logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus Vorarlberg:

13.07.2020, Montag
Vorarlberg
VBG
Klärung eines Einschleichdiebstahles in Dornbirn
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.07.2020 - 12:16

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 18-jähriger Mann begab sich am 09.07.2020 zwischen 10 und 12 Uhr zu einem Einfamilienhaus in Dornbirn. Dort sprach er unter einem Vorwand den Hausbesitzer an, welcher sich in seinem Garten befand, an. Kurz danach schlich er sich ins Haus und stahl daraus Wertgegenstände im Werte von ca. 5.000.- Euro. Die Ermittlungen der Polizei Dornbirn führten zu dem 18-Jährigen. Bei einer Hausdurchsuchung konnten die Beamten das Diebesgut auffinden und sicherstellen. Des Weiteren konnten die Polizisten ein gestohlenes Mountainbike auffinden und somit einen weiteren Einbruchsdiebstahl klären. Zudem wurde eine geringe Menge Cannabiskraut und (trotz aufrechtem Waffenverbot) ein Messer sichergestellt. Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.
Polizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8140

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Bodensee ? Großkontrolle "Schwan II"
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.07.2020 - 11:20

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 11.07.2020 fand in der Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr die jährliche Internationale Großkontrolle "Schwan II" auf dem Bodensee statt. An der Kontrolle beteiligten sich die See- und Wasserschutzpolizeikräfte aus allen drei Bodenseeanrainerstaaten. Im Zuge dieser Kontrollaktion wurden insgesamt 116 Wasserfahrzeuge kontrolliert (65 Motorboote, 26 Segelboote sowie 25 sonstige Boote). Im österreichischen Teil des Sees wurden von der Seepolizei Hard 15 Übertretungen gegen die Schifffahrtsordnung festgestellt. Hauptgrund der Beanstandungen waren Mängel bei der Mindestausrüstung.
Polizeiinspektion Hard - Seedienst, Tel. +43 (0) 59 133 8134

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Paragleiterunfall mit Todesfolge in Andelsbuch
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 13.07.2020 - 07:02

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 12.7.2020 gegen 15:30 kam es im Gebiet Vordere Niedere in Andelsbuch zu einem Paragleiterabsturz. Dabei kam ein 60-jähriger Mann aus Meckenbeuren (D) ums Leben. Der Mann flog im Bereich des sogenannten "Ostloches", als es zum Absturz kam. Die Absturzursache ist nicht bekannt und konnte auch nicht erhoben werden. Der Gleitschirmpilot stürzte in Folge ca. 100 Meter entlang der dortigen Felswand ab. Das Rettungsteam des Rettungshubschraubers C8 konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Leichnam wurde vom Polizeihubschrauber Libelle geborgen und ins Tal geflogen.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
12.07.2020, Sonntag
Vorarlberg
VBG
Motorradunfall in Schoppernau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 12.07.2020 - 20:14

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 47-jähriger Motorradlenker fuhr am 12.7.2020 gegen 18:20 Uhr als letzter einer Dreiermotorradgruppe von Schröcken kommend in Richtung Schoppernau. In einer Rechtskurve in Schoppernau, Hinterhopfreben geriet der Lenker aus unbekannter Ursache und ohne Fremdverschulden über den Mittelstreifen auf die Gegenfahrbahn und im Anschluss auf den dortigen Almboden und stieß dann gegen die an der Geländekante stehenden Bäume, wo sich das Motorrad verfing. Der Lenker stürzte dann jedoch weiter einen mehr als 45° steilen Abhang ca 60 Meter (Fallhöhe) und etwa 100 Meter (Falllinie) in das Bachbett der Bregenzer Ach ab, wo er schwer verletzt liegen blieb. Die Rettungskräfte wurden von der Bergrettung Schoppernau sowie der Feuerwehr Schoppernau zum Verletzten abgeseilt, wo er von der Rettung Au und dem Arzt vor Ort erstversorgt wurde. Anschließend wurde er mittels 60 Metertau vom Notarzthubschrauber geborgen und in das Krankenhaus verbracht. Der Lenker erlitt schwere Verletzungen, am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz standen insgesamt 11 Fahrzeuge und 63 Einsatzkräfte.
Polizeiinspektion Au, Tel. +43 (0) 59 133 8122

Newsquelle: LPD Vorarlberg
11.07.2020, Samstag
Vorarlberg
VBG
Sachbeschädigung an der Mittelschule bzw Volksschule in Gortipohl
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 11.07.2020 - 18:42

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Eine bislang unbekannte Täterschaft beschmierte bzw besprühte in der Zeit zw dem 10.07.2020 (21.40 Uhr) und dem 11.07.2020 (00.30 Uhr) die Fassade der Mittelschule Innermontafon/Volksschule Gortipohl in Gortipohl, Haus Nr. 9, mit schwarzer Farbe und grauem Lackspray. Des weiteren wurden mehrere Rollläden und Container sowie ein Briefkasten und ein Holztisch durch die Farbe verunstaltet. Die unbekannte Täterschaft besprühte die Objekte sowie Teile der Fassade mit den Schriftzügen "ACAB", "1312" (Code für All Cops Are Bastards) sowie "FUCK YOU" u.a. Personen, die Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Gaschurn in Verbindung zu setzen.
Polizeiinspektion Gaschurn, Tel. +43 (0) 59 133 8103

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall in Lochau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 11.07.2020 - 15:54

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 11.07.2020 kam es um 14:21 Uhr auf der Lindauer Straße in Fahrtrichtung Hörbranz zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKWs.

Das aufgefahrene KFZ überschlug sich nach dem Aufprall und kam auf der rechten Seite der Gegenfahrbahn zum Liegen.

Nachdem der PKW-Lenker von Passanten aus seinem Fahrzeug geborgen wurde, wurde er von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Bregenz verbracht.


Polizeiinspektion Lochau, Tel. +43 (0) 59 133 8133

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung in Hohenems
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 11.07.2020 - 05:14

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 11.07.2020 gegen 04.35 Uhr fuhr ein 23-jähriger Mann aus Götzis alleine mit seinem PKW auf der Lustenauer Straße in Hohenems in Fahrtrichtung Lustenau. Vermutlich wegen Sekundenschlafes verriss er dabei das Lenkrad, verlor die Kontrolle über den PKW und schlitterte über die Gegenfahrbahn. Er prallte gegen einen massiven Gartenzaun. Der Mann wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins LKH Hohenems verbracht. Am PKW entstand Totalschaden.
Am Gartenzaun entstand erheblicher Sachschaden.

Polizeiinspektion Hohenems, Tel. +43 (0) 59 133 8142

Newsquelle: LPD Vorarlberg
10.07.2020, Freitag
Vorarlberg
VBG
Unfall zwischen Fahrradfahrern - Zeugenaufruf: Opfer gesucht!
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 10.07.2020 - 17:34

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am Sonntag, 05.07.2020, gegen 16:45 Uhr fuhr ein Ehepaar mit seinen Rädern am Radweg der Ill entlang. Auf Höhe Frastanz / Hundesportverein fuhr die Frau ihrem Partner versehentlich auf den Fahrradanhänger auf. Dieser geriet nach links und stieß mit einer entgegenkommenden Fahrradfahrerin zusammen. Laut ihrer Beschreibung eine ältere Dame. Die Frau stürzte, gab jedoch an keine Rettung zu brauchen. Die Unfallbeteiligten setzten ihren Weg ohne Datenaustausch anschließend fort. Das Ehepaar erstattet später dennoch Anzeige bei der Polizei.

Um den Vorfall zu klären wird um Mithilfe der Bevölkerung gebeten:

Gesucht wird eine Zeugin des Unfalls, laut Aussage hatte sie weiße Haare, sowie die gestürzte Frau, vermutlich im Montafon wohnhaft.

Informationen bitte an die Polizeiinspektion Frastanz!
Polizeiinspektion Frastanz, Tel. +43 (0) 59 133 8156

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Containerbrand in Dornbirn
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 10.07.2020 - 07:09

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 10.07.2020 gegen 04.00 Uhr gerieten aus bislang unbekannter Ursache drei Container, welche auf dem Firmengelände einer Tischlerei abgestellt waren, in Brand. Eine Anrainerin bemerkte das Feuer und verständigte die Einsatzkräfte. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand nicht. Verletzt wurde niemand. Hinweise auf Fremdverschulden liegen nicht vor.
Einsatzkräfte: Feuerwehr Dornbirn mit zwei Fahrzeugen und neun Mann, eine Streife der Bundespolizei Dornbirn.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Fahrradsturz mit schwerer Verletzung in Lustenau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 10.07.2020 - 05:04

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 09.07.2020 gegen 19:50 Uhr fuhr ein 82-jähriger E-Bikefahrer aus Lustenau auf dem Glaserweg in Lustenau in westliche Richtung. Als der 82-Jährige mit dem Vorderrad seines E-Bikes über einen Absatz fuhr, der sich am Straßenrand befand, stürzte der Mann und prallte mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Der Radfahrer trug keinen Helm. Durch den Aufprall zog sich der Fahrradlenker schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde durch den Notarzt und vier Rettungssanitäter am Unfallort erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber C8 in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.
Polizeiinspektion Lustenau, Tel. +43 (0) 59 133 8144

Newsquelle: LPD Vorarlberg
09.07.2020, Donnerstag
Vorarlberg
VBG
Bergung von vier Wanderer aus alpiner Notlage
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 09.07.2020 - 19:31

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 07.07.2020 machten sich zwei befreundete Paare aus Deutschland (Stuttgart, Straubing und Feldbach) gegen 14:00 Uhr zu einer Bergwanderung auf. Geplant war der Aufstieg zur Fiderepasshütte, um am folgenden Tag den Mindelheimer Klettersteig zu bewältigen. Die Gruppe der vier Wanderer startete zu Fuß von Riezlern aus über die Riezler Alpe zur Kanzelwand hoch. Von dort ging die Tour weiter den Grat entlang zur Walser Hammerspitze, über die Gehrenspitze bis zur Oberstdorfer Hammerspitze. Ohne vorherige Tourenplanung und lediglich auf Verlass einer gespeicherten Route in einer Smartphone-App verstiegen sich die Wanderer mehrfach, so dass es immer später wurde. In der App war die Wanderung als anspruchsvoll mit einer Dauer von ca. 4,5 Stunden angegeben. Dabei musste die Gruppe immer wieder kleinere Kletterstellen passieren. Gegen 19:00 Uhr verständigten sie den Hüttenwirt der Fiderpasshütte, dass ihre Ankunft etwas später sein wird. Nachdem sie sich zwei Stunden später erst im Bereich der Oberstdorfer Hammerspitze befanden und es zunehmend dunkler wurde, kontaktierten sie nochmals den Hüttenwirt. Da die Wanderer ohne Beleuchtung unterwegs waren und die Hütte unter normalen Umständen noch ca. 1,5 Stunden entfernt lag, riet ihnen der Hüttenwirt umzudrehen. Die 4 Freunde kehrten darauf hin um und steigen zurück zur Walser Hammerspitze. Als der Hüttenwirt die Wanderer auf ihrem Handy nicht mehr erreichen konnte, setzte er um gegen 21:30 Uhr einen Notruf ab. Die Besatzung des Christophorus 8 Hubschraubers konnte die in alpine Notlage geratenen Wanderer um 22.00 Uhr beim Gipfelkreuz der Walser Hammerspitze lokalisieren und sicher und unverletzt ins Tal fliegen. Dort wurden sie der Bergrettung Mittelberg und der Polizei übergeben. Anstatt im Gebirge durften die vier Wanderer die Nacht in einem Hotel in Mittelberg verbringen, welches die Gäste zu später Stunde noch aufnahm.
Polizeiinspektion Kleinwalsertal, Tel. +43 (0) 59 133 8129

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Explosion eines Maschinenraumes eines Motorbootes im Hafen in Lochau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 09.07.2020 - 19:30

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 09.07.2020, meldete ein 52-jähriger Mann aus Lochau, dass er am 08.07.2020 zusammen mit seiner Frau eine Ausfahrt mit ihrem im Hafen Lochau gelegenen Motorboot machen wollten. Als beide Motoren ausfielen versuchte der Mann wiederholt die Motoren erneut zu starten was aber fehl schlug. Nach einigem Zuwarten gelang es, die Motoren erfolgreich zu starten. Nachdem die Maschinen drei bis vier Minuten liefen, wollte der Mann etwas Gas geben, um die Maschinen warmlaufen zu lassen, woraufhin es aufgrund des zwischenzeitlich angesammelten Benzin-Luft-Gemisches zu einer Explosion im Maschinenraum kam. Durch die Explosion schlug es die Lucke des Maschinenraumes auf, zerfetzte es den Teppich vom Deck des Bootes und schleuderte verschmorte Teile des Teppichs durch die Luft. Der 52-Jährige nahm sogleich den an Bord befindlichen Feuerlöscher und richtete den Löschstrahl in den Maschinenraum. Eine Ausbreitung der Flammen konnte dadurch verhindert werden. Zum Zeitpunkt der Explosion befanden sich der Mann sowie seine Frau an Deck, wurden jedoch nicht verletzt. Am Motorboot entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Andere Boote oder Personen befanden sich nicht im direkten Gefahrenbereich.
Polizeiinspektion Hard - Seedienst, Tel. +43 (0) 59 133 8134

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Fahrzeugbrand in Sulzberg
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 09.07.2020 - 18:06

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 09.07.2020 gegen 17:20 Uhr fuhr ein 42-jähriger Mann aus Sulzberg mit seinem PKW auf der L21 bergwärts in Fahrtrichtung Sulzberg. Als sein Sohn am Beifahrersitz bemerkte, dass Rauch aus dem Motorraum austrat, hielt der Lenker sein Fahrzeug sofort an. Kurz darauf stand das Fahrzeug schon in Vollbrand. Die inzwischen verständigte Feuerwehr Sulzberg konnte den Fahrzeugbrand rasch löschen. Am PKW entstand Totalschaden. Es kamen bei dem Brand keine Personen zu Schaden. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Die Feuerwehr war mit 20 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz.
Polizeiinspektion Egg, Tel. +43 (0) 59 133 8124

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall in Hittisau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 09.07.2020 - 10:35

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 28-jähriger Motorradfahrer fuhr am 09.07.2020 um 06.50 Uhr im Ortsgebiet von Hittisau entlang der L 5 in Richtung L 205. Höhe Km 0,37 beabsichtigte ein 54-jähriger Pkw-Lenker von einer Hauszufahrt kommend nach links die in L 5 einzubiegen. Dabei kam es zur rechtwinkeligen Kollision mit dem Motorrad-Lenker. Der Motorrad-Lenker wurde über die Motorhaube des Pkw geschleudert und kam in der Folge auf der Fahrbahn zu liegen. Der 28-Jährige zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde mit der Rettung ins LKH Bregenz eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Am Motorrad und am Pkw entstand Totalschaden. Die L 5 musste bis 07.40 Uhr für die Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung gesperrt werden.
Polizeiinspektion Hittisau, Tel. +43 (0) 59 133 8126

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Suchaktion in Hittisau
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 09.07.2020 - 07:05

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 08.07.2020 gegen 17:00 Uhr wurde in Hittisau eine Suchaktion nach einem 76-jährigen in Hittisau wohnhaften Mann eingeleitet, nachdem dieser aus seinem betreuten Wohnbereich abgängig war. Gegen 19:00 Uhr konnte der Abgängige von der Suchmannschaft der Bergrettung im Bereich der Bolgenach aufgefunden werden. Der 76-Jährige wurde leicht unterkühlt aber ohne offensichtliche Verletzung mit einem Quad geborgen und durch die Rettung Egg zum Gemeindearzt verbracht. Der abgängig gewesene Mann, der am Tag zuvor an Verdauungsproblemen litt, befürchtete deswegen am kommenden Tag in einem Krankenhaus behandelt zu werden. Da der Mann aber panische Angst vor ärztlicher Behandlung hat, fuhr er mit seinem PKW von seiner betreuten Wohnstätte in die Parzelle Ließenbach. Dort wanderte er an einem Forstweg entlang des Bachbettes der Bolgenach flussaufwärts und plante dort an einem ausgewählten Platz die Nacht im Freien zu verbringen. Zu diesem Zweck hatte der Mann auch einen Schlafsack mit dabei. Im Einsatz befanden sich rund 20 Mann der Bergrettung, der Polizeihubschrauber Libelle der Flugpolizei von Hohenems, die Polizei Hittisau mit 3 Beamten und einem Mann der Alpinpolizei.
Polizeiinspektion Egg, Tel. +43 (0) 59 133 8124

Newsquelle: LPD Vorarlberg
08.07.2020, Mittwoch
Vorarlberg
VBG
Alpinunfall mit Eigenverletzung in Tschagguns
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 08.07.2020 - 18:48

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 08.07.2020, um 13:20 Uhr kam im Gemeindegebiet Tschagguns auf einem Wanderweg von der Unteren Sporaalpe talwärts eine 70jährige Frau ohne Fremdverschulden zu Sturz, indem sie ausrutschte. Die Frau prallte mit dem Rücken auf einen liegenden Holzstumpf und erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades. Sie musste mittels Tau durch den Rettungshubschrauber Gallus 1 geborgen werden und wurde in weiterer Folge in das Landeskrankenhaus Bludenz geflogen.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Müllcontainerbrand in Götzis
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 08.07.2020 - 08:41

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 08.07.2020 gegen 00.30 Uhr gerieten bei einem Mehrparteienhaus in Götzis drei Müllcontainer in Brand. Bei der dort befindlichen Müllstation fingen aus bislang unbekannter Ursache ein Papiermüllcontainer, sowie zwei Biomüllcontainer aus Kunststoff Feuer. Die Container konnten bis zum Eintreffen der verständigten Feuerwehr von einem Anrainer mittels Feuerlöscher gelöscht werden. Es konnte keine Zündquelle festgestellt werden. Am Einsatz waren zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Götzis mit 12 Mann und eine Polizeistreife mit zwei Beamten in Einsatz.
Polizeiinspektion Götzis, Tel. +43 (0) 59 133 8157

Newsquelle: LPD Vorarlberg
07.07.2020, Dienstag
Vorarlberg
VBG
Verkehrsunfall in Lustenau - zeitweise Sperre der L41
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 07.07.2020 - 20:12

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 07.07.2020 gegen 17.15 Uhr fuhr ein 69 jähriger Mann mit einem PKW samt Wohnanhänger in Lustenau auf der Zellgasse (L41) in Richtung Lustenau Ortszentrum. Der Wohnanhänger rutschte auf dem Fahrbahnbankett ab und blieb im daneben verlaufenden Bachbett liegen. Personen wurden dabei nicht verletzt. Die FW Lustenau konnte den Wohnanhänger bergen und dadurch war die Zellgasse von 17.20 - 19.30 für den gesamten Verkehr gesperrt.
Polizeiinspektion Lustenau, Tel. +43 (0) 59 133 8144

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Zeugenaufruf zu Fahrradkollision in Frastanz - Radweg entlang der Ill
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 07.07.2020 - 15:05

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 05.07.2020 gegen 16.45 Uhr kam es in 6820 Frastanz auf dem Radweg entlang der Ill Höhe Sonnenheimsiedlung bzw. Hundesportverein Satteins zur einer Kollision zwischen einer älteren Dame, welche mit ihrem E-Bike unterwegs war sowie einer 32-jährigen Fahrradfahrerin. Laut bisherigen Erkenntnissen dürfte die ältere Dame durch die Kollision zu Sturz gekommen und vmtl. leicht verletzt worden sein. Nachdem die ältere Dame jegliche Hilfe ablehnte, setzten die Unfallbeteiligten ihre Fahrt nach einem kurzen Gespräch ohne Datenaustausch fort. Eine nachträgliche Meldung des Sachverhalts auf der Polizeiinspektion Frastanz erfolgte durch die 32-jährige Fahrradlenkerin. Laut Angaben der 32-jährigen Unfallbeteiligten kam zu der Unterhaltung eine weitere ubk. Zeugin hinzu. Es ergeht nun das Ersuchen um Zeugenaufruf. Die bislang nicht bekannte ältere Dame (vmtl. älter als 65, möglicherweise aus dem Montafon) sowie die Zeugin (ca. 55 Jahre, weißes Haar) mögen sich mit der Polizeiinspektion Frastanz in Verbindung setzen.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Zeugenaufruf zu Fahrradunfall in Feldkirch - Tavernstraße
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 07.07.2020 - 15:05

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 24.06.2020 gegen 12.30 Uhr musste lt. eigenen Angaben ein 61-jähriger Fahrradfahrer sein Fahrrad auf der Tavernstraße aufgrund eines nicht angeleinten Hundes, welcher auf die Straße gelaufen sei, unvermittelt stark abbremsen. Aus diesem Grund sei ihm seine hinter ihm befindliche, ebenfalls mit dem Fahrrad unterwegs gewesene, 61-jährige Ehefrau hinten aufgefahren und gestürzt. Die Dame erlitt durch den Unfall eine Fraktur im Bereich des linken Arms. Beim Hund handelte es sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen kleineren Hund mit kurzem braunen Fell und einer weißen Markierung unter dem Hals. Die Besitzerin des Hundes, ein ca. 14 bis 16-jähriges Mädchen, ca. 165-175cm groß, schwarz gekleidet, schwarzes schulterlanges Haar, sowie etwaige Zeugen des Unfalls werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Feldkirch in Verbindung zu setzen.

Newsquelle: LPD Vorarlberg
Vorarlberg
VBG
Sachbeschädigung in Schwarzenberg - Zeugenaufruf
authorsymbol Polizei Vorarlberg - Presse, 07.07.2020 - 07:49

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

In der Nacht vom 04.07.2020 auf den 05.07.2020 wurden im Gemeindegebiet von Schwarzenberg, entlang des Wanderweges vom Parkplatz Weißtanne zur Lustenauer Hütte, eine hölzerne Park-/Sitzbank und ein Wegweiser (Tafel) beschädigt. Die hölzerne Bank wurde dabei komplett zerstört und der Wegweiser wurde umgeknickt. Weiter wurde noch ein PKW, welcher am Wanderweg parkiert war, und eine Steinmauer bei einem am Wanderweg liegenden Haus beschädigt. Dabei wurden mehrere große Steine aus der Mauer gerissen. Schlussendlich warf die unbekannte Täterschaft noch Gartenstühle vom Haus in die Wiese, wodurch diese ebenfalls beschädigt wurden. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Egg zu melden.
Polizeiinspektion Egg, Tel. +43 (0) 59 133 8124

Newsquelle: LPD Vorarlberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen