logo

Polizeinews aus Niederösterreich:

04.12.2022, Sonntag
Niederösterreich
Tdlicher Alpinunfall auf der Hohen Wand
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 04.12.2022 - 17:49

Bezirk Neunkirchen
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Am 04.12.2022 kurz vor Mittag ereignete sich am Springlessteig an der Hohen Wand ein tdlicher Unfall. Drei Kletterer waren auf dem Abstieg auf einem steilen, felsdurchsetzten Waldgelnde unterwegs, als einer von ihnen den Halt verlor und ca. 30 Meter abstrzte.
Zufllig vorbeikommende Wanderer versuchten den Verunglckten noch zu reanimieren. Beim Eintreffen der verstndigten Rettungskrfte konnte aufgrund der schweren Kopfverletzungen nur mehr der Tod des 53-jhrigen Wieners festgestellt werden.

02.12.2022, Freitag
Niederösterreich
Erneute Warnung vor gewerbsmigem Betrug
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 02.12.2022 - 15:40

Betrug
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Eine Frau aus Krems erstattete am 1. Dezember 2022 auf der Polizeiinspektion Krems an der Donau Anzeige, dass sie am 1. Dezember 2022 eine WhatsApp-Nachricht erhalten habe. Ein unbekannter Tter gab sich als ihre Tochter aus, die nunmehr ein neue Telefonnummer habe und Geld fr eine berweisung bentige. Die Frau berweis einen vierstelligen Eurobetrag auf ein auslndisches Konto.

Warnung der Polizei:

- Wenn sie SMS oder Whats-App von Familienangehrigen mit Geldforderungen und neuen Telefonnummern bekommen, kontaktieren sie diese auf den alten Telefonnummern und fragen Sie bitte nach, ob das stimmt.
- Veranlassen Sie keine Auslandsberweisungen auf Konten, die Sie nicht kennen, ohne vorher mit Ihren Familienangehrigen gesprochen zu haben.
- Blockieren Sie anschlieend die "neue" Telefonnummer.
- Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

01.12.2022, Donnerstag
Niederösterreich
Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Horn
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 01.12.2022 - 15:02

Verkehrsunflle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Ein 27-jhriger Mann aus dem Bezirk Horn fuhr am 1. Dezember 2022, gegen 4.50 Uhr mit einem Pkw auf der Bundesstrae 2 aus Richtung Gpfritz an der Wild kommend in Fahrtrichtung Horn, durch das Gemeindegebiet von Brunn an der Wild.
Aufgrund eines Wildwechsels musste der 27-jhrige Lenker sein Fahrzeug stark abbremsen. Ein dahinterfahrender 34-jhriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung nicht rechtzeitig anhalten. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, drfte der 34-Jhrige sein Fahrzeug nach links in den Gegenverkehrsbereich gesteuert haben, wo es infolge zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Lkw, der von einem 55-jhrigen tschechischen Mann gelenkt wurde, kam.
Die Feuerwehr musste den 34-jhrigen Mann aus seinem Fahrzeug befreien, ehe dieser mit Verletzungen unbestimmten Grades durch das Notarzteinsatzfahrzeug in ein nahegelegenes Landesklinikum verbracht werden konnte. Auch der 55-jhrige Lkw-Lenker erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Landesklinikum verbracht. Der 27-Jhrige blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Niederösterreich
Zwei Festnahmen nach gewerbsmigem Betrug im Bezirk Wiener Neustadt
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 01.12.2022 - 09:51

Betrug
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Seit 4. November 2022 fhrten Bedienstete des koordinierten Kriminaldienstes des Bezirkes Wiener Neustadt Erhebungen bezglich eines Mietbetruges im Gemeindegebiet von Lichtenwrth.
Durch umfangreiche Ermittlungen der Kriminaldienstgruppe ist es gelungen einen 23-jhrigen Mann, seinen 25-jhrigen Bruder und dessen 21-jhrigen Frau als Beschuldigte auszuforschen. Dem Trio konnten insgesamt 41 Straftaten, darunter
? Mietbetrgereien in den Gemeindegebieten Krumbach, Kirschschlag, Lockenhausen und Pottendorf
? Herauslocken von Geldmitteln unter Vortuschung einer Notlage in den Bezirken Oberpullendorf, Gnserndorf, Wiener Neustadt Stadt und Land
? Die Anmietung und Ankauf von Pkws ohne diese bezahlt zu haben in den Bezirken Oberpullendorf und Baden
? Treibstoffdiebstahl im Stadtgebiet von Wiener Neustadt und Bad Vslau und
? Mehrere Bestellbetrge unter Angabe von fremden Datenstzen,
zugeordnet werden.
Die Beschuldigten wurden ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt am 27. November 2022 durch Bedienstete der Polizeiinspektionen Lockenhaus und Kirchberg sowie den Kriminalisten des koordinierten Kriminaldienstes des Bezirkes Wiener Neustadt festgenommen. Der 23-Jhrige und sein 25-jhriger Bruder, beide aus dem Bezirk Mistelbach, wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Die 21-jhrige Beschuldigte aus dem Bezirk Neunkirchen wurde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.
Die Beschuldigten zeigten sich bei den durchgefhrten Vernehmungen zum Teil gestndig.
Der verursachte Gesamtschaden betrgt rund 30.000 Euro.

Niederösterreich
Zeugenaufruf ? Widerstand gegen die Staatsgewalt im Stadtgebiet von St. Plten
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 01.12.2022 - 08:26

Widerstand gegen die Staatsgewalt
Nachtrag zur Presseaussendung vom 27. November 2022

Ein 24-jhriger Mann durchbrach am 25. November 2022, gegen 17.00 Uhr, mit einem silberfrbigen Pkw mit tschechischen Kennzeichen mehrere Straensperren der Polizei im Stadtgebiet von St. Plten.
Die Fluchtroute fhrte dabei ber die Mariazeller Strae, Schulring, Rennbahnstrae, Eybnerstrae, Klostergasse, Willi-Gruber-Strae, Wiener Strae, Stattersdorfer Hauptstrae und B1a zur Landhausgarage.
Bei der Flucht drfte es aufgrund mehrerer riskanten berholmanver im Gegenverkehrsbereich und durch das missachten diverser Verkehrslichtsignalanlagen und Verkehrszeichen, zu zahlreichen Gefhrdungen anderer Straenbentzer gekommen sein. Insbesondere fuhr der 24-Jhrige im Kreuzungsbereich Mariazeller-Strae/Heidenheimer Strae trotz Rotlicht der Verkehrslichtsignalanlage in die Kreuzung ein und drfte dabei eine Fugngerin, die ihr Fahrrad ber den dortigen Schutzweg schob, erheblich gefhrdet haben.
Etwaige Zeuginnen oder Zeugen, beziehungsweise etwaige Opfer, die durch die riskante Fahrweise des Beschuldigten gefhrdet wurden, werden ersucht sich mit dem Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos St. Plten unter der Telefonnummer 059133- 353333 in Verbindung zu setzen.

30.11.2022, Mittwoch
Niederösterreich
Exzessive Geschwindigkeitsberschreitung im Gemeindegebiet Ebergassing ? Bezirk Bruck/Leitha
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 30.11.2022 - 19:46

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion Gramatneusiedl fhrte am 30. November 2022 auf der L 150 im Gemeindegebiet von Ebergassing Geschwindigkeitsmessungen mittels Lasergert durch. Dabei konnte gegen 13.40 Uhr ein Pkw mit einer Geschwindigkeit von 174 km/h anstatt der erlaubten 100 gemessen. Dem Lenker, einen 25-jhriger Mann aus dem Bezirk Bruck an der Leitha, wurde der Fhrerschein vorlufig abgenommen.
Gegen 14.05 Uhr wurde ein Pkw, mit Kennzeichen aus dem Bezirk Bruck an der Leitha, mit einer Geschwindigkeit von 136 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h gemessen. Der Lenker missachtete auerdem das Anhaltezeichen der Polizeibediensteten.
Beide Fahrzeuglenker werden der zustndigen Bezirksverwaltungsbehrde angezeigt.

Niederösterreich
Tdlicher Arbeitsunfall im Gemeindegebiet Guntramsdorf ? Bezirk Mdling
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 30.11.2022 - 15:55

Arbeitsunfall
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Bei einer Baustelle im Gemeindegebiet von Guntramsdorf sollen 2 Bauarbeiter, ein 47-Jhriger und ein 29-Jhriger, beide aus Wiener Neustadt, am 30. November 2022, gegen 09.30 Uhr, in Streit geraten sein. Der verbale Streit eskalierte und es kam zu einer ttlichen Auseinandersetzung, wobei beide Personen auf dem Boden lagen.
Zur gleichen Zeit fuhr ein 50-jhriger ungarischer Staatsbrger mit einem Lkw, nach dem Entladen des Betons weg. Dabei drfte er die wenige Meter vor dem Lkw liegenden Personen bersehen haben. In der Folge drfte der 29-Jhrige von dem Vorderrad des Lkw erfasst worden sein. Er erlitt tdliche Verletzungen. Der 47-Jhrige erlitt Verletzungen leichten Grades.
Das zustndige Arbeitsinspektorat wurde den Unfallermittlungen beigezogen.
Nach Abschluss der Ermittlungen werden der 50-Jhrige und der 47-Jhrige der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

Niederösterreich
16-Jhrige von Fahrzeug berrollt und schwer verletzt
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 30.11.2022 - 09:44

Bezirk Amstetten
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Am 29. November 2022, gegen 19:30 Uhr versuchten drei Personen ein in einem leicht abschssigen Gelnde in St. Peter in der Au, Bezirk Amstetten, im Erdmatsch steckengebliebenes Fahrzeug rckwrtig aus der Wiese zu schieben.
Bei diesem Versuch rollte das Fahrzeug jedoch nach vorne, wodurch eine 16-Jhrige aus dem Bezirk Steyr-Land, O, offensichtlich auf der feuchten Wiese ausrutschte, unter den Frontbereich des rollenden Fahrzeuges geriet und dabei eingeklemmt wurde.
Nachdem das Fahrzeug mittels eines Traktors angehoben wurde, konnte das Opfer einer rztlichen Versorgung durch die Rettungskrfte zugefhrt werden.
Die 16-Jhrige wurde mit schweren Verletzungen mittels Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen.

Niederösterreich
Festnahme nach Ladendiebstahl und Ntigung in Bruck an der Leitha
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 30.11.2022 - 06:38

Diebsthle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Ein 24-jhriger slowakischer Staatsbrger versuchte am 22. November 2022, gegen 11.30 Uhr, einen Diebstahl von Parfums aus einer Drogeriefiliale im Stadtgebiet von Bruck an der Leitha, indem er die Waren in seinem Rucksack verstaute.
Beim Passieren des Kassenbereiches lste der Alarm der Diebstahlsicherung aus, worauf der Beschuldigte umgehend von einer Mitarbeiterin angehalten wurde. Der Mann bergab die gestohlenen Parfums der Angestellten und verlie fluchtartig das Geschft. Der Filialleiter versuchte den Beschuldigten zu verfolgen, ehe der 24-Jhrige ein Karambitmesser zog und den Filialleiter damit bedrohte.
Bei den sofort eingeleiteten Fahndungsmanahmen konnte der Beschuldigte durch Bedienstete der Polizeiinspektion Bruck an der Leitha angehalten und festgenommen werden. Bei den durchgefhrten Einvernahmen zeigte sich der Beschuldigte zum Teil gestndig.
Der 24-Jhrige wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

Niederösterreich
Festnahme nach Pkw-Veruntreuung in Wien, Niedersterreich, Steiermark und Krnten
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 30.11.2022 - 06:37

Diebsthle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Bedienstete der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Gerasdorf bei Wien gelang es einen 58-jhrigen Mann auszuforschen, dem insgesamt sieben Pkw-Veruntreuung und vier Treibstoffdiebsthle zugeordnet werden konnten.
Der vorerst unbekannte Tter tuschte am 8. Oktober 2022 bei einem Gebrauchtwagenhndler im Bezirk Gnserndorf ein Interesse eines Autokaufes vor. Bei einer anschlieenden Probefahrt brachte der Beschuldigte das Fahrzeug nicht wieder zurck. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Beschuldigte sechs weitere Veruntreuung in den Bezirken Graz-Umgebung, Mistelbach, Baden, Horn, Wien 11 und Wien 21 begangen haben soll. Die Fahrzeuge habe er im Anschluss veruert. Zustzlich drfte der Beschuldigte mit den veruntreuten Fahrzeugen vier Treibstoffdiebsthle in den Bezirken Mistelbach, Wien 22, Mdling und Baden begangen haben.
Durch umfangreiche Ermittlungen der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Gerasdorf bei Wien ist es gelungen, den 58-jhrigen sterreicher auszuforschen. Da der Beschuldigte keinen aufrechten Wohnsitz im Bundesgebiet hatte, wurde eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg erlassen.
Bei einem neuerlichen Versuch des 58-Jhrigen einen Pkw bei einem Hndler im Bezirk Klagenfurt zu veruntreuen, wurde der dortige Gebrauchtwagenhndler stutzig und verstndigte die Polizei. Aufgrund der Festnahmeanordnung wurde der Beschuldigte umgehend von Bediensteten der Polizeiinspektion Ferlach festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.
Bei durchgefhrten Einvernahmen der Kriminalisten der Polizeiinspektion Gerasdorf bei Wien zeigte sich der Beschuldigte gestndig.
Fnf der veruntreuten Pkw konnten wieder zustande gebracht werden und den rechtemigen Besitzern ausgefolgt werden. Der Verbleib der zwei restlichen Pkw ist noch unbekannt. Der durch die Straftaten verursachte Gesamtschaden beluft sich auf rund 11.000 Euro.

29.11.2022, Dienstag
Niederösterreich
Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Gnserndorf
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 29.11.2022 - 09:32

Verkehrsunflle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Eine 39-jhrige Frau aus dem Bezirk Gnserndorf fuhr am 29. November 2022, gegen 06.30 Uhr, mit einem Pkw auf der Protteser Strae aus Richtung Matzen kommend in Fahrtrichtung Gnserndorf, durch das Ortsgebiet von Gnserndorf.
Im Kreuzungsbereich mit der Umfahrungsstrae Nord bog die 39-Jhrige mit ihrem Fahrzeug Richtung links ein und drfte dabei einen 48-jhrigen Mann, der zur gleichen Zeit mit seinem Kleinkraftrad auf der Protteser Strae in die entgegengesetzte Richtung unterwegs war, bersehen haben.
Bei der Kollision erlitt der 48-jhrige Mopedlenker Verletzungen schweren Grades. Er wurde mit dem Notarzteinsatzfahrzeug in ein nahegelegenes Landesklinikum verbracht.
Die 39-jhrige Pkw-Lenkerin blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

28.11.2022, Montag
Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Wiener Lokalbahn im Bezirk Mdling
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 28.11.2022 - 12:43

Verkehrsunflle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Ein 24-jhriger Mann aus Wien 2, wollte am 26. November 2022, gegen 16.20 Uhr, mit einem Klein-Lkw die Trasse der Wiener Lokalbahn im Ortsgebiet von Guntramsdorf queren.
Der 24-Jhrige fuhr dabei auf der Steinfeldgasse, aus Richtung Taborgasse kommend in Fahrtrichtung Rudolf-Heintschel Strae. Als der 24-jhrige Lenker auf Hhe der Feldgasse die Trasse der Lokalbahn queren wollte, drfte er das dortige Verkehrsschild "Stopp" sowie die bereits heranfahrende Bahngarnitur bersehen haben. Infolge wurde der Klein-Lkw vom Triebwagen erfasst und zirka 50 Meter weit auf den dortigen Gleiskrper mitgeschleift.
Der 35-jhrige Beifahrer aus Wien 22 erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen schweren Grades, der 24-jhrige Lenker Verletzungen unbestimmten Grades. Beide Insassen wurden mit dem Rettungsdienst und dem Notarzteinsatzfahrzeug in ein nahegelegenes Landesklinikum verbracht.
Smtliche Fahrgste der Wiener Lokalbahngarnitur blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt.
Fr die Dauer der Bergung musste der Streckenabschnitt der "Badener Bahn" in beiden Richtungen gesperrt werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Niederösterreich
Krperverletzung durch SoftAir-Waffe in Wiener Neustadt ? Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 28.11.2022 - 11:25

Kriminalittsbekmpfung
Hinweise erbeten

Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Ein Zeuge erstattete am 21. November 2022, gegen 16.30 Uhr, die Anzeige, dass eine Person in einem vorbeifahrenden Pkw mit Kennzeichen aus dem Bezirk Mattersburg, mit einer Waffe hantierte und das Fahrzeug auf der A 4 in Richtung Mattersburg fahre.
Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Fahrzeug verlief vorerst negativ. Durch die Ermittlungen von Bediensteten der Polizeiinspektion Wiener Neustadt ? Josefstadt konnten ein 21-jhriger Mann aus dem Bezirk Mattersburg als Fahrzeuglenker und ein 13-jhriger Unmndiger, ebenfalls aus dem Bezirk Mattersburg, als Mitfahrer ausgeforscht werden. Die SoftAir-Waffe samt Munition wurden sichergestellt.
Bei der Einvernahme der beiden Personen gaben sie an, dass der 13-jhrige whrend der Fahrt mit der SoftAir-Waffe hantiert habe. Weiters gaben sie an, dass sie sich bereits am 19. November 2022, gegen 14.15 Uhr, mit dem Pkw im Bereich des Bahnhofes in Wiener Neustadt aufgehalten htten und dabei der 13-Jhrige ebenfalls mit der SoftAir-Waffe hantiert habe. Dabei soll sich ein Schuss gelst haben und durch das geffnete Fenster der Beifahrerseite ausgetreten sein. Bei dem Vorfall (Dabei) soll niemand verletzt worden sein.
Laut einer Zeugin sei dabei eine etwa 60-jhrige Frau im Bereich des Ohrs getroffen und verletzt worden. Die Verletzte soll eine Hilfeleistung verweigert haben.
Ein 17-Jhriger aus Wiener Neustadt erstattete am 23. November 2022 die Anzeige, dass er bereits am 21. November 2022, gegen 16.45 Uhr, bei einer Bushaltestelle im Stadtgebiet von Wiener Neustadt, im Bereich der Zehnergasse, von zwei Projektilen einer AirSoftwaffe im Bereich der Brust und eines Auges getroffen worden sei und dabei Verletzungen unbestimmten Grades erlitten habe. Die Schmerzen habe er erst versprt, als ein Pkw vorbeigefahren sei. In weiterer Folge konnte er eine rot/orange Kunststoffkugel am Boden liegend wahrnehmen.
Die verletzte Frau und eventuelle weitere Zeugen werden geben sich mit der Polizeiinspektion Wiener Neustadt ? Josefstadt, unter der Telefonnummer 059133-3393, in Verbindung zu setzen.

27.11.2022, Sonntag
Niederösterreich
Festnahme nach Widerstand gegen die Staatsgewalt in St. Plten
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 27.11.2022 - 08:42

Widerstand gegen die Staatsgewalt
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion Linzer Strae in St. Plten verstndigten am 25. November 2022, gegen 17.00 Uhr, die Landesleitzentrale per Funk, dass sich soeben ein silberfrbiger Pkw mit tschechischen Kennzeichen der Verkehrsanhaltung entzogen hat.

Infolge untersttzten mehrere Polizeistreifen die Bediensteten, um das flchtige Fahrzeug zum Anhalten zu bringen. Auch zwei Straensperren wurden eingerichtet, die der Beschuldigte durch seine gefhrliche Fahrweise, rcksichtslos mit seinem Pkw durchbrach.

Bei einem neuerlichen Versuch das flchtige Fahrzeug im Kreuzungsbereich Wiener Strae ? Purkersdorfer Strae anzuhalten, fuhr der Beschuldigte direkt auf einen Polizisten zu, sodass sich dieser gezwungen sah, Schsse aus seiner Dienstwaffe auf die Reifen des Fluchtfahrzeuges abzugeben. Trotzdem gelang dem Beschuldigten die Flucht.

Bei dieser Schussabgabe drfte es nach dem Aufprall eines Geschosses zu einer Zersplitterung gekommen sein, wodurch ein Bediensteter des Stadtpolizeikommandos St. Plten durch einen dieser abgeprallten Geschosssplitter im Bereich des linken Unterschenkels verletzt wurde. Der Rettungsdienst verbrachte den Polizisten ins Universittsklinikum St. Plten, wo er ambulant behandelt und noch am selben Abend in die husliche Pflege entlassen wurde.

Es wurde umgehend eine Alarmfahndung nach dem flchtigen Pkw eingeleitet. Zu diesem Zeitpunkt konnte bereits erhoben werden, dass die am Fahrzeug montierten, tschechischen Kennzeichen Anfang November im Bezirk Krems von einem vorerst unbekannten Tter gestohlen wurden. Im Zuge der Alarmfahndung konnte das Fluchtfahrzeug gegen 19.45 Uhr in der Parkgarage des Landhauses wahrgenommen und ber Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Plten zum Zwecke der kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt werden.

Durch herausragende kriminalpolizeiliche Ermittlungsmanahmen gelang es Bediensteten des Operativen Kriminaldienstes (OKD) des Stadtpolizeikommandos St. Plten mit Untersttzung der Kriminalisten des Landeskriminalamtes Niedersterreich, zwei Beschuldigte auszuforschen. Beide Personen wurden am 26. November 2022, gegen 13.20 Uhr, am Bahnhof St. Plten, beim Versuch mit dem Zug aus der Landeshauptstadt zu flchten, von Bediensteten der Schnellen Interventionsgruppe festgenommen. Bei der Anhaltung fhrte sowohl der 24-jhrige Lenker des Fluchtfahrzeuges als auch seine 28-jhrige rumnische Beifahrerin geringe Mengen an Suchtgift mit sich. Beide Beschuldigten besitzen keinen aufrechten Wohnsitz im Bundesgebiet.

Bei den Einvernahmen durch Bedienstete des OKD St. Plten zeigte sich der 24-Jhrige gestndig das Fluchtfahrzeug gelenkt zu haben. Auch die 28-jhrige Beifahrerin war diesbezglich gestndig, jedoch verweigerten beide Beschuldigten jede weitere Aussage.

Der 24-jhrige Lenker des Fahrzeuges wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Plten in die dortige Justizanstalt eingeliefert. Seine 28-jhrige Beifahrerin wurde der Staatsanwaltschaft St. Plten angezeigt.

Zustzlich wird der 24-jhrige Beschuldigter der zustndigen Verwaltungsbehrde angezeigt, da das Fluchtfahrzeug unteranderem nicht zum Verkehr zugelassen war und er keine gltige Lenkberechtigung besitzt.

Niederösterreich
Straktion vor der Bundesbetreuungsstelle in Traiskirchen
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 27.11.2022 - 06:41

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Zu einer Straktion der rechtsradikalen Gruppierung "Die sterreicher" kam es am 25. November 2022, gegen 16.00 Uhr, vor der Bundesbetreuungsstelle Traiskirchen.

Die Gruppierung gilt als rechtsextreme Organisation deren Symbole auf Initiative der Bundesregierung bereits im Symbolgesetz im Juli 2021 verboten wurden. In ihrer Ideologie wird auch oft das Krzel DOE5 verwendet. In Anlehnung an die sterreichische Widerstandgruppe, die in Wien gegen das menschenverachtende Naziregime gekmpft hat.

Etwa 20 Personen dieser rechtsextremen Gruppierung, bekleidet mit paramilitrischen Uniformen und vermummten Gesichtern, zndeten vor dem Haupteingang der Betreuungsstelle bengalische Feuer, schleppten ein Modell einer Barrikade aus Draht heran und verstreuten Hetzschreiben mit Kampfbegriffen der sogenannten Neuen Rechten wie "Bevlkerungsaustausch". Dieser Begriff ist seit kurzer Zeit auch einer breiteren ffentlichkeit bekannt, nach dem vor mehr als zwei Wochen eine gleichnamige Internetseite online gegangen ist.

Noch vor dem Eintreffen der Exekutive waren die Mitglieder der rechtsextremen Organisation vermutlich mit einem Mietwagen geflchtet. Im Zuge der umgehend eingeleiteten Fahndungsmanahmen wurde eine Streife der Bereitschafseinheit auf diesen Mietwagen aufmerksam, der sich mehrmals der Anhaltung entzog. Als das Fahrzeug schlussendlich angehalten werden konnte, befanden sich drei Personen im Fahrerbereich und drei Personen im Ladebereich des Mietlieferwagens. Vier weitere Mitglieder dieser Organisation konnten im Stadtzentrum von Traiskirchen von Bediensteten der Polizeiinspektion Traiskirchen angehalten werden.

Die zehn Personen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren, kommen aus den Bezirken St. Plten, Vcklabruck, Freistadt, Wolfsberg, Tulln, Klagenfurt, Wien 9 und Wien 18. Sie werden angezeigt. Unter den Personen befindet sich auch einer der fhrenden Aktivisten der Neuen Rechten in sterreich.

26.11.2022, Samstag
Niederösterreich
Festnahme nach dreifachem Raub im Bezirk Tulln
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 26.11.2022 - 11:27

Raub
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Ein vorerst unbekannter Tter betrat am 25. November 2022, gegen 8.00 Uhr, den Verkaufsraum einer Tankstelle im Gemeindegebiet von Knigstetten und forderte umgehend von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld mittels gezogener Faustfeuerwaffe. Als eine weitere Person den Verkaufsraum betrat, flchtete der Tter zu Fu und ohne Beute in vorerst unbekannte Richtung.
Gegen 8.30 Uhr, betrat derselbe, vorerst unbekannte Tter einen Supermarkt im Gemeindegebiet von St. Andr-Wrdern und forderte auch dort mittels Bedrohung einer Faustfeuerwaffe Geld von der dortigen Angestellten im Kassabereich. Der Beschuldigte flchtete im Anschluss mit der Raubbeute und einem dunklen SUV.
Um 8.40 Uhr, betrat derselbe Beschuldigte einen Supermarkt im Gemeindegebiet von Zeiselmauer und forderte auch dort mit der gleichen Vorgehensweise Geld vom Kassier. Auch in diesem Fall konnte der vorerst unbekannte Tter mit der Raubbeute flchten.
Unmittelbar nach Kenntnisnahme der ersten Straftat wurde eine Alarmfahndung unter Einbindung von Bediensteten des Bezirkspolizeikommandos Tulln, der Flugpolizei, der Schnellen Interventionsgruppe, der Bereitschaftseinheit und mehreren Diensthundefhrern eingeleitet. Bei dieser Fahndung konnte das vermeintliche Tterfahrzeug mit zuvor gestohlenen Kennzeichen in einer Sackgasse im Gemeindegebiet von St.Andr-Wrdern aufgefunden werden.
Durch die akribisch gefhrten Erhebungen des Landeskriminalamtes Niedersterreich ? Ermittlungsbereich Raub und Assistenzbereich Tatort und Polizeibediensteten des Bezirkes Tulln, konnte der Zulassungsbesitzer des Fahrzeuges rasch ermittelt werden. Dieser gab an, dass sein 20-jhrigen Sohn mit seinem Pkw unterwegs sei.
Durch weitere umfassende Fahndungsmanahmen konnte der 20-jhrige Mann aus Wien 19, ebenfalls in einem Siedlungsgebiet im Gemeindegebiet von St. Andr-Wrdern durch Bedienstete der Polizeiinspektion Groweikersdorf festgenommen werden.
Bei den Vernehmungen durch die Kriminalisten des Landeskriminalamtes Niedersterreich zeigte sich der Beschuldigte umfassend gestndig.
Der 20-Jhrige wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Plten in die dortige Justizanstalt eingeliefert.
Die Gesamtschadenssumme beluft sich auf einen niedrigen vierstelligen Betrag. Dieser konnte sichergestellt und den betroffen Firmen ausgehndigt werden.

Niederösterreich
Verdacht des Widerstandes gegen die Staatsgewalt im Stadtgebiet von St. Plten
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 26.11.2022 - 07:53

Widerstand gegen die Staatsgewalt
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Eine Streife des Stadtpolizeikommandos St. Plten versuchte am 25. November 2022, gegen 17.00 Uhr, einen auf der Wiener-Strae in Richtung Stattersdorfer-Strae fahrenden Pkw anzuhalten. Da sich der Pkw der Anhaltung entzog versuchte eine weitere Streife den Pkw kurz vor der Kreuzung mit der Stattersdorfer-Strae anzuhalten. Dabei fuhr der Pkw-Lenker direkt auf einen Beamten zu. Durch den Beamten wurden mehrere Schsse auf das Fahrzeug abgegeben. Der Pkw-Lenker flchtete weiter.
Bei der Amtshandlung erlitt ein Beamter eine Schussverletzung im Bereich des linken Unterschenkels. Er wurde im UK St. Plten ambulant behandelt.
Nach dem flchtigen Fahrzeug, das mit gestohlenen tschechischen Kennzeichen unterwegs war, wurde eine Alarmfahndung ausgelst. Dieses konnte im Zuge der Fahndung auf einem Parkplatz im Stadtgebiet von St. Plten vorgefunden und zum Zwecke der kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt werden.
Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergrnden und Umstnden der Tat werden durch das Landeskriminalamt Niedersterreich gefhrt.

25.11.2022, Freitag
Niederösterreich
Festnahme nach gewerbsmigem Diebstahl im Bezirk Mdling
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 25.11.2022 - 09:52

Diebsthle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Ein 34-jhriger polnischer Staatsbrger versuchte am 23. November 2022, gegen 11.30 Uhr, in einem Lebensmittelgeschft im Gemeindegebiet von Brunn am Gebirge einen Ladendiebstahl.
Der 34-Jhrige konnte dabei von einem Angestellten der Filiale beobachtet und angehalten werden. Durch Anwendung von Krperkraft konnte der Beschuldigte ohne Diebesgut noch vor dem Eintreffen der Polizei flchten.
Bei den umgehend eingeleiteten Fahndungsmanahmen konnte der Beschuldigte durch Bedienstete der Polizeiinspektion Brunn am Gebirge im Gemeindegebiet von Brunn am Gebirge festgenommen werden.
Bei einer im Anschluss durchgefhrten Durchsuchung des Hotelzimmers des 34-Jhrigen, konnte Diebesgut aus vier weiteren Diebsthlen aus Bekleidungsgeschften eines Einkaufszentrums im Gemeindegebiet von Vsendorf vorgefunden und sichergestellt werden.
Der Beschuldigte zeigte sich bei den Vernehmungen gestndig. Er wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die dortige Justizanstalt eingeliefert.
Die sichergestellten Waren wurden den jeweiligen betroffen Geschften ausgefolgt.

Niederösterreich
Tdlicher Verkehrsunfall im Gemeindegebiet Asparn ? Bezirk Tulln - Korrektur
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 25.11.2022 - 09:50

Verkehrsunflle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Eine 34-jhrige Frau aus dem Bezirk Tulln lenkte am 25. November 2022, gegen 05.20 Uhr, einen Pkw auf B 19 aus Richtung Rosenbrcke kommend in Richtung Tulln durch das Gemeindegebiet von Asparn. Dabei drfte sie aus bisher unbekannter Ursache nach rechts auf das Bankett abgekommen sein. In der Folge drfte sie das Fahrzeug nach links ausgelenkt haben und bei Straenkilometer 26,4 mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 37-jhrigen Mann aus dem Bezirk Tulln, kollidiert sein. Der 37-Jhrige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr befreit und verstarb trotzt Reanimationsmanahmen durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle.
Die 34-Jhrige wurde vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universittsklinikum Tulln verbracht.
Die B 19 war im Bereich der Unfallstelle fr den gesamten Verkehr bis 08.00 Uhr gesperrt. Eine rtliche Umleitung war eingerichtet.

Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden im alkoholisierten Zustand im Stadtgebiet von Neunkirchen
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 25.11.2022 - 07:48

Verkehrsunflle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Ein 60-jhriger Mann aus dem Bezirk Neunkirchen fuhr am 24. November 2022, gegen 18.30 Uhr, mit einem Pkw in einem durch Alkohol beeintrchtigten Zustand auf der Aignergasse, aus Richtung Bahnstrae kommend in Fahrtrichtung Kochstrae, durch das Stadtgebiet von Neunkirchen.
Im Kreuzungsbereich Aignergasse-Schubertstrae drfte der 60-Jhrige eine Vorrangverletzung begangen haben und prallte in Folge in das Fahrzeug einer 69-jhrigen Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Neunkirchen, die einen Pkw auf der Schubertstrae, aus Richtung Bahnhof kommend in Fahrtrichtung B17 lenkte.
Die 69-Jhrige erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Neunkirchen verbracht.
Ein durchgefhrter Alkomattest ergab beim 60-jhrigen Lenker ein Ergebnis von ber 1,8 Promille.

Niederösterreich
Sperre der A22 nach Auffahrunfall
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 25.11.2022 - 07:22

Verkehrsunflle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Zu einem Auffahrunfall kam es am 24. November 2022, gegen 17.10 Uhr, auf der Autobahn A22, im Stadtgemeindegebiet von Stockerau.
Eine 22-jhrige Lenkerin aus dem Bezirk Gnserndorf, eine 31-jhrige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt, ein 47-jhriger Lenker aus dem Bezirk Krems und eine 28-jhrige Frau aus dem Bezirk Korneuburg fuhren mit Pkws in einer Fahrzeugkolonne auf der A22, aus Richtung Wien kommend in Fahrtrichtung Hollabrunn.
Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens musste die 22-Jhrige ihre Fahrgeschwindigkeit stark reduzieren. Die hinter ihr fahrende 31-Jhrige drfte dies zu spt bemerkt haben und fuhr mit ihrem Fahrzeug in das Heck der 22-Jhrigen. Der 41-jhrig Lenker, die hinter der 31-jhrigen Frau fuhr, konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig abbremsen, jedoch prallte die 28-jhrige Frau, die hinter dem 41-Jhrigen fuhr, mit ihrem Pkw gegen das Heck des 41-Jhrigen, wodurch dieser gegen den vor ihm befindlichen Pkw geschleudert wurde.
Die 22-jhrige Lenkerin und ihre beiden Insassen, ein 12-jhriges Kind und eine 44-jhrige Frau, beide ebenfalls aus dem Bezirk Gnserndorf wurden wie die 28-jhrige Lenkerin und ihre einjhrige Tochter bei dem Vorfall leicht verletzt. Der alarmierte Rettungshubschrauber Christophorus 9 konnte daher ohne notwendigen Abtransport eines Verletzten die Unfallstelle wieder verlassen.
Die Autobahn musste im Zeitraum von 17.35 Uhr bis 18.45 zur Gnze gesperrt werden. Eine rtliche Umleitung wurde eingerichtet.

24.11.2022, Donnerstag
Niederösterreich
Mordfall Cholerakapelle nach 15 Jahren geklrt
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 24.11.2022 - 12:05

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Am 6. April 2007 wurde ein damals 23-jhriger russischer Staatsangehriger tschetschenischer Herkunft am Parkplatz einer Asylunterkunft im Helenental im Bezirk Baden durch einen unbekannten Tter mit drei Schssen aus einer Faustfeuerwaffe gettet. Trotz umfangreicher Ermittlungen durch Bedienstete des Landeskriminalamtes Niedersterreich konnte der Mord bis in das Jahr 2022 nicht geklrt werden.


Zu Beginn des Jahres 2022 wurde der Akt durch Beamte des Landesamtes fr Verfassungsschutz und Terrorismusbekmpfung (LVT) Niedersterreich, welche im Bereich der tschetschenischen Diaspora aufgrund deren Aufgabengebiet entsprechende umfangreiche Kenntnis besitzen, einer Sichtung unterzogen. Auslser fr die Wiederaufnahme der damaligen Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niedersterreich war die erfolgreiche Aufklrung des Mordfalles Gerasdorf im Jahre 2020 durch das Landesamt fr Verfassungsschutz und Terrorismusbekmpfung Niedersterreich.


Im Zuge umfangreicher Erhebungen, Kontaktierung von Gelegenheitsinformanten, sowie zahlreicher Zeugeneinvernahmen ist es den Ermittlern gelungen, den Tter in der Person eines damals 29-jhrigen russischen Staatsangehrigen tschetschenischer Herkunft auszuforschen und des Mordes zu berfhren.


Der Beschuldigte wird durch vorliegende Zeugenaussagen eindeutig als unmittelbarer Todesschtze bezeichnet und schwer belastet. Der Grund fr die Todesschsse soll in der verletzten Ehre des Tters, der bei mehrfachen krperlichen Auseinandersetzungen dem Opfer unterlegen war und dies nicht akzeptieren konnte und sich in seiner Ehre massiv gekrnkt fhlte, liegen.


Der Beschuldigte hlt sich offensichtlich bereits seit lngerer Zeit in seiner Heimat auf. Seitens der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wurde eine nationale und europische Festnahmeanordnung erlassen.

Niederösterreich
5 Festnahmen nach Einbruchsdiebsthlen in Wien und Niedersterreich
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 24.11.2022 - 10:58

Einbruchsdiebsthle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Nach einem Einbruch auf einer Baustelle im Februar 2022 im Gemeindegebiet von Krumbach, Bezirk Wiener Neustadt, nahm das Landeskriminalamt Niedersterreich ? Ermittlungsbereich Diebstahl, Erhebungen gegen eine vorerst unbekannte Ttergruppe auf.

Durch umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungsmanahmen gelang es den Kriminalisten des Landeskriminalamtes Niedersterreich fnf serbische Staatsbrger im Alter von 26, 28, 31, 38 und 47 Jahren auszuforschen und diese beim Versuch des Verkaufes der gestohlenen Werkzeuge im Bezirk Korneuburg am 6. Mrz 2022 festzunehmen. Ein Teil des gestohlenen Werkzeuges wurde sichergestellt und den geschdigten Firmen ausgefolgt.

Der Gruppierung konnten elf weitere Einbruchsdiebsthle auf Baustellen im Zeitraum von September 2021 bis Mrz 2022 in Wien 5, 12, 14 und 22 zugeordnet werden. Der durch die insgesamt 12 durchgefhrten Einbruchsdiebsthle entstandene Gesamtschaden beluft sich auf ber 150.000 Euro.

Die Beschuldigten zeigten sich in den Vernehmungen grtenteils gestndig und wurden ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die dortige Justizanstalt eingeliefert. Mittlerweile wurden die Mnner vom Landesgericht Wien zu mehrjhrigen teilbedingten Haftstrafen verurteilt.

Gegen die Beschuldigten wird ein zehnjhriges Aufenthaltsverbot fr sterreich ausgesprochen. Sie werden nach Haftende in ihre Heimat abgeschoben.

23.11.2022, Mittwoch
Niederösterreich
Gewerbsmiger Diebstahl ? Beschuldigter in Krems festgenommen
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 23.11.2022 - 13:48

Diebstahl
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Eine Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes in Krems erstattete am 21. November 2022, gegen 14.30 Uhr, Anzeige bei der Polizeiinspektion Krems an der Donau, dass ein Mann versuchte, zwei Stck Parfums zu stehlen. Die alarmierten Polizistinnen und Polizisten begaben sich zum Geschft, wo der Verdchtige im Eingangsbereich angetroffen werden konnte. Er wurde wegen des Verdachts des gewerbsmigen Diebstahls vorlufig festgenommen.

Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 42-jhrigen russischen Staatsbrger, ohne aufrechten Wohnsitz in sterreich.

Er zeigte sich bei seiner Vernehmung teilweise gestndig.

Durch die Ermittlungen der Polizeiinspektion Krems an der Donau konnten weitere Tathandlungen erhoben und dem 42-Jhrigen insgesamt zwei versuchte und drei vollendete Diebsthle in Filialen des Drogeriefachhndlers zugeordnet werden. Die Tatorte befinden sich in Neulengbach, Krems und Horn. Der Tatzeitraum erstreckt sich von 3. Oktober 2022 bis 21. November 2022.
Die Schadenssumme wird mit etwa 1.500 Euro beziffert. Beim Diebesgut handelt es sich vorwiegend um Rasierklingen.

Ermittlungen zu mglichen weiteren Tatorten werden fortgefhrt.

Der Beschuldigte wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

22.11.2022, Dienstag
Niederösterreich
Klrung von mehreren Einbruchsdiebsthlen in Schulen in Wr. Neustadt und Neunkirchen
authorsymbol Polizei Niedersterreich - Presse, 22.11.2022 - 11:38

Einbruchsdiebsthle
Presseaussendung der Polizei Niedersterreich

Kriminalisten der Polizeiinspektion Neunkirchen gelang es, mehrere Einbruchsdiebsthle in Bildungseinrichtungen, die mit derselben Vorgehensweise verbt wurden, zu klren und den vorerst unbekannten Tter zu identifizieren.
Nach dem in das jeweilige Schulgebude eingebrochen wurde, brach der Tter die dort aufgestellten Getrnkeautomaten auf und stahl das darin befindliche Bargeld.

Aufgrund akribischer Tatortarbeit konnten Spuren gesichert und ein 35-jhriger Mann aus Wiener Neustadt als Beschuldigter ausgeforscht werden.
Seitens der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wurde die Festnahme des 35-Jhrigen angeordnet.

Der Beschuldigte konnte an seiner Wohnadresse nicht angetroffen werden.
Am 19. November 2022, gegen 15.30 Uhr, wurde er von der Bereitschaftseinheit Wien bei einer Straenbahnhaltestelle in 1050 Wien angehalten und aufgrund der aufrechten Festnahmeanordnung festgenommen.

Nach intensiven Ermittlungen der Polizistinnen und Polizisten des Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Neunkirchen, konnten dem Beschuldigten sechs Einbruchsdiebsthle in Schulen in Neunkirchen und Wiener Neustadt zugeordnet werden. Weiters auch ein Einbruchsdiebstahl in eine Schrebergartenhtte in Wiener Neustadt sowie ein Fahrraddiebstahl am Bahnhof Neunkirchen.
Der Tatzeitraum erstreckt sich von 21. September 2022 bis 3. November 2022.
Die Gesamtschadenssumme beluft sich auf etwa 60.000 Euro; wobei der Groteil der Schadenssumme vom Sachschaden herrhrt.
Beim Diebesgut, das bei den Einbruchsdiebsthlen erbeutete wurde, handelt es sich um Bargeld, zwei Laptops und Werkzeug.

Der 35-Jhrige zeigte sich bei seiner Einvernahme gestndig.
Er wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

Erhebungen zu mglichen weiteren Tatorten werden fortgefhrt.