logo

Polizeinews aus der Steiermark:

13.04.2024, Samstag
Steiermark
STMK
Zwei Polizeihubschrauber bei Lschmanahmen im Einsatz
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 13.04.2024 - 18:52

Liezen |
Wildalpen. ? Seit zwei Wochen stehen unterschiedliche Einsatzorganisationen im Dauereinsatz zur Bekmpfung des Waldbrandes in Wildalpen. Heute Samstag, 13. April 2024, untersttzten gleich zwei Polizeihubschrauber diese Lscheinstze.

Die Lscheinstze der Feuerwehr finden im alpinen und unwegsamen Gelnde statt. Dazu bedarf es auch einer intensiven Untersttzung aus der Luft. Heute Samstag standen gleich zwei Polizeihubschrauber fr die Einsatzkrfte der Feuerwehr und Bergrettung zur Verfgung. Teilweise waren insgesamt drei Polizeihubschrauber aus unterschiedlichen Bundeslndern gleichzeitig vor Ort.

Wetterlage knnte fr Ende sorgen
Die intensiven Lschmanahmen knnten nach diesem Wochenende ihr Finale finden. Aufgrund eines mglichen Wetterumschwungs in der kommenden Woche, knnte dieser Umstand zu einem Ende des Brandes fhren. "Dennoch sind die Lscharbeiten derzeit noch voll im Gange und dauern hchstwahrscheinlich bis zumindest Dienstag an", so die eingesetzten Krfte vor Ort.

Untersttzung aus der Luft unverzichtbar
Dass die Untersttzung aus der Luft unverzichtbar ist, zeigt die aktuelle Bilanz des steirischen Polizeihubschraubers. Dieser stand seit Ausbruch des Brandes in Wildalpen insgesamt 13 Tage mit rund 50 Flugstunden beinahe im Dauereinsatz. In dieser Zeit arbeiteten die Mannschaften der Flugmaschinen Lschwasser-, Material- sowie Personenflge ab. Dass diese Art von Einstzen auch fr die Crew des Polizeihubschraubers belastend ist, steht dabei auer Frage. "Fr uns ist die gegenseitige Untersttzung bei solchen Einstzen die oberste Prmisse. Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Einsatzorganisationen verluft einwandfrei. Wir sind fr solche Einstze ausgebildet und diese auch gewohnt, dennoch sind sie sehr fordernd", so der Pilot Erwin Gro.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall: Mann schwer verletzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 13.04.2024 - 18:51

Graz |
Graz, Bezirk Liebenau. ? Samstagvormittag, 13. April 2024, kollidierte ein Pkw mit einem 27-jhrigen E-Scooter-Fahrer. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 10.45 Uhr fuhr eine 72-jhrige Frau aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit ihrem Pkw auf der Ostbahnstrae in Richtung Ferdinand-Porsche-Platz. Die Frau fuhr in den Kreisverkehr nebst der dortigen Tankstelle ein und bersah dabei vermutlich den E-Scooter-Fahrer, welcher bereits im Kreisverkehr auf dem ueren Fahrstreifen unterwegs war. In weiterer Folge kam es zum Zusammensto der beiden Verkehrsteilnehmer. Der 27-Jhrige aus Graz erlitt schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung brachte das Rote Kreuz den Mann ins LKH Graz. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Tdlicher Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 13.04.2024 - 18:50

Liezen |
Mitterberg-Sankt Martin. ? Samstagnachmittag, 13. April 2024, kam es auf der B 320 zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Frau verlor dabei ihr Leben.

Gegen 13.20 Uhr war eine 53-Jhrige mit ihrem Pkw auf der B 320 von Osten kommend in Fahrtrichtung Westen unterwegs. Bei Straenkilometer 46,7 kam die Dame aus bislang unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. Die Fahrerin prallte mit ihrem Auto gegen den Betonsockel einer Raddurchfahrt, wodurch das Fahrzeug in die Hhe katapultiert wurde. In weiterer Folge schlug das Fahrzeug auf mehrere geparkte Fahrzeuge auf und fing sofort Feuer. Auch die geparkten Fahrzeuge gerieten in Vollbrand. Fr die Fahrzeuginsassin kam jede Hilfe zu spt. Die Frau aus dem Bezirk Liezen verstarb noch an der Unfallstelle. Weitere Personen wurde nicht verletzt. Die Schadenshhe ist derzeit noch unbekannt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Schwerer Diebstahl
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 13.04.2024 - 04:26

Graz-Umgebung |
Kumberg.- Unbekannte Tterinnen oder Tter stahlen Freitagnachmittag, 12. April 2024, aus einem unversperrten Einfamilienhaus Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro.

Die Tterinnen oder Tter gelangten zwischen 12:30 Uhr und 19:00 Uhr unbemerkt in das Haus. Die Bewohner befanden sich whrend des Diebstahles in unmittelbarer Nhe des Hauses, nahmen den Diebstahl aber nicht wahr. Die Tat wurde erst vom Sohn der beiden Hausbewohner beim Nachhausekommen gegen 19:00 Uhr bemerkt.

Newsquelle: LPD Steiermark
12.04.2024, Freitag
Steiermark
STMK
Arbeitsunfall im huslichen Bereich
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.04.2024 - 17:02

Sdoststeiermark |
Kirchbach in Steiermark.- Bei Holzspaltarbeiten Freitagnachmittag, 12. April 2024, zog sich ein 87-Jhriger eine schwere Verletzung zu. Er musste vom Rettungshubschrauber in das UKH Graz geflogen werden.

Der 87-jhrige Einheimische war kurz nach 14:00 Uhr im Bereich seines Anwesens mit Holzspaltarbeiten an einem elektrisch betriebenen Holzspalter beschftigt. Nachdem er sich die schwere Verletzung am Daumen der linken Hand zugezogen hatte, verstndigte er seine Tochter, die wiederum die Rettungskette in Gang setzte. Der Verletzte wurde vom Roten Kreuz erstversorgt, Fremdverschulden kann dem derzeitigen Erhebungsstand nach ausgeschlossen werden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.04.2024 - 14:58

Weiz |
Sankt Margarethen an der Raab.- Beim Zusammensto zwischen einem Moped und einem Pkw Freitagnachmittag, 12. April 2024, wurde der 15-jhrige Mopedlenker leicht verletzt. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Ein 31-Jhriger aus dem Bezirk Hartberg-Frstenfeld reversierte gegen 13:40 Uhr im Ortsgebiet mit seinem Pkw aus der Zufahrt zu einer Wohnhausanlage auf eine Gemeindestrae und bersah dabei, den in Richtung Neudrfl fahrenden, 15 Jahre alten Mopedlenker aus dem Bezirk Weiz. Dieser wurde nach der Erstversorgung in das LKH Graz eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Kfz-Diebstahl: Zwei Tatverdchtige festgenommen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.04.2024 - 07:23

Graz-Umgebung |
Premsttten, Bezirk Graz-Umgebung. ? Vorerst unbekannte Tter standen im Verdacht, zwischen 30. Mrz 2024 und 7. April 2024 aus einem Carport eines Einfamilienhauses einen Pkw im Wert eines hohen fnfstelligen Eurobetrages gestohlen zu haben. Die Identitt der Tatverdchtigen konnte ermittelt werden. Die beiden Mnner (27, 36) wurden festgenommen.

Whrend des Urlaubes des 51-jhrigen Opfers im Ausland wurde sein im Carport abgestelltes Fahrzeug von unbekannten Ttern gestohlen. Nach der Anzeigenerstattung in der rtlichen Polizeiinspektion bernahmen Diebstahlermittler des Landeskriminalamtes Steiermark die Ermittlungen.

Zugang mit Originalschlssel
Zunchst berprften die Kriminalisten die Zugangsmglichkeiten zum Fahrzeug. Im Zuge der akribischen Ermittlungen konnte relativ bald davon ausgegangen werden, dass der 27-jhrige Verdchtige aus dem Bezirk Deutschlandsberg ein Vertrauensverhltnis zum Opfer ausgenutzt haben drfte. Dieser war im Besitz eines Originalschlssels.

Fahrzeug ins Ausland verschoben
Der 27-jhrige Verdchtige und sein 36-jhriger Komplize, wohnhaft im Bezirk Graz-Umgebung, drften das Fahrzeug vor dem 3. April 2024 mit dem Originalschlssel in Betrieb genommen und aus dem Carport gestohlen haben. Im Zuge der umfangreich gefhrten Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der Pkw am 3. April 2024 von den Tatverdchtigen ber Ungarn nach Rumnien verschoben worden sein drfte.

Festnahme
Nachdem die Ermittlungen in Richtung der beiden Tatverdchtigen fhrten und die Identitt feststand, ordnete die Staatsanwaltschaft Graz die Festnahme des 27- und 36-Jhrigen an. Am 10. April 2024 konnten die beiden Verdchtigen von Beamten der Einsatzgruppe zur Bekmpfung der Straenkriminalitt des LKA Steiermark festgenommen werden. Der 27-Jhrige und der 36-Jhrige verweigerten jede Aussage. Sie wurden mittlerweile in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.
Die Ermittlungen zum Standort des gestohlenen Fahrzeuges sind im Laufen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Mit gestohlenem Kleinmotorrad Unfall verursacht
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.04.2024 - 06:56

Graz |
Bezirk Andritz. ? Polizisten aus Andritz drften in der Nacht auf Freitag, 12. April 2024, einen Einbruchsdiebstahl geklrt haben. Ein 34-jhriger Verdchtiger, kam mit einem als gestohlen gemeldeten Kleinmotorrad alkoholisiert zu Sturz. Der Grazer wurde festgenommen, nach einem weiteren Verdchtigen wird gefahndet.

Am frhen Donnerstagabend stahlen unbekannte Tter in der Radegunder Strae ein abgesperrtes Kleinmotorrad. Einige Stunden spter verursachten vermutlich dieselben Tter unweit des Tatortes einen Verkehrsunfall. Andritzer Polizisten begaben sich zur Unfallaufnahme dorthin und stellten dabei fest, dass es sich um das wenige Stunden zuvor gestohlene Kleinmotorrad handelt. Der Lenker des gestohlenen Fahrzeuges, ein 34-jhriger Grazer, war zudem alkoholisiert.


Festgenommen | Ermittlungen laufen
Der 34-Jhrige wurde festgenommen. Derzeit befindet sich der Mann im Polizeianhaltezentrum Graz. Der Verdchtige ist zum Tatvorwurf bislang nicht gestndig. Nach einen weiteren Verdchtigen wird aktuell gefahndet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz gefhrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
"Verdchtiges Paket" sorgte fr Einsatz
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.04.2024 - 06:04

Graz |
Bezirk Eggenberg. ? Ein vorerst nicht zuordenbares Paket sorgte Donnerstagabend, 11. April 2024, fr Absperrmanahmen und Evakuierungen im Umkreis eines Knigreichssaals. Sprengstoffexperten (SKO) der Polizei und Entschrfungsdienst (ESD) konnten bald Entwarnung geben.

Gegen 19.00 Uhr erstattete ein Mitglied der Glaubensgemeinschaft via Notruf Anzeige bei der Polizei. Grund dafr war ein nicht zuordenbares Paket beim dortigen Knigreichsaal. Dieses war ganz offenbar im Eingangsbereich abgestellt geworden und konnte vorerst nicht nher zugeordnet werden. Zahlreiche Polizeistreifen sowie Sprengstoffexperten (SKO) der Polizei begaben sich innerhalb kurzer Zeit zum Einsatzort und sperrten grorumig ab. Zu diesem Zweck wurden mehrere Dutzend Angehrige der Glaubensgemeinschaft sowie Bewohner umliegender Huser rasch in Sicherheit gebracht. Das Rote Kreuz stand ebenso vorsorglich im Einsatz.

Baldige Entwarnung

Mit Hilfe von speziellen technischen Gerten fhrten SKO-Beamte und Entschrfer des EKO Cobra/DSE in der Folge Begutachtungen des Paketes durch. Dabei stellte sich bald heraus, dass es sich scheinbar um ein falsch zugestelltes Paket mit Bekleidung handelte. Nachdem Entwarnung gegeben werden konnte, wurden die Absperrmanahmen wieder aufgehoben. Verletzt wurde niemand.

Ermittlungsgruppe erweitert

Unterdessen laufen die Ermittlungen nach zwei tatschlichen Sprengstzen im Umkreis von Knigreichsslen in Leibnitz (August 2023) und Kalsdorf bei Graz (Mrz 2024) intensiv weiter. Nach den ersten Hinweisen und jngsten Erkenntnisse hinsichtlich eines sehr wahrscheinlichen Zusammenhangs der beiden Vorflle hat die Polizei ihre seit Beginn an eigens eingesetzte Ermittlungsgruppe personell und strukturell erweitert. Dabei werden die federfhrenden Beamten des Landesamtes fr Staatsschutz und Extremismusbekmpfung (LSE) von Kriminalisten aus unterschiedlichen Bereichen des Landeskriminalamtes (LKA) Steiermark interdisziplinr untersttzt. Zustzliche Expertise erhalten die erfahrenen Ermittler weiterhin von Sprengstoff-Experten der Polizei (SKO), dem Entschrfungsdienst (ESD) des EKO Cobra/DSE sowie von diversen Kriminaltechnikern unterschiedlicher Sparten.

Weitere Details und Erkenntnisse sowie Ausknfte durch Mitglieder der Ermittlungsgruppe sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht mglich.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.04.2024 - 04:22

Weiz |
St. Margarethen an der Raab, Bezirk Weiz. ? Donnerstagnachmittag, 11. April 2024, prallten im Kreuzungsbereich auf der B 68, auf Hhe Straenkilometer 5,8, ein 27-Jhriger aus dem Bezirk Weiz und ein 35-Jhriger aus dem Bezirk Sdoststeiermark mit ihren Fahrzeugen zusammen. Beide Lenker wurden schwer verletzt.

Gegen 17.45 Uhr fuhr der 27-Jhrige auf der B 68 aus Richtung Feldbach kommend in Richtung Gleisdorf. Der 35-Jhrige lenkte sein Fahrzeug auf einer Gemeindestrae und wollte nach links in die B 68 in Richtung Feldbach einbiegen. Dabei drfte er den Pkw des 27-Jhrigen bersehen haben. Der 27-Jhrige konnte eine Kollision der Fahrzeuge trotz eingeleiteter Vollbremsung nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge gerieten durch den Zusammensto ins Schleudern und kamen im Kreuzungsbereich zum Stillstand.
Der 27-Jhrige wurde vom RK, Ortsstelle Pischelsdorf, mit schweren Verletzungen in das LKH Weiz eingeliefert. Der 35-Jhrige wurde vom RK, Ortsstelle Gleisdorf, mit schweren Verletzungen in das LKH Feldbach eingeliefert.
Die an der Unfallstelle mit insgesamt 31 Krften eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren St. Margarethen an der Raab und Sulz fhrten die Verkehrsregelung und Reinigung der Unfallstelle durch.
Beide Fahrzeuge mussten mit erheblichem Sachschaden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden.
Whrend der Versorgung der Verletzten und Unfallaufnahme wurde der Verkehr wechselseitig angehalten bzw. umgeleitet.

Newsquelle: LPD Steiermark
11.04.2024, Donnerstag
Steiermark
STMK
Betrug auf Internetplattform: 20-Jhriger festgenommen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 11.04.2024 - 09:02

Graz |
Ein 20-jhriger Grazer steht im Verdacht, zwischen Juni 2023 und Februar 2024 einen gewerbsmigen Betrug begangen zu haben. Er soll ber eine Internetplattform Produkte zum Kauf angeboten, jedoch nicht ausgeliefert haben.

ber eine Onlineverkaufsplattform soll der 20-Jhrige Nhrstoffprodukte zum Verkauf angeboten haben. Dabei gab er an, dass er die Produkte nach Bezahlung nach Hause liefern wrde. Somit drfte der Mann die Personen zur Geldberweisung verleitet haben. Die Auslieferung wurde von ihm jedoch nicht durchgefhrt.

Der 20-Jhrige steht im Verdacht, einen derartigen Betrug in insgesamt 40 Fllen begangen zu haben. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Beamte des Kriminalreferates Graz nahmen den 20-Jhrigen fest. Er wird fristgerecht in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Er zeigte sich gestndig.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Polizisten verletzt: Jugendlicher festgenommen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 11.04.2024 - 08:41

Leibnitz |
Mittwochabend, 10. April 2024, nahmen Polizisten einen 16-Jhrigen fest. Er war zuvor vor der Polizei geflchtet. Zwei Beamte wurden verletzt. Die Ermittlungen laufen.

Gegen 18.00 Uhr wurden Polizisten zu der Tiefgarage eines Wohnhauses gerufen. Grund dafr waren unter anderem vermehrte Sachbeschdigungen in der jngsten Vergangenheit. Dabei hatten Jugendliche beispielsweise montierte Feuerlscher beschdigt bzw. entleert. Anrainer alarmierten gestern Abend die Polizei, nachdem sich erneut mehrere Jugendliche dort aufhielten und erneute strafbare Handlungen nicht auszuschlieen waren.

Vor Polizei geflchtet

Als eine Streife der Polizeiinspektion Leibnitz am Einsatzort eintraf, ergriff ein 16-Jhriger sofort die Flucht. Dabei versuchte der polizeilich bereits bekannte junge Mann zu Fu vor einer anstehenden Kontrolle davon zu laufen. Polizisten verfolgten den 16-Jhrigen und nahmen ihn kurz darauf fest. Dabei versuchte sich der Jugendliche auch durch Schlge gegen die Beamten zu wehren, sodass ihm letztlich Handfessel angelegt werden mussten. Beide Polizisten wurden dem Grade nach leicht verletzt und konnten das LKH Sdsteiermark nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Ermittlungen laufen

Polizisten aus Leibnitz sind nun mit den Ermittlungen betraut. Neben dem Verdacht des Widerstands gegen die Staatsgewalt wird auch ein Zusammenhang mit weiteren Straftaten geprft. Diesbezglich sind noch weitere Ermittlungen im Gange. Der 16-Jhrige wird voraussichtlich im Laufe des Tages einvernommen, bevor die Staatsanwaltschaft darber entscheidet, ob der 16-Jhrige in die Justizanstalt eingeliefert oder auf freiem Fu angezeigt wird.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 11.04.2024 - 04:55

Bruck-Mrzzuschlag |
Altenberg. ? Mittwochnacht, 10. April 2024, kam eine alkoholisierte Pkw-Lenkerin von der Fahrbahn ab. Ihr 46-jhriger Beifahrer wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 22:00 Uhr war die 32-Jhrige aus dem Bezirk Bruck-Mrzzuschlag mit ihrem Pkw von Altenberg kommend in Richtung Kapellen unterwegs. Dabei kam sie rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug strzte in weiterer Folge in den dort befindlichen Bach und kam am Dach zu liegen. Die Frau konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Ein durchgefhrter Alkotest mit der 32-Jhrigen verlief positiv.

Ihr 46-jhriger Beifahrer aus dem Bezirk Bruck-Mrzzuschlag wurde von Krften der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Anschlieend wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Bruck an der Mur gebracht.

Newsquelle: LPD Steiermark
10.04.2024, Mittwoch
Steiermark
STMK
Kfz-Diebstahl: Tatverdchtiger festgenommen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.04.2024 - 08:30

Graz |
Bezirk Stragang. ? Polizisten nahmen einen 21-Jhrigen fest. Er hatte zuvor einen Pkw gestohlen und war mit diesem auf der Flucht. Ausgerechnet ein Polizist wurde in seiner Freizeit auf das gestohlene Fahrzeug aufmerksam und alarmierte seine Kollegen. Sie nahmen den Tatverdchtigen nach kurzer Flucht in der Toilette eines Fastfood-Restaurants fest.

In der Nacht auf Dienstag, 9. April 2024, stahl ein vorerst Unbekannter einen Pkw aus einem Siedlungsgebiet im Bezirk Graz-Stragang. Dabei entwendete der Tter das unversperrte Fahrzeug aus dem Einfahrtsbereich des 57-jhrigen Opfers. Sowohl der Fahrzeugschlssel als auch die Fernbedienung fr das Einfahrtstor befanden sich im Fahrzeug. In den frhen Morgenstunden bemerkte der Fahrzeugbesitzer den Diebstahl und erstattete Anzeige bei der Polizei. Eine Streife der Polizeiinspektion Graz-Krntnerstrae nahm die Ermittlungen in der Folge auf. Auch eine Fahndung nach dem gestohlenen Fahrzeug wurde umgehend eingeleitet.

Fahrzeug nach Dienstschluss entdeckt

Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden des Diebstahls entdeckte ausgerechnet ein Polizist auer Dienst das gestohlene Fahrzeug im Straenverkehr. Der Beamte war nach dem absolvierten Nachtdienst bereits auf dem Nachhauseweg, als er in der Krntnerstrae auf das gesuchte Fahrzeug aufmerksam wurde. Sofort alarmierte er seine im Dienst befindlichen Kollegen und verfolgte das Fahrzeug bis zum Eintreffen der Polizeistreifen. Kurz vor dem Kreuzungsbereich Krntner Strae/Straganger Strae flchtete der Lenker des Fahrzeuges schlielich zu Fu vor der Polizei. In der Toilette eines unweit entfernten Fastfood-Lokals war schlielich Endstation. Polizisten nahmen den polizeilich bereits bekannten 21-Jhrigen fest.

Kriminalreferat ermittelt

Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz hat die Ermittlungen daraufhin bernommen. Bei seiner mittlerweile erfolgten Einvernahme zeigte sich der 21-Jhrige zum Tatvorwurf gestndig. Zudem ergaben sich erste Verdachtsmomente, dass der Mann auch mit zumindest einem weiteren Kfz-Diebstahl in Zusammenhang steht. Diesbezglich sind weitere Ermittlungen im Gange. Der 21-Jhrige wird ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.04.2024 - 08:02

Weiz |
Auen, Weiz. ? Dienstagnachmittag, 9. April 2024, krachte eine 41-Jhrige mit ihrem Pkw gegen eine Garage. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Die 41-Jhrige fuhr gegen 16:50 Uhr die Gemeindestrae Gaasweg bergab. Vermutlich aufgrund eines gesundheitlichen Problems streifte sie eine Bschung und krachte anschlieend in die Seitenwand einer Garage. Durch den Aufprall durchbrach die Wand der Garage komplett und es wurde auch der sich darin befindliche Pkw beschdigt. Beim Eintreffen der Polizei waren bereits das RK und die Freiwillige Feuerwehr Passail vor Ort und versorgten die 41-Jhrige. Sie wurde anschlieend ins LKH Weiz verbracht.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
"Polizei-Groaufgebot" in Pischelsdorf
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.04.2024 - 07:52

Sdoststeiermark |
Nach zwei grandiosen Konzerten in Trofaiach und im ausverkauften Grazer Congress gastieren Polizeimusik Steiermark und POPVOX ein letztes Mal gemeinsam auf der Bhne. Schon diesen Freitag, 12. April 2024, endet die gemeinsame Tour der insgesamt rund 90 Musikerinnen und Musiker in der "Oststeirerhalle" in Pischelsdorf am Kulm. Karten sind noch erhltlich.

Von der "Wiener Philharmoniker Fanfare" (Richard Strauss) bis hin zu Pop-Hits wie "Bohemian Rhapsody" (Queen) ? bereits zwei Mal in Folge konnte das Orchester der Polizeimusik Steiermark gemeinsam mit dem Chor POPVOX das Publikum in der Steiermark begeistern. Dabei sorgte vor allem das bunte Programm aus symphonischen Orchesterklngen, moderner Gesangsakrobatik und choreografischen Showelementen fr "Standing Ovations" der Besucherinnen und Besucher.

Whrend einige Musikbegeisterte im restlos ausverkaufter Grazer Congress keine Chance mehr auf Tickets hatten, besteht nun die letzte Chance, dieses Programmhighlight beim letzten Konzert dieser Konzertreihe LIVE zu erleben. Und zwar am 12. April 2024 ab 19.30 Uhr in der Oststeirerhalle in Pischelsdorf am Kulm. Karten sind noch via -Ticket erhltlich.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Einbruch ? Opfer hielt Tatverdchtigen fest
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.04.2024 - 05:39

Weiz |
Weiz. ? Ein 23-Jhriger aus dem Bezirk Weiz steht im Verdacht, Sonntagnacht, 7. April 2024, in ein Haus eingebrochen zu haben. Dabei wurde das 70-jhrige Opfer auf den Tatverdchtigen aufmerksam. Der 23-Jhrige konnte vom Opfer mit Hilfe des Nachbarn bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Das Opfer erlitt Kopf- und Schnittverletzungen.

Gegen 01.00 Uhr wurden der 70-Jhrige und seine 58-jhrige Lebensgefhrtin durch Gerusche im Wohnzimmer geweckt. Bei seiner Nachschau konnte der 70-Jhrige eine Person mit einer Sturmhaube maskiert, Taschenlampe und einem Brecheisen in den Hnden wahrnehmen. Der Tatverdchtige wurde vom Opfer auch angesprochen. Der 23-jhrige Tatverdchtige nahm eine an der Wand befestigte Dekorationswaffe und bedrohte das Opfer. Da der 70-Jhrige wusste, dass die Waffe nicht funktionstauglich war, berwltigte er den Tatverdchtigen. Im Zuge des Gerangels schlug der Tatverdchtige auch mehrmals mit der Waffe auf den Kopf des Opfers. Zudem wurde das Opfer vom 23-Jhrigen gegen eine Glasscheibe gestoen.

Nachbar griff ebenfalls ein
Durch die Gerusche wurde ein Nachbar einer im Kellergescho liegenden Wohnung auf die Auseinandersetzung aufmerksam. Der 55-Jhrige half dem Opfer den Tatverdchtigen festzuhalten. Die Lebensgefhrtin verstndigte zwischenzeitlich via Notruf die Polizei und Rettung. Der Tatverdchtige konnte vom offensichtlich verletzten Opfer und vom Nachbar dennoch bis zum Eintreffen der Polizei an der Flucht gehindert werden.
Der 70-Jhrige wurde mit Kopf- und Schnittverletzungen am Krper in das LKH Weiz eingeliefert und ambulant behandelt.

Tatverdchtiger verantwortete sich widersprchlich
Noch whrend der Befragung des 23-Jhrigen am Tatort gab dieser an, es seien noch weitere mit Schusswaffen bewaffnete Tatverdchtige im Haus. Nach der Alarmierung weiterer Einsatzkrfte und der Durchsuchung des Hauses, die sich als ergebnislos herausstellte, gab der Tatverdchtige an, die weiteren Verdchtigen seien mit einem Fahrzeug geflchtet.
Im Zuge der weiteren polizeilichen Einvernahmen verstrickte sich der 23-Jhrige mehrfach in falsche Aussagen. Dabei wurden von ihm auch mehrere verschiedene Personen der Beteiligung am Einbruch beschuldigt. Durch die akribisch gefhrten Ermittlungen der Beamten der Polizeiinspektionen St. Ruprecht an der Raab, Weiz und Gleisdorf konnten die Aussagen des Tatverdchtigen jedoch widerlegt werden. Der 23-Jhrige zeigte sich zum Einbruch gestndig. Als Motiv nannte er Geldsorgen.
ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wurde der 23-Jhrige in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
09.04.2024, Dienstag
Steiermark
STMK
Pkw kollidierte mit Traktor
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.04.2024 - 20:19

Sdoststeiermark |
Bad Radkersburg. ? Dienstagnachmittag, 9. April 2024, kollidierte auf der B 69 ein Pkw mit einem Traktor. Eine 80-Jhrige aus dem Bezirk Sdoststeiermark erlitt bei dem Unfall Verletzungen.

Gegen 13.30 Uhr fuhr die 80-Jhrige mit ihrem Pkw auf der B 69 von Halbenrain kommend in Fahrtrichtung Bad Radkersburg. Zeitgleich fuhr ein 48-Jhriger aus dem Bezirk Sdoststeiermark mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine samt Tankanhnger in entgegengesetzte Richtung.

Fahrzeuge kollidierten

Aus bislang unbekannter Ursache kam die Frau bei Straenkilometer 105,284 mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn und es kam zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralles entkoppelte sich der Anhnger des Traktors und kam quer ber die Fahrbahn liegend zum Stillstand. Sowohl der Pkw als auch die Zugmaschine landeten auf dem neben der Fahrbahn befindlichen Radweg.

Rettung brachte Frau ins Krankenhaus

Die Dame erlitt durch den Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung brachte das Rote Kreuz die Verletzte ins LKH Bad Radkersburg. Der 48-Jhrige blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehren Altneudrfl, Mureck und Bad Radkersburg standen im Einsatz.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall zwischen Pkw und Motorrad
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.04.2024 - 20:19

Sdoststeiermark |
Straden. ? Dienstagnachmittag, 9. April 2024, kam es in einem Kreuzungsbereich zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Der 79-jhrige Fahrer des Zweirads erlitt durch den Unfall Verletzungen.

Gegen 17 Uhr fuhr ein 60-Jhriger aus dem Bezirk Sdoststeiermark mit seinem Pkw auf der L 255 von Marktl kommend in Richtung Muggendorf. Im Kreuzungsbereich L 255/L 233 beabsichtigte der Mann geradeaus Richtung Muggendorf Weg weiterzufahren. In diesem Moment fuhr der 79-Jhrige von Fahrtrichtung Straden kommend auf die Kreuzung zu.

Mann strzt in Acker

In weiterer Folge touchierte die Stostange des Autos das in dem Moment vorbeifahrende Motorrad. Der 79-Jhrige kam im Anschluss von der Fahrbahn ab und strzte in einen angrenzenden Acker.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die verstndigte Notrztin versorgte den verunfallten Motorradfahrer aus dem Bezirk Hartberg-Frstenfeld. Der Rettungshubschrauber Christophorus 16 brachte den 79-Jhrigen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Graz. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr Dirnbach stand im Einsatz.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.04.2024 - 20:17

Weiz |
Dienstagnachmittag, 9. April 2024, kam es im Stadtgebiet Weiz zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Fahrrad. Der 66-jhrige Fahrradfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Der 66-Jhrige aus dem Bezirk Weiz fuhr gegen 14.30 Uhr mit seinem Fahrrad stadtauswrts auf dem Fahrradweg neben der B 64 entlang. Zeitgleich wollte eine 33-Jhrige aus dem Bezirk Bruck-Mrzzuschlag mit einem Pkw aus der Ausfahrt des Stadtparkquartiers nach rechts auf die B 64 fahren. Die Dame drfte den Fahrradfahrer bersehen haben und so kam es zur Kollision. Der Radfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Das Rote Kreuz brachte den Mann ins LKH Weiz. Die Frau blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Bewaffneter Raub auf Trafik
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.04.2024 - 11:53

Graz |
Bezirk Lend. ? Montagnachmittag, 8. April 2024, berfielen maskierte und mit einem Messer bewaffnete Tter eine Trafik und flchteten samt Beute vorerst unerkannt. Raubermittler des LKA Steiermark konnten zwei Tatverdchtige noch in der Nacht ausforschen und festnehmen. Zwei 21-Jhrige befinden sich in Haft.

Gegen 16.20 Uhr kam es am gestrigen Montag, 8. April 2024, zu einem bewaffneten Raub auf eine Trafik im Bezirk Graz-Lend. Dabei strmten zwei mit Kappen und Sonnenbrillen maskierte Mnner eine Trafik in der Josefigasse, wobei sich einer von ihnen sofort hinter das Verkaufspult begab. Dort bedrohte er die zu diesem Zeitpunkt alleine im Geschft befindliche Angestellte (54) mit einem Messer und forderte sie zur Herausgabe von Bargeld auf. Die Messerspitze war dabei in Richtung der Angestellten gerichtet. Nachdem sich die Frau weigerte, ffnete der Tter selbst mit dem vorgefundenen Schlssel die Kassenlade und entnahm einiges an Bargeld. Der zweite Tter nahm in der Folge das am Verkaufspult abgelegte Bargeld entgegen. Daraufhin flchteten beide zu Fu und vorerst unerkannt in Richtung Lendplatz. Die Angestellte blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Vom Lokal bis ins Bordell

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den beiden flchtenden Mnnern ein. Diese verlief vorerst ohne Erfolg. Auch Raubermittler des Landeskriminalamtes (LKA) Steiermark haben umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Hinweis fr Hinweis handelten sie sich noch in den Abend- bzw. Nachtstunden in Richtung der Tatverdchtigen vor. Dabei sicherten sie Spuren in nahegelegenen Lokalen, befragten Taxilenker und gingen auch Hinweisen in einem Bordellbetrieb nach. Die umfassenden Ermittlungen fhrten die Beamten noch in den Nachtstunden in ein Hotel im Bereich des Grazer Hauptbahnhofs. Dort hatten sich zwei junge Tschechen eingemietet, auf welche die vorhandene Personsbeschreibung passte. Polizisten nahmen die beiden 21-Jhrigen aufgrund des Tatverdachts noch in der Nacht im Hotelzimmer fest.

Hausdurchsuchung im Hotel

Im Hotelzimmer der beiden Mnner stellten die Beamten in der Folge Teile der bei der Tat getragenen Kleidung sowie das offenbar verwendete Tatmesser sicher. Auch Bargeldbestnde in der Stckelung der Raubbeute sowie offenbar damit bereits gekaufte Schuhe und Kleidungsartikel konnten Ermittler bei ihnen feststellen. Nachdem sich die beiden Tschechen anfangs unkooperativ zeigten, sicherten SIG-Beamte (Schnelle Interventionsgruppe) die Amtshandlung der Kriminalisten ab. Bei der folgenden Einvernahme zeigte sich einer der Tatverdchtigen hinsichtlich des gemeinsam verbten Raubberfalls gestndig. Dabei drften die beiden 21-Jhrigen eigens mit dem Zug aus Tschechien angereist sein und sich bereits ein paar Tage lang in Graz aufgehalten haben. Ein konkretes Motiv ist bislang nicht bekannt.

Tatverdchtige in Haft

Bisherige Erkenntnisse haben gezeigt, dass beide Mnner offenbar bereits in ihrem Heimatland einschlgig vorbestraft sind bzw. dahingehende Vormerkungen aufweisen. Der zweite Tatverdchtige wollte bislang keine Angaben machen. Beide Mnner werden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Alkolenkerin (57) aus Verkehr gezogen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.04.2024 - 08:01

Bruck-Mrzzuschlag |
S35/Brucker Schnellstrae. ? Mit fast drei Promille Alkoholgehalt im Blut zogen Polizisten am Montagabend, 8. April 2024, eine Pkw-Lenkerin (57) aus dem Verkehr. Sie wird angezeigt.

Gegen 19.40 Uhr wurden Beamte der Autobahnpolizei Bruck/Mur von der Landesleitzentrale (LLZ) der Polizei ber eine offensichtlich Alkolenkerin im Straenverkehr informiert. Dabei hatte eine 57-jhrige Tschechin aus Wien ihren Pkw bereits auf der Brucker Schnellstrae (S35) in Fahrtrichtung Bruck an der Mur am Pannenstreifen abgestellt. Bereits bei deren Ankunft am Abstellort des Fahrzeuges stellten die Verkehrspolizisten ganz offensichtliche Merkmale einer Alkoholisierung bei der Frau fest. Ein darauffolgender Alkotest besttigte den ersten Eindruck der Beamten. Dabei hatte die Frau 2,82 Promille im Blut. Die 57-Jhrige wies sich mit gleich zwei gltigen EU-Fhrerscheinen aus (sterreich und Tschechien). Polizisten nahmen ihr gleich beide Lenkberechtigungen sowie den Fahrzeugschlssel vorlufig ab. Die Weiterfahrt wurde der Frau untersagt. Sie wird der Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mrzzuschlag angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Lkw gegen Leitschiene geprallt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.04.2024 - 07:41

Leoben |
A9/Kammern. ? Nach einem "Sekundenschlaf" prallte ein Lkw Dienstagfrh, 9. April 2024, auf der Pyhrnautobahn gegen eine Leitschiene. Dabei wurde der Lkw beschdigt. Es kam zu Treibstoffverlust. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 04.00 Uhr fuhr ein tschechischer Lkw-Lenker (21) auf der A9-Pyhrnautobahn, als er ? eigenen Angaben zufolge ? auf Hhe des Parkplatzes Kammern pltzlich am Steuer einschlief. In Folge dessen touchierte der 21-Jhrige mit seinem Sattelzugfahrzeug samt Anhnger eine Leitschiene. Dabei wurde der Lkw beschdigt und ein Loch in den Tank gerissen. Der 21-Jhrige hielt 500 Meter weiter am Beschleunigungsstreifen der Parkplatzausfahrt an und alarmierte die Einsatzkrfte. Aufgrund des beschdigten Tanks kam es zu einem Austritt von etwa 100 Liter Treibstoff. Alarmierte Einsatzkrfte der Feuerwehr haben den Treibstoff in der Folge mittels lbindemittel gebunden und den restlichen Tank leer gepumpt. Das geringfgig kontaminierte Erdreich wurde abgetragen und von der Autobahnmeisterei fachgerecht entsorgt. Weiter Manahmen waren nicht erforderlich. Die Autobahnpolizei stand fr die Absicherung der Unfallstelle und die Erhebungen am Unfallort im Einsatz.

Der defekte Lkw musste abgeschleppt werden. Der Pannenstreifen sowie der erste Fahrstreifen war fr die Dauer der Aufrumarbeiten gesperrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Nebengebude in Vollbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.04.2024 - 06:58

Sdoststeiermark |
Gnas ? Montagabend, 8. April 2024, kam es zu einem
Vollbrand eines landwirtschaftlichen Nebengebudes. Auslser war ein Kind (5), das versehentlich einen Karton mit Hilfe eines Gasfeuerzeugs entzndete. Verletzt wurde niemand.

Nach einem Spaziergang mit dem fnfjhrigen Sohn und dem Familienhund ging die 31-jhrige Mutter in das Wohnhaus, um den Hund zu versorgen. In dieser Zeit kehrte ihr Sohn unbemerkt ins Freie zurck und begab sich in ein angrenzendes Nebengebude seines Grovaters, das als Lager dient. Dort drfte der Bub einen Gasanznder gefunden haben, mit dem er einen Karton entzndete. Kurz nachdem das Feuer ausbrach, lief der Junge weinend ins Wohnhaus zurck und informierte seine Mutter ber das Geschehene.
Diese alarmierte umgehend die Feuerwehr.

Das Nebengebude stand schnell in Vollbrand. Insgesamt waren sieben Feuerwehren mit rund 90 Einsatzkrften und 14 Fahrzeugen vor Ort, um den Brand zu bekmpfen. Gegen 20.45 Uhr konnte schlielich "Brand aus" gemeldet werden.
Menschen oder Tiere kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Die genaue Hhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.

Newsquelle: LPD Steiermark
08.04.2024, Montag
Steiermark
STMK
Arbeitsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 08.04.2024 - 21:45

Sdoststeiermark |
Bad Radkersburg ? Montagnachmittag, 8. April 2024, kam es im Technikraum eines Hallenbades zu einem Chloraustritt. Ein 56-jhriger Arbeiter wurde ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 15.30 Uhr fhrte ein 56-jhriger Slowene im Technikraum fr das Hallenbad eines Rehabilitationszentrums Reinigungsarbeiten an der Chloranlage durch. Dabei gelangte eine geringe Flssigkeitsmenge in einen Abwasserschacht und lste eine chemische Reaktion aus. Durch die entstandenen Dmpfe wurde der 56-Jhrige, trotz sofortiger Flucht aus dem Raum, unbestimmten Grades verletzt. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Der Raum wurde von der Feuerwehr belftet und der Abwasserschacht fachgem gesplt.

Sieben Wehren mit insgesamt 50 Einsatzkrften und elf Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz standen im Einsatz.

Newsquelle: LPD Steiermark