logo

Polizeinews aus Niederösterreich:

17.02.2020, Montag
Niederösterreich
Forstunfall im Gemeindegebiet von Hollenstein/Ybbs ? Bezirk Amstetten
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 15:12

Arbeitsunfall
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 41-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten führte am 17. Februar 2020, gegen 11.15 Uhr, im Gemeindegebiet von Hollenstein an der Ybbs, im Bereich des Forstweges Gugerlug, Forstarbeiten durch. Dabei hat er wahrscheinlich einen umgestürzten Baum durchgeschnitten, wobei dieser weggeschnellt sein und den 41-Jährigen unter sich begraben haben dürfte. Er verständigte mit dem Mobiltelefon Angehörige und Bekannte, welche die Einsatzkräfte verständigten.
Der 41-jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 15 in das Landesklinikum Amstetten verbracht.
Die zuständige Land- und Forstwirtschaftsinspektion wurde in Kenntnis gesetzt.

Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden ? Bezirk Scheibbs
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 13:47

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 35-jähriger ungarischer Staatsbürger aus dem Bezirk Scheibbs lenkte am 14. Februar 2020, gegen 15:35 Uhr, einen Pkw auf der L6145, im Gemeindegebiet von Wieselburg, aus Richtung Krügling kommend in Fahrtrichtung Wieselburg. Er befand sich alleine im Fahrzeug und kam aus bislang unbekannter Ursache bei StrKm. 0,950 auf das rechte Bankett, schleuderte links über die Fahrbahn und überschlug sich auf die Straßenböschung. Das Fahrzeug kam im angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen.

Der 35-Jährige dürfte lediglich eine Platzwunde erlitten haben und wurde im Landesklinikum Scheibbs behandelt. Der Alkotest erbrachte einen Wert von 2,7 Promille. Dem 35-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Er wird der Bezirkshauptmannschaft Scheibbs angezeigt.

Niederösterreich
Nachtrag zum Raubüberfall auf eine Trafik in Ternitz ? Bezirk Neunkirchen
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 12:45

Raub
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung ? Hinweise erbeten

Zur Presseaussendung vom 1. Februar 2020 wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt um Veröffentlichung eines Lichtbildes des unbekannten Täters ersucht.
Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub unter der Tel.: 059133- 30-3333 erbeten.

Presseaussendung der Landespolizeidirektikon NÖ vom 1. Februar 2020:
Raubüberfall auf eine Trafik in 2630 Ternitz, Bez. Neunkirchen
Ein bisher unbekannter Täter betrat maskiert eine Trafik in Ternitz (Bezirk Neunkirchen), bedrohte den dortigen Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte ihn zur Herausgabe von Bargeld auf. Danach verließ er mit dem erbeuteten Bargeld die Trafik und flüchtete zu Fuß. Die unmittelbar darauf ausgelöste Alarmfahndung verlief negativ. Die gesicherten Tatortspuren werden ausgewertet. Verletzt wurde niemand.
Beschreibung der unbekannten Täters: ca 180 cm groß, sprach inländischen Dialekt, hat mittlere Statur und war mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet.

Das Lichtbild des maskierten unbekannten Täter kann bei der Landespolizeidirektion NÖ, Büro Öffentlichkeitsarbeit unter Tel.: 059133-30-1119 oder 0664-264-03-54 angefordert werden.

Niederösterreich
Überfüllter Tiertransporter in St. Valentin gestoppt ? Bezirk Amstetten
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 08:25

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion St. Valentin wurden am 16.02.2020, gegen 11:30 Uhr, im Stadtgebiet von St. Valentin auf einen scheinbar überladenen Kraftwagenzug aufmerksam.
Bei der Kontrolle des Lkws mit niederländischer Zulassung und dem gezogenen Anhängers mit ungarischer Zulassung stellten die Polizisten fest, dass am Anhänger des Tiertransporters 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen auf einer gesamten Ladefläche von etwa 8,9 m2 transportiert wurden. Die dafür erforderliche Mindestfläche würde 12,15 m2 betragen.

Bei der weiteren Überprüfung konnte der 45-jährige ungarische Lenker keinen Nachweis zu Pausen, Fütterung und Tränkung der Tiere nachweisen. Drei Tiere wurden ohne erforderliche Pferdepässe transportiert. Der Tiertransport war von den Niederlanden über Deutschland in Richtung Ungarn unterwegs. Der ungarische Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft Amstetten angezeigt. Eine Sicherheitsleistung von 1.000 Euro wurde eingehoben.

Nach Beurteilung der Amtstierärztin wurden die Tiere über Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Amstetten vorläufig in Enns untergebracht.

Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Krems-Land
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:44

Bezirk Krems/Land
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya lenkte am 16. Februar 2020, gegen 12.05 Uhr, einen Pkw auf der LB 38 im Gemeindegebiet von Peygarten-Ottenschlag, aus Peygarten-Ottenschlag kommend in Fahrtrichtung Horn. Aus bislang unbekannter Ursache kam die Lenkerin von der Fahrbahn ab, woraufhin sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach liegend neben einem Bachbett zum Stillstand kam. Zwei Passanten retteten die 44-Jährige aus dem Fahrzeug und setzten die Rettungskette in Gang. Die Frau erlitt bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum Krems geflogen.

Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Baden
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:43

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Baden lenkte am 16. Februar 2020, gegen 14.00 Uhr, einen Pkw auf der Leesdorferstraße im Ortsgebiet von Tribuswinkel, in Fahrtrichtung Oeynhausnerstraße. Bei ihr im Fahrzeug befand sich ihr 51-jähriger Ehemann. Zur selben Zeit fuhren eine 61-Jährige aus dem Bezirk Baden und ein 63-Jähriger aus dem 11. Wiener Gemeindebezirk mit Fahrrädern auf der Oeynhausnerstraße in Fahrtrichtung Norden. Nachdem die 44-Jährige bei der Kreuzung mit der Oeynhausnerstraße anhielt, bevor sie nach links in diese abbiegen wollte, erfasste sie aus bislang unbekannter Ursache die 61-Jährige Radfahrerin mit ihrem Fahrzeug. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung vor Ort durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Baden verbracht.

Niederösterreich
Alkoholisierter Lkw-Lenker angehalten ? Bezirk Bruck an der Leitha
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 17.02.2020 - 07:41

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich, Fachbereich Gefahrengut, hielten am 16. Februar 2020, gegen 23.25 Uhr, ein Sattelfahrzeug mit slowakischer Zulassung am Verkehrskontrollpunkt der A 4 Ostautobahn Bruck an der Leitha an. Ein bei dem 27-jährigen slowakischen Lkw-Lenker durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Das mit knapp 12,5 Tonnen Autoteilen beladene Fahrzeug wurde von einem Ersatzfahrer abgeholt. Der 27-Jährige wird bei der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha zur Anzeige gebracht.

16.02.2020, Sonntag
Niederösterreich
Alpinunfall im Schigebiet Hochkar, Bez. Scheibbs
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 16.02.2020 - 17:09

Alpindienst
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten fuhr am 16.02.2020 gegen 11:25 Uhr mit seinen Schiern im Schigebiet Hochkar, im Bezirk Scheibbs, auf der schwarzen Piste Nr. 5a talwärts, wobei er von einem nachkommenden, bislang unbekannten Schifahrer niedergestoßen wurde. Bei dem anschließenden Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu . Nach der Erstversorgung durch die Bergrettung und dem Notarzt wurde der verletzte Schifahrer mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 15" in das Krankenhaus Amstetten geflogen.

Niederösterreich
Verkehrsunfall in Peygarten-Ottenstein, Bezirk Krems an der Donau
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 16.02.2020 - 14:37

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Am 16.02.20120 gegen 12:05 Uhr lenkte eine 44-jährige Frau aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya ihren PKW im Gemeindegebiet von 3532 Peygarten-Ottenstein, auf der LB 38 in Fahrtrichtung Horn. Auf Höhe StrKm 27,2 kam sie rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf die dort abgeschrägte Leitschien auf. In weiterer Folge überschlug sich der PKW, touchierte die Leitschiene und kam neben der Straße, unmittelbar neben einem Bachbett, auf dem Dach zu liegen. Die PKW-Lenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschraubers "Christophorus II" in das Universitätsklinikum Krems geflogen.

Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden ? Bezirk Baden
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 16.02.2020 - 05:25

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Baden lenkte am 15. Februar 2020, gegen 23:40 Uhr, einen Lkw "Pick Up" im Freiland auf der L168, von Ebreichsdorf kommend in Fahrtrichtung Unterwaltersdorf.

Aus bislang unbekannter Ursache dürfte der Lenker zuerst mit zwei zum Parken abgestellten Fahrzeugen kollidiert sein und verlor in Höhe StrKm 2,4 die Herrschaft über sein Fahrzeug, wobei sich der "Pick Up" mehrmals überschlagen haben dürfte. Der 58-Jährige wurde beim Unfall durch die Windschutzscheibe aus dem Fahrzeug geschleudert und kam etwa 10 Meter vom Fahrzeug entfernt zum Liegen. Er wurde vom Notarzt mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Wien-Meidling verbracht. Der schwer beschädigte "Pick Up" wurde von der Feuerwehr geborgen.

Niederösterreich
Snowboarder im Skigebiet Hochkar aus alpiner Notlage gerettet ? Bezirk Scheibbs
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 16.02.2020 - 02:01

Alpindienst
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 22-Jähriger aus Waidhofen an der Ybbs fuhr am 15. Februar 2020, gegen 15:50 Uhr, mit einem Snowboard im Skigebiet Hochkar, abseits des gesicherten Skiraumes talwärts. Nach seinen Angaben soll er im Bereich "In der Höll" auf einer Schneewechte gehalten haben, um ein Foto vom beginnenden Sonnenuntergang in Richtung Steiermark zu erstellen.

Dabei dürfte sich die Schneewechte unter ihm gelöst haben, wodurch der 22-Jährige auf den Schneemassen etwa 200 Meter talwärts rutschte. Er blieb unverletzt, konnte jedoch auf Grund des steilen Geländes und der Schneemassen nicht wieder aufsteigen. Der Snowboarder verständigte gegen 16:25 Uhr einen im Skigebiet aufhältigen Freund, welcher seinerseits die Bergrettung von der alpinen Notlage alarmierte.

Von der Bergrettung Göstling und von einem im Skigebiet aufhältigen Alpinpolizisten wurden sofortige Rettungs- und Suchmaßnahmen eingeleitet. Der 22-Jährige konnte beim Such- und Rettungsflug (BM.I Hubschrauber Libelle Wien) um 17:30 Uhr lokalisiert und vom Hubschrauber aus mittels Bergetau, bei einbrechender Dunkelheit erfolgreich und wohlbehalten gerettet werden.

Bei der erfolgreichen Such- und Rettungsaktion waren 11 Einsatzkräfte der Bergrettung Göstling an der Ybbs, Bedienstete der Alpinpolizei, Einsatzgruppe NÖ West und Bedienstete der Polizeiinspektion Lunz am See, sowie der Hubschrauber des BM.I im Einsatz.

15.02.2020, Samstag
Niederösterreich
Traktorunfall ? Bezirk Krems-Land
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 15.02.2020 - 18:28

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Krems-Land lenkte am 15. Februar 2020, gegen 14:30 Uhr, eine Zugmaschine (Oldtimer-Traktor der Marke Steyr 188) auf der L7065, im Freilandgebiet aus Richtung Eppenberg kommend in Fahrtrichtung Ladings. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte der Traktor in Höhe StrKm. 4,35 den linken Vorderreifen verloren haben. Der Oldtimer geriet auf der steil abschüssigen Fahrbahn außer Kontrolle und überschlug sich, wobei der 70 Jährige vom Traktor (ohne Kabinenaufbau) geschleudert wurde. Er verlor das Bewusstsein und wurde mit dem Notarzthubschrauber mit schweren Verletzungen in das UKH-Linz geflogen.

Die L7065 war im Zeitraum der Rettungs- und Bergemaßnahmen bis 15:45 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Niederösterreich
Lkw mit Gefahrengut auf der A5 aus dem Verkehr gezogen ? Bezirk Mistelbach
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 15.02.2020 - 16:38

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich, Autobahnpolizeiinspektion Großkrut führten am 15. Februar 2020, gegen 14:40 Uhr, auf der A5, im Gemeindegebiet von Mistelbach Schwerverkehrskontrollen durch.

Dabei wurde ein Sattelkraftfahrzeug mit polnischer Zulassung auf der A5, in Höhe StrKm 25,35 Richtungsfahrbahn Wien angehalten. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten die Polizisten fest, dass es sich um einen Transport von Gefahrengut (Druckfarben, Harzlösungen, entzündbare Flüssigkeiten) handelt und die dazu erforderlichen Transportvorschriften nicht eingehalten wurden, sowie die Ladung nicht entsprechend gesichert und nicht gekennzeichnet war. Zusätzlich konnte der 44-jährige weißrussische Lkw-Lenker keinen Schulungsnachweis für Gefahrengut erbringen und war somit nicht zum Transport von Gefahrengut berechtigt.

Insgesamt stellten die Kontrollorgane 30 Übertretungen nach dem Gefahrengutbeförderungsgesetz sowie 20 Übertretungen nach den Sozialvorschriften fest. Dem 44-jährigen Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt und 4.900 Euro als vorläufige Sicherheit eingehoben. Der Lenker, Beförderer, Absender, Verlader und Verpacker des Gefahrengutes werden der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach angezeigt.

Niederösterreich
Tödlicher Sturz vom Turm einer Burgruine ? Bezirk Lilienfeld
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 15.02.2020 - 13:57

Bezirk Lilienfeld
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Lilienfeld erstattete am 14. Februar 2020, gegen 10:00 Uhr, die Anzeige von der Auffindung einer leblosen Person im Bereich der Burgruine Araburg, im Gemeindegebiet von Kaumberg, Bezirk Lilienfeld.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 19-Jährigen aus dem Bezirk Lilienfeld, welcher sich durch einen Sprung vom Turm der Ruine (Bergfried ? Höhe etwa 27 m) gestürzt und Suizid verübt haben dürfte. Vom Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus 3 konnte nur der Tod festgestellt werden.

Niederösterreich
Schwerer Raub in Trafik in Neukirchen
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 15.02.2020 - 13:28

Raub
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine bislang unbekannte maskierte männliche Person betrat am 15. Februar 2020, gegen 07:15 Uhr, eine Trafik im Stadtgebiet von Neunkirchen und forderte von der Angestellten in bodenständigem Dialekt mit vorgehaltener Faustfeuerwaffe (Pistole) die Herausgabe von Bargeld.
Der Täter verließ die Trafik mit Bargeld in der Höhe einer dreistelligen Eurosumme und flüchtete auf der Triester Straße in Richtung stadteinwärts. Die Angestellte blieb unverletzt und erstattete telefonisch die Anzeige. Die Alarmfahndung wurde ausgelöst und ist vorerst negativ verlaufen.
Täterbeschreibung: Männliche Person, ca. 170-175 cm groß, hagere Statur, bekleidet mit einer blauen Adidas Jacke und darüber getragenem türkisfärbigem Gilet, dunkler Hose. Der Täter war mit einer Faustfeuerwaffe (Pistole) mit silbernem Verschluss und schwarzem Griffstück bewaffnet und mit einer weißen Haube, dunkle Sonnenbrille und dunklem Gesichtstuch maskiert. Er spricht in bodenständigem Dialekt.
Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Neunkirchen, Tel.: 059133- 3350 erbeten.

Niederösterreich
Ehegatte nach Würgeangriff in St. Pölten festgenommen ? HAFT
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 15.02.2020 - 11:58

Stadtpolizeikommando St. Pölten
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 40-jähriger russischer Staatsbürger soll am 13. Februar 2020, gegen 08:00 Uhr, seine 36-jährige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung, im Stadtgebiet von St. Pölten am Hals gewürgt und verletzt haben. Die 16-jährige gemeinsame Tochter kam ihrer Mutter zu Hilfe, worauf die 36-Jährige durch ein Fenster aus der im Erdgeschoss liegenden Wohnung flüchten konnte. Unter Hilfe einer Passantin wurde der Polizeiinspektion Regierungsviertel die Anzeige erstattet.
Der beschuldigte 40-jährige Ehegatte kam noch am Auffindungsort seiner Gattin zu den ermittelnden Polizisten. Ein Betretungs- und Annäherungsverbot wurde ausgesprochen.
Die 36-Jährige wurde in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht und dürfte Verletzungen unbestimmten Grades im Gesichts, Hals und Brustbereich erlitten haben.
Der beschuldigte Familienvater ist nicht geständig, wurde vorläufig festgenommen und am 14. Februar 2020 über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert und die Untersuchungshaft beantragt.

Niederösterreich
Vier Beschuldigte nach Sprengung einer Radarstation ausgeforscht ? Bezirk Gänserndorf
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 15.02.2020 - 11:26

Bezirk Gänserndorf
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Vorerst unbekannte Täter beschädigten in der Nacht vom 24. zum 25. Dezember 2019 einen im Ortsgebiet von Kollnbrunn angebrachten Radarkasten, indem dieser durch die Sprengung mit Feuerwerkskörpern zerstört wurde. Dabei entstand ein Schaden dürfte sich in der Höhe von etwa 13.600 Euro belaufen.
Nach intensiven Ermittlungen konnten Bedienstete der Polizeiinspektion Bad Pirawarth einen 17-Jährigen aus dem Bezirk Gänserndorf und drei Beschuldigte im Alter von 17, 18 und 20 Jahren aus dem Bezirk Mistelbach ausforschen. Die vier Beschuldigten sind teilgeständig und wurden der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden ? Bezirk Bruck an der Leitha
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 15.02.2020 - 10:13

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 56-jährige aus dem Bezirk Bruck an der Leitha lenkte am 15. Februar 2020, gegen 07:25 Uhr, einen Pkw auf der B 211, im Ortsgebiet von Rohrau, aus Richtung Bruck/Leita kommend in Fahrtrichtung Hainburg/Donau. Aus bislang unbekannter Ursache kollidierte sie mit einem in Höhe Hauptstraße 4 am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw, welcher im rechten Frontbereich schwer beschädigt und durch die Aufprallwucht auf den Gehsteig verschoben wurde. Das Fahrzeug der 56-Jährigen drehte sich nach dem Aufprall und kam am Dach zum Liegen. Die 56-Jährige wurde von nachfolgenden Pkw-Lenkern aus dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Hainburg/ Donau verbracht.
Die B211 musste im Zeitraum von 07:30 Uhr bis 08:15 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

14.02.2020, Freitag
Niederösterreich
31 Einbruchsdiebstähle in Kellerabteile in NÖ geklärt
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 14.02.2020 - 11:11

Einbruchsdiebstahl
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Beamte der Polizeiinspektion Brunn am Gebirge konnten am 6. November 2019 zwei polnische Staatsbürger im Alter von 24 und 27 Jahren nach der Begehung eines gewerbsmäßigen Ladendiebstahls in einem Geschäft in Brunn am Gebirge festnehmen. Der 27-Jährige verletzte bei seiner Anhaltung einen Mitarbeiter des Geschäftes und einen Polizisten. Die beiden Beschuldigten wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert. (Presseaussendung der Landespolizeidirektion NÖ vom 11.11.2019)


Bei der ausgezeichneten Tatortarbeit haben die Beamten der Polizeiinspektion Brunn am Gebirge dem 24-jährigen Beschuldigten insgesamt 31 Einbruchsdiebstähle in Kellerabteile, davon 21 versuchte Einbruchsdiebstähle, zugeordnet. Die Einbruchsdiebstähle in Kellerabteile von Mehrparteienhäuser wurden in der Zeit von 31. Juli 2019 bis 21. Oktober 2019 in Baden, St. Pölten, St. Pölten-Stattersdorf, St. Pölten-Oberwagram, Retz und Horn verübt. Dabei wurden u.a. Fahrräder Helme, diverses Werkzeug und Maschinen, mit einem Gesamtwert von mehr als 18.000 Euro gestohlen. Das Diebesgut habe er dann in Tschechien verkauft. Der 24-Jährige war bei seiner Einvernahme zu den Einbruchsdiebstählen geständig. Der 27-Jährige soll bei einem Einbruchsdiebstahl in Baden beteiligt gewesen sein. Dazu war er nicht geständig.

Niederösterreich
Abgängiger Volljähriger aus Dürnstein ? Bezirk Krems an der Donau
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 14.02.2020 - 09:55

Bezirk Krems/Land
Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung ? Hinweise erbeten

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Der 55-jährige Johann R. ist seit dem 3. Dezember 2019 aus seiner Wohnung in Dürnstein abgängig. Ein Unfall ist nicht auszuschließen.

Der Abgängige ist ca 185 cm groß, leicht korpulent und wahrscheinlich mit einem Pkw der Marke Ssangyong AJ, grau lackiert, mit KS-Kennzeichen unterwegs.

Über Ersuchen des Abwesenheitskurators wird um Veröffentlichung eines Fotos des Abgängigen, welches bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich, Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb, unter Telefonnummer 059133-30-1116, angefordert werden kann, ersucht


Hinweise zum Aufenthaltsort des Abgängigen werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, unter der Telefonnummer 059133-30-3333 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Niederösterreich
5 Ladendiebstähle geklärt ? 3 Festnahmen
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 14.02.2020 - 09:35

Diebstahl
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Beamte der Polizeiinspektion Herzogenburg wurden am 13. Februar 2020 zu einem Ladendiebstahl in einem Geschäft in Oberndorf in der Ebene gerufen. Eine unbekannte männliche Person mit Hut sei nach der Straftat geflüchtet. Die Polizisten konnten eine Person, einen 42-jährigen georgischen Staatsbürger, auf die die Beschreibung der Anzeigerin passte, auf einem Parkplatz in Herzogenburg anhalten. Im Nahbereich befanden sich zwei weitere Männer, die augenscheinlich zur angehaltenen Person gehörten. Die Polizeibediensteten hielten die beiden, einen 31-jährigen georgischen Staatsbürger und einen 35-jährigen rumänischem Staatsbürger, ebenfalls an. Die Polizisten fanden bei einer freiwilligen Nachschau im Pkw der Männer vermutliches Diebesgut (Rasierklingen, Parfum, Kleidungsartikel), sowie Einbruchswerkzeug und stellten dies sicher. Nur der 42-Jährige war bei der Einvernahme geständig. Die Polizisten konnten den Beschuldigten vier weitere Ladendiebstähle im Februar 2020 in Oberndorf in der Ebene, in St. Pölten-Spratzern, in Wien 10. und 23. zuordnen. Der Wert des sichergestellten Diebesgutes beträgt etwa 2.400 Euro. Die drei Beschuldigten wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Niederösterreich
Wohnhausbrand in Hirtenberg ? Bezirk Baden
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 14.02.2020 - 09:13

Brand
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Die Mutter des Hausbesitzers wurde am 14. Februar 2020, gegen 04.10 Uhr, wegen Rauch und Brandgeruch in einem Wohnhaus in Hirtenberg wach. Sie weckte ihren Sohn und seine Familie und sie verließen das Haus. Die Freiwilligen Feuerwehren Hirtenberg, Enzesfeld, Lindabrunn, Berndorf und Bad Vöslau waren mit 16 Fahrzeugen und 79 Kräften im Einsatz. Um 05.50 Uhr war "Brand aus". Der Brand dürfte vermutlich am Dachboden ausgebrochen sein. Der 37-jährige Hausbesitzer wurde wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Landesklinikum Baden ambulant behandelt. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit noch unbekannt.

Die LB 18 musste aufgrund des Feuerwehreinsatzes in diesem Bereich gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die Totalsperre konnte um 06.30 Uhr in eine wechselseitige Einbahnregelung umgewandelt und um 07.10 Uhr zur Gänze aufgehoben werden.

Niederösterreich
Suchtmittelhändler ausgeforscht ? 2 Beschuldigte in Haft
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 14.02.2020 - 09:01

Suchtgiftdelikt
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Suchtmittelkriminalität, führte seit Juli 2019 Erhebungen gegen eine türkischstämmige Tätergruppe wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Suchtmittelverkaufs.

Von den Kriminalbeamten konnte am 17. September 2019 ein 29-jähriger, unsteter, österreichischer Staatsbürger beim versuchten Verkauf von 20.113 Gramm Amphetamin und ca. 7500 Stück Ecstasy-Tabletten auf frischer Tat in 1100 Wien betreten und vorläufig festgenommen werden. Die aufgefundenen Suchtmittel mit einem Straßenverkaufswert von ca. 376.000,- Euro wurden vorläufig sichergestellt.

Durch die intensiven weiteren Ermittlungen konnte ein 26-jähriger österreichischer Staatsbürger aus 1120 Wien als Suchtmittellieferant ausgeforscht und am 21. Jänner 2020 in 1100 Wien festgenommen werden.

Die beiden Beschuldigten zeigten sich teilweise geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

Fotos der sichergestellten Suchtmittel können bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich , Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betreib, unter Telefonnummer 059133-30-1116, angefordert werden.

13.02.2020, Donnerstag
Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Hollabrunn
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 13.02.2020 - 17:13

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 57-jähriger tschechischer Staatsangehöriger lenkte am 13. Februar 2020, gegen 09.05 Uhr, ein tschechisches Sattelkraftfahrzeug auf der S 3 aus Richtung Wien kommend in Richtung Hollabrunn, durch das Gemeindegebiet von Hollabrunn.
Dabei kam er aus bisher unbekannter Ursache auf die nicht mehr durch bauliche Abtrennung versehene Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem aus der Gegenrichtungen kommenden deutschen Lkw samt Anhänger, gelenkt von einem 43-jährigen tschechischen Staatsbürger. In weiterer Folge kollidierte er noch mit den hinter dem deutschen Lkw-Zug fahrenden vier Pkw?s, gelenkt von einer 65-jährigen Frau, einem 43-jährigen Mann, einer 56-jährigen Frau und einem 51-jährigen Mann, alle aus dem Bezirk Hollabrunn. Durch den Verkehrsunfall wurden das tschechische Sattelkraftfahrzeug, sowie zwei Pkws in den neben der Richtungsfahrbahn Wien befindlichen Straßengraben geschleudert.
Bei dem Verkehrsunfall erlitten der 57-jährige tschechische Staatsbürger und der 51-Jährige Verletzungen schweren Grades. Die beiden wurden nach notärztlicher Versorgung mit den Rettungshubschraubern in das SMZ-Ost ? Donauspital und das Unfallkrankenhaus Wien-Meidling in Wien verbracht.
Die weiteren Unfallbeteiligten erlitten Verletzungen leichten Grades und wurden mit dem Rettungsdienst in die Landeskliniken Hollabrunn und Korneuburg verbracht.
Die S3 war im Bereich der Unfallstelle bis 16.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt, eine örtliche Umleitung bestand.

Niederösterreich
Klärung zahlreicher Straftaten in St. Pölten
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 13.02.2020 - 13:50

Einbruchsdiebstähle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Der operative Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos St. Pölten führte seit Mai 2018 Ermittlungen gegen einen vorerst unbekannten Täter wegen Verdachtes des Einbruchsdiebstahles.

Aufgrund der umfangreichen Erhebungen und Spurenauswertung konnte ein 17-jähriger kosovarischer Jugendlicher als Beschuldigter ausgeforscht werden, dem zwei Einbruchsdiebstähle, vier versuchte Einbruchsdiebstähle, ein Fahrraddiebstahl und eine Körperverletzungen, die im Zeitraum von Mai 2018 bis Dezember 2019 im Stadtgebiet von St. Pölten begangen wurden, zugeordnet werden.
Bei den Ermittlungen konnten noch ein 18-jähriger afghanischer Mann, sowie zwei 17-jährige syrische Jugendliche, die in unterschiedlicher Zusammensetzung an den Taten mitgewirkt haben sollen, ausgeforscht werden.


Deliktaufstellung:

Der 17-jährige Kosovare und der 18-jährige afghanische Staatsbürger sollen am 21. Mai 2018 einen Zigarettenautomaten aufgebrochen und daraus Bargeld und Zigaretten gestohlen haben.

Der 17-Jährige und der 18-Jährige sollen am 27. Mai 2018, gemeinsam mit einem 17-jährigen syrischen Jugendlichen versucht haben einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, wobei sie aber von Passanten gestört wurden.

Der 17-Jährige und der 18-Jährige sollen am 28. Mai 2018 versucht haben einen Fahrkartenautomaten aufzubrechen, wobei sie offensichtlich gestört wurden.

Die beiden werden auch beschuldigt am 15. Juni 2018 in einen Verkaufscontainer eingebrochen und daraus Bargeld und Zigaretten gestohlen zu haben.

Der 17-Jährige und der 18-Jährige sollen auch in der Zeit von 8. bis 11. Juni 2019 2 Fahrräder aufgebrochen und gestohlen haben.

Die beiden sollen gemeinsam mit einem weiteren 17-jährigen syrischen Staatsangehörigen versucht haben einen Bankomaten in einem Einkaufsmarkt aufzubrechen, wobei sie aber von einem Angestellten gestört wurden.

Der 17-jährige kosovarische Staatsbürger wird auch Beschuldigt am 20. Dezember 2019 einen Jugendlichen durch mehrere Faustschläge ins Gesicht verletzt zu haben.


Die Beschuldigten sind größtenteils geständig und wurden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen