logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus Wien:

28.07.2021, Mittwoch
Wien
WIEN
Rettungseinsatz
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.07.2021 - 14:45

Allgemeines
Arbeitsunfall mit zwei toten Personen

Rettungskräfte wurden am 28.07.2021, um 14.45 Uhr wegen zwei regungslosen Personen im Technikraum einer Tiefgarage in der Prinz Eugen Straße (Wien-Landstraße) verständigt. Die Personen wurden durch die Berufsfeuerwehr Wien geborgen, da mögliche offene Stromleitungen nicht ausgeschlossen werden konnten. Anschließend konnte durch den Notarzt der Berufsrettung Wien nur mehr der Tod der beiden Männer (56 und 57 Jahre) festgestellt werden. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei den Verstorbenen um zwei technische Arbeiter, die im Zuge von Elektro-Arbeiten tödliche Stromschläge erlitten haben dürften.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Diebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.07.2021 - 09:58

Allgemeines
Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls

Vorfallszeit: 27.07.2021, 12:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Fünfhaus

Sachverhalt: Ladendetektive eines Einkaufszentrums haben beobachtet, dass eine 21-jährige serbische Staatsangehörige und ein 25-jähriger italienische Staatsangehörige in zwei Shops mehrere Kleidungsgegenstände im Wert von ? 650,- entwendet haben sollen. Die Tatverdächtigen sollen die Bekleidung dabei in präparierten Taschen versteckt und ohne zu zahlen die Filialen verlassen haben. Die zwei mutmaßlichen Diebe wurden von den Detektiven angehalten und der Polizei übergeben. Die Polizisten nahmen die Tatverdächtigen fest und stellten die manipulierten Taschen sicher.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.07.2021 - 09:57

Allgemeines
Tödlicher Verkehrsunfall

Vorfallszeit: 27.07.2021, 17:30 Uhr
Vorfallsort: 22., Stadlauer Straße

Sachverhalt: Ein 56-jähriger PKW-Lenker soll auf der Stadlauer Straße Richtung Neuhaufenstraße unterwegs gewesen sein. Auf der Höhe Ordnungsnummer 39 soll er dann auf die Gegenfahrbahn eingebogen sein, um auf einen Parkplatz zu fahren. Dabei kam es mit einem entgegenkommenden 34-jährigen Kradlenker zur Kollision. Der Motorradlenker wurde von der Berufsrettung Wien mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Das Unfallopfer verstarb im Krankenhaus. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr sollen nun den genauen Unfallhergang klären.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.07.2021 - 09:56

Allgemeines
Verdacht des Raubes

Vorfallszeit: 1) 27.07.2021, 02:20 Uhr
2) 27.07.2021, 19:30 Uhr

Vorfallsort: 1) 6., Esterhazypark
2) 12., Breitenfurter Straße


Sachverhalt: 1) Ein 33-jähriger indischer Staatsangehöriger soll einem 41-jährigen Mann mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen haben. Der Tatverdächtige soll danach dem Verletzten Bargeld und Wertgegenstände geraubt haben und geflüchtet sein. Beamte des Stadtpolizeikommandos Margareten konnten den 33-Jährigen im Zuge einer Sofortfahndung anhalten und festnehmen. Bei dem Tatverdächtigen wurde eine geringe Menge Suchtmittel (Heroin) sowie weitere Wertgegenstände, die auf mögliche andere Taten hinweisen könnten, sichergestellt. Das Opfer wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

2) Ein amtsbekannter Unmündiger soll versucht haben einen 17-jährigen Passanten auf der Straße zu überfallen. Der 13-jährige habe das Opfer mit einem Butterfly-Messer bedroht und Bargeld gefordert. Der 17-Jährige flüchtete und verständigte die Polizei. Auf Grund der Personsbeschreibung war den Beamten der unmündige Tatverdächtige sofort bekannt. Die Polizisten trafen den 13-Jährigen an seiner Wohnadresse an und nahmen ihn zur Befragung mit. Der Jugendliche zeigte sich geständig und wurde einem Erziehungsberechtigten übergeben.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Suchtmittel
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.07.2021 - 09:55

Allgemeines
Ermittlungserfolg ? 24 Festnahmen

Vorfallszeit: 18.05. und 14.07.2021
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Beamten des Landeskriminalamtes Wien (LKA), Außenstellte West, Ermittlungsbereich 9/1, Gruppe Haubner, gelang es nach umfangreichen Ermittlungsmaßnahmen eine albanisch/kosovarische Tätergruppe auszuforschen. Die Männer im Alter von 18 bis 48 Jahren stehen im Verdacht des gewerbsmäßigen Suchtmittelhandels. Unter Leitung der Drogenfahnder erfolgten am 18.05. und 14.07.2021 mehrere koordinierte Zugriffe und Hausdurchsuchungen an 13 Adressen in Wien und Niederösterreich. Dabei wurden mit Unterstützung des Einsatzkommandos Cobra/DSE, der Polizeidiensthundeeinheit (PDHE), der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) sowie der Bereitschaftseinheit insgesamt 24 Tatverdächtige festgenommen. In den Wohnungen, einem Lokal sowie einer gewerblichen Adresse in Niederösterreich wurden insgesamt:
? 2.000 Cannabispflanzen (ca. 80 Kilogramm ertragreiches Suchtmittel)
? 3,1 Kilogramm Kokain
? ? 204.000,- Bargeld
? 3 Kraftfahrzeuge
sichergestellt.
Die in Haft befindlichen Tatverdächtigen zeigten sich bei ihren ersten Befragungen nicht geständig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Pyrotechnik
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.07.2021 - 09:55

Allgemeines
Verletzte durch Pyrotechnik

Vorfallszeit: 27.07.2021, 21:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Simmering

Sachverhalt: Bei einer Geburtstagsfeier soll ein 30-jähriger rumänischer Staatsangehöriger einen Knallkörper gezündet haben. Durch die Detonation wurden zwei Frauen (29 und 43 Jahre) sowie ein 9-jähriges Mädchen verletzt. Das Kind erlitt dabei schwere Verletzungen im Gesicht. Nach der notfallmedizinischen Erstversorgung durch ein Team des Roten Kreuzes, wurde es in ein Krankenhaus gebracht. Die zwei erwachsenen Frauen wurden leicht verletzt. Der Mann gab an, dass er den pyrotechnischen Gegenstand gefunden hätte und dachte, es würde sich um eine Sprühkerze handeln. Bei dem 30-Jährigen wurde eine Alkoholisierung von 1,24 Promille festgestellt.
Die Wiener Polizei warnt ausdrücklich vor leichtfertigem Hantieren mit unbekannten pyrotechnischen Gegenständen. Um Unfälle zu vermeiden sollten sprengkräftige Gegenstände niemals in der unmittelbaren Nähe von Kindern oder unter Einfluss von Alkohol verwendet werden.

Newsquelle: LPD Wien
27.07.2021, Dienstag
Wien
WIEN
Widerstand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.07.2021 - 08:54

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung,
Widerstand gegen die Staatsgewalt

Vorfallszeit: 26.07.2021, 18:30 Uhr
Vorfallsort: 1100 Wien

Sachverhalt: Gestern Abend soll es in einem Lebensmittelgeschäft zu einer Sachbeschädigung und einer gefährlichen Drohung gekommen sein. Ein 45-jähriger österreichischer Staatsbürger soll eine Mitarbeiterin mit dem Umbringen bedroht haben, weil sie für sein Empfinden zu langsam gearbeitet haben soll. Im Zuge dessen soll er auch die dortige Wursttheke durch einen Faustschlag gegen das Glas zerstört haben. Die einschreitenden Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten nahmen den Tatverdächtigen vor Ort fest. Bei der Festnahme verhielt sich der 45-Jährige äußerst uneinsichtig und leistete Widerstand. Ein Beamter erlitt dadurch eine leichte Verletzung und musste vom Dienst abtreten.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Schüsse
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.07.2021 - 08:53

Allgemeines
Einsatz wegen mutmaßlichen Schüssen in einem Waldstück

Vorfallszeit: 26.07.2021, 11:30 Uhr
Vorfallsort: 1210 Wien, Frauenstiftgasse

Sachverhalt: Nachdem Zeugen mutmaßliche Schüsse wahrgenommen haben sollen, verständigten sie den Polizeinotruf. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf, der WEGA, der Polizeihundestaffel, der Bereitschaftseinheit und der Einsatzeinheit begaben sich zum Vorfallsort. Dort eingetroffen konnten sie eine verdächtige Person wahrnehmen, die die Flucht ins angrenzende Waldstück ergriff. Nach kurzer Verfolgung konnte der 15-jährige österreichische Staatsbürger angehalten werden. Bei seiner Durchsuchung wurden Cannabiskraut und ein Schlagring vorgefunden. Der Tatverdächtige hatte keine Schusswaffe bei sich. Eine intensive Suche nach einer möglichen Schusswaffe im umliegenden Bereich verlief negativ. Die Erziehungsberechtigten des 15-Jährigen wurden verständigt. Er wurde angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Ermittlungserfolg
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.07.2021 - 08:52

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts des schweren gewerbsmäßigen Betruges

Vorfallszeit: 23.07.2021, 07:30 Uhr
Vorfallsort: 1050 Wien

Sachverhalt: Den Ermittlern des Landeskriminalamts Wien - Ermittlungsbereich Wirtschaftskriminalität - ist in Zusammenarbeit mit der WKStA ein großer Ermittlungserfolg gelungen. Drei Männer sollen seit 2019 vorwiegend arabische Familien darüber getäuscht haben, in den Bau und in Investitionen von Immobilien in Wien zu investieren. Dabei sollen den Opfern fixe Renditen und vielversprechende Investitionsanlagen versprochen worden sein, wobei von vornherein niemals geplant gewesen sei, in die Objekte zu investieren. Im Zuge der akribischen Ermittlungsarbeit der Beamten gelang es ihnen, einen mutmaßlichen führenden Kopf der drei Tatverdächtigen auszuforschen. Dem 58-jährigen werden neben dem Verdacht des schweren gewerbsmäßigen Betruges auch der Verdacht der Geldwäscherei und der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur Last gelegt. Er soll darüber hinaus versucht haben die anderen zwei Beschuldigten zu Falschaussagen zu nötigen und eine Beamtin einzuschüchtern, um die Ermittlung der Wahrheit zu erschweren. Der 58-Jährige österreichische Staatsbürger wurde auf Anordnung der WKSTA festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht. Die Schadenssumme beläuft sich auf etwa 10 Mio. Euro.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gefährliche Drohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.07.2021 - 08:52

Allgemeines
Festnahme wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung

Vorfallszeit: 26.07.2021, 09:15 Uhr
Vorfallsort: 1060 Wien

Sachverhalt: Gestern Vormittag wurden Polizisten des Stadtpolizeikommandos Margareten zu einem Einsatz wegen einer gefährlichen Drohung beordert. Am Einsatzort eingetroffen, nahmen sie mit dem Opfer Kontakt auf. Das Opfer gab an, dass es von zwei Männern angesprochen worden und ohne ersichtlichen Grund, von einem der beiden verbal mit dem Umbringen bedroht worden sein soll. Danach sollen sich die Männer wieder entfernt haben. Im Zuge der eingeleiteten Sofortfahndung wurde der mutmaßliche Täter, ein 39-jähriger österreichischer Staatsbürger, und sein Begleiter angehalten. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und in weiterer Folge auf freiem Fuß angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
26.07.2021, Montag
Wien
WIEN
Schwerpunktkontrollen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.07.2021 - 08:15

Allgemeines
Schwerpunktaktion des Stadtpolizeikommandos Döbling

Vorfallszeit: 25.07.2021
Vorfallsort: Wien Döbling

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling führten eine Schwerpunktaktion mit dem Hauptaugenmerk auf die Suchtmittelkriminalität in einem Lokal durch. Im Zuge dieser Aktion wurden insgesamt 12 Personen nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt und diverse Suchtmittel sichergestellt. Eine Person wurde wegen offener Strafakte festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.07.2021 - 08:15

Allgemeines
Mann wollte U-Bahn nicht verlassen - Festnahme

Vorfallszeit: 25.07.2021, 04:55 Uhr
Vorfallsort: 22., Janis Joplin Promenade

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt wurden alarmiert, da ein 22-jähriger österreichsicher Staatsbürger in einem U-Bahn Waggon eingeschlafen sei und offensichtlich nicht aussteigen wollte. Der Mann wurde von den Polizisten aufgeweckt und aufgefordert die U-Bahn zu verlassen. Daraufhin wurde er aggressiv und beschimpfte die Beamten. Der 22-Jährige wurde in weiterer Folge festgenommen. Gegen die Festnahme wehrte er sich derartig, dass es ihm gelang zu flüchten. Aus diesem Grund wurde durch die Polizisten Pfefferspray eingesetzt. Die Festnahme konnte schlussendlich vollzogen werden. Ein Alkovortest bei dem 22-Jährigen ergab einen Wert von rund 1,40 Promille.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Fenstersturz
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.07.2021 - 08:14

Allgemeines
Fenstersturz ? 1-jähriger Bub verstorben

Vorfallszeit: 25.07.2021, 21:00 Uhr
Vorfallsort: 21., Pragerstraße

Sachverhalt: Laut derzeitigen Erkenntnissen ist ein 1-jähriger Bub aus einem Fenster im fünften Stock eines Wohnhauses gestürzt. Zum Zeitpunkt des Sturzes sollen zwei Tanten des Buben in der Wohnung anwesend gewesen sein. Der Bub erlitt lebensgefährliche Verletzungen, wurde von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Im Spital ist der 1-Jährige verstorben. Die Familie wird von der Akutbetreuung Wien betreut. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, hat die Amtshandlung übernommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.07.2021 - 08:14

Allgemeines
Auseinandersetzung mit Messer - Festnahme

Vorfallszeit: 25.07.2021, 14:30 Uhr
Vorfallsort: Wien Favoriten

Sachverhalt: Aus derzeit ungeklärter Ursache kam es in einer Wohnung zwischen zwei Bekannten zu einem Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung dürfte der 47-jährige rumänische Staatsangehörige seinen ebenfalls 47-jährigen Bekannten mit einem Messer attackiert haben, wodurch das Opfer eine Schnittverletzung am Hals erlitt. Rettungskräfte versorgten den Mann notfallmedizinisch, er konnte in häusliche Pflege entlassen werden. Der Tatverdächtige wurde von den Polizisten festgenommen, ihm wurde ein vorläufiges Waffenverbot sowie ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gefährliche Drohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.07.2021 - 08:13

Allgemeines
Gefährliche Drohung mit Messer - Festnahme

Vorfallszeit: 25.07.2021, 20:10 Uhr
Vorfallsort: 2., Mexicoplatz

Sachverhalt: Gestern Abend gerieten ein Hundebesitzer (56, Stbg.: Österreich) und ein Spaziergänger (30) in Streit. Im Zuge dessen dürfte der 56-Jährige den 30-Jährigen mit einem Messer bedroht haben. Der Spaziergänger flüchtete daraufhin und verständigte die Polizei. Der Tatverdächtige konnte durch die Polizisten festgenommen und das Messer sichergestellt werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 26.07.2021 - 08:12

Allgemeines
Festnahmen nach Einbruchsdiebstahl in eine Großbaustelle

Vorfallszeit: 25.07.2021, 21:20 Uhr
Vorfallsort: 14., Kendlerstraße

Sachverhalt: Eine Zeugin alarmierte die Polizei, da sie zuvor beobachtet hatte, wie zwei Männer über einen Bauzaun kletterten und von der Baustelle diverse Gegenstände gestohlen haben sollen. Die Polizisten konnten die beiden Tatverdächtigen (28, 33, beide Stbg.: Rumänien) noch am Tatort vorläufig festnehmen. Die gestohlenen Werkzeuge wurden sichergestellt.

Newsquelle: LPD Wien
25.07.2021, Sonntag
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.07.2021 - 07:47

Allgemeines
Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität Wien (EGS) nimmt mutmaßlichen Heroin-Dealer fest.

Vorfallszeit: 24.07.2021, 18:10 Uhr
Vorfallsort: Wien-Floridsdorf

Sachverhalt: Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität ist es gelungen, einen 37-jährigen mutmaßlichen Suchtmitteldealer (Stbg.: Serbien) festzunehmen, nachdem sie ihn zuvor beim Verkauf von Heroin beobachtet hatten. Beim Käufer, einem 30-jährigen österreichischen Staatsbürger, wurden rund 5 g Heroin, beim 37-Jährigen rund 44 g Heroin und Bargeld in Höhe von ? 335,- sichergestellt. Der 37-Jährige wurde festgenommen, der 30-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.07.2021 - 07:46

Allgemeines
Alkoholisierter Lokalgast bedroht Kellner mit dem Umbringen - Festnahme

Vorfallszeit: 24.07.2021, 23:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Wieden

Sachverhalt: Nachdem ein 47-jähriger Gast (Stbg.: Ungarn) in einem Lokal vier Gläser zu Boden geschmissen haben soll, soll ihn der Kellner zur Rede gestellt haben. Dabei habe der 47-Jährige diesen mit dem Umbringen bedroht, woraufhin die Polizei verständigt wurde, die den alkoholisierten 47-Jährigen festnahm.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.07.2021 - 07:45

Allgemeines
Festnahme von zwei mutmaßlichen Fahrraddieben

Vorfallszeit: 24.07.2021, 22:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Simmering

Sachverhalt: Polizisten der Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof ist es durch intensive Ermittlungen gelungen, einen 16- (Stbg.: Österreich) und einen 18-Jährigen (Stbg.: Bulgarien) festzunehmen. Sie stehen im Verdacht, am 15.07.2021 einen Fahrradabstellraum in einem Mehrparteienhaus im Bezirk Favoriten aufgebrochen und daraus vier Fahrräder gestohlen zu haben. Videomaterial konnte sichergestellt werden. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde die Identität der beiden ermittelt und deren Aufenthaltsadresse im Bezirk Simmering eruiert.
Am 24.07.2021, gegen 22:00 Uhr, erfolgte die Festnahme der beiden Beschuldigten in der Wohnung des 16-Jährige gemeldet ist. Die vier Fahrräder wurden sichergestellt. Beide Tatverdächtige zeigen sich geständig.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.07.2021 - 07:44

Allgemeines
Verdacht auf Gewalt in der Privatsphäre ? Ehemann festgenommen

Vorfallszeit: 23.07.2021, 23:30 Uhr
Vorfallsort: 5., Margaretengürtel

Sachverhalt: Eine 22-jährige Frau (Stbg.: Serbien) verständigte den Polizeinotruf. Sie gab an, ihr Ehemann habe sie soeben in der gemeinsamen Wohnung mit dem Umbringen bedroht und versucht, sie mit einem Sessel zu schlagen. Sie habe den Schlägen ausweichen und auf die Straße flüchten können.
Polizisten der Polizeiinspektion Schönbrunner Straße nahmen den Beschuldigten, einen 28-jährigen rumänischen Staatsangehörigen, in der Wohnung fest. Darüber hinaus wurde gegen ihn ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Angaben der Frau zufolge, soll es bereits in der Vergangenheit zu Drohungen und körperlichen Übergriffe gekommen sein.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Brand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 25.07.2021 - 07:43

Allgemeines
Wohnungsbrand ? 66-Jährige lebensgefährlich verletzt

Vorfallszeit: 24.07.2021, 17:30 Uhr
Vorfallsort: 20., Wehlistraße

Sachverhalt: Aus bislang unbekannter Ursache kam es gestern gegen 17:30 Uhr zu einem Brand in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus. Die Berufsfeuerwehr Wien führte die Löscharbeiten durch und barg eine 66-jährige Frau über eine Drehleiter. Anschließend wurde sie von der Berufsrettung Wien, die mit dem Katastrophenzug und mehreren Teams vor Ort war, notfallmedizinisch versorgt und mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Spital gebracht. Eine 23-jährige Frau sowie ihre 1,5-jährige Tochter und der 3,5 Monate alte Sohn erlitten eine Rauchgasvergiftung. Sie verblieben nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte in häuslicher Pflege. Ein 42-jähriger Mann zog sich im Zuge des Vorfalls Schnittverletzungen an der Hand zu.
Die Brandermittler des Landeskriminalamts Wien haben die Ermittlungen aufgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
24.07.2021, Samstag
Wien
WIEN
Verkehrsunfälle
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.07.2021 - 08:28

Allgemeines
Verkehrsunfälle in Wien

Vorfallszeit: 23.07.2021, 12:45 Uhr 23.07.2021, 16:30 Uhr
Vorfallsort: 11., Florina-Hedorfer-Straße 10., Computerstraße


Am 23.07.2021, gegen 12:45 Uhr ereignete sich auf der Florian-Hedorfer-Straße im Bezirk Simmering ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fahrrad, bei dem die 17-jährige Fahrradfahrerin verletzt wurde. Erhebungen am Unfallort zufolge, wollte der 57-jährige PKW-Lenker die Fahrradfahrerin in dem Moment überholen, als diese links abbiegen wollte. Dabei erfasste der PKW die junge Frau frontal, sodass sie gegen die Windschutzscheibe prallte und zu Boden fiel. Aufgrund ihrer Verletzungen musste die junge Frau in ein Spital gebracht werden.
Gegen 16:30 Uhr kam es im Bezirk Favoriten zu einem weiteren Verkehrsunfall, bei dem ein 18-Jähriger (Stbg.: Österreich) im Zuge eines Wendemanövers mit seinem PKW das Heck eines entgegenkommenden Motorrads touchiertet haben dürfte. Die 47-jährige Motorradfahrerin kam daraufhin zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ebenfalls in ein Spital gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verdacht auf Sachbeschädigung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.07.2021 - 08:28

Allgemeines
Verdacht auf Sachbeschädigung mittels Klappmesser: Festnahme nach gefährlicher Drohung

Vorfallszeit: 23.07.2021, 20:45 Uhr
Vorfallsort: Wien-Penzing


Polizisten der Polizeiinspektion Albert-Schweizer-Gasse nahmen in den gestrigen Abendstunden einen 39-jährigen Mann (Stbg.: Österreich) fest. Zeugen zufolge soll der Mann mit einem Klappmesser auf eine Parkbank eingestochen haben und anschließend mit dem geöffneten Messer in der Hand von der Baumgartenstraße kommend Richtung Hietzinger Kai gegangen sein. Dort konnten die Beamten den 39-Jährigen anhalten. Da der Mann das Messer nach wie vor in der Hand hielt, forderten ihn die Polizisten mit gezogenen Dienstpistolen auf das Messer auf den Boden zu legen. Dem kam der Mann zuerst gar nicht, dann jedoch widerwillig nach, vom Messer entfernen wollte er sich nicht. In einem günstigen Moment fixierten die Polizeibeamten den Mann und stellten das Messer sicher. Im Zuge der Klärung des Sachverhalts beschimpfte und bedrohte er die Beamten. Daraufhin wurde der 39-Jährige festgenommen. Ein Alkovortest bei ihm ergab rund 2 ?. Als Motiv für sein Handeln gab er an sich verteidigen zu müssen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
zwei Festnahmen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.07.2021 - 08:24

Allgemeines
Verdacht auf absichtlich schwere Körperverletzung ? zwei Festnahmen

Vorfallszeit: 23.07.2021, 18:15 Uhr
Vorfallsort: 10., Quellenstraße


Gegen 18:15 Uhr des gestrigen Tages soll ein 28-jähriger Mann (Stbg.: Türkei) einem 56-Jährigen in einem Gastgarten eines Lokals mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn dadurch schwer verletzt haben. Zeugen berichteten, dass der 28-Jährige zuvor mit seinem PKW neben dem Gastgarten angehalten und sowohl den Motor laufen gelassen als auch laut Musik gespielt habe. Der 56-Jährige habe den 28-Jährigen und seinen 20-jährigen Beifahrer (Stbg.: Österreich) deshalb gebeten, den Motor abzustellen und die Musik leiser zu drehen, woraufhin die beiden Männer in den Gastgarten gestürmt seien und den 56-Jährigen attackiert hätten. Der 28-Jährige habe dem Mann mehrere Faustschläge ins Gesicht versetzt. Anschließend seien die beiden mit dem PKW davongefahren. Rasch wurde die Meldeadresse des Zulassungsbesitzers ausfindig gemacht. An der Adresse konnten Beamte der Bereitschaftseinheit Wien und der WEGA die beiden Beschuldigten festnehmen. Der 56-Jährige wurde in ein Spital gebracht und stationär aufgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahmeanordnung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 24.07.2021 - 08:23

Allgemeines
Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien: Zielfahnder nehmen Gesuchten fest

Vorfallszeit: 23.07.2021, 10:00 Uhr
Vorfallsort: 10., Pernerstorfergasse


Durch intensive Ermittlungen ist es Zielfahndern des Landeskriminalamts Wien gelungen, einen 50-jährigen österreichischen Staatsbürger auf offener Straße festzunehmen, der von der Staatsanwaltschaft Wien zur Festnahme ausgeschrieben war. Dem 50-Jährigen werden diverse strafrechtliche Delikte, unter anderem Betrug und Veruntreuung, zur Last gelegt. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen