logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus Wien:

13.07.2020, Montag
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:29

Allgemeines
Verkehrsunfall: Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

Vorfallszeit: 12.07.2020, 16:45 Uhr
Vorfallsort: 18., Gersthofer Straße

Sachverhalt: In den gestrigen Nachmittagsstunden kam es in Wien-Währung zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Fußgängerin. Die Fußgängerin, eine 96-jährige Frau, wurde bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. Sie wurde von der Berufsrettung Wien und einem Notarzt noch an der Unfallstelle notfallmedizinisch erstversorgt und anschließend in ein Spital gebracht.
Laut ersten Erkenntnissen dürfte die Frau im Bereich einer Haltestelle die Fahrbahn betreten haben und dabei von dem PKW des 50-jährigen (Stbg.: Österreich) Lenkers erfasst und zu Boden gestoßen worden sein.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Kellerbrand
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:28

Allgemeines
Kellerbrand ? mehrere Leichtverletzte

Vorfallszeit: 12.07.2020, 12:25 Uhr
Vorfallsort: Wien-Ottakring

Sachverhalt: In den gestrigen Mittagsstunden kam es in Wien-Ottakring aus bislang unbekannter Ursache zu einem lokalen Brand in einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses.
Durch einen Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr Wien konnte der Brand abgelöscht werden. Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurden mehrere Personen leicht verletzt. Drei Personen mussten durch die Feuerwehr mit Fluchtfiltermasken aus verrauchten Bereichen gerettet werden. Fünf der Verletzten wurden von der Berufsrettung Wien, die mit mehreren Rettungsteams sowie Teilen des Katastrophenzugs vor Ort war, betreut und zur weiteren Versorgung in Krankenhäuser gebracht.
Die Brandgruppe des Landeskriminalamtes Wien hat die Ermittlungen bereits aufgenommen, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:27

Allgemeines
Mann schießt mit Luftdruckgewehr auf der Donauinsel - Festnahme

Vorfallszeit: 12.07.2020, 15:45 Uhr
Vorfallsort: 22., Donauinsel, Bereich Brigittenauer Brücke

Sachverhalt: Zeugen verständigten den Polizeinotruf und schilderten übereinstimmend, dass ein Mann mit einer Maschinenpistole mehrmals in die Luft geschossen und sie bedroht habe.
Eine Fahrradstreife konnte den Mann rasch wahrnehmen, wie dieser herumschrie und mehrere Schüsse aus dem Gewehr in die Luft schoss. Auf Grund der unklaren Lage hielten die Beamten den Mann mit gezogener Dienstwaffe an und forderten ihn auf, das Gewehr fallen zu lassen. Dieser Aufforderung kam der Verdächtige nach, der Aufforderung sich auf den Boden zu legen jedoch nicht, sodass Körperkraft angewendet werden musste. Im Zuge der Personsdurchsuchung fanden die Beamten ein Klappmesser und eine aus einem Kugelschreiber ausfahrbare dicke Nadel (verbotene Waffe). Der junge Mann, ein 17-jähriger serbischer Staatsangehöriger wurde vorläufig festgenommen. Ein Alkovortest ergab rund 1,5 Promille. Außerdem bestand gegen den 17-Jährigen bereits ein aufrechtes Waffenverbot.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 13.07.2020 - 08:26

Allgemeines
Festnahme nach Bedrohung mit Messer im Zuge eines Familienstreits

Vorfallszeit: 12.07.2020, 20:15 Uhr
Vorfallsort: 21., Stammersdorfer Kellergasse

Sachverhalt: Nachdem mehrere Polizeibeamte wegen einer Bedrohung mit einem Messer an der Einsatzörtlichkeit eintrafen, gab das mutmaßliche Opfer an, der Bruder seiner Freundin habe ihn und andere Gäste bei einer Familienfeier mit einem Messer bedroht. Zuvor sei es zu einem Streit im Lokal gekommen, der sich dann nach draußen verlagert habe. Anschließend habe der mutmaßliche Täter mit einem PKW die Flucht ergriffen.
Im Zuge der Sachverhaltsklärung kam der Beschuldigte, ein 21-jähriger österreichischer Staatsbürger, mit dem PKW zurück. Nur widerwillig verließ der 21-Jährige das Fahrzeug und verhielt sich unkooperativ. Bei dem Mann wurde ein Klappmesser sichergestellt. Ein Alkotest ergab einen Blutalkoholgehalt von rund 1,4 ?. Er wurde festgenommen, der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. Nach polizeilicher Einvernahme verfügte die Staatsanwaltschaft Wien Anzeige auf freiem Fuß.

Newsquelle: LPD Wien
12.07.2020, Sonntag
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.07.2020 - 08:15

Allgemeines
Festnahme nach einem versuchten Einbruchsdiebstahl

Vorfallszeit: 11.04.2020, 08:15 Uhr
Vorfallsort: 20., Wallensteinstraße


Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden von einer 56-jährigen Zeugin alarmiert, da ein 40-jähriger österreichischer Staatsbürger versuchte in ein Geschäftslokal einzubrechen.
Als die Polizisten zum Tatort kamen, versuchte der Tatverdächtige die Schiebetür mit seinen Händen gewaltsam zu öffnen. Trotz Gegenwehr des mutmaßlichen Täters gelang es den Beamten den 40-Jährigen vorläufig festzunehmen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrskontrollen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.07.2020 - 08:14

Allgemeines
Verkehrskontrollen der Landesverkehrsabteilung

Vorfallszeit: 11.04.2020,
Vorfallsort: 23., Wien-Liesing


Sachverhalt: Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien kontrollierten, in Zusammenarbeit mit dem Marktamt Wien, mehrere Kleintransporter.
Im Zuge dieses Schwerpunktes wurden 35 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurde ein besonderes Hauptaugenmerk auf die Überladung und die Bestimmungen des Güterbeförderungsgesetzes sowie der Gewerbeordnung gelegt.

Nach dem Schwerpunkt kann folgende Bilanz gezogen werden:
? 56 Anzeigen nach dem Güterbeförderungsgesetz
? 11 Anzeigen wegen Überladung
? 4 Anzeigen nach der Gewerbeordnung
? 1 Anzeige wegen Alkoholbeeinträchtigung (rund 1,6 Promille)
? 7 Untersagungen der Weiterfahrt

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 12.07.2020 - 08:13

Allgemeines
Festnahme nach Messerstich

Vorfallszeit: 12.04.2020, 01:10 Uhr
Vorfallsort: 1., Franz-Josefs-Kai

Gestern kam es aufgrund einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern zu einem Polizeieinsatz. Die beiden Männer (28, 27) gerieten auf offener Straße aus derzeit unbekannter Ursache in einen Streit. Laut derzeitigem Ermittlungsstand stach der 28-jährige türkische Staatsangehörige den 27-Jährigen mit einem Messer in den Oberschenkel. Ein Zeuge (27) eilte dem Opfer zu Hilfe und konnte dem Tatverdächtigen das Messer wegnehmen.

Dadurch wurde er ebenfalls leicht verletzt. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Täter mit seinem Fahrzeug. Den alarmierten Polizisten gelang es, den Tatverdächtigen im Zuge einer Fahndung anzuhalten und vorläufig festzunehmen. Das Messer wurde durch die Beamten vorläufig sichergestellt.
Die beiden Verletzten wurden von der Wiener Berufsrettung vor Ort notfallmedizinisch versorgt.

Newsquelle: LPD Wien
11.07.2020, Samstag
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.07.2020 - 09:19

Allgemeines
Festnahme nach Widerstand gegen die Staatsgewalt

Vorfallszeit: 09.07.2020, 23:50 Uhr
Vorfallsort: 15., Clementinengasse

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus führten im Zuge einer Schwerpunktaktion mehrere Personenkontrollen durch.
Ein 39-jähriger polnischer Staatsangehöriger wollte sich nicht ausweisen und attackierte einen Beamten. Dabei würgte und schlug er den Polizisten. Den Beamten gelang es im Anschluss den Mann vorläufig festzunehmen. Durch die heftige Gegenwehr des Tatverdächtigen wurden im Zuge der Festnahme drei weitere Polizisten leicht verletzt. Ein Beamter musste vom Dienst abtreten. Der 39-Jährige wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.07.2020 - 09:17

Allgemeines
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Vorfallszeit: 10.07.2020, 14:30 Uhr
Vorfallsort: 2., Untere Donaustraße / Aspernbrücke

Sachverhalt: Ein 52-jähriger österreichischer Staatsbürger fuhr mit seinem Motorrad auf der Aspernbrücke in Richtung Untere Donaustraße und wollte die Kreuzung, laut derzeitigem Ermittlungsstand bei Rotlicht, in gerader Richtung überqueren. Eine 40-jährige Motorradfahrerin fuhr die Untere Donaustraße in Fahrtrichtung Obere Donaustraße und wollte die Kreuzung mit der Aspernbrücke in gerader Richtung übersetzen.
Im Kreuzungsbereich kam es zu einer Kollision, wodurch beide Beteiligten zu Sturz kamen und verletzt wurden.
Noch am Unfallsort wurden die Motorradfahrer durch die Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt. Die 40-Jährige wurde in häusliche Pflege entlassen, der 52-Jährige wurde in ein Spital verbracht.
Ein durchgeführter Alkomattest ergab bei dem 52-Jährigen einen Messwert von rund 1,4 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahmen nach versuchten Diebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.07.2020 - 09:16

Allgemeines
Festnahmen nach einem versuchten schweren Diebstahl

Vorfallszeit: 10.07.2020, 16:30 Uhr
Vorfallsort: 6., Corneliusgasse

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Margareten konnten zwei Frauen (24 Stgb: Ungarn, 20 Stgb: Slowakei) nach dem Verdacht des schweren Diebstahls vorläufig festnehmen.
Ein 38-Jähriger stellte einen Koffer mit einem medizinischen Diagnosegerät neben seinem Fahrzeug ab. Die beiden Tatverdächtigen nahmen den Koffer an sich und flüchteten.
Das Opfer verständigte die Polizei und die alarmierten Beamten konnten im Zuge einer Fahndung die mutmaßlichen Täterinnen anhalten und vorläufig festnehmen.
Das Diebesgut konnte anschließend dem 38-Jährigen zurückgegeben werden. Die Tatverdächtigen wurden in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.07.2020 - 09:14

Allgemeines
Festnahme nach gefährlicher Drohung

Vorfallszeit: 10.07.2020, 18:45 Uhr
Vorfallsort: 10., Buchengasse

Sachverhalt: Zwischen einem 37-jährigen und einem 42-Jährigen kam es aus derzeit noch unbekannter Ursache zu einem Streit. Dabei soll der 37-Jährige das Opfer verbal und mit einem Stanley-Messer bedroht haben. Das Opfer verständigte die Polizei nachdem der mutmaßliche Täter geflüchtet war. Im Zuge einer Fahndung gelang es Beamten der Wiener Bereitschaftseinheit den Tatverdächtigen anzuhalten und vorläufig festzunehmen. Bei der Personendurchsuchung konnte die mutmaßliche Tatwaffe, ein Stanley-Messer, vorläufig sichergestellt werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Bilanz nach Versammlung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 11.07.2020 - 06:58

Allgemeines
Bilanz der Wiener Polizei nach der heutigen Versammlung

Vorfallszeit: 10.07.2020, ab 18.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Vorfallsort: 10., Columbusplatz bis 4., Resselpark

Am heutigen Tag fand im Bereich des Columbusplatzes eine Standkundgebung, sowie in weiterer Folge ein Demonstrationsmarsch mit einer abschließenden Kundgebung im Resselpark statt. An der Versammlung nahmen rund 400 Personen teil.
Im Zuge der Versammlung kam es zu keinen polizeilich relevanten Vorfällen. Aufgrund des Demonstrationsmarsches kam es vereinzelt zu temporären Verkehrssperren. Die Polizei war mit einigen hundert Beamten im Einsatz und konnte für einen reibungslosen Ablauf der Versammlung sorgen. Es fanden keine Gegendemonstrationen statt. Nach Abschluss der Kundgebung kam es ebenfalls zu keinen polizeilich relevanten Vorfällen.

Newsquelle: LPD Wien
10.07.2020, Freitag
Wien
WIEN
Polizeilicher Großeinsatz
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 10.07.2020 - 10:25

Allgemeines
Polizeilicher Großeinsatz nach Raufhandel

Vorfallszeit: 09.07.2020, 21:45 Uhr
Vorfallsort: 10., Favoritenstraße

Sachverhalt: Polizisten der Wiener Bereitschaftseinheit wurden im Zuge des Streifendienstes auf einen Raufhandel aufmerksam. Rund 30 Personen befanden sich auf der Fahrbahn der Favoritenstraße Kreuzung Waldgasse und sind in Streit geraten.

Auslöser dürfte ein Streit in einem Lokal gewesen sein. Laut derzeitigem Ermittlungsstand ging ein 16-jähriger deutscher Staatsangehöriger in das Lokal um seine Notdurft zu verrichten. Laut Zeugenangaben soll es zu einer Auseinandersetzung mit einem 38-jährigen serbischen Staatsangehörigen gekommen sein. Dabei wurde der 16-Jährige verletzt.

Kurze Zeit später wurden, laut Zeugenangaben, der 38-Jährige, ein 36-jähriger und ein 48-jähriger serbischer Staatsangehöriger im Außenbereich des Lokals von dem 16-Jährigen, einem 15-jährigen serbischen Staatsangehörigen und einer derzeit noch unbekannten Person attackiert. Anschließend verlagerte sich der Streit auf den Fahrbahnbereich der Favoritenstraße.

Die Wiener Berufsrettung musste mehrere Personen vor Ort versorgen. Der 16-, der 38-, und der 48-Jährige wurden in Spitäler gebracht. Die fünf namentlich bekannten Tatverdächtigen wurden wegen des Verdachts des Raufhandels angezeigt. Die genauen Umstände des Tatherganges und die Ausforschung weiterer beteiligter Personen sind derzeit noch Teil von Ermittlungen. Durch den Vorfall kam es von 21:51 ? 22:43 Uhr im Bereich der Favoritenstraße zu Verkehrsbehinderungen.

Dank des konsequenten und professionellen Einschreitens der eingesetzten Kräfte der Stadtpolizeikommanden Favoriten und Meidling, sowie der Wiener Bereitschaftseinheit und der Polizeidiensthundeeinheit konnte ein weiterer Konflikt zwischen den Gruppierungen verhindert werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 10.07.2020 - 09:58

Allgemeines
Festnahme nach schwerem Raub

Vorfallszeit: 09.07.2020, 14:50 Uhr
Vorfallsort: 23., Stipcakgasse

Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing konnten, in Zusammenarbeit mit der Landespolizeidirektion Niederösterreich, zwei Personen (12 Jahre Stgb: Österreich, 14 Jahre Stgb: Afghanistan) nach dem Verdacht des Raubes anhalten.
Die mutmaßlichen Täter sollen zuvor ein 14-jähriges Opfer verbal sowie mit einem Messer bedroht haben. Dadurch gelang es ihnen ein Mobiltelefon zu rauben. Anschließend flüchteten sie in Richtung stadtauswärts.

Das Opfer konnte sein Mobiltelefon mit einer installierten App orten und verständigte die Wiener Polizei. Die Tatverdächtigen konnten schließlich in einem Einkaufszentrum in Niederösterreich angehalten werden. Der 12-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt und der 14-Jährige in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahmeanordnung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 10.07.2020 - 09:57

Allgemeines
Vollziehung einer Festnahmeanordnung

Vorfallszeit: 09.07.2020, 09:20 Uhr
Vorfallsort: 5., Reinprechtsdorfer Straße

Sachverhalt: Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen gelang es dem Landeskriminalamt Wien, Assistenzbereich Fahndung, einen 53-Jährigen bulgarischen Staatsbürger festzunehmen. Gegen den mutmaßlichen Täter besteht ein europäischer Haftbefehl, da er im Jahr 2017 diverse Betrugsdelikte in Kroatien begangen hat. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 10.07.2020 - 09:56

Allgemeines
Festnahme nach Verdacht des Einbruchsdiebstahls

Vorfallszeit: 09.07.2020, 20:35 Uhr
Vorfallsort: 6., Theobaldgasse


Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Margareten wurden wegen eines Mannes, der Flaschen aus seiner Wohnung auf die Straße geworfen haben soll, alarmiert.

Die Polizisten konnten schließlich einen 31-jährigen Tatverdächtigen (Stgb: Deutschland) im Bereich des dortigen Gehsteiges wahrnehmen und kontrollieren. Im Zuge der Kontrolle konnten die Beamten den 31-Jährigen mit einer Straftat vom Vortag in Verbindung bringen.

Am 08.07.2020 ereigneten sich ein Einbruchsdiebstahl und ein Diebstahl in zwei Geschäftslokale im Bereich der Mariahilfer Straße. Der mutmaßliche Täter konnte mehrere Gegenstände stehlen. Aufgrund einer Lichtbildaufnahme gelang es den Polizisten den 31-Jährigen wiederzuerkennen. Bei einer Personendurchsuchung gelang es den Beamten das Diebesgut vom Vortag sicherzustellen. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
09.07.2020, Donnerstag
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 09.07.2020 - 09:26

Allgemeines
Verkehrsunfall zwischen Radfahrer und Fußgängerin ? Fußgängerin schwer verletzt

Vorfallszeit: 08.07.2020, 21:40 Uhr
Vorfallsort: 6., Linke Wienzeile 4, am dortigen Radweg

Sachverhalt: In den gestrigen Abendstunden kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer (54-jähriger Mann, Stbg.: Österreich) und einer 67-jährigen Fußgängerin. Bei dem Unfall erlitt die 67-Jährige schwere Verletzungen im Kopfbereich. Sie wurde durch die Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und anschließend in den Schockraum eines Spitals gebracht. Der Fahrradfahrer kam zwar zu Sturz, blieb jedoch unverletzt.
Laut ersten Erhebungen fuhr der 54-Jährige auf dem Radweg stadtauswärts. Die 67-jährige Frau überquerte im selben Augenblick den Radweg um scheinbar zu den dort abgestellten Taxis zu gelangen, wobei es zu dem Zusammenstoß gekommen sein dürfte. Laut Spitalsauskunft wurde bei der Frau ein Blutalkoholgehalt von 1,32 Promille festgestellt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Aluleiter auf die A23 geworfen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 09.07.2020 - 09:24

Allgemeines
Aluleiter auf die A23 geworfen ? drei Personen angezeigt

Vorfallszeit: 09.07.2020, 00:15 Uhr
Vorfallsort: 10., Altes Landgut zwischen Autobahnab- bzw. auffahrt Richtung Süden (Verteilerkreis Favoriten)

Sachverhalt: Mitarbeiter der ASFINAG verständigten den Polizeinotruf, da sie eine Aluleiter auf der Fahrbahn der A23 aufgefunden hatten. Die Polizeibeamten konnten drei Personen oberhalb der Autobahn wahrnehmen, die augenscheinlich gerade im Begriff waren eine Stahlstange auf die Fahrbahn hinunter zu werfen. Die drei augenscheinlich stark alkoholisierten Frauen (15, 16 und 17 Jahre alt, Stbg.: Österreich) bestritten jedoch die Leiter auf die Fahrbahn geworfen zu haben. Sie wurden wegen des Verdachts der vorsätzlichen Gemeingefährdung angezeigt. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
vermeintliches Autorennen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 09.07.2020 - 09:22

Allgemeines
Entfremdete Kennzeichen und nicht aufrecht zugelassener PKW ? 14-jährige Lenker angezeigt

Vorfallszeit: 08.07.2020, 19:45 Uhr
Vorfallsort: 14., Wientalstraße 45/Autobahnstation Wiental am dortigen Parkplatz

Sachverhalt: Beamte der Polizeiinspektion Albert-Schweizer-Gasse wurden zu einem vermeintlichen Autorennen auf einem Parkplatz in Wien-Penzing gerufen.
Es stellte sich heraus, dass zwei 14-Jährige (Stbg.: Österreich) mit einem PKW sowohl auf dem dortigen Parkplatz als auch auf öffentlicher Straße fuhren. Die Beamten stellten fest, dass die Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren und auch die Besitzverhältnisse des nicht aufrecht zugelassenen PKWs unklar waren. Laut Aussagen der beiden Minderjährigen hätten sie den PKW von einem Unbekannten gekauft. Die 14-Jährigen wurden mehrfach angezeigt. Weitere Erhebungen zu den Besitzverhältnissen werden durchgeführt.

Newsquelle: LPD Wien
08.07.2020, Mittwoch
Wien
WIEN
Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 08.07.2020 - 07:54

Allgemeines
Frau bei Verkehrsunfall verletzt

Vorfallszeit: 07.07.2020, 19.30 Uhr
Vorfallsort: 7., Neubaugürtel

Sachverhalt: Am Neubaugürtel ist es am 7. Juli 2020 um 19.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw-Lenker und einer Fußgängerin gekommen. Die 22-Jährige wollte laut aktuellem Ermittlungsstand bei Rotlicht eine Kreuzung überqueren und wurde vom Auto des 48-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Sie wurde mit schweren Kopfverletzungen vom Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verletzt nach Raub
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 08.07.2020 - 07:54

Allgemeines
Mann bei Raub durch Messer verletzt

Vorfallszeit: 07.07.2020, 23.20 Uhr
Vorfallsort: 21., Bereich Lorettowiese

Sachverhalt: Mehrere derzeit unbekannte Täter sprachen am 7. Juli 2020 einen 30-jährigen österreichischen Staatsbürger um eine Zigarette an. Als der Mann ablehnte, verspürte er einen Stich im Bereich des Unterschenkels, wurde geohrfeigt und zu Boden gerissen. Die rund acht Beschuldigten raubten dem 30-Jährigen seine Geldbörse, sein Handy, diverse Dokumente und seine Fahrzeugschlüssel. Danach flüchteten die Täter. Das Opfer wurde mit einer Stichverletzung im Unterschenkel von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Beschuldigten sind derzeit flüchtig, das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, hat die Ermittlungen übernommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Messerattacke
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 08.07.2020 - 07:53

Allgemeines
Mann zieht im Streit mit Jugendlichen ein Messer

Vorfallszeit: 07.07.2020, 15.00 Uhr
Vorfallsort: 21., Jedleseer Straße

Sachverhalt: Zwischen einem 59-jähigen Mann (senegalesischer Staatsangehöriger) und fünf jugendlichen Männern (allesamt Staatsangehörige der russischen Föderation) ist es am 7. Juli 2020 in der Jedleseer Straße zu einem Streit gekommen, bei dem der 59-Jährige ein Messer zog. Er selbst gab gegenüber der Polizei an, dass ihn die Jugendlichen bereits seit längerer Zeit verfolgten, ihn beschimpften und bedrohten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, das Stadtpolizeikommando Floridsdorf führt die weiteren Ermittlungen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 08.07.2020 - 07:51

Allgemeines
Landeskriminalamt Wien stellt 5000 Ecstasy-Tabletten sicher

Vorfallszeit: 07.07.2020
Vorfallsort: 22., Wien-Donaustadt

Sachverhalt: Beamte des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle West konnten im Zuge von bereits länger laufenden Ermittlungen drei mutmaßliche Ecstasy-Dealer ausforschen.
Am 7. Juli 2020 sollte in Wien-Donaustadt die Übergabe einer größeren Menge an Ecstasy-Tabletten stattfinden. Mit Unterstützung von Einsatzkräften der Cobra wurden die drei mutmaßlichen Dealer (syrische Staatsangehörige, 18, 37 und 55 Jahre alt) noch vor Ort festgenommen. Im Zuge von Wohnungsdurchsuchungen wurden insgesamt 5000 Tabletten der Droge und rund 2000 Euro Bargeld sichergestellt. Der Straßenverkaufswert liegt bei rund 20.000 Euro, die Beschuldigten befinden sich in Haft. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, führt die weiteren Ermittlungen.

Newsquelle: LPD Wien
07.07.2020, Dienstag
Wien
WIEN
Raufhandel
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 07.07.2020 - 10:58

Allgemeines
Einsatz nach mutmaßlichem Raufhandel

Vorfallszeit: 05.07.2020, 17:30 Uhr
Vorfallsort: 22., Bereich U-Bahn Station Seestadt

Sachverhalt: Kräfte der Wiener Polizei wurden aufgrund eines mutmaßlichen Raufhandels alarmiert. Im Zuge der Sachverhaltsklärung gaben Zeugen an, dass ein Mann auf eine Gruppe Jugendlicher (20, 16, 16) losgegangen sein soll. Die drei Opfer wurden vor Ort von den Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung erstversorgt. Ein 16-Jähriger konnte in häusliche Pflege entlassen werden. Die anderen beiden Personen wurden mit leichten Verletzungen in ein Spital gebracht. Laut Zeugenangaben soll es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 26-jährigen rumänischen Staatsangehörigen handeln, der sich vor dem Eintreffen der Polizei vom Tatort mit einem Fahrzeug bereits entfernt hatte.
Ob sich weitere strafrechtliche Tathandlungen ereignet haben, ist derzeit Gegenstand von laufenden Ermittlungen.

Laut Zeugenaussagen sollen Beamte im Zuges des Einsatzes rassistische Äußerungen getätigt haben. Die Wiener Polizei lehnt jede Art der Diskriminierung strikt ab und würde ein solches Verhalten unter keinen Umständen dulden. Derzeit ist es Gegenstand von Ermittlungen, ob es tatsächlich zu diskriminierenden Äußerungen gekommen ist oder nicht. Diese Vorwürfe werden mit Nachdruck überprüft. Aufzeichnungen, wie etwa das Funkprotokoll der Landesleitzentrale, wurden bereits gesichert und werden dementsprechend ausgewertet.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 07.07.2020 - 08:42

Allgemeines
Festnahme nach Fluchtversuch eines Ladendiebes

Vorfallszeit: 06.07.2020, 15:45 Uhr
Vorfallsort: 15., Europaplatz

Sachverhalt: Polizeibeamte auf Fußstreife bemerkten gestern eine Rangelei am Westbahnhof. Es stellte sich heraus, dass es sich bei den beiden beteiligten Männern um einen Ladendetektiv (21) eines Bekleidungsgeschäfts und einen des Diebstahls Beschuldigten (28, Stbg: Slowakei) handelte. Während der Sachverhaltsaufnahme gab der 28-Jährige an, gesundheitliche Probleme zu haben. Die Polizisten verständigten den Rettungsdienst, indes ergriff der Mann zu Fuß die Flucht. Er kam im Zuge der Verfolgung zu Sturz, wodurch die Festnahme durchgesetzt werden konnte. In seinem Gewahrsam befand sich ein gestohlenes Kleidungsstück, weiteres zum Abtransport vorbereitetes Diebesgut hatte er in dem Bekleidungsgeschäft zurückgelassen.

Newsquelle: LPD Wien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen