logo

Newsauswahl:

Alle News aus Österreich:

12.11.2019, Dienstag
Vorarlberg
VBG
23-jähriger Mann in Übersaxen tödlich abgestürzt
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 12.11.2019 - 21:35

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein seit 9.11.2019 nach einem Musikfestival in Übersaxen abgängiger 23-jähriger Mann aus Satteins konnte am 12.11.2019, gegen 16.45 Uhr von der Bergrettung im Bachbett "Mühletobel" in der Parzelle Glath in Übersaxen nur noch tot gefunden werden. Der Mann dürfte nach der Veranstaltung querfeldein in Richtung Satteins gegangen sein. Er geriet in unwegsames Gelände und stürzte offensichtlich über eine ca. 8 Meter hohe Felswand in ein Bachbett. Durch den Absturz zog sich der Mann schwere Kopfverletzungen zu. Die Bergrettung barg den Leichnam mittels Seilwinde.
Polizeiinspektion Rankweil, Tel. +43 (0) 59 133 8158

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Salzburg
SBG
Verkehrsunfall mit Alkoholisierung in Mariapfarr
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 20:47

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12. November 2019 am Abend lenkte eine 56-jährige Einheimische ihren PKW auf der L222, als sie im Ortsgebiet von Mariapfarr aufgrund der winterlichen Verhältnisse von der Fahrbahn abkam und einen angrenzenden Holzzaun durchstieß. Das Fahrzeug kam auf der angrenzenden Wiese leicht beschädigt zum Stillstand. Augenzeugen verständigten die Polizei. Bei den Erhebungen konnten die Beamten bei der Lenkerin einen Alkoholwert von 2,64 Promille feststellen. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen und die Lenkerin zur Anzeige gebracht.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Wohnungsbrand in Bad Gastein
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 20:01

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Nachmittag des 12. November 2019 in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Bad Gastein zu einem Brand. Die 54-jährige Bewohnerin war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in der Wohnung und versuchte diesen noch zu löschen, was nicht gelang. Sie wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung mittels Rotem Kreuz in das Klinikum Schwarzach verbracht. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Gastein - mit 22 Mann und 5 Fahrzeugen vor Ort - konnte mit Atemschutz den Brand rasch bekämpfen. Durch die hohe Rauch- und Hitzeentwicklung entstand erheblicher Sachschaden. Zur Klärung der Brandursache führen Brandermittler weitere Erhebungen durch.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Alkolenker in Lofer
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 20:01

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12. November 2019 am Nachmittag wurde die Polizei von einer aufmerksamen Autofahrerin verständigt, dass ein weißer Lieferwagen mit Zeller Kennzeichen von Unken in Richtung Lofer unterwegs sei und dieser sehr auffällig immer wieder auf die Gegenfahrbahn käme. Die Polizei konnte im Bereich Pass Strub am Ende des Lärchbergtunnels den Lieferwagen unmittelbar danach antreffen und versuchte diesen anzuhalten. Der Fahrzeuglenker ignorierte die Anhaltezeichen der Beamten und setzte seine Fahrt in Richtung Lofer fort. Die Polizeistreife nahm die Verfolgung auf, woraufhin der Lenker mit weit überhöhter Geschwindigkeit sich der Kontrolle zu entziehen versuchte. Bei dem Fluchtversuch mit überhöhter Geschwindigkeit kam der Lenker ins Schleudern und prallte seitlich gegen eine Betonmauer. Der 23-jährige Lenker aus dem Pinzgau und sein Beifahrer wurden durch den Unfall nicht verletzt. Der Lieferwagen wurde durch den Unfall beschädigt. Ein Alko Test beim Fahrer ergab einen Wert von 2 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen und der Lenker zur Anzeige gebracht.

Newsquelle: LPD Salzburg
Vorarlberg
VBG
Brand in Gaschurn
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 12.11.2019 - 17:01

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 12.11.2019, gegen 11:00 Uhr brach im Mannschaftsraum der Bergrettung Gaschurn ein Brand aus, durch welchen die Räumlichkeiten und die Einrichtung der Bergrettung Gaschurn zum Teil schwer beschädigt wurden. Die genaue Brandursache ist noch nicht bekannt. Nicht ausgeschlossen werden kann, dass vermutlich ein Radiogerät, welches auf einem Tisch im Mannschaftsraum stand, Ursache für den Brandausbruch gewesen sein könnte. Die Ortsfeuerwehr Gaschurn (3 Fahrzeuge und 23 Einsatzkräfte) sowie die zur Unterstützung gerufene Ortsfeuerwehr Partenen (2 Fahrzeuge und 12 Einsatzkräfte) konnten den Brand rasch löschen. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt, Personen wurden keine verletzt.
Polizeiinspektion Gaschurn, Tel. +43 (0) 59 133 8103

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Kärnten
KTN
VU in Klagenfurt
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.11.2019 - 16:57

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.11. gegen 15:05 Uhr lenkten ein 46jähriger Mann aus Villach und ein 61jähriger Mann aus Gmünd ihre PKWs auf der Feldkirchner Straße in Richtung stadteinwärts.
Der 46jährige benützte bei seiner Fahrt die 2. Spur und beabsichtigte die Kreuzung mit dem Schlossweg in gerader Linie zu überqueren.
Der 61jährige fuhr auf der 1. Spur und wollte nach links in die Grete Bittner Straße einbiegen. Aufgrund von nicht vorhandenen Ortskenntnissen übersah er den Linksabbiegestreifen und als er bereits die Grete Bittnerstraße sah, lenkte er seinen Pkw vom 1. Fahrstreifen stark nach links, um doch noch einbiegen zu können.
Dabei übersah er den auf der 2. Spur fahrenden Pkw und stieß gegen die rechte Fahrzeugseite. Der 46jährige verriss seinen Pkw nach links und prallte gegen einen auf dem Fahrbahnteiler vorhandenen Steher.
Durch den Unfall erlitt die Beifahrerin des 46jährigen, eine 49jährige Frau aus Villach, Verletzungen unbestimmten Grades und musste mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt verbracht werden.
An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden
Bearbeitende Dienststelle:
VI Klagenfurt
059133 2588-0

Newsquelle: LPD Kärnten
Tirol
TIROL
Körperverletzung in Innsbruck
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.11.2019 - 16:41

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12. November 2019 gegen 12:40 Uhr wurde eine 16-jährige Schülerin mit ungeklärter Staatsbürgerschaft bei einer Bushaltestelle in Innsbruck von 4 Schülerinnen, einer 15-jähriger Österreicherin, einer 15-jährigen Afghanin, sowie zwei weiteren, derzeit noch unbekannten Mädchen attackiert und zu Boden gestoßen. Anschließend haben die Mädchen mehrmals auf die am Boden liegende 16-Jährige eingetreten, wodurch diese Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Oberkörpers und des Kopfes erlitt. Eine zufällig anwesende Lehrerin, sowie eine Mitschülerin des Opfers versuchten dazwischen zu gehen und den Streit zu schlichten. Dabei erlitt die 15-jährige Mitschülerin, ebenfalls afghanische Staatsangehörige, auf noch unbekannte Weise eine Verletzung an der Hand. Die beiden Mädchen wurden mit der Rettung in die Klinik Innsbruck verbracht. Bereits am Vortag sei es zu einer gefährlichen Drohung von der 15-jährigen Österreicherin gegenüber dem 16-jährigen Mädchen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit gekommen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck-Hötting
Telefon: 059133 / 7582

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Brand in Itter - Nachtragsmeldung
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.11.2019 - 16:40

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Wie bereits berichtet kam es am 12. November 2019 gegen 02:35 Uhr bei einer Tischlerei in Itter zu einem Großbrand eines Industriegebäudes, wobei sehr hoher Sachschaden entstand. Im Einsatz standen teilweise ca. 340 Feuerwehrmänner mit ca. 50 Fahrzeugen von 18 Freiwilligen Feuerwehren der Region. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Aufgrund noch durchzuführender Nachlösch- und Absicherungsarbeiten kann mit der Brandursachenermittlung voraussichtlich erst im Laufe der Woche begonnen werden und liegen daher noch keine näheren Erkenntnisse dazu vor. Die weitere Aktbearbeitung erfolgt durch das Landeskriminalamt Tirol. Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse erfolgt eine weitere Berichterstattung.

Bearbeitende Dienststelle: LKA Tirol
Rückfragen für Presse: Polizei Pressestelle
Telefon: 059133 / 70 ? 1133

Newsquelle: LPD Tirol
Kärnten
KTN
ED in Bleiburg
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.11.2019 - 15:46

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.11.2019 gegen 05:00 Uhr zerschlug ein vorerst unbekannter Mann die Eingangstüre eines Geschäftslokals in Bleiburg mit den Füßen und verschaffte sich so Zutritt in das Geschäftsinnere. Ein 62- jähriger Passant aus Bleiburg beobachtete zufällig den Einbruch und verständigte daraufhin sofort die Polizei. Beim Eintreffen der Polizeistreife lag der Tatverdächtige, ein 35-jähriger Klagenfurter, auf einer im Geschäft befindlichen Couch und stellte sich schlafend. Er wurde vorübergehend festgenommen und auf die PI Völkermarkt gebracht.
Im Arrestraum der Dienststelle setzte der Tatverdächtige wenig später mit einem Feuerzeug eine Wolldecke sowie Klopapier in Brand. Das Feuer wurde aber umgehend bemerkt und von den Beamten mittels Handfeuerlöscher gelöscht. Nach seiner Verlegung in eine andere Arrestzelle, verstopfte er dort das WC mit einer Wolldecke und betätigte so oft die Spülung bis die Zelle unter Wasser stand.
Es wurde niemand verletzt. Der durch diese Handlungen verursachte Sachschaden kann zwar noch nicht genau beziffert werden, ist aber als relativ gering einzuschätzen.
Zur Feststellung der Deliktsfähigkeit wurde ein Alkotest vorgenommen. Dieser erbrachte eine schwere Alkoholisierung des Tatverdächtigen. Er wurde nach Abschluss der Erhebungen in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht.


Rückfragehinweis:

CI Rudolf Stiff
PI Völkermarkt

Tel. 0664 8420271

Newsquelle: LPD Kärnten
Steiermark
STMK
Zeugenaufruf nach Fahrerflucht
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.11.2019 - 15:08

Graz-Umgebung
Kumberg, Bezirk Graz-Umgebung. ? Bereits Samstagnacht, 9. November 2019, wurde der Pkw einer 31-Jährigen bei einer Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug erheblich beschädigt. Die Polizei sucht nun mit bereits bekannten Hinweisen nach dem fahrerflüchtigen Lenker.

Kurz vor 23.45 Uhr fuhr die 31-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf einer Gemeindestraße (Schmiedgraben) in Richtung Rabnitz. Dabei kam ihr auf der schmalen Straße ein bislang unbekannter Pkw-Lenker mit offensichtlich unsicherer Fahrweise entgegen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es im Bereich einer Engstelle schließlich zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei wurde die gesamte linke Fahrzeugseite der 31-Jährigen erheblich beschädigt. Der Zweitbeteiligte fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter und beging Fahrerflucht.

Bisherige Ermittlungen und Auswertungen von sichergestellten Fahrzeugteilen ergaben, dass es sich bei dem fahrerflüchtigen Fahrzeug um einen schwarzen Pkw der Marke Opel Meriva A (Baujahr 2005 bis 2010) handeln dürfte. Dieser dürfte im Bereich der linken Fahrzeugseite schwer beschädigt worden sein. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden dürfte jedoch mehrere tausend Euro betragen.

Die Polizei sucht nun nach Hinweisen, welche zum fahrerflüchtigen Lenker führen. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Kumberg unter 059133/6143 erbeten.

Newsquelle: LPD Steiermark
Oberösterreich
Internetbetrug geklärt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.11.2019 - 14:47

Allgemeines
Linz

Ein 53-jähriger Linzer bestellte am 12. September 2019 über die Einkaufplattform eBay einen Studioblitz um 855 Euro zuzüglich 20 Euro Versandkosten und überwies den Betrag auf das angegebene Konto. Die Ware wurde jedoch nicht geliefert. Polizisten der Polizeiinspektion Linz-Bürgerstraße konnten nun eine 21-jährige Deutsche als Beschuldigte ausforschen. Sie ist in Deutschland bereits polizeilich in Erscheinung getreten und wurde der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Kärnten
KTN
Diebstahl und Suchtgiftkonsum in St. Veit/Glan
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.11.2019 - 14:33

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 10.09.2019 zwischen ca. 23:45 bis 24:00 Uhr kam es anlässlich einer gemeinsamen Geburtstagsparty mit ca. 30 Personen in einem Reihenhaus in St. Veit/Glan zu einem Diebstahl von Bargeld aus zwei im Küchenbereich abgestellten Sparschweinen. Ein 28jähriger Mann aus St. Veit/Glan konsumierte unmittelbar zuvor in diesen Räumen Suchtgift.
Die Geschädigten, zwei 30jährige Männer aus St. Veit/Glan erstatteten die Anzeige. Der Beschuldigte bestreitet einen Diebstahl, gibt jedoch zu, an diesem Abend im stark alkoholisierten Zustand ein "Pulver" konsumiert zu haben.
Bearbeitende Dienststelle:
PI St. Veit/Glan
059133 2120-0

Newsquelle: LPD Kärnten
Steiermark
STMK
Hochwertige Fahrräder gestohlen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.11.2019 - 13:46

Murtal
Zeltweg, Bezirk Murtal. - Bei einem Einbruch in ein Geschäftslokal erbeuteten unbekannte Täter etwa 30 E-Bikes und verursachten einen enormen Sachschaden.

Zwischen 11. November 2019, 22:30 Uhr und 12. November 2019, 03:45 Uhr, brachen unbekannte Täter die Eingangstür auf. Aus dem Geschäft stahlen sie etwa 30 E-Bikes und drei Paar Rennschier. Die Beute dürfte mit einem größeren Fahrzeug (Kleintransporter) abtransportiert worden sein.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Zeltweg unter der Tel. Nr.: 059 133/6307 erbeten.

Newsquelle: LPD Steiermark
Tirol
TIROL
Tödlicher Verkehrsunfall auf der A12 im Landecker Tunnel
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.11.2019 - 13:29

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 30-jähriger Italiener fuhr am 12. November 2019 gegen 07:05 Uhr mit seinem Lkw auf der A12 im Landecker Tunnel in Richtung Norden. In einer Ausweichnische bemerkte er ein abgestelltes Fahrzeug mit geöffneter Motorhaube, konnte aber keine Personen in diesem Bereich wahrnehmen. Als der Mann mit seinem Lkw am abgestellten Pkw vorbeifuhr, bemerkte er einen Anprall am Lkw. Der Italiener verringerte die Geschwindigkeit, aktivierte die Warnblinkanlage, konnte im Rückspiegel jedoch nichts erkennen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden lenkte der 30-Jährige sein Fahrzeug noch bis zum Tunnelportal Nord, von wo aus er über Notruf die Tunnelwarte verständigte. Die weiteren Erhebungen ergaben, dass der Lenker des abgestellten Pkw - italienisches Unterscheidungskennzeichen - ein 58-jähriger Italiener welcher alleine mit dem Fahrzeug unterwegs war, aus unbekannter Ursache auf die Fahrbahn geriet, vom Lkw erfasst und dabei tödlich verletzt wurde. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war der Tunnel in beide Richtungen bis 08:45 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Bearbeitende Dienststelle: API Imst
Tel. 059133 / 7101-200

Newsquelle: LPD Tirol
Vorarlberg
VBG
GEMEINSAM SICHER mit dem Zimbapark in Bürs
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 12.11.2019 - 13:03

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am Freitag, den 15.11.2019 findet im Zimbapark in Bürs eine GEMEINSAM SICHER-Veranstaltung der Polizei statt. Dort besteht für die Bevölkerung die Möglichkeit, sich unmittelbar mit der Polizei auszutauschen. In der Zeit von 13.00 bis 19.00 Uhr können sich interessierte Besucher über das Berufsbild "Polizei" informieren, aber auch gerne sicherheitsrelevante Fragen an die anwesenden Polizeibediensteten stellen. Für die "kleinen Gäste" ist die Kinderpolizei vor Ort.


- Präsentation GEMEINSAM.SICHER
- Kinderpolizei
- Berufsinformation

Um eine Ankündigung in den Medien wird gebeten. Fotos anbei.
LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133


LANDESPOLIZEIDIREKTION VORARLBERG
Bahnhofstraße 45, 6900 Bregenz
Tel. 0043 (0)59133 80 1133
oeffentlichkeitsarbeit-v@polizei.gv.at
Webseite der Polizei www.polizei.gv.at/vbg
www.polizeikarriere.gv.at/

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Salzburg
SBG
Baumaschinen gestohlen
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 12:52

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Zwischen 8. und 11. November 2019 stahlen unbekannte Täter eine Rüttelplatte und einen Vibrationsstampfer von einer Baustelle in Taxach. Die beiden Maschinen waren ineinander mit einer Kette versperrt und am Kran gesichert. Es entstand ein Schaden in unbekannter Höhe.

Newsquelle: LPD Salzburg
Niederösterreich
Zahlreiche Straftaten in Gloggnitz geklärt ? Bezirk Neunkirchen
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 12.11.2019 - 12:49

Bezirk Neunkirchen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein Beamter der Polizeiinspektion Gloggnitz, der sich außer Dienst befand, nahm am 11. November 2019, gegen 07.50 Uhr, wahr wie zwei Jugendliche ein Moped aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Stuppacher-Straße durch das Ortsgebiet von Gloggnitz schoben. Da ihm die Situation verdächtig vorkam verständigte er sofort die Polizeiinspektion Gloggnitz.

Von den Polizisten konnten zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren, beide aus dem Bezirk Neunkirchen auf einem Feldweg angehalten werden. Bei der Überprüfung der beiden Personen konnte festgestellt werden, dass sie das Moped beim Bahnhof gestohlen haben dürften. Die beiden Beschuldigten zeigten sich dazu geständig.

Aufgrund der Ermittlungen konnten den beiden Beschuldigten auch drei Einbruchsdiebstähle in einen Gastronomiebetrieb in Gloggnitz, in der Nacht vom 29. auf den 30. Oktober 2019, in der Nacht vom 2. auf den 3. November und in der Nacht vom 5. auf den 6. November 2019, die sie gemeinsam mit zwei weiteren jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren, ebenfalls aus dem Bezirk Neunkirchen, begangen haben sollen, zugeordnet werden. Bei diesen Einbruchsdiebstählen wurde ein geringer dreistelliger Eurobetrag und Getränke gestohlen.
Weiters konnte den Beschuldigten noch die Beschädigung von Warndreiecken, die zur Absicherung eines Schutthaufens gedient haben, im Gemeindegebiet von Gloggnitz zugeordnet werden.

Die vier Beschuldigten zeigten sich geständig und werden der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt angezeigt.

Oberösterreich
Pkw mit gefälschten Kennzeichen
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.11.2019 - 11:57

Allgemeines
Bezirk Linz-Land

Mit gefälschten ungarischen Händlerkennzeichen war am 12. November 2019 ein 41-jähriger Serbe auf der Westautobahn in Ansfelden unterwegs. Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion Haid kontrollierten um 10:30 Uhr am Parkplatz der Raststätte Ansfelden Nord einen Alfa Romeo mit ungarischen Händlerkennzeichen. Rasch stellte sich heraus, dass es sich bei den Kennzeichen sowie beim Fahrtenbuch um Totalfälschungen handelte. Der Serbe wird an die Staatsanwaltschaft Linz angezeigt. Wegen Übertretung nach dem Kraftfahrgesetz hoben die Polizisten eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro ein.

Vorarlberg
VBG
Unfall in St. Anton im Montafon
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 12.11.2019 - 11:48

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein ungewöhnlicher Unfall ereignete sich gestern, den 11.11.2019 in St. Anton im Montafon. Ein 93-jähriger Mann aus dem Montafon lenkte gegen 15:20 Uhr seinen PKW auf einen Parkplatz in einer Nebenstraße zur L 188 (Montafonerstraße). Beim Einparkieren rutschte der Lenker mit seinem Fuß vom Bremspedal ab und drückte anschließend auf das Gaspedal, was den PKW wieder beschleunigte. In der Folge kam der PKW über den Parkplatzrand hinaus und schlitterte über einen steilen, ca. zwei Meter hohen Abhang auf die darunterliegende L 188. Dort kippte das Auto auf die rechte Fahrzeugseite und kam dann zum Stillstand. Anwesende Passanten richteten sogleich das Fahrzeug wieder auf und befreiten den 93-Jährigen. Der Mann blieb bei dem Unfall unverletzt. Am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden. Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehren Lorüns und St. Anton i. M. mit drei Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Salzburg
SBG
Bergheim: Einbruch in Firma
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 11:05

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Unbekannte Täter brachen nun bereits zum vierten Mal innerhalb zwei Monaten in eine Firma in Bergheim ein. Die Unbekannten stiegen in das Büro ein, durchsuchten das Gebäude und stahlen mehrere tausend Euro Bargeld. Die Ermittlungen laufen.

Newsquelle: LPD Salzburg
Kärnten
KTN
VU in Maria Rojach
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.11.2019 - 10:25

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Eine 27jährige Frau aus Lavamünd lenkte am 12.11.2019 um 07:45 einen unbesetzten Schulbus auf der Ettendorfer Landesstraße in Richtung Maria Rojach. In Untereberndorf kam sie, nach ihrer Angabe aufgrund eines die Fahrbahn querenden Rehs, nach dem Bremsen ins Schleudern, rechts von der Fahrbahn ab, und überschlug sich mehrmals im Straßengraben. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Es befanden sich keine weiteren Personen im Fahrzeug. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die FF Maria Rojach stand mit 5 Mann im Einsatz.
Bearbeitende Dienststelle:
PI St. Paul iL
059133 2168-0

Newsquelle: LPD Kärnten
Oberösterreich
Versuchte Erpressung
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.11.2019 - 10:23

Allgemeines
Bezirk Linz-Land

Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land lieh sich von einem 16-jährigen Bekannten eine Pilotenjacke im Wert von rund 500 Euro. Der Geschädigte forderte mehrmals die Rückgabe der Jacke. Der 17-Jährige hatte die Jacke jedoch zwischenzeitlich verloren. Zwei Bekannte des Geschädigten, ein 15-jähriger und ein 17-jähriger Linzer, bedrohten daraufhin ab 25. Oktober 2019 den 17-Jährigen mehrmals. Er sollte entweder die Jacke zurückgeben oder deren Wert in bar ersetzen. Für jeden verstrichenen Tag ohne Bezahlung erhöhte sich der Betrag um 25 Euro. Der 17-jährige Linzer forderte zuletzt am 8. November 2019 telefonisch die Summe von 1.200 Euro. Für den Fall der Nichtbezahlung drohte er dem 17-Jährigen die Beine zu brechen, sodass er nicht mehr gehen könne.
Die Staatsanwaltschaft Linz erließ gegen den 17-jährigen Linzer eine Festnahmeanordnung, die am 11. November 2019 vollzogen wurde. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Der 15-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt.

Oberösterreich
Pkw prallte gegen Zug
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.11.2019 - 10:16

Allgemeines
Bezirk Ried im Innkreis

Unbestimmten Grades wurde ein 21-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Grieskirchen am 12. November 2019, um 05:15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Aurolzmünster verletzt. Der Mann überquerte in Haging auf der Brucker Landesstraße die Geleise der ÖBB-Bahnlinie und übersah einen in Richtung Ried im Innkreis fahrenden ÖBB-Triebwagen, der von einem 48-Jährigen aus dem Bezirk Ried im Innkreis gelenkt wurde. Der Pkw kam in der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Das Rote Kreuz transportierte den Lenker ins Krankenhaus Ried im Innkreis. Die sieben Fahrgäste sowie der Triebwagenführer blieben unverletzt. Am Pkw und am Triebwagen entstand schwerer Sachschaden. Die Bahnstrecke musste vorübergehend gesperrt werden.

Wien
WIEN
Mordversuch
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.11.2019 - 09:33

Allgemeines
LKA klärt Mordversuch

11.11.2019,

10. Bezirk

Am 12. Juli 2019 ist ein 21-Jähriger am Reumannplatz, nächst der Busstation 66A zu von einem vorerst unbekannten Mann durch einen Messerstich in den Rücken schwer verletzt worden. Laut Angaben von Zeugen ist es am Telefon zu einem Streitgespräch zwischen dem 21-Jährigen und dem einen unbekannten Mann gekommen. Kurze Zeit darauf kamen sechs Männer aus dem Park, wobei einer der Männer mit einem Messer von hinten auf den 21-Jährigen einstach und flüchtete.
Im Zuge umfangreicher Ermittlungen ist es den Beamten des Landeskriminalamtes gelungen, einen 22-Jährigen (syrischer Staatsangehöriger) auszuforschen. Nach Erteilung einer Festnahmeanordnung konnten die Beamten den Mann an seiner Wohnadresse antreffen und festnehmen. Bei den Einvernahmen zeigte sich der Beschuldigte geständig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Einbruch
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.11.2019 - 09:32

Allgemeines
Zwei Festnahmen nach Einbruch

12.11.2019, 01.05 Uhr

10. Bezirk

Zeugen beobachteten einen Einbruch in ein Café im 10., Bezirk und verständigten die Polizei. Über ein Lüftungsrohr an der Fassade gelangten ein 16- und ein 17-Jähriger auf das Dach des Hauses, brachen dort ein Dachflächenfenster auf und stiegen über dieses in das Café ein. Dort durchwühlten sie die Büroräumlichkeiten und verstauten Diebesgut in ihren Rucksäcken. Bevor die Beamten mit der Durchsuchung der Räumlichkeiten begannen, wurde das gesamte Gebäude von außen gesichert. Plötzlich konnte die Polizisten am Dach zwei Personen wahrnehmen, die versuchten über dieses zu flüchten. Die Beamten verschafften sich über den Innenhof ebenfalls Zutritt zum Flachdach. Nachdem angenommen werden musste, dass sich die beiden Personen in einem Versteck aufhielten, wurden sie aufgefordert herauszukommen. In diesem Moment sprangen die beiden Personen unter den Abluftrohren hervor und rannten über das Flachdach in Richtung Zohmanngasse. Sie sprangen vom Flachdach die ca. 3 Meter hohe Mauer in den Innenhof und verließen das Gebäude Richtung Zohmanngasse. Dort warteten jedoch schon weitere Beamte auf den 16- und den 17-Jährigen (moldawische Staatsangehörige). Die beiden Burschen ließen sich widerstandslos festgenehmen. In ihren Rucksäcken fanden die Beamten mehrere Hundert Euro sowie Einbruchswerkzeug.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Widerstand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.11.2019 - 09:32

Allgemeines
Widerstand

11.11.2019, 23.50 Uhr

15., Märzstraße

Beamte der Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug führten in einem Lokal in der Märzstraße Kontrollen durch. Im Zuge dieser kontrollierten die Beamten auch einen 37-Jährigen (serbischer Staatsangehöriger). Da sich der Mann bereits während der gesamten Lokalkontrolle äußerst renitent verhielt, forderten die Beamten Verstärkung an. Im Laufe der Personenkontrolle des 37-Jährigen stellte sich heraus, dass dieser festzunehmen war. Der Mann reagierte äußerst aggressiv auf diesen Umstand und versuchte sich durch Faustschläge und Tritte der Festnahme zu widersetzen. Bei dem Einsatz wurden zwei Beamte verletzt. Sie erlitten Prellungen sowie Abschürfungen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.11.2019 - 09:31

Allgemeines
Zielfahnder nehmen 39-Jährige fest

11.11.2019, 06.50 Uhr

15. Bezirk

Nach umfangreichen Erhebungen gelang es den Beamten des Landeskriminalamtes eine in Italien gesuchte 39-Jährige (nigerianische Staatsangehörige) in Wien auszuforschen. Die Frau konnte in ihrer Wohnung im 15. Bezirk angetroffen und aufgrund eines europäischen Haftbefehls festgenommen werden. Der 39-Jährigen wird vorgeworfen sich einer kriminellen Vereinigung angeschlossen zu haben. Diese zielte auf den Menschenhandel, die illegale Einreise von Nigeria nach Italien sowie den Zwang der geschleppten Personen zur Prostitution ab.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Widerstand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.11.2019 - 09:31

Allgemeines
Widerstand

11.11.2019, 18.20 Uhr

23., Bezirk

Ein 42-Jähriger missachtete ein Betretungsverbot weswegen die Polizei gerufen wurde. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich der 42-Jährige (österreichischer Staatsbürger) bereits von der Örtlichkeit entfernt. Er konnte jedoch in einer Haltestelle einer angrenzenden Straße angetroffen werden. Als die Beamten den 42-Jährigen auf die begangene Verwaltungsübertretung ansprachen und einen Ausweis forderten, wurde der Mann plötzlich aggressiv. Mehrmalige Aufforderungen sein Verhalten einzustellen wurden von dem 42-Jährigen ignoriert. Aus diesem Grund sprachen die Beamten die Festnahme aus. Im Zuge dieser begann der Mann auf die Beamten einzuschlagen und sich der Festnahme zu widersetzten. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray und die Unterstützung weiterer Beamten konnte der 42-Jährige festgenommen werden. Ein Polizist wurde durch die Schläge im Gesichtsbereich verletzt und musste vom Dienst abtreten.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.11.2019 - 09:30

Allgemeines
10-Jähriger bei Verkehrsunfall verletzt

11.11.2019, 07.50 Uhr
13., Hietzinger Hauptstraße

Am gestrigen Tag hat sich ein Verkehrsunfall ereignet bei dem ein 10-Jähriger verletzt wurde. Nach ersten Erhebungen fuhr ein 72-Jähriger in der Hietzinger Hauptstraße in Richtung Am Platz. Der 10-Jährige ging am Gehsteig der Hietzinger Hauptstraße und wollte die Fahrbahn überqueren. Dabei betrat er zwischen zwei parallel zum Fahrbahnrand abgestellten Fahrzeugen die Straße. Der 72-Jährige konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den Jungen. Dieser kam dabei zu Sturz und verletzte sich. Der 10-Jährige wurde von der Berufsrettung Wien mit einer Fraktur des Sprunggelenkes in ein Krankenhaus gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Steiermark
STMK
Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.11.2019 - 09:26

Murtal
Pöls-Oberkurzheim, Bezirk Murtal. ? Bei einem Überholmanöver Dienstagfrüh, 12. November 2019, kollidierte eine 27-jährige Pkw-Lenkerin mit einer 34-jährigen Pkw-Lenkerin. Dabei wurden beide Frauen schwer verletzt.

Gegen 06:15 Uhr war die 27-Jährige aus dem Bezirk Murtal mit einem Pkw auf der B 114 von Judenburg kommend in Fahrtrichtung Pöls unterwegs. Im Bereich des Straßenkilometers 41,8 überholte sie den vor ihr fahrenden Sattelzug, gelenkt von einem 23-Jährigen aus Bosnien und Herzegowina. Dabei dürfte sie eine entgegenkommende 34-jährige Pkw-Lenkerin, ebenfalls aus dem Bezirk Murtal, übersehen haben und kollidierte frontal mit dieser. Durch die Wucht des Anpralles wurden beide Fahrzeuge auf die angrenzende Wiese geschleudert. Dabei wurden beide Fahrzeuglenkerinnen schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten ins LKH Murtal, Standort Judenburg, eingeliefert.
Der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Sattelzug wurde beschädigt.
Die Feuerwehren Pöls und St. Peter ob Judenburg waren im Einsatz.

Die B 114 war für die Dauer von etwa 30 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Tirol
TIROL
Kellerbrand in Seefeld in Tirol
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.11.2019 - 09:02

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12. November 2019, gegen 00:15 Uhr kam es in einem Hotel in Seefeld in Tirol zu einem Kellerbrand. Das Feuer wurde von den Ehegatten der Hotelbesitzerin entdeckt, welcher in weiterer Folge die Feuerwehr verständigte. Außer der Familie befanden sich keine weiteren Personen im Gebäude. Die Freiwillige Feuerwehr Seefeld in Tirol war mit 30 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz und konnte gegen 01:10 Uhr "Brand aus" geben. Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Brand im Bereich einer Sauna im Kellergeschoss ausgebrochen sein. Derzeit gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Im Kellergeschoß sowie im Saunabereich entstand erheblicher Sachschaden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Seefeld in Tirol
Tel. 059133 / 7124

Newsquelle: LPD Tirol
Salzburg
SBG
Verkehrsunfall mit Bus
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 08:51

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Zu Mittag des 11. November 2019 ereignete sich in der Stadt Salzburg ein Verkehrsunfall zwischen einen Bus und einen Pkw. Ein 49-jähriger Salzburger lenkte einen Bus von der Messe kommend auf der Triebenbachstraße stadteinwärts und hielt bei einer Haltestelle an. Zur selben Zeit fuhr eine 78-jährige Pkw-Lenkerin aus Salzburg auf der Triebenbachstraße stadteinwärts und überholte den Bus. Nach Angaben des Busfahrers war er bereits aus der Bushaltestelle wieder ausgefahren. Nach Angaben der Salzburgerin befand sich der Bus noch in der Haltestelle. Als sich die 78-Jährige vor dem Bus wieder nach rechts einordnete, kam es zur Kollision mit dem Bus. Der 49-jährige Salzburger machte eine Vollbremsung mit dem Bus, wodurch ein 75-jähriger Fahrgast im Bus stürzte und sich unbestimmten Grades verletzte. Der 75-jährige Bosnier wurde nach der Erstversorgung mit dem Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus verbracht. Ein durchgeführter Alkotest verlief mit allen Beteiligten negativ.

Newsquelle: LPD Salzburg
Steiermark
STMK
Alpine Notlage
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.11.2019 - 08:44

Liezen
Grundlsee, Bezirk Liezen. ? Ein 53-Jähriger wurde Montagabend, 11. November 2019, aus einer alpinen Notlage gerettet. Der Mann blieb unverletzt.

Der 53-Jährige aus dem Bezirk Gmunden (Oberösterreich) stieg gemeinsam mit seinem Hund gegen 06:30 Uhr vom Almsee (Oberösterreich) ausgehend über den Sepp-Huber-Steig auf das Hochplateau des Toten Gebirges auf. Auf diesem lagen schon teilweise bis 30 Zentimeter Schnee und erreichte er erst gegen 11:30 Uhr die Pühringerhütte. Obwohl er für diese Verhältnisse nicht ausreichend ausgerüstet war, setzte er seinen geplanten Weg in Richtung Albert-Appelhaus ? Wildensee ? Rinnerhütte und Abstieg zum Offensee fort. Aufgrund des immer tiefer werdenden Schnees und seiner Erschöpfung setzte er einen Notruf ab.

Aufgrund des starken Windes und der Dunkelheit war eine Rettung mittels Hubschraubers nicht möglich. Einige Rettungskräfte wurden im Gelände abgesetzt und fanden gegen 17:00 Uhr den unverletzt gebliebenen 53-Jährigen im unwegsamen Gelände (1.800 Meter Seehöhe) vor. Er konnte noch selbständig mit Unterstützung der Einsatzkräfte vom Berg absteigen.

Am Einsatz waren 16 Personen der Bergrettung Ausseerland, zwei Personen der Alpinpolizei Liezen und der Hubschrauber C14 beteiligt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Salzburg
SBG
Raub auf Taxilenker geklärt
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 08:26

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Kriminalbeamte des Landeskriminalamts klärten den Raub vom 16. September 2019 auf einen Taxilenker in Salzburg-Lehen. Die Kriminalisten forschten aufgrund ihrer Spurensuche am Tatort und eines DNA-Treffers den 25-Jährigen aus Salzburg aus. In den Morgenstunden des 11. November 2019 nahmen die Beamten den Mann aufgrund einer Festnahmeanordnung fest. Der 25-Jährige ist geständig und gab als Motiv private Schulden an. Bei der Tat verwendete der Mann eine schwarze Schreckschusspistole, die er nach seinen Angaben zufolge samt der leeren Geldbörse in einer Mülltonne entsorgte.

Presseaussendung vom 16.Septmber 2019

Raub in der Stadt Salzburg

In den frühen Morgenstunden des 16. September 2019 ereignete sich bei einem Taxistandplatz in Salzburg-Lehen ein Raub. Ein derzeit unbekannter Täter bedrohte einen 56-jährigen Salzburger mit einer Waffe und forderte die Geldbörse. Nachdem der Salzburger diese übergab, flüchtete der Unbekannte. In der schwarzen Geldbörse befand sich ein niedriger dreistelliger Betrag. Eine Fahndung verlief negativ.
Täterbeschreibung:
Männliche Person, zwischen 25 ? 35 Jahre alt, bewaffnet, dunkel bekleidet, dunkle Gesichtsbedeckung im Mundbereich, heimischer Dialekt

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Auseinandersetzung in Asylunterkunft
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 08:07

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 11. November 2019 kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 20-jährigen Afghanen und einer 62-jährigen Betreuerin in einer Asylunterkunft im Pinzgau. Grund war eine Meinungsverschiedenheit, nachdem der 20-Jährige während der Auszahlung des Verpflegungsgeldes im Gemeinschaftsraum seinen Zimmerschlüssel verloren hatte. Der Afghane beschimpfte die Betreuerin und nahm eine Kampfstellung ein, woraufhin andere Mitbewohner der Betreuerin zu Hilfe kamen. Der Mann bedrohte die Anwesenden mit dem Umbringen. Polizisten aus Taxenbach nahmen den aufgebrachten 20-Jährigen fest und brachten ihn in die Polizeiinspektion. Nachdem sich der Afghane auch auf der Polizeiinspektion äußerst aggressiv verhielt und immer wieder versuchte, sich loszureißen wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Bei der Amtshandlung verletzten sich zwei Polizisten leicht.

Newsquelle: LPD Salzburg
Niederösterreich
Brandstiftungen im Bezirk Wr. Neustadt-Land geklärt ? HAFT
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 12.11.2019 - 07:59

Brand
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Im Zeitraum vom 25. Mai 2019 bis 9. November 2019 kam es im Gemeindegebiet von Matzendorf-Hölles zu insgesamt elf Bränden, wobei Flur, Forst- sowie Strohballen und ein Holzstoß zu einem Tischlereibetrieb durch einen vorerst unbekannten Täter in Brand gesetzt wurden. Durch die Brände dürfte ein Gesamtschaden in der Höhe einer mittleren fünfstelligen Eurosumme entstanden sein.

Nach intensiven Ermittlungen durch Kriminalisten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand, konnte ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Wr. Neustadt-Land als Beschuldigter ausgeforscht werden. Der Mann dürfte nach Brandlegungen selbst aktiv an den Löscheinsätzen als Angehöriger der Feuerwehr beteiligt gewesen sein.
Der Mann ist teilgeständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt am 11. November 2019 in die Justizanstalt eingeliefert.

Salzburg
SBG
Nachtrag: Brand in KFZ-Werkstatt
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 07:41

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In den vergangenen Tagen führten Beamte des Landeskriminalamts Brandermittlungen bei der KFZ-Werkstatt in Saalfelden. Ein gerichtlich beeideter Brandsachverständiger wurde beigezogen. Der Brandausbruchsbereich konnte eingegrenzt werden. Detailuntersuchungen ergaben, dass mit großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen ist, dass der Brand durch einen Hitzestau ? ausgehend von einem Ofen ? verursacht wurde. Technische Ursachen und Brandstiftung sind soweit ausgeschlossen. Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt.


Presseaussendung vom 10.11.2019:

Brand in KFZ-Werkstatt

Am 09. November, gegen 20 Uhr, brach aus bislang unbekannter Ursache in einer KFZ-Werkstätte in Saalfelden ein Feuer aus. Der Brand wurde von einem Nachbarn bemerkt, welche die Feuerwehr verständigte. Durch den Einsatz der freiwilligen Feuerwehr Saalfelden konnte ein Ausbreiten des Brandes auf gesamte Gebäude verhindert werden. Durch den Brand wurden das Werkstättengebäude, dessen Inventar und ein eingestelltes Fahrzeug komplett zerstört. Im Nahbereich abgestellte Fahrzeuge wurden ebenfalls erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Personen wurden keine verletzt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Steiermark
STMK
Jugendliche ausgeforscht
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.11.2019 - 07:39

Graz-Umgebung
Laßnitzhöhe, Bezirk Graz-Umgebung. ? Polizisten forschten zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren aus. Sie stehen im Verdacht, einen Einbruch verübt zu haben.

Bereits in der Zeit zwischen 13. und 16. Juli 2019 verübten vorerst unbekannte Täter einen Einbruch in ein Vereinsgebäude in Laßnitzhöhe. Dabei gelangten sie über eine aufgebrochene Tür ins Objekt und stahlen diverse Elektrogeräte (Fernseher, Laptop, Boxen etc.) im Wert von mehreren tausend Euro.
Nun forschten Polizisten zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren, beide aus dem Bezirk Graz-Umgebung, aus. Bei ihnen stellten die Beamten das Diebesgut sicher. Beide zeigten sich geständig, den Einbruch aufgrund von Geldnot begangen zu haben. Sie werden auf freiem Fuß angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Salzburg
SBG
Nach Streitigkeit Reifen zerstochen
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 07:28

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 23-jähriger Pongauer zeigte bei der Polizei am 9. November 2019 an, dass zwei Reifen seines Pkws zerstochen wurden. Der Pongauer gab an, dass er zuvor einen Streit mit einem 32-jährigen Kosovaren hatte. Hintergründe zu Streitigkeit sind nicht bekannt. Die Polizisten suchten den 32-Jährigen auf und konfrontierten ihn mit dem Sachverhalt. Der Kosovare ist geständig, mit einem Kreuzschraubenzieher am Abend des 9. November 2019 in die Reifen gestochen zu haben. Durch die Tat ist ein Schaden im niedrigen dreistelligen Bereich entstanden. Der 32-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Sachbeschädigung bei Schulgelände
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.11.2019 - 07:23

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Zwischen 8. und 11. November 2019 verbrannten unbekannte Täter eine Fahne, die an einem Mast auf dem Schulgelände in Eugendorf befestigt war. Es entstand ein Schaden in unbekannter Höhe.

Newsquelle: LPD Salzburg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen