logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus Wien:

02.12.2023, Samstag
Wien
WIEN
Mann wirft Tisch nach Polizist ? Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 02.12.2023 - 09:38

Allgemeines
Vorfallszeit: 01.12.2023, 01:45 Uhr
Vorfallsort: Wien-Rudolfsheim Fnfhaus

Beamte des Stadtpolizeikommandos Fnfhaus wurden alarmiert, weil es zwischen Vater und Sohn zu einem heftigen Streit gekommen sein soll. An der Einsatzrtlichkeit wurden die Beamten im Stiegenhaus bereits vom 18-Jhrigen Bruder erwartet. Aus der Wohnung konnten die Beamten bereits noch vor der Tre lautes Geschrei wahrnehmen. In der Wohnung befanden sich der 21-Jhrige (Stbg.: Rumnien) und sein 39-jhriger Vater. Der 21-Jhrige soll stark alkoholisiert gewesen sein und habe in diesem Zustand mit seinem Vater zu Streiten begonnen. Der 21-Jhrige soll immer wieder laut und aggressiv auch den Beamten gegenber geworden sein. Im Zuge der Sachverhaltsklrung soll der 21-Jhrige pltzlich aufgesprungen sein, den Esstisch, der im Wohnzimmer stand, erfasst haben und in Richtung einer der Beamten geworden haben. Dieser wurde am linken Bein durch den Tisch getroffen. In weiterer Folge wurde der 21-Jhrige wegen Wider-stand gegen die Staatsgewalt vorlufig festgenommen.
Der Tatverdchtige wurde wegen schwerer Krperverletzung, Sachbeschdigung und weiteren verwaltungsrechtlichen Delikten angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Mann nach Kellereinbruch festgenommen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 02.12.2023 - 09:36

Allgemeines
Vorfallszeit: 01.12.2023, 04:45 Uhr
Vorfallsort: Wien-Floridsdorf

Der 25-Jhrige Hausbewohner kam gerade von der Arbeit nach Hause und bemerkte wie ein ihm unbekannter Mann im Stiegenhaus des Mehrparteienhauses mehrere Gegenstnde, unter anderem auch einen Fernseher aus dem Keller zu einer Wohnung getragen haben soll. Das kam dem 25-Jhrigen komisch vor, und er hielt in weiterer Folge Nachschau im Keller und bemerkte ein aufgebrochenes Kellerabteil, aus dem offensichtlich Ge-genstnde fehlten. Der 25-Jhrige informierte seine Nachbarin und Besitzerin des Kellerabteils ber den Vorfall. Die 34-Jhrige alarmierte daraufhin den Polizeinotruf. Die einschreitenden Beamten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf konnten den 38-Jhrigen (Stbg.: sterreich) an der Wohnung mit den gestohlenen Gegenstnden antreffen und nahmen diesen in weiterer Folge wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahls vorlufig fest.
Der Tatverdchtige war in seiner Einvernahme gestndig. Der 38-Jhrige wurde ber die Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
01.12.2023, Freitag
Wien
WIEN
Gefhrliche Drohung und Krperverletzung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.12.2023 - 10:09

Allgemeines
Vorfallszeit: 30.11.2023, 20:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Meidling

Weil sich ein 38-Jhriger Sorgen um seine 27-jhrige Frau machte, fuhr dieser zur Wohnung eines Bekannten, in der sich seine Frau aufhalten sollte. Als der 38-Jhrige an der Wohnungstre klopfte, soll ihm ein unbekannter Mann die Tr geffnet und mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der 38-Jhrige soll versucht haben umgehend die Flucht zu ergreifen. Im Augenwinkel soll er gesehen haben, wie der Mann ein Messer und eine Faustfeuerwaffe in die Hnde nahm und ihm folgte.
Der 38-Jhrige flchtete auf die Strae und verstndigte den Polizeinotruf.
Durch die Sondereinheit Wega wurde die Wohnungstre geffnet. Jedoch war der Tatverdchtige nicht in der Wohnung. In der Wohnung befanden sich mehrere Messer und Gegenstnde, die fr den Suchtmittelkonsum verwenden werden.
Der 38-Jhrige wurde durch die Berufsrettung Wien vor Ort notfallmedizinisch erstversorgt und anschlieend in ein Krankenhaus verbracht.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Taxilenker ohne Taxischein
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.12.2023 - 10:08

Allgemeines
Vorfallszeit: 30.11.2023, 16:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Favoriten

Durch einen Beamten der Landesverkehrsabteilung wurde ein 26-jhriger Taxilenker (Stbg.: Serbien) angehalten und einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Beim berprfen der Lenkberechtigung stellte sich heraus, dass der 26-Jhrige keinen rechtmigen Taxischein besitzt. Weiters bestand der Verdacht, dass der 26-Jhrige unter der Beeintrchtigung durch Suchtgift stand. Er verweigerte jedoch die amtsrztliche Untersuchung. In weiterer Folge wurde dem 26-Jhrigen, der noch im Besitz eines Probefhrerscheines war, dieser vorlufig abgenommen.
Weitere verwaltungsrechtliche Anzeigen wurden gelegt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme nach gefhrlicher Drohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.12.2023 - 10:07

Allgemeines
Vorfallszeit: 30.11.2023, 21:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Mariahilf

Beamte des Stadtpolizeikommandos Mariahilf wurden alarmiert, da es zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen einem 23-jhrigen Security-Mitarbeiter und einem 28-Jhrigen (Stbg.: Polen) bei einer Notschlafstelle gekommen sein soll. Laut Aussagen des 23-Jhrigen soll der 28-Jhrige mehrmals versucht haben auf ihn loszugehen und ihn zu schlagen. Auch den Beamten gegenber war der 28-Jhrige uerst aggressiv und wollte sich nicht beruhigen. Im Zuge der Sachverhaltsklrung bedrohte der 28-Jhrige den 23-jhrigen Security mit dem Umbringen. Der 28-Jhrige wurde wegen des Verdachts der gefhrlichen Drohung vorlufig festgenommen. Auch nach der Festnahme beruhigte sich der 28-Jhrige nicht und beschimpfte die Beamten und den Security und schrie laut herum.
Es wurden mehrere strafrechtliche und verwaltungsrechtliche Anzeigen gegen den 28-Jhrigen gelegt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
7-Jhriger verletzt sich durch Pyrotechnik
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 01.12.2023 - 10:05

Allgemeines
Vorfallszeit: 30.11.2023, 22:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Brigittenau

Gestern Abend wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau alarmiert. Ein 7-Jhriger soll sich laut Aussagen der 19-jhrigen Schwester beim Znden eines Bllers verletzt haben. Zum Zeitpunkt des Vorfalls soll sich die Schwester im Wohnzimmer aufgehalten haben, als es pltzlich zu einem lauten Knall in der Kche kam.
Durch die Berufsrettung Wien wurde der 7-Jhrige notfallmedizinisch erst-versorgt und in weiterer Folge in ein Krankenhaus gebracht.

Prvention - Pyrotechnik
Die Wiener Polizei warnt ausdrcklich vor dem Gebrauch nicht zugelassener Bller sowie unsachgemer Verwendung von Feuerwerk.
Die meisten Unflle und gefhrlichen Vorflle mit pyrotechnischen Erzeugnissen sind auf Sorglosigkeit, Unachtsamkeit sowie nicht bestimmungsgeme oder missbruchliche Verwendung zurckzufhren. Besonders die verbotene und leichtsinnige Handhabung von Pyrotechnik aus dem Ausland, ohne erforderlicher Qualitts- und Zulassungskriterien, birgt groes Gefahrenpotential.
Bei Versten gegen Bestimmungen des Pyrotechnikgesetzes drohen dem Verwender, neben mglichen strafrechtlichen Konsequenzen, auch hohe Geldstrafen.

Newsquelle: LPD Wien
30.11.2023, Donnerstag
Wien
WIEN
Verkehr
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.11.2023 - 11:38

Allgemeines
Schwerpunkt der Landesverkehrsabteilung Wien in Zusammenarbeit mit einem Behrdenvertreter des Verkehrsamts

Vorfallszeit: 28.09.2023 und 13.11.2023
Vorfallsort:Wien

Sachverhalt: Im Zuge von Schwerpunktaktionen der Landesverkehrsabteilung Wien in Zusammenarbeit mit einem Behrdenvertreter des Verkehrsamts wurden an verschiedenen rtlichkeiten in Wien Kontrollen durchgefhrt und Amtshandlungen bezglich der Roadrunner-Szene gefhrt. Hierbei wurden unter anderem am 28.09.2023 zwei Beteiligten durch den Behrdenvertreter die Lenkberechtigung an Ort und Stelle fr sechs Monate entzogen. Weiters wurden drei Probefhrerscheinbesitzern die Lenkberechtigung fr acht Monate an Ort und Stelle entzogen sowie Nachschulungen und Verlngerung der Probezeit angeordnet. Auch am 13.11.2023 wurden ebenfalls zwei Probefhrerscheinbesitzern die Lenkberechtigung fr acht Monate an Ort und Stelle entzogen sowie Nachschulungen und eine Verlngerung der Probezeit angeordnet.
Durch das engagierte Einschreiten aller Beamten konnte abermals ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit geleistet werden.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Betrug
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.11.2023 - 11:24

Allgemeines
Warnung vor Betrugsmasche durch QR-Code - Vermeintlich falsches Parken und Aufforderung zur Zahlung eines Strafbetrages

Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Aktuell wird gerade eine neue Betrugsmasche festgestellt: Die Betrgerinnen und Betrger hinterlassen auf einem abgestellten Fahrzeug (Anm.: sei es nun verkehrswidrig abgestellt, oder nicht) einen offensichtlich geflschten Strafzettel.
Auf dem vermeintlichen Strafzettel sind der Briefkopf der LPD Wien sowie das Polizei Logo angebracht und das Opfer wird aufgefordert, einen Geldbetrag zu zahlen, da die vermeintliche "Polizei" einen Versto bezglich des falschen Parkens festgestellt haben soll. Durch das Scannen des dort befindlichen QR-Codes gelangt man auf eine Zahlungsseite, bei der man die eigenen Bankdaten bekanntgeben soll, um den geforderten Betrag zu bezahlen.
Hierbei handelt es sich um eine Betrugsmasche.
Derzeit geht man davon aus, dass es sich um eine besondere Form des "Phishing" handelt. Diesem Massenphnomen liegt eine rein betrgerische Vorgehensweise zugrunde.
Allgemein wird dabei durch die Tterschaft versucht, das Gegenber zur Bekanntgabe persnlicher (Finanz-)Daten zu bewegen und/oder finanziellen Schaden zuzufgen. In weiterer Folge kann durch die von Ihnen bekanntgegebenen Daten weitaus grerer Schaden entstehen, als der vermeintlich geforderte Geldbetrag.
Keinesfalls sollten Sie dabei auf allfllige Forderungen der Tterschaft eingehen, selbst, wenn Ihnen mit (falschen) polizeilichen Manahmen gedroht wird. Wenn Sie bereits Opfer geworden sind, erstatten Sie eine Anzeige bei der nchsten Polizeiinspektion.
Mitunter kann jeder Link ? der angefhrte QR-Code fhrt zu diesem Link ? oder jeder diesbezgliche Dateienanhang auch selbst Schadsoftware enthalten, weshalb Sie diesen nicht folgen beziehungsweise diese nicht ffnen sollten.
Prfen Sie die Mails, SMS oder wie in diesem Fall Schriftstcke auf Rechtschreib- und Grammatikfehler, da Cyberkriminelle oftmals international agieren und bersetzungstools nutzen. Dies kann man den Texten anmerken.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.11.2023 - 11:23

Allgemeines
Krperverletzung - Schwere Ntigung - Festnahme

Vorfallszeit:29.11.2023, 23:50 Uhr
Vorfallsort:Wien-Whring

Sachverhalt: Aufgrund einer familiren Meinungsverschiedenheit soll ein 25-jhriger rumnischer Staatsangehriger seine 55-jhrige Tante an deren Wohnadresse attackiert, einen dort befindlichen Khlschrank umgeworfen und diese an der Hand verletzt haben. Als die Tante die Polizei rufen wollte, soll der 25-Jhrige ihr in ein Zimmer nachgelaufen sein und diese mit einem Butterfly-Messer bedroht haben. In weiterer Folge flchtete der Tatverdchtige aus der Wohnung durch ein Fenster und beschdigte dieses. Nach telefonischer Rcksprache kehrte er an die Wohnadresse zurck und wurde vorlufig festgenommen. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annherungsverbot sowie ein vorlufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er befindet sich derzeit in polizeilicher Gewahrsame.
WIR BIETEN HILFE:
Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner fr Personen, die Gewalt wahrneh-men oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf ist unter der Num-mer 133 jederzeit erreichbar.
Die Kriminalprvention des Landeskriminalamt Wiens bietet darber hinaus persnliche Beratungen unter der Hotline 0800 216346 an.
Weitere Ansprechpartner:
Frauenhelpline: 0800 222 555
Wiener Interventionsstelle/Gewaltschutzzentrum: 0800 700 217
Opfer-Notruf: 0800 112 112
Notruf des Vereins der Wiener Frauenhuser: 05 77 22

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Schuss in Wohnung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 30.11.2023 - 11:21

Allgemeines
Gefhrdung der krperlichen Sicherheit

Vorfallszeit:29.11.2023, 09:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Landstrae

Sachverhalt: In der Nacht wachte ein Ehepaar in seiner Wohnung durch einen lauten Knall auf. Ein Ursprung konnte anfnglich nicht eruiert werden, es sollen lediglich Schritte in der Nachbarswohnung wahrgenommen worden sein. Am darauffolgenden Morgen bemerkte der Mann neben seinem Bett losgelstes Material seiner Wohnungswand auf dem Boden. Er nahm ein ber dem Kopfteil des Bettes befindliches Bild ab und konnte ein Loch in der Wand feststellen, in dem sich ein Projektil befand. Im Zuge einer anschlieenden ffnung der Nachbarswohnung durch die WEGA konnte keine Person in der Wohnung angetroffen werden. Allerdings wurden Suchtgift sowie eine Patrone vorgefunden und sichergestellt.
In den frhen Abendstunden des gestrigen Tages wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstrae alarmiert, da ein Mann an selbiger rtlichkeit versuche ber mehrere Balkone zu klettern. Nach Eintreffen der Beamten konnte eruiert werden, dass es sich bei dem 20-jhrigen syrischen Staatsangehrigen um den Tatverdchtigen handelt und dieser nicht mehr aus eigenem den Balkon verlassen konnte. Durch eine Wohnungsffnung einer nicht bewohnten Wohnung konnte der Tatverdchtige vom Balkon verbracht werden. Er gab an, bei seiner zuvor gettigten Flucht aus der Wohnung einen Rucksack von seinem Balkon geworfen zu haben. Dieser konnte auf einem niedriger gelegenen Balkon samt einem niedrigen fnfstelligen Geldbetrag und der gegenstndlichen Schusswaffe vorgefunden werden. Er befindet sich derzeit in polizeilicher Gewahrsame.

Newsquelle: LPD Wien
29.11.2023, Mittwoch
Wien
WIEN
Mann nach Einbruch in Wohnung festgenommen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:16

Allgemeines
Vorfallszeit: 28.11.2023, 16:20 Uhr
Vorfallsort: Wien-Meidling

Ein 41-jhriger Mann (StA.: Slowakei) soll in die Wohnung einer 26-jhrigen Frau eingebrochen sein. Whrend des Einbruchs kam die Frau nach Hause und der Tatverdchtige ergriff die Flucht.
Die Frau konnte mit Hilfe von Passanten den 41-Jhrigen anhalten und es wurde die Polizei verstndigt.
Der 41-Jhrige wurde von den alarmierten Beamten vorlufig festgenommen. Bei der Personendurchsuchung konnte Diebesgut sowie mutmaliches Einbruchswerkzeug vorgefunden und sichergestellt werden.
Im Zuge der Flucht soll der Tatverdchtige einen 27-jhrigen Passanten gestoen haben, wodurch dieser an der Hand verletzt wurde.
Das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle Sd, hat die Ermittlungen bernommen.
Der Tatverdchtige verweigerte die Aussage bei seiner Vernehmung. Er wurde ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.

Dmmerungseinbrche

Mit Beginn der kalten Jahreszeit und der frh einsetzenden Dmmerung steigt wieder die Anzahl der Einbrche. Eine Analyse der vergangenen Jahre zeigt, Herbst- und Wintermonate zhlen zur einbruchsintensivsten Zeit des Jahres.

Die Polizei rt zu folgenden Tipps:

? Vermeiden Sie Zeichen der Abwesenheit und leeren Sie Briefksten.
? Schlieen Sie Fenster, Terrassen- und Balkontren.
? Verwenden Sie Zeitschaltuhren und bringen Sie gegebenenfalls eine Auenbeleuchtung und Bewegungsmelder an.
? Fenstergitter und andere Absicherungen knnen den Widerstand erhhen.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage des Bundeskriminalamts: Dmmerungseinbruch hat wieder Saison (bundeskri-minalamt.at)

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall zwischen Pkw-Lenker und Fugngerinnen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:15

Allgemeines
Vorfallszeit: 28.11.2023, 16:35 Uhr
Vorfallsort: 9., Liechtensteinstrae

Ein 55-jhriger Pkw-Lenker fuhr die Liechtensteinstrae Richtung Alserbachstrae. Zwei Fugngerinnen (17, 20) wollten die Liechtensteinstrae auf einem Schutzweg berqueren. Es kam zu einem Zusammensto zwischen den Beteiligten, wodurch die beiden Fugngerinnen leicht verletzt wurden.
Die Verletzten wurden durch die Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Beide konnten nach einer Untersuchung im Spital in husliche Pflege entlassen werden.
Da bei dem Pkw-Lenker der Verdacht bestand, dass dieser durch Suchtmittel beeintrchtigt war, wurde er einer Amtsrztin vorgefhrt. Diese stellte eine Beeintrchtigung durch Suchtmittel und bermdung fest, weshalb dem 55-Jhrigen der Fhrerschein vorlufig abgenommen wurde.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Verkehrsunfall zwischen Pkw-Lenker und Streifenwagen der Polizei
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:14

Allgemeines
Vorfallszeit: 28.11.2023, 19:30 Uhr
Vorfallsort: 20., Hellwagstrae

Ein 36-jhriger Pkw-Lenker fuhr die Hellwagstrae Richtung Handelskai. Zur selben Zeit fuhr ein Polizist mit einem Streifenwagen unter Verwendung des Blaulichts und des Folgetonhorns hinter dem 36-Jhrigen. Als der Polizist den 36-Jhrigen berholen wollte, fuhr auch der 36-Jhrige nach links und es kam zu einem Zusammensto.
Durch den Vorfall wurde der Polizist leicht verletzt und es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen sowie an zwei geparkten Autos.
Der Polizist wurde durch die Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.
Mit beiden Beteiligten wurde ein Alkomattest gemacht. Beim Polizist wurde keine Alkoholisierung, beim 36-Jhrigen eine Alkoholisierung von 0,64 Promille festgestellt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Raub in Trafik
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:13

Allgemeines
Vorfallszeit: 28.11.2023, 18:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Ottakring

Ein derzeit unbekannter, maskierter Mann ging mit einer Faustfeuerwaffe in eine Trafik und soll die dort anwesende Mitarbeiterin bedroht haben, woraufhin sie die Flucht ergriff und die Polizei alarmierte.
Der unbekannte Mann ergriff offenbar die Flucht, ob Gegenstnde geraubt wurden ist derzeit unklar.
Das Landeskriminalamt Wien, Auenstelle West, hat die Ermittlungen bernommen. Sachdienliche Hinweise werden ? auch anonym ? in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.
Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahmen nach Einbruch in leerstehendes Haus
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:12

Allgemeines
Vorfallszeit: 28.11.2023, 15:05 Uhr
Vorfallsort: Wien-Donaustadt

Ein Mann alarmierte die Polizei, als er zuvor drei Personen, eine Frau und zwei Mnner, dabei beobachtet hatte, wie diese in ein leerstehendes Gebude eingebrochen sein sollen.
Die Polizisten konnten die Frau (27, StA.: Slowakei) vor dem Gebude und die zwei Mnner (34, 44 beide StA.: Ungarn) im Haus anhalten und vorlufig festnehmen.
Bei den Durchsuchungen wurden mutmaliches Einbruchswerkezug sowie Diebesgut und auch eine verbotene Waffe vorgefunden und sichergestellt.
Alle drei Personen zeigten sich zu den Tatvorwrfen nicht gestndig. Sie wurden ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fu angezeigt.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Weiterer Betrugsfall der Masche "Falscher Polizist"
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:08

Allgemeines
Vorfallszeit: 28.11.2023, 15:05 Uhr
Vorfallsort: Wien-Donaustadt

Eine 80-jhrige Frau wurde von einer vermeintlichen Bankberaterin angerufen. Diese gab an, dass am Tag zuvor eine Person versuchte Geld von ihrem Konto zu beheben. Aufgrund dessen kme ein Kriminalbeamter, um die Frau zu den kriminellen Vorgngen zu befragen.
Kurze Zeit darauf soll ein Mann zur Wohnung der 80-Jhrigen gekommen sein, welcher sich als Polizist ausgab und sich mittels Dienstausweis legitimierte. Der falsche Polizist gab gegenber der Dame an, dass die Staatsanwaltschaft angeordnet htte, dass er ihre gesamten Wertgegenstnde sicherstellen muss. Die Frau bergab unter anderem Wertgegenstnde wie Schmuck und Gold an den falschen Polizisten.
Schlussendlich gab der falsche Polizist an, dass er nun die Wertgegenstnde zum Fahrzeug bringe und die Frau nach kurzer Zeit zum Auto nachkommen soll.
Als die 80-Jhrige bemerkte, dass der Polizist nicht mehr vor ihrem Haus war, realisierte sie, dass sie offenbar Opfer eines Trickbetruges geworden ist und kontaktierte die Polizei.
Durch den Vorfall entstand ein geschtzter Gesamtschaden im unteren sechsstelligen Bereich.

Nur durch intensive Aufklrungsarbeit und Prvention kann es gelingen, gemeinsam gegen die Betrger vorzugehen. Schtzen Sie ltere Personen in Ihrem Umfeld und warnen Sie immer wieder vor den unterschiedlichsten Betrugsmaschen der "falschen Polizisten".

Die Wiener Polizei warnt eindringlich:

? Die Polizei fordert niemals Bargeld oder Wertgegenstnde zur Aufbewahrung oder zum Schutz.
? Beenden Sie verdchtige Telefonate und whlen Sie 133.
? Nennen Sie keine Details zu familiren oder finanziellen Verhltnissen.
? Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
? bergeben Sie niemals Geld oder Gold an Unbekannte.
? Sprechen Sie mit ihrer Familie ber diese falschen Polizisten. Vor allem ltere Generationen sind betroffen.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage des Bundeskriminalamts: Betrgereien verhindern (bundeskriminalamt.at)

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Brand in Wohnheim ? Verdacht auf Brandstiftung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:07

Allgemeines
Vorfallszeit: 27.11.2023, 01:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Liesing

Wie die Wiener Polizei in einer Presseaussendung mitteilte, brannte es in der Nacht auf den 27.11.2023 in einer betreuten Wohngemeinschaft. Dabei kam eine 68-jhrige Frau ums Leben.
Ein 23-jhriger ehemaliger Bewohner soll im Laufe desselben Tages gegenber seiner Mutter geuert haben, den Brand gelegt zu haben. Im Zuge einer polizeilichen Vernehmung gestand der 23-Jhrige die Tat.
ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht. Weiter Ermittlungen sind im Gange.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Frau bewarf Polizisten mit Kochtpfen
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 29.11.2023 - 11:05

Allgemeines
Vorfallszeit: 28.11.2023, 14:50 Uhr
Vorfallsort: Wien-Dbling

Beamte des Stadtpolizeikommandos Dbling wurden alarmiert, da eine 51-jhrige Frau (StA.: Mongolei) in einer Unterkunft einer sozialen Hilfs- und Dienstleistungsorganisation randaliert haben soll.
Die 51-Jhrige beschimpfte die alarmierten Polizisten und attackierte sie mit diversen Gegenstnden wie beispielsweise einer Handtasche und Kochtpfen. Da sich die 51-Jhrige zu keiner Zeit beruhigte und die Beamten immer wieder attackierte musste vom Pfefferspray Gebrauch gemacht werden. Dieser zeigte keine Wirkung bei der Frau.
Erst nachdem mehrere Polizisten zum Einsatz hinzukamen konnte die 51-Jhrige gesichert werden.
Die 51-Jhrige wurde aufgrund des Pfeffersprayeinsatzes von einem Wiener Rettungsdienst notfallmedizinisch versorgt und anschlieend in ein Spital gebracht.
Bei dem Vorfall wurden keine Polizisten verletzt.

Newsquelle: LPD Wien
28.11.2023, Dienstag
Wien
WIEN
Beharrliche Verfolgung und gefhrliche Drohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.11.2023 - 10:21

Allgemeines
Ex-Lebensgefhrtin beharrlich verfolgt und mit dem Umbringen bedroht ? WEGA nimmt Amtsbekannten fest

Vorfallszeit: 27.11.2023, 20:00 Uhr
Vorfallsort: Wien-Wieden

Sachverhalt: Seit der Trennung im September 2023 soll ein 30-jhriger algerischer Staatsangehriger seine 31-jhrige Ex-Lebensgefhrtin gegen ihren Willen unzhlige Male angerufen und ihr aufgelauert haben. Gestern soll er ihr das Mobiltelefon weggenommen, sie heftig an den Oberarmen gepackt mit dem Umbringen bedroht haben, woraufhin die Frau Anzeige erstattete.
Beamte der Sondereinheit WEGA nahmen den wegen Gewaltdelikten amtsbekannten Beschuldigten in seiner Wohnung fest. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annherungsverbot sowie ein vorlufiges Waffenverbot ausgesprochen.
Der 30-Jhrige bestreitet die Vorwrfe. ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht.

WIR BIETEN HILFE:

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner fr Personen, die Gewalt wahrnehmen oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf ist unter der Nummer 133 jederzeit erreichbar.

Die Kriminalprvention des Landeskriminalamt Wiens bietet darber hinaus persnliche Beratungen unter der Hotline 0800 216346 an.

Weitere Ansprechpartner:
? Frauenhelpline: 0800 222 555
? Wiener Interventionsstelle/Gewaltschutzzentrum: 0800 700 217
? Opfer-Notruf: 0800 112 112
? Notruf des Vereins der Wiener Frauenhuser: 05 77 22

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Ladendiebstahl
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.11.2023 - 10:17

Allgemeines
Mutmaliche Ladendiebinnen festgenommen

Vorfallszeit: 27.11.2023, 10:30 Uhr
Vorfallsort: 15., Europaplatz

Sachverhalt: Um ihren Suchtgiftkonsum zu finanzieren wollten eine 16- und eine 17-Jhrige (Stbg.: sterreich) in einem Geschft Parfums stehlen. Beim Diebstahl der Waren im Gesamtwert von rund ? 500,- wurden sie allerdings ertappt und von Polizisten der Polizeiinspektion Westbahnhof wegen des Verdachts des gewerbsmigen Diebstahls vorlufig festgenommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Geschwindigkeitsberschreitung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.11.2023 - 10:16

Allgemeines
Erhebliche Geschwindigkeitsberschreitung festgestellt - Anzeige

Vorfallszeit: 27.11.2023
Vorfallsort: 23., Triester Strae

Sachverhalt: Geschwindigkeitsberschreitung sind eine der hufigsten Unfallursachen im Straenverkehr. Daher geht die Polizei unermdlich gegen Lenker vor, die sich nicht an die Geschwindigkeitsbeschrnkungen halten. So auch am gestrigen Tag auf der Triester Strae im Bezirk Liesing, wo Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien Geschwindigkeitsmessungen mit einem mobilen Radarmessfahrzeug durchfhrten.
Dabei "blitzten" sie gegen 12:00 Uhr einen PKW, der statt den erlaubten 50 km/h 133 km/h fuhr.
Der Lenker wurde angezeigt. Im Zuge eines behrdlichen Verfahrens droht ihm der Entzug der Lenkberechtigung.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Lebensgefhrte mit dem Umbringen bedroht
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.11.2023 - 10:09

Allgemeines
Alkoholisierte Frau bedroht Lebensgefhrten mit dem Umbringen

Vorfallszeit: 27.11.2023, 19:15 Uhr
Vorfallsort: Wien-Floridsdorf

Sachverhalt: Im Bezirk Floridsdorf nahmen Polizisten der Polizeiinspektion Hermann-Bahr-Strae eine 62-jhrige Frau (Stbg.: sterreich) fest und sprachen gegen sie ein Betretungs- und Annherungsverbot sowie ein vorlufiges Waffenverbot aus.
Sie wird von ihrem 53-jhrigen Lebensgefhrten beschuldigt, ihn mit einem Kchenmesser mit dem Umbringen bedroht zu haben. Dem 53-Jhrigen sei es gelungen, seiner Lebensgefhrtin das Messer wegzunehmen und die Polizei zu verstndigen.
Der Drohung soll ein Streit ber den Alkoholkonsum der 62-Jhrigen vorausgegangen sein. Die Beamten stellten bei der Frau 1,28 ? fest.

WIR BIETEN HILFE:

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner fr jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt gleichgltig in welcher Form. Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit fr Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind erreichbar. Auch die Wiener Interventionsstelle (01/585 32 88) sowie die Mnnerberatungsstelle (01/603 28 28) bieten ihnen Hilfe und Information.
Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprvention, bietet zustzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Gefhrliche Drohung
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 28.11.2023 - 10:03

Allgemeines
Mitarbeiter einer Kirche mit Schraubenzieher bedroht - Festnahme

Vorfallszeit: 27.11.2023, 09:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Innere Stadt

Sachverhalt: Mit einem Schraubenzieher soll ein 29-jhriger syrischer Staatsangehriger zwei Mnner (beide 34 Jahre alt) in einer Kirche bedroht haben. Einem der beiden Angestellten der kirchlichen Einrichtung war der Mann bereits einen Tag zuvor aufgefallen, da dieser eine heilige Messe strte. Nachdem einer der beiden die Polizei verstndigt hatte, flchtete der 29-Jhrige. Polizisten der Polizeiinspektion Brandsttte nahmen den Mann am Stephansplatz fest, den Schraubenzieher stellten sie sicher.
Das Motiv ist bislang unklar. Eine Vernehmung war wegen des aggressiven Verhaltens des Beschuldigten bislang nicht mglich. ber Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien
27.11.2023, Montag
Wien
WIEN
Raubberfall in Bankfiliale
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.11.2023 - 13:50

Allgemeines
Vorfallszeit: 27.11.2023, 11:52 Uhr
Vorfallsort: Wien-Leopoldstadt

Heute Mittag betrat eine derzeit noch unbekannte mnnliche Person eine Bankfiliale, dieser legte ein Stck Papier mit einer Aufforderung Geld herauszugeben auf den Banktresen. Der Tatverdchtige hob seinen Pullover und zeigte dem Bankangestellten eine mutmaliche Schusswaffe, die er in seinem Hosenbund aufbewahrte und fr kurze Zeit auch herauszog. Der Bankangestellte bergab dem Tatverdchtigen Bargeldbestnde.
Der Tatverdchtige steckte das Geld in eine schwarze Tasche und verlie die Filiale in eine unbekannte Richtung. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.
Der Tatverdchtige trug eine schwarze Haube, einen schwarzen Schal, schwarze Handschuhe, eine braun-grau-wei karierte Jacke und eine schwarze Tasche. Weiters hat der Tatverdchtige eine auffallend groe Nase.
Umfangreiche Fahndungsmanahmen nach dem Tatverdchtigen laufen. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen bernommen.

Newsquelle: LPD Wien
Wien
WIEN
Festnahme
authorsymbol Polizei Wien - Presse, 27.11.2023 - 11:16

Allgemeines
Mann sperrt Mutter mit 5-jhriger Tochter aus Wohnung

Vorfallszeit: 26.11.2023, 01:05 Uhr
Vorfallsort: Wien-Dbling

Sachverhalt:
Ein 29-Jhriger (Stbg.: Senegal) verschaffte sich Zutritt zur Wohnung seiner Ex-Lebensgefhrtin und warf diese nach einem heftigen Streit, bei dem er die 34-Jhrige geohrfeigt haben soll, mit der 5-jhrige Tochter aus der Wohnung.
Gegen den 29-Jhrigen besteht derzeit eine Einstweilige Verfgung, weil es bereits in der Vergangenheit zur Gewalt in der Privatsphre gekommen ist.
Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Beamten des Stadtpolizeikommandos Dbling befand sich der 29-Jhrige mit der 2-jhrigen Tochter in der Wohnung und ffnete den Beamten nicht die Tre. Mit der Sondereinheit Wega wurde daher die Eingangstre geffnet. Der Tatverdchtige wurde durch die Beamten vor Ort wegen des Verdachts der Ntigung und wegen des Ver-dachts der gefhrlichen Drohung vorlufig festgenommen. Im Zuge der Festnahme war der 29-Jhrige sehr aggressiv gegenber der Beamten und versuchte diese zu bespucken.
ber die Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der Tatverdchtige in eine Justizanstalt gebracht.

Newsquelle: LPD Wien