logo

Newsauswahl:

Polizeinews aus Oberösterreich:

04.04.2020, Samstag
Oberösterreich
Hund fiel Frau an
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.04.2020 - 11:52

Allgemeines
Bezirk Braunau

Ein 4-jähriger Mischlingsrüde entlief am 4. April 2020 gegen 9:55 Uhr in der Gemeinde Eggelsberg aus einem umzäunten und zusätzlich mit einem elektrischen Weidezaun gesicherten Grundstück. Das Tier konnte entkommen, weil der 2-jährige Sohn der 29-jährigen Halterin die Eingangstür geöffnet hatte. Der Hund lief direkt zu einem ca. 30m entfernten Anwesen, wo sich eine 57-Jährige Frau in der Einfahrt aufhielt. Er fiel die Frau sofort an, stieß sie um und biss sie mehrfach in die Unterarme bzw. den Oberkörper. Die 57-Jährige erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Oberösterreich
Mit Kettensäge verletzt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.04.2020 - 10:25

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein 33-Jähriger half am 4. April 2020 gegen 10:10 Uhr in Mondsee seinem 28-jährigen Freund, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck, beim Umschneiden mehrerer ca. vier bis zehn Zentimeter dicker Haselnusssträucher. Während der 33-Jährige mit einer Kettensäge schnitt, zog der 28-Jährige an den Sträuchern. Dabei schnellte die Säge hoch und verletzte den 28-Jährigen am linken Unterarm. Er wurde nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber zum UKH Salzburg geflogen.

Oberösterreich
Forstunfall
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.04.2020 - 07:59

Allgemeines
Bezirk Grieskrichen

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen schnitt am 3. April 2020 am Nachmittag alleine im Quellgebiet der Faulen Aschach in der Gemeinde Kallham mit einer Motorsäge eine dürre Erle um. Dabei brach der Baum ca. einen Meter oberhalb der Schnittstelle. Er traf den 51-Jährigen und verletzte ihn schwer. Der Mann wurde gegen 18:30 Uhr von seiner Gattin neben dem Baum liegend gefunden. Er wurde von der Feuerwehr geborgen und nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Oberösterreich
Pkw stürzte über steile Böschung
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 04.04.2020 - 05:58

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 4. April 2020 gegen 3:25 Uhr mit seinem Pkw auf der B127 in Kleinzell in Richtung Linz. Bei Straßenkilometer 33,3 prallte er aus noch ungeklärter Ursache gegen die Leitschiene, kam anschließend von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Fahrzeug über eine steil abfallende Böschung. Dabei erlitt er schwere Verletzung. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung in das Keplerklinikum Linz eingeliefert. Sein 32-jähriger Beifahrer aus dem Bezirk Wels-Land wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Klinikum Rohrbach verbracht.

03.04.2020, Freitag
Oberösterreich
Mann nach Körperverletzung von Einsatzkommando Cobra festgenommen
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 03.04.2020 - 16:24

Allgemeines
Bezirk Braunau

Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Braunau war am Vormittag des 3. April 2020 mit seinem Fahrrad im Stadtgebiet von Mattighofen unterwegs. Gegen 10:10 Uhr blieb er am Stadtplatz vor einem Pärchen stehen und schlug einem 20-Jährigen aus dem Bezirk Braunau zweimal mit der Faust gegen den Kopf. Beim zweiten Schlag dürfte der 35-Jährige einen metallischen Gegenstand verwendet haben. Anschließend fuhr der Mann kommentarlos davon. Später wurde bekannt, dass der Verdächtige bereits kurz zuvor das Pärchen provoziert hatte. Der 20-Jährige erlitt durch die Attacke eine Schwellung und eine Platzwunde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried wurde der 35-Jährige vom Einsatzkommando Cobra gegen 15:15 Uhr im Stadtgebiet von Mattighofen festgenommen. Während der Einvernahme beschädigte der 35-Jährige noch eine Tischplatte sowie eine Tastatur. Außerdem riss er im Arrestraum mehrere Fliesen von der Wand. Der Mann wurde gegen 17:05 Uhr in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Oberösterreich
Pensionist geriet mit Zeigefinger in Kreissäge
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 03.04.2020 - 16:21

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden war am 3. April 2020 gegen 16:05 Uhr damit beschäftigt, mit einer Tischkreissäge Holzleisten zuzuschneiden. Dabei geriet er mit dem rechten Zeigefinger in das laufende Sägeblatt und trennte sich diesen fast gänzlich ab. Der Pensionist konnte sich noch selbst zu seinem Sohn begeben, dieser verständigte anschließend die Rettung. Der 60-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber "Martin 3" in das Unfallkrankenhaus nach Linz geflogen.

Oberösterreich
Bei Grenzkontrolle gefälschte Kennzeichen sichergestellt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 03.04.2020 - 15:45

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 45-jähriger rumänischer Staatsbürger wurde am 3. April 2020 gegen 9:45 Uhr am Grenzübergang Suben einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion Ried fest, dass am Fahrzeug gefälschte belgische Kennzeichen montiert waren. Diese wurden sichergestellt und der Lenker angezeigt.

Oberösterreich
Ehepaar bei Auffahrunfall verletzt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 03.04.2020 - 13:47

Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land war am 3. April 2020 gegen 13:40 Uhr gemeinsam mit seiner 31-jährigen Ehefrau auf der Gmundener Straße, B144, Richtung Wels unterwegs. Im Bereich des Hauptbahnhofes Lambach musste der 36-Jährige vor einem Schutzweg aufgrund eines Fußgängers anhalten. Dies dürfte eine nachkommende 42-jährige Autolenkerin aus Wels zu spät bemerkt haben und fuhr auf den Wagen des 36-Jährigen auf. Der Mann und seine Ehefrau wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mittels Bergeschere geborgen werden. Beide wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels gebracht.

Oberösterreich
Gewerbsmäßige Ladendiebstähle geklärt
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 03.04.2020 - 07:03

Allgemeines
Bezirk Ried

Ein in seiner Freizeit befindlicher Polizist bemerkte am Nachmittag des 14. März 2020 im Bereich eines Baumarktes in Aurolzmünster zwei weibliche Personen, die sich verdächtig verhielten. Er verständigte daraufhin seine Kollegen der zuständigen Polizeiinspektion Aurolzmünster. Die Polizisten konnten schließlich vor Ort eine 46-jährige Frau und deren 72-jährige Mutter, beide aus dem Bezirk Braunau, anhalten und kontrollieren. Beide Frauen stimmten einer freiwilligen Nachschau in deren Pkw zu. Im Kofferraum und auf der Rücksitzbank fanden die Polizisten neben originalverpackten Lebensmitteln und weiteren Gebrauchsgegenständen auch noch zwei Paar neue Schuhe, als auch zwei neue Akku-Bohrschrauber, jedoch ohne Akkus. Da keine Kaufbelegte vorgelegt werden konnten, erhärtete sich für die Beamten der Verdacht einer strafbaren Handlung. Nach anfänglichem Leugnen gestanden die beiden Frauen schließlich doch, die Waren zuvor aus einem Geschäft und einem Baumarkt in Ried gestohlen zu haben. Bei der darauffolgenden Vernehmung auf der PI Aurolzmünster bestritten die beiden weitere Ladendiebstähle. Aufgrund weiterer Verdachtsmomente und des Umstandes, dass im Bereich des Kontrollortes noch weitere im Freien deponierte offensichtlich gestohlene Gegenstände aus dem dortigen Baumarkt aufgefunden wurden, wurden die Frauen ersucht, einer weiteren freiwilligen Nachschau an deren Wohnadresse zuzustimmen. Da sie dem nicht zustimmten, ordnete die Staatsanwaltschaft Ried eine Hausdurchsuchung an. Bei der Durchsuchung des Wohnhauses samt Nebengebäude fanden die Beamten eine Vielzahl an verschiedenen Gegenständen, wie Elektro- und Gartenwerkzeuge, Rasierklingen, Toilettenartikel, Uhren, Schreibwaren, Computerspiele und Zubehör, Bekleidung, Ledergeldbörsen, Rucksäcke, etc., die offensichtlich von Diebstählen stammten. Insgesamt katalogisierten die Polizisten ca. 1100 verschiedene Artikel im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die beiden Beschuldigten gaben schließlich zu, in den letzten eineinhalb Jahren gemeinsam im Zuge von täglichen Einkaufsfahrten in Kaufgeschäften, Baumärkten, Schreibartikelgeschäften und sonstigen Geschäften in den Bezirken Ried, Braunau, Vöcklabruck, als auch in Deutschland, Diebstähle begangen zu haben. Die beiden Frauen werden angezeigt.

Oberösterreich
Rumäne wies sich mit gefälschtem Führerschein aus
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 03.04.2020 - 04:08

Allgemeines
Fremden- und Grenzpolizeiliche Abteilung

Ein 35-jähriger rumänischer Staatsbürger wurde am 2. April 2020 gegen 18 Uhr im Zuge der Grenzkontrollen am Grenzübergang Suben angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Pkw nicht mehr zum Verkehr zugelassen war. Außerdem wies er sich mit einem total gefälschten rumänischen Führerschein aus, dieser wurde sichergestellt. Der Mann wird angezeigt.

02.04.2020, Donnerstag
Oberösterreich
Flüchtender Mopedlenker kollidierte mit Dienstfahrzeug
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 02.04.2020 - 18:31

Allgemeines
Bezirk Braunau

Polizisten der Polizeiinspektion Altheim konnten am 2. April 2020 gegen 17 Uhr im Zuge der Streifentätigkeit im Gemeindegebiet Mining, zwei Mopedlenker aus Richtung Badesee wahrnehmen, wobei an einem der beiden Mopeds kein Kennzeichen angebracht war. An der Kreuzung bogen die beiden Mopedlenker in Richtung der Beamten ein und fuhren direkt auf den Streifenwagen zu. Die Beamten versuchten mit eingeschaltetem Blaulicht, als auch mit Armzeichen aus dem Fahrzeug, die Mopedfahrer anzuhalten. Weiters wurde das Dienstfahrzeug quer zur Fahrbahn abgestellt, um den Weg abzusperren. Der Mopedlenker ohne Kennzeichen versuchte schließlich zwischen dem Streifenwagen und der Böschung durchzufahren, um sich der Anhaltung zu entziehen. Dabei touchierte das Moped mit dem Dienstfahrzeug und der Lenker kam seitlich zu Sturz. In der Folge stand der Lenker wieder auf und versuchte mit dem Moped zu flüchten. Die zwischenzeitlich ausgestiegenen Beamten konnten dies jedoch verhindern. Der 16-jährige Bursche aus dem Bezirk Braunau erlitt beim Sturz leichte Verletzungen an der Hand. Am Moped und am Dienstfahrzeug entstand leichter Sachschaden. Der Bursche wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretung, mitunter auch Fahren ohne gültige Lenkberechtigung, der Bezirkshauptmannschaft Braunau angezeigt.

Oberösterreich
Pkw prallte gegen Traktoranhänger
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 02.04.2020 - 16:10

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein 17-jähriger Bursche aus dem Bezirk Vöcklabruck war am 2. April 2020 gegen 15 Uhr mit einem Traktor samt angehängter Wiesenegge auf der Atzbacher Landesstraße aus Atzbach kommend in Richtung Ottnang unterwegs. Im Gemeindegebiet Atzbach bog er mit dem Traktor links in eine Hauszufahrt ein. Im gleichen Moment wurde er von einem nachkommenden Pkw, gelenkt von einem 22-jährigen Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck, überholt. Der Pkw stieß gegen die Wiesenegge, wodurch die Zugmaschine um 180 Grad gedreht wurde und auf der Zufahrt schwer beschädigt zum Stillstand kam. Der Pkw-Lenker wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck verbracht. Der 17-Jährige blieb unverletzt. Die Alkotests verliefen negativ.

Oberösterreich
Unfall bei Überholvorgang
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 02.04.2020 - 14:42

Allgemeines
Bezirk Ried

Ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Ried war am 2. April 2020 gegen 8:45 Uhr mit seinem Pkw auf der Mehrnbacher Landesstraße, L1083, von Mehrnbach in Richtung Eitzing unterwegs. Im Gemeindegebiet Eitzing wollte er auf die Gemeindestraße Probenzing Richtung Langdorf links abbiegen. Gerade als dieser mit seinem Fahrzeug in die Gemeindestraße abbiegen wollte, überholte ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck mit seinem Pkw den Pkw des 53-Jährigen. Das Fahrzeug des 65-Jährigen prallte in die linke vordere Seite des Pkw von dem 53-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralles riss es beim Pkw des 53-Jährigen einen Teil der linken vorderen Achse heraus und das Fahrzeug schleuderte ca. 70 Meter der Straße entlang bis es im Feld zum Stillstand kam. Der 53-jährige Lenker wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Der Pkw des 65-Jährigen wurde durch den Aufprall an der rechten Seite schwer beschädigt und ca. 150 Meter in die angrenzende Wiese geschleudert. Der Lenker blieb dabei unverletzt. Ein an beiden Lenkern durchgeführter Alkomattest verlief negativ.

Oberösterreich
Unfall mit zwei Sattelkraftfahrzeugen
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 02.04.2020 - 14:27

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Ein 45-jähriger tschechischer Staatsbürger lenkte am 2. April 2020 gegen 8:30 Uhr sein Sattelzugfahrzeug samt Anhänger von der Innkreisautobahn, Fahrtrichtung Graz, in den Parkplatz Oberham Süd und parkte auf der linksseitigen markierten Parkfläche. Ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Kirchdorf lenkte zur selben Zeit sein Sattelzugfahrzeug samt Anhänger ebenfalls in die Parkplatzeinfahrt und in der Folge mit einer Geschwindigkeit von ca. 85 km/h in den Parkplatz ein. Im Anschluss fuhr der Mann mit seinem Fahrzeug ungebremst und aus unbekannten Gründen gegen das abgestellte Sattelkraftfahrzeug samt Anhänger des 45-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der 56-Jährige musste von der Feuerwehr mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde im Anschluss mit schweren Verletzungen ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Der 45-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Oberösterreich
Fund einer Fliegerbombe
authorsymbol Polizei Oberösterreich - Presse, 02.04.2020 - 14:03

Allgemeines
Stadt Linz

Ein Baggerfahrer entdeckte am 4. April 2020 gegen 8:20 Uhr im Zuge von Grabungsarbeiten bei der Gleisanlage in der Prinz-Eugen-Straße in Linz in etwa einem Meter Tiefe eine Fliegerbombe. Ein sprengstoffkundiges Organ (SKO), als auch der Entminungsdienst wurden verständigt. Mitarbeiter der Firmen im 100 Meter Gefahrenbereich, sowie Personen der nahegelegenen Kleingartensiedlung, wurden zügig aus dem Gefahrenbereich zu einem Sammelpunkt gebracht. Nach Eintreffen des SKO und des Entminungsdienstes konnte rasch "Entwarnung" gegeben werden. Es handelte sich um eine etwa 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe, allerdings ohne Zündeinheit. Gegen 10:20 Uhr konnten alle Maßnahmen aufgehoben werden. Die Fliegerbombe wurde durch den Entminungsdienst abtransportiert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr Informationen