logo

Polizeinews aus dem Burgenland:

24.01.2022, Montag
Burgenland
BGLD
Einbruchsdiebstahl
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 24.01.2022 - 09:22

Einbruchsdiebstahl
Teure Werkzeuge und Bargeld aus Baucontainern bei der Baustelle des neuen Krankenhauses in Oberwart gestohlen

In der Nacht von 22.01.2022 auf den 23.01.2022 schnitten unbekannte Täter das Vorhängeschloss des Tores der Baustelle des neuen Krankenhauses Oberwart auf und gelangten so auf das Baustellengelände. Sie brachen insgesamt sieben Container auf und stahlen teure Werkzeuge wie zum Beispiel Messgeräte, Bohrmaschinen etc.
Zwei freistehende Kaffeeautomaten wurden ebenfalls aufgebrochen und das Bargeld gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf einen unteren sechsstelligen Eurobereich.
Die Polizei ermittelt.



Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 88965344
ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Einbruch in Tierarztpraxis
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 24.01.2022 - 09:17

Einbruchsdiebstahl
Im Bezirk Mattersburg erbeuteten der oder die Täter Bargeld und Medikamente.

In den Nachmittagsstunden des gestrigen Tages gelangte die derzeit unbekannte Täterschaft über den Garten zum Gebäude und brach ein Fenster auf.

Die Praxis wurde anschließend durchsucht und aus dem Kühlschrank wurden Narkose- sowie Betäubungsmittel gestohlen. Auch ein Bargeldbetrag in dreistelliger Höhe wurde mitgenommen.

Die Polizei in Mattersburg hat mit den Ermittlungen begonnen.


Rückfragen richten Sie bitte an:


Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
mobil: +43 (0) 664 840 74 80

johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Bericht Schwerpunktaktion
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 24.01.2022 - 07:23

Schwerpunkte
Am Samstag, dem 22. Januar 2022 wurde eine landesweite Schwerpunktaktion durchgeführt, woran insgesamt 70 Polizistinnen und Polizisten der Landesverkehrsabteilung Burgenland und den Bezirkspolizeikommanden teilnahmen.

Die Kontrollen wurden mit Hauptaugenmerk auf die Nichteinhaltung der Alkohol- und Suchtmittelmissbrauchsbestimmungen, Geschwindigkeitsübertretungen sowie Einhaltung des Sicherheitsabstandes, Telefonierens mit Freisprecheinrichtung, sowie Bedachtnahme auf die illegale Migration sowie Einhaltung der COVID Schutzmaßnahmenverordnung, durchgeführt.
Es wurde sowohl auf dem hochrangigen als auch auf dem unterrangigem Straßennetz verstärkte Präsenz gezeigt und Kontrollen durchgeführt.

Es wurden insgesamt 930 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert und 556 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 14 LenkerInnen die Fahrzeuge in einem alkohol- oder suchtmittelbeeinträchtigten oder übermüdeten Zustand lenkten.

? Sieben LenkerInnen hatten mehr als 0,8 Promille
? Zwei Lenker hatte mehr als 0,5 Promille
? Fünf Lenker waren in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten bzw. übermüdeten Zustand.
? Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 24-jährigen Autolenker im Bezirk Oberwart mit 1,86 Promille festgestellt.

Des Weiteren wurden im Zuge der Kontrollen 102 Organstrafverfügungen ausgestellt, insgesamt 122 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen mittels Radar und 80 sonstige Anzeigen wurden erstattet. Es wurden auch 27 Übertretungen nach der COVID Schutzmaßnahmenverordnung geahndet.

Besondere Vorkommnisse:

Bezirk Oberwart:
Aufgrund eines Aufrufes in den sozialen Medien versammelten sich Tuningfans mit ihren rund 100 Fahrzeugen auf einem Parkplatz in Oberwart. Vor einem geordneten Zugriff durch die Polizeikräfte entzogen sich etliche Fahrzeuge einer Kontrolle durch Flucht in alle Richtungen. Es wurden einige Verstöße nach den Bestimmungen des Kraftfahrgesetzes und der COVID Schutzverordnung mit Anzeigen und Organmandaten geahndet. Die Teilnehmer des Treffens traten kurze Zeit später in Hartberg in Erscheinung.


Bezirk Neusiedl am See:
Ein Fahrzeuglenker wurde im Bezirk Neusiedl am See im Ortsgebiet mit 102 km/h gemessen und angehalten. Der Alkomattest ergab einen Wert von 1,48 Promille.

Bei einem Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden auf der Mönchhofer Straße L 303 hatte ein Fahrzeuglenker vom Fahrzeug die Kennzeichentafeln abmontiert und entfernte sich vom Unfallsort. Der Unfalllenker wurde ausgeforscht. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,42 Promille.

Eine 44-jährige Fahrzeuglenkerin verursachte im Stadtgebiet von Neusiedl am See einen VU mit Sachschaden. Sie prallte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,34 Promille.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
mobil: +43 (0) 664 840 74 80

johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
21.01.2022, Freitag
Burgenland
BGLD
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 21.01.2022 - 11:57

Verkehrsunfall
Eine leicht verletzte Person auf der B63 in Pinkafeld (Bezirk Oberwart)

Heute gegen 07:15 Uhr fuhr ein 18-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem PKW auf der B63 von Oberwart kommend in Fahrtrichtung Pinkafeld. Im Fahrzeug befanden sich ein 17-jähriger Mann und eine 18-jährige Frau als Beifahrerin. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 19-jähriger Fahrzeuglenker auf der L235 und wollte sich auf die B63 in Fahrtrichtung Oberwart einordnen. Auf Grund der winterlichen Verhältnisse kam er mit seinem PKW ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem PKW des 18-Jährigen.
Dabei wurde der 17-jährige Beifahrer leicht verletzt.
Beim 19-jährigen Probeführerscheinbesitzer konnte in weiterer Folge eine Alkoholisierung festgestellt werden.
Die beiden beschädigten Fahrzeuge wurden von der Feuerwehr Pinkafeld geborgen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung war die B63 gesperrt.
Die erforderlichen Anzeigen werden erstattet.



Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 88965344
ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
20.01.2022, Donnerstag
Burgenland
BGLD
Landesweite Schwerpunktaktion
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 20.01.2022 - 14:12

Schwerpunkte
Auch auf die illegale Migration sowie die Einhaltung der COVID ? Bestimmungen wird Augenmerk gelegt werden.

Zur Hebung der Verkehrssicherheit wird am 22. Januar 2022 mit Kräften der Landesverkehrsabteilung Burgenland, sowie aller Bezirkspolizeikommanden und dem Stadtpolizeikommando Eisenstadt unter der Leitung der Landesverkehrsabteilung, eine landesweite Schwerpunktaktion mit den folgenden Vorgaben

? Alkohol- und Suchtmittelmissbrauch von Fahrzeuglenkern
? Verstärkte Präsenz auf Hochleistungsstraßen und dem übrigen Straßennetz
? Geschwindigkeits- und Abstandskontrollen
? Fahrzeug- und Lenkerkontrollen
? Rückhaltesysteme, Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung
? Bedachtnahme auf die illegale Migration

durchgeführt.

Besonders wird darauf hingewiesen, dass bei sämtlichen Verkehrskontrollen auch die Einhaltung der derzeit gültigen COVID ? Bestimmungen überprüft wird.


Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
mobil: +43 (0) 664 840 74 80

johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Falsche Polizisten
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 20.01.2022 - 07:06

Betrug
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich als Polizisten ausgeben und Bargeld und/oder sonstige Wertgegenstände verlangen.

Aufgrund eines aktuellen Falles weist die Landespolizeidirektion Burgenland nochmals darauf hin, dass Polizeibedienstete keinerlei Kaution in Form von Bargeld und/oder Schmuck von vermeintlich Geschädigten oder Verwandten fordern.

Präventionstipps:

Beim Polizistentrick rufen unbekannte Täter in der Regel ältere Personen an und geben sich als Kriminalbeamte aus. Sie erzählen dem Opfer, dass zum Beispiel eine Einbrecherbande in der Umgebung ihr Unwesen treibt und als nächstes bei der oder dem Angerufenen einbrechen würden. Um alle Wertgegenstände in Sicherheit zu bringen, sollen sie der "Polizei" zur Verwahrung übergeben werden. Es wird ein Treffen zur Übergabe organisiert und entweder von der Anruferin oder dem Anrufer selbst beziehungsweise von einem Mittäter abgeholt.
Eine weitere Form des Polizistentricks ist der Kautionsbetrug. Auch hier gehen die Täter ähnlich vor, nur teilen sie dem Opfer mit, dass ein naher Angehöriger einen Unfall verursacht hätte. Um zu vermeiden, dass die oder der Angehörige ins Gefängnis muss, soll das Opfer eine Kaution bezahlen. Diese wird dann vom Anrufer selbst oder einem Mittäter abgeholt.
Die Polizei warnt eindringlich vor diesen Betrügern und rät, keinesfalls Daten bekanntzugeben oder gar Geld oder sonstige Wertgegenstände zu übergeben.

Vielmehr möge die Polizei unter der Telefonnummer 059133 kontaktiert werden. Nähere Informationen sind auch auf der Website des Bundeskriminalamtes (www.bundeskriminalamt.at) abrufbar.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
mobil: +43 (0) 664 840 74 80

johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Einbruch
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 20.01.2022 - 06:29

Einbruchsdiebstahl
In Stoob-Süd (Bezirk Oberpullendorf) wurde in einen Lebensmittelmarkt eingebrochen und versucht den Tresor aufzuschneiden

Heute Nacht gegen 02.30 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter über das Dach Zugang in das Innere eines Lebensmittelmarktes in Stoob-Süd. Im dortigen Personalraum rissen sie die Büroeinrichtung heraus und versuchten den dort stehenden Tresor aufzuschneiden, was ihnen jedoch misslang.
Die gesamte Schadenssumme ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.


Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 88965344
ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen