logo

Polizeinews aus der Steiermark:

04.12.2022, Sonntag
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ? Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.12.2022 - 19:11

Graz |
Graz, Bezirk Geidorf. ? Sonntagnachmittag, 4. Dezember 2022, wurde ein 78-Jhriger sowie eine 81-Jhrige am Fahrbahnrand von einem Pkw erfasst und dabei verletzt. Der unbekannte Lenker beging Fahrerflucht.

Gegen 16:30 Uhr stellte ein 78-Jhriger seinen Pkw in der Heinrichstrae parallel zum Fahrbahnrand ab. In weiterer Folge ffnete er die hintere Fahrzeugtr und half der 81-Jhrigen aus dem Fahrzeug. Der Mann war ihr beim Anziehen ihres Mantels behilflich. Als die beiden neben dem abgestellten Pkw zum Gehsteig gehen wollten, wurden sie von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst und kamen zu Sturz. Beide wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins LKH Graz gebracht.

Der unbekannte Pkw-Lenker beging Fahrerflucht. Vor Ort konnte der rechte Auenspiegel mit Gehuse des flchtigen Pkw sichergestellt werden. Es drfte sich dabei um einen Audi A6 Limousine oder Kombi (Baujahr 2011-2018) oder um einen Audi A6 RS (Baujahr 2013 bis dato) handeln.

Die Verkehrsinspektion Graz-1 bittet unter der Telefonnummer 059 133/65 4100 um sachdienliche Hinweise.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Brandereignis
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.12.2022 - 17:10

Leoben |
Proleb. ? In einer Garage brach Sonntagnachmittag, 4. Dezember 2022, ein Brand aus. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 12:30 Uhr heizte ein 57-Jhriger seinen in der am Haus angebauten Garage befindlichen Kanonenofen an und begab sich wieder ins Haus. Etwa eine Stunde spter nahm seine 61-jhrige Lebensgefhrtin Rauch aus der Garage wahr und verstndigte den Notruf.

Das neben dem Ofen gelagerte Holz drfte sich entzndet haben. Der Brand konnte von den beiden Personen selbststndig gelscht werden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
"Falscher Polizist": Erneut Festnahmen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.12.2022 - 04:56

Graz |
Steiermark. ? In der Nacht auf Dienstag, 22. November 2022, gelang es steirischen Polizisten, neuerlich zwei tatverdchtige Betrger - Modus "Falscher Polizist" - festzunehmen. Den Mnnern (24, 26) werden mehrere einschlgige Straftaten zur Last gelegt. Dass "Falsche Polizisten" aber auch weiterhin aktiv sind, beweisen neuerlich vollendete Betrugshandlungen, begangen am 24. und 29. November 2022.

Wie die Polizei in Form von Presseaussendungen immer wieder warnt finden seit der KW 46 wieder vermehrt Betrugsversuche, vorwiegend im Ballungsraum Graz statt. Dabei kam es auch zu zwei vollendeten Straftaten. In enger Zusammenarbeit von Kriminalisten des Landeskriminalamtes Steiermark und des Stadtpolizeikommandos Graz konnten gezielte Fahndungs- und Ermittlungsmanahmen getroffen werden. Dabei zeigten sich Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekmpfung der Straenkriminalitt (EGS) und vor allem die rtlich zustndigen Polizeiinspektionen Liebenau und Jakomini besonders engagiert.

Opfer reagierte vorbildlich
Am Montagabend, 21. November 2022, erhielt eine 81-jhrige Grazerin einen Anruf eines falschen Polizisten. Die Frau reagierte geistesgegenwrtig, stimmte einer bergabe von Wertgegenstnden zu und verstndigte zugleich die Polizei (133). Grazer Polizisten fhrten daraufhin an der Wohnung des vermeintlichen Opfers gezielte Fahndungsttigkeiten durch. Kurze Zeit darauf trat der 24-jhrige Tter, ein in Deutschland lebender Trke, in Erscheinung. Bei der fingierten bergabe von Wertgegenstnden kam es an der Wohnungstre zur Festnahme. Darber hinaus gelang es auch einen zweiten Tter in der Nhe des Tatortes anzuhalten. Bei diesem 26-jhrigen Deutschen handelt es sich um einen Mittter. Der Mann befand sich in der Nhe des Tatortes in einem Taxi.

Festgenommen
Kriminalbeamte der Grazer Polizei, des Landeskriminalamtes Steiermark sowie die Beamten der Polizeiinspektionen Liebenau und Jakomini, fhrten sofort eine zielfhrende Ermittlungsarbeit durch. ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz kam es zu einer Hausdurchsuchung in einem angemieteten Appartement in Graz. Im Zuge dieser Manahmen konnte in einer Dunstabzugshaube, Betrugsbeute in Form von Goldmnzen und Schmuck sichergestellt werden. Dabei drfte es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um Wertgegenstnde von bereits vollendeten Betrugsdelikten aus der KW 46 handeln.

Faktenlage fhrte zu Gestndnissen
Mit der Beweislage konfrontiert zeigten sich die beiden Festgenommenen zur Straftat am 21. November 2022 und auch zu weiteren Straftaten, Modus "Falscher Polizist", gestndig. Derzeit laufen diesbezglich die weiteren erforderlichen Ermittlungen. Die beiden Tter befinden sich in der Justizanstalt Graz-Jakomini.

Ermittler bedanken sich bei 81-jhrigem Opfer
"Die Frau reagierte absolut richtig. Wir mchten uns fr ihr couragiertes Verhalten bedanken. Whrend die Frau den Anruf des Tters erhielt, verstndigte sie bereits mit einem zweiten Telefon die Polizei (133). Absolut professionell und sehr clever. So konnten wir zielgerichtet agieren. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Graz knnen wir somit weiterhin dieser Kriminalittsform entsprechend entgegentreten", so ein Ermittler.

Einfallsreiche Tuschungshandlungen: Warnung der Polizei
Donnerstagnachmittag, 24.November 2022, wurde eine 77-jhrige Grazerin von "Falschen Polizisten" getuscht. Ein Telefonanruf, kombiniert mit einer weinerlichen weiblichen Stimme, sorgte beim Opfer fr Emotionen. Kurz darauf wurde die 77-Jhrige mit einem "Polizisten der Polizeiinspektion Schmidgasse" verbunden. Der unlngst bereits bekannte Trick, die unlngst bekannte Tathandlung: "Eine Freundin des Opfers habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Sie bentige Geld, sonst msse sie in Untersuchungshaft." Unterstrichen wurde das Gesprch, indem das Opfer zustzlich auch noch von einem "Falschen Oberstaatsanwalt" telefonisch kontaktiert wurde. Das unter Druck gesetzte Opfer stimmte schlielich im Innenhof ihrer Wohnadresse (Bezirk Jakomini) einer bergabe von Bargeld und Wertgegenstnden zu. Ein unbekannter Tter holte die Betrugsbeute im Wert von mehreren zehntausenden Euro ab und ging in Richtung Schnaugrtel davon.

Tter reagieren mit abgewandelten Tuschungshandlungen
Dienstagvormittag, 29. November 2022, erhielt eine 88-jhrige Grazerin einen Anruf eines "Goldmnzenberprfers". Dieser msse die im Besitz des Opfers befindliche Goldkassetten auf deren Echtheit berprfen. Dazu soll die 88-Jhrige die Goldkassetten einfach vor ihre Wohnungstre stellen. Die Grazerin stimmte zu. Als die Frau gegen Mittag den Diebstahl bemerkte, erstatten sie bei der Polizeiinspektion Eggenberg die Anzeige. Der Schaden betrgt einige zehntausend Euro.

Neuerlicher Appell an die Bevlkerung
? Erkennen Sie einen "Falschen Polizisten" bereits an den bekannten Tathandlungen!
? Seien Sie bei Personen, die Sie nicht kennen misstrauisch!
? Untersttzten Sie die Arbeit der Polizei!
? Verstndigen Sie bereits whrend des Betrugsversuches die "echte" Polizei 133!
? Spielen Sie niemals den Helden und folgen Sie den Anweisungen der "echten" Polizei!

Newsquelle: LPD Steiermark
03.12.2022, Samstag
Steiermark
STMK
Zimmerbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 03.12.2022 - 05:08

Graz |
Bezirk Sankt Leonhard. ? Freitagnacht, 2. Dezember 2022, kam es in einer grazer Wohnung zu einem Zimmerbrand. Der Brand konnte erst durch die Feuerwehr gelscht werden.

Gegen 22:20 Uhr geriet ein Zimmer in einer grazer Wohngemeinschaft in Brand. Laut Aussagen der Bewohner drften angezndete Kerzen vor einem Bcherregal der Grund fr das Feuer gewesen sein.
Man habe vor dem zu Bett gehen die Kerzen nicht ausgedmpft. Gottseidank konnte das Feuer von einer der WG-Bewohnerinnen bemerkt werden. So wurde umgehend die Berufsfeuerwehr Graz und in dem Zuge auch die Polizei verstndigt.
Lschversuche der Bewohner blieben vergebens. Erst durch den Einsatz der Feuerwehr konnte kurz nach Eintreffen auch das "Brand aus" gegeben werden.

Laut dem Oberbrandmeister, sei das betroffene Zimmer nun aber unbewohnbar.
Nach derzeitigem Stand sind keine der dort wohnenden Personen verletzt worden.

Newsquelle: LPD Steiermark
02.12.2022, Freitag
Steiermark
STMK
Einbrecher von Polizisten gestellt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 20:21

Murtal |
Plstal. ? Zwei Polen werden beschuldigt Donnerstagnacht, 01. Dezember 2022, innerhalb eines Gewerbeparks in eine Garage, sowie in eine Lagerhalle eingebrochen zu sein. Die Polizisten konnten die Einbrecher vor Ort stellen.

Die beiden polnischen Kraftfahrer (45 und 29 Jahre alt) werden beschuldigt durch gewaltsames Aufbrechen eines Fensters und mehreren Schiebetren, in die Gebudestrukturen eines Gewerbeparks eingebrochen zu sein.
Aus den Lagerrumen wurden Werkzeuge bzw. andere Gerte gestohlen und anschlieend im Lastwagen der Fahrer verstaut.

Missgeschick beim Verladen der Beute
Die Diebe verloren allerdings beim Verladevorgang den Fahrzeugschlssel und konnten somit das Fahrzeug nicht mehr vom Tatort wegbewegen.
Beim Eintreffen der Polizei konnten beide Beschuldigten vor Ort gestellt werden.

Smtliches Diebesgut wurde sichergestellt und die Beschuldigten sind gestndig.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Schwerer Betrug im Internet - Tradingplattform
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 19:56

Bruck-Mrzzuschlag |
Deuchendorf. ? ber mehrere Monate hinweg ereignete sich ein schwerer Betrug im Internet. Das Opfer berwies der angeblichen Handelsplattform im Netz einen sehr hohen Eurobetrag im fnfstelligen Bereich.

Im Zeitraum zwischen September 2022 und Dezember 2022 wurde ein 77-Jhriger sterreicher von unbekannten Betrgern aus dem Internet hinters Licht gefhrt. Ihm wurden von einer seris wirkenden Handels- und Anlageplattform hohe Renditen versprochen. So berwies das Opfer innerhalb von ein paar Monaten einen sehr hohen fnfstelligen Eurobetrag auf die Internetseite. Als er aber sich seine hohen Gewinne auszahlen lassen wollte, wurde ihm von der Tradingplattform verweigert. Zuerst solle er einen weiteren hohen Geldbetrag berweisen, bevor es berhaupt zu einer Auszahlung kommen kann.

Auch hatte das Opfer mehrmals Kontakte mit verschiedenen "Mitarbeitern" der Plattform. Die Kontakte liefen ber verschiedene in- und auslndische Telefonnummern.

Die berweisungen selbst gingen auf verschiedene schwedische und franzsische Konten ein.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Brand in Pflegeheim
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 11:58

Graz |
Bezirk St. Peter. ? Freitagfrh, 2. Dezember 2022, kam es in der Kche eines Pflegeheims zu einem Brand. Zwei Personen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 08.00 Uhr kam es aufgrund von erhitztem Speisel verdnnt mit Wasser zu einer Stichflamme in der Kche. Beim Versuch die Flammen zu lschen, erlitt eine 41-Jhrige aus dem Bezirk Graz-Umgebung Verbrennungen. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung in der Kche des Heims.

Die 41-Jhrige und ein weiterer 41-Jhriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung wurden vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Graz verbracht. Der Rauch drang nicht zu den Bewohnern des Heims. Die Berufsfeuerwehr Graz war mit 23 Krften im Einsatz. Es entstand ein Gesamtschaden in noch unbekannter Hhe.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Kfz-Kennzeichentafeln und Verkehrszeichen gestohlen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 10:48

Graz |
Graz. ? Ein 25-jhriger Grazer steht im Verdacht, elf Kennzeichentafeln, mehrere Verkehrszeichen sowie einen Konventionsreisepass gestohlen zu haben. Er und seine 23-jhrige Lebensgefhrtin werden angezeigt.

Bei einer Anzeigenaufnahme (versuchter Wohnungseinbruch) Mitte November 2022 wurden in der Wohnung des 25-jhrigen Opfers und nunmehr Beschuldigten vier als gestohlen oder verloren gemeldete Kennzeichentafeln vorgefunden und sichergestellt. Da kurz darauf erneut eine Kennzeichentafel als gestohlen gemeldet worden war, fiel der Verdacht auf den 25-Jhrigen. Bei seiner Einvernahme Anfang Dezember 2022 stimmte er einer freiwilligen Nachschau in seiner Wohnung zu. Dabei konnten die Beamten weitere sieben als gestohlen oder verloren gemeldete Kennzeichentafeln, einen entfremdeten Konventionsreisepass sowie fnf Verkehrszeichen (Baustellentafel, Einfahrt freihalten, Halten und Parken verboten und Zusatztafeln) vorfinden und sicherstellen.

Wie die Ermittlungen ergaben, drften drei dieser Verkehrszeichen von der 23-jhrigen Lebensgefhrtin des 25-Jhrigen gestohlen worden sein.

Beide Tatverdchtigen werden auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Sperren bei den Grenzbergngen Sicheldorf und Mureck aufgrund von Bauarbeiten
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 08:54

Sdoststeiermark |
Laut Mitteilung der Fachabteilung Straenerhaltungsdienst ? Regionalleitung Feldbach kommt es im Dezember 2022 zu folgenden Sperren bei den Grenzbergngen Sicheldorf und Mureck:

Grenzbergang Sicheldorf ? Landesstrae 205:

Beim Grenzbergang Sicheldorf wird auf Slowenischer Seite am 5.12.2022 23:00 Uhr bis 06.12.2022 05:00 Uhr asphaltiert. Die Strae ist in dieser Zeit komplett gesperrt. Die Straenmeisterei Mureck richtet auf sterreichischer-Seite eine Umleitung ein.
Ausweichtermine (bei schlechter Witterung): 6.12 bzw. 7.12.2022

Grenzbergang Mureck ? Landesstrae 214:

Am 12.12.2022 ist in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr die Brckenprfung der Murbrcke in Mureck durch den STED geplant. In dieser Zeit ist die Murbrcke gesperrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Kollision zwischen Pkw und E-Scooter
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 08:31

Graz |
Bezirk Geidorf. ? Bei einer Kollision zwischen einem Pkw und einem 45-jhrigen E-Scooter-Lenker Donnerstagnacht, 1. Dezember 2022, wurde der 45-Jhrige schwer verletzt.

Gegen 23:30 Uhr war ein 26-jhriger Grazer mit einem Pkw auf der Heinrich-Casper-Gasse in stliche Richtung unterwegs und beabsichtigte bei Grnlicht die Kreuzung mit der Vogelweiderstrae geradeaus zu berqueren. Zur gleichen Zeit fuhr ein 45-jhriger Grazer mit seinem E-Scooter auf der Vogelweiderstrae (Vorrang geben) in nrdliche Richtung und wollte ebenfalls die Kreuzung geradeaus berqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision zwischen den Beiden. Der 45-Jhrige kam zu Sturz und wurde schwer verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung ins LKH Graz eingeliefert. Ein mit ihm durchgefhrter Alkotest verlief positiv.

Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall nach "Spritztour"
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 06:22

Graz |
Graz/A9. ? Mittwochabend, 30. November 2022, kam es zu einem Verkehrsunfall. In dem Fahrzeug befanden sich fnf Insassen. Das Fahrzeug und die angebrachten Kennzeichentafeln wurden zuvor gestohlen.

Gegen 18.45 Uhr kam es auf der A9 Phyrnautobahn in Fahrtrichtung Linz-Spielfeld zu einem Verkehrsunfall. Die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Graz-West fanden einen rundum stark beschdigten Pkw vor. Die fnf Insassen (13 bis 22 Jahre alt) befanden sich bereits auerhalb des Fahrzeuges. Der Lenker (22 aus Graz) des Fahrzeuges gab an, dass er keine Lenkberechtigung besitze. Ebenfalls sagte er, dass er nicht wisse, wem der Pkw gehre. Sie wollten lediglich eine "Spritztour" damit machen. Der Unfallhergang ist bislang noch Gegenstand laufender Ermittlungen.

Kriminalreferat Graz ermittelt

Wie weitere Ermittlungen von Beamten des Kriminalreferats Graz ergaben, versuchten die fnf Personen zuvor bei mehreren Fahrzeugen ob diese versperrt sind. Das Unfallfahrzeug war unversperrt und der Schlssel befand sich im Fahrzeuginneren. Die Kennzeichentafeln entfernten die groteils Jugendlichen und tauschten sie gegen andere gestohlene Kennzeichentafeln aus.

Die Autoinsassen wurden vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Graz Kinderklinik verbracht.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Widerrechtliche Bargeldbehebungen angezeigt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 05:56

Leoben |
Ein 21-Jhriger steht im Verdacht, mehrere Monate lang wiederholt die Bankomatkarte einer 59-Jhrigen ber 60 Mal entwendet und damit Bargeldbehebungen gettigt zu haben. Es entstand ein Schaden in Hhe von mehreren Zehntausend Euro.

Am 29. November 2022 zeigte eine 59-Jhrige in Begleitung des 21-jhrigen Freundes ihrer Tochter aus dem Bezirk Leoben bei der Polizei an, dass es auf zwei ihrer Bankkonten unerklrbare und widerrechtliche Bargeldbehebungen gegeben habe. Diese wurden an verschiedenen Bankomaten im Bezirk Leoben durchgefhrt. Nach einer Auswertung der Videoaufzeichnungen der betroffenen Bankautomaten, konnte der 21-jhrige Freund der Tochter als Tatverdchtiger ausgeforscht werden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen habe der Mann die Bankomatkarten der 59-Jhrigen mindestens 64 Mal entwendet und mehrere Zehntausend Euro behoben. Der Tatverdchtige zeigte sich bei seiner Einvernahme gestndig und gab an, Verluste im Glcksspiel gemacht zu haben. Der 21-Jhrige wurde auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Kind von Pkw erfasst
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2022 - 05:25

Graz |
Bezirk Eggenberg.? Donnerstagnachmittag, 1. Dezember 2022, wurde eine Neunjhrige aus Graz auf einem Schutzweg von einem Pkw erfasst und kam dabei zu Sturz. Sie verletzte sich bei dem Unfall schwer.

Eine 82-Jhrige aus Graz-Umgebung war gegen 16:30 Uhr mit ihrem Pkw in der Peter-Tunner-Gasse in Richtung Alte Poststrae unterwegs. Zur selben Zeit berquerte eine Familie auf Hhe Peter-Tunner-Gasse 44 (gegenber einer Supermarktfiliale) den dort befindlichen Schutzweg: Whrend der 43-jhrige Vater und sein Sohn die Strae bereits berquert hatten, befand sich die neunjhrige Tochter noch auf dem Schutzweg. Dort wurde sie von dem Pkw erfasst und kam daraufhin zu Sturz. Das Mdchen trug bei dem Unfall schwere Verletzungen davon und wurde in die Kinderklinik des LKH Graz eingeliefert. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
01.12.2022, Donnerstag
Steiermark
STMK
Zwei Fugnger von Pkw erfasst
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 19:18

Graz-Umgebung |
Gratwein-Strassengel ? Donnerstagnachmittag, 1. Dezember 2022, wurden zwei 81-jhrige Fugnger aus Graz beim berqueren der Fahrbahn von einem Pkw erfasst und dabei lebensbedrohlich bzw. schwer verletzt.

Ein 53-Jhriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung war gegen 16:30 Uhr mit seinem Pkw auf der Grazer Strae aus Richtung Graz kommend in Fahrtrichtung Judendorf (Ortskern) unterwegs. Zeitgleich berquerte ein Ehepaar auf Hhe Grazer Strae 43 die Fahrbahn.

Der Pkw-Lenker drfte den Mann und die Frau laut eigenen Angaben bersehen haben und erfasste sie frontal mit seinem Fahrzeug. Bei dem Unfall trug die 81-Jhrige schwere Verletzungen davon. Ihr gleichaltriger Gatte wurde lebensbedrohlich verletzt. Beide befinden sich im LKH Graz.
Ein bei dem Lenker durchgefhrter Alkoholtest verlief positiv.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Brandursachenermittlung
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 15:08

Murau |
Stadl-Predlitz. ? Wie berichtet kam es Mittwochnachmittag, 30. November 2022, zu einem Grobrand. Nun liegt das Ergebnis der Brandursachenermittlung vor.

Die Brandursachenermittlung durch den Bezirksbrandermittler der Polizeiinspektion Neumarkt und die Sachverstndigen der Landesstelle fr Brandverhtung ergab, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit im Bereich einer Selche ausbrach. Von dort breitete sich das Feuer auf das gesamte Carport und anschlieend auf das Wohnhaus aus. Der Schaden wird auf eine siebenstellige Euro-Summe geschtzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Ruberischer Diebstahl
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 13:59

Liezen |
Stainach, Bezirk Liezen. ? Mittwochvormittag, 30. November 2022, versuchten zwei Tatverdchtige die Geldbrse einer 79-Jhrigen zu stehlen. Die Tter wurden festgenommen.

Gegen 10.30 Uhr stahlen zwei rumnische Staatsbrgerinnen (21 und 26 Jahre alt) in einem Lebensmittelgeschft die Geldbrse einer 79-Jhrigen aus dem Bezirk Liezen. Eine bislang unbekannte Zeugin beobachtete den Diebstahl und sprach die Tterinnen daraufhin an. Eine Mitarbeiterin griff ein und versuchte die zwei Tterinnen bis zum Eintreffen der Polizei anzuhalten. Die Tterinnen konnten sich loseisen und flchteten. Zuvor legten sie die gestohlene Geldtasche wieder zurck an ihren ursprnglichen Platz.

Durch Beschreibungen der Tter und des Fluchtfahrzeuges konnten die unmittelbaren Tatverdchtigen samt Fahrer von Beamten der Polizeiinspektion Schladming angehalten und anschlieend festgenommen werden.

Die 21-Jhrige und die 26-Jhrige festgenommen und ins Anhaltezentrum Graz verbracht. Die Tatverdchtigen zeigten sich nicht gestndig.

Zweckdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Stainach unter der Nummer 059 133 / 6357 erbeten.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Kind auf Laufrad von Pkw erfasst
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 12:30

Weiz |
Gleisdorf. ? Donnerstagfrh, 1. Dezember 2022, wurde ein zweijhriges Kind von einem Pkw erfasst und unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 07:20 Uhr wollte ein zweijhriger Bub mit seinem Laufrad alleine den Schutzweg in der Alois-Grogger-Gasse berqueren. Dabei drfte er von einer 49-jhrigen Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Weiz bersehen worden sein. Das Kind aus dem Bezirk Weiz wurde vom Pkw erfasst und unbestimmten Grades verletzt.

Laut Angaben des 31-jhrigen Vaters hielten sich er und sein Sohn in der Nhe eines Parkplatzes auf. Als er bemerkte, dass sich sein Sohn in einem kurzen unbeobachteten Moment entfernt hatte, hielt er sogleich Nachschau und konnte feststellen, dass sein Sohn von einem Pkw angefahren worden war. Den Unfall selbst htte er nicht gesehen.

Nach der Erstversorgung wurde das Kind in die Kinderklinik nach Graz berstellt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Raubberfall: Rascher Fahndungserfolg
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 12:12

Graz |
Bezirk Gries. ? Ein 18-Jhriger steht im Verdacht, einen Gleichaltrigen mit einem Messer berfallen und beraubt zu haben. Polizisten nahmen den jungen Mann rasch fest. Er befindet sich in Haft.

Gegen 15.15 Uhr wurde eine Streife der Grazer Polizei am gestrigen Mittwoch, 30. November 2022, zum Esperantoplatz gerufen. Unweit davon entfernt hatte sich kurz davor ein Raub in der Annenstrae zugetragen. Dabei bedrohte der 18-jhrige Afghane aus Graz einen Grazer (18) mit einem Messer, wobei er die Klinge offenbar nicht ausgeklappt hatte. In der Folge raubte er dem 18-jhrigen Opfer das Mobiltelefon und flchtete. Verletzt wurde niemand.

Rascher Fahndungserfolg

Polizisten nahmen den Tatverdchtigen im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung rasch fest. Bei ihm konnten die Beamten das zuvor beschriebene und offenbar bei der Tat verwendete Klappmesser sowie mehrere Mobiltelefone sicherstellen. Auch das zuvor geraubte Mobiltelefon des 18-Jhrigen wurde sichergestellt.

Wie die Ermittlungen ergaben, drften sich die beiden 18-Jhrigen bereits aus der Schulzeit gekannt haben und in der Annenstrae spontan aufeinandergetroffen sein. Dem gegenstndlichen Raub knnte eine verbale bzw. telefonische Drohung voraus gegangen sein. Zum Raub selbst zeigte sich der Tatverdchtige bei einer ersten Befragung gestndig. Das genaue Motiv bzw. der Hintergrund der Tat ist Gegenstand laufender Ermittlungen des Kriminalreferats.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Festnahme nach Kellereinbrchen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 10:35

Graz |
Bezirk Eggenberg. ? Im August und September 2022 kam es zu einem Kellereinbruch und zwei Versuchen in Eggenberg. Ein 34-Jhriger konnte nun festgenommen werden.

Im August und September dieses Jahres kam es zu mehreren Versuchen und tatschlichen Kellereinbrchen. Vorerst unbekannte Tter stahlen Wertgegenstnde im Wert von etwa 500 Euro.

Beamte des Kriminalreferates Graz fhrten hierzu Ermittlungen und kamen dem 34-Jhrigen aus der Slowakei auf die Spur. Der Mann wurde Dienstagabend, 29. November 2022, nach einer gerichtlich bewilligten Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Graz festgenommen. Der Festgenommene zeigte sich bei den durchgefhrten Einvernahmen nicht gestndig.

Weitere Ermittlungen zu dem 34-Jhrigen sind im Gange. Der Slowake wurde fristgerecht in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 09:13

Weiz |
Gleisdorf, Bezirk Weiz. ? Donnerstagfrh, 1. Dezember 2022, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der LB 68. Ein 39-Jhriger erlitt dabei schwere Verletzungen.

Gegen 06.00 Uhr fuhr ein 60-Jhriger aus Graz mit einem LKW auf der LB 68 von Feldbach kommend in Fahrtrichtung Gleisdorf. Er fuhr auf die Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung Wien auf. Ein 39-jhriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Frstenfeld fuhr in die entgegengesetzte Richtung und fuhr ebenfalls auf die Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung Wien auf. Der 39-Jhrige drfte das dort befindliche Rotlicht missachtet haben, weswegen es zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge kam.

Der 39-Jhrige erlitt bei dem Zusammensto schwere Verletzungen. Er wurde von dem Roten Kreuz in das LKH Graz verbracht. Die Feuerwehren Gleisdorf und Hofsttten waren mit 16 Krften im Einsatz.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Betrgerische Krida und geflschte COVID-Zertifikate
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 08:46

Leibnitz |
Seit Juni 2021 fhrten Leibnitzer Kriminalisten umfangreiche Ermittlungen gegen einen 46-Jhrigen. Dem Mann wird betrgerische Krida und Urkundenflschung vorgeworfen. Der Verdchtige und dessen Freund (49) drften geflschte COVID-Zertifikate erworben und vertrieben haben.

Die Kriminaldienstgruppe Leibnitz fhrte die Ermittlungen gegen den 46-Jhrigen aufgrund einer Anzeige. Der Verdacht der betrgerischen Krida mit einer Schadenssumme von einigen hunderttausend Euro galt schnell erhrtet. Seit 2017 gab der Verdchtige gegenber der geschdigten Bank an, keine Einknfte zu beziehen und kein Vermgen zu besitzen. In diesem Jahr meldete der Leibnitzer auch seinen Wohnsitz ab und verzog laut seinen Angaben nach Ghana.


Wohnsitz in Rumnien ausgeforscht
Die Kriminalisten aus Leibnitz fhrten die Ermittlungen intensiv weiter und forschten den tatschlichen Aufenthaltsort des Mannes in Rumnien aus. Bei einem Heimatbesuch (Ende August) konfrontierten ihn die Polizisten jedoch mit dem gegen ihn bestehenden Tatverdacht. Fortgefhrte Ermittlungen (Hausdurchsuchung, ffnung von Bankkonten) ergaben, dass der Mann eine hohe Summe Bargeld mit einem monatlichen Einkommen von mehreren tausend Euro auf diversen Bankkonten besa. Woher diese Einknfte stammen ist derzeit Gegenstand laufender Ermittlungen.


Geflschte COVID-Zertifikate
Die Ermittlungen brachten zudem auch einen regen Handel mit geflschten COVID-Zertifikaten ans Tageslicht. Im Verdacht steht aber nicht nur der 46-Jhrige, sondern auch ein 49-jhriger Leibnitzer. Zusammen sollen die Beiden geflschte COVID-Zertifikate erworben und im groen Stil, gewerbsmig an diverse Abnehmer in Leibnitz weiterverkauft haben. Mit dem Ermittlungsergebnis konfrontiert, zeigte sich der ltere gestndig. Der 46-Jhrige zeigte sich lediglich teilgestndig. Die Ermittlungen dauern an. Beide Verdchtige werden der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Betrug: "Tochter-Trick"
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2022 - 05:48

Steiermark |
Derzeit kommt es wieder vermehrt zu Betrgereien und Betrugsversuchen unter der bekannten Tuschungshandlung "Tochter-Trick- Bitte um Geldberweisungen". Die Tter geben sich als Familienmitglieder aus und fordern ihre Opfer unter Vortuschung verschiedenster Sachverhalte zur berweisung von Bargeld auf.

Montagabend, 28. November 2022 fiel eine 57-jhrige Grazerin auf die Betrger herein. Eine SMS mit einer neuen Nummer. Der Absender wre angeblich die Tochter der Frau. Der Wortlaut:" Ich habe eine neue Nummer. Bitte um Kontaktaufnahme". Im Zuge der Konversation forderten Unbekannte die berweisung von Bargeld auf ein litauisches Konto. Die 57-Jhrige tat dies. Einen Tag darauf forderten die Betrger die Kreditkarten der Frau. Daraufhin erstattete sie Anzeige. Der Schaden betrgt mehr als tausend Euro.


Am Dienstag, 29. November 2022, kontaktierten unbekannte Tter eine 64-Jhrige aus Graz.
Ebenso eine SMS mit einer neuen Nummer. Der Absender ebenso angeblich die Tochter der Frau. Der Wortlaut:" Mein Handydisplay ist kaputt. Bitte melde dich per WhattsApp". Die Frau tat dies. Auch hier kam es im Zuge der Kommunikation zu Geldforderungen. "Zwei Rechnungen mssen dringend beglichen werden. Mit dem kaputten Handy sei dies nicht mglich". Die 64-Jhrige berwies mehrere tausend Euro auf ein deutsches Konto. Kurz darauf kam es zu weiteren Geldforderungen. Die Frau erstattete Anzeige.


Prventionstipps:

? Seien Sie bei fremden Telefonnummern stets misstrauisch!
? Halten Sie mit der "echten" bekannten Person unbedingt Rcksprache!
? Kontaktieren Sie im Zweifel sofort unter 133 die Polizei!

Newsquelle: LPD Steiermark
30.11.2022, Mittwoch
Steiermark
STMK
Grobrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2022 - 17:44

Murau |
Stadl-Predlitz. ? Mittwochnachmittag, 30. November 2022, geriet in Steindorf das Carport eines Einfamilienhauses in Brand. Die Flammen griffen rasch auf das Haus ber. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren stehen nach wie vor im Einsatz. Es konnte noch kein Brand-Aus verkndet werden.

Gegen 15 Uhr geriet das Carport in Steindorf in Brand. Die auf das Einfamilienhaus bergreifenden Flammen beschdigten das Carport und das Einfamilienhaus stark. Die alarmierten Feuerwehren (Stadl/Mur, St. Georgen/Murau, Murau, Einach, Predlitz, Turrach, Niederwlz, St. Ruprecht) waren rasch zur Stelle um den Brand zu lschen. Sie befinden sich noch am Brandort. Das Haus selbst war zum Zeitpunkt des Brandes nicht bewohnt. Brandermittler der Polizei fhren derzeit die ersten Erhebungen zur Brandursache durch. Das Ergebnis steht derzeit noch nicht fest.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Wohnungsbrand: Lebensgefahr
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2022 - 16:59

Weiz |
Mittwochvormittag, 30. November 2022, erlitt eine 41-Jhrige aufgrund eines Kchenbrandes eine schwere Rauchgasvergiftung. Die Frau befindet sich im LKH Graz.

Gegen 10.30 Uhr geriet die Kche einer Mietwohnung in Egelsdorf in Brand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung nahm eine aufmerksame Nachbarin (54) den Brand wahr. Die Frau reagierte blitzschnell, schlug mit der Hand die Glasscheibe der Eingangstre ein und betrat die Wohnung. Der starke Rauch verhinderte aber ein weiteres Betreten der Wohnung. Die 54-Jhrige setzte daraufhin den Notruf ab.


Feuerwehr rettete Frau aus Wohnung
Die alarmierten Feuerwehren aus Egelsdorf, Sinabelkrichen, Unter- und Obergroau standen mit sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkrften im Einsatz. Unter schwerem Atemschutz gelang es ihnen, die am Boden liegende und bereits kurz vor dem bewusstlos werdende 41-Jhrige aus der Wohnung zu retten. Das RK Gleisdorf und das Notarztteam Weiz fhrte im Freien eine erste medizinische Versorgung durch. Im Anschluss wurde die Weizerin mit einer schweren Rauchgasvergiftung in das LKH Graz transportiert. Es besteht Lebensgefahr.


Ermittlungen zur Brandursache laufen
Ein Bezirksbrandermittler der Polizei fhrte den Kchenbrand mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Herd zurck. Die Frau drfte ihn nach der Essenszubereitung nicht ausgeschalten haben. Derzeit gibt es keinen Hinweis auf ein mgliches Fremdverschulden. Die Wohnung wurde stark beschdigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Radfahrer kollidierte mit Fugngerin
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2022 - 13:50

Graz |
Bezirk St. Leonhard. ? Sonntagabend, 27. November 2022, kollidierte ein 23-jhriger Radfahrer mit einer 88-jhrigen Fugngerin. Dabei wurde die Fugngerin schwer verletzt.

Gegen 19:30 Uhr bog der 23-jhrige Grazer mit seinem Rennrad von der Petersgasse kommend nach links in die Hans-Brandstetter-Gasse ein und beabsichtigte in der Folge seine Fahrt in Richtung Plddemanngasse fortzusetzen. Als er etwa 60 Meter in die Hans-Brandstetter-Gasse eingefahren war, bemerkte er eine 88-jhrige Fugngerin aus Graz, die gerade die Fahrbahn der Hans-Brandstetter-Gasse betreten hatte und diese berqueren wollte. Als er sich laut eigenen Angaben auf gleicher Hhe mit der Fugngerin befand und an ihr links vorbeifahren wollte, bewegte sich diese pltzlich laufend in seine Ausweichrichtung, wodurch es zur Kollision zwischen den Beiden kam. Die Fugngerin kam zu Sturz und wurde schwer verletzt. Sie wurde nach der Erstversorgung ins LKH Graz eingeliefert.

Der Radfahrer blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark