logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus dem Burgenland:

17.02.2020, Montag
Burgenland
BGLD
Wochenendeinbrüche
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 17.02.2020 - 14:23

Einbruchsdiebstahl
In Neusiedl am See und in Neufeld an der Leitha wurden am vergangenen Wochenende Einbrüche verübt.

Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in Neufeld an der Leitha, Bezirk Eisenstadt Umgebung, unbemerkt zwei Baustellencontainer auf. Mit einem Brecheisen gelangten sie durch Aufbrechen der Eingangstüre in die Container und stahlen daraus diverse Bauwerkzeuge. Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelligen Eurobereich und ist durch eine Versicherung gedeckt.
Ebenfalls unbekannte Täter drangen zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen gewaltsam in einen Imbissstand in Neusiedl am See ein. Eine Blechtüre, die ins Innere des Standes führte hielt der Gewalt nicht Stand. Ein angrenzender als Lagerraum umgebauter Wohnwagen wurde ebenfalls aufgebrochen. Aus diesem wurde ein Werkzeugkoffer mit Werkzeugsortiment gestohlen. Die Schadenssumme, die auch in diesem Fall durch eine Versicherung gedeckt sein dürfte, steht derzeit noch nicht fest.


Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 5308637
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
Burgenland
BGLD
Fahrraddiebstähle geklärt
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 17.02.2020 - 08:31

Einbruchsdiebstahl
Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Neusiedl am See klärte Fahrrad-diebstähle in den Bundesländern Burgenland, Wien und Niederösterreich.

Der 32-jährige Haupttäter richtete sein Augenmerk bei seinen Touren hauptsächlich auf hochwertige Fahrräder und E-Bikes. Er reiste fast ausschließlich mit dem Zug nach Österreich ein. Durch die intensiven Ermittlungen konnten ihm 10 Einbrüche in Fahrradgeschäfte, zwei Einbrüche in Kellerabteile und 8 Fahrraddiebstähle, bei denen die Schlösser aufgezwickt wurden, nachgewiesen werden. Die Tatorte befanden sich in den Bezirken Eisenstadt Umgebung, Neusiedl am See, Gänserndorf und mehreren Bezirken in Wien. Mit den erbeuteten Fahrrädern ging es meist mit Muskelkraft wieder zurück in die Slowakei wo diese weiter verkauft wurden. Der Täter war meist alleine unterwegs, bei zwei Geschäftseinbrüchen wurde er jedoch durch jeweils einen weiteren Täter in Alter von 27 und 38 Jahren begleitet.
Die Gesamtschadenssumme bewegt sich im hohen fünfstelligen Eurobereich. Der geständige Haupttäter wurde in der Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.
Rückfragehinweis:
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 5308637
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland
13.02.2020, Donnerstag
Burgenland
BGLD
Laserblocker und gefälschter Führerschein an der Grenze sichergestellt
authorsymbol Polizei Burgenland - Presse, 13.02.2020 - 08:50

Allgemeines
Am Dienstag den 11. Feber 2020 stellten Polizisten an der Grenze in Kittsee einen Laser-/Radarblocker sicher. Gestern wurde in Andau ein gefälschter Führerschein sichergestellt.

Am 11. Feber 2020 gegen 17.15 Uhr konnten bei einer Lenker und Fahrzeugkontrolle in Kittsee am PKW eines 68-jährigen Mannes an der vorderen Stoßstange ein Laser-/Radarblocker wahrgenommen werden. An der vorderen Stoßstange konnten zwei Störsender und an der hinteren Stoßstange wurden weitere Störsender in der Kennzeichenhalterung verbaut, vorgefunden.
Da der Radar-Laserblocker nicht ausgebaut werden konnte, wurde dieser unbrauchbar gemacht und am gestrigen Tage der Polizei übergeben. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

Am gestrigen Tag, gegen 14:00 Uhr kontrollierten Polizisten am Grenzübergang Andau einen 19-jährigen Mann, welcher bei der Kontrolle einen gefälschten Führerschein aushändigte. Er gab an, den Führerschein in einer Fahrschule in Bulgarien gemacht zu haben, und bekam diesen auch dort ausgehändigt.
Der Führerschein wird einer kriminaltechnischen Untersuchung zugeführt. Der Beifahrer des Mannes setzte die Fahrt mit einer gültigen Lenkberechtigung fort.

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Newsquelle: LPD Burgenland

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen