dadurch kam es zu einem Strömungsabriss und das Segelflugzeug stürzte unkontrolliert in die Donau. Weitere Ermittlungen diesbezüglich werden getätigt.

Die verletzte Person wurde durch das ÖRK ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Steiermark
STMK
Wohnungsbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 13.07.2020 - 04:20

Graz
Graz. ? Vermutlich ein technischer Defekt führte Sonntagnachmittag, 12. Juli 2020, zu einem Brand mit hohem Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Der Brand brach gegen 16:20 Uhr in der Sauna einer Dachwohnung des Mehrparteienhauses in der Payer-Weyprecht-Straße aus. Sämtliche Bewohner befanden sich bereits vor dem Haus, vor dem Gebäude wurde zwei abgestellte Fahrzeuge von herabfallenden Dachziegeln beschädigt. Insgesamt wurde drei weitere Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen. Die Berufsfeuerwehr Graz stand im Einsatz und löschte das Feuer, weitere Erhebungen sind notwendig.

Newsquelle: LPD Steiermark
Salzburg
SBG
Verkehrsunfall mit Verletzung
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 13.07.2020 - 04:12

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 13.7.2020 gegen 00:50 Uhr kam es an der Kreuzung Vogelweiderstraße-Gniglerstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 45-jährigen PKW-Lenker und einem 21-Jährigen PKW-Lenker, beide aus der Stadt Salzburg.
Der 45-Jährige Mann war von der Gniglerstraße in die Vogelweiderstraße eingebogen und der 21-Jährige fuhr auf der Vogelweiderstraße stadtauswärts.
Beide Fahrzeuglenker sowie ein Beifahrer wurden durch den Unfall verletzt. Sie wurden mit der Rettung in das Krankenhaus verbracht.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Zwei Fahrradunfälle in der Stadt Salzburg
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 13.07.2020 - 04:11

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12.7.2020 gegen 14;45 Uhr kam es in der Hammerauer Straße auf Höhe Haus Nr. 78 zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrerinnen. Eine 48-jährige Frau aus Hallein-Taxach fuhr auf dem Geh- und Radweg der Hammerauerstraße von der Moosstraße kommend in Richtung Fürstenbrunnweg. In der Gegenrichtung fuhr eine 52-jährige Frau aus Wals.
Die 52-Jährige dürfte bei der Annäherung erschreckt sein und bremste ihr Fahrrad derart stark ab, dass sie kopfüber vom Fahrrad fiel. Es kam zu keiner Berührung mit der entgegenkommenden Fahrradfahrerin. Die Walserin trug einen Radhelm, zog sich aber eine Platzwunde an der Unterlippe zu und wurde zur weiteren Untersuchung in das UKH Salzburg gebracht.


Eine 31-jährige deutsche Staatsangehörige fuhr mit ihrem Fahrrad im Stadtgebiet von Salzburg, auf dem Verbindungsweg Mandlgasse-Traunstraße in Richtung Traunstraße. Die 31-jährige kam zu Sturz nachdem sie an zwei Fußgängerinnen (Frau mit Kind) vorbeifahren wollte und dabei gegen die Gehsteigkante fuhr.
Die Radfahrerin trug keinen Helm und zog sich beim Sturz eine Luxation der linken Schulter zu. Sie wurde in das UKH verbracht. Der Alkotest bei der Radfahrerin ergab 1,28 Promille.

Newsquelle: LPD Salzburg
Tirol
TIROL
E-bikeunfall in Igls
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 13.07.2020 - 03:57

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein stark alkoholisierter Österreicher (47) geriet am 12.07.2020 um ca 19.50 Uhr mit seinem E-Bike auf dem Heiligwasserweg in Igls talwärts fahrend über den linken Fahrbahnrand hinaus und kam dabei zu Sturz. Er zog sich dabei schwere Gesichts- und Armverletzungen zu und musste von der Rettung in das BKH Hall iT eingeliefert werden.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Verkehrsunfall in Going
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 13.07.2020 - 03:56

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12.07.2020 gegen 17.35 Uhr wollte eine deutsche Staatsbürgerin (56) mit einem PKW von der Einfahrt vom Hotel Stanglwirt in Going nach links auf die B 178 einbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden PKW, der von einer 32-jährigen deutschen Staatsbürgerin gelenkt wurde, worauf es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Die beiden Lenkerinnen sowie die Beifahrerin der 56-jährigen (51) und der Beifahrer (36) der 32-jährigen Lenkerin wurden dabei leicht verletzt. Sie wurden von der Rettung in das BKH St Johann iT gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Newsquelle: LPD Tirol
12.07.2020, Sonntag
Vorarlberg
VBG
Motorradunfall in Schoppernau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 12.07.2020 - 20:14

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 47-jähriger Motorradlenker fuhr am 12.7.2020 gegen 18:20 Uhr als letzter einer Dreiermotorradgruppe von Schröcken kommend in Richtung Schoppernau. In einer Rechtskurve in Schoppernau, Hinterhopfreben geriet der Lenker aus unbekannter Ursache und ohne Fremdverschulden über den Mittelstreifen auf die Gegenfahrbahn und im Anschluss auf den dortigen Almboden und stieß dann gegen die an der Geländekante stehenden Bäume, wo sich das Motorrad verfing. Der Lenker stürzte dann jedoch weiter einen mehr als 45° steilen Abhang ca 60 Meter (Fallhöhe) und etwa 100 Meter (Falllinie) in das Bachbett der Bregenzer Ach ab, wo er schwer verletzt liegen blieb. Die Rettungskräfte wurden von der Bergrettung Schoppernau sowie der Feuerwehr Schoppernau zum Verletzten abgeseilt, wo er von der Rettung Au und dem Arzt vor Ort erstversorgt wurde. Anschließend wurde er mittels 60 Metertau vom Notarzthubschrauber geborgen und in das Krankenhaus verbracht. Der Lenker erlitt schwere Verletzungen, am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz standen insgesamt 11 Fahrzeuge und 63 Einsatzkräfte.
Polizeiinspektion Au, Tel. +43 (0) 59 133 8122

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Wild
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.07.2020 - 19:48

Leibnitz
Wildon, Bezirk Leibnitz. ? Ein 57-jähriger Motorradlenker erlitt Sonntagnachmittag, 12. Juli 2020, beim Zusammenstoß mit einem Reh schwere Verletzungen. Das Reh lief nach dem Verkehrsunfall davon.

Der 57-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung lenkte gegen 17:50 Uhr sein MR auf der L371 in Fahrtrichtung Allerheiligen bei Wildon. Im Ortsteil Sukdull, bei Strkm 12,800, querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und stieß gegen das MR. Dabei stürzte der 57-Jährige vom Fahrzeug auf die Fahrbahn und zog sich dabei die Verletzungen zu. Der Mann wurde mittels Rettungshubschraubers in das LKH Graz geflogen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Salzburg
SBG
Paragleitunfall in Piesendorf
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.07.2020 - 19:18

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 57-jähriger deutscher Staatsangehöriger war am 12.07.2020 mit einer Gruppe von Paragleitern aus Deutschland im Bereich Piesendorf unterwegs.
Gegen 16:00 Uhr wollte der Mann in Piesendorf auf dem Landeplatz landen. Auf Grund schlechter Windverhältnisse entschloss er sich aber, die Landung auf einer Wiese am Fürther Sonnberg durchzuführen.
Bei der Landung verdrehte sich der Paragleiter das Knie und zog sich dabei vermutlich einen Kreuzbandriss zu.
Der Mann wurde von Angehörigen der Bergrettung Piesendorf geborgen und anschließend mit der Rettung in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Verkehrsunfall mit Verletzung
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.07.2020 - 19:17

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12.7.2020 gegen 16:40 Uhr ereignete sich in Obertrum, auf der Haunsberg Landesstraße, ein Verkehrsunfall mit Verletzung. Ein 78-jähriger PKW-Lenker aus Obertrum wollte von Spielberg kommend nach links in Richtung Haunsperg auf die Landesstraße L239 einbiegen und dürfte dabei einen 20-jährigen Motorradfahrer, ebenfalls aus Obertrum, übersehen haben. Es kam zu einer Kollision der beiden Beteiligten und der Motorradlenker wurde dabei auf die Fahrbahn geschleudert.
Nach der Erstversorgung durch das RK wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Salzburg gefahren.

Newsquelle: LPD Salzburg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen