logo

Polizeinews aus Vorarlberg:

15.06.2024, Samstag
Vorarlberg
VBG
Verfolgungsfahrt durch Dornbirn
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 15.06.2024 - 05:59

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

In der Nacht von 14. auf den 15.06.2024 fhrten Polizeibedienstete der PI Dornbirn Geschwindigkeitsmessungen an der L204, Lustenauerstrae durch. Gegen 01:30 Uhr versuchte sich ein Fahrzeuglenker einer Kontrolle zu entziehen, wendete vor dem Kontrollort und fuhr in entgegengesetzter Richtung davon. Teils mit stark berhhter Geschwindigkeit und Missachtung von Rotlicht bei einer Kreuzung fhrte die Flucht quer durch Dornbirn und endete schlielich im Trockenturmweg. Der 24-jhrige Lenker aus Dornbirn war durch Suchtmittel beeintrchtig und wurde einer rztlichen Kontrolle zugefhrt, zudem ist er nicht im Besitz einer gltigen Lenkberechtigung. Im Fahrzeug selbst konnten eine geringe Menge Kokain und ein Schlagstock sichergestellt werden. Der Lenker wird wegen mehrerer Strafrechts- und Verwaltungsdelikte an die Bezirkshauptmannschaft Dornbirn und die Staatsanwaltschaft Feldkirch, sein 17-jhriger Mitfahrer, welcher ebenfalls Drogen konsumiert hatte, wegen bertretung nach dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt werden.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
14.06.2024, Freitag
Vorarlberg
VBG
Brandereignis in Hard
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 14.06.2024 - 07:07

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 13.06.2024 gegen 23.00 Uhr geriet auf einem Firmengelnde in Hard ein vor dem Gebude abgestelltes Elektrofahrzeug in Brand. Das Feuer griff bereits auf das Rolltor des Gebudes ber, konnte jedoch durch die Feuerwehr gelscht werden. Brandursache drfte vermutlich ein technischer Defekt gewesen sein. Durch den Brand wurde niemand verletzt.
Im Einsatz waren:
- Feuerwehr Hard mit 35 Einsatzkrften
- RK mit 8 Einsatzkrften
- Bundespolizei mit 4 Einsatzkrften

Newsquelle: LPD Vorarlberg
13.06.2024, Donnerstag
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall mit Verletzung und Fahrerflucht
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.06.2024 - 13:27

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 97-jhriger Vorarlberger verursachte am Vormittag des 13.06.2024 einen Verkehrsunfall mit Verletzungsfolge in Dornbirn. Der Mann war mit seinem PKW auf der Riedgasse unterwegs und wendete dort sein Fahrzeug. Beim Rckwrtsfahren touchierte der PKW einen 39-jhrigen Fugnger, welcher dadurch leicht verletzt wurde. Der PKW-Lenker setzte seine Fahrt trotzdem fort, konnte jedoch in weiterer Folge ausgemittelt werden. Erhebungen ergaben, dass der 97-Jhrige nicht im Besitz einer gltigen Lenkberechtigung ist.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall mit Verletzung am 04.06.2024 - Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.06.2024 - 08:08

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 04.06.2024 gegen 23.00 Uhr lenkte ein 40-jhriger Mann sein E-Bike auf der Senderstrae in Lauterach Richtung Wolfurt. Dabei wurde der Fahrradfahrer von einem weien PKW mit knappem Seitenabstand berholt. Der 40-Jhrige erschrak und strzte in einen Graben neben der Strae. Dadurch wurde der Fahrradfahrer verletzt. Der Lenker des weien PKWs setzte seine Fahrt fort. Zu einer Berhrung mit dem PKW sei es laut Angaben des Fahrradfahrers nicht gekommen. Der Verkehrsunfall wurde der Polizei erst nachtrglich gemeldet. Die Polizei bittet den Lenker des angefhrten weien PKWs und allfllige andere Unfallzeugen, sich bei der Polizeiinspektion Lauterach zu melden (Tel.: 059 133 8132).

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Alpine Notlage in Mittelberg
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.06.2024 - 08:07

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am Nachmittag des 12.06.2024 stieg ein 33-jhriger Wanderer aus Nordrhein-Westfalen in Mittelberg von der Oberen Derrenalpe in Richtung Obere Spitalalpe ab. Dabei musste der Mann einige Altschneefelder berqueren. Im Zuge dieser Querung war dem Wanderer ein weiterer Abstieg nicht mehr mglich, weshalb er einen Notruf absetzen musste. Der 33-Jhrge konnte unverletzt durch die Mannschaft des Notarzthubschraubers Christophorus 8 geborgen und ins Tal gebracht werden.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Ernennung des neuen Kommandanten der Polizeiinspektion Feldkirch
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.06.2024 - 08:06

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 10. Juni 2024 wurde Karel Mller-Peron in der Polizeischule in Feldkirch feierlich zum neuen Kommandanten der Polizeiinspektion Feldkirch ernannt. Im Beisein von Bezirkshauptmann Herbert Burtscher, Brgermeister Wolfgang Matt und vielen weiteren Ehrengsten berreichte Landespolizeidirektor Hans-Peter Ludescher das Ernennungsdekret an Karel Mller-Peron.
Dem Brgermeister von Feldkirch, Wolfgang Matt, war es ein Anliegen als eine seiner letzten Amtshandlungen Gruworte an den neuen Dienststellenleiter zur richten. Dabei wnschte dieser ihm nur das Beste in seiner Funktion. Dem Bezirkshauptmann von Feldkirch, Herbert Burtscher, war es in seiner Festrede ein besonderes Anliegen, die herausfordernde Arbeit der Polizistinnen und Polizisten im Allgemeinen hervorzuheben und sich fr den tglichen Einsatz zu bedanken. Seit 01. Mai 2024 leitet Karel Mller-Peron die Polizeiinspektion Feldkirch. Er ist seit ber 30 Jahren im Polizeidienst ttig und verfgt ber langjhrige Fhrungserfahrung. Neben dem Dienst auf verschiedenen Polizeiinspektionen in Vorarlberg konnte Karel Mller-Peron auch polizeiliche Erfahrungen bei der Einsatzeinheit Vorarlberg sammeln.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
11.06.2024, Dienstag
Vorarlberg
VBG
Schwerer Arbeitsunfall in Hard:
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 11.06.2024 - 04:08

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am Montagabend dem 10.06.2024 gegen 19.50 Uhr ereignete sich auf dem Gelnde der Firma ALPLA in Hard ein schwerer Arbeitsunfall. Bei Arbeiten an einer CNC-Frsmaschine wurde der rechte Arm eines 24-jhrigen Mitarbeiters unter starken mechanischen Druck eingeklemmt. Der 24-jhrige konnte sich nicht selbst daraus befreien. Durch laute Schreie wurden Arbeitskollegen auf den Unfall aufmerksam, bettigten den Not-Aus-Knopf und leisteten Erste Hilfe. Darber hinaus wurden die Rettung sowie der Notarzt und die Feuerwehr Hard ber den Einsatz informiert. Die Einsatzkrfte der Feuerwehr Hard konnten den Betroffenen nur unter schwierigsten Bedingungen und erst nach etwa 2 Stunden aus der Maschine befreien. Nach der Bergung des Verletzten, wurde dieser umgehend versorgt und mit dem C8 in das LKH Feldkirch verbracht. Der 24-jhrige erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen an dessen rechtem Arm. Die Funktion der Frsmaschine wird als mgliche Ursache des Unfalles untersucht. Aufgrund der Schwere des ggst. Arbeitsunfalles wurde das Arbeitsinspektorat vor Ort hinzugezogen. Unter Einbeziehung der zustndigen Personen fr die Sicherheit in der Firma folgen nun durch das Arbeitsinspektorat noch weitere Erhebungen.
Einsatzkrfte vor Ort: 1 RTW des RK ? 2 Sanitter 2 NEF ? 3 Einsatzkrfte 5 Fahrzeuge der Feuerwehr Hard ? ca. 30 Einsatzkrfte C8 ? 3 Einsatzkrfte
Polizeiinspektion Hard, Tel. +43 (0) 59 133 8125

Newsquelle: LPD Vorarlberg
10.06.2024, Montag
Vorarlberg
VBG
Krperverletzung in Lustenau - Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 10.06.2024 - 15:05

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 8.6.2024, gegen 02:45 Uhr, verlie ein 37-jhriger Mann das Pub Harlekin in Lustenau und geriet vor dem Lokal mit zwei mnnlichen Jugendlichen in einen verbalen Streit. Anschlieend warf einer der Jugendlichen ihm ein Bierglas an den Kopf, wodurch der Mann eine Platzwunde erlitt. Er wurde von der Rettung in das Krankenhaus Dornbirn verbracht. Allfllige Zeugen werden ersucht sich mit der Polizeiinspektion Lustenau in Verbindung zu setzen.
Polizeiinspektion Lustenau, Tel. +43 (0) 59 133 8144

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Frau whrend eines Polizei- und Rettungseinsatzes verstorben
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 10.06.2024 - 11:19

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 08.06.2024 verstarb in den frhen Abendstunden in Lustenau eine weibliche Person aus derzeit unbekannten Grnden im Zuge eines Rettungs- und Polizeieinsatzes. Die Polizei hatte im Vorfeld Rettungskrfte untersttzt, welche versucht hatten, der offensichtlich verwirrten Person Hilfe zukommen zu lassen. Die Staatsanwaltschaft Feldkirch ordnete eine Obduktion an. Die genaueren Umstnde des Einsatzes sind Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Diese Ermittlungen werden, wie vorgesehen, vom Bundesamt zur Korruptionsprvention und Korruptionsbekmpfung (BAK) durchgefhrt.

Rckfragen:

LPD Vorarlberg, Bro ffentlichkeitsarbeit Tel. +43 (0) 59 133 80 1133

Bzgl. BAK:
Ressortsprecher des Innenministeriums Ressortsprecher@BMI.gv.at

Newsquelle: LPD Vorarlberg
09.06.2024, Sonntag
Vorarlberg
VBG
Brand eines Einfamilienhauses in Bartholomberg
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 09.06.2024 - 15:32

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Heute gegen Mittag geriet ein Einfamilienhaus in Bartholomberg aus derzeit unbekannter Ursache in Brand. Augenscheinlich ist der Brand im Obergeschoss des Wohnhauses ausgebrochen. Die Bewohner konnten das Gebude rechtzeitig verlassen und daher wurde niemand verletzt. Das Einfamilienhaus ist bis auf weiteres nicht bewohnbar.
Vor Ort waren die Feuerwehren Bartholomberg, Innerberg, Gantschier, Schruns und St. Gallenkirch mit 140 Einsatzkrften sowie die Rettung mit 10 Personen und zwei Notrzten und das Kriseninterventionsteam im Einsatz.

Polizeiinspektion Schruns, Tel. +43 (0) 59 133 8107

Newsquelle: LPD Vorarlberg
23.05.2024, Donnerstag
Vorarlberg
VBG
Person in Sumpf stecken geblieben;
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 23.05.2024 - 04:53

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 22.05.2024 wurden die Einsatzkrfte um 21.41 Uhr zu einem Rettungseinsatz in Hohenweiler gerufen. Ein 70-jhriger Mann lief seinem ausgerissenen Hund nach. Auf Grund des sumpfhaltigen Bodens bei einem Weiher, war es dem Mann nicht mehr mglich, sich selbststndig aus dem Bachbett zu befreien. Seine Hilferufe wurden schlielich nach 1,5 Stunden durch eine Nachbarin wahrgenommen, welche folglich die Einsatzkrfte alarmierte. Der Mann konnte befreit werden und erlitt eine Unterkhlung sowie leichte Verletzungen. Er wurde durch die Rettung ins LKH Bregenz verbracht.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Hohenweiler, die Wasserrettung, ein Notarztteam samt Rettungswagen und eine Polizeistreife.

Newsquelle: LPD Vorarlberg