logo

Newsauswahl:

Alle News aus Österreich:

04.02.2023, Samstag
Tirol
TIROL
Abgngiger Schitourengeher in Kaunerberg
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:19

Landeck
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 10:00 Uhr machte ein 62-jhriger sterreicher eine Schitour auf die Hohe Aifnerspitze in Kaunberberg. Nachdem der Hund des 62-Jhrigen gegen 13:30 Uhr alleine nach Hause kam, suchten Angehrige nach dem Mann, bzw. wurde im Anschluss ein Notruf abgesetzt. Auf der Sdostseite der Hohen Aifnerspitze wurde eine frischer Lawinenabgang festgestellt. Eine Suchaktion mittels LVS-Gert, unter Beteiligung des Polizeihubschraubers, der Alpinpolizei und einem Lawinenhundefhrer mit Suchhund verlief ergebnislos. Eine Bodensuche der Alpinpolizei und der Bergrettung Kaunertal war auf Grund der akuten Lawinengefahr in dem steilen und weitlufigen Gelnde nicht mglich. Gegen 17:30 Uhr wurde die Suchaktion unterbrochen. Sie wird am 05.02.2023 fortgesetzt.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Lienz ? Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:18

Lienz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 2. Februar 2023, gegen 21:20 Uhr kam es in Lienz auf der Kreuzung Kreuzgasse/Muchargasse zu einem Zusammensto zwischen einem 64-jhrigen Fugnger und einem unbekannten Radfahrer. Es kam keiner der Beteiligten zu Sturz. Der Radfahrer blieb kurz stehen und verlie dann die Unfallstelle. Der Fugnger begab sich selbstndig ins Krankenhaus Lienz, wo eine schwere Verletzung festgestellt wurde.
Der Radfahrer, sowie Zeugen des Unfalles werden ersucht sich bei der PI Lienz (Tel. 059133/7230) zu melden.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Lawinenabgang in Hippach
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:18

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 11:50 Uhr fuhr eine 37-jhrige Australierin, ein 36-jhriger Australier und ein 41-jhriger Neuseelnder im Schigebiet Horberg in Hippach im freien Schiraum unterhalb des Sesselliftes Gerent, ohne nennenswerte Entlastungsabstnde, in ca. 35 Grad steilem Gelnde. Dabei lste sich ein Schneebrett mit einer Breite von ca. 50 Metern. Die 37-Jhrige wurde ber 100 Meter weit mitgerissen und bis zum Hals verschttet. Ihre Begleiter gruben die Frau aus und setzten einen Notruf ab. Da eine Bergung per Hubschrauber auf Grund der sehr schlechten Sichtverhltnisse nicht mglich war, wurde die 37-Jhrige von der Bergrettung Mayrhofen und der Bergrettung Tux mit Untersttzung der Pistenrettung geborgen. Sie wurde mit der Bergbahn ins Tal transportiert und von der Rettung mit einer schweren Verletzung am Bein in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Lawine in Schwaz
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:17

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 14:30 Uhr ging in Schwaz am Schlinglberg unterhalb des Arbeserkogel eine Lawine auf die Rodelbahn Kellerjoch ab. Die Lawine wurde von der Bergrettung Schwaz und der Bergrettung Jenbach, sowie mit Lawinenhunden abgesucht. Es wurden keine Personen verschttet.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Bilanz zur Versammlung am 04.02.2023 in Innsbruck
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:17

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am Nachmittag des 4. Februar 2023 fand in Innsbruck die angemeldete Versammlung "Grenzen tten" statt. Die Versammlung, an welcher ca. 600 Personen teilnahmen, verlief im Allgemeinen friedlich und es kam zu keinen greren Zwischenfllen.
Nachdem sich die TeilnehmerInnen ab ca. 14:00 Uhr am Marktplatz in Innsbruck sammelten, marschierten sie, nach mehreren Redebeitrgen, ab ca. 15:00 Uhr durch die Innsbrucker Innenstadt. Im Demonstrationszug formierte sich ein "schwarzer Block" aus ca. 150 Teilnehmern. In diesem Block wurden mehrmals Rauchtpfe, Bengalische Feuer und Knallkrper entzndet.
In der Fallmerayerstrae wurde dabei zustzlich eine Hausfassade von Demonstrationsteilnehmern mit Farbe beworfen. Dabei wurden sowohl die Fassade als auch 3 davor abgestellte Pkw beschdigt. Ermittlungen zur Ausforschung der Tter sind im Gange. Im Anschluss daran konnte festgestellt werden, dass ca. 200 TeilnehmerInnen den Demonstrationszug verlieen, da sich diese offenbar nicht mit dem Vorgehen der anderen Versammlungsteilnehmer identifizierten. Der Demonstrationszug fand sich schlielich gegen 16:50 Uhr am Vorplatz des Landestheaters ein, wo in weiterer Folge auch die Abschlusskundgebung stattfand. Um 17:25 Uhr wurde die Versammlung vom Versammlungsleiter fr beendet erklrt und es erfolgte der Abstrom der Teilnehmer.

Einsatzbilanz:
1 Verwaltungsanzeigen wegen bertretung nach dem Tiroler Landespolizeigesetz
4 Sachbeschdigungen durch Farbbewurf ? Ermittlungen zur Ausforschung der Tter laufen.

Fr die berwachung der Versammlung standen ca. 280 Polizeibeamte im Einsatz.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Lawinenabgang in St. Anton am Arlberg
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:16

Landeck
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 10:20 Uhr fuhr ein Schifhrer mit zwei Gsten in St. Anton am Arlberg vom Kapall aus im freien Schiraum ber die Variantenabfahrt "Trli" ab. In einer Rinne lste sich eine Schneebrettlawine und riss den 29-jhrigen Schifhrer, sowie den 33-jhrigen sterreichischen Gast mit. Beide wurden komplett verschttet. Der 64-jhrige, sterreichische Gast setzte einen Notruf ab. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber unverletzt geborgen und in Sicherheit gebracht. Ein sofortiger Sucheinsatz war auf Grund der hohen Lawinengefahr nicht mglich. In der Folge wurden Lawinensprengungen durchgefhrt, der Bereich konnte jedoch nicht vollstndig gesichert werden. Es ist geplant, die Suche nach den Verschtteten morgen fortzusetzen.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Lawinenabgang in Mayrhofen
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:16

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 11:00 Uhr ging im Skigebiet "Penken" im Bereich der "150er Tux ? Gondel" im freien Skiraum eine groe Schneebrettlawine (ca. 150x400m) ab. Ein Zeuge beobachtete einen Snowboarder, welcher die Lawine in dem 40 Grad steilen Hang ausgelst haben drfte, verlor den Wintersportler jedoch aus den Augen. Eine Suchaktion unter Beteiligung der Bergrettung Mayrhofen und der Bergrettung Tux mit insgesamt 34 Mann und einem Lawinensuchhund wurde eingeleitet. Trotz intensiver Suche, unter Einbeziehung des Spezialsuchgertes "Recco", ergaben sich keine Hinweise auf eine verschttete Person. Um 15:00 Uhr wurde die Suche schlielich abgebrochen, da auch die Gefahr einer Nachlawine zu gro war.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Lawinenabgang in Tux
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:15

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 12:30 Uhr fuhren fnf tschechische Skifahrer im Alter von 13, 16, 24, 39 und 43 Jahren in Tux vom Schigebiet Hintertuxer Gletscher ohne entsprechende Abstnde einzuhalten, in das ca. 40 Grad steile Variantengelnde in Richtung des Sesselliftes Lrmstange ein. Als drei der Skifahrer an einem ungnstig gewhlten Sammelpunkt an einer Gelndekante anhielten, lste sich ein Schneebrett mit einer Breite von ca. 90 Metern und einer Lnge von ca. 120 Metern. Drei der Wintersportler wurden von der Lawine mitgerissen. Ein Tscheche wurde nicht, einer teilweise und der 16-Jhrige vollstndig verschttet. Er konnte von seinem Vater per LVS geortet und unverletzt ausgegraben werden.
Im Einsatz stand ein Notarzthubschrauber, die Pistenrettung, und die Alpinpolizei.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Lawinenabgang mit Todesfolge in Kaltenbach
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:15

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 11:00 Uhr fuhr ein 17-jhriger Neuseelnder im Schigebiet Hochzillertal nrdlich der gesperrten schwarzen Piste Nr. 3 im freien Schiraum auer Sichtweite seiner Angehrigen in stark kupiertem Gelnde. Nachdem seine Familie den 17-Jhrigen bis ca. 11:10 Uhr nicht angetroffen hatte und er telefonisch nicht erreichbar war, wurde eine Suche nach ihm begonnen und die Pistenrettung verstndigt. Schlielich wurde der 17-Jhrige in einer Lawine geortet. Er wurde gegen 12:15 Uhr von den Angehrigen und der Pistenrettung tot geborgen.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Lawinenabgang in Fieberbrunn
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.02.2023 - 20:13

Kitzbhel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. Februar 2023, gegen 11:30 Uhr fuhren drei schwedische Skifahrer im Alter von 48, 50 und 51 Jahren in Fieberbrunn im Skigebiet "Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn" eine Variantenabfahrt stlich des Gipfelmassivs "Henne". Als der 48-Jhrige in einen steilen, felsdurchsetzten Hang einfuhr, lste sich eine Lawine und riss den 48-Jhrigen und den 50-Jhrigen mit. Der 50-Jhrige konnte seinen Airbag-Rucksack aktivieren, wurde ca. 150 Meter mitgerissen und kam an der Oberflche der Lawine zu liegen. Er konnte von anderen Skifahrern ausgegraben und erstversorgt werden. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das Krankenhaus St. Johann i.T. eingeliefert. Der 48-Jhrige konnten seinen Airbag-Rucksack nicht mehr auslsen. Er wurde ebenfalls ca. 150 Meter mitgerissen und verschttet. Der Skifahrer konnte von der Bergrettung Fieberbrunn mittels LVS-Suche lokalisiert und ausgegraben werden. Er wurde mit einer schweren Beinverletzung von der Rettung ebenfalls in das Krankenhaus St. Johann i.T. eingeliefert. Der 51-Jhrige wurde von der Lawine nicht erfasst.
Im Einsatz standen die Bergrettung Fieberbrunn mit 27 Mann und zwei Hundefhrern, die Pistenrettung Fieberbrunn, zwei Notarzthubschrauber, der Polizeihubschrauber und Alpinpolizisten.

Newsquelle: LPD Tirol
Kärnten
KTN
Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Gemeinde Paternion
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 20:00

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 gegen 16.00 Uhr fuhr ein 43-jhriger Mann aus Pongau/Salzburg mit einem LKW mit Anhnger auf der Kreuzner Landesstrae von Kreuzen in Richtung Feistritz/Drau. In Kreuzen, Gemeinde Paternion, Bezirk Villach, fhrte er in einer Rechtskurve ein Bremsmanver durch. Bei diesem Bremsmanver brach der gezogene Anhnger nach links auf die Gegenfahrbahn aus und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 46-jhrigen deutschen Staatsangehrigen.
Der Lenker des PKW erlitt bei dem Zusammenprall leichte Verletzungen, seine Frau als Beifahrerin blieb unverletzt und die beiden im Fond mitgefahrenen Kinder (7 und 9 Jahre alt) erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Die Kinder wurden von der Rettung in das LKH Villach gebracht.
An den beteiligten Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.
Der Lenker des LKW blieb unverletzt. Bei ihm wurde eine Minderalkoholisierung festgestellt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Vorarlberg
VBG
Verschtteter unverletzt aus Lawine geborgen
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 04.02.2023 - 19:38

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 04.02.2023, gegen 15:15 Uhr, fuhr ein 44-jhriger Mann von der Talstation Glattingrat im Skigebiet Sonnenkopf in den freien Skiraum ein. Bei der Querung zum "Sunnakpfle-Hang", in einer Seehhe von ca 2.100m, lste sich ein Schneebrett und riss den Mann ca 200 Meter in die Tiefe. Der mit kompletter Notfallausrstung ausgestattete Skifahrer konnte zwar seinen Lawinenairbag ffnen, wurde aber vom Lawinenkegel komplett verschttet. Seine 45-jhrige Begleiterin konnte ihn dank dem sichtbaren Airbag orten und unverletzt ausgraben. Da wegen Nebels keine Hubschrauberbergung mglich war, wurde der 44-Jhrige von der Bergrettung geborgen.

Im Einsatzgebiet herrschte groe Lawinengefahr, Lawinenwarnstufe 4. Im Einsatz standen die Bergrettung Klsterle und Dalaas, die Alpinpolizei, die PI Klsterle, der Rettungshubschrauber C8, sowie Angestellte der Schilifte Sonnenkopf.

Polizeiinspektion Klsterle, Tel. +43 (0) 59 133 8104

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Kärnten
KTN
Trickdiebsthle in Klagenfurt und Althofen
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 19:36

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 gegen 16.45 Uhr wurde ein 69-jhriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt auf einem Kaufhausparkplatz in Klagenfurt bei seinem PKW von einer unbekannten weiblichen Person aufgehalten. Die Frau hielt ein Schild in der Hand auf dem sie angab taubstumm zu sein und um Geld bat. Der Mann sa bei geffneter Autotre in seinem Fahrzeug und zeigte der Frau den Inhalt seiner Brieftasche, um damit zu zeigen, dass er keine kleinen Geldscheine besitze. Danach gab er ihr zwei 2 Euromnzen. In diesem Moment fiel ihm sein Autoschlssel zu Boden. Als er sich bckte und dadurch abgelenkt war, stahl die Frau unbemerkt mehrere hundert Euro aus seiner Brieftasche. Erst nach dem Einkauf bemerkte der Mann den Diebstahl und erstattete die Anzeige.
Am 04.02.2023 um 15.00 Uhr hat ebenfalls auf einem Kaufhausparkplatz in Althofen, gleiche Gemeinde, Bezirk St. Veit/Glan, eine unbekannte Tterin mit einem Schild in der Hand um Spenden fr Gehrlose und Taubstumme gesammelt. Ein 76-jhrigen Mann aus Deutschland wollte 20,-- Euro spenden. Die Frau wollte vom Opfer fr die Spendenquittung einen Ausweis haben und griff dazu in seine Brieftasche. Unbemerkt stahl sie dem Mann zwei 100,-- Euroscheine aus der Brieftasche.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Skiunfall auf der Gerlitze
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 19:15

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 gegen 11.20 Uhr fuhr ein 48-jhriger kroatischer Staatsangehriger im Skigebiet der Gerlitze, Gemeinde Treffen, Bezirk Villach, auf der Panoramaabfahrt mit seinen Skiern talwrts. Unmittelbar oberhalb der Pllinger Htte wollte er nach einem Linksschwung stehen bleiben und kam dabei zu Sturz. Der Skifahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung durch die Pistenambulanz vom Rettungshubschrauber Alpin 1 in das LKH Villach geflogen.

Newsquelle: LPD Kärnten
Vorarlberg
VBG
Schneeschuhwanderer in Bachbett gestrzt
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 04.02.2023 - 19:13

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 69-jhriger Wanderfhrer befand sich am 04.02.2023 mit seiner siebenkpfigen Schneeschuhwandergruppe im Abstieg von der Schwarzwasserhtte im Gemeindegebiet von Hirschegg. Gegen 15:00 Uhr rutschte der Mann beim Queren eines Bachbetts oberhalb des Wasserfalls Melkde ab. Er strzte mit seinem Hund an der Leine in das darunterliegende Bachbett, brach ins Eis ein und geriet unter die Eisdecke. Die Mitglieder der Wandergruppe kamen dem Mann und seinem Hund zu Hilfe und verhinderten ein weiteres Abrutschen. Der 69-Jhrige musste aber ca. eine 3/4 Stunde im eiskalten Wasser ausharren, bis er von der Besatzung des Rettungshubschraubers Gallus 2 mittels Tau geborgen werden konnte. Der Verunfallte wurde vom Notarzt erstversorgt und anschlieend mit dem RTW ins Krankenhaus Immenstadt eingeliefert.

Am Einsatz beteiligt waren die Bergrettung Mittelberg-Hirschegg und Riezlern, die Wasserrettung Vorarlberg, die Flugrettung der Polizei Vorarlberg, Gallus 2, die Walser Rettung, ein Kriseninterventionsteam und die Polizei Kleinwalsertal.

Polizeiinspektion Kleinwalsertal, Tel. +43 (0) 59 133 8129

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Kärnten
KTN
Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Gemeinde Treffen
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 19:06

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 um 15.20 Uhr lenkte eine 62-jhrige slowenische Staatsbrgerin einen PKW auf der Ossiacher Bundesstrae (B 94) von Villach kommend in Richtung Seespitz. In Seespitz, Gemeinde Treffen, Bezirk Villach, wollte sie in die Niederdorferstrae nach links einbiegen, bersah dabei jedoch einen auf der Ossiacher Bundesstrae entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 50-jhrigen slowenischen Staatsangehrigen. In der Folge kam es zu einem Frontalzusammensto der beiden PKW.
Dabei erlitt die 62-jhrige Lenkerin, sowie der 50-jhrige Lenker und ein bei ihm mitgefahrenes 11-jhriges Mdchen Verletzungen unbestimmtes Grades. Alle Verletzten wurde von der Rettung in das LKH Villach gebracht.
An den beteiligten PKW`s entstand erheblicher Sachschaden.

Newsquelle: LPD Kärnten
Oberösterreich
Brand bei Trommelparty
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 04.02.2023 - 19:03

Allgemeines
Bezirk Vcklabruck

Ein 53-Jhriger aus dem Bezirk Vcklabruck veranstaltete am 4. Februar 2023 gegen 18:15 Uhr gemeinsam mit zwei Freundinnen und einem Freund eine "Trommelparty". Dafr entzndete er im Gstezimmer im ersten Stock des Hauses zwei am Boden stehende Kerzen. Neben den Kerzen befanden sich zahlreiche Sitzkissen, eine Matratze und leicht brennbare sonstige Gegenstnde. Anschlieend verlieen die vier Personen fr circa 5 bis 10 Minuten das Gstezimmer und begaben sich auf den naheliegenden Balkon des Hauses. Bei der Rckkehr bemerkten sie bereits starke Rauchentwicklung aus dem Gstezimmer. Die vier flchteten sofort ins Freie. Der 53-Jhrige konnte mit Hilfe einer Leiter von auen zum Fenster des Gstezimmers gelangen, schlug das Fenster ein und begann mit dem Lschen des Brandherdes. Dabei verwendete er Wasser und Schnee. Nach kurzer Zeit gelang es ihm das Feuer zu lschen, bevor sich der Brand auf weitere Rumlichkeiten ausbreiten konnte. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits gelscht. Die Feuerwehr fhrte Belftungsmanahmen und Aufrumarbeiten durch. Die vier Personen wurden wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung mit der Rettung ins Krankenhaus Vcklabruck gebracht. Der 53-Jhrige wird wegen des Verdachtes auf fahrlssige Herbeifhrung einer Feuersbrunst der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Kärnten
KTN
Sturmschden in den Gemeinden Paternion und Ferndorf
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 18:57

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 ab 09.30 Uhr verursachte ein orkanartiger Sturm in den Gemeinden Paternion und Ferndorf, Bezirk Villach, massive Schden. Im Ortsgebiet Glanz, Gemeinde Ferndorf, fiel ein Baum auf einen geparkten PKW, an welchem Totalschaden entstand.
Die Drautal Bundesstrae (B 100) musste wegen umgestrzter Bume in Kellerberg in der Zeit von 10.15 Uhr bis 11.33 Uhr fr den gesamten Verkehr gesperrt werden.
Die Glanzer Landesstrae (L 39) in Dbriach war in der Zeit zwischen 09.35 Uhr bis 15.10 Uhr gesperrt. Ebenso die Fresacher Landesstrae (L 40) von St. Jakob bis nach Glanz. Der weitere Verlauf der Fresacher Landesstrae bis nach Gschriet bleibt voraussichtlich ber das Wochenende bis zum 06.02.2023 gesperrt. Eine rtliche Umleitung besteht.
Die Ferndorfer Landesstrae war in Ferndorf zwischen 09.35 Uhr bis 13.30 Uhr gesperrt.
Die Aufrumarbeiten wurden von den Feuerwehren des Abschnittes Unteres Drautal sowie von den Mitarbeitern des Straenbauamtes Feistritz/Drau durchgefhrt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Bmi
BMI
bergang von punktuellen Grenzkontrollen zu Grenzraumkontrollen an der slowakischen Grenze
authorsymbol Aktuelles aus dem BM.I, 04.02.2023 - 18:30

VorschaubildAb 6. Februar 2023 werden die statischen Grenzkontrollen an den Grenzbergngen zwischen sterreich und der Slowakei durch Grenzraumkontrollen abgelst. Durchgefhrt werden diese von mobilen Einsatzteams in Abstimmung mit den slowakischen Behrden.

Kärnten
KTN
Rauchentwicklung in einer Wohnung in Villach
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 18:02

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 um 16.20 Uhr kam es in einer Wohnung in Villach wegen eines Defektes an einem Etagenherd zu einer starken Rauch- und Wasserdampfentwicklung. Die 83-jhrige Wohnungsinhaberin wurde von einer Nachbarin telefonisch informiert, dass die Rauchmelder in ihrer Wohnung ausgelst worden sind. Als die Wohnungsinhaberin nach Hause zurckkehrte, ging sie in die Wohnung und demontierte die Rauchmelder. Zu diesem Zeitpunkt war in der Wohnung bereits eine starke Rauchentwicklung. Die Wohnungsinhaberin wurde deshalb wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung in das LKH Villach gebracht.
Die Hauptfeuerwache Villach, die FF St. Martin und die FF Pogriach lfteten anschlieend die Wohnung. Es kam zu keinem Brandereignis. Der Etagenherd wurde jedoch beschdigt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Oberösterreich
Amtsbekannter wollte vor Polizei flchten
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 04.02.2023 - 17:41

Allgemeines
Bezirk Schrding

Ein amtsbekannter 58-Jhriger aus dem Bezirk Schrding fuhr am 4. Februar 2023 gegen 15:15 Uhr mit seinen Pkw im Gemeindegebiet von Enzenkirchen von Ungernberg kommend Richtung Enzenkirchen. Dabei wurde er von einer Polizeistreife aus Andorf im Begegnungsverkehr erkannt. Der 58-Jhrige ist nicht im Besitz einer gltigen Lenkerberechtigung. Daraufhin wendeten die Beamten und fuhren ihm nach. Sie versuchten das Fahrzeug mittels Blaulicht und Folgetonhorn anzuhalten. Der Lenker gab jedoch Gas und versuchte den Polizisten mit halsbrecherischen Fahrmanvern zu entkommen. Die Nachfahrt erstreckte sich ber 5 km bis nach St. Willibald, wo der 58-Jhrige an einer Kreuzung verkehrsbeding anhalten musste. Einer der Polizisten konnte dem Flchtenden den Zndschlssel abziehen und so die Weiterfahrt verhindern. Bei der Kontrolle wurden eindeutige Alkoholisierungsmerkmale festgestellt, woraufhin der Lenker zum Alkomattest aufgefordert wurde; diesen verweigerte er. Im Fahrzeug konnte schlielich auch noch die Kopie eines geflschten polnischen Fhrerscheins sichergestellt werden. Der 58-Jhrige wird angezeigt.

Kärnten
KTN
Sturmschden im Gemeindegebiet von Radenthein
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 17:13

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 in der Zeit zwischen 09.45 Uhr bis 13.20 Uhr kam es im Gemeindegebiet von Radenthein, Bezirk Spittal/Drau durch den starken Sturm zu mehreren Einstzen der Polizei und Feuerwehr wegen umgestrzter Bume auf Bundes- und Landesstraen.
Um 09.45 Uhr verlegte ein umgestrzter Baum die Fahrbahn der Millsttter Bundesstrae (B 98) im Bereich der Osteinfahrt von Dbriach. Auf der Glanzer Landesstrae (L 39) in Hhe von Dbriach mussten ebenfalls mehrere umgestrzte Bume von der Feuerwehr entfernt werden. Die Kaninger Landesstrae (L 18) war wegen umgestrzter Bume ab der Abzweigung Kaning-Bach Richtung Kaning von 10.40 Uhr bis 13.20 Uhr fr den gesamten Verkehr gesperrt. Im Gemeindegebiet von Radenthein kam es wegen beschdigter Stromleitungen auch zu Stromausfllen.

Newsquelle: LPD Kärnten
Vorarlberg
VBG
Suchaktion in Mittelberg nach abgngigem Freerider
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 04.02.2023 - 17:10

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 03.02.2023 um 20:20 Uhr erstatte die in Deutschland lebende Ehegattin bei der Polizeiinspektion Kleinwalsertal die Vermisstenanzeige ber ihren 55-jhrigen Mann, welcher am Morgen den 03.02.2023 alleine zum Schifahren nach Mittelberg, im Bereich des Walmendingerhorn, aufgebrochen war. Nach Feststellung des Fahrzeuges der vermissten Person im Schigebiet Walmendingerhorn, wurde eine umfangreiche Suchaktion nach dem Vermissten eingeleitet. Diese Suchaktion musste in der Nacht auf den 04.02.2023, aufgrund des anhaltenden starken Schneefalls und der sich dadurch zunehmend verschrfenden Lawinensituation vorerst erfolglos abgebrochen werden. Am Morgen des 04.02.2023 wurde die Suchaktion fortgesetzt. Um die Einsatzkrfte nicht zu gefhrden, mussten vor Beginn der Suchaktion im Suchgebiet Lawinensprengungen durchgefhrt werden. Mittels des vom Vermissten mitgefhrten Lawinenverschttetengert konnte der 55-jhrige Mann aus Baden-Wrttemberg gegen 10:30 Uhr, im freien Schiraum im Bereich der Oberen Walmendinger Alpe, in einer Meereshhe von 1.600 m, lokalisiert und durch die Einsatzkrfte nur noch tot geborgen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen lste sich im Bereich der Oberen Walmendinger Alpe eine Schneelawine und verschttete den Freerider vollstndig. Der Freerider war ortskundig, gut ausgerstet und galt als erfahren. Zum Unfallzeitpunkt wurde die Lawinensituation fr die Allguer Alpen als erheblich (Warnstufe 3) beurteilt. Dabei ist das Auslsen von Lawinen schon durch einzelne Wintersportler mglich. Zurzeit bestehen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden an diesem Unfallhergang. Am Einsatz beteiligt waren die Bergrettung Mittelberg-Hirschegg und Riezlern, die Feuerwehr Mittelberg, die Lawinenkommission der Gemeinde Mittelberg, das Technikerteam der Bergrettung Allgu, sowie das THW Memmingen und die Alpinpolizei Kleinwalsertal.

Polizeiinspektion Kleinwalsertal, Tel. +43 (0) 59 133 8129

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Kärnten
KTN
Sturmereignis in der Gemeinde Httenberg
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 16:57

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 gegen 12.03 Uhr kam es in Llling, Gemeinde Httenberg, Bezirk St. Veit/Glan, zu orkanartigen Windben, wodurch mehrere Bume umstrzten und die Klippitztrl Landesstrae zwischen StrKm 21,4 bis 21,7 verlegten. Auf Grund des Ereignisses war das Befahren der Landesstrae nicht mehr mglich, weshalb diese von 12.37 Uhr bis 16.04 Uhr fr den gesamten Verkehr gesperrt wurde.
Fr die Aufrumungsarbeiten standen die FF Llling mit 13 Mann/Frau und die Straenmeisterei Eberstein im Einsatz.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Sturmschden im Bezirk Feldkirchen
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 16:48

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr waren die Goggausee Landesstrae (L 80), die Gurktal Bundesstrae (B 93) und die Flattnitzer Landesstrae (L 63a) wegen umgestrzter Bume teilweise blockiert und zeitweise unpassierbar. Die betroffenen Bereiche wurden kurzfristig gesperrt.
Auf der Flattnitzerstrae ragte eine abgerissene Stromleitung in die Fahrbahn und sorgte fr einen Stromausfall im Bereich der Gemeinde Gldnitz.
Die Strung wurde von den Monteuren des Stromanbieters behoben.
Personen kamen nicht zu Schaden.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Sturmschden in den Gemeinde Steinfeld und Kleblach/Lind
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 16:42

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 in der Zeit von 10.24 Uhr bis 13.30 Uhr kam es in den Gemeinden Steinfeld und Kleblach/Lind, Bezirk Spittal/Drau, teilweise zu massiven Sturmben wobei unter anderem in der Ortschaft Radlach ein Dienstkraftfahrzeug der Polizei durch herabfallende Dachziegel im Bereich der Motorhaube und der Windschutzscheibe beschdigt wurde. In der Ortschaft Kleblach wurde bei einem Einfamilienhaus das gesamte Blechdach heruntergerissen. In der Ortschaft Lind ist ein Strommasten geknickt, wobei es zu Stromausfllen bei 25 Haushalte kam. In der Ortschaft Oberallach strzte ein Baum auf ein unbewohntes Gebude und beschdigte auch die Stromleitung.
Die Kleblacher Landesstrae musste in der Zeit von 11.05 Uhr bis 15.10 Uhr zwischen Lengholz und Kleblach wegen umgestrzter Bume fr den gesamten Verkehr gesperrt werden.
Die Drautal Bundesstrae (B 100) und die Kleblacher Landesstrae waren zwischen Kleblach und Radlach durch auf die Fahrbahn ragender Bume und auf der Fahrbahn befindlichen ste erschwert passierbar.
Die Straenmeisterei Greifenburg stand mit zwei Mitarbeitern, die FF Kleblach und die FF Lind standen mit 27 Mann/Frau und zwei Fahrzeugen im Einsatz.
Personen wurden nicht verletzt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung in der Gemeinde Feldkirchen
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 16:25

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 gegen 12.55 Uhr lenkte ein 20-jhriger Mann aus dem Bezirk Feldkirchen in einem durch Alkohol beeintrchtigten Zustand einen PKW auf der Turracher Bundesstrae (B 95) von Feldkirchen in Richtung Himmelberg. Auf Hhe des Kreuzungsbereiches Unterbodenweg, Gemeinde und Bezirk Feldkirchen, kam er nach eigenen Angaben wegen bermdung mit dem PKW rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW kam in dem angrenzenden Waldstck zum Stillstand. Der Lenker konnte noch selbstndig den schwer beschdigten PKW verlassen. Ein bei ihm durchgefhrter Alkotest verlief positiv.
Der Fhrerschein wurde ihm vorlufig abgenommen.
Nach der Erstversorgung wurde der Lenker vom Rettungsdienst in das Klinikum Klagenfurt gebracht.
Die Unfallstelle war whrend der Unfallerhebungen und Bergung des PKW nur einspurig befahrbar.

Newsquelle: LPD Kärnten
Salzburg
SBG
Unfall nach Sekundenschlaf im Ofenauer Tunnel
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 04.02.2023 - 14:56

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 56-jhriger Flachgauer bei einem Verkehrsunfall am 4. Februar, gegen 11 Uhr, auf der A 10 im Gemeindegebiet von Golling. Ein 51-jhriger Niedersterreicher aus dem Bezirk Baden war mit seinem Pkw in Richtung Villach unterwegs. Nach eigenen Angaben geriet er im Ofenauer Tunnel wegen Sekundenschlafs mit dem Auto nach rechts, berhrte den Randstein, verlor dadurch die Kontrolle ber sein Fahrzeug und stie gegen das Auto des vor ihm fahrenden 56-jhrigen Flachgauers. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und kamen entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Beide Alkotests verliefen negativ. Der Verletzte wurde ins UKH gebracht. Der Tunnel war fr die Dauer der Berge- und Aufrumarbeiten bis 12:30 Uhr gesperrt, was zu einem sieben Kilometer langen Rckstau fhrte. Die Feuerwehren Werfen, Pfarrwerfen und Golling waren mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 63 Einsatzkrften vor Ort.

Newsquelle: LPD Salzburg
Oberösterreich
Skifahrer kollidierten auf Piste
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 04.02.2023 - 14:42

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Ein 57-jhriger deutscher Skifahrer war am 4. Februar 2023 im Skigebiet Hochficht auf der Wenzelwiese Richtung Standard-Sessellift unterwegs. Zeitgleich fuhr eine 10-jhrige tschechische Skifahrerin auf der Hochwaldabfahrt Richtung Reischlbergbahn. Gegen 12:40 Uhr kam es im Kreuzungsbereich der beiden Pisten zu einer Frontalkollision, wodurch beide strzten. Das Mdchen wurde nach der notrztlichen Erstversorgung in das Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Salzburg
SBG
Sachbeschdigung in Saalfelden
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 04.02.2023 - 14:24

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Unbekannte Tter zndeten in der Nacht von 3. auf 4. Februar im Kellergescho eines Betriebes Papierhandtcher in zwei Metallmlleimern an und verlieen anschlieend das Gebude. Es entwickelte sich bei dem Glimmbrand starker Rauch, die Flammen erloschen von allein. Es wurde niemand verletzt. Die Hhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Mann in Salzburg niedergeschlagen
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 04.02.2023 - 14:20

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 42-jhriger Salzburger wurde am 4. Februar, kurz nach 4 Uhr frh, mit stark blutenden Kopfverletzungen in der Getreidegasse aufgefunden. Ein Anrainer hatte Schreie vernommen und die Polizei verstndigt. Laut Zeugen soll der alkoholisierte Mann von einer Gruppe Jugendlicher nach einer Diskussion niedergestoen und mit Faustschlgen sowie Tritten attackiert worden sein. Anschlieend drften die Unbekannten die Geldtasche des Opfers geraubt haben. Die Bankomatkarte wurde danach unrechtmig bentzt. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins Landeskrankenhaus gebracht. Weitere Ermittlungen laufen.

Newsquelle: LPD Salzburg
Kärnten
KTN
Sturmschden in der Gemeinde Greifenburg
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 14:15

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 in Zeit von 11.20 Uhr bis 13.20 Uhr wurde von der Polizei Greifenburg wegen Gefahr im Verzug die Weienseestrae (B 87) zwischen den Straenkilometern 4,00 bis 6,00, Gemeinde Greifenburg, Bezirk Spittal/Drau, wegen umgestrzter Bume fr den gesamten Verkehr gesperrt.
Die FF Weiensee und Bruggen standen mit insgesamt 20 Mann/Frau und vier Fahrzeugen sowie die Straenmeisterei Greifenburg mit allen verfgbaren Krften im Einsatz.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Sturmschden in der Gemeinde St. Stefan/Gail
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 13:54

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 ab 08.00 Uhr strzten durch starken Wind im Bereich der Gemeinde St. Stefan/Gail, Bezirk Hermagor, mehrere Bume auf die Fahrbahnen der Vorderberger Strae (L 27) und der Kerschdorfer Strae L (36). Diese Straen konnten von der FF St. Stefan/Gail und FF Feistritz/Gail ohne Verkehrsbehinderung wieder befahrbar gemacht werden.
Die Gailtal Bundesstrae (B 111) war im Bereich St. Stefan/Gail, bei StrKm 15,6, komplett von Bumen verlegt und fr ca. 10 Minuten nicht passierbar. Die FF St. Stefan/Gail war im Einsatz und konnte die Verkehrsbehinderung rasch wieder beseitigen.
Personen kamen nicht zu Schaden.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Vorbergehende Sperre der Gerlitzenstrae in der Gemeinde Treffen
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 12:51

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 gegen 09.00 Uhr konnten von einer Polizeistreife im Zuge der Fahrt auf der Gerlitzenstrae, Gemeinde Treffen, Bezirk Villach, auf Grund des pltzlich auftretenden starken Windes und der daraus folgenden Eisbildung, mehrere rutschende, bzw. steckengebliebene Fahrzeuge wahrgenommen werden. Wegen des starken Sturmes lagen auch mehrere grere ste auf der Fahrbahn.
Um eine Gefahr fr Leib und Leben abzuwenden wurden die Fahrzeuge talwrts geleitet und in weiterer Folge um 09.20 Uhr die Gerlitzenstrae bergwrts fr den gesamten Verkehr gesperrt. Nachdem der Sturm nachgelassen und die Streuung der Fahrbahn durchgefhrt wurde, konnte um 10.30 Uhr die Straensperre wieder aufgehoben werden.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Elementarereignis in der Gemeinde Moosburg
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 12:39

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Am 04.02.2023 gegen 09.40 Uhr wurde die Polizei Moosburg von einer Anruferin in Kenntnis gesetzt, dass in Gradenegg, Gemeinde Moosburg, Bezirk Klagenfurt, zwei Bume auf der Gradenegger Strae liegen und diese nicht mehr befahrbar ist. Die umstrzenden Bume haben auch den Zaun eines Grundstckes beschdigt.
Die Bume wurden von der FF Moosburg, die mit 10 Mann/Frau und zwei Fahrzeugen im Einsatz stand, von der Fahrbahn entfernt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Salzburg
SBG
Versuchte absichtliche schwere Krperverletzung
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 04.02.2023 - 12:32

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Eine Polizeistreife beobachtete am 4. Februar, kurz nach 3 Uhr, in der Gstttengasse in der Stadt Salzburg eine Auseinandersetzung. Ein 27-jhriger Salzburger brachte zunchst einen 34-jhrigen Franzosen zu Boden. Anschlieend holte der Salzburger mit dem Bein aus und schlug in Richtung des Kopfes des Opfers, verfehlte ihn aber. Die Polizisten gingen sofort dazwischen und konnten die Gefahr beenden. Der Salzburger wird wegen versuchter absichtlicher schwerer Krperverletzung auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Kellereinbrche in Eugendorf
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 04.02.2023 - 12:30

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In der Nacht von 3. auf 4. Februar brachen unbekannte Tter in einer Wohnanlage in Eugendorf in einen Fahrradabstellraum und ein Kellerabteil ein. Sie stahlen einen E-Scooter und eine Angelausrstung. Ob noch weitere Gegenstnde gestohlen wurden sowie die Hhe des Gesamtschadens ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Newsquelle: LPD Salzburg
Kärnten
KTN
Landesweiter Verkehrsschwerpunkt
authorsymbol Polizei Krnten - Presse, 04.02.2023 - 09:20

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Krnten

Unter Leitung der Landesverkehrsabteilung der LPD Krnten fanden vom 03. auf den 04. Februar 2023 im gesamten Bundesland Schwerpunktkontrollen gegen Alkohol am Steuer statt.
Dabei wurden insgesamt,
? 14 Fhrerscheine wegen Lenkens eines KFZ unter Alkoholeinfluss und
? 1 Fhrerschein wegen Lenkens eines KFZ unter Drogeneinfluss abgenommen
? 14 Minderalkoholisierungen beim Lenken eines KFZ festgestellt,
? Insgesamt 166 bertretungen nach der StVO und dem KFG angezeigt
? und 315 Organmandate wegen bertretungen nach der StVO und dem KFG eingehoben.

Newsquelle: LPD Kärnten
Wien
WIEN
Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.02.2023 - 09:02

Allgemeines
Schwerer Raub

Vorfallszeit: 03.02.2023
Vorfallsort: 10., Wien-Favoriten

Sachverhalt: Ein derzeit noch unbekannter mnnlicher Tter steht im Verdacht, gegen 13:30 Uhr einen schweren Raub vor einer Trafik begangen zu haben. Der Tatverdchtige soll einem Mitarbeiter, welcher gerade die Tageslosung zur Bank bringen wollte, mit einem Stanley-Messer bedroht und attackiert haben. Dem unbekannten Tter gelang es mit der Beute zu flchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Bei dem Vorfall erlitt der Mitarbeiter Schnittwunden an der Hand. Er musste zur Behandlung in ein Spital gebracht werden. Die Schadenssumme ist derzeit noch unbekannt.

Gegen 17:50 Uhr kam es zu einem weiteren schweren Raub in einer Trafik. Ein derzeit noch unbekannter mnnlicher Tter soll eine 57-jhrige Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht und anschlieend Bargeld, in derzeit noch unbekannter Hhe, geraubt haben. Der Mann ergriff die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Die Ermittlungen in beiden Fllen leitet das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Sd, Ermittlungsbereich Raub. Laut derzeitigem Ermittlungsstand hngen die beiden Taten nicht zusammen und drften von zwei unterschiedlichen Personen durchgefhrt worden sein.
Die Wiener Polizei ersucht Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen knnen, sich beim Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Sd, unter der Telefonnummer 01-31310-57800, zu melden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Anzeige auf freiem Fu
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.02.2023 - 09:00

Allgemeines
Verdacht der schweren Ntigung

Vorfallszeit: 04.02.2023, 00:30 Uhr
Vorfallsort: 12., Bereich Am Schpfwerk

Sachverhalt: Im Zuge eines Streites um Kopfhrer soll ein 15-Jhriger seine 17-jhrige Schwester geschlagen haben. Die Mutter wollte den Streit schlichten. Auch sie soll der 15-Jhrigen in weiterer Folge geschlagen haben. Der Jugendliche soll schlielich beide Frauen mit einem Messer bedroht haben. Alarmierte Einsatzkrfte des Stadtpolizeikommandos Meidling und der Bereitschaftseinheit (BE) brachten die Frauen in Sicherheit und forderten den 15-Jhrigen auf die Wohnung unbewaffnet zu verlassen. Der Jugendliche kam den Aufforderungen nicht nach und wurde schlussendlich von der WEGA in der Wohnung vorlufig festgenommen. Das Messer wurde vorlufig sichergestellt. Der 15-Jhrige wurde nach der Vernehmung auf freiem Fu angezeigt. Ein Betretungs- und Annherungsverbot wurde ausgesprochen.

Newsquelle: LPD Wien