logo

Polizeinews aus der Steiermark:

28.07.2021, Mittwoch
Steiermark
STMK
Mit Fahrzeugen kollidiert
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 28.07.2021 - 08:22

Liezen |
Dienstagabend, 27. Juli 2021, stießen zwei Pkw-Lenker auf einem öffentlichen Parkplatz zusammen. Die Männer (44, 18) dürften ihre Fahrzeuge in nicht bestimmungsgemäßer Art und Weise verwendet haben. Die Rettung transportierte den Jüngeren mit leichten Verletzungen in das LKH Rottenmann.

Mehrere Jugendliche aus dem Bezirk Liezen befanden sich am Abend im Stadtgebiet von Liezen. Auf einem öffentlichen Parkplatz verhielten sie sich mit ihren Fahrzeugen nicht rechtskonform ("Ringerl"- drehen, quietschende Reifen). Gegen 19.45 Uhr nahm ein Zeuge einen lauten Knall wahr und begab sich zum Parkplatz. Bei seinem Eintreffen stellte er zwei stark beschädigte Pkw sowie einen gerade flüchtenden Pkw-Lenker fest. Daraufhin verständigte er die Einsatzkräfte. Rettung, Feuerwehr und Polizei trafen kurz darauf am Unfallort ein. Die anwesenden Personen verhielten sich unkooperativ, aggressiv und beleidigend gegenüber den Einsatzkräften. Die erschwerten polizeilichen Erhebungen ergaben, dass ein 44-Jähriger und ein 18-jähriger Syrer durch ihre Fahrmanöver mit ihren Pkw frontal zusammenstießen. Der 18-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen am Kopf. Die Rettung transportierte ihn in das LKH Rottenmann. Die Unfallbeteiligten werden der Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt. Alle Anwesenden werden der BH Liezen wegen aggressiven Verhaltens sowie weiterer Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
27.07.2021, Dienstag
Steiermark
STMK
Tödlicher Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.07.2021 - 19:21

Graz |
Bezirk Straßgang. ? Dienstagnachmittag, 27. Juli 2021, kam es zu einer Kollision zwischen einem Personenzug und dem 85-jährigen Lenker eines Elektrofahrrades. Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen.

Kurz nach 15.35 Uhr lenkte ein 33-jähriger Lokführer aus dem Bezirk Deutschlandsberg einen Personenzug der Graz-Köflacher Bahn (GKB) von Graz kommend in Richtung Köflach. Zur selben Zeit fuhr der 85-jähriger Grazer mit einem Elektrofahrrad (Wuxi Yadea) am Gehsteig der Harter Straße in Richtung stadtauswärts. Dabei dürfte er das Rotlicht der Signalanlage im Bereich der unbeschrankten Eisenbahnkreuzung aus bislang ungeklärter Ursache übersehen haben, woraufhin er mit seinem Fahrzeug auf die Gleise fuhr. Der herannahende Lokführer versuchte noch eine Notbremsung einzuleiten, prallte in der Folge jedoch mit der linken Stirnseite der Doppelstock-Zuggarnitur (Linie S7) gegen den 85-Jährigen. Dabei wurde der Mann erfasst und gegen eine Plakatwand geschleudert.

Der 85-Jährige erlitt tödliche Verletzungen und dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Auch ein alarmierter Notarzt des Roten Kreuzes konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Der Pensionist dürfte allein in einem betreuten Wohnheim gelebt und keine nahen Angehörigen gehabt haben. Sein Leichnam wurde nach Feststellung der Identität zur Bestattung freigegeben.

Für die Bergung der beschädigten Fahrzeuge standen auch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Graz im Einsatz. Die Zugstrecke war bis 17.10 Uhr gesperrt. Auch der Straßenverkehr musste für die Dauer der Unfallaufnahme umgeleitet werden.
Wie viele Personen sich zum Zeitpunkt des Geschehens im Zug befanden, steht nicht fest. Bisherigen Erkenntnissen zufolge gibt es jedoch keine weiteren Verletzten.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Mopedlenkerin schwer verletzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.07.2021 - 13:20

Graz |
Liebenau. ? Dienstagmorgen, 27. Juli 2021, kam eine 15-jährige Mopedlenkerin auf der Liebenauer Hauptstraße zu Sturz. Die Verkehrsinspektion Graz sucht den Lenker eines dunklen Pkws.

Gegen 07.00 Uhr fuhr die aus dem Bezirk Graz-Umgebung stammende Mopedlenkerin stadteinwärts. Im Kreuzungsbereich Liebenauer Hauptstraße/Karl-Huber-Gasse wollte sie nach rechts abbiegen und reihte sich am Abbiegestreifen ein. Ein nachkommender dunkler Pkw (näheres ist nicht bekannt) reihte sich zur selben Zeit in zu geringem Seitenabstand ebenfalls dort ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden bremste die Mopedlenkerin stark ab und kam zu Sturz. Sie erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper und musste ambulant im UKH-Graz behandelt wurden.

Zeugen des Vorfalls werden ersucht, sich bei der Verkehrsinspektion Graz unter +43-59133-65-4100 zu melden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Einbruch und Einschleichdiebstahl
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.07.2021 - 09:02

Liezen |
In der Nacht auf Dienstag, 27. Juli 2021, verübte eine unbekannte Tätergruppe einen Einbruchs- sowie einen Einschleichdiebstahl.

In einem Fall brachen die Täter eine Terrassentüre eines Einfamilienhauses auf. In Folge stahlen sie aus dem Inneren des Wohnzimmers eine Armbanduhr eines 68-Jährigen. Im zweiten Fall schlichen sich die Täter durch eine offene Haustüre in ein Wohnhaus. Aus dem Inneren stahlen sie einen hohen Bargeldbetrag sowie sechs Taschenuhren von einer 80-Jährigen. Ersten Erhebungsergebnissen zufolge dürfte es sich um eine reisende Tätergruppe handeln. Zeugen beobachteten an den Tatorten einen blauen Pkw (vermutlich Mazda 6) mit ausländischen (vermutlich polnischen) Kennzeichen. Eine Frau und drei Männer (offensichtlich ausländischer Herkunft) hielten sich im Tatzeitraum an den Tatorten auf. Sie baten um freiwillige Spenden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Küchenbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.07.2021 - 07:30

Bruck-Mürzzuschlag |
St. Barbara im Mürztal. ? Überhitztes Speiseöl führte Montagnachmittag, 26. Juli 2021, zu einem Küchenbrand. Ein 46-Jähriger wurde unbestimmten Grades verletzt.

Der 46-Jährige wollte gegen 15:30 Uhr Speiseöl auf dem E-Herd erhitzen. Danach legte er sich ins Wohnzimmer und schlief ein. Durch die Überhitzung des Öls entstand ein Brand, der die Kücheneinrichtung, die Wohnung des 46-Jährigen sowie weitere Wohnungen des Mehrparteienhauses beschädigte. Der Mann versuchte noch, den Brand mittels Decken einzudämmen, was jedoch misslang. Er wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das LKH Mürzzuschlag eingeliefert. Weitere Wohnungsnachbarn blieben unverletzt. Der Brand wurde von umliegenden Feuerwehren, die mit 74 Personen im Einsatz standen, gelöscht. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Zusammenstoß
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.07.2021 - 07:16

Liezen |
Weißenbach bei Liezen. ? Beim Ausfahren aus einer Tankstelle kam es Montagnachmittag, 26. Juli 2021, zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Dabei wurde eine 77-Jährige leicht verletzt.

Gegen 14:20 Uhr wollte eine 36-Jährige aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land mit ihrem Pkw von einer Tankstelle in die Hauptstraße in Richtung Weißenbach bei Liezen einbiegen. Mit im Fahrzeug befanden sich ihre beiden Söhne im Alter von vier und sechs Jahren. Die 36-Jährige dürfte dabei den auf der Hauptstraße fahrenden Pkw, gelenkt von einer 77-Jährigen aus dem Bezirk Liezen, übersehen haben. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 77-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Die 36-Jährige und ihre Söhne blieben unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
26.07.2021, Montag
Steiermark
STMK
Motorrad gegen Pkw
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 26.07.2021 - 14:01

Weiz |
Mitterdorf an der Raab. ? Montagfrüh, 26. Juli 2021, kollidierte ein 42-jähriger Motorradlenker mit einer gleichaltrigen Pkw-Lenkerin. Dabei erlitt der Biker schwere Verletzungen.

Gegen 07.30 Uhr fuhr die 42-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf der B72 in Richtung Weiz. Auf Höhe Hohenkogl bog sie nach links in eine Gemeindestraße ein. In der Folge kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Kollision mit dem entgegenkommenden Motorrad-Lenker (42) aus dem Bezirk Weiz. Er war mit seinem Motorrad auf der B72 in Richtung Graz unterwegs gewesen und prallte gegen die rechte hintere Seite des Pkw. Dabei kam der Mann zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch einen Notarzt vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Die 42-Jährige blieb unverletzt. Hinweise auf eine Alkoholisierung konnten nicht erhoben werden. Für die Aufräumarbeiten standen 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hohenkogl im Einsatz. Die B72 war im Bereich der Unfallstelle bis kurz vor 09.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Mit Hand in Maschine geraten
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 26.07.2021 - 13:31

Südoststeiermark |
Gnas. ? Montagvormittag, 26. Juli 2021, geriet ein 27-Jähriger bei Instandsetzungsarbeiten mit der Hand in eine Arbeitsmaschine und erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 10.00 Uhr war der 27-jährige Südoststeirer damit beschäftigt, einen Feldhäcksler für die bevorstehende Ernte vorzubereiten. Dabei geriet er mit der rechten Hand in die rotierende Messertrommel, wobei ihm Teile der Finger abgetrennt wurden. Der 27-Jährige wurde nach medizinscher Erstversorgung durch den Notarzt aus Feldbach vom Rettungshubschrauber C16 ins UKH Graz geflogen. Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 26.07.2021 - 12:22

Graz-Umgebung |
Bereits Samstagvormittag, 24. Juli 2021, kam es im Kreuzungsbereich Adriacherstraße/Hohlweg zu einem Zusammenstoß zwischen einem E-Bike und einem Klein-Lkw. Die Fahrradlenkerin erlitt schwere Verletzungen.

Die 58-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung fuhr mit ihrem E-Bike auf der Adriacherstraße in Richtung Adriach. Zur selben Zeit lenkte ein 51-Jähriger (ebenfalls aus dem Bezirk Graz-Umgebung) einen Klein-Lkw auf dem Hohlweg in Richtung Frohnleiten. Im Kreuzungsbereich stießen die Beiden gegen 10.15 Uhr zusammen. Die Rettung transportierte die 58-Jährige mit einer schweren Verletzung am rechten Bein in das LKH-Hochsteiermark. Dort wurde sie stationär aufgenommen. Die Polizeiinspektion Frohnleiten erlangte erst heute, Montag, 26.Juli 202, vom Unfall Kenntnis. Nun werden weitere Ermittlungen zum Unfallhergang geführt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Brandereignis
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 26.07.2021 - 11:15

Graz |
Montagvormittag, 26. Juli 2021, kam es in einem Gebäude in der Schmiedgasse zu einem Kellerbrand. Verletzt wurde niemand.

Ein weggeworfener Zigarettenstummel dürfte den Brand gegen 08.00 Uhr ausgelöst haben. Einsatzkräfte (Feuerwehr, Rettung und Polizei) standen im Einsatz. Als Brandursache wird ein weggeworfener Zigarettenstummel angenommen. Dieser fiel in den vor dem Haus befindlichen Lichtschacht und entflammte dort befindlichen Müll. Das Sicherheitspersonal einer im Gebäude etablierten Bank führte anwesende Kunden aufgrund der Rauchentwicklung ins Freie. Verletzt wurde niemand. Aufgrund des Einsatzes war die Schmiedgasse im Bereich zwischen Joanneumring und Kaiserfeldgasse für zirka 20 Minuten für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Schwere Körperverletzung und Sachbeschädigung
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 26.07.2021 - 04:14

Graz |
Bezirk Lend. ? Sonntagabend, 25.07.2021, ereignete sich in der Grazer Fröbelgasse eine Schlägerei unter syrischen Staatsangehörigen. Ein 47-jähriger Mann wurde unbestimmten Grades, seine 41-jährige Frau wurde leicht verletzt.

Um 20.50 Uhr erging eine Anzeige an die Polizei, dass in der Fröbelgasse in Graz eine Schlägerei stattfand. Insgesamt fünf Polizeistreifen fuhren zur Tatörtlichkeit. Am Tatort konnten, neben einer größeren Menschenmenge, die beiden verletzten Personen und zwei Zeugen angetroffen werden.

Die Täter, welche die das verletzte Ehepaar mit Fäusten und einem Baustellenschild attackierten, flüchteten in den Fröbelpark. Dort konnten die beiden Syrer 32 und 31 Jahre von 2 Polizeistreifen angehalten werden.

Sie werden wegen Verdacht der Schweren Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt.

Der verletzte Mann wurde vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Graz eingeliefert, seine Frau wurde vor Ort versorgt.

Newsquelle: LPD Steiermark
25.07.2021, Sonntag
Steiermark
STMK
Einbruchsserie in Mehrparteienhaus
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 25.07.2021 - 19:55

Liezen |
Liezen, Bezirk Liezen.? In der Zeit vom 15. Juli 2021 bis zum 25. Juli 2021 wurde in drei Wohnungen in einem Mehrparteienhaus in Liezen eingebrochen. Gestohlen wurden Bargeld und Schmuck.

Im Zeitraum vom 15. bis zum 25. Juli 2021 wurde in einem Mehrparteienhaus in insgesamt drei Wohnungen eingebrochen und Bargeld und Schmuck in derzeit unbekannter Höhe gestohlen. Bei einer vierten Wohnung wurde versucht einzubrechen, was jedoch nicht gelang.

Zwei der Wohnungsbesitzer befanden sich in den letzten Tagen auf Urlaub und die Briefkästen waren bereits überfüllt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Urkundenunterdrückung, verbotene Waffe, Suchmittel
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 25.07.2021 - 11:14

Graz |
Bezirk Gries.? Samstagnacht, 25.07.2021, wurde ein 37-jähriger ungarischer Staatsbürger, mit Wohnsitz im Bezirk Weiz, einer Lenker-/Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei wurden Suchtmittel und eine verbotene Waffe sichergestellt. Die Kennzeichen waren gestohlen.

Um 04.45 Uhr wurde der 37-jährige Ungar in der Hermann-Bahr-Gasse in Graz durch eine Streife der Polizei Karlauerstraße einer routinemäßigen Lenker-und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass beide am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen vor ungefähr einem Monat in Graz gestohlen wurden. Im PKW konnten auch ein Teleskopschlagstock (verbotene Waffe), sowie mehrere Gramm Suchtmittel sichergestellt werden.

Der Lenker war bereits zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben und wurde festgenommen. Nach der Einvernahme wurde er über Anordnung der Staatsanwaltschaft entlassen und wird auf freiem Fuß angezeigt.

Zusätzlich wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Alpine Notlage
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 25.07.2021 - 09:53

Liezen |
Stainach Pürgg. ? Samstagnachmittag, 24.07.2021, gerieten eine 32-jährige Grazerin und eine 26-jähirge Salzburgerin am Grimming in Bergnot und mussten mittels Taubergung mit dem Polizeihubschrauber geborgen werden. Beide blieben unverletzt.

Gegen 09:30 Uhr stiegen die beiden an sich alpinerfahrenen Frauen in den sogenannten Schneegrubengrat am Grimming und wollten die etwa 1700 Höhenmeter zum Gipfel überwinden. Auf einem brüchigen, abfallenden Band kamen sie jedoch nicht mehr weiter, ein Absteigen war ebenfalls nicht mehr möglich. Via Handy wurde die Landeswarnzentrale verständigt, welche den Rettungseinsatz auslöste.

Die beiden Frauen wurden mittels Taubergung mit dem Polizeihubschrauber geborgen und auf sicherem Terrain abgesetzt, von wo aus der Abstieg zu Fuß erfolgte. Verletzt wurde niemand.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 25.07.2021 - 07:58

Graz-Umgebung |
Unterpremstätten. ? Samstagnacht, 24.07.2021, ereignete sich im Ortsgebiet von Unterpremstätten ein Verkehrsunfall zwischen einer 15-jährigen Moped-und einer 38-Jährigen PKW-Lenkerin. Die Mopedlenkerin und ihre 14-jährige Sozia wurden dabei unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 23.45 Uhr bog die Mopedfahrerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung aus der Siedlungsstraße in die Predinger Straße (L 303) ein. Im selben Moment befuhr die Lenkerin des PKW, ebenfalls aus Graz-Umgebung, die Landesstraße in Richtung Norden, dabei kam es zur Kollision.

Durch den Zusammenstoß erlitten die Lenkerin des Mopeds und ihre Sozia Verletzungen unbestimmten Grades und wurden vom Roten Kreuz in die Kinderklinik Graz eingeliefert. Die PKW-Lenkerin blieb unverletzt.

Ein bei beiden Lenkerinnen durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Holzsteg eingestürzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 25.07.2021 - 04:59

Südoststeiermark |
Mureck. ? Samstagnachmittag, 24. Juli 2021, stürzte ein Holzsteg ein. Eine 60-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 17:10 Uhr war eine Hochzeitsgesellschaft damit beschäftigt, Fotoaufnahmen anzufertigen. Dazu begaben sich fünf Personen auf einen Holzsteg, der sich über dem Kirchgrabenbach nahe der Pfarrkirche Mureck befand. Aufgrund der morschen Auflagepfosten des Stegs dürfte dieser zusammengebrochen und die darauf befindlichen Personen etwa zwei Meter tief in das ausgetrocknete Bachbett gestürzt sein.

Eine 60?jährige Grazerin wurde mit Verletzungen schweren Grades ins LKH Bad Radkersburg gebracht. Eine 24-jährige Südoststeirerin wurde ins LKH Feldbach gebracht. Die Feuerwehr war mit zwölf Kräften im Einsatz.

Newsquelle: LPD Steiermark
24.07.2021, Samstag
Steiermark
STMK
Brandereignis
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 17:41

Graz-Umgebung |
Kumberg. ? Samstagnachmittag, 24. Juli 2021, kam es in einem Abstellraum auf einem Dachboden zu einem Glimmbrand. Niemand wurde verletzt.

Der 31-jährige Hausbesitzer beabsichtigte etwas im Abstellraum auf dem Dachboden seines Hauses zu holen und dürfte beim Verlassen des Raumes laut eigenen Angaben vergessen haben, das Licht auszuschalten. Gegen 17:30 Uhr bemerkte der Mann, dass der Schutzschalter im Sicherungskasten auch bei einem erneuten Aktivieren "fiel". In weiterer Folge nahm der 31-Jährige Brandgeruch war und begab sich in den Abstellraum. Dort nahm er Rauch wahr, versuchte den Glimmbrand zu löschen und verständigte die Einsatzkräfte.

Die Freiwillige Feuerwehr Kumberg stand im Einsatz. In der Glühbirne dürfte es zu einem Kurzschluss gekommen sein, genauere Umstände zur Ursache sind derzeit noch unbekannt. Personen oder Tiere kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Suchaktion
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 15:47

Liezen |
Admont. ? Freitagabend, 23. Juli 2021, prallte ein 37-Jähriger mit seinem Pkw gegen die Schrankenanlage einer Eisenbahnkreuzung und flüchtete. Nach einer umfassenden Suchaktion meldete er sich bei der Polizei.

Gegen 19:00 Uhr lenkte der 37-jährige Salzburger (Bezirk St. Johann im Pongau) seinen Pkw auf der B 146 aus Hieflau kommend in Richtung Admont. Im Bereich der Eisenbahnkreuzung Gstatterboden prallte der Mann mit seinem Pkw gegen die Schrankenanlage. Der Mann flüchtete laut Zeugenaussagen zu Fuß über einen Parkplatz und über eine Wiese in Richtung Admont.

Nach dem Fahrzeuglenker wurde eine Suchaktion eingeleitet, die am 24. Juli 2021 fortgesetzt wurde. Diese wurde gegen 12:20 Uhr beendet. Der 37-Jährige meldete sich gegen 13:40 Uhr telefonisch bei der Polizei und gab an, dass er erfahren habe, dass nach ihm gesucht werden würde. Er teilte mit, dass er sich derzeit bei einem Freund in Salzburg aufhalten würde.

Nähere Umstände zu dem Vorfall sind Gegenstand der Ermittlungen.

Bei der Suchaktion waren ein Hubschrauber der Flugeinsatzstelle Klagenfurt, 27 Kräfte der Bergrettungsdienste Admont, Trieben und Oberösterreich sowie eine Wasserrettung mit 16 Kräften im Einsatz. Die Freiwilligen Feuerwehren Wenig bei Admont, Hall bei Admont, Hall, Hieflau, Johnsbach und Admont standen mit insgesamt 51 Kräften im Einsatz. Seitens der Polizei waren unter anderem zwei Diensthundestreifen sowie ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe Liezen im Einsatz.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Pkw in Brand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 13:23

Graz-Umgebung |
Schöckl. ? Samstagvormittag, 24. Juli 2021, geriet der Pkw eines 41-Jährigen auf der Fahrbahn in Brand. Verletzt wurde niemand, die Ursache ist derzeit noch unklar.

Gegen 10:40 Uhr lenkte der 41-Jährige aus dem Bezirk Weiz seinen Pkw auf der Schöcklstraße. Als der Lenker bemerkte, dass der Motorraum seines Fahrzeuges zu qualmen begann, stellte er den Pkw auf der Fahrbahn ab. In weiterer Folge geriet das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache in Brand.

Die Freiwilligen Feuerwehren Radegund und Rinnegg standen im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Am Pkw entstand Totalschaden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Mit Gasdruckpistole geschossen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 12:47

Murtal |
Fohnsdorf. ? Samstagvormittag, 24. Juli 2021, hantierte ein 82-Jähriger mit einer Gasdruckpistole. Es wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Der 82-Jährige aus dem Bezirk Murtal dürfte gegen 09:45 Uhr in einem Wald Schießübungen mit seiner Gasdruckpistole durchgeführt haben. Die Gasdruckpistole und die Munition wurden sichergestellt. Gegen den 82-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen sowie eine Anzeige nach dem Waffengesetz erstattet.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Widerstand gegen die Staatsgewalt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 07:52

Hartberg-Fürstenfeld |
Hartberg. ? Ein 24-Jähriger verhielt sich Freitagnacht, 23. Juli 2021, Polizisten gegenüber aggressiv und widersetzte sich ihnen. Er wurde festgenommen.

Gegen 23:30 Uhr langte ein Notruf ein, bei dem eine Frau die Polizei anforderte. Als die Streife am Einsatzort einlangte, konnten die Beamten zwei Frauen und einen Mann wahrnehmen. Bei dem Mann handelte es sich um einen 24-Jährigen aus dem Bezirk Hartberg, der aggressives Verhalten zeigte sowie die Beamten beschimpfte und bedrohte. Der Aufforderung, sein Verhalten einzustellen, kam er nicht nach und ging auf die Beamten los. Die Beamten setzten Pfefferspray ein und nahmen den Mann fest. Bei der Amtshandlung wurde ein Polizist leicht verletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Wohnungseinbruch
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 05:25

Graz |
Bezirk Andritz. ? In der Nacht zum Freitag, 23. Juli 2021, wurde in eine Wohnung in der Grazer Straße eingebrochen und ein vierstelliger Bargeldbetrag gestohlen.

Als der 60-jährige Grazer am 23. Juli 2021, kurz vor 18.00 Uhr aus dem Urlaub zurückkehrte, bemerkte er, dass die Tür zu seiner Wohnung nur angelehnt und der Türstock beschädigt war.
Er hielt kurz Nachschau und musste feststellen, dass seine Wohnung durchsucht wurde und aus einer Geldbörse ein vierstelliger Bargeldbetrag fehlte.

Eine Nachbarin bemerkte, dass in der Nacht zum 23. Juli 2021, gegen 03:45 Uhr das Licht im Wohnzimmer der Wohnung brannte, wusste aber nicht das der Wohnungsbesitzer auf Urlaub war, weswegen der Tatzeitraum eingeschränkt werden konnte.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Falsche Polizisten": Versuchter schwerer Betrug
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 04:53

Graz |
Bezirk Geidorf. ? Eine 71-Jährige wurde Freitagnachmittag, 23. Juli 2021, Opfer eines versuchten Betruges. Bislang Unbekannte gaben sich als Polizisten aus und forderten einen hohen Bargeldbetrag

Gegen 15:35 Uhr kontaktierte ein bislang Unbekannter die 71-jährige Grazerin am Festnetz-Telefon. Die unbekannte Person gab sich dabei als Polizeibeamter aus, sprach Hochdeutsch mit Akzent, und teilte der Frau mit, dass ihre Tochter einen Unfall verschuldet habe und die Auto-Versicherung nicht bezahlt worden sei. Deswegen sei eine Kaution in der Höhe von 62.500 Euro notwendig, um der Tochter den weiteren "Polizeigewahrsam" zu ersparen.
Nachdem das Opfer dem Anrufer mitteilte, dass sie weder Bargeld noch Wertgegenstände zu Hause habe, ließ sie sich dazu überreden, mit einem Taxi zur Bank zu fahren um das Geld zu beheben.
Beim Gespräch mit dem Taxilenker wurde ihr bewusst, dass sie als Opfer von Betrügern auserkoren wurde und erstattete Anzeige.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Ladendiebstähle
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 24.07.2021 - 04:29

Graz-Umgebung |
Seiersberg. ? Eine bislang unbekannte männliche Person stahl am 13. Juli 2021 und am 22. Juli 2021 in der Filiale eines Drogeriemarktes in einem Einkaufszentrum Parfums im Wert von insgesamt 1.200 Euro.

Die Auswertung des Videomaterials an den besagten Tagen ergab, dass eine männliche Person, welche eine Mundmaske trug, verschiedene Parfums aus dem Regal nahm und in den Einkaufskorb gab. In einem ruhigeren Bereich des Geschäfts wurden die Waren in einer mitgebrachten Tasche verstaut. Da die Parfums alle mit Diebstahlsicherungen ausgestattet waren, aber beim Verlassen des Geschäfts keine Alarmauslösung erfolgte, ist davon auszugehen, dass die besagte Tasche präpariert worden war.

Newsquelle: LPD Steiermark
23.07.2021, Freitag
Steiermark
STMK
Mit Softgun hantiert
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 23.07.2021 - 20:25

Weiz |
Gleisdorf. ? Freitagabend, 23. Juli 202, hantierten drei Jugendliche im Stadtpark mit einer Softgun-Pistole und machten Zielübungen.

Gegen 18.40 Uhr beobachteten Passanten im Stadtpark Gleisdorf drei Jugendliche, welche mit einer Pistole hantierten und Zielübungen machten. Mehrere Streifen der Polizeiinspektionen Gleisdorf und St. Ruprecht an der Raab konnten die Burschen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren im Stadtpark anhalten. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Pistole um eine Softgun handelt.

Die Pistole wurde sichergestellt, gegen die Jugendlichen wird Anzeige erstattet.

Newsquelle: LPD Steiermark

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen