logo

Polizeinews aus dem Burgenland:

16.10.2019, Mittwoch
Burgenland
BGLD
Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung im Bezirk Jennersdorf
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 16.10.2019 - 06:40

Verkehr
Am 15.10.2019 wurden in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr Geschwindigkeitsmessungen auf der B 65, der Gleisdorfer Straße durchgeführt.

Um 17.29 Uhr wurde in Rudersdorf im Ortsteil Dobersdorf ein PKW der Marke BMW mit Güssinger Kennzeichen mit einer Geschwindigkeit von 163km/h gemessen. Auf dieser Freilandstraße ist eine Geschwindigkeit von 100 km/h erlaubt.
Eine Anhaltung des Fahrzeuges war nicht möglich. Der Lenker wird an die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf angezeigt.

Über die Behörde wird ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet.



Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Kite-Surfer verunfallte am Neusiedler See
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 16.10.2019 - 06:39

Allgemeines
Ein 28-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See wurde gestern bei einem Kite-Surf Unfall schwer verletzt.

Gestern gegen 16.20 Uhr wollte der 28-Jährige im Hafen des Yachtclubs Breitenbrunn anlanden. Dabei wurde er von einer Windböe ergriffen und in die Höhe gehoben. Zur Zeit des Unfalles herrschte böiger Südwind mit einer Windstärke von bis zu 50 km/h.
Durch die Böe löste sich die erste Sicherung des Schirms. Nach der Auslösung der zweiten Sicherung konnte er sich vom Schirm lösen, worauf er aus einer Höhe von ca. vier Metern gegen den Holzsteg prallte und im Wasser zum Liegen kam.

Der Kite-Surfer war mit Neoprenanzug, Schuhen, Handschuhen und Schutzhelm bekleidet.

Er wurde von anwesenden Kite-Surfern aus dem Wasser gezogen und nach Erstversorgung mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Verkehrsunfälle mit Verletzten
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 16.10.2019 - 06:19

Verkehrsunfall
Im Bezirk Neusiedl am See ereigneten sich am 15. Oktober 2019 drei Verkehrsunfälle, bei denen mehrere Personen verletzt wurden.

In den frühen Vormittagsstunden ereignete sich auf der Budapester Straße B 10 zwischen Gattendorf und Neudorf bei Parndorf im Zuge eines Abbiegemanövers eine Kollision zwischen zwei Personenkraftwagen. Dabei wurden beide Lenker, eine 77-jährige Frau und ein 49-jähriger Mann, verletzt und in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Aufgrund der Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr Gattendorf mit einem Fahrzeug und neun Feuerwehrleuten war die Budapester Straße für ca. eineinhalb Stunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet, ein bei den Lenkern durchgeführter Alkotest brachte ein negatives Ergebnis.


Auf dem Radweg B 10 zwischen Illmitz und Podersdorf wurde in den Mittagsstunden eine 64-jährige Radfahrerin von einem Fahrzeuglenker mit dem rechten Rückspiegel gestreift und kam mit ihrem E-Bike zu Sturz. Zwei Angehörige, die mit der Frau unterwegs waren, verständigten die Rettung.

Der PKW, laut Zeugenaussagen ein schwarzes Fahrzeug, verringerte kurz die Geschwindigkeit, fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter. Die verletzte Frau wurde mit der Rettung in die Unfallambulanz nach Frauenkirchen gebracht.

Eine Fahndung nach dem schwarzen PKW verlief bis dato negativ.


In Gols, Bezirk Neusiedl am See, wollte am Nachmittag ein 28-jähriger Mann die Neusiedler Straße B 51 überqueren. Dabei wurde er vom Fahrzeug einer 28-jährigen Lenkerin erfasst, gegen einen parkenden PKW und anschließend auf den Gehsteig geschleudert.

Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Die Feuerwehr Gols war mit zwei Fahrzeugen und insgesamt elf Mann mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Die Lenkerin des PKW wurde ebenfalls verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Ein Alkotest bei ihr verlief negativ.
Die Neusiedler Straße B51 war für ca. eine Stunde gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Es kam zu keinen Verkehrsbehinderungen.


Rückfragen richten Sie bitte an:


Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
mobil: +43 (0) 664 840 74 80

johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
15.10.2019, Dienstag
Burgenland
BGLD
Ende einer Diebestour im Einkaufszentrum
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 15.10.2019 - 06:14

Diebstahl
Dank einer aufmerksamen Angestellten konnte am gestrigen Tag ein slowakischer Staatsbürger in einem Einkaufszentrum im Bezirk Neusiedl am See festgenommen werden.

Am gestrigen Nachmittag wurde der 30-jährige slowakische Mann von einer Angestellten beim Diebstahl im Geschäft beobachtet. Nach dem Diebstahl verließ er fluchtartig das Geschäftslokal. Die Polizeibeamten konnten nach Sichtung des vorhandenen Videomaterials den Beschuldigten in unmittelbarer Nähe seines geparkten Fahrzeuges anhalten. Bei der Nachschau im Fahrzeug konnte Diebesgut von insgesamt sieben Geschäften des Einkaufszentrums sichergestellt werden. Die gestohlenen Gegenstände wurden mit einer präparierten Umhängetasche unbemerkt aus den Geschäften mitgenommen. Die Schadenssumme beläuft sich bei dieser Diebestour auf einen höheren dreistelligen Eurobereich. Das Diebesgut konnte vollzählig und unbeschädigt an die Geschäfte zurückgegeben werden. Bereits im September wurde gegen den Mann im Bezirk Neusiedl am See ermittelt. Nach Abschluss der Amtshandlung wurde der slowakische Staatsbürger in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1116
Handy: +43 (0) 664 5308637
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
12.10.2019, Samstag
Burgenland
BGLD
Verkehrsunfall auf der B 57
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 12.10.2019 - 17:07

Verkehrsunfall
Presseaussendung der Polizei Burgenland

Am 12.10.2019, um 15:05 Uhr lenkte eine 82-jährige Frau aus Stegersbach ihren PKW auf der B 57, im Gemeindegebiet von Deutsch Tschantschendorf, aus Güssing kommend, in Fahrtrichtung St. Michael. Auf Höhe Strkm 23,94 kam die Frau mit ihrem PKW aus bisher ungeklärter Ursache auf das rechte Straßenbankett. Sie fuhr in weiterer Folge mit dem linken Vorderrad auf die dort beginnende Leitplanke. Danach kollidierte der PKW mit dem Brückenkopf des Wasserdurchlasses. Das Fahrzeug überschlug sich und landete im ca. 3 Meter tiefen Graben des Wasserdurchlasses auf den Rädern.
Ein nachkommender Fahrzeuglenker leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte.
Die Frau wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.
Die FFW St. Michael, Schallendorf und Gamischdorf waren mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 28 Männern bei der Bergung des verunglückten Fahrzeuges und der Reinigung der Unfallstelle im Einsatz.

Die B 57 war von 15:10 Uhr bis 16:40 Uhr nur erschwert passierbar.

Newsquelle: LPD Burgenland
11.10.2019, Freitag
Burgenland
BGLD
Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang im Bezirk Neusiedl am See
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 11.10.2019 - 10:33

Verkehrsunfall
In den heutigen Morgenstunden ereignete sich auf der A4 Fahrtrichtung Ungarn ein Verkehrsunfall. Dabei kam ein ungarischer Autolenker ums Leben und ein weiterer Fahrzeuglenker wurde verletzt.

Gegen 02:55 Uhr lenkte ein serbischer Staatsbürger mit seinem Beifahrer einen Klein-LKW mit Anhänger auf der A4 in Richtung Ungarn. Zur selben Zeit fuhr ein 34-jähriger ungarischer Staatsbürger mit seinem Kleintransporter ebenfalls von Wien kommend in Richtung Ungarn. Beide Lenker benutzten dabei den ersten Fahrstreifen.
Auf Höhe Straßenkilometer 38,7 fuhr der ungarische Lenker frontal auf den vor ihm fahrenden Anhänger auf und sein Fahrzeug verkeilte sich dabei im Anhänger. Der Fahrzeuglenker wurde durch die Wucht des Aufpralles im Fahrzeug eingeklemmt und von der FF Parndorf geborgen. Der anwesende Notarzt konnte nur mehr den Tod der verunfallten Person feststellen. Der Fahrer des Zugfahrzeuges wurde durch den Anprall leicht verletzt und von dem anwesenden Rettungsdienst in das KH Eisenstadt verbracht. Der Beifahrer des Zugfahrzeuges blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die FF Parndorf war mit 19 Mann, einem Kommandowagen, ein RLF und einem TLF im Einsatz. Beide Fahrspuren waren durch den Verkehrsunfall Richtung Ungarn von 03:00 bis 08:00 Uhr gesperrt. Es kam dabei jedoch zu keinen Verkehrsbehinderungen, da der Verkehr über Beschleunigungs- und Pannenstreifen vorbeigeführt werden konnte.


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1116
Handy: +43 (0) 664 5308637
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen