logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus der Steiermark:

02.12.2023, Samstag
Steiermark
STMK
Wintereinbruch: Pkw von rutschendem Lkw erfasst
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2023 - 11:06

Murtal |
Obdach. ? Schneeglatte Straenverhltnisse fhrten Samstagfrh, 2. Dezember 2023, auf der B78 zu einer Kollision zwischen einem Sattelzug und einem Pkw. Die 35-jhrige Pkw-Lenkerin wurde schwer verletzt. In der gesamten Steiermark kommt es aktuell immer wieder zu punktuellen Verkehrssperren ? berwiegend aufgrund von Bumen, die auf die Fahrbahn strzten.

Gegen 06.30 Uhr fuhr der 27-jhrige Lenker eines slowenischen Sattelkraftfahrzeuges auf der Obdacher Strae (B78) von Obdach kommend in Richtung Eppenstein. Dabei kam er in einer Rechtskurve auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen, wobei er mit dem Sattelanhnger den entgegenkommenden Pkw einer 35-Jhrigen aus dem Bezirk Wolfsberg/Krnten touchierte. Daraufhin wurde der Pkw von der Fahrbahn geschleudert. Auch ein hinter dem Pkw fahrender Lkw eines 39-jhrigen Krtners kam aufgrund des Bremsmanvers ins Schleudern und rutschte von der Strae.

Pkw-Lenkerin schwer verletzt

Die 35-Jhrige erlitt bei diesem Unfall schwere Verletzungen, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung im LKH Murtal/Standort Judenburg bereits wieder in husliche Pflege entlassen werden. An ihrem Pkw entstand ein Totalschaden. Die beiden Lkw-Lenker blieben unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstanden leichte Sachschden. Hinweise auf eine Alkoholisierung der Unfallbeteiligten konnten nicht erhoben werden.

Immer wieder Verkehrssperren

Quer durch die Steiermark und in smtlichen Bezirken kommt es aktuell immer wieder zu kurzfristigen Verkehrssperren aufgrund von umgestrzten Bumen, hngen gebliebenen Fahrzeugen oder beschdigten Stromleitungen. Besonders stark betroffen war bislang der Bezirk Liezen. Hier standen seit den Nachtstunden rund 300 Einsatzkrfte unterschiedlicher Feuerwehren bei etwa 50 Einsatzalarmierungen im Einsatz. In Maria Lankowitz (Bez. Voitsberg) strzte gegen Mittag ein Baum auf ein Fahrzeug, verletzt wurde dabei jedoch niemand.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Mit Messer attackiert: Lebensgefahr
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2023 - 10:12

Bruck-Mrzzuschlag |
Kapfenberg. ? In der Nacht auf Samstag, 2. Dezember 2023, gerieten zwei Mnnern in einen Streit. In der Folge wurde ein 48-Jhriger mit einem Messer attackiert und lebensgefhrlich verletzt. Ein Tatverdchtiger (57) befindet sich in Haft. Das Landeskriminalamt (LKA) ermittelt.

Gegen 03.40 Uhr wurde die Polizei alarmiert, nachdem zwei Mnner im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses offenbar und aus bislang unbekannten Grnden in einen Streit geraten waren. Im Keller des Wohnhauses fanden Polizisten in der Folge unter einer Stiege einen sichtlich schwer verletzten Mann (48) aus der Russischen Fderation vor. Er war kaum ansprechbar und wies mehrere Stichverletzungen am Oberkrper sowie am Oberschenkel auf. Polizisten leisteten bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes sowie eines Notarztes umgehend Erste Hilfe. Der 48-Jhrige wurde in der Folge ins LKH Graz eingeliefert, wo er noch in den frhen Morgenstunden notoperiert wurde. Letzten Informationen zufolge schwebt er in Lebensgefahr.

Tatverdchtiger festgenommen

Noch am Tatort nahmen Polizisten einen im Bezirk Bruck-Mrzzuschlag wohnhaften 57-Jhrigen fest. Er ist ebenso aus der Russischen Fderation und steht bisherigen Ermittlungen zufolge im Verdacht, den 48-jhrigen Bekannten im Streit mit einem Kchenmesser attackiert zu haben. Der 57-Jhrige stritt bislang jeglichen Tatverdacht ab. Er ist schwer alkoholisiert und befindet sich aktuell in Haft. Zudem wurden ein Betretungs- und Annherungsverbot sowie ein vorlufiges Waffenverbot gegen den Mann ausgesprochen.

LKA ermittelt

Kriminalisten der LKA-Auenstelle Niklasdorf haben die Ermittlungen bereits aufgenommen. Bisherigen Ermittlungen zufolge drften die beiden Mnner in der Nacht zuvor gemeinsam eine Feier besucht haben, bevor sie in der Wohnung des 57-Jhrigen in einen Streit gerieten. Die Hintergrnde des eskalierenden Streits sind Gegenstand noch andauernder Ermittlungen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Fugnger von Leicht-Kfz verletzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2023 - 05:03

Liezen |
Altenmarkt bei St. Gallen. ? Ein 41-jhriger Fugnger wurde in der Nacht zum Samstag, 2. Dezember 2023, von einem Leicht-Kfz, gelenkt von einem 51-Jhrigen, angefahren und verletzt. Beide Unfallbeteiligten waren alkoholisiert.

Der 51-jhrige Lenker eines Leicht-Kfz (Moped-Auto) aus dem Bezirk Liezen fuhr gegen 00:10 Uhr auf der Eisen Strae (B115) in Richtung Groreifling. Auf Hhe des Straenkilometers 79,18 bersah er einen auf der Bundesstrae gehenden 41-Jhrigen aus dem Bezirk Liezen, der gerade von einem Krampuslauf nach Hause ging. Das Leicht-Kfz touchierte mit der Beifahrerseite den Fugnger. Dieser wurde unbestimmten Grades verletzt und fiel seitlich der Strae in den Schnee. Da sich der Unfall in unmittelbarer Nhe zum Rsthaus der FF Altenmarkt sowie der Rotkreuz-Dienststelle ereignete waren die Einsatzkrfte sehr schnell vor Ort. Der 41-Jhrige wurde ins Krankenhaus Rottenmann eingeliefert. Mit den Unfallsbeteiligten durchgefhrte Alkotests verliefen positiv und ergaben jeweils eine leichte Alkoholisierung.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Einbruch in Schule und Kindergarten
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 02.12.2023 - 04:59

Weiz |
Arzberg. ? In der Nacht zum Freitag, 1. Dezember 2023, brachen unbekannte Tter in das Gebude der Volksschule Arzberg ein, verursachten erheblichen Sachschaden und stahlen diverse Gegenstnde.

In der Zeit zwischen 16:30 und 06:30 Uhr brachen die Tter eine Eingangstre auf und gelangten so in das Objekt, in dem neben der Volksschule auch der Kindergarten sowie Rumlichkeiten verschiedener Vereine untergebracht sind. Im Gebude stahlen die Tter einen Laptop und mehrere Tablet-PCs, auch Musikinstrumente (Trompeten, Klarinetten, Posaune etc.), ein Keyboard, elektronisches Zubehr (Teil einer Stereoanlage) sowie Kinderbekleidung und Kinderschuhe. Von der unbekannten Tterschaft wurden smtliche Innentren und einige Ksten aufgebrochen, wodurch auch hoher Sachschaden entstand. Um zu verhindern, dass das Licht stndig angeht, wurden sechs Bewegungsmelder mit Gewalt heruntergeschlagen. Eine grobe Schtzung des Gesamtschadens ergab einen fnfstelligen Euro-Betrag.

Hinweise zur Tat oder der Tterschaft sind erbeten an die Polizeiinspektion Passail, 059133/6266.

Newsquelle: LPD Steiermark
01.12.2023, Freitag
Steiermark
STMK
Fugngerin von Pkw erfasst
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2023 - 09:44

Leibnitz |
Arnfels. ? Bei einer Kollision zwischen einem Pkw und einer Fugngerin Freitagfrh, 1. Dezember 2023, wurde die Fugngerin schwer verletzt.

Gegen 07:00 Uhr war ein 23-Jhriger aus dem Bezirk Leibnitz mit seinem Pkw auf der B69 im Ortsgebiet von Arnfels in Fahrtrichtung St. Johann im Saggautal unterwegs. Laut eigenen Angaben drfte er im Kreuzungsbereich B69 ? L604 eine 34-jhrige Fugngerin, ebenfalls aus dem Bezirk Leibnitz, welche auf einem Schutzweg die Fahrbahn berqueren wollte, bersehen haben. Es kam zur Kollision, wodurch die Frau schwer verletzt wurde.

Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte ins LKH Sdsteiermark, Standort Wagna, eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Cannabis in Wohnung sichergestellt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2023 - 08:08

Graz |
Bezirk Eggenberg. ? Grazer Polizisten stellten Mitte Oktober 2023, in einer Wohnung 900 Gramm Cannabiskraut sicher. Polizeidiensthund "Thor" bewies dabei einen uerst guten Riecher.

Eggenberger Polizisten nahmen Sonntagabend, 15. Oktober 2023, eine verdchtige Person im Bereich eines Mehrparteienhauses wahr. Aufgrund seines Verhaltens dachten die Polizisten an einen Einbrecher. Noch bevor sie den Mann kontrollieren konnten, verschwand dieser in einer Wohnung. Als die Polizisten mit den Wohnungsbewohnern in Kontakt traten, nahmen sie an der Trschwelle einen starken Cannabisgeruch aus der Wohnung wahr. Nach Zustimmung des Wohnungseigentmers (37) betraten sie die Rumlichkeiten.


Sachverhalt nderte sich abrupt
Der vermeintliche Einbrecher entpuppte sich als Bekannter des Wohnungsbesitzers. In der Wohnung fanden die Polizisten jedoch grere Mengen Cannabiskraut. Zum Fund befragt gab der 37-Jhrige an, keine weiteren Suchtmittel zu besitzen. Er stimme einer freiwilligen Nachschau aber jederzeit zu.


Polizeidiensthund "Thor" erwies einen uerst guten Riecher
Die zur Untersttzung angeforderte Diensthundestreife "Tasso-Graz" war bei der Suche erfolgreich. Polizeidiensthund "Thor" gelang es in einem weiteren, vllig verstellten Raum, einen Textilkoffer aufzuspren. Darin befand sich wiederum eine 20-Liter Tonne. In dieser Tonne befanden sich schlielich 900 Gramm Marihuana, extra in Gefrierbeuteln verpackt.


Sicherstellung | Ermittlungen abgeschlossen
Die Polizisten stellten das Marihuana sicher. Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos (SPK) Graz bernahm die weiteren Ermittlungen. Der 37-Jhrige und seine 35-jhrige Frau werden der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Sie drften das Marihuana selbst gezchtet und auch konsumiert haben.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Schwerer Betrug durch "Phishing"
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 01.12.2023 - 07:47

Graz |
Unbekannte Tter traten am 23. November 2023 mit einer 53-jhrigen Grazerin telefonisch in Kontakt. Durch gekonnte Manipulation "hackten" die Tter das Handy der Frau. Es folgten mehrere Gelbehebungen. Der Schaden betrgt mehrere tausend Euro.

Die Grazerin wurde Opfer eines sogenannten "Phishing-Betruges". Der mnnliche Tter trat telefonisch mehrmals mit der Frau in Kontakt. Er sprach Englisch mit indischem Akzent. Dabei erklrte er der 53-Jhrigen, dass ihr Konto (bekannter Internetanbieter) gehackt worden wre. Um missbruchliche Abbuchungen zu verhindern, msse sie den Support zu ihrem Smartphone freigeben.


Phishing
In Folge installierte die Frau eine App und ermglichte dadurch den Fremdzugang und somit das Absaugen von sensiblen persnlichen Daten. Die Tter erffneten mit diesen Daten ein Konto. Es folgten mehrere Abbuchungen. Die Polizeiinspektion Graz-Liebenau fhrt die weiteren Ermittlungen.


Prventionstipps:
Phishing ist ein Versuch persnliche Daten ber das Internet zu erlangen. ber E-Mails und betrgerische Webseiten wird versucht, persnliche Daten oder Informationen wie Kreditkartennummern, Kennwrter, Kontodaten usw. abzufragen.

Newsquelle: LPD Steiermark
30.11.2023, Donnerstag
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2023 - 19:31

Liezen |
Burgfried. ? Donnerstagnachmittag, 30. November 2023, kam es auf der L740 zu einem Zusammensto zwischen einem Pkw und einem Fahrrad. Der 73-jhrige Fahrradlenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 16:00 Uhr fuhr ein 25-Jhriger aus dem Bezirk Liezen mit seinem Pkw auf der L740 von Seltzthal kommend in Richtung Lassing. Der 73-Jhrige fuhr mit seinem Fahrrad in dieselbe Richtung.

Der Pkw-Lenker beabsichtigte den Radfahrer zu berholen. Ersten Erhebungen zufolge kam der 73-Jhrige whrenddessen mit seinem Fahrrad ins Schwanken und fuhr dadurch in Richtung Fahrbahnmitte.

Aufgrund eines entgegenkommenden Pkws konnte der 25-Jhrige nicht ausweichen. Es kam zur Kollision, bei der der 73-Jhrige aus dem Bezirk Liezen Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Er wurde ins LKH Rottenmann gebracht. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Brandereignis
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2023 - 17:23

Murau |
St. Georgen bei Neumarkt. ? Donnerstagmittag, 30. November 2023, geriet eine aus Holz bestehende Werksttte in Vollbrand. Menschen und Tiere kamen dabei nicht zu Schaden.

Gegen 12:00 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache in einer aus Holz gebauten Werksttte ein Brand aus. Die Flammen setzten das Objekt in Vollbrand und griffen vom Holzdach auf die Dachkonstruktion eines angebauten Sgewerkes ber. Die Freiwilligen Feuerwehren Neumarkt, Mariahof, Zeutschach und Niederwlz standen mit insgesamt 36 Krften und acht Fahrzeugen im Einsatz. Der Schaden beluft sich auf mehrere Zehntausend Euro. Ein Bezirksbrandermittler bernimmt die Ermittlungen zur Brandursache.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Arbeitsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2023 - 17:12

Bruck-Mrzzuschlag |
St. Marein im Mrztal. ? Donnertagvormittag, 30. November 2023, erlitt ein 44-Jhriger bei Arbeiten an einer Kreissge schwere Verletzungen.

Gegen 10:00 Uhr fhrte der 44-Jhrige aus dem Bezirk Bruck-Mrzzuschlag in einer Firma alleine Arbeiten an einer Kreissge durch. Dabei drfte er mit dem linken Arbeitshandschuh in die Sge geraten sein. Der Mann erlitt in weiterer Folge schwere Verletzungen und wurde vom Roten Kreuz ins LKH Bruck an der Mur gebracht. Das Arbeitsinspektorat Leoben wurde in Kenntnis gesetzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Forstunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2023 - 16:50

Deutschlandsberg |
Bad Gams. ? Donnerstagnachmittag, 30. November 2023, ereignete sich ein Forstunfall, bei dem ein 53-Jhriger unbestimmten Grades verletzt wurde.

Gegen 15:00 Uhr fhrte der 53-Jhrige mit zwei weiteren Mnnern (beide 22 Jahre alt) Holzschlgerungsarbeiten in einem Wald durch. Aus bislang unbekannter Ursache drfte sich ein gespannter Holzstamm aus einem Holzstapel gelst haben und auf das Bein des 53-Jhrigen gefallen sein. Dabei erlitt der Mann Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins UKH Graz gebracht.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
70 neue Polizistinnen und Polizisten
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2023 - 12:13

Steiermark |
Leibnitz. ? Mehr als 260 Polizistinnen und Polizisten wurden allein heuer in der Steiermark aufgenommen. Nun konnten 70 Frauen und Mnner nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung bei einem Festakt in Leibnitz ausgemustert werden. 76 weitere beginnen schon am morgigen 1. Dezember 2023 ihre Ausbildung in Graz. Die Aufnahmeoffensive zeigt Wirkung.

Die 42 Mnner und 28 Frauen im Alter von 20 bis 42 Jahren haben erst krzlich ihre zweijhrige Polizei-Grundausbildung im Bildungszentrum (BZS) Graz der Sicherheitsakademie (SIAK) erfolgreich absolviert. Nun kommen sie in unterschiedlichen Polizei-Dienststellen des Landes zum Einsatz. Damit verstrken sie die sicherheitspolizeiliche Prsenz in Graz sowie den steirischen Bezirken. Ihre feierliche Ausmusterung erfolgte heute Vormittag (30. November 2023) am Hauptplatz in Leibnitz und im Beisein von Innenminister Gerhard Karner, Landeshauptmann Christopher Drexler und Landespolizeidirektor Gerald Ortner sowie zahlreichen Familienangehrigen der Absolventinnen und Absolventen.

Moderner Arbeitgeber: Interesse am Polizeiberuf hoch

Das Interesse fr den Polizeiberuf in der Steiermark ist weiterhin hoch und wurde durch die jngsten Manahmen weiterhin gesteigert. So wurde beispielsweise das Auswahlverfahren modernisiert, die Grundausbildung weiterentwickelt und auch neue Werbekampagnen entwickelt. Zudem sorgt in der Steiermark ein eigenes Recruiting-Team quer durchs Land fr die gezielte Ansprache von potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern ? mit Erfolg. Alleine fr die Herbst-Aufnahmetermine (September und Dezember 2023) haben sich in der Steiermark rund 900 Personen fr den Polizeiberuf beworben. Das entspricht einem Anstieg um 50 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres (2022: 600). Und auch bei den Aufnahmen in diesem Zeitraum gab es ein Plus um 42 Prozent (2022: 113, 2023: 160).

Eine Fortfhrung der erfolgreichen Aufnahmeoffensive ist auch fr 2024 geplant. Schon am morgigen Freitag, 1. Dezember 2023, beginnen 76 weiter Personen in Graz ihre Ausbildung zu ihrem Traumberuf als Polizistin oder Polizist.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Sturz vom Dach
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2023 - 10:08

Hartberg-Frstenfeld |
Ilz. ? Donnerstagfrh, 30. November 2023, strzte ein 52-jhriger Dachdecker etwa vier Meter von einem Dach. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 08:00 Uhr befand sich der 52-jhrige Ungar auf dem nicht gedeckten Dach einer Baustelle. Er stand dabei auf einem der Dachlatten und drfte in der Folge ausgerutscht sein. Der Mann strzte aus etwa vier Metern Hhe zu Boden. Arbeitskollegen verstndigten die Rettungskrfte.

Nach der Erstversorgung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach Feldbach eingeliefert.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Wohnungsbrand
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 30.11.2023 - 04:57

Steiermark |
Bezirk Lend. ? Mittwochabend, 29. November 2023, kam es in der Netzgasse zu einem Brand in einer Wohnung. Der 36-jhirge Bewohner erlitt vermutlich eine Rauchgasvergiftung.

Gegen 21.50 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Graz wegen eines Wohnungsbrandes in einem Mehrparteienhaus in der Netzgasse alarmiert. Die Einsatzkrfte konnten den Brand kurz nach dem Eintreffen schnell unter Kontrolle bringen. Der 36-Jhrigen Grazer, er befand sich in der betroffenen Wohnung, wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und ins LKH Graz West gebracht. Brandursache drfte vergessenes Kochgut, es wurde vermutlich vom 36-Jhrigen vergessen, gewesen sein. Die Hhe des entstandenen Schadens ist derzeit unbekannt.

Newsquelle: LPD Steiermark
29.11.2023, Mittwoch
Steiermark
STMK
Einbruchsserie: Tter festgenommen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 29.11.2023 - 07:59

Steiermark |
Obersterreich/Kosovo. ? Gemeinsam mit der Justiz und auslndischen Behrden forschten steirische Kriminalisten eine kosovarische Ttergruppe aus. Die Mnner stehen im Verdacht, zumindest 17 Einbrche in Wohnobjekte in der Steiermark sowie in Obersterreich verbt zu haben. Nun erfolgten Festnahmen im Kosovo. Der Schaden: Rund 870.000 Euro.

Bereits seit knapp einem Jahr ermitteln Kriminalisten der Diebstahlgruppe des Landeskriminalamtes (LKA) Steiermark nach mehreren Einbrchen gegen eine vorerst unbekannte Ttergruppe. Diese hatte in der Zeit von Dezember 2022 bis Jnner 2023 mehrmals in Wohnobjekte eingebrochen und dabei hochwertigen Schmuck gestohlen. Die Tatorte befanden sich in Graz, sowie in den Bezirken Graz-Umgebung, Weiz und Wels (O). Umfassende Spurensicherungen von Tatortbeamten ermglichten den Ermittlern die Zusammenfhrung der Tatorte sowie die Zuordnung dieser zu ein und derselben Ttergruppe.

Erste Festnahme im Februar

Bereits Mitte Februar dieses Jahres nahmen Ermittler in Graz einen ersten Tatverdchtigen fest. Der gebrtige Kosovare aus Graz und mittlerweile sterreichischer Staatsbrger stand im Verdacht, die unmittelbaren Tter bei der Tatausfhrung aktiv untersttzt zu haben. Dabei stellte er ihnen Unterkunft, Tatfahrzeuge sowie Kommunikationsmittel fr die Einbrche in sterreich zur Verfgung. Zudem soll er gestohlene Beute verwertet haben. Der 45-Jhrige wurde mittlerweile bereits vom Landesgericht fr Strafsachen Graz zu 24 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.

Internationale Ermittlungen: Festnahmen im Kosovo

Gemeinsam mit Kriminalisten des LKA Obersterreich und Beamten der tatortzustndigen Bezirke forschten Ermittler in der Folge die unmittelbaren Tter aus. Dies fhrte zu nationalen und internationalen Fahndungsmanahmen. Die Staatsanwaltschaft Graz hatte zudem europische Haftbefehle erlassen und um Rechtshilfeersuchen im Heimatland der Tatverdchtigen ersucht. Diese umfassenden Manahmen fhrten Ermittler Mitte November in den Kosovo. Dort nahmen steirische Polizisten mit Untersttzung der kosovarischen Behrden der Region Pristina und dem Verbindungsbeamten des sterreichischen Innenministeriums zwei Mnner im Alter von 27 und 31 Jahren fest. Sie sollen im Dezember 2022 von Frankreich aus nach sterreich gekommen sein, um hier gewerbsmig Einbrche zu verben. Jetzt befinden sich die beiden Kosovaren in Pristina in Haft. Eine Auslieferung der Mnner wurde beantragt.

Sicherstellungen

Auch Hausdurchsuchungen fhrten Polizisten an gleich vier rtlichkeiten im Ausland zeitgleich durch. Dabei stellten Beamte offensichtlich gestohlenen Schmuck sowie zwei hochpreisige Fahrzeuge sicher. Diese drften zumindest mit Teilen des Ertrags von veruerter Diebesbeute angekauft worden sein. Die Beschlagnahme der Fahrzeuge wurde beantragt. Insgesamt werden den drei kosovarischen Mnnern zumindest 17 Einbrche in Wohnobjekte mit einem finanziellen Schaden in der Hhe von etwa 870.000 Euro zur Last gelegt. Sie zeigen sich bislang nicht gestndig. Die Ermittlungen zu mglicherweise weiteren Tatbeteiligten laufen unterdessen weiter.

Newsquelle: LPD Steiermark
28.11.2023, Dienstag
Steiermark
STMK
Bei Auffahrunfall verletzt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 28.11.2023 - 20:48

Weiz |
? Bei einem Auffahrunfall Dienstagabend, 28. November 2023, wurden ein 80-Jhriger und dessen 79-jhrige Gattin verletzt.

Gegen 17:25 Uhr lenkte ein 19-Jhriger aus dem Bezirk Weiz seinen Pkw auf der Rechberg Strae (B64) von Weiz kommend in Richtung Gleisdorf. Im Bereich Preding bei Weiz reihte er sich als letztes Fahrzeug in eine Kolonne ein, die aufgrund eines entgegenkommenden Rettungsfahrzeuges (Blaulicht) beinahe zum Stillstand kam. Ein ebenfalls in Richtung Gleisdorf fahrender 80-Jhriger aus dem Bezirk Weiz drfte die Kolonne zu spt bemerkt haben und fuhr auf den Pkw des 19-Jhrigen auf. Durch den Anprall wurde der 80-Jhrige und dessen im Pkw mitgefahrene 79-jhrige Gattin leicht verletzt. Sie wurden in das LKH Weiz eingeliefert. Der 19-Jhrige blieb unverletzt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Arbeitsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 28.11.2023 - 20:45

Graz |
Bezirk Stragang. ? Ein Bauarbeiter wurde Dienstagnachmittag, 28. November 2023, von einem umfallenden Schalungselement getroffen und schwer verletzt.

Der 55-jhrige Bauarbeiter aus Kroatien war gegen 14:25 Uhr damit beschftigt, Beton-Schalungselemente von einem Kran abzuhngen. Aus bislang ungeklrter Ursache fiel eines der Elemente um und traf den Bauarbeiter im Bereich des Oberkrpers und des Kopfes. Er wurde mit schweren Verletzungen in das LKH Graz eingeliefert. Das Arbeitsinspektorat fhrte Erhebungen durch, ein Fremdverschulden kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Krperverletzung, gefhrliche Drohung und Widerstand gegen die Staatsgewalt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 28.11.2023 - 10:24

Graz |
Graz, Bezirk Innere Stadt. ? Ein 32-jhriger Afghane verletzte Montagabend, 27. November 2023, im Zuge der Weihnachtsfeier seine Arbeitskollegin. Zudem verwstete er das Lokal und versuchte einen Straenbahnfahrer zu verletzen. Der 32-Jhrige bedrohte auch die einschreitenden Polizeibeamten gefhrlich und versuchte diese ebenfalls zu verletzen.

Weihnachtsfeier eskalierte
Gegen 21.50 Uhr geriet der 32-Jhrige whrend der Weihnachtsfeier mit seiner 18-jhrigen Arbeitskollegin in einen Streit. Aus dieser Auseinandersetzung heraus drckte der 32-Jhrige unvermittelt ihre Hnde zusammen, whrend diese ein Glas in ihrer Hand hielt. Die 18-Jhrige erlitt Schnittverletzungen an der Hand. In weiterer Folge bedrohte der 32-Jhrige seine Arbeitskollegin mit dem Umbringen und er verwstete den Gastraum.
Straenbahnfahrer attackiert
Passanten informierten eintreffende Polizeikrfte, dass der 32-Jhrige versuchte, einen 30-jhrigen Straenbahnfahrer durch Schlge ins Gesicht zu verletzen. Whrend der Amtshandlung stellte der 32-Jhrige sein renitentes Verhalten nicht ein. Er wurde festgenommen.
Aggression gegen Polizeibeamte
Der 32-Jhrige konnte auch in der Polizeiinspektion zu keinem Einlenken bewogen werden. Die Polizeibeamten wurden vom 32-Jhrigen gefhrlich bedroht und er versuchte diese mit Tritten zu verletzen. Die Ermittlungen wurden von Beamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Graz bernommen. Der 32-Jhrige wurde auf freiem Fu zur Anzeige gebracht.
Rckfragehinweis: LPD Steiermark, Bro fr ffentlichkeitsarbeit, 059133/60-1133

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 28.11.2023 - 10:13

Weiz |
Gleisdorf, Bezirk Weiz. ? Aus bislang ungeklrter Ursache prallte Dienstagmorgen, 28. November 2023, ein 53-jhriger LKW-Lenker auf der Bundesstrae 54 frontal gegen eine Leitschiene. Der 53-Jhrige wurde leicht verletzt.

Gegen 05.20 Uhr fuhr der 53-Jhrige mit seinem LKW auf der Bundesstrae 54 in Richtung Hartberg. Im Bereich der Abfahrt zur Bundesstrae 65 prallte er mit seinem LKW frontal gegen die Leitschiene. Der 53-Jhrige wurde durch den Anprall leicht verletzt. Er wurde vom sterreichischen Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert.
Chemiealarm
Durch den Anprall wurde der LKW total beschdigt. Aus dem Fahrzeug trat Treibstoff aus und deshalb wurde ein Chemiealarm ausgelst. Das kontaminierte Erdreich musste im Bereich der Unfallstelle abgetragen werden. Der total beschdigte LKW wurde von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeschleppt.
Weitere Ermittlungen zur Feststellung des Unfallherganges sind im Laufen.
An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Gleisdorf, Nestelbach und Ludersdorf mit 46 Krften und neun Fahrzeugen im Einsatz. Auch das sterreichische Rote Kreuz samt Notarzt waren vor Ort. Aufgrund der Erhebungen und Arbeiten im Bereich der Unfallstelle kam es von 05.20 Uhr bis 09.00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.
Rckfragehinweis: LPD Steiermark, Bro fr ffentlichkeitsarbeit, 059133/60-1133

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
UEFA Europa Leaque Spiel: SK Puntigamer Sturm Graz gegen Rakow Czestochowa
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 28.11.2023 - 10:02

Graz |
Graz. ? Am Donnerstag, 30. November 2023, findet das Fuballspiel SK Puntigamer Sturm Graz gegen Rakow Czestochowa statt. Die Landespolizeidirektion Steiermark, Sicherheits- und Verwaltungspolizeiliche Abteilung, verordnet gem 49a Abs. 1 Sicherheitspolizeigesetz einen Sicherheitsbereich rund um die Merkur Arena. Die Verordnung gilt fr den Zeitraum vom 30. November 2023, 15:00 Uhr bis 01. Dezember 2023, 01:00 Uhr.

Die Landespolizeidirektion Steiermark, Sicherheits- und Verwaltungspolizeiliche Abteilung, verordnet gem 49a Abs. 1 Sicherheitspolizeigesetz einen Sicherheitsbereich am 30. November 2023, von 15:00 Uhr bis 01. Dezember 2023, 01:00 Uhr, um die Merkur Arena. Der Sicherheitsbereich umfasst das Gebiet innerhalb der folgenden Straenzge: Conrad-von-Htzendorf-Strae Nr. 151 ? Evangelimanngasse ? ber Mnzgrabenstrae ? Harmsdorfgasse bis Nr. 12 (Krzg. Weinholdstrae) ? Weinholdstrae bis Nr. 31 ? Dr. Lister-Gasse bis zur Krzg. Lortzinggasse ? Lortzinggasse bis Krzg. Paul-Ernst-Gasse ? Richtung Sden bis Karl-Huber-Gasse Nr. 11 ? Richtung Westen bis Raiffeisenstrae Nr. 198 ? Raiffeisenstrae Richtung Norden bis Haus Nr. 166 (Kirche) ? Richtung Nordwesten bis Krzg. Lisztgasse - Kollowitzgasse ? Kollowitzgasse bis Eduard-Keil-Gasse ? Richtung Westen bis Kasernstrae ? Kasernstrae Richtung Norden bis Senefeldergasse ? schrg ber Dauerkleingartenanlage bis Raiffeisenstrae Nr. 61 ? Conrad-von-Htzendorf-Strae Nr. 151.

Aus diesem Sicherheitsbereich knnen Organe des ffentlichen Sicherheitsdienstes Personen wegweisen, die gefhrliche Angriffe gegen Leben, Gesundheit oder Eigentum im Zusammenhang mit einer Sportgroveranstaltung begehen bzw. begangen haben. Gleichzeitig ist ihnen das Betreten des Sicherheitsbereiches verboten. Personen, die trotz eines Betretungsverbotes den Sicherheitsbereich bei dieser Sportgroveranstaltung betreten, begehen eine Verwaltungsbertretung und knnen mit einer Geldstrafe bis zu ? 1.000,--, im Falle der Uneinbringlichkeit mit einer Freiheitsstrafe bis zu 4 Wochen, bestraft werden. Verharren die Personen trotz erfolgter Abmahnung weiter in der Fortsetzung ihrer strafbaren Handlung, knnen sie festgenommen werden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Kollision mit Rettungsfahrzeug
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 28.11.2023 - 05:23

Graz |
Bezirk Stragang. ? Bei einem Zusammensto eines Einsatzfahrzeuges mit einem Pkw Montagabend, 27. November 2023, wurden mehrere Personen verletzt.

Gegen 19:10 Uhr fuhr ein 21-Jhriger aus Graz mit einem Rettungsfahrzeug einsatzmig (Blaulicht) auf der Krntnerstrae in Richtung stadteinwrts. Dabei wollte er die Kreuzung mit Kapellenstrae und Pirchckerstrae bei Rotlicht in gerader Richtung berqueren. Der Lenker fuhr laut Zeugenaussagen, ohne die Geschwindigkeit zu reduzieren, links an den verkehrsbedingt angehaltenen Fahrzeugen vorbei und in die Kreuzung ein. Am Einsatzfahrzeug war das Blaulicht, aber nicht das Folgetonhorn aktiviert. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Osten ebenfalls in die Kreuzung eingefahren PKW eines 79-Jhrigen aus Graz, der die gegenstndliche Kreuzung in gerader Richtung berqueren wollte. Die Verkehrsleitanlage in seiner Fahrtrichtung strahlte Grnlicht aus. Als sich der 79-Jhrige mit seinem Fahrzeug im Kreuzungsbereich befand prallte das Einsatzfahrzeug gegen die linke hintere Fahrzeugseite des Pkws. Durch den Anprall wurde der PKW um die eigene Achse gedreht und auf den nordwestlich gelegenen Gehsteig Krntner Strae ? Pirchckerstrae geschleudert. Dabei wurde eine 26-jhrige Fahrradlenkerin aus Graz, die an der Haltelinie auf der Krntnerstrae angehalten hatte, vom schleuderten Pkw erfasst und zu Boden gestoen.
Alle Beteiligten, auch die im Rettungsfahrzeug mitfahrenden Personen, ein Rettungssanitter und ein Patient sowie die Beifahrerin im Pkw des 79-Jhrigen, wurden von einem weiteren Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.
Die Radfahrerin wurde schwer, alle anderen Beteiligten leicht verletzt. Eine Alkoholisierung wurde nicht festgestellt.
Die Berufsfeuerwehr Graz war zur Fahrzeugsicherung und Fahrbahnreinigung im Einsatz. Der Kreuzungsbereich war bis 20.07 Uhr fr den Verkehr gesperrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
27.11.2023, Montag
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall - Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.11.2023 - 21:55

Graz |
Bezirk Jakomini. ? Auf der Radetzkystrae kollidierte Montagnachmittag, 27. November 2023, ein Lenker eines Leichtmotorrades mit einem Fahrradlenker. Beide Lenker kamen zu Sturz, der Fahrradlenker wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalles.

Gegen 17:20 Uhr fuhr ein 56-jhriger Grazer mit seinem Leichtmotorrad auf der Radetzkystrae in Fahrtrichtung Westen. Auf Hhe des Hauses Nr. 33 kam es auf dem linken Fahrstreifen zur Kollision des Leichtmotorradlenkers mit einem ebenfalls auf der Radetzkystrae in Richtung Westen fahrenden Rennradlenker, 24 Jahre alt aus Graz.
Beide Lenker kamen zu Sturz, der Lenker des Leichtmotorrades wurde leicht und der Fahrradlenker schwer verletzt. Der Fahrradlenker musste mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beide waren nicht alkoholisiert.

Zeugen gesucht
Aufgrund der unklaren Unfallsituation und widersprchlichen Aussagen der Lenker sucht die Polizei nach Zeugen des Verkehrsunfalles. Zeugen werden gebeten, sich beim Stadtpolizeikommando Graz Verkehrsinspektion 1 unter 059133/65-4110 zu melden.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
15-Jhrige bedrohte Schler
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.11.2023 - 13:57

Bruck-Mrzzuschlag |
Mrzzuschlag. ? Eine 15-Jhrige steht im Verdacht, Donnerstagnachmittag, 9. November 2023, mehrere Schler mit einem Messer bedroht zu haben. Sie forderte dabei die Herausgabe von Nahrungsmitteln.

Die 15-Jhrige ist gestndig, gegen 13:50 Uhr, mehrere Schler am Bahnhof Mrzzuschlag mit einem so genannten Kettenmesser (Messer inkl. Scheide mit 3,5 Zentimeter Klingenlnge; an einer Halskette getragen) bedroht zu haben. Dabei drfte die Klinge in ihrer rechten Hand zwischen Mittel- und Ringfinger hervorgeragt haben. Das Mdchen forderte laut Auskunft der beteiligten Schler die Herausgabe von Essen. Ein Elfjhriger bergab dem Mdchen daraufhin einen Schokoriegel.
Kollegen der Polizeiinspektion Veitsch forschten kurz darauf die 15-Jhrige als Tatverdchtige aus. Bei ihrer Vernehmung zeigte sie sich grundstzlich gestndig, bestritt jedoch jegliche verbale Drohung. Sie wird angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Dokumente geflscht: Als Arzt und Ingenieur ausgegeben
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.11.2023 - 10:29

Murtal |
Knittelfeld; St. Michael iO., Bezirk Leoben. ? Ein 34-Jhriger steht im Verdacht, durch geflschte Dokumente eine Anstellung als Arzt in einer Krankenanstalt erwirkt zu haben. Auch beim sterreichischen Bundesheer drfte er sich als Arzt ausgegeben haben. Der Mann wird angezeigt.

Bereits im April 2023 drfte der 34-Jhrige aus dem Bezirk Bruck-Mrzzuschlag eine Promotionsurkunde einer sterreichischen medizinischen Fakultt sowie ein Reifeprfungszeugnis einer hheren Schule geflscht haben. Mit diesen Falsifikaten bewarb sich der Mann bei der rztekammer um eine Anstellung als Arzt. Dort wurde die Flschung nicht erkannt, weshalb Anfang Juni 2023 eine Anstellung als Arzt in Basisausbildung im LKH Murtal ? Standort Knittelfeld erfolgte. Der Verdchtige war tatschlich insgesamt sechs Tage im LKH im Dienst, durfte jedoch laut Auskunft des Krankenhausbetreibers keine selbstndigen Ttigkeiten ? ohne Aufsicht eines erfahrenen Mediziners ? an Patienten vornehmen. Allerdings htte es bei einem Notfall auch vorkommen knnen, dass der 34-Jhrige selbstndige Untersuchungen an Patienten inklusive notwendiger medizinischer Entscheidungen vornehmen htte mssen. Ein tatschlicher Schaden an Patienten war nicht eingetreten.

Verdachtsmomente
Der 34-Jhrige war zuvor bereits seit einiger Zeit als Rettungssanitter aktiv, wurde von ehemaligen Sanitter-Kollegen im Krankenhaus als Arzt wahrgenommen und erweckte deshalb den Verdacht einer strafbaren Handlung. Diese Verdachtsmomente teilten die Rettungssanitter ihren Vorgesetzten mit, die die Information umgehend an den Krankenhausbetreiber weitergaben. Eine interne berprfung ergab die Tatsache, dass der 34-Jhrige niemals ein Medizinstudium abgeschlossen hatte. Er wurde umgehend gekndigt.

Versuch als Militrarzt aufzutreten
Der 34-Jhrige war zudem als Milizsoldat (Sanitter) ttig und legte die geflschte Promotionsurkunde dem Personalbro des BH vor. Nach Kndigung im Krankenhaus begab sich der 34-Jhrige in seiner Milizuniform mit Offiziersdistinktionen und einem Arzt-Funktionsabzeichen in die Kaserne St. Michael in Obersteiermark. Dort ttigen Offizieren fiel die vermeintliche Befrderung des Mannes auf und eine sofortige berprfung besttigte die flschlichen Angaben des Verdchtigen.

Kein Ingenieurstitel
Beamte des Landeskriminalamtes (Auenstelle Niklasdorf) nahmen die Erhebungen gegen den 34-Jhrigen auf. Dabei stellte sich heraus, dass sich der Verdchtige zudem bereits seit 2020 als Absolvent einer hheren Bundeslehranstalt fr Forstwirtschaft mit der Qualifikationsbezeichnung "Ingenieur" ausgab und diesen Titel auch in amtlichen Schriftstcken angab. Er hatte diese Schule niemals besucht.
Angemerkt wird, dass der Verdchtige weder seitens des Krankenhausbetreibers noch seitens des BH ein Gehalt im Hinblick auf seine vorgetuschten Qualifikationen bezogen hatte. Es entstand somit kein finanzieller Schaden.

Der Verdchtige zeigte sich bei seiner Vernehmung hinsichtlich der Urkundenflschung gestndig, bestritt jedoch einen Bereicherungsvorsatz. Er gab an, dem Druck seitens der Verwandtschaft auf eine erfolgreiche Berufsausbildung nicht standgehalten zu haben. Der Mann wird auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Brand in einer Wohnung
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 27.11.2023 - 09:09

Graz |
Bezirk Stragang. ? Aus bislang unbekannter Ursache brach Montagfrh, 27. November 2023, in einer Wohnung, oberhalb eines Restaurants, ein Brand aus. Dabei erlitt der 31-jhrige Restaurantbesitzer eine leichte Brandverletzung.

Gegen 02:15 Uhr wurde eine Polizeistreife zu einem Brand beordert. In einem Gebude, in dem sich ein Restaurant und ber dem Restaurant zwei Wohnungen befinden, war in einer der Wohnungen ein Brand ausgebrochen. Beim Versuch den Brand zu lschen, zog sich der 31-jhrige Restaurantbesitzer eine leichte Brandverletzung an der rechten Hand zu.

Die Grazer Berufsfeuerwehr, im Einsatz mit 32 Krften und acht Fahrzeugen, lschte den Brand. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Hhe.

Die Schadenshhe sowie die Brandursache sind Gegenstand von Ermittlungen.

Newsquelle: LPD Steiermark