logo

Polizeinews aus Wien:

28.03.2023, Dienstag
Wien
WIEN
Polizei-Trickdiebsthle
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.03.2023 - 09:47

Allgemeines
Information der Wiener Polizei-Trickdiebsthle

Sachverhalt: Dem Landeskriminalamt Wien sind vermehrt Flle von Trickdiebsthlen durch angebliche Mitarbeiter von Telekommunikationsanbieter zur Kenntnis gebracht worden. Die Tter kommen unangemeldet zu Wohnungen und behaupten, dass sie wichtige Wartungsarbeiten an den Netzanschlssen fr Telefon oder Internet durchzufhren htten. Dabei weisen sie sich mit geflschten Ausweisen aus und treten seris auf. Whrend ein Tter ablenkt, durchsucht der zweite Tter die Wohnung nach Wertgegenstnden. Bei mehreren Vorfllen kam es bereits zu erheblichen Schden durch die Taten.

Prventionstipps der Wiener Polizei:

? Bei nicht vorab vereinbarten Terminen Rcksprache mit dem Netzanbieter halten, ob tatschlich ein Wartungstermin vorgesehen bzw. vermerkt ist.
? Den vorgewiesenen Ausweis genau zeigen lassen. Mitarbeiter mssen diesen vorweisen.
? Wartungsarbeiten nach Strungsfllen sind nie unangekndigt bzw. ohne vorhergehender Terminvereinbarungen.
? Im Schadensfall kann jede Anzeige in einer Polizeiinspektion beitragen, die Ermittlungen voran zu bringen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Messerattacke
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.03.2023 - 09:46

Allgemeines
93-jhrige Frau attackiert Betreuerin mit Messer

Vorfallszeit: 27.03.2023, 18:20 Uhr
Vorfallsort: 1040 Wien

Sachverhalt: Gestern Abend war die 24 Stunden-Heimhilfe einer 93-jhrigen Frau mit der Zubereitung des Abendessens in der Kche beschftigt. Unvermittelt soll die 93-Jhrige die Betreuerin zum Verlassen der Wohnung aufgefordert haben. Dann nahm die betagte Frau ein Kchenmesser und soll versucht haben ihrer Betreuerin mit einer Stichbewegung im Kopfbereich zu treffen. Mit einem Schneidbrett konnte die Frau den Angriff abwehren und rief um Hilfe. Daraufhin lie die betagte Frau das Messer fallen und verlie die Kche. Die 93-Jhrigen soll sie schon wiederholt nicht erkannt und zum Verlassen der Wohnung aufgefordert haben. Die herbeigerufenen Beamten fhrten die Frau einem Amtsarzt vor. Die Verbringung der Tatverdchtigen in eine psychiatrische Abteilung wurde veranlasst. Nach Rcksprache mit der Staatsanwaltschaft Wien wurde eine mndliche Festnahmeanordnung wegen versuchter absichtlich schwerer Krperverletzung verfgt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Sprengstoff
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.03.2023 - 09:46

Allgemeines
Bergung hochexplosiven Sprengstoffs aus Privatgarten

Vorfallszeit: 27.03.2023, 10:15- 15:00 Uhr
Vorfallsort: 1220 Wien

Sachverhalt: In Wien-Donaustadt kam es gestern zu einem groangelegten Einsatz im Garten eines Einfamilienhauses, da im dortigen Erdreich hochexplosiver selbsthergestellter Sprengstoff vermutet wurde. Aufgrund des Risikos bei den Bergungsarbeiten wurde durch die LPD Wien ein temporres Platzverbot im Umfeld des betroffenen Gartens verhngt, weshalb etliche Anrainer ihre Huser fr die Dauer des Einsatzes verlassen mussten. Auch ein Linienbus musste umgeleitet werden. Nachdem sichergestellt war, dass alle Anrainer ihre Huser verlassen hatten, wurde mit der Suche und Bergung des Sprengstoffs begonnen. Fr die Suche kamen Bergungs- und Sichtungsgerte des Entschrfungsdienstes der Direktion fr Spezialeinheiten zum Einsatz. Bereits nach kurzer Suche wurde der Sprengstoff etwa einen halben Meter unter der Erde geortet und geborgen. Die Fortsetzung der Suche ergab keine weiteren Ergebnisse. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Neben Beamten des Landeskriminalamtes, Ermittlungsbereich Brand, und der rtlich zustndigen Polizeiinspektion sowie weiteren Polizeikrften, untersttzten Experten des Entschrfungsdienstes der Direktion fr Spezialeinheiten den Einsatz. Auch die Wiener Berufsfeuerwehr, die Berufsrettung Wien und die Wiener Linien untersttzten den erfolgreichen Einsatz. Insgesamt standen 68 Einsatzkrfte mit 23 Fahrzeugen im Einsatz. Das Platzverbot wurde mit dem Einsatzende aufgehoben.

Newsquelle: LPD Wien
27.03.2023, Montag
Wien
WIEN
Nichtangezeigte Kundgebungen in Wien
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.03.2023 - 15:51

Allgemeines
Vorfallszeit: 27.03.2023, 08:00 Uhr
Vorfallsort: 1., Parkring und Johannesgasse

Heute ist es zu zwei nicht angezeigten Kundgebungen gekommen.
Am Parkring haben sich mehrere Personen versammelt und friedlich demonstriert. Versammlungsrechtliche Auflsungsgrnde lagen nicht vor, daher konnten die Demonstranten gegen 12:15 Uhr zum Karlsplatz marschieren, wo sie eine Schlusskundgebung abhielten und anschlieend die Versammlung selbststndig beendeten.
Die Demonstranten in der Johannesgasse zeigten von Beginn an ein gewaltbereites Vorgehen gegen die Einsatzkrfte der Polizei. Zwei Polizisten wurden dadurch verletzt. Die Personen haben sich teilweise im Vorhinein mit Steinen ausgerstet, versucht die Sperrkette der Polizei gewaltsam zu durchbrechen und haben unter anderem bei der Anhaltung Widerstnde gesetzt. Um ein Durchbrechen der Sperrkette zu verhindern musste von der Polizei Pfefferspray eingesetzt werden. Die gewaltbereite Menge wollte, das behrdliche Platzverbot offensichtlich erstrmen. Auch war erkennbar, dass sie aus der Anonymitt der Masse heraus gewillt waren, schwere gemeinschaftliche Gewalt auszuben.
Derzeit ist der Polizei eine Person bekannt die durch den Einsatz des Pfeffersprays beeintrchtigt wurde. Diese wurde von der Berufsrettung Wien vor Ort versorgt.
Aufgrund der gerichtlich strafbaren Handlungen, die von den Versammlungsteilnehmern in der Johannesgasse gesetzt wurden, sind Identittsfeststellungen gem der Strafprozessordnung durchgefhrt worden. Acht Personen haben sich ausgewiesen und wurden auf freiem Fu angezeigt. 143 Personen wiesen sich nicht aus und wurden vorlufig gem der Strafprozessordnung festgenommen.
Bei einigen Festgenommenen wurden auch pyrotechnische Gegenstnde sichergestellt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Versuchter schwerer Raub durch unbekannten Tter
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.03.2023 - 11:43

Allgemeines
Mit Machete bedroht

Vorfallszeit: 26.03.2023, 21:30 Uhr
Vorfallsort: 02., Handelskai

Sachverhalt:
Ein derzeit noch unbekannter mnnlicher Tter steht im Verdacht, einen versuchten schweren Raub in einer Tankstelle begangen zu haben. Der Tatverdchtige soll einen Mitarbeiter mit einer Machete bedroht und Bargeld gefordert haben. Ein anwesender Zeuge soll anschlieend den Tatverdchtigen zu Boden gerissen haben. Der maskierte Mann ergriff schlielich ohne Beute die Flucht. Laut den Zeugenaussagen soll er in Richtung Engerthstrae geflchtet sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.
Die Wiener Polizei ersucht Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen knnen, sich beim Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Zentrum-Ost, unter der Telefonnummer 01-31310-62800, zu melden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verdacht des versuchten Raubes
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.03.2023 - 11:42

Allgemeines
Festnahme

Vorfallszeit: 26.03.2023, 07:30 Uhr
Vorfallsort: 03., Rennweg

Sachverhalt:
Ein 48-jhriger franzsischer Staatsangehriger steht in Verdacht einen 25-jhrigen Mann in einer Bckerei geschlagen zu haben. Zudem soll der Tatverdchtige versucht haben das Handy des Opfers zu rauben. Der 25-Jhrige brachte sich hinter dem Verkaufspult in Sicherheit. Eine Mitarbeiterin verstndigte die Wiener Polizei. Alarmierte Einsatzkrfte konnten den 48-Jhrigen, der versuchte hatte zu flchten, anhalten und vorlufig festnehmen. Bei einer Personendurchsuchung konnten mutmaliche Suchtmittel sichergestellt werden. Der Tatverdchtige wurde festgenommen. Das Opfer lehnte eine Versorgung durch den Rettungsdienst ab.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Lenker- und Fahrzeugkontrolle
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.03.2023 - 11:40

Allgemeines
Mehrere Anzeigen

Vorfallszeit: 27.03.2023, 00:30 Uhr
Vorfallsort: 03., Wrtzlerstrae

Sachverhalt:
Polizisten der Polizeiinspektion Wien-Mitte fhrten routinemige Lenker- und Fahrzeugkontrollen durch. Bei der Anhaltung eines Fahrzeuges mit slowakischen Kennzeichen konnte der 44-jhrige Lenker (Staatsangehrigkeit Slowakei) keine gltige Lenkberechtigung vorweisen. Bei der anschlieenden Kontrolle fanden die Polizisten gestohlene sterreichische Kennzeichen im Kofferraum. In einem Rucksack fanden die Polizisten Werkzeug, wie etwa einen Bolzenschneider, einen verbogenen Schraubenzieher und auch einen Schlauchschal sowie eine Paintball-Maske. Darber hinaus lag in der Mittelkonsole des Fahrzeuges eine Schusswaffe, vermutlich eine Schreckschusswaffe. Der 44-Jhrige und auch der 50-jhrige Beifahrer (Staatsangehrigkeit Tschechische Republik), der seine Identitt vor Ort nicht nachweisen konnte, wurden vorlufig festgenommen. Die Identitt des Beifahrers konnte in einer Polizeiinspektion geklrt werden. Gegen den Mann ist eine Aufenthaltsermittlung wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels aufrecht. Die Gegenstnde im Fahrzeug wurden sichergestellt. Das Fahrzeug selbst wurde am Straenrand abgestellt und mittels einer technischen Sperre gesichert. Es wurde als Sicherheitsleistung beschlagnahmt. Die Kennzeichentafeln wurden ebenfalls abgenommen, da das Fahrzeug einen schweren Mangel aufwies.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gefhrliche Drohungen im privaten Bereich
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.03.2023 - 11:37

Allgemeines
Mit dem Umbringen bedroht

Vorfallszeit: 26.03.2023
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt:
Ein 25-jhriger sterreichischer Staatsbrger steht in Verdacht seine 24-jhrige Freundin mit dem Umbringen bedroht zu haben. Zuvor sollen sich die beiden und ein weiterer Bekannter in einer Wohnung getroffen und Alkohol konsumiert haben. Dabei soll es dann zu den Drohungen gekommen sein. Die 24-Jhrige und der Bekannte flchteten anschlieend aus der Wohnung. Alarmierte Polizisten nahmen den Tatverdchtigen in seiner Wohnung in Wien-Floridsdorf vorlufig fest. Er zeigte sich gestndig und wurde nach der Vernehmung auf freiem Fu angezeigt. Es wurde zudem ein Betretungs- und Annherungsverbot ausgesprochen.

In Wien-Brigittenau soll es ebenfalls zu einer Bedrohung in der Privatsphre gekommen sein. Ein 31-jhriger sterreichischer Staatsbrger soll seine 31-jhrige Lebensgefhrtin und die Kinder mit dem Umbringen bedroht haben. Die Frau flchtete aus der Wohnung. Zufllig anwesende Einsatzkrfte der Wiener Berufsrettung nahmen die Frau in deren Obhut und alarmierten die Polizei. Im Zuge der Sachverhaltsklrung bemerkten die Polizisten einen Mann in einem Fahrzeug. Am Rcksitz befanden sich zwei Kinder. Die Einsatzkrfte hielten den Mann an und konnten ihn als den Tatverdchtigen identifizieren. Er wurde vorlufig festgenommen. Ein durchgefhrter Alkovortest ergab einen Messwert von 1,5 Promille. Zudem wurde ein Betretungs- und Annherungsverbot ausgesprochen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verdacht des Mordes und Selbstmordes
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.03.2023 - 11:33

Allgemeines
Leblose Krper aufgefunden

Vorfallszeit: 26.03.2023, 12:00 Uhr
Vorfallsort: 22., Donaustadt

Sachverhalt:
Eine besorgte Frau meldete sich bei der Polizei, da sie weder ihre 67-jhrige Stiefschwester noch ihre 95-jhrige Mutter telefonisch erreichen konnte. Bei einer Nachschau an der Wohnadresse fanden die Polizisten die leblosen Krper der beiden Frauen auf. Die Spurenlage und die ersten Ermittlungserkenntnisse deuten darauf hin, dass die sterreichische Staatsbrgerin ihre Mutter und anschlieend sich selbst mit einer Schusswaffe gettet haben soll. Die mutmaliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Schusswaffe hat die 67-Jhrige legal besessen.
Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Wien, Auenstelle Nord, sind im Gange.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Platzverbot
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.03.2023 - 08:04

Allgemeines
Verordnung der Landespolizeidirektion Wien

Gltigkeit: Ab 27.03.2023
Ort: 1., Bereich Parkring

Durch die Landespolizeidirektion Wien wurde ein Platzverbot gem 36 Abs. 1 Sicherheitspolizeigesetz im Bereich des Parkrings im ersten Wiener Gemeindebezirk verordnet. Dadurch werden das Betreten und der Aufenthalt in diesem Bereich verboten. Eine Nichtbefolgung stellt eine Verwaltungsbertretung dar.

Auf der Homepage der Landespolizeidirektion Wien, unter der Rubrik "Verordnungen der LPD Wien" (Verordnungen/Verlautbarungen der LPD Wien (polizei.gv.at), knnen Sie diese einsehen.

Auerdem ersucht die Wiener Polizei in den nchsten Tagen die ffentlichen Verkehrsmitteln zu nutzen, da man mit sprbaren Verkehrsbehinderungen aufgrund der angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen rechnen muss.

Newsquelle: LPD Wien
26.03.2023, Sonntag
Wien
WIEN
Auffindung Kriegsmaterial
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.03.2023 - 08:41

Allgemeines
Auffindung von Kriegsmaterial

Vorfallszeit: 25.03.2023, 14:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Floridsdorf

Sachverhalt: Eine Frau (42) entdeckte in dem von ihr neugepachteten Kleingarten einen sprengstoffverdchtigen Gegenstand und alarmierte die Polizei. Die Beamten des Stadtpolizeikommandos Flordisdorf verstndigten ein sprengstoffkundiges Organ (SKO). Nach einer ersten Begutachtung des Objekts verstndigte dieser den Entschrfungsdienst (ESD) der Sondereinheit Einsatzkommando Cobra/Direktion fr Spezialeinheiten (DSE). Bei dem Gegenstand drfte es sich um eine leere, untaugliche und ungefhrliche bungshandgranate gehandelt haben. Der Abtransport erfolgte ber den ESD.

Die Wiener Polizei rt zu folgenden Verhaltenstipps:
? Wenn Sie sprengstoffverdchtige Gegenstnde oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz.
? Rufen Sie unverzglich 133 oder 112.
? Sprengstoffverdchtige Gegenstnde und Kriegsmaterial drfen nicht bewegt oder manipuliert werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.03.2023 - 08:40

Allgemeines
Festnahme nach versuchtem Einbruchsdiebstahl

Vorfallszeit: 25.03.2023, 05:15 Uhr
Vorfallsort: Wien-Floridsdorf

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf wurden alarmiert, da ein Mann versucht haben soll in ein Haus einzubrechen.
Als die Polizisten zum Tatort kamen, versuchte der Mann (53, StA.: Polen) in den Garten eines Einfamilienhauses einzubrechen. Er wurde vorlufig festgenommen.
Das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Nord, hat die Ermittlungen bernommen. Der Tatverdchtige zeigte sich bei seiner Vernehmung nicht gestndig. Er wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.03.2023 - 08:39

Allgemeines
Verkehrsunfall zwischen Pkw-Lenker und Fugnger

Vorfallszeit: 25.03.2023, 09:25 Uhr
Vorfallsort: 6., Otto-Bauer-Gasse

Sachverhalt: Ein 40-jhriger Pkw-Lenker fuhr die Otto-Bauer-Gasse Richtung Gumpendorfer Strae und wollte offenbar an der Kreuzung mit der Worellstrae rechts abbiegen. Eine 84-jhrige Fugngerin wollte die Fahrbahn der Worellstrae berqueren.
Es kam zu einem Zusammensto zwischen den beiden, wodurch die Fugngerin leicht verletzt wurde.
Die Verletzte wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Sohn mit Messer bedroht
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.03.2023 - 08:38

Allgemeines
Mann bedrohte seinen Sohn mit Messer

Vorfallszeit: 25.03.2023, 15:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Donaustadt

Sachverhalt: Zwischen einem Mann (45, Stbg.: sterreich) und seiner Lebensgefhrtin (43) kam es zu einem Streit. Der Sohn (17) versuchte diesen zu schlichten, woraufhin der 45-Jhrige dem 17-Jhrigen ein Messer an den Hals gehalten haben soll. Die Mutter entriss dem Vater das Messer. Anschlieend soll der 45-Jhrige den Sohn und die Mutter mit dem Umbringen bedroht haben. Es wurde die Polizei alarmiert.
Die Beamten nahmen den Tatverdchtigen vorlufig fest. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annherungsverbot sowie ein vorlufiges Waffenverbot ausgesprochen. Ein mit ihm durchgefhrter Alkovortest ergab einen Wert von 2,86 Promille.
Der Sohn wurde durch den Vorfall leicht verletzt. Der 45-Jhrige befindet sich in polizeilicher Anhaltung.

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner fr jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgltig in welcher Form. Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit fr Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar.
Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprvention, bietet zustzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gefhrliche Drohung und Sachbeschdigung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.03.2023 - 08:37

Allgemeines
Festnahme nach gefhrlicher Drohung und Sachbeschdigung

Vorfallszeit: 25.03.2023, 05:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Liesing

Sachverhalt: Ein 25-jhriger sterreichischer Staatsbrger soll zu seinem Ex-Nachbarn (55) gegangen sein und derart gegen die Tre geschlagen haben so dass diese beschdigt wurde. Weiters soll er den Nachbarn mit einem Messer bedroht haben. Der 55-Jhrige alarmierte die Polizei.
Als der 25-Jhrige die Beamten sah, lief er das Stiegenhaus hinauf, versteckte offenbar die Tatwaffe und kam anschlieend wieder hinunter. Er wurde vorlufig festgenommen. Die Tatwaffe wurde im Stiegenhaus sichergestellt. Dabei handelte es sich um eine verbotene Waffe, da der Griff des Messers ebenfalls ein Schlagring ist.
Gegen den 25-Jhrigen wurde ein Betretungs- und Annherungsverbot ausgesprochen. Ein mit ihm durchgefhrter Alkovortest ergab einen Wert von 2,2 Promille.
Nach seiner Vernehmung wurde er ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fu angezeigt.
Grund der Tat drften frhere Nachbarschaftsstreitigkeiten gewesen sein.

Newsquelle: LPD Wien
25.03.2023, Samstag
Wien
WIEN
Auffindung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.03.2023 - 09:26

Allgemeines
Auffindung von Kriegsmaterial

Vorfallszeit: 24.03.2023, 12:50 Uhr
Vorfallsort: Wien-Dbling

Sachverhalt: Im Zuge von Grabungsarbeiten entdeckte ein Mann in seinem Garten einen sprengstoffverdchtigen Gegenstand und alarmierte die Polizei. Die Beamten des Stadtpolizeikommandos Dbling verstndigten ein sprengstoffkundiges Organ (SKO). Bei dem Gegenstand handelte es sich vermutlich um eine Werfergranate. Die Granate wurden vom SKO abtransportiert.

Die Wiener Polizei rt zu folgenden Verhaltenstipps:
? Wenn Sie sprengstoffverdchtige Gegenstnde oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz.
? Rufen Sie unverzglich 133 oder 112.
? Sprengstoffverdchtige Gegenstnde und Kriegsmaterial drfen nicht bewegt oder manipuliert werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Anzeige auf freiem Fu
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.03.2023 - 09:24

Allgemeines
Mann bedrohte Frau mit Dolch

Vorfallszeit: 24.03.2023, 14:15 Uhr
Vorfallsort: 2., Engerthstrae

Sachverhalt: Offenbar aufgrund von Unstimmigkeiten nach einer Einparksituation soll es zwischen einem 85-jhrigen sterreichischen Staatsbrger und einer 33-jhrigen Frau auf offener Strae zu einem Streit gekommen sein. Im Zuge dieser Auseinandersetzung soll der Mann die Frau mit einem Dolch bedroht haben.
Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die den Tatverdchtigen vorlufig festnahm. Gegen den 85-Jhrigen wurde ein vorlufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er zeigte sich in seiner Vernehmung nicht gestndig und wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Information
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.03.2023 - 09:22

Allgemeines
Information der Wiener Polizei

Vorfallszeit: 25.03.2023 ? 29.03.2023
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Nchste Woche wird in Wien die European Gas Conference stattfinden. In diesem Zusammenhang wird es in den kommenden Tagen zu mehreren angezeigten, aber vermutlich auch nicht angezeigten, Versammlungen kommen.
Es ist daher, vor allem im innerstdtischen Bereich, mit sprbaren Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Die Wiener Polizei empfiehlt daher in diesen Tagen die ffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.03.2023 - 09:21

Allgemeines
Festnahme nach Raub

Vorfallszeit: 24.03.2023, 16:45 Uhr
Vorfallsort: 2., Praterstern

Sachverhalt: Ein 34-jhriger Mann teilte zwei Polizisten am Praterstern mit, dass er kurz zuvor von zwei Mnnern ausgeraubt worden sei. Die Mnner sollen ihn geschlagen und anschlieend die Geldbrse geraubt haben.
Im Zuge der Fahndung konnte einer der beiden Tatverdchtigen (45, StA.: Polen) angehalten und vorlufig festgenommen werden. Die Geldbrse konnte nicht aufgefunden werden.
Der 34-Jhrige wurde von Einsatzkrften der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht.
Das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Zentrum Ost, hat die Ermittlungen bernommen. Die Vernehmung des 45-Jhrigen steht noch aus.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsschwerpunkt
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.03.2023 - 09:18

Allgemeines
Schwerpunktaktion der Stadtpolizeikommanden Fnfhaus, Ottakring und Dbling

Vorfallszeit: 23.03.2023, 16:00 Uhr ? 24.03.2023, 02:00 Uhr
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Die Stadtpolizeikommanden Fnfhaus, Ottakring und Dbling fhrten gemeinsam eine gezielte sicherheits- sowie verkehrspolizeiliche Schwerpunktaktion durch.
Auch Schnellrichter, ein Amtsarzt und Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien waren involviert.
Der Schwerpunkt ergab folgende Bilanz:
? 359 Alkovortests
? 234 Anzeigen und 121 Organmandate aufgrund verkehrsrechtlicher bertretungen
? 51 Anzeigen nach sonstigen verwaltungsrechtlichen Bestimmungen
? Zwei Anzeigen wegen Lenkens unter Alkoholbeeintrchtigung
? Zwei Anzeigen wegen Lenkens unter Suchtmittelbeeintrchtigung
? Eine Kennzeichenabnahme
? Eine Fhrerscheinabnahme
? Drei Festnahmen nach fremdenrechtlichen Bestimmungen
? Eine Festnahme nach sonstigen verwaltungsrechtlichen Bestimmungen
Durch die Schnellrichter wurden zudem mehrere Strafverfgungen in der Gesamthhe von ? 6.304,- erlassen.
Auerdem wurden zwei Mnner (19, 20) zum Strafantritt vorgefhrt, da sie offene Verwaltungsstrafen nicht begleichen konnten.
Weiters wurde eine Frau (39) angehalten, welche zuvor mit einem E-Scooter fuhr. Ein Alkovortest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Sie wurde aufgrund dessen zu einem Alkomattest aufgefordert. Diesen verweigerte sie und begann laut zu schreien und die Beamten zu beschimpfen. Da sie trotz mehrmaliger Aufforderungen ihr strafbares Verhalten nicht beendete, wurde sie nach verwaltungsrechtlichen Bestimmungen vorlufig festgenommen.
Durch das uerst engagierte Einschreiten der Beamten konnte abermals ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit geleistet werden.

Newsquelle: LPD Wien
24.03.2023, Freitag
Wien
WIEN
Einbruch
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.03.2023 - 11:04

Allgemeines
Versuchter Einbruch in eine Wohnung

Vorfallszeit: 23.03.2023, 06:15 Uhr
Vorfallsort: Wien-Wieden

Sachverhalt: Eine 28-jhrige Frau und ihr 29-jhriger Lebensgefhrte wurden durch Gerusche geweckt. Der Mann bemerkte, dass eine Frau und ein Mann am Dach des Wintergartens standen und versuchten ein Fenster der Wohnung aufzubrechen. Die beiden Tatverdchtigen flchteten erst nach ein paar Minuten als sie den Mann in der Wohnung wahrnahmen.
In der Zwischenzeit wurde bereits die Polizei alarmiert. Im Zuge der Sofortfahndung konnte die tatverdchtige Frau (25, StA.: Slowakei) angehalten werden.
Die Frau gab bei der Vernehmung an, dass es sich bei dem Mann um ihren Lebensgefhrten handelte (25, StA.: Slowakei), sie lediglich nach einem Stromanschluss suchten und nichts stehlen wollten.
Beide wurden ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.03.2023 - 11:04

Allgemeines
Jugendliche raubten Handtasche

Vorfallszeit: 23.03.2023, 20:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Leopoldstadt

Sachverhalt: Ein 14-Jhriger und ein 15-Jhriger (beide Stbg.: sterreich) sollen einer 87-jhrigen Frau in das Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses gefolgt sein. Im Stiegenhaus sollen die Jugendlichen die Frau mit einem Messer bedroht und die Ausfolgung der Handtasche gefordert haben. Die 87-Jhrige kam der Aufforderung nach und die Tatverdchtigen flchteten.
Es wurde die Polizei alarmiert. Die alarmierten Polizisten konnten zwei Jugendliche, auf die die Personenbeschreibung passte, im Zuge der Sofortfahndung anhalten. Einer der beiden hatte die Bankomatkarte der 87-Jhrigen bei sich. Die Handtasche sowie das Messer konnten nicht aufgefunden werden. Die beiden Tatverdchtigen wurden vorlufig festgenommen.
Das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Zentrum Ost, hat die Ermittlungen bernommen. Die Vernehmungen der Festgenommenen stehen noch aus.
Die Frau blieb durch den Vorfall unverletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Geschwindigkeitsberschreitung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.03.2023 - 11:03

Allgemeines
Erhebliche Geschwindigkeitsberschreitungen im Ortsgebiet

Vorfallszeit: 23.03.2023
Vorfallsort: 23., Triester Strae
21., Seyringer Strae

Sachverhalt: In den gestrigen Abendstunden wurden im Zuge einer Schwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung Wien mehrere Fahrzeuge mit deutlich berhhter Geschwindigkeit gemessen.
In Wien Floridsdorf wurde ein Fahrzeug innerhalb krzester Zeit gleich zwei Mal mit Geschwindigkeiten von 110 km/h und 104 km/h, statt der erlaubten 50 km/h, mittels Radarmessfahzeuges gemessen.
Auch in Wien-Liesing wurden drei Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeit von 109 kmh, 121 km/h und 138 km/h im Ortsgebiet gemessen. Den Lenkern droht ein Entzugsverfahren der Lenkberechtigung.
Nicht angepasste Geschwindigkeit zhlt zu den Hauptunfallursachen bei tdlichen Verkehrsunfllen. Umso wichtiger ist es, insbesondere in diesem Bereich prventive Manahmen zu setzen. Die Kontrolle der Geschwindigkeit im Straenverkehr stellt nicht nur eine wesentliche Aufgabe im Bereich der Verkehrsberwachung dar, sondern trgt auch mageblich zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer bei.

Newsquelle: LPD Wien
23.03.2023, Donnerstag
Wien
WIEN
Betrug
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 23.03.2023 - 10:18

Allgemeines
Zerstoene Tabletten als Kokain verkauft ? vermeintlicher Suchtmitteldealer wegen Betrugs angezeigt

Vorfallszeit: 22.03.2023, 12:00 Uhr
Vorfallsort: Meidling

Sachverhalt: Ein 27-jhriger sterreichischer Staatsbrger wurde gestern Mittag im Bezirk Meidling von Beamten der Einsatzgruppe zur Bekmpfung der Straenkriminalitt Wien (EGS) beim Versuch, 1,6 g Kokain zu verkaufen, festgenommen. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Kokain um zerstoene Tabletten handelte. ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der 27-Jhrige wegen des Verdachts des Betruges auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 23.03.2023 - 10:18

Allgemeines
Verkehrsunfall zwischen Straenbahn und Fugnger ? Fugnger lebensgefhrlich verletzt

Vorfallszeit: 22.03.2023, 20:00 Uhr
Vorfallsort: 1., Burgring

Sachverhalt: Am Burgring kam es vergangenen Abend zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straenbahn und einem 82-jhrigen Passanten, bei dem der 82-Jhrige lebensgefhrliche Verletzungen erlitt.
Ersten Ermittlungen zufolge berquerte der 82-Jhrige die Fahrbahn und bersah dabei die Straenbahn. Es kam zu einem Zusammensto, wobei der 82-Jhrige mit den Beinen unter die Straenbahn geriet.
Die Berufsfeuerwehr Wien zog den 82-Jhrigen schonend unter der Straenbahn hervor und bergab ihn der Berufsrettung Wien, die die notfallmedizinische Versorgung des schwer Verletzten bernahm. Anschlieend wurde der Mann mit lebensgefhrlichen Verletzungen in den Schockraum eines Spitals gebracht.
Die Ringstrae wurde in dem Bereich fr rund eine Stunde gesperrt und der Verkehr in diesem Zeitraum umgeleitet.

Newsquelle: LPD Wien