logo

Polizeinews aus Oberösterreich:

13.04.2024, Samstag
Oberösterreich
Brnde in Veranstaltungsrumlichkeiten hielten Feuerwehren auf Trab
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 17:34

Allgemeines
Bezirke Ried und Eferding

Am 13. April 2024 begann um 8 Uhr ein Sportschie-Wettkampf mit 34 Teilnehmern im Gemeindegebiet von Reichersberg. Der Wettkampf wurde in einem Schiekeller abgehalten. Zuvor wurde dieser einer Reinigung unterzogen. Im Keller befanden sich zum Brandausbruch zwei Sportschtzen und eine Stand-Aufsichtsperson. Als einer der Schtzen gegen 9 Uhr seinen dritten Schuss abgeben wollte, entzndete sich das nicht verbrannte Schiepulver und setzte den Raum in Brand. Die anwesenden Schtzen versuchten den Brand mit einem Feuerlscher einzudmmen - dies jedoch ohne Erfolg. Wegen der starken Rauchentwicklung musste das gesamte Gebude evakuiert werden. Zehn Feuerwehren mit ca. 140 Einsatzkrften eilten herbei und konnten um 10:05 Uhr Brandaus geben. Durch das rasche Evakuieren gelang es, dass niemand verletzt wurde.

Im Gemeindeamt von Hinzenbach brach gegen 14:45 Uhr ein Feuer aus. Aufgrund der Rauchentwicklung und eines gekippten Fensters wurden Anrainer auf den Brand in der Kche im ersten Stock aufmerksam und verstndigten die Einsatzkrfte. Zuvor hatte eine Veranstaltung mit rund 100 Gsten stattgefunden. Diese wurden von einer Cateringfirma verkstigt. Gegen 14:30 Uhr verlie der Brgermeister als Letzter das Gemeindeamt, wobei er zu diesem Zeitpunkt noch keinen Brandgeruch wahrnahm. Aufgrund des Brandes in der Kche wurden mehrere Rumlichkeiten im ersten Stock des Gebudes stark beschdigt. Personen wurden nicht gefhrdet. Die Begutachtung der Brandstelle durch den Bezirksbrandermittler und einen Brandsachverstndigen ergab, dass beim Zusammenrumen in der Kche vermutlich versehentlich der Einschaltknopf des Ceranfeldes bettigt worden war. Dies fhrte dazu, dass die Kaffeemaschine, welche am Ceranfeld abgestellt war, Feuer fing. Bei den Lscharbeiten waren zwei Feuerwehren mit 35 Mann im Einsatz. Sie konnten um 15:25 Uhr Brandaus geben.

Oberösterreich
Drei Motorradstrze endeten mit teils schweren Verletzungen
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 17:12

Allgemeines
Bezirke Perg, Steyr-Land und Schrding

Am Nachmittag des 13. April 2024 ereigneten sich zwei Motorradstrze, bei denen die Biker jeweils mit Verletzungen in Krankenhuser eingeliefert werden mussten.

Im Gemeindegebiet von Dimbach fuhr ein 55-Jhriger aus dem Bezirk Linz-Land mit seinem Motorrad auf der B119 Richtung Grein. Bei Straenkilometer 19,8 kam er zu Sturz. Nachkommende Motorradfahrer bernahmen bis zum Eintreffen der Rettung die Erstversorgung. Der Mann wurde schwer verletzt ins Kepler Uniklinikum geflogen.

Rund eineinhalb Stunden spter ereignete sich auch im Ortsgebiet von Oberlaussa ein Motorradsturz. Hierbei kam ein 26-Jhriger aus dem Bezirk Kirchdorf durch ein Bremsmanver zu Sturz, nachdem er vom Hengstpass Richtung Unterlaussa gefahren war. Weil er mit seinem Mobiltelefon keinen Empfang hatte, fuhr er trotz starker Schmerzen fnf Kilometer weiter. Dort musste er ob der Schmerzen jedoch stehenbleiben. Passanten leisteten ihm Erste Hilfe, bis die durch die zufllig vorbeifahrende Polizeistreife alarmierte Rettung bernahm. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Rottenmann eingeliefert.

Bereits um kurz nach 13 Uhr geschah im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen bei Schrding ein schwerer Motorradunfall. Dabei lenkte ein 76-Jhriger aus dem Bezirk Braunau sein Motorrad auf der L512 von Reichersberg kommend Richtung Suben. In der Ortschaft Andiesen kam er aus noch ungeklrter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte beinahe ungebremst gegen die dortige Leitschiene. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Motorradfahrer ber die Leitplanke geschleudert und kam mit schweren Verletzungen auf der angrenzenden Bschung bewusstlos zum Liegen. Die im nachkommenden Insassen eines Pkw leisteten Erste-Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Der Mann wurde ins Krankenhaus Schrding eingeliefert.

Oberösterreich
Bergsteiger verunglckt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 16:14

Allgemeines
Bezirk Kirchdorf

Zu einem tdlichen Alpinunfall kam es zwischen 12. und 13. April 2024 im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn. Am Samstag gegen 12 Uhr hatte ein Httenbesitzer Anzeige erstattet, wonach seit dem Vortag ein Pkw am Parkplatz des Ausgangspunktes Richtung Gowilalm geparkt war. Da zu dieser Jahreszeit keine Htten im Umkreis fr Nchtigungen geffnet htten, mache er sich Sorgen. Beinahe zeitgleich wurde von mehreren Wanderern im Bereich Gowilalm - Bad Haller-Steig Hundegebell bzw. Hundegewimmer wahrgenommen und gemeldet. Nach kurzer Suche mit zwei Hubschraubern der Flugpolizei bzw. des NAH C14 wurde am Fu einer etwa 40 Meter hohen Felsstufe der Krper eines 49-Jhrigen aus dem Bezirk Amstetten vom Team des NAH C 14 entdeckt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Wanderers feststellen. Im Anschluss wurde der Leichnam von der Flugpolizei und der Alpinpolizei geborgen. Bergrettung und Polizei begannen nun die Suche nach dem Hund des Abgestrzten, dieser war oberhalb der Felsstufe zu hren. Bergretter wurden mittels Hubschrauber in der Nhe abgesetzt, ein Hundefhrer drang im unwegsamen und felsdurchsetzten Steilgelnde bis zum Vierbeiner vor, von wo ihn der Polizeihubschrauber am Tau aufnahm und in Sicherheit brachte.

Oberösterreich
Mountainbiker bei Absturz schwer verletzt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 15:26

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Ein 52-Jhriger aus dem Bezirk Wels-Land unternahm am 13. April 2024 eine Mountainbiketour im Gemeindegebiet von Ebensee am Traunsee. Gegen 15 Uhr befuhr er den "Karl-Heissl-Trail" talwrts vom Fahrnau-Stberl kommend in Richtung Offensee. In einer leichten Linkskurve kam er aus Eigenem zu Sturz. Daraufhin strzte er etwa 25 Meter den Abhang hinunter und blieb in dem darunter verlaufenden, ausgetrockneten Bachbett schwer verletzt liegen. Zeugen setzten die Rettungskette in Gang. Der Bergrettungsdienst Ebensee, der Notarzthubschrauber "Martin 3" sowie die Alpinpolizei Gmunden wurden alarmiert. Whrenddessen vom Hubschrauber eine Rettung mit einem Tau vorbereitet wurde, stiegen Bergretter zur Unfallstelle auf und leisteten Erste Hilfe. Die Unfallstelle war aufgrund des Gelndes schwer zugnglich. Nach notrztlicher Erstversorgung wurde der Mann mit dem Hubschrauber gerettet und ins Salzkammergut-Klinikum Gmunden eingeliefert.

Oberösterreich
Motorradlenker stie gegen Traktor 2.0
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 13:51

Allgemeines
Bezirk Kirchdorf

Ein 73- Jhriger aus dem Bezirk Kirchdorf lenkte am 13. April 2024 gegen 9:30 Uhr seinen Traktor mit einem nicht zugelassenen Anhnger auf der Gewerbestrae Nord 2 im Gemeindegebiet von Pettenbach und wollte bei der Kreuzung mit der Vorchdorfer Strae links Richtung Pettenbach abbiegen. Gleichzeitig fuhr ein 24- Jhriger aus dem Bezirk Kirchdorf mit seinem Motorrad auf der Vorchdorfer Strae von Pettenbach kommend in Richtung Vorchdorf. Der Pensionist bog mit seinem Traktor links ab und es kam zur Kollision. Der Motorradlenker wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Vcklabruck geflogen.

Oberösterreich
Bei Bergtour schwer am Finger verletzt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 13:44

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Gemeinsam mit seiner Ehefrau unternahm ein 59-Jhriger aus dem Bezirk Gmunden am Vormittag des 13. April 2024 eine Bergtour im Hochlecken Gebiet in Altmnster. Gegen 10 Uhr erreichte das Paar ber den Franz-Scheckenberger-Steig den Gipfel der Bischofsmtze und stieg ber denselben Steig wieder ab. Wenige Meter unterhalb des Gipfels rutschte der Mann pltzlich aus und strzte zu Boden. Dabei blieb er mit dem linken Ringfinger an einem Felsen hngen, wodurch er eine offene Luxation des Fingers erlitt. Aufgrund der starken Schmerzen war an einen selbststndigen Abstieg nicht zu denken und so wurde ein Notruf abgesetzt. Der Notarzthubschrauber flog den Bergsteiger ins Salzkammergut-Klinikum Gmunden.

Oberösterreich
Motorradlenker stie gegen Traktor
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 13:37

Allgemeines
Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 23-Jhriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 13. April 2024 gegen 10:50 Uhr mit einem Traktor samt angehngtem Gllefass auf der Hansberg Landesstrae Richtung Neulichtenberg. Dahinter fuhr ein 34-Jhriger aus dem Bezirk Amstetten mit seinem Motorrad. Bei der Kreuzung mit der Aignerstrae in Neulichtenberg wollte der 23-Jhrige in diese einbiegen. Gleichzeitig setzte der Motorradfahrer zum berholen an. Er stie mit seinem Fahrzeug gegen den linken Vorderreifen des Traktors und kam dadurch zu Sturz. Der Biker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und musste nach notrztlicher Erstversorgung ins Kepler Uniklinikum eingeliefert werden.

Oberösterreich
Nach Flucht festgenommen
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 13.04.2024 - 08:19

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung O

Am 11. April 2024 kam es in Micheldorf zu einer Nachfahrt von einem Pkw auf der A 9 durch die Autobahnpolizei Klaus, da der Lenker im Zuge von einer Lasermessung mit 159 km/h, bei erlaubten 100 km/h, wahrgenommen wurde. Mit Blaulicht und Folgetonhorn fuhren die Polizisten dem flchtenden Pkw-Lenker nach, dieser beschleunigte, um sich der Anhaltung zu entziehen. Unter Missachtung diverser Verkehrsregeln und ohne Rcksicht auf andere Lenker, verlie er die Autobahn in Klaus auf die B138 Richtung Kirchdorf. Ein Polizist einer Streife, die nchst der Abfahrt Verkehrskontrollen durchfhrten, wollte den PKW anhalten. Dies wurde durch den Lenker missachtet. Der Beschuldigte setzte seine Fahrt auf der B140 fort und raste mit 125 km/h von der Hauptfahrbahn auf den engen, unbersichtlichen Steyrtalradweg. Hierbei gefhrdete er entgegenkommende Radfahrer erheblich. Aufgrund eines Alleinunfalles nach ca. 1,5 km konnte die Polizei zu dem Pkw aufschlieen. Beim Eintreffen der Beamten sprang der Lenker aus dem Fahrzeug und rannte los. Er flchtete ber die B140 sowie ber die steile Bschung durch den Wald. Nach einigen 100 Metern konnte der Beschuldigte von den beiden Polizeibeamten festgenommen werden.
Im Zuge der Erhebungen konnte festgestellt werden, dass der beteiligte Pkw nicht zum Verkehr zugelassen war. Die Kennzeichen wurden in der vergangenen Nacht gestohlen. Zudem steht der Beschuldigte im Verdacht, dass er in der vergangenen Nacht einen Tankbetrug in Wien mit anderen unterdrckten Kennzeichen begangen hatte. Ein Alkomattest verlief bei dem 27-jhrigen rumnischen Staatsbrger positiv. Nach Rcksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr wird der Beschuldigte in die Justizanstalt eingeliefert.

12.04.2024, Freitag
Oberösterreich
Verkehrsunfall mit tdlichem Ausgang
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 12.04.2024 - 17:49

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Ein 77-jhriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Rohrbach verunglckte bei einem Unfall in Altenfelden am 12. April 2024. Gegen 13:30 Uhr fuhr der Mann auf der Bhmerwald Landesstrae und bog in unbestimmte Richtung in die B 127 ein. Beim Einbiegen drfte er den auf der Vorrangstrae fahrenden PKW, den ein 23-jhriger Mann aus dem Bezirk Rohrbach lenkte, bersehen haben. Bei der Kollision wurde der PKW des 77-Jhrigen auf der linken Seite eingedellt und um 90 Grad gedreht. Der Lenker wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Der PKW des 23-Jhrigen war mit drei weiteren Personen aus dem Bezirk Rohrbach besetzt, eine 29-jhrige Frau war schwanger, die auf der Rckbank sa. Diese wurde mit dem C10 in das Krankenhaus verbracht. Die anderen beiden Insassen im PKW des 23-Jhrigen waren ein 25-Jhriger und eine 20-jhrige Beifahrerin. Diese wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Rohrbach eingeliefert.

Oberösterreich
Fugngerin durch Firmen-LKW verletzt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 12.04.2024 - 15:11

Allgemeines
Stadt Steyr

Am 12. April 2024, um 12:53 Uhr, fuhr eine 54-jhrige Lenkerin aus dem Bezirk Vcklabruck mit einem Firmen-LKW rckwrts in der Fugngerzone am Stadtplatz in Steyr, um eine Lieferung zu ttigen. Der LKW hatte ein deutlich hrbares Rckfahrsignal eingeschaltet. Whrend des Rckwrtsfahrens entdeckte die Lenkerin mithilfe der Rckfahrkamera eine Frau, die pltzlich hinter das Fahrzeug kam. Aufgrund der Kollision fiel die 80-jhrige Fugngerin aus Steyr zu Boden und musste unbestimmten Grades verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Oberösterreich
Landwirt von Ochsen verletzt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 12.04.2024 - 14:30

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Am 12. April 2024 um 3 Uhr und 4:30 Uhr wurde ein 44-jhriger Landwirt aus dem Bezirk Rohrbach durch die Schreie von seinen Rindern geweckt. Als dieser mit seinem Praktikanten nachsah, stand ein Ochse auerhalb des Zaunes. Als sie das Tier einfangen wollten, stie es ihn von hinten mehrmals an bis der 44-Jhrige zu Sturz kam. Als der Mann am Boden lag, schlug der Ochse immer wieder mit dem Kopf gegen ihn, sodass dieser mehrere Meter die Wiese hinunterfiel. Dabei drfte er Prellungen erlitten haben, die der 44-Jhrige ambulant behandeln lie. Um 6 Uhr bekam er von seinem Nachbarn einen Anruf, dass seine Rinder entlaufen seien. Als der 44-Jhrige im Wald nach seinen Rindern suchte, begegnete dieser einem (seiner Meinung nach) jungen Wolf. Der Wolf konnte von ihm vertrieben werden. Die Rinder konnte der Mann an der Waldlichtung wiederfinden. Die FF Ulrichsberg und FF Aigen waren anwesend und beim Einfangen der Tiere behilflich.

Oberösterreich
Unfall mit Radfahrer
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 12.04.2024 - 05:38

Allgemeines
Bezirk Ried im Innkreis

Ein 18-jhriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Ried im Innkreis fuhr am 11. April 2024 gegen 17:24 Uhr auf der L1083 in Richtung Eitzing. Im Gemeindegebiet Eitzing berholte er einen in der gleichen Richtung fahrenden Radfahrer. Dabei drfte er einen entgegenkommenden PKW bersehen haben. Um einen Zusammensto zu verhindern, lenkte der 18-Jhrige seinen PKW wieder nach rechts und touchierte dabei den 34-jhrigen Radfahrer aus dem Bezirk Ried im Innkreis. Dieser strzte und kam im angrenzenden Feld zu liegen. Die beiden PKW-Lenker setzten die Rettungskette in Gang und leisteten Erste Hilfe. Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde der Radfahrer in das Krankenhaus gebracht.

Oberösterreich
Ohne gltigen Fhrerschein unterwegs
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 12.04.2024 - 05:10

Allgemeines
Bezirk Freistadt

Im Zuge einer Kontrolle am 11. April 2024 um 19:30 Uhr wurde ein 38-jhriger Lenker aus dem Bezirk Freistadt im Gemeindegebiet Neumarkt von der Polizei aufgefordert, seinen Fhrerschein und seine Lenkberechtigung vorzuweisen. Der Lenker gab an, dass er keinen Fhrerschein mehr besitze, da er diesen vor einiger Zeit abgeben musste. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Fahrzeugschlssel abgenommen und Anzeige wird erstattet.

11.04.2024, Donnerstag
Oberösterreich
Motorradlenker bei Unfall schwer verletzt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 11.04.2024 - 17:15

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Ein 35-Jhriger aus dem Bezirk Amstetten fuhr mit seinem Pkw am 11. April 2024 gegen 16:45 Uhr auf der B127 Richtung Rohrbach und wollte unmittelbar nach der Bushaltestelle Erdmannsdorf im Gemeindegebiet von Sankt Martin im Mhlkreis links abbiegen. Ein nachkommender 67-jhriger Motorradlenker aus dem Bezirk Rohrbach berholte zu diesem Zeitpunkt einen Linienbus und drfte dabei den vor dem Linienbus linksabbiegenden 35-Jhrigen zu spt bemerkt haben. Daher kam es zu einem Zusammensto. Der Motorradlenker berschlug sich mehrmals und kam in einer angrenzenden Wiese zu liegen. Der Mann wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 10" in das Unfallkrankenhaus Linz geflogen.

Oberösterreich
Buchhalterin gab fr berweisungen eigene Kontonummer an
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 11.04.2024 - 16:35

Allgemeines
Bezirk Vcklabruck

Eine 44-Jhrige aus dem Bezirk Vcklabruck ist verdchtig, innerhalb der letzten vier Jahre einen sechsstelligen Euro-Betrag unrechtmig auf ihr eigenes Konto bzw. auf das ihres 47-jhrigen Lebensgefhrten berwiesen bekommen zu haben. Die Beschuldigte war in dieser Zeit als Buchhalterin in einem Betrieb im Bezirk Vcklabruck ttig. Unter anderem musste sie dabei berweisungen fr den Betrieb durchfhren. Die Frau habe diese aber an sich selbst durchgefhrt, indem sie beim Empfngernamen andere Empfnger angefhrt, aber ihre eigene oder die Kontonummer ihres Lebensgefhrten eingetragen habe. Dem Eigentmer ist dadurch ein Schaden in sechsstelliger Euro-Hhe entstanden.