logo

Polizeinews aus der Steiermark:

13.07.2020, Montag
Steiermark
STMK
Wohnungsbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 13.07.2020 - 04:20

Graz
Graz. ? Vermutlich ein technischer Defekt führte Sonntagnachmittag, 12. Juli 2020, zu einem Brand mit hohem Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Der Brand brach gegen 16:20 Uhr in der Sauna einer Dachwohnung des Mehrparteienhauses in der Payer-Weyprecht-Straße aus. Sämtliche Bewohner befanden sich bereits vor dem Haus, vor dem Gebäude wurde zwei abgestellte Fahrzeuge von herabfallenden Dachziegeln beschädigt. Insgesamt wurde drei weitere Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen. Die Berufsfeuerwehr Graz stand im Einsatz und löschte das Feuer, weitere Erhebungen sind notwendig.

Newsquelle: LPD Steiermark
12.07.2020, Sonntag
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Wild
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.07.2020 - 19:48

Leibnitz
Wildon, Bezirk Leibnitz. ? Ein 57-jähriger Motorradlenker erlitt Sonntagnachmittag, 12. Juli 2020, beim Zusammenstoß mit einem Reh schwere Verletzungen. Das Reh lief nach dem Verkehrsunfall davon.

Der 57-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung lenkte gegen 17:50 Uhr sein MR auf der L371 in Fahrtrichtung Allerheiligen bei Wildon. Im Ortsteil Sukdull, bei Strkm 12,800, querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und stieß gegen das MR. Dabei stürzte der 57-Jährige vom Fahrzeug auf die Fahrbahn und zog sich dabei die Verletzungen zu. Der Mann wurde mittels Rettungshubschraubers in das LKH Graz geflogen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Brand eines Wohnhauses
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.07.2020 - 17:14

Murau
Neumarkt in Steiermark, Bezirk Murau. ? Sonntagnachmittag, 12. Juli 2020, brach in einem Wohnhaus aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer aus. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Der Brand brach gegen 14:45 Uhr am Dachboden des Zweifamilienwohnhauses in der Bergstraße aus. Von dort griffen die Flammen auf den gesamten Dachstuhl und zum Teil auf das Obergeschoß über. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren Neumarkt und Mariahof standen der Dachstuhl und das Obergeschoss nahezu in Vollbrand. Die 32-jährige Hausbesitzerin, deren Gatte sowie der 81 Jahre alte Großvater konnten das brennende Gebäude rechtzeitig verlassen und sich unverletzt in Sicherheit bringen. Zuvor hatte der Großvater erfolglos versucht, mit einem Handfeuerlöscher den Brand einzudämmen. Die Brandursachenermittlung wird in den nächsten Tagen durchgeführt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Flugunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.07.2020 - 16:50

Graz-Umgebung
Sankt Radegund, Bezirk Graz-Umgebung. ? Ein 45-Jähriger zog sich bei einer harten Landung mit einem Gleitschirm Sonntagnachmittag, 12. Juli 2020, schwere Verletzungen zu und musste in das LKH Graz eingeliefert werden.

Der erfahrene Pilot aus Graz startete gegen 14:00 Uhr mit seinem Gleitschirm im Bereich des Schöcklgipfels und bekam bei sehr gutem Flugwetter unmittelbar nach dem Start Schwierigkeiten durch einen teilweise verdrehten Schirm. Er konnte sich bis zur Landung in Sankt Radegund halten, schlug allerdings auf einer Wiese auf.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Tierquälerei- Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.07.2020 - 15:25

Graz
Graz. ? Unbekannte Täter häuteten eine Katze, sie musste eingeschläfert werden.

Eine 33-jährige Grazerin zeigte gegen 14:10 Uhr bei der Tierrettung an, dass ein Pkw am Griesplatz an der Bushaltestelle eine Katze überfahren habe. Die Tierrettung brachte die Katze zu einer Tierärztin. Diese stellte aber fest, dass das Tier fachkundig am gesamten Rumpf gehäutet worden war. Bei Katze war weiblich, rund acht Monate alt und grau-braun getigert, ein Verkehrsunfall war definitiv auszuschließen.
Die 33-jährige Anzeigerin gab bei ihrer Befragung an, dass kurz bevor sie die Katze entdeckt hatte, ein dunkler (grau oder grün) größerer Pkw relativ schnell auf der Nebenfahrbahn gefahren sei. Danach sei die Katze von einem Imbissstand in Richtung Norden getorkelt. Der Imbisstand war von mehreren Gästen frequentiert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Formel 1 2020: Mit positiver Bilanz ins Ziel
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.07.2020 - 15:19

Murtal
Spielberg, Bezirk Murtal. ? Mit dem Formel 1 GP von Österreich am vergangenen Wochenende und dem GP der Steiermark bogen Sonntagnachmittag, 12. Juli 2020, zwei Rennwochenenden auf die Zielgerade ein. Die Behörde und die Polizei ziehen eine positive Bilanz.

Die hervorragend funktionierende Zusammenarbeit zwischen der Behörde und den Einsatzorganisationen zeigte sich trotz der angepassten Rahmenbedingungen auch heuer wieder in den beiden Wochen der Formel 1. "Das Zusammenwirken aller führte uns ein weiteres Mal zu einer positiven Bilanz rund um dieses Event. Gemeinsam haben wir versucht auch am zweiten Rennwochenende die Sicherheit aller zu gewährleisten und dies ist uns hervorragend gelungen", so der stellvertretende Bezirkshauptmann und Leiter des Führungsstabes, Mag. Peter Plöbst.
Polizei
Ruhig und ohne besondere Vorkommnisse lässt sich die Lage rund um die beiden Rennwochenenden beschreiben. Neben kleineren Versammlungen, die friedlich verlaufen sind, musste die steirische Polizei keine Zwischenfälle verzeichnen. Neben Polizistinnen und Polizisten an den Checkpoints standen auch Kräfte der Einsatzeinheit, der Verkehrs- und der Flugpolizei sowie Diensthundeführer und Spezialisten des Einsatzkommandos Cobra für die Sicherheit vor Ort im Einsatz.
Oberstleutnant Mag. Günther Perger ist als polizeilicher Einsatzleiter mit der Bilanz der beiden Wochenenden zufrieden: "Besondere Umstände erfordern auch besondere Maßnahmen. Es freut mich sehr, dass wir als Polizei auch im heurigen Jahr an gleich zwei Wochenenden unseren Einsatz wie gewohnt ohne besondere Vorkommnisse abschließen können. Mein Dank geht nicht nur an alle Einsatzkräfte sondern auch an alle Murtalerinnen und Murtaler sowie an die Gäste hier im Bezirk für ihr vorbildliches und diszipliniertes Verhalten."

Newsquelle: LPD Steiermark
11.07.2020, Samstag
Steiermark
STMK
Suchaktion nach abgängigem 87-jährigen Mann
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 11.07.2020 - 16:11

Murtal
Unzmarkt-Frauenburg, Bezirk Murtal. ? Bereits seit Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, wird in Unzmarkt nach einem abgängigen, demenzkranken 87-jährigen Mann gesucht. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 17:00 Uhr dürfte der Mann am Mittwoch das Pflegeheim verlassen haben, um spazieren zu gehen. Nachdem er von diesem Spaziergang aber nicht zurückkehrte, alarmierte das Pflegeheim die Polizei. Eine sofortige Fahndung verlief negativ, weshalb eine großangelegte Suchaktion eingeleitet wurde. Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehren Unzmarkt, Frauenburg und St. Georgen/Judenburg, der Bergrettung sowie der Rettungshundebrigade beteiligten sich in weiterer Folge an der Suche. Zwei Polizeihubschrauber, Drohnen der Feuerwehr und der Polizei sowie Feuerwehrboote wurden ebenfalls eingesetzt. Weitere großangelegte Suchaktionen durch die Einsatzkräfte in den Folgetagen verliefen negativ, Samstagnachmittag, 11. Juli 2020, musste eine neuerliche Suche wiederum abgebrochen werden.
Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen oder Auskunftspersonen, die Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes machen können, sich bei der Polizei Judenburg unter 059133/6361 zu melden.

Personsbeschreibung: Schlank mit leichtem Bauchansatz, 164 groß und 74 kg schwer, Glatze (seitlich kurze, weiß-graue Haare), Zahnprothese. Bekleidung: Dunkle Jogginghose (blau oder schwarz), T-Shirt, Baseballkappe, weiße Turnschuhe.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Streit unter Alkoholisierten
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 11.07.2020 - 04:35

Weiz
Gleisdorf, Bezirk Weiz. ? Ein 33-Jähriger erlitt bei einer Auseinandersetzung Samstagfrüh, 11. Juli 2020, Verletzungen unbestimmten Grades.

Der mittelgradig alkoholisierte 33-Jährige erstattete kurz nach Mitternacht telefonisch bei der Polizei die Anzeige über den nachangeführten Vorfall. Er habe auf einem Nachbargrundstück rund acht, ihm unbekannte, Personen beim Feiern gesehen. In der Hoffnung, etwas zu trinken zu bekommen, sei er nach dem Übersteigen eines Gartenzaunes zur Personengruppe hingegangen, worauf er von einem 56-jährigen Einheimischen geschlagen und mit dem Umbringen bedroht worden sei. Der 56- Jährige habe ihm auch eine Waffenbesitzkarte sowie eine Schusswaffe gezeigt um seine Drohung zu untermauern. Der 33-Jährige habe daraufhin das Grundstück verlassen und sei blutend nach Hause gegangen.

Aufgrund dieser Anzeige (Schusswaffe im Spiel) fuhren fünf Polizeistreifen zum Einsatzort, wo sie auf die allesamt alkoholisierte Gästeschar trafen. Bei einer Nachschau konnte vor Ort keine Schusswaffe vorgefunden werden. Da der 56-Jährige über legale Waffen verfügt, wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen sowie eine Schrotflinte und eine Pistole samt Munition sichergestellt. Diese Waffen befanden sich in einem versperrten Waffenschrank im Haus.

Der verletzte 33-Jährige wurde in das LKH Graz eingeliefert, wo er bei seiner ambulanten Behandlung nicht mitwirkte und das medizinische Personal beschimpfte. Er verließ das Spital ohne Behandlung, weitere Erhebungen und Befragungen sind notwendig.

Newsquelle: LPD Steiermark
10.07.2020, Freitag
Steiermark
STMK
Todesfall bei Radtour
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.07.2020 - 20:26

Leibnitz
Sausal, Bezirk Leibnitz. ? Ein 77-Jähriger dürfte bei einer Fahrradtour Freitagnachmittag, 10. Juli 2020, nach einem medizinischen Notfall verstorben sein.

Ein unbeteiligter Fahrzeuglenker fand den 77-Jährigen aus dem Bezirk MU gegen 14:30 Uhr auf seinem umgestürzten Fahrrad liegend vor. Der Fahrzeuglenker begann gemeinsam mit einem weiteren Passanten bis zum Eintreffen der Rettung mit der Wiederbelebung, die ebenso wie die weiteren medizinischen Maßnahmen erfolglos blieb. Spuren eines Verkehrsunfall konnten nicht ermittelt werden, eine Obduktion wurde angeordnet. Zum Zeitpunkt des Vorfalles herrschten rund 31 Grad Celsius.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Unfall mit Moped
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.07.2020 - 20:11

Weiz
Weiz. ? Ein 15-Jähriger kam Freitagabend, 10. Juli 2020, mit seinem Mofa aus eigenem Verschulden zu Sturz und zog sich einen Bruch des rechten Vorderfußes zu.

Der Unfall ereignete sich gegen 19:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes, der Jugendliche wurde in das LKH Weiz eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.07.2020 - 15:32

Südoststeiermark
Bad Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark. ? Eine 76-jährige E-Bikefahrerin erlitt bei einem Verkehrsunfall Freitagmittag, 10. Juli 2020, Verletzungen unbestimmten Grades und musste vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen werden.

Die 76-jährige aus dem Bezirk MT fuhr gegen 13:00 Uhr von der Prentlstraße kommend in den Thermenkreisverkehr an der B69 ein, als sie auf Höhe eines angehaltenen Lastkraftwagens mit angekoppelter Arbeitsbühne zu Sturz kam. Ob die Frau mit der Arbeitsbühne kollidierte oder ein gesundheitliches Problem zum Sturz geführt hat ist noch unklar. Die 76-Jährige musste reanimiert werden, der 26-jährige Lkw-Fahrer aus dem Bezirk SO blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
GEMEINSAM.SICHER- Landwirt schaf(f)t Sicherheit
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.07.2020 - 13:41

Graz
Graz. ? Im Rahmen der Initiative GEMEINSAM.SICHER lud der Verein Sicher Leben in Graz heute Vormittag, 10. Juli 2020 Grazer Lendplatz zu einer Auftaktveranstaltung mit dem Schwerpunkt Bauermärkte.

Straftaten, vor allem gegenüber älteren Menschen, fordern die Gesellschaft täglich heraus und lassen die Polizei auch über neue Wege nachdenken. Vor allem Betrüger sind einfallsreich und machen sich gezielt und systematisch auf Opfersuche. Die Polizei ist daher bestrebt, die Menschen kriminalpräventiv zu erreichen, um sie vor Straftätern und deren Vorgehensweisen zu warnen. Dazu bedient sich die Polizei zahlreicher Mittel wie unter anderem Radio, Fernsehen, Internet aber auch der herkömmlichen Printmedien. Es kommt jedoch aber trotz aller Bemühungen vor, dass Teile der Bevölkerung mit den Botschaften nur eingeschränkt erreicht werden.

Die neue Präventionsidee zielt darauf ab, die Besucherinnen und Besucher der Bauernmärkte über richtiges Verhalten zu informieren, damit sie nicht zum Opfer krimineller Machenschaften werden. Um diese Informationen der Bevölkerung und den Kunden der Bauernmärkte näher zu bringen, wurden heute in Zusammenarbeit mit dem Verein "Sicher Leben in Graz" unter anderem Papiersäcke verteilt. In diesen Papiersäcken bringen die Kunden ihre gekauften Lebensmittel nach Hause, wobei die Säcke mit Präventionstipps bedruckt sind.

Dazu Landespolizeidirektor Hofrat Mag. Gerald Ortner MA: "Da es unser eigenes umfangreiches Präventionssystem und die Initiative GEMEINSAM.SICHER sehr gut ergänzt, unterstütze ich heute die Aktion "Landwirt schaf(f)t Sicherheit", da im Umfeld von Bauernmärkten durch das Austeilen von Papiersäcken mit Präventionstipps und Broschüren auch zusätzliche Teile der Bevölkerung informiert werden können. Sich sicher zu fühlen stellt ein Grundbedürfnis dar, nur gemeinsam können wir das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung steigern. "

Bei dieser Veranstaltung betonten der Bürgermeister der Stadt Graz Mag. Siegfried Nagl und sein Stellvertreter Magister Mario Eustacchio die Wichtigkeit eines aktiven Sicherheitsdialoges mit der Bevölkerung. Die Vizepräsidentin des Steirischen Bauernbundes, Maria Pein schloss sich diesen Worten an.

Seitens des Bundeskriminalamtes werteten Kommissärin Mag. Isabell Pötschner und Frau Oberrat Petra Warisch BA die Veranstaltung auf. Frau Mag. Pötschner von der Kriminalprävention ging in ihrer Rede auf die aktuelle Kriminalitätsentwicklung ein. GEMEINSAM.SICHER ist eine Initiative der Generaldirektion für die öffentliche Sicherheit zur nachhaltigen Stärkung des subjektiven Sicherheitsgefühls. Das bedeutet unter anderem, dass Menschen in der Polizei einen Ansprechpartner brauchen, an den sie sich mit ihren Fragen und Ängsten wenden können.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Zusammenstoß zweier Kleintransporter
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.07.2020 - 11:15

Weiz
Wetzawinkel, Bezirk Weiz. ? Beim Zusammenstoß zweier Kastenwagen wurden Freitagmorgen, 10. Juli 2020, drei Personen verletzt.

Gegen 08:35 Uhr lenkte ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Weiz einen Kleintransporter von der B65 kommend in Richtung Wetzawinkel. Auf der Gemeindestraße kam er nach eigenen Angaben in einer unübersichtlichen Rechtskurve zu weit nach links und stieß mit einem entgegenkommenden Kastenwagen, gelenkt von einem 43-Jährigen aus dem Bezirk Mattersburg, zusammen. Bei der Kollision wurden der 38-Jährige schwer sowie der 43-Jährige und seine bei ihm mitgefahrene 15-jährige Tochter leicht verletzt. Der 38-Jährige wurde vom Rettungsdienst in das LKH Feldbach, die beiden Leichtverletzten in das LKH Oberwart eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Weiteres Opfer in der Bärenschützklamm
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 10.07.2020 - 05:40

Bruck-Mürzzuschlag
Mixnitz, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. ? Nach einer Abgängigkeitsanzeige wurde Donnerstagabend, 9. Juli 2020, in der Bärenschützklamm eine Suchaktion nach einem 30-Jährigen gestartet. Einige Stunden danach wurde der Mann tot aufgefunden.

Zwei Männer erstatteten Donnerstagabend die Anzeige, dass ihr 30-jähriger Mitbewohner (in Graz wohnender slowakischer Staatsbürger) am 8. Juli 2020 eine Wanderung im Bereich Bärenschützklamm unternommen habe, jetzt jedoch nicht mehr erreichbar sei.
Gegen 20:30 Uhr wurde von Beamten der Polizeiinspektion Breitenau gemeinsam mit Alpinpolizei und Bergrettung eine Suchaktion in der Bärenschützklamm durchgeführt. Gegen 00:30 Uhr wurde der 30-Jährige tödlich verletzt in der Bärenschützklamm gefunden. Die Bergung wurde noch in den Morgenstunden durchgeführt.

Newsquelle: LPD Steiermark
09.07.2020, Donnerstag
Steiermark
STMK
Mopedlenker bei Kollision mit Zugmaschine verletzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 20:43

Südoststeiermark
Straden, Bezirk Südoststeiermark. ? Bei einem Verkehrsunfall Donnerstagnachmittag, 9. Juli 2020, erlitt der Lenker eines Kleinkraftrades bei einer Kollision mit einer Zugmaschine schwere Verletzungen.

Gegen 17:30 Uhr befuhr ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Kleinkraftrad in der Ortschaft Waasen am Berg die Gemeindestraße in Fahrtrichtung Westen. Vermutlich unter Missachtung eines Vorrangzeichens fuhr der 15-Jährige in den Kreuzungsbereich zur L 274 ein und dürfte dabei die von einem 19-Jährigen gelenkte Zugmaschine samt Anhänger übersehen haben. Der 19-Jährige leitete in der Folge eine Vollbremsung ein, konnte eine Kollision mit dem Lenker des Kleinkraftrades aber nicht mehr verhindern. Die Zugmaschine erfasste das Moped mit dem linken Vorderrad, wodurch der 15-jährige Lenker zu Sturz kam. Dieser erlitt schwere Verletzungen und musste von der Besatzung des Rettungshubschraubers ins LKH Graz gebracht werden. Am Kleinkraftrad entstand durch den Unfall erheblicher Sachschaden. Der 19-Jährige Lenker der Zugmaschine blieb unverletzt, ein mit ihm durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Reitunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 20:42

Bruck-Mürzzuschlag
Krieglach, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. ? Donnerstagnachmittag, 9. Juli 2020, zog sich eine 31-Jährige aufgrund ihres scheuenden Pferdes Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Gegen 18:00 Uhr war die 31-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit ihrem Pferd vom Ortsteil Freßnitz kommend in Richtung Krieglach unterwegs. Die Frau führte ihr Pferd dabei am rechten Fahrbahnrand am Zaumzeug. Zur selben Zeit befuhr ein 55-jähriger Landwirt mit seinem Traktor samt Mähanhänger die Straße in die selbe Richtung. Als der 55-Jährige an der Frau vorbeifuhr, bemerkte er, dass das Pferd zu scheuen begann. Das Pferd riss sich dabei von seiner Besitzerin los, wodurch die 31-Jährige zu Sturz kam. Die Frau konnte in weiter Folge selbstständig aufstehen und das Pferd einfangen sowie dieses zum nahegelegenen Reitstall bringen. Der verständigte Rettungsdienst brachte die 31-Jährige im Anschluss mit Verletzungen unbestimmten Grades zur medizinischen Abklärung in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
15-Jährige bei Unfall verletzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 20:42

Deutschlandsberg
Wies, Bezirk Deutschlandsberg. ? Donnerstagnachmittag, 9. Juli 2020, erlitt eine 15-jährige Lenkerin eines Kleinkraftrades bei einem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 16:30 Uhr war die 15-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg mit ihrem Kleinkraftrad auf einer Gemeindestraße in der Ortschaft Wernersdorf unterwegs. Aus bislang noch unbekannter Ursache kollidierte die 15-Jährige in weiterer Folge frontal mit einem entgegenkommenden Pkw, welcher von einer 45-jährigen Deutschlandsbergerin gelenkt wurde. Die 15-Jährige erlitt durch den Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und musste von der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 12 in die Kinderklinik Graz geflogen werden. Die Lenkerin des Pkws blieb unverletzt, ein mit ihr durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Alpinunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 20:41

Liezen
Altaussee, Bezirk Liezen. ? Donnerstagvormittag, 9. Juli 2020, stürzte ein 59-jähriger Grazer in einem steilen, felsigen Waldgelände rücklings in die Tiefe. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 10:00 Uhr begab sich der 59-jährige Grazer mit sechs weiteren Personen im Gemeindegebiet von Altaussee in steiles, felsiges Waldgelände. Um über eine Steilstufe zu gelangen, dürfte sich der Mann an einem Baumstamm festgehalten haben, welcher der Belastung jedoch nicht standhielt und brach. Der 59-Jährige fiel daraufhin rücklings auf ein Felsband und stürzte in weiterer Folge mehrere Meter talwärts. Er kam schließlich mit schweren Verletzungen im Brust-und Kopfbereich auf einem querliegenden Baum zu liegen.
Die Begleiter des Mannes verständigten daraufhin sofort die Rettungskräfte und der 59-Jährige wurde nach erfolgter Erstversorgung durch den Notarzt von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem steilen Gelände abtransportiert. Die Überstellung des Mannes ins LKH Bad Ischl erfolgte durch die Besatzung des Rettungshubschrauber Christophorus 14. Die Begleiter des 59-Jährigen blieben unverletzt und konnten selbstständig absteigen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Wohnwagenbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 20:41

Murtal
Knittelfeld, Bezirk Murtal. ? Donnerstagnachmittag, 9. Juli 2020, brannte ein in einem Garten abgestellter Wohnwagen zur Gänze nieder. Verletzt wurde niemand.

Aus bislang noch unbekannter Ursache geriet gegen 14:15 Uhr ein Wohnwagen in Brand, welcher im Garten eines baufälligen Hauses abgestellt war. Die Freiwillige Feuerwehr Knittelfeld war mit 34 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung vor Ort, ein Übergreifen auf weitere Gebäude konnte verhindert werden. Durch den Brand entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe, die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Polizei aufgenommen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Motorradlenker gestürzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 18:11

Weiz
St. Ruprecht an der Raab, Bezirk Weiz. ? Donnerstagmorgen, 9. Juli 2020, stürzte ein Motorradlenker beim Versuch, einem PKW auszuweichen. Bei dem Sturz zog sich der Mann eine Fußverletzung zu.

Gegen 07.00 Uhr war ein 36-jähriger Weizer mit seinem Pkw auf einer Gemeindestraße in Fahrtrichtung Wollsdorf unterwegs. Beim Abbiegevorgang an einer Kreuzung dürfte der Mann einen 45-jährigen Motorradlenker übersehen haben, welcher in Fahrtrichtung Gleisdorf unterwegs war. Dem Lenker des Motorrades war es in weiterer Folge nicht mehr möglich anzuhalten, jedoch gelang es ihm, dem Pkw auszuweichen. Dabei kam der Motorradlenker aber zu Sturz und zog sich dabei eine Verletzung unbestimmten Grades am Knöchel zu. Das Rote Kreuz brachte den 45-Jährigen in weiterer Folge zur medizinischen Abklärung ins LKH Weiz. Am Motorrad entstand Sachschaden, ein durchgeführter Alkotest verlief bei beiden Lenkern negativ.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Alpinunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 18:11

Verkehr
Altaussee, Bezirk Liezen. ? Donnerstagvormittag, 9. Juli 2020, stürzte ein 59-jähriger Grazer in einem steilen, felsigen Waldgelände rücklings in die Tiefe. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 10:00 Uhr begab sich der 59-jährige Grazer mit sechs weiteren Personen im Gemeindegebiet von Altaussee in steiles, felsiges Waldgelände. Um über eine Steilstufe zu gelangen, dürfte sich der Mann an einem Baumstamm festgehalten haben, welcher der Belastung jedoch nicht standhielt und brach. Der 59-Jährige fiel daraufhin rücklings auf ein Felsband und stürzte in weiterer Folge mehrere Meter talwärts. Er kam schließlich mit schweren Verletzungen im Brust-und Kopfbereich auf einem querliegenden Baum zu liegen.
Die Begleiter des Mannes verständigten daraufhin sofort die Rettungskräfte und der 59-Jährige wurde nach erfolgter Erstversorgung durch den Notarzt von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem steilen Gelände abtransportiert. Die Überstellung des Mannes ins LKH Bad Ischl erfolgte durch die Besatzung des Rettungshubschrauber Christophorus 14. Die Begleiter des 59-Jährigen blieben unverletzt und konnten selbstständig absteigen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Formel 1 ? Großer Preis der Steiermark: Mit Teamgeist ins zweite Rennwochenende
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 11:39

Steiermark
Auch beim zweiten Rennen der Königsklasse des Motorsports am Red Bull Ring in Spielberg, dem Großen Preis der Steiermark, stehen Ihnen die Sprecher der Behörde und der einzelnen Einsatzorganisationen für Medienanfragen zur Verfügung.

Auf die Presseaussendungen vom 30. Juni 2020/4 und 5. Juli 2020/4 darf verwiesen werden.

Nachstehend dürfen die einzelnen Erreichbarkeiten für das kommende Rennwochenende mitgeteilt werden.

Ansprechpartner:
Für Medienanfragen im Vorfeld und während der Veranstaltung steht Ihnen die Medienstelle des Führungs- und Einsatzstabes zur Verfügung:

Kontrollinspektor Jürgen Haas
vor der Veranstaltung: +43/59133/60 1114
während der Veranstaltung: +43/59133/60 2950
Mobil: +43/664/81 08 254
Mail: lpd-st-oeffentlichkeitsarbeit@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at/stmk


Für Detailfragen an die Einsatzorganisationen:

Rotes Kreuz:
Bernd Peer
Bezirksrettungskommandant Bezirksstelle Knittelfeld
Tel.: +43/664/53 72 875
Mail: bernd.peer@st.roteskreuz.at
Web: www.roteskreuz.at


Feuerwehr:
Erwin Grangl
Bereichsfeuerwehrkommando Knittelfeld
Tel: +43/676/37 12 160
Mail: kdo.601@bfvkf.steiermark.at
Web: www.bfvkf.steiermark.at

Veranstalter:
Projekt Spielberg GmbH & CO KG
Tel.: +43/3577 202 ? 0
Mail: office@projekt-spielberg.at
Web: www.projekt-spielberg.at

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Fahrzeugbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 11:08

Südoststeiermark
Halbenrain, Bezirk Südoststeiermark. - Aus bisher unbekannter Ursache geriet Donnerstagfrüh, 9. Juli 2020, ein Pkw während der Fahrt in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 07:30 Uhr war ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Pkw auf der B 69 in Fahrtrichtung Bad Radkersburg unterwegs. Im Ortsgebiet von Halbenrain bemerkte er plötzlich Rauch aus dem Motorraum aufsteigen, worauf er das Fahrzeug anhielt. Mittels Feuerlöscher konnte er den Brand löschen. Die Feuerwehr Halbenrain war mit neun Personen und zwei Fahrzeugen vor Ort, musste jedoch nicht mehr tätig werden.

Am Pkw entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Vier Verletzte bei Kollision
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 09:14

Liezen
Stainach-Pürgg, Bezirk Liezen. ? Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, kam es zu einer Kollision mit mehreren Fahrzeugen. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt.

Gegen 16:10 Uhr war ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Liezen mit seinem Pkw auf der Ennstal-Bundesstraße B 320, Umfahrung Stainach, in Fahrtrichtung Trautenfels unterwegs. Bei Straßenkilometer 57,150, im Bereich der sogenannten Teichkurve, kam er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. In der Folge stieß er seitlich gegen einen entgegenkommenden 50-jährigen Motorradlenker aus dem Bezirk Liezen und danach kollidierte er frontal mit einem 62-jährigen Motorradlenker aus dem Bezirk Amstetten. Ein nachkommender 24-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Liezen konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit einem der Motorradlenker.

Dabei wurden die beiden Motorradlenker schwer verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung von den Rettungshubschraubern C 14 und C 17 ins UKH Linz bzw. ins LKH Graz verbracht.

Der 27-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, sein zehnjähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung ins LKH Rottenmann eingeliefert.

Durch den Verkehrsunfall kam es aus Fahrtrichtung Liezen zu einem Folgeunfall (Auffahrunfall zwischen zwei Pkw). Hier entstand nur Sachschaden.

Die B 320 war für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Forstunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 09.07.2020 - 08:28

Leoben
Mürzsteg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. ? Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, verletzte sich ein 28-Jähriger bei Forstarbeiten schwer.

Gegen 13.15 Uhr war der 28-jährige Rumäne im Bereich Schulmeisterwand im sogenannten "Kohlmeisgraben" mit Holzarbeiten beschäftigt. Dabei wurde der Mann beim Abtransport eines Holzstammes mit einer Seilwinde von einem Ast am Unterschenkel getroffen und schwer verletzt. Der Verletzte musste im steilen und alpinen Gelände mit dem Seil des Rettungshubschraubers Christophorus 3 gerettet werden und wurde ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, geflogen.

Im Einsatz standen auch Einsatzkräfte der Feuerwehren Neuberg und Mürzzteg (11), der Bergrettung Neuberg an der Mürz (14) sowie die Polizei Neuberg an der Mürz und die Alpinpolizei Hochsteiermark. Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.

Newsquelle: LPD Steiermark

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen