logo

Newsauswahl:

Alle News aus Österreich:

12.12.2019, Donnerstag
Salzburg
SBG
Zweimalige Ausforschung fahrerflüchtiger Lenker bei Verkehrsunfällen
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.12.2019 - 20:52

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12.12.2019 konnten durch umfangreiche Erhebungen durch Beamte der Polizeiinspektion Lamprechtshausen, zwei fahrerflüchtige Lenker ausgeforscht werden.
Ein 56-jähriger Österreicher fuhr mit seinem PKW in den Gartenzaun eines Wohnhauses in Lamprechtshausen und beschädigte ihn. Anschließend beging der Mann Fahrerflucht.
Ein 34-jähriger PKW-Lenker aus der Slowakei fuhr in Breitenlohe gegen die Gartenmauer eines Wohnhauses, beschädigte diese und hat ebenfalls die Unfallstelle ohne den Schaden zu melden, verlassen. Beide Unfalllenker werden bei der BH-Salzburg Umgebung angezeigt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Verkehrsunfall durch Suchtgiftbeeinträchtigten Lenker
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.12.2019 - 20:50

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 12.12.2019, lenkte ein 26-Jähriger den PKW seiner Freundin im Ortsgebiet der Gemeinde Altenmarkt im Pongau. Der Mann verlor während der Fahrt das Bewusstsein und kam von der Fahrbahn ab. Folglich durchstieß das Fahrzeug die Thujenhecke eines angrenzenden Wohnhauses. Ein durchgeführter Alkovortest verlief negativ aber ein Drogenschnelltest war positiv. Der Lenker wurde dem Sprengelarzt vorgeführt und gab an Suchtmittel konsumiert zu haben. Durch die Beamten wurde ihm der Führerschein vorläufig abgenommen. Am Unfallfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Personen oder der Lenker selbst wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der 26-jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Steiermark
STMK
Einbruchsdiebstahl
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.12.2019 - 20:26

Graz
Graz, Bezirk Sankt Peter. ? Ein unbekannter Täter brach Donnerstag, 12. Dezember 2019, in eine Wohnung ein und stahl Parfums und einen geringen Bargeldbetrag.

In der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 18:00 Uhr dürfte der bislang unbekannte Täter über den Balkon der Erdgeschosswohnung gestiegen sein und anschließend die Balkontüre mit einem Werkzeug aufgebrochen haben.
Der Unbekannte durchsuchte die Wohnung und stahl aus einem Wohnzimmerschrank Parfums und einen geringe Bargeldbetrag.

Newsquelle: LPD Steiermark
Tirol
TIROL
Einbruchsdiebstahl in 6526 Kauns
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 19:58

Landeck
Presseaussendung der Polizei Tirol

Eine bislang unbekannte Täterschaft brach im Zeitraum vom 11.12.2019, 17:00 Uhr und 12.12.2019, 07:30 Uhr im Bereich der Kaunertaler-Landestraße einen Baustellencontainer auf und entwendete daraus mehrere Elektrowerkzeugmaschinen im Gesamtwert eines mittleren 4-stelligen Eurobetrages.

Bearbeitende Dienststelle: PI Ried im Oberinntal
TelNummer: 059133-7147

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Tödlicher Skiunfall in Gurgl
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 19:57

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12.12.2019 gegen 10:25 Uhr wurde ein 64-jähriger deutscher Skifahrer reglos auf der Skipiste 24 im Skigebiet Hochgurgl von einem zufällig vorbeifahrenden Skifahrer aufgefunden. Dieser setzte sofort die Rettungskette in Gang, eine darauffolgende Reanimation durch den Notarzt des NAH blieb jedoch erfolglos. Auf Grund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der Verunglückte über den Pistenrand hinauskam, über steiles Gelände abfuhr und unterhalb einer Kuppe auf einem präparierten Verbindungsweg zu Sturz kam.

Bearbeitende Dienststelle: PI Sölden
TelNummer: 059133-7108

Newsquelle: LPD Tirol
Niederösterreich
Verkehrsunfall infolge eines Herzinfarktes im Bez. Gänserndorf
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 12.12.2019 - 18:44

Bezirk Gänserndorf
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Am 12.12.2019 prallte ein 72 jähriger Mann aus dem Bezirk Mistelbach auf einem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in 2232 Deutsch-Wagram, Bez. Gänserndorf, mit seinem vierrädrigen Leichtfahrzeug infolge eines Herzinfarktes gegen einen Baum. Der Lenker wurde von den am Unfallort eintreffenden Polizeibeamten der PI Deutsch-Wagram unverzüglich aus dem Fahrzeug geborgen und reanimiert. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch die Polizeibeamten und dem Rettungsdienst konnte der Notarzt des Rettungshubschrauber C/9 nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Als Todesursache wurde vom Notarzt ein während der Fahrt aufgetretener Herzinfarkt diagnostiziert. Fremdverschulden konnte gänzlich ausgeschlossen werden.

Kärnten
KTN
Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Tauernautobahn
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.12.2019 - 18:26

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.12., kurz nach 17.00 Uhr, fuhr eine 20-jährige Frau aus dem Bezirk Spittal/Drau mit ihrem PKW auf der Tauernautobahn (A10) aus Villach kommend in Richtung Spittal/Drau. Mit im Fahrzeug war eine 21-jährige Frau aus dem Bezirk Spittal/Drau.
Auf der Höhe von Stockenboi kam der PKW nach einem Überholvorgang auf der leicht schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern, stieß gegen die Mittelleitwand und blieb auf der Überholspur schwer beschädigt stehen.
Die beiden Frauen wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins KH Spittal/Drau gebracht.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Unfall mit Personenschaden in Villach
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.12.2019 - 17:49

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.12., 14.10 Uhr, fuhr ein 39-jähriger ungarischer LKW-Lenker mit seinem LKW in Villach rückwärts zur Laderampe eines Geschäfts. Zur selben Zeit ging eine 71-jährige Frau aus Villach zur Rampe um bestellte Ware abzuholen.
Die Frau wurde zwischen dem LKW und der Laderampe eingeklemmt und schwer verletzt. Sie wurde von der Rettung ins LKH Villach gebracht.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Trickdiebstahl in Wolfsberg
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.12.2019 - 17:49

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.12., 16.35 Uhr, betrat ein unbekannter Mann ein Autozubehörgeschäft in Wolfsberg und gab an, ein eine 2-Liter-Flasche Motoröl kaufen zu wollen.
Er wollte mit einer ?-500-Banknote bezahlen. Die Verkäuferin zählte ihm das Restgeld in ?-100-Noten heraus. Der Mann verlangte eine kleinere Stückelung. Er ging hinter das Kassenpult, griff in die Kassenlade und verließ das Geschäft. Aus der Kassenlade fehlten danach mehrere ?-100-Banknoten.
Eine örtliche Fahndung verlief negativ.

Personsbeschreibung:
Der Mann trug einen langen schwarzen Mantel und wurde als "Inder" beschrieben.

Newsquelle: LPD Kärnten
Vorarlberg
VBG
Versuchte geschlechtliche Nötigung in Göfis - Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 12.12.2019 - 16:42

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 12.12.2019 gegen 11.00 Uhr wurde eine 21jährige Frau auf einem Parkplatz in Göfis, Hofnerstraße, L66, Höhe Gasserplatz von einem unbekannten Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. In weiterer Folge erfasste der unbekannte Täter die junge Frau von hinten an der Jacke und zerrte sie in Richtung eines Forstweges bzw. in Richtung Gasserplatz. Beim Versuch sich loszureißen stürzte das Opfer. Der Täter berührte sodann die Frau unsittlich am Körper. Aufgrund der Gegenwehr des Opfers ließ die Täterschaft von der Frau ab und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde nicht verletzt und erstattete Anzeige auf der PI Frastanz. Eine unverzüglich durchgeführte Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Ergebnis. Die Polizeiinspektion Frastanz ersucht etwaige Zeugen sich zu melden, welche in diesem Bereich zwischen 11.00 und 12.00 Uhr zweckdienliche Beobachtungen machen konnten. Personenbeschreibung des unbekannten Mannes: ca. 40-50 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, mittlere Statur, kurze graue Haare, blaue Winterjacke, markant eckige Brille mit schwarzem Rahmen, vermutlich Inländer mit Dreitagebart.
Polizeiinspektion Frastanz, Tel. +43 (0) 59 133 8156

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Kärnten
KTN
Geldwechselbetrug in Klagenfurt aW
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.12.2019 - 16:36

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.12., zwischen 14.30 und 14.45 Uhr, wollte ein bisher unbekannter Täter in einer Bankfiliale in Klagenfurt aW vier ?-500-Scheine in ?-100-Banknoten wechseln lassen. Während des Vorzählens durch die Bedienstete der Bank gab er an, das Geld in Rupien haben zu wollen. Die Angestellte brach den Zählvorgang ab und gab an, dass es keine Rupien in dieser Bankfiliale gebe.
Daraufhin nahm der Täter die vier ?-500-Banknoten wieder an sich und dürfte auch einige noch vom Vorzählen auf der Theke liegenden ?-100-Banknoten entwendet haben.
Das Fehlen der ?-100-Banknoten fiel der Angestellten erst auf, als der Mann die Bank verlassen hatte.

Personsbeschreibung:
Der Mann ist lt. Angaben der Angestellten zwischen 50 und 60 Jahre alt und gemäß seinem Aussehen von ausländischer Abstammung.

Newsquelle: LPD Kärnten
Tirol
TIROL
Sachbeschädigungen in Kufstein
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 16:27

Kufstein
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12.12.2019, gegen 07:30 Uhr meldeten mehrere Zeugen eine randalierende Person in der Kufsteiner Innenstadt. Die einschreitenden Beamten konnten einen 31-jähriger Österreicher anhalten und ihn schließlich in die Polizeiinspektion Kufstein bringen. Der Mann gab zu, mehrere Sachbeschädigungen am Morgen des 12.12.2019 begangen zu haben. Unter anderem habe er in einer Garage den Schranken sowie das Schild der Höhenkontrolle beschädigt, mehrere Tafeln und Schilder heruntergerissen und Müllkübel aus den Verankerungen gerissen. Der Mann wird angezeigt.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Nötigung in öffentlichem Amt in Innsbruck
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 16:24

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12.12.2019 gegen 11:10 Uhr betrat ein 59-jähriger Österreicher die Räumlichkeiten zu einem Büro eines öffentlichen Amts in Innsbruck. Dort sprach er mit den Angestellten, wurde aber auf Grund fehlender Zuständigkeit an ein weiteres Amt verwiesen. Unzufrieden mit dieser Vorgangsweise wurde der Mann aggressiv und sagte zu den Mitarbeitern "er werde sein Recht wenn nötig mit einer Schusswaffe durchsetzen". Daraufhin verständigten sie die Polizei, der Mann wurde vorübergehend festgenommen und in die PI Innere Stadt verbracht. Bei der Durchsuchung konnten beim 59-Jährigen keinerlei Waffen aufgefunden werden. Nach der Einvernahme, bei sich der Mann zwar geständig zeigte, den Sachverhalt jedoch verharmloste, wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Anzeige auf freiem Fuß erstattet.

Newsquelle: LPD Tirol
Oberösterreich
Geschleppte Personen - Klopfgeräusche und Schreie aus Ladefläche
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.12.2019 - 16:07

Allgemeines
Bezirk Schärding

Ein unbekanntes Mitglied einer kriminellen Schlepperorganisation ermöglichte fünf afghanischen Staatsangehörigen im Alter von 16, 17 und 24 Jahren, gegen eine Bezahlung in derzeit unbekannter Höhe, in der Nähe der serbisch/kroatischen Grenze in den Laderaum eines türkischen Sattelanhängers zu gelangen. Das Sattelkraftfahrzeug wurde während der Durchreise von den serbischen/ kroatischen sowie auch von den slowenischen Behörden kontrolliert. Es konnten keine Manipulation der Plomben festgestellt werden.
Am 12. Dezember 2019 war der türkische Lenker bereits auf deutschem Bundesgebiet Richtung Holland unterwegs. Nach etwa 40 Kilometer nach der österreichisch/deutschen Grenze wollte der 34-jährige Lenker auf einem ihm unbekannten Parkplatz eine Pause einlegen.
Gegen 7:35 Uhr hörte der Lenker Klopfgeräusche und Schreie aus der Ladefläche. Der Fahrer wendete das Sattelkraftfahrzeug und fuhr nach Suben zurück. Dort meldete er dies den österreichischen Zollbehörden. Bei der Öffnung der Türen wurde auch eine Manipulation der türkischen Zollplombe entdeckt. Beim Öffnen der Frachtraumtür kamen die fünf geschleppten Personen zum Vorschein. Daraufhin wurde die Polizei verständigt.
Die Polizeibeamten nahmen die fünf Männer fest und überstellten sie zur Polizeiinspektion Wels
Personen von der Transportstreife zur Polizeiinspektion Wels Fremdenpolizei überstellt. Der 35-Jährige wurde auf freiem Fuß der Staatsanwaltschaft Ried/I. angezeigt.

Steiermark
STMK
Arbeitsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.12.2019 - 15:52

Hartberg-Fürstenfeld
Feistritztal, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. ? Ein 30-jähriger Arbeiter verletzte sich Donnerstagvormittag, 12. Dezember 2019, beim Montieren eines LKW-Reifens schwer.

Gegen 9.40 Uhr war der 30-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in einer Reifenfirma gerade mit dem Aufpumpen (ca. 7 Bar) eines Lkw-Reifens beschäftigt, nachdem dieser neu auf eine bestehende Felge montiert worden war. Aus bislang unbekannter Ursache löste sich der Spreng- und Sicherungsring von der Felge und flog mit hohem Druck gegen den Oberschenkel des Arbeiters. Dieser wurde nach hinten geschleudert, schlug mit dem Kopf gegen einen Metallkorb und blieb verletzt am Boden liegen. Durch den lauten Knall wurden weitere Arbeiter der Firma auf den Vorfall aufmerksam und eilten zu Hilfe. Der 30-Jährige wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt vom Rettungshubschrauber C12 in das LKH Graz geflogen, wo er stationär aufgenommen wurde.

Newsquelle: LPD Steiermark
Oberösterreich
Vier Firmenbusse aufbebrochen
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.12.2019 - 15:38

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

In der Nacht zum 12. Dezember 2019 wurden in Rohrbach-Berg vier Firmenfahrzeuge, welche von den Arbeitern vor ihren jeweiligen Wohnadressen abgestellt waren, aufgebrochen und Installationsspezialwerkzeug, Schweißgeräte, Akkuschrauber, Motorsägen, ein Trennschleifgerät und eine Säbelsäge gestohlen. Lediglich aus einem Fahrzeug, welches keinem Installationsbetrieb gehört, wurde nichts gestohlen. Die Täter gingen gezielt vor und ließen andere, ebenfalls hochpreisige Wergzeuge in den Bussen zurück.

Oberösterreich
Suchtmittel an Jugendliche weitergegeben - 18?Jähriger in Haft
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.12.2019 - 15:26

Allgemeines
Bezirk Ried

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen durch Suchtgiftermittler des Koordinierten Kriminaldienstes Schärding konnte ein 18-jähriger Suchtmitteldealer aus dem Bezirk Schärding festgenommen werden.
Im November 2019 wurden an den Wohnadressen eines 26-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Schärding, und des 18-Jährigen gerichtlich bewilligte Durchsuchungsanordnungen der Staatsanwaltschaft Ried/I. vollzogen.
Beide Wohnadressen der Beschuldigten wurden in den letzten Monaten als Treffpunkt zum gemeinschaftlichen Drogenkonsum, hauptsächlich Marihuana, genutzt. Bei den regelmäßigen Treffen an den besagten Örtlichkeiten nahmen auch mehrere Jugendliche, vorrangig aus dem Bezirk Schärding, teil.
Bei den Durchsuchungen konnte bei dem 26-Jährigen eine Growbox mit einer aufgezüchteten Cannabispflanze und bei dem 18-Jährigen Marihuana sowie Klemmsäckchen mit Amphetaminresten vorgefunden und sichergestellt werden.
Trotz der erfolgten Durchsuchung setzte der 18-Jährige seine strafbaren Handlungen fort, insbesondere die Weitergabe von Suchtmittel an Jugendliche. So ermöglichte er einem 14-jährigen Mädchen weiterhin den Gebrauch von Suchtmittel (Marihuana und Amphetamin). Zusätzlich beeinflusste er das Mädchen auch dahingehend, mit ihrer Mutter die familiäre Beziehung zu beenden, um mit ihm gemeinsam leben zu können.
Aufgrund der einschlägigen Vorstrafe und der weiteren Tatausführungsgefahr wurde
seitens der Staatsanwaltschaft Ried/I eine gerichtlich bewilligte Festnahmeanordnung erlassen.
Der 18-Jährige wurde am 29. November 2019 in Schärding festgenommen und
in die Justizanstalt Ried/I überstellt. Er zeigt sich geständig, 180 Gramm Marihuana aus Deutschland nach Österreich eingeführt zu haben. 120 Gramm verkaufte er an Abnehmer, zum Großteil Jugendliche, weiter. Der 26-Jährige wurde der Staatsanwaltschaft Ried/I. angezeigt. Weitere 20 Personen werden auch nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

Salzburg
SBG
Diebstahl geklärt
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.12.2019 - 15:04

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 37-jähriger Pongauer wurde am Nachmittag des 12. November 2019 bei der Polizei vorstellig und erklärte, dass er die hölzerne Eingangsüberdachung abmontiert habe und diese nun bei sich zu Hause habe. Die Polizei folgt dem Eigentümer die Eingangsüberdachung aus. Der 37-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Presseaussendung vom 12.12.2019, 14:09 Uhr:

Diebstahl in Bad Gastein
Bislang Unbekannte stahlen in der Nacht auf 11. Dezember 2019 eine hölzerne Eingangsüberdachung eines Hauses in Bad Gastein, welches momentan abgerissen wird. Der Wert der Überdachung liegt im dreistelligen Bereich. Ermittlungen laufen.
________________________________________

Newsquelle: LPD Salzburg
Salzburg
SBG
Unfall im Lieferinger Tunnel
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.12.2019 - 14:58

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12. Dezember 2019 wollte eine 30-jährige Oberösterreicherin mit ihrem Pkw am Beschleunigungsstreifen im Lieferinger Tunnel auf die A1 Westautobahn in Richtung Deutschland auffahren. Ein 34-jähriger Deutscher lenkte zugleich seinem LKW auf der A1 Westautobahn in Richtung Deutschland. Im Lieferinger Tunnel kam es in weiterer Folge zum Kontakt der beiden Fahrzeuge. Durch den Unfall wurde die 30-jährige Oberösterreicherin unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungswagen in das Unfallkrankenhaus Salzburg gefahren. Der Lieferinger Tunnel war von 12.50 ? 13.05 Uhr gesperrt. Der Pkw der 30-Jährigen wurde abgeschleppt.

Newsquelle: LPD Salzburg
Kärnten
KTN
Tödlicher Arbeitsunfall in Radenthein
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 12.12.2019 - 14:06

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.12., gegen 09.30 Uhr waren ein 85-jähriger Altbauer und seine 56-jährige Tochter auf dem Bauernhof seines Sohnes in Radenthein, Bez. Spittal an der Drau, damit beschäftigt, dass sie mit dem Traktor mit montiertem Frontlader Brennholzscheite vom Brennholzplatz zur Holzhütte transportierten.
Zum händischen Entleeren der Frontladerschaufel stellte er den Traktor vor der Holzhütte auf der leicht abschüssigen Zufahrt ab. Nach dem Entladen wollte er wieder auf den Traktor aufsitzen. Vermutlich beim Einsteigen begann der Traktor rückwärts zu rollen. Der Altbauer wurde vom linken Vorderrad überrollt und zwischen dem Vorderrad und der Frontladerschaufel eingeklemmt.
Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Newsquelle: LPD Kärnten
Salzburg
SBG
Diebstahl in Bad Gastein
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.12.2019 - 13:09

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Bislang Unbekannte stahlen in der Nacht auf 11. Dezember 2019 eine hölzerne Eingangsüberdachung eines Hauses in Bad Gastein, welches momentan abgerissen wird. Der Wert der Überdachung liegt im dreistelligen Bereich. Ermittlungen laufen.

Newsquelle: LPD Salzburg
Tirol
TIROL
Alpin- Arbeitsunfall in Kitzbühel
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 13:09

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12.12.2019 gegen 09:28 Uhr ereignete sich in Kitzbühel, am Fuße der Hausbergkante ein Arbeits/Alpinunfall. Ein 25-jähriger Arbeiter, österr. Staatsbürger, hatte TV-Bühnenmaterial am Ende eines Taus eines Hubschraubers festgemacht, doch als der Hubschrauber aufstieg und die Ladung verbringen wollte, öffnete sich der Lasthaken am Hubschrauber. Das 30 Meter lange Lastentau mitsamt der Dämpferschlinge und den daran angebrachten Schäkeln fiel daraufhin ca. 30 Meter zu Boden und traf den darunter stehenden 25-Jährigen. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und musste mit dem Notarzthubschrauber ins KH St. Johann i.T geflogen werden.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Tödlicher Verkehrsunfall in Oberau
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 13:09

Kufstein
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 11-jähriger Bub überquerte am 12.12.2019 gegen 07:30 Uhr in Wildschönau/Oberau einen Schutzweg in südliche Richtung. Zu dieser Zeit lenkte eine 46-jährige Österreicherin ihren Pkw taleinwärts und verriss ihren Pkw auf die Gegenfahrbahn als sie den Schüler am Schutzweg sah. Eine entgegenkommende 52-jährige Lenkerin versuchte auf Grund dessen noch ihren Pkw zum Stillstand zu bringen, es kam allerdings zur Kollision und der 11-Jährige wurde zwischen den beiden Pkw eingeklemmt. Der Bub erlitt schwerste Verletzungen, wurde noch an Ort und Stelle reanimiert, erlag jedoch seinen schweren Verletzungen.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Innsbruck
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 13:08

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 59-jähriger Österreicher fuhr mit seinen Pkw am 12.12.2019 gegen 10.10 Uhr in Innsbruck am Fürstenweg aus einem Parkplatz heraus und wollte nach links in den Fürstenweg einbiegen, als zum selben Zeitpunkt ein 24-jähriger Radfahrer am Geh/Radweg in westliche Richtung fuhr. Es kam zur Kollision wobei sich der Radfahrer Verletzungen unbestimmten Grades zuzog. Er wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Newsquelle: LPD Tirol
Oberösterreich
Dreister Trickdiebstahl
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.12.2019 - 13:01

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Eine 62-jährige Pensionistin aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde am 12. Dezember 2019 gegen 9:45 Uhr nach dem Besuch eines Bankinstitutes in St. Georgen im Attergau Opfer einer bisher unbekannten Trickdiebin. Die ca. 40 Jahre alte unbekannte Täterin, südländischer Herkunft, öffnete dabei die Beifahrertür vom Pkw der Pensionistin und hielt dem Opfer eine Liste mit "Kinder in Not" zur Unterschrift vor und stahl dabei aus dem offenen auf dem Beifahrersitz abgestellten Korb eine Papiertüte der Bank mit Bargeld, ein Sparbuch und Kontoauszüge. Das abgehobene Bargeld war für Weihnachtseinkäufe für Angehörige vorgesehen.
Den Diebstahl bemerkte das Opfer etwa fünf Minuten später beim nächsten Einkauf und die 62-Jährige verständigte umgehend die Polizei.
Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen aus dem Bezirk Vöcklabruck verlief jedoch negativ.

Beschreibung der Täterin: Frau, ca 40 Jahre alt, südländischer Herkunft, schwarze schulterlange glatte Haare, trug eine dunkle Jacke und eine Hose; war Brillenträgerin.

Oberösterreich
Hütte auf Schipiste gesprengt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.12.2019 - 12:15

Allgemeines
Bezirk Freistadt

Bislang unbekannte Täter sprengten am Abend des 10. Dezember 2019 die
"Starthütte für Schirennen" auf der Schipiste der Viehberglifte in Sandl. Die Starthütte befindet sich auf der Bergstation. Die Sprengung erfolgte vermutlich mit einer pyrotechnischen "Kugelbombe" der Klasse 4. Es konnten noch Reste des pyrotechnischen Gegenstandes gesichert werden. Die Holzhütte wurde erheblich beschädigt, bzw. zerstört.

Steiermark
STMK
Schwere Körperverletzung
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.12.2019 - 11:35

Leoben
Eisenerz, Bezirk Leoben. ? Ein 15-Jähriger aus Villach wurde Mittwochvormittag, 11. Dezember 2019, beim Hantieren mit einer Druckluftpistole schwer verletzt.

Gegen 11.00 Uhr dürften ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Liezen, ein 17-Jähriger aus dem Bezirk St. Johann im Pongau und der 15-Jährige aus Villach, in einer Werkstätte mit einer Druckluftpistole, die normalerweise zum Entfernen von Staub benutzt wurde, herumhantiert haben. Nach derzeitigem Erhebungsstand dürften der 17-Jährige und der 16-Jährige dem späteren Opfer die Druckluftpistole ans Gesäß gehalten und dabei die Druckluftpistole betätigt haben. Durch den hohen Luftdruck riss die Hose des 15-Jährigen, der Luftstrahl gelangte in den Körper und verletzte das Opfer schwer. Der 15-Jährige wurde in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Leoben, eingeliefert, wo er notoperiert werden musste. Die Erhebungen zum genauen Sachverhalt laufen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Salzburg
SBG
Kollision am Schutzweg
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 12.12.2019 - 10:32

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Morgen des 12. Dezember 2019 überquerte eine 70-jährige Fußgängerin bei der Kreuzung Iganz-Harrer-Straße mit der Roseggerstraße in Richtung Inge-Morath-Platz die Straße auf einem ampelgeregelten Schutzweg. Die 70-Jährige hatte nach ihren Angaben grünes Licht. Zeitgleich bog eine 23-jährige Bosnierin mit ihrem Pkw auf der ampelgeregelten Kreuzung ? nach ihren Angaben ? bei grünem Licht von der Roseggerstraße nach links in die Ignaz-Harrer-Straße ein. Am Schutzweg kam es zur Kollision mit der 70-jährigen Fußgängerin. Die 70-jährige Serbin wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungswagen in das Landeskrankenhaus Salzburg gefahren.

Newsquelle: LPD Salzburg
Steiermark
STMK
Festnahme nach gewerbsmäßigem Betrug
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.12.2019 - 10:28

Graz
Graz bzw. Wolfsberg/Kärnten. ? Grazer Polizisten nahmen Mittwochmorgen, 11. Dezember 2019, einen 32-jährigen Kärntner fest. Er steht im Verdacht, etwa 57 Betrugshandlungen begangen zu haben. Der Mann befindet sich in Haft.

Routinemäßige Kontrollen von Grazer Handyshops waren der Ausgangspunkt der Ermittlungen gegen den Mann: Beamte der Polizeiinspektion Karlauerstraße bemerkten, dass der 32-Jährige sehr oft als Verkäufer von neuwertigen Handys in den Shops aufschien. Die Ermittlungen ergaben schließlich, dass der aus dem Bezirk Wolfsberg stammende Mann zwischen Jänner 2018 und Oktober 2019 immer wieder Angestellte von Handyanbietern und Banken betrogen hatte, um zu Mobiltelefonen zu kommen. Dabei dürfte er unter anderem falsche Geburtsdaten und Adressen verwendet haben, um Verträge abzuschließen oder Finanzierungskredite zu erhalten. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Graz erfolgte nun die Festnahme des 32- Jährigen. Die Schadenshöhe dürfte sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen, der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Angekündigte Demonstrationen
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.12.2019 - 10:20

Graz
Graz. ? Für Samstagnachmittag, 14. Dezember 2019, sind mehrere Demonstrationen in der Grazer Innenstadt angekündigt. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist zu rechnen. Die Landespolizeidirektion informiert.

Die Sicherheits- und verwaltungspolizeiliche Abteilung (SVA) der Landespolizeidirektion Steiermark teilt mit, dass für kommenden Samstag mehrere Demonstrationen zum Thema "Klimawandel und Klimaschutz" fristgerecht bei der Behörde angemeldet wurden. Dabei werden mit Beginn 14.30 Uhr mehrere hundert Teilnehmer, zum Teil mit Fahrrädern, im Stadtgebiet erwartet. Eine gemeinsame Abschlusskundgebung ist ab etwa 17.00 Uhr im Bereich der Grazer Oper geplant.

Nach derzeitigem Stand wird die Route wie folgt verlaufen (Änderungen vorbehalten):
Hauptbahnhof/Europaplatz ? Eggenberger Gürtel ? Lazarettgürtel ? Triester Straße ? Puntigamer Straße ? Südgürtel bis zum zweiten Kreisverkehr in die Liebenauer Hauptstraße ? Sternäcker Weg bis zum Kreisverkehr ? Ostbahnstraße - Kreisverkehr ? Liebenauer Tangente ? Ulrich-Lichtenstein Gasse ? Conrad von Hötzendorf Straße ? Grazbachgasse ? Wielandgasse ? Radetzkystraße ? Marburger Kai ? Andreas Hofer Platz ? Neutorgasse ? Joanneumring ? Opernring ? Oper.


In Abstimmung mit der Stadt Graz hat die SVA umfangreiche Maßnahmen zur Sicherung der Demo- sowie der Verkehrsteilnehmer erlassen. In diesem Zusammenhang wird ausdrücklich empfohlen, nach Möglichkeit den öffentlichen Verkehr im städtischen Bereich zu nutzen. Zudem wird darauf hingewiesen, dass Beeinträchtigungen des Individualverkehrs durch kurzfristig erforderliche bzw. anlassbedingte Verkehrssperren möglich sind.

Newsquelle: LPD Steiermark
Oberösterreich
Totalgefälschter Reisepass und Visum
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 12.12.2019 - 10:02

Allgemeines
Bezirk Ried im Innkreis

Ein 35-jähriger kongolesischer Staatsangehöriger wurde am 11. Dezember 2019 um 20:50 Uhr in Reichersberg als Insasse eines Linienbusses von Beamten der Polizeiinspektion (PI) Tumeltsham FGP kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass es sich bei dem von dem Mann vorgewiesenem angolanischen Reisepass und dem darin befindlichen indischen Visum und deutschen Schengen Visum um Totalfälschungen handelte.
Der Verdächtige wurde festgenommen und zur weiteren Bearbeitung auf die PI Tumeltsham verbracht, wo er einen Antrag auf internationalen Schutz stellte. Der 35-Jährige wurde für die weitere Aufarbeitung zur PI Wels Fremdenpolizei verbracht.

Tirol
TIROL
Schwere Sachbeschädigung in Jenbach
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 09:18

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Zwischen 6.12.19 und 9.12.2019 kam es in Jenbach zu mehreren schweren Sachbeschädi-gungen. Unbekannte Täter sprühten mit schwarzer Lackfarbe verschiedene Symbole in einigen privaten Stiegenhäusern auf die Wände und auf Fassaden von Privathäusern. Zeugen werden ersucht sich bei der PI Jenbach zu melden.

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Münster
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 12.12.2019 - 09:17

Kufstein
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 26-jähriger Österreicher lenkte am 12.12.2019 gegen 07:15 Uhr seinen Pkw in Münster in Fahrtrichtung Wiesing auf der L211. Zwei Fahrzeuge hatten auf der Landstraße angehalten um Kindern das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Der 26-Jährige versuchte ebenfalls sein Fahrzeug dahinter anzuhalten, bremste und weichte nach links aus. Das Fahrzeug geriet aller-dings ins Rutschen, erfasste ein 7-jähriges Mädchen und schlitterte folglich weiter in eine Gar-tenmauer. Die Schülerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und musste ins KH Schwaz gebracht werden.

Newsquelle: LPD Tirol
Steiermark
STMK
"Räuber und Gendarm" gespielt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 12.12.2019 - 08:56

Leoben
Leoben. ? Nach dem medial bekannt gewordenen Fall in Leoben, bei dem Buben eine Hinrichtung gespielt hätten, nahm die Polizei Ermittlungen auf. Wie sich nun herausstellte, spielten acht Buben im Alter von sechs bis zwölf Jahren "Räuber und Gendarm".

Aufgrund der medialen Berichterstattung vom 10. Dezember 2019, wonach mehrere Jugendliche in einer Siedlung in Leoben-Judendorf mit täuschend echt aussehenden Waffen sowie mit Sturmhauben maskiert eine Hinrichtung nachgespielt hätten, nahm die Polizei Leoben Ermittlungen auf. Die der Polizei bislang namentlich nicht bekannte und aufgrund des Vorfalls als geschockt beschriebene Frau konnte bisher nicht befragt werden. Auch eine Anzeige bei der Polizei zu diesem Vorfall vom 23. November 2019 ging bislang nicht ein.

Am 11. Dezember 2019 meldete sich jedoch die Mutter eines betroffenen Buben (11) bei der Polizei um den Sachverhalt zu klären. In der Folge wurden alle acht Buben aus dem Bezirk Leoben und deren Erziehungsberechtigte befragt. Die Buben gaben übereinstimmend an, wie schon des Öfteren, "Räuber und Gendarm (Polizei)" auf dem Spielplatz gespielt zu haben. Dabei mussten "Polizisten" die mit Halloween-Masken verkleideten "Räuber" verfolgen und mit den Schaumgummigeschoßen der Spielzeugwaffen beschießen. Nach drei Treffern schied die Person aus, woraufhin diese sich auf den Boden kniete und die Hände hob. Auch erzählten die Buben von einer Passantin, welche mit ihnen geschimpft hätte. Daraufhin hätten sie das Spiel abgebrochen, zwei Spielzeugwaffen in den Mistkübel geworfen und seien nach Hause gegangen.

Verwaltungs- oder strafrechtliche Tatbestände konnten nicht erhoben werden. Der Sachverhalt wird Bezirkshauptmannschaft Leoben (Jugendwohlfahrt) zur weiteren Beurteilung übermittelt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Niederösterreich
Versuchter Raub in Baden ? 1 Beschuldigter festgenommen
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 12.12.2019 - 08:30

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein vorerst unbekannter Täter versuchte am 12. Dezember 2019, gegen 01.20 Uhr, im Stadtgebiet von Baden einen 60-jährigen Taxilenker aus dem Bezirk Baden auszurauben. Nachdem er zuvor als Gast mit dem Taxi gefahren sein dürfte, habe er das Opfer mit einem Messer mehrmals im Kopf- und Halsbereich verletzt. Anschließend floh der unbekannte Täter ohne Beute und der 60-Jährige konnte noch selbst die Polizei verständigen. Die Bediensteten der Stadtpolizei Baden nahmen einen 23-jährigen Verdächtigen aus dem Bezirk Baden fest, der sich selbst stellte. Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub und die Tatortgruppe haben die Ermittlungen und die Tatortarbeiten übernommen. Die vermutliche Tatwaffe konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Der 60-Jährige wurde nach der Versorgung vor Ort mit Verletzungen schweren Grades in das Landesklinikum Baden verbracht.

Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.12.2019 - 08:14

Allgemeines
Verkehrsunfall: Jugendlicher von Auto erfasst

11.12.2019, 13:40 Uhr

22., Erzherzog-Karl-Straße

Ein 14-jähriger Schüler lief gestern laut Aussagen mehrerer Zeugen bei rotem Licht der Fußgängerampel über die Fahrbahn der Erzherzog-Karl-Straße, unmittelbar vor einem herannahenden PKW. Der 14-Jährige wurde von dem PKW erfasst und zu Boden gestoßen. Er wurde mit diversen leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.12.2019 - 08:13

Allgemeines
EGS: Festnahme eines mutmaßlichen Heroin-Dealers

11.12.2019, 16:45 Uhr

18., Hofstattgasse

Beamte der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) konnten nach einem Hinweis einen mutmaßlichen Dealer anhalten. Im Gewahrsam des Mannes (19, Stbg: Serbien) befand sich eine größere Menge an portionierten Heroin-Säckchen sowie Bargeld. Der Mann wurde daraufhin festgenommen. Es konnten sogleich mehrere Abnehmer des 19-Jährigen ausgeforscht werden. Der Beschuldigte befindet sich in Haft.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.12.2019 - 08:13

Allgemeines
Verkehrsunfall durch Autolenker mit Probeführerschein

11.12.2019, 14:15 Uhr

13., Hetzendorfer Straße

Zwei PKW-Lenker (18 und 28 Jahre alt) befuhren zeitgleich eine Kreuzung aus einander kreuzenden Fahrtrichtungen. Es kam in Folge zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch der 28-Jährige leicht verletzt wurde. Der 18-jährige Autolenker gab gegenüber der Polizei an, das rote Licht der Verkehrsampel übersehen zu haben.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.12.2019 - 08:12

Allgemeines
Fußgängerin von Auto erfasst ? schwer verletzt

11.12.2019, 08:05 Uhr

02., Franzensbrückenstraße

Gestern kam es zu einem schweren Unfall zwischen einem 23-jährigen PKW-Lenker und einer 73-jährigen Fußgängerin. Die Frau überquerte gerade zu Fuß die Fahrbahn, als sie von dem PKW niedergestoßen und schwer verletzt wurde. Die 73-Jährige wurde sofort einer ärztlichen Versorgung in einem Krankenhaus zugeführt, der PKW-Lenker erlitt einen Schock.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.12.2019 - 08:12

Allgemeines
Raub durch Jugendliche: Vier Personen festgenommen

11.12.2019, 16:50 Uhr

20., Engerthstraße

Ein 15-Jähriger wurde gestern von vier Jugendlichen umringt. Die Gruppe forderte unter Androhung von körperlicher Gewalt die Herausgabe eines Mobiltelefons. Als der 15-Jährige dies verweigerte, wurde er mit Faustschlägen und Tritten attackiert. Die Jugendlichen nahmen danach das Mobiltelefon des Opfers und flüchteten. Aufgrund der Angaben des 15-Jährigen gegenüber der Polizei konnten vier Tatverdächtige unweit des Tatortes angehalten und festgenommen werden. Das Opfer wurde zwischenzeitlich zur Untersuchung der Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Bei den Beschuldigten handelt es sich um vier männliche Jugendliche (Stbg: Türkei, Österreich) im Alter von 13 und 14 Jahren.

Newsquelle: LPD Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen