logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus Oberösterreich:

21.05.2024, Dienstag
Oberösterreich
Tdlicher Verkehrsunfall
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 12:29

Allgemeines
Bezirk Steyr-Land

Zu einem tdlichen Verkehrsunfall kam es Dienstagvormittag auf der B122 im Gemeindegebiet von Sierning. Ein 60-jhriger Mann aus dem Bezirk Rohrbach lenkte am 21. Mai 2024 gegen 09:30 Uhr einen Klein-LKW aus Steyr kommend in Fahrtrichtung Bad Hall. Aus bisher ungeklrten Umstnden kam der Lenker auf die Gegenfahrbahn und touchierte frontal den aus Richtung Bad Hall entgegenkommenden mit Mehl beladenen Aufbau-Silotransporter LKW. Durch die Wucht des Anpralles kam der LKW rechts von der Fahrbahn ab und blieb in der Straenbschung stecken. Der Klein-LKW des 60-Jhrigen wurde um die eigene Achse gedreht und kam ihn Fahrtrichtung Sierning auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Front des Kleintansporters war bis zur Fahrgastzelle vllig deformiert und zusammengedrckt. Der 60-jhrige Lenker erlitt durch den Unfall so schwere Verletzungen, dass er noch and er Unfallstelle verstarb. Der ansprechbare 53-jhrige Lenker des Silotransporters wurde von Notarzt und Rettung erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins PEK Steyr gebracht. Die Feuerwehren Sierning, Neuzeug, Pichlern und Steinersdorf waren mit ca. 36 Mnner und sieben KFZ im Einsatz. Die B122 war im Unfallbereich ca. 4,5 Stunden gesperrt.

Oberösterreich
Erschpfter Bergsteiger gerettet
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 12:16

Allgemeines
Bezirk Kirchdorf

Ein 27-jhriger rumnischer Staatsbrger aus dem Bezirk Linz-Land stieg am 20. Mai 2024 gegen 9:15 Uhr gemeinsam mit zwei Freunden ber den Hofersteig in Richtung Gipfel des Gr. Pyhrgas, Gemeinde Spital am Pyhrn, auf. Auf einer Hhe von 1700m wurde er, bereits erschpft, von Steinschlag, der durch unbekannte Ursache ausgelst worden war, verletzt. Er war daraufhin laut eigenen Angaben nicht mehr in der Lage weiter aufzusteigen oder ins Tal abzusteigen und rief per Handy den Bergrettungsnotruf. Der 27-Jhrige wurde vom Team des Notarzthubschraubers Martin 3 aus Scharnstein per Seil gerettet und am Zwischenlandeplatz in der Nhe der Bosruckhtte der Bergrettung bergeben. Seine Begleiter setzten die Tour in Richtung Gr. Pyhrgas fort.

Oberösterreich
LKW Mulde umgekippt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 08:46

Allgemeines
Bezirk Freistadt

Ein 44-jhriger tschechischer LKW-Fahrer lenkte am 21. Mai 2024 gegen 5:45 Uhr seinen LKW samt Anhnger, auf dessen sich eine Mulde befand, auf der B310 im Gemeindegebiet von Rainbach im Mhlkreis. Im Bereich der Ortschaft "Kerschbaum" kam der Kraftwagenzug aus bislang ungeklrter Ursache ins Wanken. Die auf dem Anhnger befindliche Mulde kippte daraufhin rechtsseitig vom Anhnger in den Bschungsbereich. Die geladenen Schaltafeln verteilten sich daraufhin im gesamten Bschungsbereich. Die Feuerwehren Rainbach und Kerschbaum fhrten die Verkehrsregelung durch. Die nachalarmierte Feuerwehr Freistadt konnte mittels Kran die Mulde wieder auf den Anhnger befrdern und die Schaltafeln verladen. Whrend der Bergung der Mulde und der Reinigungsarbeiten der Fahrbahn kam es fr ca. 45 Minuten zu einer Totalsperre der B310. Es entstand erheblicher Rckstau aufgrund des starken Frhverkehres.

Oberösterreich
Fallschirmunfall
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 06:25

Allgemeines
Bezirk Schrding

Am 20. Mai 2024 fand in einer Gemeinde im Bezirk Schrding eine Fallschirmvorfhrung statt. Ein 26-jhriger Fallschirmspringer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung wollte gegen 11:10 Uhr mit seinem Fallschirm auf der vorgesehenen Landezone landen und kam jedoch aus bislang nicht restlos geklrter Ursache von der Landezone ab und rammte beim Aufsetzen auf den Boden ein dort befindliches Werbebanner. Der 26-Jhrige wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und anschlieend mit dem Rettungshubschrauber Europa 3 ins LKH Schrding geflogen.

Oberösterreich
Alkolenker berschlug sich mit Pkw
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 05:12

Allgemeines
Bezirk Schrding

Ein 33-jhriger aus dem Bezirk Schrding lenkte am 20. Mai 2024 gegen 23 Uhr seinen Pkw im Gemeindegebiet von Taufkirchen an der Pram in Fahrtrichtung Ortsgebiet. Der Lenker kam, aufgrund eigener Angaben, weil er auf sein Handy geschaut habe, rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf die dort angebrachte Leitschiene auf und kam schlielich nach einem berschlag in der angrenzenden Wiese auf dem Dach zu liegen. Der 33-Jhrige, der sich alleine im Auto befand, konnte aus eigener Kraft das Wrack verlassen. Ein Anrainer verstndigte die Einsatzkrfte. Der Unfalllenker wurde von der Rettung ambulant behandelt. Ein durchgefhrter Alkotest ergab einen positiven Wert.

Oberösterreich
Brand einer Holzhtte ? 30 Tiere verendet
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 05:04

Allgemeines
Stadt Steyr

In einer Holzhtte brach Sonntagabend ein Brand aus. Eine mittelgroe Holzhtte in Steyr befand sich am 20. Mai 2024 gegen 22:15 Uhr in Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schlielich lschen. Etwa 30 Zuchthhner und Zuchttauben sind bei dem Brand verendet. Ein technischer Defekt drfte vermutlich die Brandursache gewesen sein. Weitere Ermittlungen laufen. Die Schadenshhe ist derzeit noch unbekannt.

Oberösterreich
Brandereignis
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 05:00

Allgemeines
Bezirk Urfahr-Umgebung

Aus bislang ungeklrter Ursache brach am 20. Mai 2024, kurz vor 10 Uhr im gartenhttenhnlichen Anbau im dicht verbauten Innenhof einer Wohngebudeanlage im Bezirk Urfahr-Umgebung ein Brand aus. Der sich rasch ausbreitende Brand wurde in der Folge von den Bewohnern erst bemerkt, als der FI-Schalter im Gebude fiel. Lschversuche mit einem Feuerlscher blieben erfolglos. Schlielich lschte die eintreffende Feuerwehr den in Vollbrand stehenden Anbau. Durch die enorme Hitzeentwicklung sind mehrere Fenster im Innenhof geborsten. Ein Teil der Gebudefassade am Wohnhaus wurde beschdigt. 4 Hausbewohner mussten zur Abklrung einer eventuellen Rauchgasvergiftung durch die Rettung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Brandstelle wird nun von brandkundigen Organen begutachtet, um den Grund fr den Brand zu klren.

Oberösterreich
Landwirtschaftlicher Unfall
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 04:47

Allgemeines
Bezirk Freistadt

Am 20. Mai 2024 um 15 Uhr wurde eine 48-jhrige Frau aus dem Bezirk Freistadt am Hinterkopf verletzt, als diese gemeinsam mit ihrem 53-jhrigen Gatten die Klber vom Stall ins Freie hinaustreiben wollte. Bei diesem Vorgang konnte offenbar ein Kalb mit etwa 150 kg durch das im Stall befindliche Fressgitter entweichen. Beim anschlieenden Versuch das Kalb gemeinsam einzufangen, wurde die 48-jhrige Frau berrannt, wodurch sie strzte und mit dem Hinterkopf auf den betonierten Stallboden aufschlug und kurz bewusstlos gewesen sein drfte. Ihr Gatte eilte ihr zu Hilfe und die gemeinsame Tochter verstndigte die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Oberösterreich
Schwerer Fahrradsturz auf dem Donauradweg
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 04:40

Allgemeines
Bezirk Perg

Ein 53-jhriger Perger fuhr am 20. Mai 2024 mit seinem Rennrad am Donauradweg, von Grein kommend in Richtung Saxen. Im Gemeindegebiet von Saxen sprang unvermittelt die Radkette seines Rennrades heraus und verklemmte sich. Aufgrund dessen blockierte das Rad sofort, wodurch der 53-Jhrige Kopf ber zu Sturz kam, auf dem Asphalt aufschlug und bewusstlos war. Seine nachkommende 47-jhrige Gattin setzte sofort die Rettungskette in Gang. Der Perger wurde nach der Erstversorgung vom Notarzthubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus geflogen.

Oberösterreich
Zielfahndungserfolg - Verhaftung von 2 International gefahndeten Mrdern
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 21.05.2024 - 04:09

Allgemeines
Landeskriminalamt O

Zwei indische Staatsangehrige sind dringend verdchtig gemeinsam mit 7 anderen Indern am 21. August 2023 einen weiteren, ebenfalls indischen Staatsbrger in Shrewsbury, in der Grafschaft Shropshire, Vereinigtes Knigreich brutal ermordet zu haben. Am Morgen des Tattages verfolgten sie mit 2 Fahrzeugen, jeweils mit 4 Personen besetzt, das sptere Mordopfer und parkten als dieser sein Fahrzeug anhielt in unmittelbar Nhe. Das Opfer bemerkte jedoch die Verfolger und versuchte zu Fu vor ihnen zu flchten, wobei die beiden nun in sterreich verhafteten Tatverdchtigen ihm nachliefen und ihn zu Boden rangen. Gemeinsam mit den anderen 6 Mordverdchtigen schlugen und stachen sie mit mitgebrachten Waffen, xten, Golfschlgern, Spaten und Messern auf ihn ein. Das Opfer verstarb wenige Minuten nach dem Angriff aufgrund zahlreicher Stich- und Schnittwunden sowie an einer massiven Schdelzertrmmerung mit Gehirnaustritt.
Die "Major Investigations Unit" des Polizeiamtes West Mercia richtet zur Aufarbeitung des Kriminalfalles die "Operation Columbia" ein und konnte im Zuge der umfangreichen Mordermittlungen 5 Tatverdchtige im Vereinigten Knigreich ausforschen und festnehmen. Diese Tter wurden bereits wegen Mordes (jeweils zu 28 Jahren unbedingter Haft) bzw. ein Tter wegen Todschlags zu 10 Jahren Haft verurteilt. Den anderen 4 Tatverdchtigen gelang die Flucht, wobei aufgrund der Ermittlungserkenntnisse bei einem Tatverdchtigen ein mglicher Obersterreich-Bezug vermutet wurde, weshalb via Interpol Wien mit der Zielfahndungsgruppe des Landeskriminalamtes O Kontakt aufgenommen wurde.
Den Zielfahndern des Landeskriminalamtes O gelang es in umfangreichen Ermittlungen den Tatverdchtigen mit mglichem Obersterreichbezug sowie in seiner Begleitung einen weiteren Tatverdchtigen (dieser wurde zunchst nicht in sterreich vermutet) zu identifizieren und auszuforschen. Beide versuchten durch Verwendung von Aliasdaten in sterreich Asyl zu erlagen. In enger Absprache mit der rtlich zustndigen Staatsanwaltschaft Ried/Innkreis, wurden ein Zielfahndungsverfahren erffnet, internationale Haftbefehle eingefordert, und permanent enger Kontakt zu den Ermittlungsbehrden in West Mercia zum Zwecke des Informationsaustausches gehalten.
Aufgrund des komplexen Sachverhalts wurden 4 Ermittler der "Operation Columbia", im Beisein des britischen Polizeiverbindungsbeamten zur Intensivierung des kriminalpolizeilichen Informationsaustausches nach Obersterreich entsandt. Internationale Rechtshilfeersuchen, via Justizministerium ermglichten es ihnen, auch bei der Finalisierung der Fahndungslage, Festnahme, Durchsuchungen sowie Sicherstellung von tatrelevanten Gegenstnden und Kleidern, anwesend zu sein. Die professionelle Sicherstellung und die Behandlung tatrelevanter Gegenstnde wurde durch die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes durchgefhrt und gewhrleistet.
Nach umfangreichen Zielfahndungsmanahmen konnten die beiden mordverdchtigen indischen Staatsbrger am 20. Mai 2024 von Beamten des LKA O Zielfahndung und der EGS (Einsatzgruppe Straenkriminalitt) des Landeskriminalamtes O in 4921 Hohenzell festgenommen und zwecks Verhngung der Auslieferungshaft in die Justizanstalt Ried/Innkreis eingeliefert werden. Aufgrund des professionellen und raschen Zugriffs war eine Gegenwehr unmglich bzw. eine etwaige weitere Flucht undenkbar. Die Ermittlungen in diesem Mordfall durch und mit der "Operation Columbia", erregten in Grobritannien erhebliche mediale Aufmerksamkeit und werden durch die BBC in Rahmen von "true crime stories" aufgearbeitet.
Hinweis an die Medienvertreter: Ausschlielich am 21. Mai 2024 steht der Leiter der "Operation Columbia" (Kontaktdaten liegen bei der Pressestelle O auf) fr ein etwaiges Interview zur Verfgung - jedoch ausschlielich in englischer Sprache.

20.05.2024, Montag
Oberösterreich
Alpine Notlage
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 20.05.2024 - 18:00

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Am 20. Mai 2024 um 10:30 Uhr startete ein 43-jhriger Deutscher vom Parkplatz der Goisererhtte in Bad Goisern zu einer Wanderung ber die "Tiefe Scharte", auf den "Niederen Kalmberg" und schlielich auf den "Hohen Kalmberg". Der offenbar erfahrene Bergtourengeher whlte die anspruchsvolle Route und schaffte diese auch bis zum Letztanstieg zwischen dem sog. "Brenntenkogel" und dem "Niederen Kalmberg". Dort verluft der Weg tlw. etwas ausgesetzt ber Schrofen Gelnde bergwrts. Dort drfte der Deutsche ausgerutscht sein und konnte sich jedoch laut eigenen Angaben gerade noch halten und einen Absturz verhindern. Zudem bekam er Krmpfe in den Oberschenkeln. Zudem verschlechterte sich das Wetter zeitgleich rasch und Regen setzte ein. Wegen Aussichtslosigkeit entschloss sich der Deutsche um 15 Uhr seine Tour abzubrechen und via Notruf die Einsatzkrfte zu alarmieren. Schlielich wurde er unverletzt mit dem Hubschrauber der Flugpolizei "Libelle Sierra" mittels Taus ins Tal geflogen.

Oberösterreich
Schwerer Verkehrsunfall mit Mofa
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 20.05.2024 - 17:51

Allgemeines
Wels Stadt

Am 20. Mai 2024 um 17:30 Uhr lenkte ein 15-Jhriger aus dem Bezirk Wels-Land sein Mofa auf der Frhholzgasse in Richtung Osten. Am Sozius sa ein 14-Jhriger aus dem Bezirk Wels-Land. Vor der Kreuzung mit der Eferdinger Strae hielt er sein Mofa an. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 29-jhriger Eferdinger seinen Pkw auf der Eferdinger Strae in Richtung Sden. Der Mopedlenker fuhr langsam weg und wollte die Kreuzung geradeaus berqueren. Pltzlich kam aus der Sicht des Mopedlenkers von links der Pkw des 29-jhrigen Eferdingers und es kam zur Kollision. Der Mopedlenker und sein Beifahrer wurden schwer verletzt, wobei der der Lenker mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus verbracht wurde. Sein Sozius und ein Kleinkind im Pkw der Eferdinger Familie wurden mit der Rettung in ein Krankenhaus verbracht. Die Eltern des Kleinkindes wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Wels war ebenfalls vor Ort und fhrte die Straenreinigung durch.

Oberösterreich
Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 20.05.2024 - 12:22

Allgemeines
Bezirk Schrding

Nachdem am 18. Mai 2024 gegen 1 Uhr Frh in der Gemeinde Kopfing eine Holzhtte eines landwirtschaftlichen Gebudes in Flammen aufging und die Flammen auf das leerstehende angrenzende Stallgebude bergriffen, stand am 20. Mai 2024 um 00:30 Uhr in der Gemeinde Diersbach ein ebenso leerstehendes Stallgebude in Vollbrand. Bei beiden Einstzen wurden keine Personen verletzt. Bei beiden Brandfllen wurde die Brandstelle am Tag nach dem Brand von einem Brandsachverstndigen der Brandverhtungsstelle Obersterreich gemeinsam mit einem brandkundigen Polizeibeamten begutachtet. Dabei konnten keine Hinweise auf technische Defekte aufgefunden werden bzw. sind diese auszuschlieen. In den konkreten beiden Fllen kann hingegen Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Das Landeskriminalamt O hat die Ermittlungen in beiden Fllen bernommen.

Oberösterreich
Verkehrsschwerpunkt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 20.05.2024 - 11:20

Allgemeines
Linz Stadt

Die Polizei Linz fhrte in der Nacht auf heute ebenso einen Verkehrsschwerpunkt durch. Dabei wurden 36 Anzeigen nach verkehrsrechtlichen Bestimmungen erstattet. 5 Lenkern wurden dabei die Kennzeichen ihrer Fahrzeuge abgenommen. Die Geschwindigkeit von 3946 Fahrzeugen wurde gemessen und dabei 99 Geschwindigkeitsbertretungen festgestellt. Weiters wurden zahlreiche Organmandate eingehoben.

Oberösterreich
Verkehrsschwerpunkt
authorsymbol Polizei Obersterreich - Presse, 20.05.2024 - 11:09

Allgemeines
Bezirk Linz-Land / Landesverkehrsabteilung

Die Polizei des Bezirkes Linz-Land fhrte in der Nacht auf den 20. Mai 2024, gemeinsam mit Krften der Landesverkehrsabteilung, der BH Linz-Land und Sachverstndigen der O-Landesregierung verkehrsrechtliche Kontrollttigkeiten durch. Dabei wurden rund 50 Fahrzeuge berprft und einer technischen Kontrolle unterzogen, 8833 Radarmessungen durchgefhrt, wobei 255 davon mit Anzeigen an die Behrde abgearbeitet wurden. 33 Lenkern wurden die Kennzeichen von ihren Fahrzeugen abgenommen. Zustzlich wurden 219 Verwaltungsanzeigen nach der StVO und dem Fhrerscheingesetz erstattet und etliche Organmandate ausgestellt.