logo

Polizeinews aus Wien:

25.01.2022, Dienstag
Wien
WIEN
Verkehrsschwerpunkt
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:14

Allgemeines
Verkehrsschwerpunkt der Landesverkehrsabteilung Wien

Vorfallszeit: 24.01. ? 25.01.2022
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien (LVA) führten im Wiener Stadtgebiet sowie auf den Stadtautobahnen koordinierte Schwerpunktkontrollen zur Ahndung von Geschwindigkeitsübertretungen und Verstößen gegen Alkohol- und Suchtmittelbestimmungen durch. Die Bilanz der Aktion mit insgesamt 21 Beamten beläuft sich auf:
? 301 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen
? 62 Organmandate
? 48 Anzeigen wegen technischen Mängeln bzw. Umbauten
? 42 Anzeigen wegen sonstiger Verwaltungsübertretungen
? 3 Führerscheinabnahmen
? 2 Kennzeichenabnahmen
Die höchste gemessene Geschwindigkeitsübertretung belief sich auf 164km/h statt erlaubter 70km/h. Dem Lenker droht neben einer empfindlichen Geldstrafe auch der Entzug des Führerscheins.
Die polizeiliche Überwachung des Straßenverkehrs und die Ahndung von Verstößen sind wesentliche Bestandteile der Unfallprävention. Im Jahr 2021 gab es 15 Verkehrstote in Wien. Eine nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit gilt als Hauptunfallursache (26,9%), gefolgt von Unachtsamkeit und Ablenkungen (24,5%).

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Diebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:13

Allgemeines
Mutmaßlicher Seriendieb gefasst

Vorfallszeit: November 2021 bis Jänner 2022
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Den Ermittlern des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle West, gelang es nach umfangreichen Ermittlungen und Auswertungen von Videomaterial einen 19-jährigen polnischen Staatsangehörigen auszuforschen und festzunehmen. Der Mann steht im Verdacht, in mindestens 11 Fällen in verschiedenen Lebensmittelmärkten in Wien, Bargeld in Höhe von ca. ? 7.000,- aus den Kassen gestohlen zu haben. Zusätzlich soll der Tatverdächtige durch Flaschenleergutbetrug in den jeweiligen Märkten ca. ? 300,- erbeutet haben. Der 19-Jährige zeigte sich in einer ersten Befragung geständig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Haftbefehl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:13

Allgemeines
Europäischer Haftbefehl

Vorfallszeit: 24.01.2022, 23:00 Uhr
Vorfallsort: 15., Tannengasse

Sachverhalt: Beamte der Bereitschaftseinheit führten Schwerpunktkontrollen im öffentlichen Raum durch. Dabei wurde ein Mann angehalten, der sich vorerst nicht ausweisen konnte. Der Mann wurde in eine Polizeiinspektion gebracht, dort konnte die Identität des 36-jährigen polnischen Staatsangehörigen geklärt werden. Es stellte sich heraus, dass dieser unter anderem wegen Straftaten gegen die sexuelle Integrität seit Juni 2021 per europäischem Haftbefehl in Polen gesucht werde. Der 36-Jährige wurde festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Suchtmittelhandel
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:12

Allgemeines
Verdacht des Suchtmittelhandels

Vorfallszeit: 23.01.2022, 17:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Donaustadt

Sachverhalt: Ermittlern des Landeskriminalamtes Wien, Gruppe Lochmahr, gelang es nach umfangreichen Ermittlungen einen 36-jährigen Staatsbürger festzunehmen. Der Mann steht im Verdacht, seit längerer Zeit über drei Kilogramm Suchtmittel (Amphetamine) verkauft zu haben. Im Wohnhaus des Tatverdächtigen stellten die Beamten ca. 723 Gramm Speed, 32 Ecstasy-Tabletten und eine geringe Menge Kokain sicher. In einer ersten Vernehmung zeigte sich der 36-Jährige geständig und wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gewalt in der Privatsphäre
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.01.2022 - 09:12

Allgemeines
Gewalt in der Privatsphäre

Vorfallszeit: 24.01.2022, 19:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Liesing

Sachverhalt: Eine 23-jährige Frau meldete sich in einer Polizeiinspektion in Wien-Favoriten, um einen Fall von Gewalt in der Privatsphäre anzuzeigen. Die Frau gab an, dass sie tags zuvor die Beziehung mit ihrem 33-jährigen Lebensgefährten beenden wollte. Der Mann soll sie bereits kurz nach Beginn der 2-jährigen Beziehung körperlich misshandelt haben und sexuell übergriffig geworden sein. Als sie ihn am Vortag damit konfrontiert habe, soll er sie neuerlich körperlich misshandelt haben und sexuell übergriffig geworden sein. Der 33-Jährige wurde für eine erste Befragung in die Dienststelle geladen, dabei zeigte er sich zu den Vorwürfen nicht geständig. Die Polizisten sprachen gegen ihn ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt.
Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

Newsquelle: LPD Wien
24.01.2022, Montag
Wien
WIEN
Bedrohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.01.2022 - 09:43

Allgemeines
Mann soll Vermieter mit dem Umbringen bedroht haben

Vorfallszeit: 23.01.2022, 23:50 Uhr
Vorfallsort: Wien-Favoriten

Sachverhalt: Ein 24-jähriger syrischer Staatsangehöriger soll seinen Vermieter (26) mit dem Umbringen bedroht haben, nachdem es zu einem Streit wegen der Miete gekommen sein soll. Der 26-Jährige verständigte die Polizei und gab an, dass der Beschuldigte ein Messer bei sich hätte. Die einschreitenden Polizisten konnten den 24-Jährigen vorläufig festnehmen. Ein Messer konnte nicht sichergestellt werden. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Taschendiebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.01.2022 - 09:43

Allgemeines
Mann soll einer Frau das Mobiltelefon gestohlen haben - Festnahme

Vorfallszeit: 23.01.2022, 09:45 Uhr
Vorfallsort: 10., Hauptbahnhof

Sachverhalt: Eine 66-jährige Frau kam in eine Polizeiinspektion in Wien-Favoriten und gab an, dass ihr soeben ein Mann das Handy aus dem Rucksack gestohlen haben soll. Sofort wurde eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen eingeleitet. Durch die gute Personsbeschreibung konnte der Beschuldigte, ein 35-jähriger algerischer Staatsangehöriger, vorläufig festgenommen werden. Bei der Personendurchsuchung konnte sowohl das Mobiltelefon der 66-Jährigen als auch weiteres mutmaßliches Diebesgut sichergestellt werden. Es werden dem 35-Jährigen drei weitere Diebstähle zur Last gelegt. Er befindet sich in polizeilicher Anhaltung.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Lenker- und Fahrzeugkontrolle
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.01.2022 - 09:42

Allgemeines
Mann entzog sich einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle

Vorfallszeit: 23.01.2022, 21:50 Uhr
Vorfallsort: 11., Alberner Straße

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Simmering bemerkten einen Fahrzeuglenker, welcher mit Schrittgeschwindigkeit unter der Autobahnbrücke unterwegs war. Die Polizisten gaben deutliche Anhaltezeichen, welche der Lenker ignorierte und seine Fahrt Richtung Schwechat mit überhöhter Geschwindigkeit fortsetzte. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten ihn in Schwechat einholen. Auf selber Höhe mit den Flüchtenden, rammte dieser den Streifenkraftwagen. Dadurch kamen beide Autos zum Stillstand und der Mann versuchte zu Fuß zu flüchten. Die Polizisten konnten ihn vorläufig festnehmen. Es stellte sich heraus, dass der 43-jährige slowakische Staatsangehörige keine Lenkberechtigung besitzt und das Auto gestohlen gemeldet war. Die Amtshandlung wurde von der Landespolizeidirektion Niederösterreich, durch Kollegen einer Polizeiinspektion in Schwechat übernommen. Der Beschuldigte befindet sich in einer Justizanstalt. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.01.2022 - 09:42

Allgemeines
Mann wegen aggressiven Verhaltens festgenommen

Vorfallszeit: 23.01.2022, 18:35 Uhr
Vorfallsort: 2., U-Bahnstation Stadion

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden alarmiert, da es eine Auseinandersetzung zwischen einem 26-Jährigen und einem 16-Jährigen gegeben haben soll. Als die Polizisten zum Einsatzort kamen, war auch bereits der Bruder (20, StA.: Türkei) des 16-Jährigen anwesend, welcher den 26-Jährigen offenbar attackieren wollte. Die Beamten konnten dies unterbinden. Der 20-Jährige war äußerst aggressiv und beschimpfte alle Anwesenden. Die Polizisten forderten ihn auf, sein strafbares Verhalten einzustellen. Da sich der Beschuldigte nicht beruhigte, wurde er vorläufig festgenommen. Bei der Festnahme musste ein Beamter den Pfefferspray einsetzen. Aufgrund dessen wurde der 20-Jährige von einem Wiener Rettungsdienst behandelt. Anschließend brachte man ihn in die Anhalteräume einer Polizeiinspektion. Bei der Durchsuchung wurde bei dem Tatverdächtigen ein Führerschein sichergestellt, welcher nicht auf seinen Namen ausgestellt war.

Newsquelle: LPD Wien
23.01.2022, Sonntag
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 23.01.2022 - 09:24

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls und der Sachbeschädigung

Vorfallszeit: 22.01.2022, 05:30 Uhr
Vorfallsort: 1110 Wien, Kaiser-Ebersdorfer-Straße

Sachverhalt: Gestern in den Morgenstunden verständigte ein Zeuge die Polizei wegen einem Mann, der in PKW einbrechen soll. Nachdem die Polizisten des Stadtpolizeikommandos Simmering am Einsatzort eintrafen, konnten sie ein Fahrzeug mit einer eingeschlagenen Fensterscheibe wahrnehmen. Im weiteren Verlauf wurden im nahen Umfeld zwei weitere beschädigte PKW gesichtet. Neben den Fahrzeugen wurde eine Holzlatte entdeckt, mit der die Beschädigungen mutmaßlich herbeigeführt worden sind. Während der Sachverhaltsklärung kam der Tatverdächtige zwischen den geparkten PKW hervor und flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er angehalten und festgenommen werden. Bei der Durchsuchung konnten bei ihm keine bedenklichen Gegenstände vorgefunden werden. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Messwert von 1,4 Promille. Der 19-jährige slowakische Staatsangehörige gab bei seiner Einvernahme an, sich nicht mehr an die Tat erinnern zu können. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verdacht des Einbruchsdiebstahls
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 23.01.2022 - 09:23

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls

Vorfallszeit: 22.01.2022, 14:30 Uhr
Vorfallsort: 1140 Wien, Gurkgasse

Sachverhalt: Eine Zeugin alarmierte die Polizei wegen einem Mann, der versucht haben soll, ein Fahrrad zu stehlen. Nachdem die Polizisten am Einsatzort eintrafen, konnten sie den Tatverdächtigen mit einer Zange am Fahrradschloss hantieren sehen. Der 35-jährige österreichische Staatsbürger wurde in weiterer Folge vorläufig festgenommen. Das Tatwerkzeug wurde sichergestellt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verdacht der schweren Nötigung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 23.01.2022 - 09:22

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts der schweren Nötigung

Vorfallszeit: 22.01.2022, 09:00 Uhr
Vorfallsort: 1100 Wien, Triester Straße

Sachverhalt: Gestern Vormittag wurde die Polizei wegen einem Streit zwischen zwei Männern verständigt. Bei dem Streit soll es es sich um ihre Wohngemeinschaft gehandelt haben. Das 26-jährige Opfer und Hauptmieter der Wohnung soll den Tatverdächtigen 25-jährigen afghanischen Staatsangehörigen bereits des Öfteren gebeten haben, auszuziehen. Daraufhin soll der 25-Jährige wütend geworden sein und das Opfer mit dem Umbringen bedroht haben. Der tatverdächtige wurde von den Beamten vorläufig festgenommen und gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 23.01.2022 - 09:21

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts des Widerstands gegen die Staatsgewalt

Vorfallszeit: 21.01.2022, 19:45 Uhr
Vorfallsort: 1190 Wien, Bahnhof Heiligenstadt

Sachverhalt: Die Polizisten des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden wegen einem vermeintlichen Raufhandel zwischen mehreren Jugendlichen verständigt. Am Einsatzort konnte ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger wild gestikulierend wahrgenommen werden. Nachdem er die Beamten erblickte, verhielt er sich ihnen gegenüber aggressiv und schimpfte lautstark. Trotz mehrmaliger Abmahnung stellte er sein Verhalten nicht ein und wurde in weiterer Folge festgenommen. Bei der Festnahme leistete er heftigen Widerstand und trat die Polizisten. Dabei wurde ein Beamter verletzt und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Newsquelle: LPD Wien
22.01.2022, Samstag
Wien
WIEN
Verdacht des Diebstahls
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 22.01.2022 - 09:06

Allgemeines
Zwei Festnahmen wegen des Verdachts des Diebstahls

Vorfallszeit: 21.01.2022, 18:45 Uhr
Vorfallsort: 1010 Wien

Sachverhalt: Gestern Abend wurde die Polizei wegen zwei Männern verständigt, welche in einer Kirche Geld aus den Opferstöcken gestohlen haben sollen. Die Tatverdächtigen konnten kurze Zeit später von den Beamten angehalten werden. Bei der Durchsuchung konnten mehrere Tatwerkzeuge sowie einige Münzen aufgefunden und in weiterer Folge sichergestellt werden. Die zwei mutmaßlichen Täter, ein 70- und ein 41-jähriger slowakischer Staatsangehöriger, wurden vorläufig festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verdacht des räuberischen Diebstahls
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 22.01.2022 - 09:04

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Vorfallszeit: 21.01.2022, 12:30 Uhr
Vorfallsort: 1030 Wien

Sachverhalt: Gestern Mittag wurde die Polizei von einem Zeugen über einen mutmaßlichen Ladendiebstahl verständigt. Eine Frau soll mehrere Lebensmittel aus einem Supermarkt gestohlen haben. Nachdem die Polizisten am Einsatzort eintrafen, konnten sie die Tatverdächtige wahrnehmen und anhalten. Im Zuge der Sachverhaltsklärung konnte eruiert werden, dass die 50-jährige österreichische Staatsbürgerin von einem Mitarbeiter dabei beobachtet wurde, wie sie ohne zu bezahlen mit den Waren aus dem Geschäft gegangen sein soll. Anschließend soll sie vom Mitarbeiter angehalten worden sein, worauf sie ihm einen Stoß versetzt haben und danach geflüchtet sein soll. Die mutmaßliche Täterin wurde festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 22.01.2022 - 09:02

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts des Widerstands gegen die Staatsgewalt

Vorfallszeit: 20.01.2022, 21:00 Uhr
Vorfallsort: 1210 Wien, Bahnhof Floridsdorf

Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf wurden im Zuge ihrer Streife auf einen lautstarken Streit zwischen zwei Männern aufmerksam. Sie sollen sich dabei mehrmals beschimpft haben. Nachdem die Beamten daziwschengingen und den Streit zu klären versuchten, verhielt sich der 32-jährige österreichische Staatsbürger aggressiv und versuchte den 46-jährigen rumänischen Staatsangehörigen zu attackieren, was verhindert werden konnte. Der 32-Jährige attackierte daraufhin einen Polizisten mit einem Tritt und wurde in weiterer Folge festgenommen. Ein durchgeführter Alkovortest beim Tatverdächtigen ergab einen Wert von ca. 1,4 Promille. Der Polizist wurde bei der Attacke verletzt und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Ermittlungserfolg
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 22.01.2022 - 09:00

Allgemeines
Ermittlungserfolg
Festnahme wegen des Verdachts des Suchtgifthandels

Vorfallszeit: 19.01.2022, 20:45 Uhr
Vorfallsort: 1050 Wien

Sachverhalt: Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, Gruppe Lochmahr, wurde im Zuge von Ermittlungen auf einen Mann aufmerksam, der mit Suchtgift gehandelt haben soll. Nach umfangreichen Erhebungen konnte der Aufenthaltsort des 43-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen ausgeforscht werden. Er wurde in weiterer Folge festgenommen und es erfolgte eine Hausdurchsuchung. Dabei konnten über 160 Gramm Heroin, 80 Gramm Kokain, 1 Kilogramm Streckmittel, sechs Mobiltelefone und Bargeld im oberen dreistelligen Eurobereich sichergestellt werden. Der Tatverdächtige zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig und gab an, seit mehreren Monaten täglich Suchtgift an diverse Abnehmer zu verkaufen. Der 43-Jährige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschat Wien in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
21.01.2022, Freitag
Wien
WIEN
Bilanz
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 21.01.2022 - 11:36

Allgemeines
Vorläufige Bilanz zu den Versammlungen

Vorfallszeit: 20.01.2022
Vorfallsort: Wien


Sachverhalt: Für gestern Nachmittag war eine Versammlung in der Wiener Innenstadt angezeigt. Über den gesamten Zeitraum sammelten sich bis zu 500 Manifestanten im inneren Stadtgebiet.
Es bildeten sich im Umfeld zahlreiche nicht angezeigte Versammlungen von kleineren Gruppen, die offenbar das Ziel hatten, in die Innenstadt zu strömen und die Bannmeile zu unterschreiten. Dies konnte in großem Maße verhindert werden, wobei es zu einigen Wegweisungen und zur Auflösung einer Manifestation von ca. 150 Personen am Josefsplatz kam. Aufgrund der Demonstrationsmärsche kam es zu kleineren Störungen des öffentlichen Verkehrs sowie des Autoverkehrs im Bereich des Rings.

Im Zuge der Kundgebungen wurden fünf Personen wegen des Widerstands gegen die Staatsgewalt und eine Person wegen der Verweigerung der Identitätsfeststellung festgenommen. Dabei kam es auch zu sechs Anzeigen, unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung, vorsätzlicher Gefährdung durch übertragbare Krankheiten, Anstiftung zum Amtsmissbrauch und tätlichen Angriffs auf einen Beamten. Zwei Polizisten wurden verletzt und wurden nach ihrer Behandlung in häusliche Pflege entlassen.
Weiters kam es zu 370 verwaltungsrechtlichen Anzeigen, darunter 60 Anzeigen wegen der Missachtung der Bannmeile und 279 Anzeigen wegen der Missachtung der Maskenpflicht im öffentlichen Raum und bei Versammlungen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Suchtgift
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 21.01.2022 - 10:30

Allgemeines
Zwei Festnahmen wegen des Verdachts des Suchtgifthandels

Vorfallszeit: 20.01.2022, 12:45 Uhr
Vorfallsort: 1060 Wien

Sachverhalt: Im Zuge von laufenden Ermittlungen wurden die Ermittler des Landeskriminalamts Wien, Außenstelle Zentrum Ost, auf zwei Männer aufmerksam, welche von einer Wohnung aus Kokain und Heroin an diverse Abnehmer verkauft haben sollen. Einer der Tatverdächtigen, ein 46-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger, konnte gestern zur Mittagszeit angehalten und festgenommen werden. Im Zuge der Amtshandlung wurde auch der Aufenthaltsort des zweiten Tatverdächtigen ausgeforscht. Der 42-jährige nigerianische Staatsangehörige konnte ebenfalls festgenommen werden. Im Zuge der Hausdurchsuchung konnten über 130 Gramm Kokain und 8 Gramm Heroin sowie Bargeld im niedrigen vierstelligen Eurobereich sichergestellt werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 21.01.2022 - 10:29

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung

Vorfallszeit: 20.01.2022, 07:30 Uhr
Vorfallsort: 1160 Wien

Sachverhalt: Ein 43-jähriger Mann war wegen Lungenbeschwerden und des Verdachts einer Covid-Infektion in einer Klinik in Behandlung. Im Zuge der Behandlung soll er die diensthabende Ärztin mit dem Umbringen bedroht haben. Dabei soll er mehrmals auf eine mitgeführte Tasche gedeutet haben, in der sich eine spitze Schere befunden haben soll. Währenddessen soll er sich den bereits eingesetzten venösen Zugang selbstständig entfernt und danach versucht haben, die Ärztin mit dem Blut zu bespritzen. Bei dem Tatverdächtigen war bekannt, dass er an Hepatitis C leiden soll. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde der Sicherheitsdienst sowie die Polizei verständigt. Der slowakische Staatsangehörige wurde im Anschluss widerstandslos festgenommen. Er wurde neben des Verdachts der gefährlichen Drohung, wegen des Verdachts der vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten sowie wegen des Versuchs der Körperverletzung angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 21.01.2022 - 10:29

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung

Vorfallszeit: 20.01.2022, 14:15 Uhr
Vorfallsort: 1160 Wien

Sachverhalt: Gestern Nachmittag verständigten Zeugen die Polizei über einen Mann, der trotz eines Betretungs- und Annäherungsverbots in der Wohnung seiner Freundin sein soll. Nachdem die Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring am Einsatzort eintrafen, konnten sie den 22-Jährigen durch die offenstehende Wohnungstür wahrnehmen. Er verhielt sich von Beginn an aggressiv gegenüber den Beamten. Dabei drohte und schimpfte er lautstark in ihre Richtung. Der slowenische Staatsangehörige wurde in weiterer Folge widerstandslos festgenommen. Im Zuge der Sachverhaltsklärung konnte eruiert werden, dass das Betretungs- und Annäherungsverbot bereits abgelaufen war und er sich mit dem Einverständnis seiner Freundin in der Wohnung befand.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Schwere Nötigung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 21.01.2022 - 10:29

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts der schweren Nötigung

Vorfallszeit: 20.01.2022, 16:45 Uhr
Vorfallsort: 1110 Wien, Grillgasse

Sachverhalt: Gestern Abend verständigten Zeugen die Polizei über einen Streit zwischen mehreren Personen. Nachdem die Polizisten am Einsatzort eintrafen gab das Opfer an, dass er wegen Geldschulden mit einem Messer bedroht worden sei. Anschließend soll ein Raufhandel zwischen fünf Personen entstanden und im Zuge dessen ein Fenster einer Werkstatt beschädigt worden sein. Ein 19-jähriger afghanischer Staatsangehöriger wurde wegen des Verdachts der schweren Nötigung vorläufig festgenommen. Die fünf am mutmaßlichen Raufhandel Beteiligten wurden angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
20.01.2022, Donnerstag
Wien
WIEN
Klärungserfolg
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 20.01.2022 - 11:00

Allgemeines
Klärungserfolg des Landeskriminalamts Wien

Vorfallszeit: 01.12.2021
Vorfallsort: Wien-Floridsdorf

Sachverhalt: Im Dezember 2021 behob eine 81-jährige Frau in einer Bank Bargeld und machte sich auf den Nachhauseweg. Ein vorerst unbekannter Mann beobachtete sie dabei und verfolgte sie bis zu ihrer Wohnadresse. Kurz bevor die Frau zu Hause ankam, soll der Tatverdächtige sie gestoßen und ihr Bargeld sowie andere Wertgegenstände geraubt haben. Anschließend soll er die Flucht ergriffen haben. Ein Passant bekam den Raub mit und wollte den mutmaßlichen Täter stellen. Er soll bei dem Versuch vom Beschuldigten mit einem Messer bedroht worden sein, woraufhin er das Vorhaben unterließ.

Im Zuge akribischer Ermittlungen konnten Beamte des Landeskriminalamts Wien den Tatverdächtigen (36, Stbg.: Ö) ausforschen, eine Festnahmeanordnung erwirken und schließlich am 18.01.2022 in Wien-Alsergrund festnehmen. Der 36-Jährige zeigte sich bei der Vernehmung geständig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gestohlener Laptop konnte geortet werden
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 20.01.2022 - 11:00

Allgemeines
Gestohlener Laptop konnte geortet werden

Vorfallszeit: 19.01.2022, 10:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Fünfhaus

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wurden alarmiert, da ein Mann seinen Laptop orten konnte, welcher am 18.01.2022 aus seinem Auto gestohlen worden war. Die Polizisten begaben sich zu der Wohnung, in der der Laptop geortet wurde. Es öffneten zwei Männer die Türe (23, StA.: Libyen, 27, StA.: Algerien) welche angaben, nichts von einem gestohlenen Laptop zu wissen. Im Zuge der Sachverhaltsklärung ergriffen die beiden Männer plötzlich die Flucht. Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten die zwei stoppen und festnehmen. Der gestohlene Laptop konnte in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt werden. Bei den Vernehmungen der Tatverdächtigen zeigten sie sich nicht geständig. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurden die Männer wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls auf freiem Fuß angezeigt. Aufgrund fremdenrechtlicher Bestimmungen wurden die beiden in ein Polizeianhaltzentrum gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsschwerpunkt
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 20.01.2022 - 10:59

Allgemeines
Verkehrsschwerpunkte der Landesverkehrsabteilung Wien

Vorfallszeit: 19.01.2022 ? 20.01.2022
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Die Landesverkehrsabteilung Wien führte mehrere Kontrollen im gesamten Wiener Stadtgebiet durch. Unter anderem wurden 15 Schwerverkehrstransporte kontrolliert, drei davon der Landesfahrzeugprüfstelle vorgeführt. Bei diesem Schwerpunkt wurden insgesamt 46 Anzeigen erstattet und zwei Sicherheitsleistungen in der Höhe von ? 1.050,- eingehoben. Bei zwei Fahrzeugen mussten zudem aufgrund von derart schweren Mängeln die Kennzeichen abgenommen werden.
Bei einem anderen Schwerpunkt hatte es ein Fahrzeuglenker in Wien-Simmering offenbar besonders eilig. Der Angezeigte fuhr 126 km/h statt der erlaubten 30 km/h. Diesem Lenker droht ein Führerscheinentzugsverfahren.

Newsquelle: LPD Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen