logo

Newsauswahl:

Alle News aus Österreich:

04.08.2020, Dienstag
Kärnten
KTN
Elementarereignis in Feld am See
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 17:48

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

In Hinterrauth, Gemeinde Feld am See, Bezirk Villach, kam es am 04.08, gegen 13:25 Uhr, nach Starkregen zu einer Hangrutschung.
Im Ersteinsatz konnten Einsatzkräfte der FF Feld am See ein Wohnhaus durch Umleiten des Wassers schützen.
Nach einem Sichtungsflug stellte der hinzugezogene Geologe fest, dass noch weiteres Material ins Tal zu rutschen droht, weshalb die Evakuierung von den 4 Bewohnern des Hauses durchgeführt wurde.
Aufgrund der Gefahr wurden auch auf der Millstätter Bundesstraße (B 98) Beschränkungen eingerichtet.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung in Feldkirchen
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 17:47

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

In Feldkirchen kam am 04.08., nachmittags, eine 18-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Feldkirchen mit ihrem Moped auf der regennassen Fahrbahn einer Gemeindestraße zu Sturz und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.
Der Rettungshubschrauber C 11 brachte die 18-Jährige in das Klinikum Klagenfurt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Oberösterreich
Gartenhüttenbrände im Bezirk Gmunden
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.08.2020 - 17:41

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Am 4. August 2020 gegen 11:10 Uhr kam es in Bad Goisern zu einem Vollbrand einer Gartenhütte. Eine Gruppe von Urlaubern hatte am 3. August 2020 gegrillt und am 4. August 2020 die Reste der Holzkohle in einem Komposter hinter der Hütte entsorgt. Durch den Brand kamen keine Personen zu Schaden. An der Hütte und an dem darin gelagerten Inventar entstand erheblicher Sachschaden. Ebenso wurden diverse Objekte, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, beschädigt.
Gegen 16:10 Uhr ereignete sich auch in Gmunden ein Brand einer Gartenhütte. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Holzhütte in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte gegen 16:50 Uhr den Brand unter Kontrolle bringen. Es kamen keine Personen zu Schaden, aber es entstand ein erheblicher Sachschaden. Ermittlungen zur Brandursache werden geführt.

Kärnten
KTN
Verkehrsunfall mit Personenschaden und Fahrerflucht in Villach
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 15:15

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Eine 17-jährige Lenkerin aus Villach lenkte am 04.08., gegen 07:00 Uhr, ihr Moped am Mühlenweg in Villach stadtauswärts. In einer Kurve musste sie ihr Fahrzeug wegen eines entgegenkommenden PKW verreißen und abbremsen.
Die Mopedlenkerin kam zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt. Sie begab sich selbstständig in das LKH Villach.
Der Lenker des PKW fuhr nach dem Unfall weiter, ohne anzuhalten.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Versuchter Betrug in Klagenfurt
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 15:15

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

In Klagenfurt wurde am 04.08., vormittags, ein 90-jähriger Mann von einem unbekannten Täter telefonisch kontaktiert. Der Unbekannte gab an, dass er ein Bekannter aus Deutschland sei und 40.000 ? für einen Grundstückskauf benötige. Dafür sollte das Opfer das Geld von der Bank holen oder einen Kredit aufnehmen.
Als der 90-Jährige nach einem neuerlichen Anruf dem Mann mitteilte, dass er keinen Kredit bekomme und die Tochter sämtliche Konten gesperrt habe, legte der unbekannte Täter auf.
Es entstand kein Schaden.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Sachbeschädigung in Techelsberg
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 15:14

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Unbekannte Täter besprühten in Zeit zwischen 28.07. und 03.08. in Saag, Gemeinde Techelsberg, Bezirk Klagenfurt, einen Mobilfunkmasten und das Technikgebäude mit Graffitis.
Die Höhe des Schadens beträgt mehrere Tausend Euro.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Schwerer Diebstahl in Klagenfurt
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 15:14

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 04.08., vormittags, verlor der Inhaber eines Tattoo Studios in Klagenfurt nach eigenen Angaben aus unbekannten Gründen das Bewusstsein. Als der Mann gegen 11:15 Uhr wieder zu sich kam, bemerkte er, dass das Studio in dieser Zeit durchsucht und Bargeld, sowie eine Kreditkarte gestohlen wurde.
Das Opfer erstattete die Anzeige und konnte keine näheren Angaben zum Tathergang machen.
Weiter Ermittlungen werden geführt.
Zeugen werden ersucht sich mit der PI Landhaushof unter der TelNr: 059133 2583 in Verbindung zu setzen.

Newsquelle: LPD Kärnten
Oberösterreich
Pkw kollidierten frontal
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.08.2020 - 14:07

Allgemeines
Bezirk Linz-Land

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Eferding fuhr am 4. August 2020 gegen 13 Uhr mit seinem Pkw auf der L1388, Ruflinger Straße von Leonding kommend Richtung Hitzing. Zeitgleich lenkte ein 43-jähriger Linzer seinen Pkw von Hitzing kommend Richtung Leonding. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Linzer bei einer Verkehrsinsel im Ortschaftsbereich Rufling aus noch ungeklärter Ursache auf den linken Fahrstreifen und kollidierte anschließend frontal mit dem Pkw des 44-Jährigen. Die beiden Lenker und die 79-jährige Beifahrerin des 44-Jährigen wurden unbestimmten Grades verletzt. Der 43-Jährige wurde ins Kepler Uniklinikum, die beiden anderen Beteiligten ins UKH Linz gebracht. Die L1388 war etwa eine Stunde lang gesperrt.

Salzburg
SBG
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Pinzgau
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 04.08.2020 - 13:23

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 24-jähriger Einheimischer fuhr am Vormittag des 4. August 2020 mit seinem PKW auf der B165 in Richtung Hollersbach. Kurz nach Mittersill hielt er an um einer 55-jährigen Wienerin als Fußgängerin das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Hinter dem 24-Jährigen fuhr ein 19-jähriger Einheimischer mit seinem PKW ebenso in diese Richtung. Aus noch unbekannter Ursache konnte er nicht rechtzeitig anhalten und prallte von hinten gegen den stehenden PKW des 24-Jährigen. Dieser drehte sich dabei um die eigene Achse und erfasste die Fußgängerin. Die 55-Järhige wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Tauernklinikum Zell am See gebracht. Der 24-Jährige erlitt ebenso Verletzungen unbestimmten Grades, der 19-Jährige verletzte sich nicht. Die B165 war für eine halbe Stunde erschwert passierbar. Es entstand umfangreicher Stau. Bei keinem der Beteiligten lag eine Alkoholisierung vor.

Newsquelle: LPD Salzburg
Oberösterreich
Lkw lag quer über Autobahn
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.08.2020 - 12:15

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk Linz-Land

Ein 52-jähriger rumänischer Staatsbürger fuhr am 4. August 2020 gegen 8:10 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug von der A25 kommend auf dem rechten Beschleunigungsstreifen der A1 Richtung Wien. Ebenfalls aus Richtung Wels kommend lenkte ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land annährend auf gleicher Höhe einen Kastenwagen auf dem linken Beschleunigungsstreifen in gleicher Richtung. Am Beifahrersitz befand sich ein 35-jähriger Welser. Aus bisher unbekannter Ursache kam es an der Fahrerseite des Sattelzugfahrzeuges zur seitlichen Berührung mit der Beifahrerseite des Kastenwagens. Dieser wurde nach links abgedrängt, stieß gegen die Betonmittelwand und kippte zur Seite. Er kam auf der Fahrerseite quer über die A1 zum Liegen. Die beiden Insassen des Kastenwagens wurden unbestimmten Grades verletzt und in das UKH Linz gebracht. Die Richtungsfahrbahn Wien war bis 9:20 Uhr gesperrt.

Tirol
TIROL
Kooperative Fallbearbeitung bei "Operation Rasputin"
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.08.2020 - 12:08

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Seit Juni 2019 führen Kriminalbeamte Ermittlungen zu einer österreichweit agierenden Tätergruppe, die im Verdacht steht, via Dark-Net mit großen Mengen an Suchtmitteln sowie Substanzen, die dem Neue-Psychoaktive-Substanzen-Gesetz (NPSG) unterliegen, gehandelt zu haben.

Die Ermittlungen, wurden unter dem Titel "Operation Rasputin" geführt, es waren folgende Abteilungen beteiligt:

? Beamte des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Graz, Fachbereich 03 (Suchtmitteldelikte)
? Beamte des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Innsbruck, Fachbereich 03 (Suchtmitteldelikte)
? Beamte des Bundeskriminalamtes Wien, Büro 3.3

Durch umfangreiche Erhebungen wurden mittlerweile sieben Abnehmer im Alter zwischen 24 ? 30 Jahren (6 österr. Stbg., 1 albanische Stbg.) ermittelt, welche Suchmittel über Paketdienste erhalten und diese gewinnbringend in Verkehr gesetzt oder für weitere Abnehmer abgelegt ("gedropt") haben.

Bei den Festnahmen und den durchgeführten Hausdurchsuchungen konnten sowohl Suchtmittel als auch verbotene Substanzen aufgefunden und sichergestellt werden. Es handelt sich dabei u.a. um
? Amphetamine,
? XTC-Tabletten ("Ecstasy-Tabletten")
? Kokain
? Heroin

Zudem konnten eine Langfeuerwaffe, eine Faustfeuerwaffe, Rohlinge zur Herstellung von Führerscheinen und Begutachtungsplaketten, eine Stanz- und Prägemaschine und eine Lochzange sowie Stanzgeräte vorgefunden und sichergestellt werden. Im Rahmen der kooperativen Ermittlungsarbeit konnte durch den Fachbereich 03 des Stadtpolizeikommandos Innsbruck der 44-jährige Hauptverdächtige, identifiziert und in einer gemeinsamen Aktion mit Beamten des Stadtpolizeikommandos Graz und BKA am 4. Dezember 2019 in Tirol vom Einsatzkommando Cobra festgenommen werden.

Insgesamt konnte dem 44-jährigen Österreicher der Drogenhandel über das Dark-Net von mehr als 100 Kilogramm Drogen aller Art, Waffenhandel und Anstiftung zur Urkundenfälschung nachgewiesen werden.

Die Bezahlung der Drogen durch sein Verteilernetz erfolgte großteils mittels Kryptowährung. Ermittlungen zum Geldfluss bzw. dem Vermögen, welches dem 44-jährigen Hauptverdächtigen durch den illegalen Suchtgifthandel entstanden ist, liegt im siebenstelligen Eurobetrag. Zu seinem angehäuften Vermögen sind derzeit noch Erhebungen im Gange.

Er wurde am 03.08.2020 vom LG-Graz zur Höchststrafe von 15 Jahren (nicht rechtskräftig) verurteilt. Für seine Mittäter gab es unbedingte Freiheitsstrafen zwischen fünf und acht Jahren. Auch diese Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Bilder von sichergestellten Suchtmitteln sowie Begutachtungsplaketten befinden sich im Anhang.

Rückfragen für Presse: Obstlt Christoph Kirchmair BA MA
Telefonnummer: 0 59 133 / 75 3000

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Klärung von Einbrüchen in das Schwimmbad Wattens und einen Zirkus
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.08.2020 - 12:08

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Vorerst unbekannte Täter brachen am 30. Juli 2020 gegen 01:45 Uhr in die Kantine des Schwimmbades in Wattens ein und entwendeten daraus mehrere Schachteln Zigaretten sowie Süßigkeiten im Wert von ca. ? 50,--. Auch Inventar der Küchenzeile wurde beschädigt. Nach umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der PI Wattens konnte nun ein 17-jähriger Portugiese als Verdächtiger ausgeforscht werden. Dieser zeigte sich im Zuge einer ersten Einvernahme geständig die Tat gemeinsam mit einer zweiten, noch unbekannten, Person begangen zu haben. Diese Person wird wie folgt beschrieben:
Ca. 180 cm groß, schmale Figur, dunkelblau/grüne Augen, dunkle Haare, grau/beige Nike Schuhen, dunkler Rucksack, NY Yankees Baseballcap

Zusätzlich zeigte sich der 17-Jährige geständig am 26. Juli 2020 in das Kassenhäuschens eines Zirkus in Volders eingebrochen zu sein und daraus eine Handkasse mit Wechselgeld in geringer Höhe gestohlen zu haben.

Bearbeitende Dienststelle: PI Wattens
Telefonnummer: 0 59 133 / 7128

Newsquelle: LPD Tirol
Vorarlberg
VBG
Sachbeschädigung durch Graffiti in Silbertal ? Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 04.08.2020 - 12:02

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Eine bislang unbekannte Täterschaft beschädigte in der Zeit von 03.08.2020, 00.00 Uhr bis 03.08.-2020, 00.00 Uhr mehrere Objekte in der Gemeinde Silbertal durch Graffiti-Schmierereien. Die Täterschaft besprühte eine Infotafel eines Einkaufsmarktes in der Dorfstraße mit einem roten Herz und einem schwarzen Fleck. Des Weiteren wurde der Asphalt vor der Tafel mit weiteren Schmierereien verunstaltet. Zudem wurde ca. 50 m weiter eine Bushaltestelle ebenfalls mit einem weißen Herz und einem Schriftzug besprüht. Die Polizei bittet um Hinweise.
Polizeiinspektion Schruns, Tel. +43 (0) 59 133 8107

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Steiermark
STMK
Radfahrerin bespuckt
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.08.2020 - 11:35

Graz
Graz, Bezirk Lend. ? Montagmorgen, 3. August 2020, bespuckte ein bislang Unbekannter offenbar grundlos eine zufällig vorbeifahrende Radfahrerin. Die Ermittlungen laufen.

Gegen 06.15 Uhr war die 34-Jährige mit dem Fahrrad zur Arbeit unterwegs, als sie im Bereich der Radfahrerüberfahrt an der Kreuzung Bahnhofgürtel/Keplerstraße plötzlich von einem Unbekannten angespuckt wurde. Dabei näherte sich der ihr nicht bekannte Mann laut Angaben der Frau plötzlich und unerwartet von der Seite und spuckte der Frau direkt und ohne ersichtlichen Grund ins Gesicht.

Die 34-Jährige verständigte daraufhin die Polizei und verfolgte den Mann bis zur Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof. Dabei versuchte sie Bilder von dem Mann anzufertigen, wobei sie neuerlich zwei weitere Male von ihm angespuckt und im Bereich des Kopfes getroffen wurde. Der Unbekannte, er sprach während des ganzen Vorfalles kein einziges Wort, ging schließlich einfach weiter und flüchtete mit der Straßenbahn (Linie 6) in Richtung stadteinwärts. Eine Fahndung nach ihm verlief bisher ohne Erfolg.

Die Grazer Polizei nahm die Ermittlungen wegen des Verdachts der "Vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten" (§ 178 StGB) auf. Die Frau begab sich zur vorsorglichen Untersuchung betreffend einer möglichen Covid19-Infektion in ärztliche Behandlung. Die Untersuchungsergebnisse sind noch ausständig.

Personsbeschreibung:
Mann, in etwa 25 bis 35 Jahre alt, etwas korpulent, längere dunkle Haare mit blonden Strähnen (in die Stirn hängend), leichter Stoppelbart sowie ausgeprägter Unterlippenbart (sogenannter "Soul Patch"), ungepflegtes Erscheinungsbild; bekleidet mit einem gestreiften dunkelblau-grauen Langarm-Polo (Querstreifen), einer schwarzen langen Jogginghose mit einem weißen Schädl am linken Bein (ähnlich Dinosaurier), weißen Sneakers (Adidas), einem Schlauchschal/Tuch und einer Brille; er trug einen dunklen Rucksack;

Hinweise sind unter 059133/6584 an die Polizeiinspektion Graz-Hauptbahnhof erbeten.

Newsquelle: LPD Steiermark
Vorarlberg
VBG
Fenstersturz eines dreijährigen Buben
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 04.08.2020 - 11:07

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Eine 38-jährige Frau hielt sich am 03.08.2020, am Abend, gemeinsam mit ihren Kindern in ihrem Wohnhaus in Thüringerberg auf. Als das jüngste Kind (2 Jahre und 9 Monate Jahre alt) müde wurde, begab es sich selbständig ins Schlafzimmer im 3. Obergeschoss, während die 38-jährige Frau in der Küche das Abendfläschchen herrichtete. Als die Mutter kurze Zeit später ins Kinderzimmer ging, sah sie ihren Sohn auf dem Fenstersims sitzend. Ein Fensterflügel war geöffnet, der Fensterladen jedoch geschlossen. In dem Moment gab der Fensterladen nach und das Kind stürzte aus einer Höhe von 8,30 m rücklings aus dem Fenster auf den darunter liegenden Betonboden. Die Mutter verständigte sofort die Rettung und führte bei ihrem Sohn bis zum Eintreffen des Notarztes erste Hilfemaßnahmen durch. Das Kind wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen. Einsatzkräfte: Rettungshubschrauber "C8", Notarztteam Bludenz, Rettung Bludenz, Kriseninterventionsteam und Polizei Thüringen
Polizeiinspektion Thüringen, Tel. +43 (0) 59 133 8109

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Sachbeschädigung durch Graffiti ? Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 04.08.2020 - 11:06

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Eine bislang unbekannte Täterschaft besprühte am 03.08.2020 in der Zeit von 09.00 bis 16.55 Uhr in Bludenz bei dem an der Arlbergschnellstraße befindlichen Rastplatz Radin (Fahrtrichtung Tirol) die WC-Anlage. Die Täterschaft besprühte dabei im Herrenabteil die Innenwände mit Worten und Zahlen "6890", "F/SCA/A", "1312", "LA", "HASH", "FUCK SCRA", "STARi 77", "OTT", "P15", "SIKTER" Die Graffitis konnten nur teilweise entfernt werden. Die Autobahnpolizeiinspektion Bludenz bittet um Hinweise.
Autobahnpolizeiinspektion Bludenz, Tel. +43 (0) 59 133 8101

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Oberösterreich
Verkehrskontrolle endete in Haft
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.08.2020 - 10:58

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung OÖ

Am 3. August 2020 gegen 15:30 Uhr kontrollierte die Polizei einen 18-Jährigen aus Rumänien, der auf der A8 Innkreisautobahn Richtung Voralpenkreuz seinen Pkw lenkte. Eine routinemäßige Kontrolle ergab, dass gegen den 18-Jährigen ein Europäischer Haftbefehl wegen Verbrechens in Rumänien ausgestellt wurde. Der Rumäne wurde festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Wels überstellt.

Kärnten
KTN
Diebstahl in Villach
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 10:34

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Wie erst jetzt bekannt wurde, stahl en bisher unbekannter Täter in der Zeit zwischen 24.07. und 01.08. aus dem unversperrten Fahrradraum einer Wohnhausanlage in Villach-Landskron ein E-Mountainbike im Wert von mehreren Tausend Euro.
Derzeit gibt es keinen Täterhinweis.

Newsquelle: LPD Kärnten
Kärnten
KTN
Versuchter schwerer Betrug in Klagenfurt
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 10:33

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am Nachmittag des 03.08., wurde eine 59-jährige Frau aus Klagenfurt telefonisch von einem unbekannten Mann kontaktiert. Der Unbekannte, der angab, dass er von der Polizei sei, teilte der Frau mit, dass ihre Tochter einen Autounfall gehabt habe. Dabei sei es zu einem großen Sachschaden gekommen. Sollte der Schaden in der Höhe von 68.000 ? nicht bezahlt werden, müsse die Tochter in Haft.
Da die Angelegenheit der 59-jährigen Frau merkwürdig vorkam, beendete sie das Gespräch, kontaktierte selbst ihre Tochter und erstattete anschließend die Anzeige.
Laut Auskunft der Frau habe der unbekannte Täter mit Kärntner Dialekt gesprochen.

Newsquelle: LPD Kärnten
Wien
WIEN
Mordversuch - Zeugen gesucht
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.08.2020 - 10:05

Allgemeines
Mordversuch, Körperverletzung Donaukanal: Zeugenaufruf

Vorfallszeit: 02.08.2020, 06:15 Uhr
Vorfallsort: 02., Obere Donaustraße, unter der Augartenbrücke

Sachverhalt: Wie berichtet wurde am 02.08.2020 unter der Augartenbrücke ein 25-jähriger Mann von einem unbekannten Täter attackiert und niedergeschlagen. Das Opfer erlitt massive Kopfverletzungen und schwebt in akuter Lebensgefahr. Der Unbekannte attackierte darüber hinaus noch einen weiteren Mann (48), dieser erlitt Prellungen und es wurden ihm auch zwei Zähne ausgeschlagen. Der Täter ergriff nach dem Vorfall die Flucht. Das LKA Wien hat im Zuge der Erhebungen einige Zeugen vernommen. Es besteht nun die begründete Annahme, dass der Vorfall von Passanten bzw. weiteren, noch unbekannten Zeugen videotechnisch aufgenommen oder fo-tografiert worden ist. Es ergeht daher folgender Aufruf an die Bevölkerung: Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, Handyvideos oder Bilder zur Verfügung stellen können, werden ersucht, sich beim LKA Wien zu melden. Hinweise ? auf Wunsch auch vertraulich und anonym ? werden jederzeit unter der Telefonnummer 01-31310-33800 entgegengenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Kärnten
KTN
Elementarereignis in Steindorf am Ossiacher See
authorsymbol Polizei Kärnten - Presse, 04.08.2020 - 09:20

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 03.08., gegen 22:30 Uhr, trat nach einem Starkregen der Steindorfer Bach im Ortsgebiet von Steindorf am Ossiacher See, Bezirk Feldkirchen, über die Ufer.
Der PKW eines 69-jährigen Lenkers aus dem Bezirk Villach-Land, der zu diesem Zeitpunkt die Straße neben dem Bach befuhr, wurde von den Geröllmassen bis zur Höhe der Fensterscheiben eingeschlossen. Der Mann, der unverletzt blieb, wurde von Einsatzkräften der FF Steindorf aus dem totalbeschädigten Fahrzeug geborgen.
Bei dem Ereignis wurden Teile des Ortes mit Geröllmassen verlegt, sowie Keller und Gärten überflutet und die Eisenbahnstrecke in diesem Bereich blockiert.
Die Dauer der Aufräumungsarbeiten ist derzeit nicht bekannt.

Newsquelle: LPD Kärnten
Wien
WIEN
Diebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.08.2020 - 09:12

Allgemeines
Verfolgungsjagd nach Pkw Diebstahl

Vorfallszeit: 03.08.2020, 13:40 Uhr

Vorfallsort: 3., Marokkanergasse

Sachverhalt: Ein Polizist konnte einen 26-jährigen österreichischen Staatsbürger wahrnehmen, wie dieser in ein offensichtlich fremdes Fahrzeug einstieg und davonfuhr. Es wurde eine Sofortfahndung eingeleitet. Beamte des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt nahmen die Verfolgung auf. Die Nachfahrt erstreckte sich vom 1. über den 6. bis in den 14. Bezirk. Der Tatverdächtige ignorierte jegliche Anhalteversuche. Bei der Flucht gefährdete er sowohl Polizisten als auch Fußgänger. Der 26-Jährige beging zahlreiche Verwaltungsübertretungen. Schlussendlich verlor der mutmaßliche Täter offenbar aufgrund der nassen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in einen Brückenpfeiler der Baumgartner Brücke. In weiterer Folge konnte er durch die nachfahrenden Polizisten vorläufig festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht werden.
Im Zuge der Verfolgungsjagd wurde sowohl der Streifenkraftwagen, sowie das gestohlene Fahrzeug, als auch ein unbeteiligtes Fahrzeug beschädigt. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand.
Durch den Amtsarzt konnte bei dem Mann eine Beeinträchtigung durch Suchtgift festgestellt werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.08.2020 - 09:12

Allgemeines
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Vorfallszeit: 03.08.2020, 22:40 Uhr

Vorfallsort: 6., Linke Wienzeile / Gumpendorfer Gürtel

Sachverhalt: Ein 48-jähriger chinesischer Staatsangehöriger fuhr mit seinem Pkw die Linke Wienzeile entlang Richtung Gumpendorfer Gürtel und benutzte den zweiten Fahrstreifen von rechts. Kurz vor der Einmündung in den Gumpendorfer Gürtel wollte ein 29-Jähriger die Fahrbahn überqueren.
Laut derzeitigen Erhebungen hat der 48-Jährige den Fußgänger aufgrund des starken Verkehrs nicht rechtzeitig gesehen und konnte daher eine Kollision nicht mehr verhindern. Der 29-Jährige wurde im Bereich der Motorhaube vom Pkw erfasst, kam dadurch zu Sturz und wurde schwer verletzt. Durch die Berufsrettung Wien wurde der Mann notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Im Spital konnte eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel und Alkohol bei dem 29-Jährigen festgestellt werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verdächtiger Gegenstand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.08.2020 - 09:11

Allgemeines
Verkehrssperre aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes

Vorfallszeit: 03.08.2020, 11:30 Uhr

Vorfallsort: 23., Atzgersdorfer Platz

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing wurden alarmiert, da sich ein verdächtiger Gegenstand in einer Bushaltestelle befand. Es handelte sich um einen schwarzen, 30x10 cm großen Gegenstand mit einer digitalen Ziffernanzeige. Da die Polizisten nicht ausschließen konnten, dass es sich hierbei möglichweise um einen Sprengsatz handeln könnte, wurde ein sprengstoffkundiger Beamter verständigt. Es wurde festgestellt, dass keine Gefahr von dem Gegenstand ausgeht. In weiterer Folge wurde dieser dem Entminungsdienst übergeben.
Die Bushaltestelle sowie der Gehsteig wurde für den Fußgängerverkehr in der Zeit von 11:20-12:45 Uhr gesperrt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gefährliche Drohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.08.2020 - 09:10

Allgemeines
Kontrollorgane der ÖBB mit Messer bedroht

Vorfallszeit: 03.08.2020, 07:50 Uhr

Vorfallsort: 3., Landstraße Hauptstraße


Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstraße wurden alarmiert, da ein 27-jähriger slowakischer Staatsangehöriger zwei Kontrollorgane der ÖBB mit einem Messer bedroht haben soll. Im Zuge einer Fahrscheinkontrolle dürfte der Tatverdächtige weder einen Fahrschein noch einen Ausweis vorgezeigt haben und verließ nach der Kontrolle den Zug. Die Kontrollorgane verfolgten den Mann als er sich plötzlich umgedreht und diese verbal sowie mit einem Messer bedroht haben soll. Die in der Zwischenzeit verständigten Polizisten konnten den mutmaßlichen Täter vorläufig festnehmen. Das Messer wurde sichergestellt. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.08.2020 - 09:10

Allgemeines
Vollziehung einer Festnahmeanordnung

Vorfallszeit: 04.08.2020, 06:30 Uhr

Vorfallsort: 3., Bereich Am Heumarkt

Sachverhalt: Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen gelang es dem Landeskriminalamt Wien, Assistenzbereich Fahndung, eine 59-jährige slowakische Staatsangehörige festzunehmen. Gegen die Frau besteht ein Haftbefehl, da sie in der Slowakei wegen Untreue zu 18 Monaten Haft verurteilt wurde. Der Gesamtschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Die Festgenommene wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Oberösterreich
Aggressives Pärchen in Zug
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.08.2020 - 09:04

Allgemeines
Stadt Linz

Die Linzer Polizei wurde wegen zweier aggressiver Personen in einem Zug zum Linzer Hauptbahnhof beordert. Nachdem der Zug am Bahnsteig ankam, schilderte der Schaffner, dass zwei Personen andere Fahrgäste angepöbelt und beschimpft hätten. Eine 39-Jährige aus der Schweiz zeigte sich äußerst unkooperativ, als sie aufgefordert wurde ihren Ausweis zu zeigen. Ihr 32-jähriger Lebensgefährte betrat das Abteil und wurde ebenfalls zur Ausweisleistung aufgefordert. Dieser reagierte äußerst aggressiv, baute sich vor den Beamten auf und versetzte einer Polizistin einen Stoß. Die dahinterstehenden Beamten konnten den Angreifer unter Kontrolle bringen und ihn festnehmen. Die angegriffene Polizistin versuchte die 39-Jährige aus dem Zug zu begleiten. Unvermittelt schlug und trat diese gegen die Polizistin und riss sie an den Haaren. Sie konnte sich aber Richtung Zugausgang bewegen. Am Bahnsteig wurde die Schweizerin schließlich ebenso festgenommen.

Oberösterreich
Betrunkener attackierte Polizist
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.08.2020 - 09:03

Allgemeines
Bezirk Ried

In der Nacht zum 4. August 2020 wurde die städtische Sicherheitswache in Ried im Innkreis zu einer Lärmerregung durch laute Musik in einem Wohnblock gerufen. Beim Eintreffen der Beamten konnte ein offensichtlich alkoholisierter 25-Jähriger in seiner Wohnung angetroffen werden. Er wurde mehrmals aufgefordert die Musik abzustellen. Nachdem er dem nicht nachkam, wurde die Musikanlage von einem der Polizisten ausgeschaltet. Dabei wurde der 25-Jährige beleidigend, immer aggressiver und ging plötzlich auf einen Beamten los. Der aggressive Mann konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Von unterstützenden Beamten der Polizei Ried im Innkreis wurde der 25-Jährige festgenommen und zur Polizeiinspektion Ried gebracht. Er wird angezeigt.

Niederösterreich
Unbefugter Gebrauch eines Pkw in St. Pölten ? Einbruch in Obergrafendorf
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 04.08.2020 - 08:52

Bezirk St. Pölten/Land
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 21-Jähriger aus dem 22. Wiener Gemeindebezirk steht unter dem Verdacht in der Nacht vom 3. auf den 4. August 2020 einen Pkw samt Anhänger im Stadtgebiet von St. Pölten unbefugt in Gebrauch genommen zu haben. In weiterer Folge soll er auf dem Pkw in St. Pölten gestohlene Kennzeichen montiert haben und anschließend mit dem Pkw geflüchtet sein. Im Ortsgebiet von Obergrafendorf habe er dann gegen 05.20 Uhr mit dem Pkw rückwärts in das Foyer eines Supermarktes geschoben, wo er in weiterer Folge Lebensmittel entwendet haben soll. Die Bediensteten der Polizeiinspektion Obergrafendorf fuhren umgehend zum Einsatzort und konnten dort den Mann in seinem Auto sitzend wahrnehmen. Er dürfte dieses noch ein paar Meter aus dem Geschäft heraus gelenkt haben. Er wurde vorläufig festgenommen und auf die Polizeiinspektion Obergrafendorf verbracht. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ, bei einer amtsärztlichen Untersuchung wurde jedoch eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt. Der 21-Jährige konnte aufgrund der Beeinträchtigung noch nicht einvernommen werden. Der Pkw-Anhänger wurde auf einem Parkplatz in St. Pölten aufgefunden. Es wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft St. Pölten erstattet.

Vorarlberg
VBG
Brandereignis in Schwarzenberg
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 04.08.2020 - 08:41

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 03.08.2020 gegen 23:40 Uhr kam es in Schwarzenberg im Heizkeller eines Wohnhauses zu einem Glimmbrand. Vor Ort stellte die Feuerwehr fest, dass der Brand bei einer Holzlege, welche sich neben dem Heizkessel befand, ausgebrochen war. Das Brennholz im oberen Bereich des Geleges war in Brand geraten und konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Dennoch verbreitete sich im gesamten Wohnhaus starker Rauch. Der Brand wurde von der Hausbesitzerin bemerkt. Sie alarmierte sofort die Feuerwehr und weckte die weiteren fünf Hausbewohner. Da alle Bewohner rechtzeitig das Haus verlassen konnten, musste sich niemand in ärztliche Behandlung geben. Das Wohnhaus wurde mittels Lüftern wieder rauchfrei gemacht. Als Brandursache vermutet die Feuerwehr Funkenflug. Der Hauseigentümer gab an, am Nachmittag den Heizkesseln in Betrieb genommen zu haben. Am Einsatz beteiligten sich die Feuerwehren Schwarzenberg, Andelsbuch und Egg mit neun Fahrzeugen und ca. 90 Feuerwehrleuten. Die Rettung Bregenzerwald war mit drei Fahrzeugen und 10 Personen vor Ort.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Steiermark
STMK
Sexuelle Belästigung und Gefährliche Drohung
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.08.2020 - 08:14

Graz
Graz, Bezirk Lend. ? Ein 17-Jähriger steht im Verdacht, Montagabend, 3. August 2020, eine 26-Jährige unsittlich berührt und in der Folge deren Freundin mit dem Umbringen bedroht zu haben. Polizisten konnten den vorerst unbekannten Flüchtenden stellen.

Gegen 19.45 Uhr war die 26-Jährige gemeinsam mit ihrer Freundin (24), beide aus Graz, am Grazer Hauptbahnhof unterwegs. Im Ausgangsbereich eines Supermarktes fasste ihr plötzlich ein vorerst Unbekannter im Vorbeigehen mit der Hand an das Gesäß. Im Rahmen der folgenden verbalen Auseinandersetzung bedrohte der Mann die 24-jährige Begleiterin schließlich mit dem Umbringen. Dabei deutete er, neben der verbalen Drohung, auch mit der Hand an, ihr die Kehle durchzuschneiden. Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes (ÖBB) einschritten und die Polizei verständigten, flüchtete der Mann gemeinsam mit seinen ebenso anwesenden Freunden über den Bahnsteig und den Personentunnel in Richtung Waagner-Biro-Straße.

Aufgrund der vorhandenen Personsbeschreibung konnten Polizisten den Tatverdächtigen, es handelt sich dabei um einen 17-jährigen Iraker aus Graz, in der Folge im Rahmen der Fahndung in der Grazer Innenstadt stellen. Der 17-Jährige zeigte sich kaum kooperativ und tätigte zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen bisher keine Aussagen. Er wird nach Abschluss der Erhebungen angezeigt.

Newsquelle: LPD Steiermark
Tirol
TIROL
Versuchter schwerer Raub auf ein Lebensmittelgeschäft in Westendorf
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.08.2020 - 08:13

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein vorerst unbekannter Bursche betrat am 3. August 2020 gegen 18:20 Uhr mit einem schwarzen Halstuch maskiert ein Lebensmittelgeschäft in Westendorf und begab sich zur Kassa. Dort bedrohte er die 58-jährige Angestellte mit einem Butterflymesser und forderte die Herausgabe des Bargelds. Da die Österreicherin die Kassa nicht öffnen konnte flüchtete der Verdächtige ohne Beute in unbekannte Richtung. Der Bursche konnte von anwesenden Zeugen jedoch eindeutig identifiziert werden. Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnte der 16-jährige Österreicher schließlich kurze Zeit später in Westendorf wahrgenommen werden. Als er die Polizeistreife wahrnahm, versuchte der Bursche zu flüchten, konnte jedoch durch Beamte der PI Westendorf angehalten und festgenommen werden. Bei der anschließend durchgeführten Personsdurchsuchung konnten die mutmaßliche Tatwaffe sowie Raubutensilien aufgefunden und sichergestellt werden. Zum Tatvorwurf machte der 16-Jährige keine Angaben. Er befindet sich derzeit noch in Polizeigewahrsam. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Rückfragen für Presse: ChefInsp Albert Maurer ? Leiter EB02-Raub beim LKA Tirol
Telefonnummer: 0 59 133 / 70 3150

Newsquelle: LPD Tirol
Tirol
TIROL
Fahrverbot für besonders laute Motorräder in den Bezirken Reutte und Imst
authorsymbol Polizei Tirol - Presse, 04.08.2020 - 08:13

Tirol
Presseaussendung der Polizei Tirol

Gemäß Verordnungen des Landes Tirol bzw. der BH Reutte gilt seit 10.6. bis 31.10.2020 für die Lechtalstraße, die Tannheimer Straße, die Berwang-Namloser-Straße, die Bschlaber Straße sowie die gesamte Hahntennjochstraße ein Fahrverbot für einspurige Kraftfahrzeuge mit einem Standgeräusch von mehr als 95 dB (laut Typengenehmigung). In den vergangenen Wochen führte die Tiroler Polizei (Bezirkspolizeikommanden Reutte und Imst sowie Landesverkehrsabteilung) auf allen genannten Straßenzügen verstärkte Überprüfungen durch. Bei den Kontrollen ging es einerseits um die Feststellung der Grenze von 95 Dezibel und andererseits auch um sonstige Verkehrsübertretungen durch Lenker von Motorrädern.

Insgesamt wurden seit Inkrafttreten der Fahrverbote bis Ende Juli 2020 knapp 5.000 Motorräder überprüft. Lediglich bei 89 Fahrzeugen lag das Standgeräusch über dem erlaubten Wert von 95 dB (Spitzenwert 108 dB). Die Übertretungshäufigkeit blieb mit 1,8 % über den mehrwöchigen Kontrollzeitraum ziemlich konstant. Dezibel-Übertretungen" wurden insbesondere bei Motorrädern aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz festgestellt.

Die Motorradlenker waren über die Dezibelbeschränkung durchwegs sehr gut informiert.

Im Rahmen der "Dezibel?Kontrollen" wurden von der Polizei zusätzlich rund 500 sonstige Delikte (Geschwindigkeitsüberschreitungen, verbotenes Überholen, "Kurvenschneiden", kraftfahrrechtliche Mängel) geahndet.

Rückfragen für Presse: Obst Markus Widmann ? Leiter LVA Tirol
Telefonnummer: 0 59 133 / 70 4000

Newsquelle: LPD Tirol
Steiermark
STMK
Einschleichdiebstahl
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.08.2020 - 07:54

Graz
Graz, Bezirk St. Leonhard, - Montagnachmittag, 3. August 2020, klingelte ein bislang unbekannter Täter bei einer 82-jährigen Frau an der Wohnungstür und gab sich fälschlicherweise als Mitarbeiter der Stadt Graz aus. In weiterer Folge entwendete der unbekannte Mann einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag aus der Wohnung.

Gegen 14:30 Uhr klingelte der bislang Unbekannte an der Tür der 82-jährigen Grazerin und gab an einen möglichen Schimmelbefall im Haus zu überprüfen. Der Mann nannte seinen Namen nicht und wies sich auch nicht aus, dennoch ließ ihn die Pensionistin in die Wohnung. Nach Durchsicht der Wohnung begab sich die Frau ins Badezimmer und lies den Unbekannten selbst die Wohnung verlassen. Daraufhin verblieb der Mann vermutlich in der Wohnung und stahl das Geld aus einem Wohnzimmerschrank.
Zur Täterbeschreibung: Der Unbekannte ist circa 40 Jahre alt, 180 cm groß, hatte einen deutschen Akzent, kurze braune Haare und trug ein weißes T-Shirt und eine orange Warnschutzjacke.

Hinweise sind an die Polizeiinspektion Graz Plüddemanngasse, Tel. Nr.: 059 133/65 91, zu richten

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.08.2020 - 07:52

Graz
Graz, Bezirk Liebenau. ? Montagnachmittag, 3. August 2020, kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. Ein 68-jähriger Fahrzeuglenker wurde dabei leicht verletzt.

Gegen 15:10 Uhr lenkte der 68-jährige Grazer seinen Pkw auf der Liebenauer Hauptstraße in südliche Richtung. Der Mann beabsichtigte die Kreuzung an der Neudorferstraße geradeaus zu überqueren.

Zur selben Zeit lenkte eine 67-jährige Grazerin ihren Pkw auf der Neudorferstraße in östliche Richtung. Sie beabsichtigte an derselben Kreuzung rechts in die Liebenauer Hauptstraße einzubiegen.

Der 68-Jährige gab an, dass der Verkehrsposten an der dortigen Baustelle ihm das Zeichen "Freie Fahrt" und der 67-Jährigen das Zeichen zum Anhalten gezeigt habe. Die 67-Jährige gab an, das Anhaltezeichen nicht gesehen zu haben, woraufhin sie ihre Fahrt fortsetzte. In weiterer Folge kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge.

Der 68-Jährige wurde dabei leicht verletzt und vom Roten Kreuz ins LKH Graz gebracht. Ein Alkoholtest der 67-Jährigen verlief positiv (schwere Alkoholisierung). Ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Verkehrsunfall mit Personenschaden
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.08.2020 - 07:42

Graz
Graz, Bezirk St. Leonhard. ? Montagnachmittag, 03. August 2020, wurde eine 59-jährige Radfahrerin von einem abbiegenden PKW erfasst, niedergestoßen und dabei schwer verletzt.

Gegen 16:50 Uhr lenkte ein 21-Jähriger einen Firmenbus auf der Körösistraße in Fahrtrichtung Süden. Im Kreuzungsbereich zur Wickenburggasse hielt er bei Rotlicht am rechten Fahrstreifen an und bog bei Grünlich rechts in die Wickenburggasse ein. Dabei dürfte der Lenker die aus Richtung Süden kommende Radfahrerin, welche die Wickenburggasse am Radfahrstreifen bei Grünlicht übersetzte, übersehen haben. Die Radfahrerin wurde an der rechten Längsseite von der Front des Buses erfasst, zu Boden gestoßen und erlitt einen Bruch des rechten Oberschenkels. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde sie von der Rettung des Roten Kreuzes in das UKH Graz verbracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Newsquelle: LPD Steiermark
Steiermark
STMK
Alkohol und Drogenparty
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.08.2020 - 07:40

Südoststeiermark
Gnas, Bezirk Südoststeiermark. ? Samstagabend, 01. August 2020, dürften mehrere Personen im Alter zwischen 19 und 28 Jahren im Bereich des Bahnhofes Alkohol und Drogen konsumiert haben, wobei eine Person mit einer Druckluftpistole Schießübungen durchführte. Verletzt wurde niemand.

Wie erst jetzt bekannt wurde, ging gegen 23:00 Uhr bei einer Polizeiinspektion die anonyme Anzeige über eine Alkohol- und Drogenparty ein. Etwa zehn Personen würden im Bereich des Bahnhofes Alkohol und Drogen konsumieren. Eine Person würde mit einer Faustfeuerwaffe herumhantieren. Aufgrund der Anzeige begaben sich zwei Streifen zu der angegebenen Örtlichkeit und konnten dort mehrere Personen antreffen. Bei der anschließenden Kontrolle und Nachschau in den Fahrzeugen konnten eine Druckluftpistole und Utensilien für den Konsum von Suchtmittel vorgefunden werden. Der 22-jährige Besitzer gab an, zwei Schüsse auf einen Baum abgefeuert zu haben. Ein durchgeführter Alkoholvortest verlief positiv. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen, die Waffe sichergestellt. Der 22-Jährige wurde nach dem Waffengesetz angezeigt. Weitere Erhebungen führten zu mehreren Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz.

Newsquelle: LPD Steiermark
Salzburg
SBG
Unwetterschäden im Lungau
authorsymbol Polizei Salzburg - Presse, 04.08.2020 - 07:02

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In den Abendstunden des 3. August 2020 kam es aufgrund des anhaltenden Regens in der Gemeinde Muhr in den Ortsteilen Hemerach und Vordermuhr zu Murenabgängen und Verklausungen im Bereich des Noisgrabens, Zeppergrabens und Predigtstuhlgrabens. Mit den Wassermassen wurden Erdreich, Gehölz und Steine talwärts geschwemmt, sodass es am Talboden zu entsprechenden Flurschäden kam. Im Bereich des Noisgrabens wurden die Wassermassen aufgrund eines neu errichteten Schutzwalles von den Wohnhäusern weggeleitet, sodass es dort zu keinen Sach- oder Personenschäden kam. Vorsichtshalber ordnete der Katastrophenreferenten der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg, in der Zeit von 20.00 Uhr bis 06.00 Uhr des 4. August 2020 an, die Muhrer Landesstraße (L211) in beiden Fahrrichtung teilweise zu sperren. Eine neue Lagebeurteilung ist im Laufe des heutigen Tages geplant.

Newsquelle: LPD Salzburg
Steiermark
STMK
Sperre nach Felssturz
authorsymbol Polizei Steiermark - Presse, 04.08.2020 - 06:33

Voitsberg
Voitsberg. ? Nach einem Felssturz kommt es bis auf weiteres zu einer Straßensperre im Bereich der Greißeneggerstraße.

Kurz vor 21.30 Uhr zeigte eine Pkw-Lenkerin am Montag, 3. August 2020, an, dass es im Bereich der Greißeneggerstraße offenbar zu einem Felssturz kam. Dabei fielen mehrere Steine sowie ein etwas größerer Gesteinsbrocken offenbar vom Hang des Schlosses Greißenegg auf die unterhalb vorbeiführende Fahrbahn. Nachdem weitere Hangrutschungen nicht auszuschließen waren, wurde die Greißeneggerstraße im Bereich der Auffahrt der Umfahrungsstraße B70 bis zum Bahnübergang bis auf weiteres in beide Fahrtrichtungen für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Hauptplatz Voitsberg sowie die Durchfahrt in Richtung Graz ist auf diesem Weg somit aktuell nicht möglich. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Eine Ursachenforschung bzw. Begutachtung von Experten soll erst im Laufe des heutigen Tages erfolgen.

Newsquelle: LPD Steiermark
Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Zwettl
authorsymbol Polizei Niederösterreich - Presse, 04.08.2020 - 06:11

Bezirk Zwettl
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 45-jährige tschechische Staatsbürgerin lenkte am 3. August 2020, gegen 10.04 Uhr, einen Lkw samt Anhänger auf der B 38 im Katastralgemeindegebiet von Franzen, aus Richtung Rastenfeld kommend in Fahrtrichtung Horn. Zur selben Zeit lenkte ein 55-jähriger tschechischer Staatsbürger einen Lkw in der entgegengesetzten Richtung. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte in einer Rechtskurve der Anhänger der 45-Jährigen ins Schleudern und anschließend in den Gegenverkehrsbereich gekommen sein. Dort kam es zur Kollision mit dem Lkw des 55-Jähriger, woraufhin dieser rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt sei. Der 55-Jährige konnte den Lkw selbständig verlassen. Er wurde durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Zwettl verbracht, konnte dieses jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die B 38 war aufgrund der Berge- und Aufräumarbeiten im Zeitraum von 13.45 Uhr bis 17.45 gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.
Lichtbilder können bei der LPD NÖ unter 059133301114 angefordert werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen