logo

Polizeinews aus dem Burgenland:

16.08.2019, Freitag
Burgenland
BGLD
Landesweite Kontrollen in den Gemeinden
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 16.08.2019 - 14:06

Verkehr
Am Dienstag den 13. August 2019 fanden in der Zeit von 08.00 Uhr bis 21.00 Uhr landesweit in den Gemeinden Kontrollen von Fahrzeuglenker/innen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Fokus auf Geschwindigkeitskontrollen, statt.

An dieser Schwerpunktaktion nahmen 90 Polizistinnen und Polizisten teil.
Es wurden insgesamt 896 Fahrzeuglenker/innen kontrolliert und dabei 98 Alkovortests durchgeführt.

16 Anzeigen wurden erstattet, nachdem die Lenker/innen mit der Laserpistole gemessen wurden.
424 Lenker wurden wegen Überschreitung der Geschwindigkeit, gemessen mit dem Radar, angezeigt. Weiters wurde eine Anzeige wegen telefonieren ohne Freisprecheinrichtung erstattet.
Es wurden 124 Organmandate wegen Überschreitung der Geschwindigkeit, 9 Organmandate wegen Missachtung der Gurtpflicht sowie 8 Organmandate wegen telefonieren ohne Freisprecheinrichtung ausgestellt.

Solche Kontrollen werden bis Dezember einmal im Monat durchgeführt, da die Gemeinden zu hohe Fahrtgeschwindigkeiten im Ortsgebiet bemängeln.


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Verkehrsunfall zwischen PKW und Radfahrer
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 16.08.2019 - 08:02

Verkehrsunfall
Ein 43-jähriger Mann wurde bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Am 15. August 2019 gegen 16.15 Uhr fuhr der 43-Jährige aus dem Bezirk Oberwart mit seinem Fahrrad Ortsgebiet von Jabing. Zur selben Zeit fuhr ein 62-jähriger Mann aus Ungarn mit seinem PKW in dieselbe Richtung.
Der PKW-Lenker wollte, ohne den Blinker zu betätigen, rechts in eine Parklücke einbiegen. Dabei prallte der Fahrradfahrer gegen den rechten Kotflügel des PKWs, stürzte auf die Motorhaube und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Oberwart gebracht. Der Radfahrer erlitt schwere Verletzungen. Er war mit Helm und Handschuhen ausgestattet.
Der PKW-Lenker blieb unverletzt.


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Brandursache in Großpetersdorf geklärt
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 16.08.2019 - 06:51

Brand
In Großpetersdorf ist am 15.08.2019 gegen 03.00 Uhr ein Geräteschuppen abgebrannt.

Der Brand wurde in der Nacht von Nachbarn entdeckt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern.
Abgebrannt ist ein Geräte- bzw. Holzschuppen, welcher an das Wohnhaus angebaut war.

Der Bezirksbrandermittler führte die Brandermittlung und Ursachenforschung durch. Dabei konnte erhoben werden, dass die Hausbesitzer am 14.08.2019 unmittelbar vor dem Schuppen mit Holzkohle in einem Grillgerät gegrillt haben. Aufgrund der vorgefundenen Spurensituation und dem Umstand, dass ein elektrischer oder technischer Defekt auszuschließen ist, bleibt als wahrscheinlichste Brandursache, dass im Zuge des Grillens, nachglühende Teilchen in Form von Glut durch die Zwischenräume der Verlattung in den Holzlagerungsbereich gelangten und dort den Brand auslösten.


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
15.08.2019, Donnerstag
Burgenland
BGLD
Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in Eisenstadt
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 15.08.2019 - 17:32

Verkehrsunfall
Presseaussendung der Polizei Burgenland

Am 15.08.2019, gegen 12:05 Uhr, fuhr ein 60 ? jähriger Mann aus Wien mit seinem PKW in Eisenstadt die Mattersburger Straße (B50) stadteinwärts.
Bei HNr. 28 wollte er nach links in die Verbindungsstraße zum Bründlfeldweg einbiegen und stieß dabei gegen einen entgegenkommenden, stadtauswärts fahrenden PKW, der von einem 18 ? jährigen Mann aus Mannswörth (NÖ) gelenkt wurde. Bei dem Zusammenstoß wurde die 55 ? jährige Beifahrerin des Wieners so schwer verletzt, dass sie nach der Einlieferung in das Krankenhaus Eisenstadt verstarb. Die beiden Lenker erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden ebenfalls in das Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert.
Bei dem überaus heftigen Zusammenstoß löste sich ein Rad eines PKW und verletzte einen am Fahrbahnrand stehenden 59? jährigen Fußgänger aus Eisenstadt, der mit seinem Hund unterwegs war. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und musste ebenfalls in das KH Eisenstadt gebracht werden. Sein Hund lief davon und wurde wenig später an der Wohnadresse seines Besitzers aufgefunden ? er wurde in das Tierschutzhaus Sonnenhof gebracht.

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Landesweite Kontrollen
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 15.08.2019 - 04:20

Verkehr
In der Zeit von Mittwoch, dem 14. August auf Donnerstag, dem 15. August 2019, fanden landesweit Kontrollen von Fahrzeuglenker/innen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Fokus auf Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen sowie auf Delikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, statt.

An dieser Schwerpunktaktion nahmen 67 Polizistinnen und Polizisten der Landesverkehrsabteilung Burgenland, des Stadtpolizeikommandos und der jeweiligen Bezirkspolizeikommanden teil.

Es wurden insgesamt ca. 850 Fahrzeuglenker/innen kontrolliert und 699 Alkomat- bzw. Alkovortest durchgeführt, wobei insgesamt 10 Lenker/innen die Fahrzeuge in einem alkohol- oder suchtgiftbeeinträchtigten Zustand lenkten.

Sieben Lenker hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO).

Zwei Lenker fielen unter die Bestimmungen des § 14/8 FSG (0,5 bis 0,79 Promille).
Ein Lenker befand sich in einem suchtgiftbeeinträchtigten Zustand. Die klinische Untersuchung ergab eine Fahrunfähigkeit.

Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem, 65-jährigen Autolenker bei einer Verkehrskontrolle im Bezirk Mattersburg mit 1,56 Promille festgestellt.

Weiters wurden im Zuge der Schwerpunktaktion 394 Anzeigen erstattet und 200 Organstrafverfügungen ausgestellt. Es wurden 5 Kennzeichen abgenommen.

Besondere Vorfälle:

Im Ortsgebiet von Deutsch Kaltenbrunn, Bezirk Jennersdorf, wurde ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer in einer 30iger Zone mit 104 km/g gemessen. Der durchgeführte Alkomattest ergab 0,58 mg/l. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und er wurde angezeigt.

Während Standkontrollen im Stadtgebiet von Oberwart wurden von den Polizisten 4 Mopedlenker wahrgenommen. Die Mopedfahrer wurden angehalten und in weiterer Folge wurde auf dem Mopedprüfstand die Maximalgeschwindigkeit festgestellt. Bei allen 4 Mopeds waren die Geschwindigkeiten so hoch, dass die Kennzeichen abgenommen werden mussten. Die Höchstgeschwindigkeit bei einem der Mopeds betrug 96 km/h.

Für Rückfragen steht die Landesverkehrsabteilung Burgenland, Tel. 059133/10-4000 zur Verfügung.

Newsquelle: LPD Burgenland
12.08.2019, Montag
Burgenland
BGLD
Fahndung nach mehrfachen Einschleichdiebstählen im Bezirk Mattersburg
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 12.08.2019 - 13:24

Fahndung
Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung.

Im Zeitraum von Mai bis Mitte Juli 2019 wurden im Bezirk Mattersburg durch zwei Frauen mehrere Einschleichdiebstähle, bevorzugt in Wohnhäusern mit älteren Bewohnern, begangen. Die Frauen treten als hilfsbedürftig auf ? eine Täterin ist deutlich erkennbar schwanger ? und sie gewinnen auf diese Weise das Vertrauen der zumeist älteren Opfer.
Eine Täterin konnte auf frischer Tat betreten und festgenommen werden.
Beschreibung: rumänische Staatsangehörige, 160 cm groß, zierliche Figur,
lange schwarze Haare, derzeit schwanger (Lichtbilder 1 u 2)

Beschreibung der derzeit noch unbekannten Täterin:
Vermutlich rumänische Staatsangehörige, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 160-165 cm groß, normale Statur (Lichtbild 3)
Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Eisenstadt wird um Veröffentlichung der Lichtbilder der vermeintlichen Täterinnen ersucht.

Personen, die Hinweise zur Ausforschung der Identität der unbekannten Täterin geben können und auch mögliche Opfer der beiden Frauen, die bis dato keine polizeiliche Anzeige gemacht haben, mögen sich bitte an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Burgenland unter der Telefonnummer 059133 DW 103333 wenden.

Fotos: © Landespolizeidirektion Burgenland


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen