logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus Wien:

04.02.2023, Samstag
Wien
WIEN
Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.02.2023 - 09:02

Allgemeines
Schwerer Raub

Vorfallszeit: 03.02.2023
Vorfallsort: 10., Wien-Favoriten

Sachverhalt: Ein derzeit noch unbekannter mnnlicher Tter steht im Verdacht, gegen 13:30 Uhr einen schweren Raub vor einer Trafik begangen zu haben. Der Tatverdchtige soll einem Mitarbeiter, welcher gerade die Tageslosung zur Bank bringen wollte, mit einem Stanley-Messer bedroht und attackiert haben. Dem unbekannten Tter gelang es mit der Beute zu flchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Bei dem Vorfall erlitt der Mitarbeiter Schnittwunden an der Hand. Er musste zur Behandlung in ein Spital gebracht werden. Die Schadenssumme ist derzeit noch unbekannt.

Gegen 17:50 Uhr kam es zu einem weiteren schweren Raub in einer Trafik. Ein derzeit noch unbekannter mnnlicher Tter soll eine 57-jhrige Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht und anschlieend Bargeld, in derzeit noch unbekannter Hhe, geraubt haben. Der Mann ergriff die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Die Ermittlungen in beiden Fllen leitet das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Sd, Ermittlungsbereich Raub. Laut derzeitigem Ermittlungsstand hngen die beiden Taten nicht zusammen und drften von zwei unterschiedlichen Personen durchgefhrt worden sein.
Die Wiener Polizei ersucht Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen knnen, sich beim Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Sd, unter der Telefonnummer 01-31310-57800, zu melden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Anzeige auf freiem Fu
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.02.2023 - 09:00

Allgemeines
Verdacht der schweren Ntigung

Vorfallszeit: 04.02.2023, 00:30 Uhr
Vorfallsort: 12., Bereich Am Schpfwerk

Sachverhalt: Im Zuge eines Streites um Kopfhrer soll ein 15-Jhriger seine 17-jhrige Schwester geschlagen haben. Die Mutter wollte den Streit schlichten. Auch sie soll der 15-Jhrigen in weiterer Folge geschlagen haben. Der Jugendliche soll schlielich beide Frauen mit einem Messer bedroht haben. Alarmierte Einsatzkrfte des Stadtpolizeikommandos Meidling und der Bereitschaftseinheit (BE) brachten die Frauen in Sicherheit und forderten den 15-Jhrigen auf die Wohnung unbewaffnet zu verlassen. Der Jugendliche kam den Aufforderungen nicht nach und wurde schlussendlich von der WEGA in der Wohnung vorlufig festgenommen. Das Messer wurde vorlufig sichergestellt. Der 15-Jhrige wurde nach der Vernehmung auf freiem Fu angezeigt. Ein Betretungs- und Annherungsverbot wurde ausgesprochen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.02.2023 - 08:59

Allgemeines
Festnahme nach Verdacht des Widerstands gegen die Staatsgewalt

Vorfallszeit: 03.02.2023, 15:30 Uhr
Vorfallsort: 01., Bereich Krntner Strae

Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt wurden wegen zwei randalierenden mnnlichen Personen alarmiert. Zwei 34-Jhrige (Stbg: Vereinigtes Knigreich) sollen laut einem Zeugen in ein Brogebude gegangen sein, dort lautstark geschrien und schlielich auf den Boden uriniert haben. Nach der Sachverhaltsklrung wollten die Polizisten aufgrund der mutmalich begangenen Verwaltungsbertretungen eine Sicherheitsleistung einheben. Bei einem nahegelegenen Bankomaten kam es dann zu einer krperlichen Attacke gegen einen Polizisten. Einer der 34-Jhrigen versetzte dem Beamten zwei Schlge ins Gesicht. Der Tatverdchtige wurde daraufhin festgenommen. Ein anschlieend durchgefhrter Alkovortest ergab einen Messwert von 2,66 Promille. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.02.2023 - 08:58

Allgemeines
Durchfhrung eines Festnahmeauftrages

Vorfallszeit: 03.02.2023, 10:50 Uhr
Vorfallsort: 06., U-Bahn Station Gumpendorfer Strae

Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Margareten konnten im Zuge von Identittsfeststellungen einen 58-jhrigen sterreichischen Staatsbrger festnehmen. Gegen den Mann besteht ein Festnahmeauftrag wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels. Im Zuge der Personsdurchsuchung konnten mehrere psychotrope Stoffe in Form von Tabletten sichergestellt werden. Der Mann wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Veranstaltung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 04.02.2023 - 08:56

Allgemeines
Wiener Polizeiball 2023

Vorfallszeit: 03.02.2023, 21:00 Uhr
Vorfallsort: 01., Wiener Rathaus

Sachverhalt: Nach zwei Jahren Pause war es wieder soweit:
Die Wiener Polizei lud zu einem der Glanzlichter der Wiener Ballsaison ? dem Wiener Polizeiball.
Rund 2.500 Gste fanden sich im prunkvollen Wiener Rathaus ein, um das Tanzbein zu schwingen. Die Mischung aus elegant gekleideten Ballgsten und internationalen Uniformen sorgten fr ein einzigartiges Flair und machten den Abend fr die Besucher zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die feierliche Ballerffnung wurde von Polizeischlern des Bildungszentrums Wien durchgefhrt. Neben einer grandiosen Mitternachtsshow und einer tollen Tombola, sorgte die Wiener Polizeimusik erneut fr eine schwungvolle musikalische Begleitung. Nicht nur die zahlreichen Besucher, sondern auch der Bundesminister fr Inneres Mag. Gerhard Karner, der erste Landtagsprsident Ernst Woller und der Landespolizeiprsident in Wien Dr. Gerhard Prstl waren sichtlich begeistert. Dank des groen Andrangs im prachtvollen Ambiente des Wiener Rathauses kann wieder ein Teil des Reingewinns an soziale Einrichtungen gespendet werden.

Newsquelle: LPD Wien
03.02.2023, Freitag
Wien
WIEN
Gefhrliche Drohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 03.02.2023 - 11:07

Allgemeines
Verdacht der gefhrlichen Drohung

Vorfallszeit: 02.02.2023, 22:45 Uhr

Vorfallsort: 01., Bereich Franz-Josefs-Kai

Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt und der Bereitschaftseinheit (BE) wurden wegen einer gefhrlichen Drohung alarmiert. Ein 28-jhriger tunesischer Staatsangehriger soll einen 41-jhrigen Trsteher mit dem "Abstechen" bedroht haben. Die Einsatzkrfte nahmen den Tatverdchtigen vor dem Lokal vorlufig fest. Bei einer Personendurchsuchung sowie einer Nachschau im Nahbereich konnten keine gefhrlichen Gegenstnde gefunden werden. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 03.02.2023 - 11:06

Allgemeines
10-jhriges Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Vorfallszeit: 02.02.2023, 12:15 Uhr

Vorfallsort: 18., Whringer Strae

Sachverhalt: Ein 70-jhriger Mann fuhr mit einem Pkw in der Whringer Strae in Fahrtrichtung stadteinwrts. Ein 10-jhriger Bub wollte die Fahrbahn der Whringer Strae berqueren. Laut derzeitigem Ermittlungsstand lief er zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn. Es kam in weiterer Folge zu einem seitlichen Kontakt mit dem vorbeifahrenden Fahrzeug. Durch den Zusammensto wurde der 10-Jhrige leicht verletzt. Er wurde vor Ort von den Einsatzkrften der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Ladendiebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 03.02.2023 - 11:06

Allgemeines
Polizeieinsatz nach Verdacht des Ladendiebstahls

Vorfallszeit: 02.02.2023, 20:45 Uhr

Vorfallsort: 15., Europaplatz

Sachverhalt: Ein 48-jhriger Geschftsfhrer eines Supermarktes beobachtete einen 32-jhrigen sterreichischen Staatsbrger bei einem Ladendiebstahl und alarmierte die Polizei. Laut seinen Angaben steckte sich der Tatverdchtige mehrere Bierdosen ein und wollte das Geschft ohne zu bezahlen verlassen. Die alarmierten Polizisten nahmen den Sachverhalt auf und den 32-Jhrigen zur weiteren Sachverhaltsklrung mit in eine Polizeiinspektion. Als die Polizisten von einem Passanten nach dem Weg gefragt wurden, versuchte der Tatverdchtige zu flchten und lief weg. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, die schlielich kurze Zeit spter von einer automatischen Schiebetre beendet wurde. Der 32-Jhrige wollte durch die Tr in Richtung Mariahilfer Strae flchten, diese ging allerdings nicht schnell genug auf, wodurch der Mann gegen die noch geschlossene Schiebetre lief. Die Polizisten konnten ihn ergreifen, allerdings ffnete sich im Zuge der Festnahme die Schiebetre und alle drei Personen fielen zu Boden. Der Tatverdchtige wurde anschlieend in einer Polizeiinspektion einvernommen und auf freiem Fu angezeigt. Die Polizisten und auch der 32-Jhrige erlitten Verletzungen. Die Polizisten konnten den Dienst nicht mehr fortsetzen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Ermittlungserfolg
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 03.02.2023 - 11:05

Allgemeines
Klrung: Ermittlungserfolg des LKA Wien, Auenstelle Nord

Vorfallszeit: 02.02.2023, 21:15 Uhr

Vorfallsort: 22., Bereich Anton-Sattler-Gasse

Sachverhalt: Am 02.02.2023 gegen 21:45 Uhr kam ein 30-Jhriger in die Polizeiinspektion Wagramer Strae und gab an, soeben beraubt worden zu sein. Laut den Angaben des Opfers wartete er im Zuge eines Auslieferungsauftrages von CBD in einem Hof auf den Kunden. Dabei soll ihn ein vermummter Mann mit einem Messer bedroht und das CBD geraubt haben.
Das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Nord, Ermittlungsbereich Raub, bernahm in weiterer Folge die Ermittlungen. Den Kriminalisten gelang es nur kurze Zeit nach der Tat die Spur zu einem 25-jhrigen sterreichischen Staatsbrger aufzunehmen. Gegen 23:00 Uhr wurde der Tatverdchtige in seiner Wohnung angehalten. Der Mann zeigte sich gestndig und hndigte das geraubte CBD aus. Dieses und auch die mutmaliche Tatwaffe, ein Kchenmesser, wurden sichergestellt. Der 25-Jhrige wurde nach der Vernehmung auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
02.02.2023, Donnerstag
Wien
WIEN
Bedrohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 02.02.2023 - 10:05

Allgemeines
Vorgesetzten nach Entlassung mit dem Umbringen bedroht - Festnahme

Vorfallszeit: 01.02.2023, 09:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Favoriten

Sachverhalt: Weil ein 53-jhriger Angestellter (StA: Urkaine) alkoholisiert zum Dienst erschienen war und sich aggressiv verhielt, wurde er von seinem 51-jhrigen Vorgesetzten fristlos entlassen. Daraufhin soll der 53-Jhrige zunehmend aggressiver geworden sein und seinen Vorgesetzten mit dem Umbringen bedroht haben.
Auch in Anwesenheit von Polizisten der Polizeiinspektion Van-der-Nll-Gasse zeigte sich der 53-Jhrige weiterhin aggressiv. Er wurde festgenommen. Eine Alkotest ergab einen Messwert von 3 ?.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Kriegsmaterial
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 02.02.2023 - 10:05

Allgemeines
Drei Panzergranaten im Zuge einer Delogierung aufgefunden ? Mieter angezeigt

Vorfallszeit: 01.02.2023, 08:00 Uhr
Vorfallsort: 5., Schnbrunner Strae

Sachverhalt: Im Zuge einer Wohnungsrumung auf Grund einer Delogierung fanden Mitarbeiter der beauftragten Firma drei Panzergranaten mit Sprengstoff (57 mm, russ. Bauart), woraufhin sie die Polizei verstndigten. Sowohl ein sprengstoffkundiges Organ als auch ein Sprengstoffhund wurden fr die weitere Amtshandlung eingesetzt. Im Zuge der Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten keine weiteren gefhrlichen Gegenstnde.
Die Granaten wurden vom Entschrfungsdienst des EKO Cobra gesichert und anschlieend dem Entminungsdienst des sterreichischen Bundesheeres bergeben.
ber richterliche Anordnung wurde die neue Wohnadresse des Beschuldigten, ein 48-jhriger sterreichischer Staatsbrger, geffnet und nach gefhrlichen Gegenstnden durchsucht, wobei diese Suche ohne Fund bedenklicher Gegenstnde beendet werden konnte.
Der 48-Jhrige wurde angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Lenker angezeigt
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 02.02.2023 - 10:04

Allgemeines
Kleintransporter mit schweren Mngeln angehalten ? Lenker angezeigt

Vorfallszeit: 01.02.2023, 21:00 Uhr
Vorfallsort: 19., Muthgasse

Sachverhalt: Ein Kleintransporter, der von Manchester nach Rumnien unterwegs war, wurde von Polizisten der Polizeiinspektion Nudorfer Platz im Zuge eines Verkehrsschwerpunktes in der Muthgasse im 19. Bezirk kontrolliert. Dabei stellten sie erhebliche Mngel fest. Unter anderem war der Kleintransporter um 420 kg zu schwer beladen. Darber hinaus war das Fahrgestell nicht intakt und die Bremsleistung nicht ausreichend gegeben. Bei der Sitzmglichkeit im Inneren des Fahrzeuges zeigte sich der Lenker kreativ, indem er lediglich einen Gartensessel zwischen Fahrer-und Beifahrersitz stellte. Weiters fehlten die Zulassung und die Haftpflichtversicherung.
Der Lenker, ein 44-jhriger rumnischer Staatsangehriger, hatte keine gltige Lenkberechtigung fr das Fahrzeug.
Die Kennzeichentafel wurden abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro eingehoben. Des Weiteren wurde der 44-Jhrige mehrfach angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 02.02.2023 - 10:04

Allgemeines
Zwei Suchtmitteldealer festgenommen

Vorfallszeit: 01.02.2023, 16:15 Uhr
Vorfallsort: 10., Keplerplatz

Sachverhalt: Der Einsatzgruppe zur Bekmpfung der Straenkriminalitt ist es in den gestrigen Nachmittagsstunden gelungen, zwei Suchtmitteldealer im Alter von 16 (StA: Afghanistan) und 19 Jahren (Stbg.: sterreich) beim Verkauf von Marihuana am Keplerplatz auf frischer Tat zu betreten und festzunehmen. Drei Kufer wurden angezeigt.
Sichergestellt wurden rund 20 g Marihuana und etwas Bargeld.

Newsquelle: LPD Wien
01.02.2023, Mittwoch
Wien
WIEN
Messerstich
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.02.2023 - 10:33

Allgemeines
Gewaltsame Auseinandersetzung zwischen zwei Mnnern

Vorfallszeit: 31.01.2023, 16:20 Uhr
Vorfallsort: Wien-Meidling

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden aufgrund von Hilfeschreien aus einer Wohnung alarmiert.
Im Stiegenhaus wurde ein Mann (30, StA.: Albanien) mit Blutspuren am Krper, aber ohne offensichtliche Verletzungen, wahrgenommen. Ein zweiter Mann (30) wurde mit einer Stichverletzung im Rcken vor dem Haus vorgefunden.
Der Verletzte wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.
In der Wohnung wurde die mutmaliche Tatwaffe, ein Messer, vorgefunden.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand steht der 30-jhrige albanische Staatsagenhrige im Verdacht, den 30-jhrigen Verletzten attackiert zu haben. Er wurde vorlufig festgenommen und ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.
Das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Sd, hat die Ermittlungen bernommen. Das Opfer wird im Laufe des heutigen Tages vernommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Nachtrag zum Mordverdacht Klrungserfolg
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.02.2023 - 10:33

Allgemeines
Nachtrag zum Mordverdacht Klrungserfolg: Wiener Polizei forscht Tatverdchtigen nach Mord aus

Vorfallszeit: 03.01.2023, 22:38 Uhr
Vorfallsort: 5., Reinprechtsdorfer Strae 9

Sachverhalt: Den Beamten des Landeskriminalamts Wien, Ermittlungsbereich Leib Leben, ist es durch umfangreiche, engagierte und intensive Ermittlungen gelungen einen Tatverdchtigen (27, StA.: Afghanistan) im Mordfall vom 03.01.2023 in Wien-Margareten auszuforschen.

Wie am 04.01.2023 berichtet soll es zwischen zwei Mnnern auf offener Strae zu einem Streit gekommen sein. Im Zuge dieses Streits soll der nun ausgeforschte 27-Jhrige den 24-Jhrigen mit einem Gegenstand attackiert und ihm dadurch tdliche Stichverletzungen zugefgt haben.

Im Zuge der Ermittlungen wurden unter anderem berwachungskameras und Funkzellen ausgewertet, Spuren gesichert und abgeglichen sowie zahlreiche Zeugen befragt.
Letztendlich konnte durch die professionelle Ermittlungsarbeit der dringend tatverdchtige 27-Jhrige sowie sein Aufenthaltsort ausgeforscht werden.
Durch Einsatzkrfte der WEGA und des Landeskriminalamts wurde der Tatverdchtige am 31.01.2023 um 19:30 Uhr in Wien-Margareten vorlufig festgenommen.
Bei der ersten Vernehmung zeigte sich der 27-Jhrige nicht gestndig.
Weitere Ermittlungen zur Beziehung zwischen dem Tatverdchtigen und dem Opfer sowie zum Tatmotiv werden angestellt.

Im Jahr 2023 ereigneten sich bislang drei Ttungsdelikte, wobei in zwei Fllen ein 50-jhriger polnischer Staatsbrger als Tatverdchtiger bereits festgenommen wurde. Mit der Ausforschung und Festnahme des 27-Jhrigen im Mordfall vom 03.01.2023 gilt nun auch das dritte Ttungsdelikt des bisherigen Jahres als geklrt.

"Mein Dank gebhrt den Zivilpersonen fr ihre wertvollen Hinweise sowie den Ermittlern der Wiener Polizei, die hervorragende Arbeit geleistet haben.", so der Landespolizeiprsident in Wien, Dr. Gerhard Prstl.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Suchtmittelhandel
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.02.2023 - 10:32

Allgemeines
Festnahme von Suchtmittelhndlern

Vorfallszeit: 19.12.2022
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Nach intensiven und akribischen Ermittlungen ist es den Beamten des Landeskriminalamts Wien, Auenstelle West, mit Untersttzung der Sondereinheit Einsatzkommando Cobra/Direktion fr Spezialeinheiten (DSE), gelungen mehrere Adressen zu ermitteln, von denen Tatverdchtige Drogenverkufe abwickeln sollen.
Am 19.12.2022 wurden zwei Mnner (32, 37, beide StA.: Serbien) beobachtet, wie diese eine Wohnung der ermittelten Adressen betraten und nach kurzer Zeit mit einer groen Sporttasche verlieen.
Die beiden wurden von Beamten der WEGA angehalten. In der Sporttasche wurden fnf Kilogramm vermutlich Marihuana, fnf Kilogramm vermutlich Cannabisharz sowie 500 Gramm vermutlich Kokain vorgefunden und sichergestellt. Die Mnner wurden vorlufig festgenommen.
Im Zuge weiterer Hausdurchsuchungen konnten ebenfalls Suchtmittel und Bargeld sichergestellt werden.
Bei einer dieser Hausdurchsuchungen wurde ein 33-jhriger serbischer Staatsangehriger angetroffen und im Besitz von rund 20 Kilogramm Marihuana ebenfalls vorlufig festgenommen.
Insgesamt wurden rund 107 Kilogramm vermutlich Cannabis, rund 3 Kilogramm vermutlich Kokain sowie ? 9.700,- Bargeld sichergestellt.
Im Zuge weiterer Ermittlungen konnte ein 500 m groes Lager ausgeforscht werden, welches im Besitz der drei Tatverdchtigen ist. Auf diesem Grundstck wurde eine Cannabisaufzuchtanlage mit ber 2000 Pflanzen vorgefunden. Die Pflanzen wurden sichergestellt.
Die Tatverdchtigen zeigten sich in ihren Vernehmungen nicht gestndig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Einbruchsdiebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.02.2023 - 10:32

Allgemeines
Vorlufige Festnahme nach versuchtem Einbruchsdiebstahl

Vorfallszeit: 31.01.2023, 04:15 Uhr
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Ein Sicherheitsmitarbeiter eines Wiener Einkaufszentrums alarmierten die Polizei, da ein 35-jhriger trkischer Staatsangehriger versucht haben soll in Brorumlichkeiten des Einkaufszentrums einzubrechen.
Die Beamten konnten bei der Durchsuchung mutmaliches Einbruchswerkzeug, eine Rohrzange sowie eine geringe Menge weies Pulver, vermutlich Suchtmittel, vorfinden und sicherstellen. Der Tatverdchtige wurde vorlufig festgenommen.
Zu den Vorwrfen zeigte sich der 35-Jhrige in seiner Vernehmung nicht gestndig. ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
31.01.2023, Dienstag
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 31.01.2023 - 09:56

Allgemeines
Festnahme eines PKW-Einbrechers

Vorfallszeit: 30.01.2023, 17:00 Uhr
Vorfallsort: 1190 Wien, Heiligenstdter Strae

Sachverhalt: Zeugen alarmierten den Polizeinotruf, da im Parkhaus eines Supermarktes ein Mann gerade dabei war, in einen abgestellten PKW einzubrechen. Die Beamten eilten rasch zur rtlichkeit und stellten den Mann, der gerade das Fahrzeuginnere durchsuchte. Der 53-jhrige sterreichische Staatsbrger war nicht kooperativ. Er versuchte sich gegen die Durchsuchung und Festnahme zu wehren. Dabei verletzte er zwei Polizisten leicht, die ihren Dienst jedoch fortsetzen konnten. Nachdem die Festnahme durchgefhrt war, wurden ein fnfstelliger Euro-Betrag, Einbruchswerkzeug und eine hochpreisige Uhr sichergestellt. Der Tatverdchtige befindet sich in Polizeigewahrsam. Die Einvernahme ist noch ausstndig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Schwerpunktaktion
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 31.01.2023 - 09:56

Allgemeines
Schwerpunktaktion Praterstern

Vorfallszeit: 30.01.2023, 17:25 Uhr
Vorfallsort: 1020 Wien, Praterstern

Sachverhalt: Eine zivile Beamtin des Landeskriminalamtes Wien wurde im Zuge einer Schwerpunktaktion am Praterstern von einer mnnlichen Person angesprochen, die ihr offensichtlich Suchtmittel verkaufen wollte. Es wurde ein Scheinkauf durchgefhrt. In weiterer Folge versuchten Kriminalbeamte den Verkufer festzunehmen. Der 23-jhrige afghanische Staatsangehrige ergriff die Flucht. Die verfolgenden Kriminalbeamten konnten den Tatverdchtigen im Dachgescho eines Mehrparteienhauses anhalten und festnehmen. Bei ihm wurden etwa elf Gramm Cannabiskraut und ein niedriger dreistelliger Euro-Betrag sichergestellt, der vermutlich vom Suchtgiftverkauf stammte. In seiner Einvernahme machte der 23-Jhrige widersprchliche Angaben. Er wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Messerstich
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 31.01.2023 - 09:54

Allgemeines
Festnahme nach Messerstich

Vorfallszeit: 30.01.2023, 19:45 Uhr
Vorfallsort: 1100 Wien, Am Hauptbahnhof

Sachverhalt: Polizisten wurden in das Untergescho des Wiener Hauptbahnhofs gerufen, da es dort zu einem Vorfall mit einem Messer kam. Nachdem zwei 34-jhrige Mnner (deutscher bzw. serbischer Staatsangehriger) bereits in einer U-Bahn in Streit gerieten, soll einer mit Schlgen gegen Gesicht und Oberkrper auf den anderen losgegangen sein. Der Angegriffene griff daraufhin zu einem von ihm mitgefhrten Messer und stach auf den anderen Mann ein. Dabei fgte er diesem nicht lebensgefhrliche Verletzungen zu. Die Beamten konnten beide Personen antreffen und nahmen den Mann, der mit dem Messer zugestochen hatte, fest. Der Verletzte wurde nach notfallmedizinischer Erstversorgung durch die Berufsrettung Wien in einen Schockraum gebracht. Die Einvernahmen der Beteiligten sind noch ausstndig.
Es kam zu Anzeigen wegen des Verdachts der absichtlich schweren Krperverletzung und gegenseitigen Krperverletzung.

Newsquelle: LPD Wien
30.01.2023, Montag
Wien
WIEN
Betrug
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.01.2023 - 10:43

Allgemeines
Falsche Polizisten

Vorfallszeit: 27.01.2023, 13.45 Uhr

Vorfallsort: 17. Bezirk

Sachverhalt: Eine 80-Jhrige erhielt zahlreiche Anrufe von einem unbekannten Mann, welcher sich als Polizist ausgab. Am Telefon teilte er der Dame mit, dass ihre Tochter einen Verkehrsunfall mit zwei Todesopfern verursacht htte. Um sie aus der Haft zu entlassen, muss eine Kaution bezahlt werden. Die Frau gab gegenber dem "falschen Polizisten" an, dass sie Gold htte und dieses in der Bank abholen knnte. Immer wieder setzte der Beschuldigte die 80-Jhrige durch Anrufe unter Druck. Erneut erhielt die 80-Jhrige einen Anruf in dem ihr der "falsche Polizist" mitteilte, dass eine Frau vor dem Wohnhaus auf sie wartet und das Gold bernehmen wird. In einem Sackerl bergab das Opfer der Frau am 27. Jnner 2023 ihr gesamtes Gold.


Die Betrger suchen im Telefonbuch nach "lteren" Vornamen, die auf Senioren schlieen lassen. Sie kontaktieren anschlieend das Opfer und geben sich als Polizisten aus. Dabei erfinden sie verschiedenste Szenarien, um an das Ersparte der Opfer zu gelangen. Oft geben sie an, dass sich im Nahbereich vermehrt Einbrche ereignet haben und sie Wertgegenstnde sowie Bargeld zur Sicherheit in einer Polizeidienststelle verwahren mssen. In anderen Fllen sei ein Angehriger in einen Unfall verwickelt, wobei sie hierbei eine Kaution von den Opfern fr die Haftentlassung verlangen. Die Fantasie der Betrger ist grenzenlos. Durch geschickte Gesprchsfhrung der Betrger gelingt es ihnen, die Opfer derart unter Druck zu setzen, so dass sie diesen Aufforderungen im guten Glauben nachkommen

Die Wiener Polizei warnt eindringlich:
? Die Polizei verwahrt niemals Geld oder Wertgegenstnde.
? Beenden Sie verdchtige Telefonate und whlen Sie 133.
? Nennen Sie keine Details zu familiren oder finanziellen Verhltnis-sen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.01.2023 - 10:42

Allgemeines
Klrung eines Tankstellenraubes

Vorfallszeit: 14.01.2023, 23.15 Uhr

Vorfallsort: 13., Hietzinger Kai

Sachverhalt: Am 14. Jnner 2023 soll ein unbekannter Mann, maskiert und mit gezogener Pistole eine Tankstelle betreten haben. Dieser soll den Tankwart und einen Kunden bedroht und Bargeld gefordert haben. Im Anschluss flchtete er mit dem geraubten Bargeld in seinem mitgebrachten Rucksack.
Zeitgleich wurde durch Beamte der Landepolizeidirektion Niedersterreich ein Planquadrat durchgefhrt. Ein PKW-Lenker entzog sich dabei der Anhaltung und es kam zu einer Verfolgung. Im Zuge der Verfolgung konnten die Beamten sehen, dass sich mindestens drei Personen im Fahrzeug befinden und einer die Fahrt mittels Mobiltelefon filmte.
Das flchtende Fahrzeug konnte schlussendlich, nachdem es fr kurze Zeit auer Sicht war, in Perchtoldsdorf angehalten werden. Bei der Anhaltung befanden sich nur noch zwei Personen im Fahrzeug. Ein 17- und ein 18-Jhriger. Im Fahrzeug fanden die Beamten eine Schreckschusspistole, einen Rucksack mit Bargeld und Handschuhe. Am Fahrzeug war ein gestohlenes Kennzeichen angebracht. Die beiden jungen Mnner wurden vorlufig festgenommen.
Gegen 00.02 Uhr ist ein Beamter des Stadtpolizeikommandos Rudolfsheim-Fnfhaus in den sozialen Netzwerken auf ein Video aufmerksam geworden, welches einen PKW mit vier Insassen im Zuge einer Polizeiverfolgung zeigte.
Die daraufhin durchgefhrten Erhebungen haben ergeben, dass es sich um die zuvor erwhnte Verfolgung gehandelt hatte. Der Beamte konnte aufgrund von vorangegangenen Amtshandlungen alle Insassen zweifelsfrei erkennen. Die im Zuge der Verkehrsanhaltung sichergestellten Gegenstnde (Schreckschusspistole, Rucksack und Handschuhe) konnten aufgrund der eindeutigen Merkmale zweifelsfrei dem Raub auf der Tankstelle zugeordnet werden.
Aufgrund einer Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien konnten am 26. und 27. Jnner 2023 alle vier Beschuldigte (17, 18, 18, 16) festgenommen werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Taschendiebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.01.2023 - 10:42

Allgemeines
Festnahme nach versuchtem Taschendiebstahl

Vorfallszeit: 29.01.2023, 14:00 Uhr

Vorfallsort: 10., Am Hauptbahnhof

Sachverhalt: Ein Zeuge verstndigte die Polizei, da er zwei Mnner dabei beobachten konnte, wie diese im Bereich eines Bahnsteiges versuchten, Gegenstnde aus den Gepckstcken von Reisenden zu entfremden. Laut Zeugen agierten die beiden Mnner in verabredeter Form und versuchten es insgesamt vier Mal.
Die Beamten konnten die beiden Mnner, einen 49- und einen 53-jhrigenpolnischen Staatsangehrigen, mithilfe des Zeugen in einem nahegelegenen Supermarkt anhalten und festnehmen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.01.2023 - 10:41

Allgemeines
Klrung nach Raub

Vorfallszeit: 09.11.2022, 21.30 Uhr

Vorfallsort: 21. Bezirk

Sachverhalt: Ein 28-Jhriger steht im Verdacht, einer 49-jhrigen Prostituierten einen Geldbetrag von ? 500,- geraubt zu haben. Der Beschuldigte soll die Dienstleistung der 49-Jhrigen in Anspruch genommen haben. Anschlieend soll es zu einem Streit gekommen sein. Dabei soll er die Frau gestoen und ihr in weiterer Folge Bargeld geraubt haben. Im Anschluss flchtete er aus der Wohnung.
Ermittler des Landeskriminalamtes Auenstelle Nord konnten den 28-Jhrigen ausforschen und aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien am 27. Jnner 2023 in St. Plten festnehmen. Der 28-jhrige afghanische Staatsangehrige zeigte sich in der Einvernahme nicht gestndig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Krperverletzung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.01.2023 - 10:40

Allgemeines
Versuchte schwere Krperverletzung mit Messer

Vorfallszeit: 29.01.2023, 14:00 Uhr

Vorfallsort: 10., Keplerplatz

Sachverhalt: Ein 56-Jhriger suchte die Polizeiinspektion Keplergasse auf um eine Anzeige zu erstatten. Der Mann gab an, zuvor im Bereich des Keplerplatzes von einem jungen Mann mit einem Messer bedroht worden zu sein. Der junge Mann befand sich im Beisein von zwei Freunden. Einer der beiden Freunde entschuldigte sich bei dem 56-Jhrigen. Im Anschluss verlieen sie die rtlichkeit.
Kurze Zeit darauf kam es im Bereich der Favoritenstrae erneut zu einem Wortwechsel. Abermals entschuldigte sich der Freund fr das Fehlverhalten seines Freundes.
Der 56-Jhrige ging weiter, als er pltzlich einen leichten Sto versprte und Schnittgerusche eines Messers hinter seinem Rcken wahrnahm. Dabei wurde seine Jacke mit einem Messer aufgeschnitten. Der 56-Jhrige lie bei dem Sto sein mitgefhrtes Gepck und sein Mobiltelefon fallen. Der 56-Jhrige flchtete in sichere Entfernung und erstattete in weiterer Folge eine Anzeige.
Beamte der Bereitschaftseinheit konnten den jungen Mann gegen 15.00 Uhr im Bereich des Columbusplatzes anhalten. Im Zuge der Sachverhaltsklrung stellt sich heraus, dass es sich bei dem jungen Mann um einen 13-jhrigen syrischen Staatsangehrigen handelt. Dieser wurde im Anschluss in die Obhut der MA 11 bergeben.

Newsquelle: LPD Wien