logo

Polizeinews aus Vorarlberg:

26.10.2020, Montag
Vorarlberg
VBG
Polizeieinsatz in Buch wegen vermeintlicher Schüsse
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 26.10.2020 - 07:26

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 25.10.2020 gegen 18.00 Uhr kam es zu einem Polizeieinsatz in Buch/Bregenzerwald, bei dem mehrere Streifen im Einsatz waren. In der Landesleitzentrale hatte ein Zeuge gemeldet, mehrere Schüsse im Bereich eines Waldstücks wahrgenommen zu haben. Infolge wurden Straßensperren eingerichtet, Anrainer wurden befragt und der Vorfallsort wurde gründlich durchsucht. Es konnten keine Hinweise auf eine Schussabgabe festgestellt werden, weshalb der Einsatz kurz vor 20:30 Uhr beendet wurde.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
25.10.2020, Sonntag
Vorarlberg
VBG
tödlicher Reitunfall im Bezirk Dornbirn
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 25.10.2020 - 13:23

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Gestern, 24.10.2020, gegen 19:30 Uhr, kam es in einem Reitstall im Bezirk Dornbirn zu einem tödlichen Unfall. Während einem Training auf einem Voltigierbock rutschte eine 10jährige versehentlich von dem Gerät, wodurch ein in der Nähe stehendes, an der Leine geführtes Pferd erschrak und ausschlug. Dabei traf das Tier das Mädchen mit einem der beschlagenen Hinterläufe am Hinterkopf. Die 10jährige wurde mit einem schweren Schädel-Hirntrauma ins Krankenhaus geflogen, wo sie heute ihren schweren Verletzungen erlag.

LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall in Hard
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 25.10.2020 - 10:03

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 24.10.2020, gegen 22:40 Uhr, kam es in Hard zu einem Verkehrsunfall bei dem ein alkoholisierter Pkw-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der 27jährige fuhr auf der Kohlplatzstraße Richtung Fußach und wollte in der Uferstraße einbiegen. Der Mann war offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, verlor die Herrschaft über das Fahrzeug und prallte erst gegen eine Straßenlaterne, dann gegen einen Baum. Der Lenker gab an, nicht verletzt worden zu sein. Das Fahrzeug wurde allerdings im Frontbereich erheblich beschädigt.

Polizeiinspektion Hard, Tel. +43 (0) 59 133 8125

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Vermutliche Brandstiftung, brennende Papiercontainer in Lustenau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 25.10.2020 - 06:13

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 25.10.2020 gegen 01:50 Uhr bemerkte ein Zeuge, der auf dem Heimweg war, zwei brennende Papiercontainer im Birkenweg 10 beim dortigen Containerplatz. Der Zeuge verständigte umgehend die Feuerwehr und rollte die in Vollbrand stehenden Container weg vom Containerplatz, um ein Übergreifen des Feuers auf das dahinter befindliche Carport zu verhindern. Das Feuer wurde in weiterer Folge durch die Freiwillige Feuerwehr Lustenau gelöscht. Eine Fahndung nach einer möglichen Täterschaft im Nahbereich durch die Polizei verlief negativ. Durch den Brand wurden zwei Papiercontainer völlig zerstört sowie der rund um den Containerplatz befindliche Holzzaun beschädigt. Eingesetzte Kräfte: Bundespolizei: 2 Beamte Freiwillige Feuerwehr Lustenau: 3 Fahrzeuge, 20 Einsatzkräfte

Newsquelle: LPD Vorarlberg
24.10.2020, Samstag
Vorarlberg
VBG
Alicia Janine Feigl, geb. 2005, aus Mäder, Abgängigkeit
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 24.10.2020 - 18:19

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Alicia Janine Feigl, geb. 2005, aus Mäder ist seit 19.10.2020 abgängig und für ihren Vater nicht mehr erreichbar. Möglicherweise ist sie in Wien aufhältig. Alicia Janine Feigl ist 157 cm groß, schlank, sie hat braune Haare (Langhaarschnitt). Sie trägt dunkle Kleidung. Hinweise zum Aufenthalt werden an das Landeskriminalamt Bregenz oder die Polizeiinspektion Altach erbeten.

Zusatz: ein aktuelles Bild von Alicia Feigl wurde in der per Email versendeten Pressemitteilung übermittelt.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung auf der S 16
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 24.10.2020 - 17:18

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 24.10.2020 gegen 08.15 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mann mit seinem Beifahrer auf der S16 in Fahrtrichtung Tirol. Auf Höhe des StrKm 45,00 geriet er mit seinem PKW aus ungeklärter Ursache über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der dortigen Leitschiene. In weiterer Folge wurde der PKW über beide Fahrbahnen geschleudert und kam dort, nach der Kollision mit einer Betonleitwand, zum Stillstand. Der Lenker erlitt leichte Verletzungen, sein Beifahrer blieb unverletzt. Die S16 wurde im Bereich der Auf- und Abfahrten Wald am Arlberg aufgrund der Fahrzeugbergung und der Aufräumarbeiten für ca. eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Eine
Ausleitung des Verkehrs erfolgte durch die Feuerwehr Wald am Arlberg. Die FFW Wald am Arlberg war mit 17 Männern/Frauen und 3 Fahrzeugen im Einsatz.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall mit Verletzung auf Schutzweg in Bregenz, Weidachstraße
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 24.10.2020 - 10:56

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 41-jähriger Fahrzeuglenker fuhr mit seinem PKW am 23.10.2020 gegen 19:00 Uhr entlang der Weidachstraße in Fahrtrichtung Landstraße. Auf Höhe der Kirche St. Kolumban überquerte ein 13-Jähriger mit seinem E-Scooter einen Schutzweg. Vermutlich aufgrund des Regens sowie der Dunkelheit (schlechte Sicht) übersah der Fahrzeuglenker den Jugendlichen und es kam zu einer Kollision. Der Jugendliche wurde verletzt und mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
23.10.2020, Freitag
Vorarlberg
VBG
Aufbrechen und Entwendung von Zeitungskassen
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 23.10.2020 - 08:51

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

An den vergangenen beiden Wochenenden vom 11. auf den 12. und vom 18. auf den 19. Oktober jeweils Sonntag auf Montag, wurden durch eine bislang unbekannte Täterschaft mehrere Kassen von Zeitungstaschen in Lingenau, Alberschwende, Egg und Bezau entwendet. Dabei wurde durch die Täterschaft ein Sicherungsbügel aus Metall aufgebrochen, wodurch insgesamt 7 Stück Kassen nachfolgend abgenommen wurden. Die entwendeten Zeitungskassen befanden sich jeweils direkt an den Hauptverkehrswegen. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Egg erbeten.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
22.10.2020, Donnerstag
Vorarlberg
VBG
Einbrüche haben Saison
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 22.10.2020 - 08:10

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Wenn die Tage kürzer werden und die Dunkelheit früher hereinbricht, steigt das Risiko für Dämmerungseinbrüche.
Die Polizei geht mit Maßnahmen dagegen vor und warnt vor möglichen Gefahren. In den Herbst- und Wintermonaten von November bis März steigt die Zahl der Dämmerungseinbrüche.
Kriminelle nutzen die früher einbrechende Dunkelheit aus, um sich Zugang zu Häuser und Wohnungen zu verschaffen ? besonders dann, wenn keine Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind oder Zeichen der Abwesenheit sichtbar sind. Die Einbrüche passieren häufig zwischen 16 und 21 Uhr, zumeist freitags oder samstags, wenn die Täter annehmen, dass niemand zu Hause ist. Zumeist geraten Objekte ins Visier der Kriminellen, die in der Nähe von Hauptverkehrsrouten liegen und von wo die Täter rasch flüchten können ? ebenso Siedlungsgebiete mit schwer einsehbaren Wohnungen. Die Täter nutzen dabei jede Möglichkeit, um in das Objekt zu gelangen und zwängen Terrassentüren Fenster oder Kellerzugänge auf.

Saison 2020/21
Auch in der kommenden Saison wird der Schwerpunkt in der Prävention, den Ermittlungen und der Tatortarbeit liegen. Ein wichtiger Punkt der Präventionsarbeit ist, die Bevölkerung nicht nur zu mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit aufzurufen, sondern auch zu mehr Wahrnehmungsmeldungen zu bewegen, denn nur durch die Mithilfe der Bevölkerung können Delikte verhindert, Kriminelle gestoppt und zur Rechenschaft gezogen werden. Zum anderen, also nicht sichtbar für die Bevölkerung, werden zusätzliche zivile Bestreifungen stattfinden.

Melden Sie Auffälligkeiten
Ein wichtiger Faktor zur Bekämpfung der Dämmerungseinbrüche die Aufmerksamkeit der Bevölkerung. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten in der Umgebung oder verdächtigen Wahrnehmungen sollte immer umgehend die Polizei in Kenntnis gesetzt werden. Durch rasche und vor allem zeitnahe Meldungen kann den Tätern präventiv entgegengewirkt werden.

Tipps der Polizei
? Fenster schließen und Terrassen- und Balkontüren versperren, auch wenn man nur kurz weggeht.
? Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder für die Innen- und Außenbeleuchtung verwenden.
? Durch eine gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe können Einbrüche verhindert werden.
? Verdächtiges der Polizei melden.
? "Einstiegshilfen" wie Leitern oder Sessel, die Einbrecher leicht nützen können, um in das Objekt zu gelangen, unbedingt wegräumen.
? Sichtschutz vermeiden, der dem Täter ein ungestörtes Einbrechen ermöglicht.
? Terrassentüren sichern und nur hochwertige Schlösser und Schließzylinder einbauen lassen.

Tipps bei anwesendem Täter
? Den Eindruck erwecken, dass man nicht allein ist, indem man einen Namen ruft ? zum Beispiel: "Helmut, hörst Du das?"
? Licht aufdrehen.
? Dem Täter die Flucht ermöglichen, sich ihm nicht in den Weg stellen.
? Sich möglichst viele Details vom Erscheinungsbild des Täters einprägen.
? Die Polizei unter 133 rufen und bekannt geben, wie viele Täter es waren und in welche Richtung sie geflüchtet sind. Halten Sie die telefonische Verbindung mit der Polizei.

Nach dem Einbruch
? Ruhe bewahren und die Polizei unter 133 anrufen. Telefonische Verbindung mit der Polizei halten und den Instruktionen folgen.
? Verändern Sie nichts und berühren Sie keine Gegenstände.

Weitere Tipps finden Sie unter https://bundeskriminalamt.at/202/Eigentum_schuetzen/start.aspx.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
21.10.2020, Mittwoch
Vorarlberg
VBG
Einbruchsdiebstahl in Hohenems ? Täter konnte ausgeforscht werden
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 21.10.2020 - 13:50

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

In der Zeit vom 03. bis 07.10. verübte eine vorerst unbekannte Täterschaft einen Einbruchsdiebstahl in ein Einfamilienhaus in Hohenems. Dabei wurde Bargeld, diverse Schmuckstücke und mehrere Bankomatkarten gestohlen. In Summe entstand den Geschädigten ein Schaden von mehr als Euro 16.000,--. Beamte der Polizeiinspektion Hohenems ist es gelungen, bei mehreren Bargeldbehebungen mittels der gestohlenen Bankomatkarten, Lichtbilder des vermeintlichen Täters sicherzustellen. Nach einer vom Landeskriminalamt Vorarlberg veranlassten Öffentlichkeitsfahndung, konnte dank der Aufmerksamkeit eines ÖBB-Zugbegleiters (Kontrolleur) ? er erkannte die Person im Zug, welche von Bludenz nach Bregenz unterwegs war - aufgrund der Fahndungsfotos und verständigte die Polizei. Der Verdächtige konnte in Folge beim Eintreffen des Zuges beim Bahnhof Bregenz festgenommen werden. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 42-jährigen in Dornbirn wohnhaften serbischen Staatsangehörigen. In seiner Befragung zeigte sich der Mann zum gegenständlichen Sachverhalt jedoch nicht geständig. Bei einer durch die Staatsanwaltschaft Feldkirch angeordneten Hausdurchsuchung der Wohnung des Verdächtigen, konnten allerdings mehrere Beweismittel sichergestellt werden. Über Anordnung des Staatsanwaltes wurde der Mann in die Justizanstalt eingeliefert.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verwüstung einer Öffentlichen Toilette in Hard ? Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 21.10.2020 - 05:48

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

In der Zeit vom 18.10.2020, 16:30 Uhr bis 19.10.2020, 08:00 Uhr begaben sich vermutlich mehrere bislang unbekannte Täter zur unversperrten öffentlichen Toilette in Hard beim Pumpwerk zwischen Mittelweiherburg 2 und Mittelweiherburg 3. In der Toilette wurde Glas zerschlagen (vmtl Bierflaschen) und das Toilettenpapier herausgespult. Weiters bemalte die Täterschaft sämtliche Wände mit diversen Zeichnungen und Aufschriften. Die Wände wurden unteranderem mit den Worten "Kurdistan, bboy-juki1, @j_juckts19" beschriftet. Die Polizeiinspektion Hard ersucht, Personen, welche zweckdienliche Angaben zu dieser Sachbeschädigung machen können, sich zu melden.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
LKW rutscht über Fahrbahnrand. Insassen eingeklemmt.
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 21.10.2020 - 05:00

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am Nachmittag des 20.10.2020 war ein mit Getränken beladener LKW in St Gallenkirch entlang eines Güterweges, in Richtung Garfrescha unterwegs. Aus unbekannter Ursache, rutschte dieser über den linken Fahrbahnrand ab und stürzte anschließend etwa 4-5m in den angrenzenden Wald. Dort blieb das Fahrzeug dann an mehreren Bäumen hängen.

Der Fahrer und Beifahrer, welche in der Fahrerkabine eingeklemmt wurden, konnten durch die Ortsfeuerwehr St Gallenkirch befreit werden. Die beiden Insassen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Bludenz und mit dem C8 in das LKH Feldkirch eingeliefert.

Die Bergung des komplett beschädigten und vollbeladenen LKW dauerte etwa 7 Stunden an.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
20.10.2020, Dienstag
Vorarlberg
VBG
Mögliche Giftköder in Lauterach
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 20.10.2020 - 17:06

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Bereits im August 2020 kam es in Lauterach zu 3 Mitteilungen über Katzen, welche Vergiftungserscheinungen vorwiesen. Nun wurde bekannt, dass es neuerlich zu einem ähnlichen Vorfall in Lauterach gekommen ist.

Am 16.10.2020 teilte ein Katzenbesitzer mit, dass seine Katze aus unbekannten Gründen verstorben sei. Nachdem bei der Nachbarskatze ebenfalls Vergiftungserscheinungen auftraten, wurde das Blut des Tieres untersucht. Es konnte der Wirkstoff "Alpha-Chloralose" nachgewiesen werden. Da dieser Wirkstoff auch in Rattengift verwendet wird, liegt der Verdacht nahe, dass Giftköder zum Einsatz gebracht wurden.

Die Vorfälle ereigneten sich im Bereich des Badweges in Lauterach.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Brand einer Acetylengasflasche
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 20.10.2020 - 16:15

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 20.10.2020 gegen 14:30 Uhr stellte ein Arbeiter auf einer Baustelle in Hohenems die Rauchentwicklung einer Acetylengasflasche fest. Nachdem der Arbeiter die Flasche sofort auf ein angrenzendes Feld verbrachte, wurde sie durch die bereits alarmierte FFW Hohenems gekühlt.
Da der Zersetzungsprozess der Gasflasche bereits eingetreten war und keine andere Möglichkeit zur Gefahrenabwehr bestand, wurde diese durch ein Exekutivorgan beschossen, wodurch sich die Flasche entzündete. Die Gasflasche konnte anschließend durch die FFW Hohenems gelöscht werden.
Durch den Vorfall wurde niemand verletzt oder gefährdet.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall mit Verletzung in Sulz
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 20.10.2020 - 15:49

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 20.10.2020 um 05.55 Uhr fuhr eine 47-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der L50 in Sulz in Fahrtrichtung Weiler. Vor ihr fuhr ein Abfallsammelfahrzeug in dieselbe Richtung. Auf den hinteren Stehpodesten des Abfallsammelfahrzeuges befanden sich zwei Arbeiter. Auf Höhe HSNr. 13 hielt der Lkw an, um Müll vom Straßenrand aufzuladen. Die nachkommende Pkw-Lenkerin fuhr aus bislang unbekannter Ursache auf den stehenden Müllwagen auf. Dadurch wurde einer der beiden Arbeiter zwischen dem Pkw und den Müllwagen eingeklemmt und schwer an den Beinen verletzt. Er wurde mit der Rettung ins LKH Feldkirch eingeliefert.
Polizeiinspektion Sulz, Tel. +43 (0) 59 133 8161

Newsquelle: LPD Vorarlberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen