logo

Polizeinews aus Wien:

16.10.2019, Mittwoch
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 16.10.2019 - 08:43

Allgemeines
Taschendiebin auf Grund eines bewaffneten Raubüberfalls gesucht

15.10.2019, 22.30 Uhr
10., Polizeiinspektion Zohmanngasse


Eine 32-jährige serbische Staatsangehörige wurde am 15. Oktober 2019 auf Grund eines vorangegangenen Taschendiebstahls in der Polizeiinspektion Zohmanngasse vernommen. Bei der polizeilichen Überprüfung stellte sich heraus, dass die Frau auf Grund eines zurückliegenden bewaffneten Raubüberfalls in Montenegro international gesucht wird. Sie wurde festgenommen und in eine Justizanstalt überstellt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Einbruch
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 16.10.2019 - 08:42

Allgemeines
Einbruch in Lagerhalle ? 3 Festnahmen

15.10.2019, 22.40 Uhr
22., Schillingstraße

Drei Männer im Alter von 21, 28 und 28 Jahren lösten auf Grund eines Einbruches in eine Lagerhalle in der Schillingstraße einen Alarm aus. Die verständigten Polizeibeamten konnten die Männer noch am Tatort antreffen, nach einer kurzen Flucht wurden die österreichischen Staatsbürger festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Körperverletzung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 16.10.2019 - 08:42

Allgemeines
Spendensammlerinnen bedroht und verletzt

15.10.2019, 19.30 Uhr
14., Deutschordenstraße


Ein 46-jähriger, offensichtlich alkoholisierter Mann (österreichischer Staatsbürger) wurde am 15. Oktober 2019 um ca. 19.30 Uhr vorläufig festgenommen. Zwei Frauen (deutsche Staatsangehörige), die für eine Umweltorganisation in Wien-Penzing Spenden sammelten, wurden zuvor von dem Beschuldigten im Bereich seiner Wohnung geschlagen und mit einem Messer bedroht. Eine der Frauen wurde dabei leicht verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Wasserpolizei
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 16.10.2019 - 08:40

Allgemeines
Güterkähne trieben im Donaustrom ? Bergung durch Polizeiboot

15.10.2019, 15.00 Uhr
20., Handelskai

Ein derzeit unbekannter Täter dürfte am 15. Oktober 2019 teilweise die Verheftung (Befestigung an Land) zweier Güterkähne gelöst haben, woraufhin beide Schiffe mit dem Heck in den Donaustrom trieben. Da es sich bei den Kähnen um 72 Meter lange, 8 Meter breite und jeweils 1000 Tonnen tragfähige Fahrzeuge für den Wasserverkehr handelt, war eine entsprechende Gefährdung gegeben. Beamte der Landesverkehrsabteilung, Polizeiinspektion Handelskai ? Wasserpolizei, konnten die beiden Güterkähne mittels Polizeiboot "Wien" wieder Richtung Ufer drücken und provisorisch befestigen. Es wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Kennzeichenabnahmen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 16.10.2019 - 08:39

Allgemeines
230 Kennzeichenabnahmen durch die Landesverkehrsabteilung

Seit 01.01.2019
Wiener Stadtgebiet


Seit dem 1. Jänner 2019 wurden durch die Landesverkehrsabteilung der Wiener Polizei insgesamt 230 Kennzeichentafeln an Fahrzeugen, bei denen der Dieselpartikelfilter ausgebaut und durch Leerverrohrungen oder leere Gehäuse ersetzt wurden, abgenommen. Den Fahrzeugen wurde allesamt die Weiterfahrt untersagt und die Zulassungsbescheinigung wurde ebenfalls abgenommen.

Ein Dieselpartikelfilter ist eine Einrichtung zur Reduzierung der im Abgas von Dieselmotoren vorhandenen Partikel. Vor allem der kohlenstoffhaltige Feinstaub gilt laut Experten schon lange als extrem gesundheitsschädlich.
Moderne Dieselmotoren mit Common-Rail-Einspritzung sorgen zudem für immer feinere und damit lungengängigere Feinstpartikel. Diese extrem kleinen Partikel sind besonders gesundheitsschädigend und führen zu schwerwiegenden Atemwegserkrankungen, vor allem bei Kindern, älteren und bereits erkrankten Menschen.
Dieselbetriebene Kraftfahrzeuge werden seit ca. seit 2005 serienmäßig mit Dieselpartikelfiltern ausgestattet. Diese sind in der Lage, die Partikelmasse nahezu vollständig herauszufiltern.
Im Internet agieren immer mehr Anbieter, die das physische Entfernen des Dieselpartikelfilters mit anschließender Installation eines Metallrohrs ohne Funktion anpreisen bzw. das Deaktivieren desselben in der Kfz-Software. Argumentiert wird mit der Kostenersparnis für den Fahrzeughalter. Er benötigt im Bedarfsfall keinen neuen Partikelfilter (ca. 2000.- Euro), das Fahrzeug verbraucht weniger Kraftstoff und hat eine weit höhere Motorleistung.
Seit der letzten KFG (Kraftfahrgesetz) Novelle ist gem. § 33/6a KFG auch das Anbieten derartiger Manipulationen verboten. Der Ausbau ? bzw. die Deaktivierung eines Abgasnachbehandlungssystems ist verboten und führt zur Aufhebung der Zulassung bzw. der Genehmigung des Kraftfahrzeuges. Laut Prüf- und Begutachtungsstellenverordnung liegt jedenfalls Gefahr in Verzug vor.

Newsquelle: LPD Wien
15.10.2019, Dienstag
Wien
WIEN
Sicherstellung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 15.10.2019 - 07:55

Allgemeines
Mehrere Waffen bei Intervention in Wohnung sichergestellt

14.10.2019, 19:50 Uhr

12., Arndtstraße

Gestern kam es in Meidling zu einer Polizeiintervention wegen Gewalt in der Privatsphäre. Eine 62-jährige Frau war zuvor aus ihrer Wohnung geflüchtet und hatte am Notruf angegeben, dass der Lebensgefährte (52, Stbg: Österreich) bewaffnet sei. Der alkoholisierte 52-Jährige wurde in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Mehrere Beamte führten in Folge eine Durchsuchung der betreffenden Wohnung durch, wo drei Faustfeuerwaffen ? teilweise mit verbotenen Schalldämpfern ausgestattet ? und eine große Menge an Munition sowie ein Springmesser sichergestellt werden konnten. Gegen den 52-Jährigen besteht ein aufrechtes Waffenverbot. Er befindet sich zur Stunde in polizeilicher Anhaltung. Neben mehreren strafgesetzlichen Anzeigen wurde gegen den Beschuldigten ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 15.10.2019 - 07:54

Allgemeines
Kind bei Unfall verletzt

14.10.2019, 15:25 Uhr

19., Grinzinger Allee

Eine 54-jährige Frau fuhr gestern mit ihrem Auto aus der Grundstückseinfahrt und wollte sich in den Fließverkehr einordnen. Zu diesem Zeitpunkt querte ein 3-Jähriger auf einem Tretroller in Begleitung der Mutter die Einfahrt, sie benützten den Gehsteig. Das Kind prallte in Folge gegen den ausfahrenden PKW und erlitt leichte Verletzungen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 15.10.2019 - 07:53

Allgemeines
Raub: Jugendlicher festgenommen

14.10.2019, 20:10 Uhr
17., Hernalser Hauptstraße

Ein 16-Jähriger (Stbg: Österreich) nötigte gestern einen 61-jährigen Mann zur Herausgabe einer Packung Zigaretten, indem er ihm laut Opferangaben ein Messer an die Kehle hielt. Passanten verständigten die Polizei, die Beamten konnten beide Personen noch vor Ort antreffen. Der Tatverdächtige zeigte sich geständig und wurde festgenommen. Bei ihm wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Granatenfund
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 15.10.2019 - 07:48

Allgemeines
Auffindung einer Werfergranate

14.10.2019, 10:00 Uhr

20., Schongauergasse

Gestern wurde bei Grabungsarbeiten eine Werfergranate mit Kaliber 8 cm freigelegt. Das umliegende Areal wurde vorübergehend evakuiert, es kam auch zu einer Sperre eines ÖBB-Gleises. Nach Intervention einer sprengstoffkundigen Beamten der LPD Wien transportierte der Entminungsdienst des Bundesheeres das Kriegsrelikt ohne Vorfälle ab.

Newsquelle: LPD Wien
14.10.2019, Montag
Wien
WIEN
Widerstand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 14.10.2019 - 07:49

Allgemeines
Zwei verletzte Beamte nach Widerstand

14.10.2019, 00.50 Uhr

8. Bezirk

Aufgrund eines Streits zwischen einem 21-Jährigen und seiner Frau wurden die Beamten in die Wohnung des Mannes gerufen. Im Zuge der Amtshandlung reagierte der 21-Jährige äußerst aggressiv auf die einschreitenden Beamten. Neben Beschimpfungen versuchte er mehrmals mit den Fäusten auf die Beamten einzuschlagen. Den Beamten gelang es den Schlägen auszuweichen bzw. diese durch Blocktechniken abzuwehren. Dabei wurde eine Polizistin am Unterarm und am Handrücken verletzt. Im Zuge der Festnahme wurden eine weitere Polizistinnen am Knie leicht verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 14.10.2019 - 07:49

Allgemeines
Mehrere Personen nach Suchtmittelhandel festgenommen

13.10.2019, 18.30 Uhr

2. Hauptallee

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität konnten drei Personen bei einem Suchtmittelhandel wahrnehmen und in weiterer Folge festnehmen. Die Festnahme eines 20-Jährigen (afghanischer Staatsangehöriger) konnte erst nach Anwendung von Körperkraft durchgeführt werden. Bei einem 21-Jährigen und einer 14-Jährigen (syrische Staatsangehörige) fanden die Beamten Marihuana und Ecstasy Tabletten. Darüber hinaus hatte die 14-Jährige in der Waffenverbotszone einen Pfefferspray und ein Messer bei sich. Diesbezüglich wurde ebenfalls eine Anzeige erstattet.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 14.10.2019 - 07:48

Allgemeines
Verkehrsunfall

13.10.2019, 19.00 Uhr
18. Währinger Gürtel


Im Bereich des Währinger Gürtels ereignete sich ein Verkehrsunfall bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Nach ersten Erhebungen überquerte eine 21-Jährige einen durch Lichtzeichen geregelten Schutzweg bei Rotlicht Richtung U-Bahnstation Nußdorfer Straße. Ein Fahrzeuglenker hielt mit seinem Fahrzeug am rechten Fahrstreifen. Als die Ampel auf Grün umschaltete und dieser losfahren wollte, bemerkte er die Fußgängerin, weshalb er sein Fahrzeug abermals anhielt. Ein 55-Jährige lenkte sein Fahrzeug zur gleichen Zeit am äußerst linken Fahrstreifen als es am Schutzweg zu einem Zusammenstoß zwischen der Fußgängerin und seinem Fahrzeug kam. Die 21-Jährige wurde mit diversen Prellungen von der Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
13.10.2019, Sonntag
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.10.2019 - 08:46

Allgemeines
Eine Tatverdächtiger nach mehrfachen Einbruchsdiebstählen festgenommen

Vorfallszeit: Im Zeitraum vom 18.09.2019 ? 12.10.2019
Vorfallsort: Wien - Döbling

Sachverhalt:
Ein 35-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger steht im Verdacht, in den Nachtstunden von Freitag auf Samstag sieben versuchte und einen vollendeten Einbruch in diverse Geschäftslokale, unter anderem in einen Friseursalon, ein Installateur-Büro und in ein Einrichtungsstudio begangen zu haben.
Bei einem der Einbruchsversuche wurde er von einer Überwachungskamera gefilmt und in weiterer Folge im Rahmen einer sofort eingeleitete Fahndung noch in der Nähe der Tatörtlichkeit festgenommen. Bei dem Tatverdächtigen wurde ein Schraubenzieher sichergestellt. Im Zuge der Spurensicherung konnten die Beamten dann die weiteren Geschäfte eruieren, in welche in ähnlicher Art und Weise versucht wurde einzubrechen.
Bei der polizeilichen Einvernahme gestand der 35-Jährige vier weitere Einbrüche in Geschäfte, die er seit Mitte September begangen haben soll.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Räuberischer Diebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.10.2019 - 08:44

Allgemeines
Eine Festnahme nach räuberischem Diebstahl in einem Drogeriegeschäft

Vorfallszeit: 12.10.2019, 11:05 Uhr
Vorfallsort: Wien - Favoriten

Sachverhalt:
Ein 29-jähriger serbischer Staatsangehöriger steht im Verdacht, einen Ladendetektiv einer Drogeriefiliale attackiert zu haben, als dieser ihn vor dem Geschäftslokal anhalten wollte. Der Ladendetektiv hatte laut eigenen Anga-ben den Mann zuvor dabei beobachtet, wie er zwei Parfumflaschen eingesteckt und ohne sie zu bezahlen das Geschäft verlassen hatte.
Bei der Anhaltung habe der vermeintliche Ladendieb versucht, sich von dem Ladendetektiv loszureißen, indem er ihm seinen Ellbogen in den Magen gestoßen habe. Bei der Auseinandersetzung seien beide Männer in weiterer Folge zu Sturz gekommen. Der Ladendetektiv erlitt Abschürfungen im Kniebereich. Der 29-Jährige bestätigte bei einer ersten Befragung sowohl den Diebstahl, als auch den Fluchtversuch. Er wurde festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahmen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.10.2019 - 08:43

Allgemeines
Mehrere Kellerabteile aufgebrochen ? vier Festnahmen

Vorfallszeit: 12.10.2019, 23:35 Uhr
Vorfallsort: 19., Döblinger Gürtel

Sachverhalt:
Ein Zeuge alarmierte die Polizei, nachdem er vier Personen gesehen hatte, die durch ein Kellerfenster in das Innere des Hauses geklettert waren. Die rasch eingetroffenen Polizisten konnten die vier Männer im Alter zwischen 24 und 33 Jahren (zwei serbische, ein österreichischer und ein italienischer Stbg.), beim Aufbrechen eines Kellerabteils auf frischer Tat betreten. Weitere sieben Kellerabteile wurden augenscheinlich ebenfalls aufgebrochen. Die Beamten konnten diverses Einbruchswerkzeug, darunter einen Bolzenschneider, sicherstellen. Die vier Männer befinden sich in Haft.

Newsquelle: LPD Wien
12.10.2019, Samstag
Wien
WIEN
Festnahme nach internationaler Fahndung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.10.2019 - 09:17

Allgemeines
Festnahme nach internationaler Fahndung wegen Verdachts des schweren Betrugs in Russland

Vorfallszeit: 11.10.2019, 18:25 Uhr

Vorfallsort: 8., Albertgasse

Sachverhalt: Zielfahnder des Landeskriminalamtes Wien konnten auf Grund intensiver Ermittlungen eine 35-jährige russische Staatsangehörige, die zur internationalen Fahndung ausgeschrieben war, in Wien-Josefstadt festnehmen. Die Frau steht im Verdacht, einen schweren Betrug in Moskau begangen zu haben, wobei ein Schaden im unteren 5-stelligen Bereich entstanden sein soll. Sie wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Betrug und Widerstand gegen die Staatsgewalt
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.10.2019 - 09:15

Allgemeines
Verdacht auf Betrug an einem Taxilenker ? Beschuldigter leistet Widerstand gegen die Staatsgewalt

Vorfallszeit: 11.10.2019, 23:20 Uhr

Vorfallsort: Wien ? Innere Stadt

Sachverhalt: Ein Taxilenker rief eine Polizeistreife zur Hilfe, da der Fahrgast seinen Angaben zu Folge ohne die Fahrt zu bezahlen aus dem Taxi ausstieg und davon laufen wollte. Nach wenigen Metern stürzte er und konnte von dem Taxilenker eingeholt werden.
Der Beschuldigte, ein 34-jähriger Österreicher, verhielt sich gegenüber den Polizisten äußerst unkooperativ. Mit dem Sachverhalt konfrontiert, wurde er zunehmend aggressiver und ging mit geballten Fäusten auf die Beamten los. Sie mussten Körperkraft anwenden, um den Angreifer zu fixieren. Er wurde festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Schüsse in Asylunterkunft
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.10.2019 - 09:14

Allgemeines
Vermutlich Schüsse aus einer Schreckschusspistole in einer Asylunterkunft

Vorfallszeit: 11.10.2019, 22:59 Uhr

Vorfallsort: Wien - Favoriten

Sachverhalt: Eine Passantin verständigte den Notruf, da sie ihren Angaben zu Folge vermutlich einen Mann dabei gesehen habe, wie dieser mit einer Pistole aus dem Fenster schoss.
Die Polizisten konnten lediglich das offen stehende Fenster wahrnehmen, aus dem die Schüsse gefallen seien sollen. Die WEGA musste die betreffende Wohnung der Unterkunft gewaltsam öffnen. Die Beamten konnten vier Patronenhülsen einer Schreckschusspistole sicherstellen. Die Bewohner der Wohnung wurden vorerst nicht angetroffen. Weitere Erhebungen werden durchgeführt.

Newsquelle: LPD Wien
11.10.2019, Freitag
Wien
WIEN
Festnahmen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.10.2019 - 09:31

Allgemeines
Sicherheits- und kriminalpolizeiliche Suchtmittelschwerpunktaktion ? Fünf Festnahmen durch das Landeskriminalamt Wien (LKA)

10.10.2019, 12:00 ? 22:00 Uhr

Wien - Mariahilf
Wien - Rudolfsheim-Fünfhaus


Im Zuge einer Schwerpunktaktion mit Hauptaugenmerk auf Suchtmitteldelikte konnten zwei Frauen (20 und 41 Jahre), sowie zwei Männer (23 und 35 Jahre), alle österreichische Stbg., beim Dealen mit Suchtgift im Bereich Gumpendorfergürtel beobachtet und anschließend vorläufig festgenommen werden. Es wurden einige Gramm Substitol, Heroin und Cannabis sichergestellt. Anschließend wurde eine richterlich angeordnete Hausdurchsuchung in einer Wohnung in Wien ? Rudolfsheim-Fünfhaus durchgeführt. Dort konnten ebenfalls einige Gramm Cannabis sichergestellt werden. Der Mieter, ein 35-jähriger türkischer Staatsangehöriger, wurde vorläufig festgenommen.
Weiters wurden insgesamt zwei Schreckschusspistolen und drei Dolche sichergestellt. Nach polizeilicher Einvernahme wurde durch die Staatsanwaltschaft Wien für alle fünf Beschuldigten Anzeige auf freiem Fuß verfügt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.10.2019 - 09:30

Allgemeines
Schwer verletzte Frau auf der Straße ? ein Tatverdächtiger festgenommen

11.10.2019, 00:05 Uhr

Wien - Wieden


Passanten beobachteten einen Mann, wie er eine offensichtlich schwer verletzte Frau aus einem Mehrparteienhaus trug und sie zwischen geparkte Autos auf der Straße ablegte. Anschließend ging er wieder in das Haus. Die Zeugen eilten zu der Verletzten und leisteten sofort Erste Hilfe, da die Frau nicht bei Bewusstsein war. Sowohl die Polizei als auch die Rettung wurden verständigt. Die Beamten konnten in einer offenstehenden Wohnung einen 25-jährigen Mann festnehmen. Die verletzte Frau wurde mit Verdacht auf schweren Kopfverletzungen in ein Spital gebracht. Derzeit besteht keine Lebensgefahr. Weitere Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamt Wien durchgeführt. Eine Einvernahme des dringend Tatverdächtigen ist zur Stunde noch ausständig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Suchtmittelsicherstellung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.10.2019 - 09:30

Allgemeines
1,7 Kg Kokain durch das Landeskriminalamt Wien (LKA) sichergestellt ? zwei Männer festgenommen

06.10.2019, 19:20 Uhr und 20:30 Uhr

Wien?Penzing
Wien?Rudolfsheim-Fünfhaus

Auf Grund intensiver Ermittlungen ist es den Beamten des LKA Wiens gelungen zwei serbische Staatsangehörige (24 u. 25 Jahre alt) wegen des Verdachts des Sichtgifthandels in großem Ausmaß in Wien-Penzing und Rudolfsheim-Fünfhaus auszuforschen. In den beiden Wohnungen der Tatverdächtigen konnten insgesamt rund 1,7 kg Kokain, 62 g Cannabiskraut und Bargeld in Höhe von ? 5.165,- sichergestellt werden. Die beiden Männer befinden sich in Haft.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Körperverletzung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.10.2019 - 09:29

Allgemeines
Verdacht der Körperverletzung an einem 7-Jährigen

10.10.2019, 16:05 Uhr

Wien-Floridsdorf

Ein 49-jähriger aserbaidschanischer Staatsangehöriger steht im Verdacht einen 7-jährigen Nachbarsbuben am Pulloverkragen gepackt und ihn dabei am Körper verletzt zu haben. Der Tatverdächtige habe den Buben zu der Wohnung der Eltern gezerrt. Als die Eltern die Türe öffneten, habe der 49-Jährige den 7-Jährigen in die Wohnung gestoßen, die Eltern beschimpft und den Kindesvater mit dem Erschießen bedroht. Anschließend sei er wieder in seine Wohnung gegangen.
Die alarmierten Polizisten mussten den Tatverdächtigen mehrmals auffordern die Wohnungstür zu öffnen, bis er der Aufforderung nachkam. Er war jedoch gegenüber den Beamten äußerst aggressiv, sodass sie die Festnahme aussprachen, was den Mann jedoch noch mehr in Rage versetzte. Bei der Festnahme wehrte er sich heftig, sodass die Beamten Körperkraft anwenden mussten.
Bei der Einvernahme gab der Beschuldigte an, die Nerven verloren zu haben, da die Nachbarskinder bereits über einen längeren Zeitraum hinweg mehrmals täglich an seiner Tür geklopft hätten.
Nach der polizeilichen Einvernahme wurde der 49-jährige Mann über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
10.10.2019, Donnerstag
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 10.10.2019 - 09:00

Allgemeines
Verkehrsunfall

09.10.2019, 19.00 Uhr

15. Felberstraße

Am gestrigen Tag ist es zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 67-Jähriger schwer verletzt wurde.
Nach ersten Erhebungen wollte der 67-Jährige die Fahrbahn der Felberstraße überqueren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Fahrzeug, wobei der Fußgänger schwer verletzt wurde. Der Mann wurde mit einer Fraktur des linken Oberschenkels und des linken Schlüsselbeins von der Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Streit
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 10.10.2019 - 08:59

Allgemeines
Streit zwischen mehrere Personen

09.10.2019, 10.20 Uhr

23. Laxenburger Straße

Im Bereich des Großmarktes ist es zu einem Streit zwischen mehreren Mitarbeitern zweier benachbarter Firmen gekommen. Im Zuge einer vorerst verbalen Auseinandersetzung kam es zu Handgreiflichkeiten, wobei ein 27-Jähriger plötzlich ein Messer zückte und versuchte auf seinen 41-jährigen Kontrahenten loszugehen. Dies konnte von seinen Mitarbeitern verhindert werden, nachdem es ihnen gelang, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.
Bei dem Vorfall wurden insgesamt vier Personen verletzt. Der 41-Jährige wurde über dem linken Auge und an der Lippe leicht verletzt. Der 27-Jährige erlitt bei dem Vorfall Verletzungen am rechten Ellbogen und am linken Knie.
Die Beamten konnten ein ca. 30 cm langes Küchenmesser sicherstellen. Der 27-Jährige (türkischer Staatsangehöriger) wurde vorläufig festgenommen.
Bei der Auseinandersetzung ist es darum gegangen, dass die Mitarbeiter des 27-Jährigen den Gabelstapler des Öfteren falsch abgestellt hatten und die Firmentür damit beschädigt hatten.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 10.10.2019 - 08:59

Allgemeines
Mehrere Personen nach Suchtmittelhandel festgenommen

09.10.2019, 12.00-20.00 Uhr

Wien

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität führten mehrere Schwerpunktkontrollen durch. Insgesamt konnten fünf Personen nach einem Suchtmittelhandel festgenommen werden.
Im Bereich der U6-Station Gumpendorfer Straße verkaufte ein 33-Jähriger (österreichischer Staatsbürger) zwei Substitol-Kapseln an seinen Abnehmer. Nach der Festnahme fanden die Beamten noch weitere 9 Kapseln.
Ein 41-Jähriger (österreichischer Staatsbürger) konnte ebenfalls beim Verkauf von Substitol-Kapseln beobachtet werden. Auch hier fanden die Beamten nach der Festnahme sechs weitere Substitol-Kapseln.
Im Bereich der Thaliastraße verkaufte ein 23-Jähriger (österreichischer Staatsbürger) ein Alupäckchen mit Marihuana um 15,- Euro. Auch dieser führte noch 9 weitere Päckchen mit sich.
Im Bereich der Blindengasse konnte ein 19-jähriger Suchtmittelhändler (afghanischer Staatsangehöriger) erst nach einer kurzen Flucht angehalten und festgenommen werden. Auch er wollte zwei Päckchen mit Marihuana verkaufen.
Eine 27-Jährige (österreichische Staatsbürgerin) wurde nach dem Verkauf von 6,5 Gramm Marihuana an ihre 21-jährige Abnehmerin ebenfalls festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen