logo

Polizeinews aus dem Burgenland:

07.06.2023, Mittwoch
Burgenland
BGLD
Schwerer Diebstahl
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 07.06.2023 - 12:27

Diebstahl
Im vergangenen Monat stahlen Tter im Bezirk Neusiedl am See Bienenstcke.

Bislang unbekannte Tter stahlen im Zeitraum des letzten Monats im Hottergebiet von Parndorf insgesamt 14 Stck Bienenstcke samt Bienen. Die Polizei hat die Sachverhaltserhebung durchgefhrt und geht nun den vorhandenen Hinweisen nach den Ttern nach. Wie die Tter die Bienenstcke abtransportierten ist derzeit noch Teil der Ermittlungen.
Insgesamt entstand ein Schaden im hohen vierstelligen Bereich.

Wenn Sie Hinweise zum Tatgeschehen geben knnen, dann richten Sie diese direkt an die erhebende Polizeidienststelle Parndorf, Telefonnummer: 059133 1148.




Rckfragehinweis:
Landespolizeidirektion Burgenland
Bro (L1) ffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 664 849 21 10
Neusiedler Strae 84, 7000 Eisenstadt
Raphael.kulman@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Schlepper festgenommen
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 07.06.2023 - 10:22

Schlepperkriminalitt
Im Bezirk Neusiedl am See wurde neuerlich ein Schlepper festgenommen, nachdem er sich der Kontrolle am Grenzbergang Halbturn entzog.

Gestern gegen 09.00 Uhr hat sich ein 37-jhriger belgischer Schlepper mit einem PKW (mit deutschem Kennzeichen) der Einreisekontrolle in Halbturn entzogen und ist mit berhhter Geschwindigkeit in Richtung Neusiedl am See weitergefahren. Eine Sofortfahndung durch die Polizei wurde eingeleitet, in Neusiedl am See verursachte der Lenker einen Verkehrsunfall, in weiterer Folge flchteten alle Fahrzeuginsassen ? der belgische Schlepper sowie vier trkische Staatsbrger zunchst zu Fu. Sie wurden jedoch nach kurzer Zeit gestellt. Der Schlepper-Verdchtige wurde festgenommen, die vier Trken (zwei Mnner, zwei Frauen) stellten einen Asylantrag. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Dieser neuerliche Vorfall illustriert einmal mehr, dass der Druck auf die Schleppermafia in den letzten Monaten massiv zugenommen hat. Auch diese vllig kopflose Flucht gestern zeigt, dass viele Schlepper dem hohen Fahndungsdruck nicht gewachsen sind.
Der Fahndungsdruck wurden vor allem in den letzten Monaten durch die Operation FOX intensiviert.

Die Erfolge lassen sich aber auch belegen: im April 2023 gab es bei den Aufgriffen von illegalen Migrant:innen einen Rckgang von 55,87 % (im Vergleich zum Vorjahresmonat) und im Mai 2023 von ca. 30 Prozent. Es ist zu beobachten, dass sich dieser Trend in letzten Wochen fortsetzt.
In den letzten beiden Kalenderwochen war im Vergleichszeitraum zum Vorjahr jeweils ein Rckgang von mehr als 50 Prozent bei den Aufgriffen zu verzeichnen (Zeitraum ab dem 24. Mai 2023 bis dato).


Rckfragehinweis:



Landespolizeidirektion Burgenland
Bro (L1) ffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter fr ffentlichkeitsarbeit

Tel.: +43 (0) 59133 10 1110
Mobil: +43 664 2551254
Neusiedler Strae 84, A-7000 Eisenstadt, Burgenland
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Sozialleistungsbetrug
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 07.06.2023 - 05:22

Betrug
Im Bezirk Oberwart nahm ein Mann seit dem Jahr 2020 unrechtmig Sozialleistungen in Anspruch.

Die Polizei fhrte bereits Ermittlungen gegen einen 54-jhrigen Mann aus dem Bezirk Oberwart. Nach der Einsichtnahme in die Kontoauszge des Mannes wurde von den Ermittlern festgestellt, dass der Mann seit dem Jahre 2020 unrechtmig die Bedarfsorientierte Mindestsicherung bezog.
Der Mann war whrend mehrerer Auslandsaufenthalte erwerbsttig, kam dabei der vorgeschriebenen Meldepflicht aber nicht nach, sodass er parallel zu diesen Einknften auch die Sozialleistung der Republik sterreich erhielt.
Weiters wird dem Mann und dessen Lebensgefhrtin vorgeworfen, eine Scheinmeldung durchgefhrt zu haben. Durch den Synergieeffekt, welchen diese Lebensgemeinschaft mit sich brachte, wre es zu einer Minderung der Bedarfsorientierten Mindestsicherung gekommen, jedoch wurde auch hier diese Meldeverpflichtung durch die Scheinmeldung umgangen.
Das Paar zeigte sich den Vorwrfen nur teilgestndig.
Insgesamt wurde ein mittlerer fnfstelliger Geldbetrag von den beiden unrechtmig bezogen.

Der vorliegende Sachverhalt wird der Staatanwaltschaft bermittelt.


Landespolizeidirektion Burgenland
Bro (L1) ffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 664 849 21 10
Neusiedler Strae 84, 7000 Eisenstadt
Raphael.kulman@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
06.06.2023, Dienstag
Burgenland
BGLD
Einbrche
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 06.06.2023 - 07:34

Einbruchsdiebstahl
Im Zeitraum vom 3.6.2023 bis 5.6.2023 ereigneten sich in Eisenstadt und Eisenstadt Umgebung vier Einbrche.

In Eisenstadt berkletterten die Tter die zwei Meter hohe Einfriedung eines Schrebergartens und brachen anschlieend ein Fenster des Gartenhauses auf. Im Gartenhaus befanden sich Elektronikgerte und Elektrowerkzeuge, welche die Tter mitnahmen. Im hnlichen Zeitraum in der unmittelbaren Nhe des obigen Tatortes brachen Tter einen Baustellencontainer auf und stahlen daraus ebenfalls Elektrogerte.
Der entstandene Schaden ist noch nicht bekannt, beluft sich jedoch zumindest auf einen vierstelligen Eurobetrag.

Ebenfalls kam es im oben angefhrten Zeitraum zu zwei weiteren Einbrchen in St. Margarethen, Bezirk Eisenstadt Umgebung. Hier drangen die Tter ber ein Fenster in ein Clubhaus ein und erbeuteten in der Thekenlade einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Beim Einbruch in eine Gaststtte stahlen die Tter einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag und sieben Stangen Zigaretten.

Die Tatortbeamten fhrten die Spurensicherung durch. Die Polizei hat die Ermittlungen nach den Ttern aufgenommen.

Rckfragehinweis:
Landespolizeidirektion Burgenland
Bro (L1) ffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 664 849 21 10
Neusiedler Strae 84, 7000 Eisenstadt
Raphael.kulman@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
05.06.2023, Montag
Burgenland
BGLD
"Sicher feiern" am NOVA ROCK 2023
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 05.06.2023 - 10:24

Allgemeines
Die Pressestelle der Polizei Burgenland ist am Festivalgelnde, den Pannonia Fields in Nickeldorf, anwesend. Der Pressesprecher der Polizei ist ab 6. Juni vor Ort und unter 0664 88965344 erreichbar.

Dass das NOVA ROCK das grte Festival auf heimischen Boden ist, drfte mittlerweile schon vielen bekannt sein. Wie gewohnt, findet dieses Jahr das Nova Rock - Event vom 06. bis 10. Juni 2023 auf den bewhrten Pannonia Fields, in Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl am See, statt.
Das Festivalgelnde ist ber die Ost Autobahn A4, Abfahrt Nickelsdorf, mit dem Auto zu erreichen. Bezglich der Anreise mit den ffentlichen Verkehrsmitteln erhht die BB die Kapazitten nach Nickelsdorf durch Sonderzge. Direkt am Bahnhof stehen Shuttlebusse zur Verfgung.
Auch besteht die Mglichkeit, sich vom "Kiss & Ride" - Platz, welcher sich neben dem Sportplatz Nickelsdorf befindet, mit dem dortigen Shuttledienst zum Veranstaltungsort verbringen zu lassen.
Detaillierte Informationen (Anreise mit Bus, Zug, Caravan, Fahrgemeinschaften, etc.) unter www.novarock.at.

Medienbetreuer der Polizei Burgenland vor Ort

Der Pressesprecher der Landespolizeidirektion Burgenland ist whrend des gesamten Festivals vor Ort bzw. unter der Mobiltelefonnummer 0664 88965344 erreichbar.



Landespolizeidirektion Burgenland
Bro (L1) ffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 664 849 21 10
Neusiedler Strae 84, 7000 Eisenstadt
Raphael.kulman@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Sachbeschdigungen
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 05.06.2023 - 10:24

Sachbeschdigung
Im Zeitraum vom 30.5.2023 bis 1.6.2023 verbten Tter mehrere Sachbeschdigungen im Bezirk Oberpullendorf.

Im genannten Zeitraum besprhten die Tter im Gemeindegebiet von Steinberg/ Drfl mit einem schwarzen Lackspray verschiedene Objekte, darunter Verkehrszeichen, eine Telefonzelle und Stromverteilerksten. Auch in Oberpullendorf wurden mehrere Sachbeschdigungen unter hnlicher Vorgehensweise verbt, sodass von einem Tatzusammenhang ausgegangen wird. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Schadenssumme wird derzeit noch erhoben.

Sollten Sie Hinweise zur Tat geben knnen, so richten Sie diese direkt an die erhebende Polizeidienststelle Oberpullendorf, Telefonnummer: 059133 1220.


Rckfragen richten Sie an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Bro (L1) ffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 664 849 21 10
Neusiedler Strae 84, 7000 Eisenstadt
Raphael.kulman@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Einbruchsdiebsthle geklrt
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 05.06.2023 - 10:23

Einbruchsdiebstahl
Zwei slowakische Einbrecher verbten im Zeitraum von September 2022 bis November 2022 mehrerer KFZ-Einbrche und konnten nach umfangreichen polizeilichen Ermittlungen festgenommen werden.

Der Kriminaldienst der Polizeiinspektion Neusiedl am See fhrte Erhebungen nach mehreren KFZ-Einbrchen durch. Insgesamt ereigneten sich davon sechs im Bezirk Neusiedl am See und vier in Wien mit einer Gesamtschadenssumme im mittleren fnfstelligen Bereich. Durch eine Videoaufzeichnung bei einer Bargeldbehebung der Tter, ist es den Polizist:innen des Kriminaldienstes gelungen die Tter, zwei Slowaken im Alter von 31 und 50 Jahren, zu identifizieren.

Mittels EU-Haftbefehl konnten die beiden Tter im Ausland festgenommen und an die sterreichischen Behrden ausgeliefert werden. Der 31-jhrige Slowake zeigte sich den Anschuldigungen der gewerbsmigen Einbruchdiebsthle gestndig und wurde bereits vom Landesgericht zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt.
Der 50-jhrige zeigte sich den Polizist:innen gegenber weniger kooperativ und verweigerte jegliche Aussage. Ein gerichtlicher Urteilspruch ber diesen erfolgte bis dato noch nicht.


Rckfrageheinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Bro (L1) ffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 664 849 21 10
Neusiedler Strae 84, 7000 Eisenstadt
Raphael.kulman@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
01.06.2023, Donnerstag
Burgenland
BGLD
Polizeiliche Manahmen zeigen Wirkung: Aufgriffe gehen deutlich zurck
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 01.06.2023 - 12:02

Schlepperkriminalitt
Im Zuge einer Schwerpunktaktion wurde ein flchtender Schlepper im Bezirk Neusiedl am See festgenommen

Der gestrige Tag zeigte einmal mehr, dass die gesetzten polizeilichen Manahmen zur Bekmpfung der internationalen Schlepperkriminalitt erfolgreich sind. Vor allem die internationale Kooperation und die Durchfhrung von lnderbergreifenden Schwerpunktaktionen fhrte zu einem deutlichen Rckgang der Aufgriffe an illegalen Migrant:innen.
Vergleicht man allein die Monate April 2022 und April 2023, so ergibt sich ein deutliches Bild: lagen die Aufgriffe im Vorjahr bei 3.143, so sind sie im heurigen April auf 1.387 zurckgegangen ? das bedeutet ein Minus von 55,87 Prozent.
Nach vorlufigen Zahlen fr den Mai 2023 setzt sich auch hier der Rckgang bei mehr als 40 Prozent fort.
Am 31.05.2023 um 13:40 Uhr wurde versucht, im Zuge einer Schwerpunktaktion auf ungarischem Staatsgebiet ein schlepperverdchtiges Fahrzeug, ein Kastenwagen mit ungarischem Kennzeichen, anzuhalten, dass zuvor ber den Grenzbergang Halbturn nach sterreich gelangte. Der Fahrzeuglenker, ein 17-jhriger moldawischer Staatsangehriger, missachtete mehrere Anhalteversuche. Ein Dienstfahrzeug wurde daraufhin auf dem Autobahnzubringer Mnchhof quer gestellt, der Lenker fuhr jedoch mit etwa 50-60 km/h darauf zu und rammte das Dienst-KFZ. Die Besatzung des Streifenwagens brachte sich vorher in Sicherheit. Das Tterfahrzeug war nun fahrunfhig, der Lenker flchtete in ein nahegelegenes Feld und blieb trotz mehrfacher Aufforderungen nicht stehen. Drei Schreckschsse in das weiche Erdreich blieben ohne Wirkung. Ein Diensthundefhrer stellte daraufhin den Tter in diesem Feld. Der mutmaliche Schlepper versuchte den Beikorb des Diensthundes abzureien, dabei erlitt er Bisswunden am Oberschenkel.
Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt eingeliefert. Die im Schlepperfahrzeug unrechtmig aufhltigen Fremden (19 syrische Staatsangehrige) stellten Antrag auf Asyl. Die polizeilichen Erhebungen laufen.

Newsquelle: LPD Burgenland